Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Physik: 9 Jobs in Charlottenburg-Wilmersdorf

Berufsfeld
  • Physik
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 4
  • Bildung & Training 1
  • Elektrotechnik 1
  • Feinmechanik & Optik 1
  • It & Internet 1
  • Medizintechnik 1
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 8
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 9
  • Home Office 1
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 5
  • Feste Anstellung 3
  • Ausbildung, Studium 1
Physik

Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) / (m/w/d) Joint Lab Integrierte Quantensensoren - Lasersysteme für die Quantenkommunikation auf Kleinsatelliten -

Do. 23.09.2021
Berlin
Die Ferdinand-Braun-Institut gGmbH, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) ist ein international führendes Forschungsinstitut auf den Gebieten der Diodenlaser, UV-LEDs und der Mikrowellenbauelemente. Auf der Basis von III/V Halbleitern erforscht und realisiert es Komponenten und Systeme u.a. für Anwendungen in Kommunikation, Verkehrs- und Produktionstechnik, Medizin und Biotechnologie. Es verfügt über die gesamte Wertschöpfungskette vom Design bis zu lieferfertigen Systemen. Das Joint Lab Integrated Quantum Sensors sucht eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) für die Entwicklung eines Diodenlasersystems für die Quantenkommunikation auf Kleinsatelliten. (Kennziffer 28/21)Ihre Arbeiten konzentrieren sich auf Entwicklung, Aufbau und Charakterisierung eines Diodenlasersystems als Pumpquelle für eine Einzelphotonquelle. Das Lasersystem soll im Rahmen Ihrer Tätigkeit für den Einsatz auf Kleinsatelliten qualifiziert, in einer Nutzlast integriert und in der letzten Phase im Weltraum betrieben werden. Für Ihre Forschung wird Ihnen dazu ein mit moderner Gerätetechnik ausgestattetes Aufbau- und Messtechniklabor zur Verfügung stehen. Die Arbeiten erfolgen in enger Kooperation mit nationalen und internationalen Partnern aus dem akademischen sowie industriellen Bereich.Voraussetzung ist ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in den Fächern Physik, Photonik oder Elektrotechnik. Eine Promotion im Fach Physik oder ähnlichem Fachgebiet mit Schwerpunkt Optik oder Lasertechnologie ist wünschenswert. Erfahrungen im Aufbau von robusten und kompakten optischen Systemen, z.B. für den Einsatz auf Weltraumplattformen sind zwingend erforderlich. Hervorragende Kenntnisse in Diodenlasertechnologie und Erfahrung in der Projektkoordination sowie mit Industrieprojekten sind wünschenswert. Teamfähigkeit und engagiertes, selbständiges Arbeiten sowie ein sicherer Umgang mit der englischen Sprache werden vorausgesetzt.Wir bieten eine anspruchsvolle interdisziplinäre Tätigkeit. Die Vergütung erfolgt nach TVöD (Bund). Die Stelle kann zum nächstmöglichen Termin besetzt werden und ist zunächst auf 2 Jahre befristet.Ein besonderes Augenmerk kommt der Gleichstellung der Geschlechter zu. Das Institut ist bestrebt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Ausbildung zur*zum Mikrotechnolog*in

Mi. 22.09.2021
Berlin
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ZUVERLÄSSIGKEIT UND MIKROINTEGRATION IZM DU INTERESSIERST DICH FÜR NEUE TECHNOLOGIEN IN DER MIKROELEKTRONIK? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN DIR EINEN INNOVATIVEN AUSBILDUNGSPLATZ! AUSBILDUNG ZUR*ZUM MIKROTECHNOLOG*IN Das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM Berlin bietet Dir ab dem 1. September 2022 einen modernen Ausbildungsplatz im Hightech-Beruf als Mikrotechnolog*in mit dem Schwerpunkt Mikrosystemtechnik.Im Mittelpunkt der dreijährigen Ausbildung steht das Arbeiten in den Laboren und Reinraumbereichen des Instituts. Du wirst von unserem Ausbildungsteam unterstützt und erhältst dabei eine breit angelegte Ausbildung, die praxisnah und in die Forschungsaufträge des Instituts eingebettet erfolgt. Die Arbeit im Labor ist abwechslungsreich, denn Forschung heißt, Neues auszuprobieren und nicht jeden Tag das Gleiche zu machen. Neben den notwendigen Grundlagen erlernst Du, modernste physikalisch-chemische Verfahren der Aufbau- und Verbindungstechnik zu betreuen, zu kontrollieren und zu optimieren. Auf unseren Institutsseiten kannst Du noch mehr über den Ausbildungsberuf als Mikrotechnolog*in erfahren.Du bist Abgänger*in eines technischen Oberstufenzentrums oder hast das Abitur erfolgreich abgeschlossen, auch Studienabbrecher*innen sind sehr willkommen. Der Beruf ist sehr gut für beide Geschlechter geeignet, etwa die Hälfte unserer Auszubildenden sind im Schnitt weiblich. Wir erwarten von Dir Freude an Naturwissenschaften und Technik sowie gutes Kommunikationsvermögen mit Deinen Teamkolleg*innen. Vorerfahrung im Bereich Chemie, Physik, Technik oder Elektronik ist von Vorteil, aber keine Bedingung. Du verfügst idealerweise über handwerkliches Geschick, Konzentrationsvermögen und ein gutes Sehvermögen, denn Du arbeitest oft mit Pinzette und Mikroskop an winzig kleinen Bauelementen. Du erhältst eine Duale Ausbildung mit IHK-Abschluss Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD). Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre, kann aber bei Vorliegen entsprechender Vorkenntnisse um ein Jahr verkürzt werden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Physiker/ Mathematiker/ Naturwissenschaftler als Berater (m/w/d)

Mo. 20.09.2021
Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, Leipzig, München, Stuttgart
Als Berater für Business IT-Transformationen gestalten wir mit über 600 Mitarbeiter:innen die IT führender Finanzdienstleister und Industrieunternehmen. Als verlässlicher Partner schaffen wir mit unseren Kunden wie z.B. Deutsche Bank, BMW, Daimler, GLS und Deutsche Bahn die Basis für deren Business von Morgen. Wir zählen seit Jahren zu den wachstumsstärksten Unternehmensberatungen Deutschlands.Nach dem Abschluss deiner Promotion oder deines Masters steigst du bei uns als (Senior) Consultant ein. Mit der passenden Projektauswahl, einem Mentor oder einer Mentorin und Einstiegstrainings sorgen wir dafür, dass du schnell auf dem Projekt ankommst und on the job das für deine Themen erforderliche Wissen erlangst. Du übernimmst zunehmend Verantwortung, bekommst regelmäßig Feedback und Coaching durch den Projektverantwortlichen und wir definieren gemeinsam deinen Entwicklungspfad. An diesen Themen arbeitest du typischerweise: Strategische Geschäftsmodelle zur Innovation und Effizienzsteigerung gemeinsam mit wesentlichen Entscheidern beim Kunden erarbeiten Je nach gewünschtem Fokus: fachliche oder technische Herausforderungen analysieren und Lösungsansätze entwickeln Im Programm-Management erste Steuerungsaufgaben für Transformationen und in IT-Umsetzungsprojekten übernehmen Sehr guter Hochschulabschluss in Physik, Mathematik oder einem anderen naturwissenschaftlichen Studiengang Interesse an strategischen Fragestellungen großer Konzerne, u.a. im Digitalisierungskontext Überdurchschnittliches Abstraktionsvermögen, Teamgeist und analytische Denkweise Sich nach eigenen Interessen entwickeln und die passenden Projekte dafür bekommen In interdisziplinären Projektteams zusammenarbeiten und von erfahrenen Kolleg:innen lernen - aus der Physik, über die Informatik bis zur Wirtschaftswissenschaft Unser 4-3-1 Prinzip: 4 Tage beim Kunden, max. 3 Nächte am Projektstandort und freitags an Ihrem Heimatstandort - Berlin, Bonn, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart oder Wien
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) / (m/w/d) - Entwicklung halbleiterbasierte Spektroskopiezellen für optisch gepumpte Magnetometer -

Mo. 20.09.2021
Berlin
Die Ferdinand-Braun Institut gGmbH, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) ist ein international führendes Forschungsinstitut auf den Gebieten der Diodenlaser, UV- LEDs und der Mikrowellenbauelemente. Auf der Basis von III/V Halbleitern erforscht und realisiert es Komponenten und Systeme u.a. für Anwendungen in Kommunikation, Verkehrs- und Produktionstechnik, Medizin und Biotechnologie. Es verfügt über die gesamte Wertschöpfungskette vom Design bis zu lieferfertigen Systemen. Das Joint Lab Integrated Quantum Sensors sucht eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) für die Entwicklung, den Aufbau und die Charakterisierung von Mikrogaszellen für die Spektroskopie von Alkaliatomen (z.B. Rubidium, Cesium). (Kennziffer 32/21)Sie sind verantwortlich für die Entwicklung der Herstellungsprozesse für die Mikrogaszellen auf Basis der am FBH etablierten Fertigungstechnologien für Halbleiterbauelemente. Sie erproben die Mikrogaszellen und setzen sie in optisch gepumpten Magnetometern für die Messung biomagnetischer Felder ein.Sie haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in Physik, Materialwissenschaften oder einem angrenzenden natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengang abgeschlossen. Eine Promotion im Fach Physik oder ähnlichem Fachgebiet mit Schwerpunkt Prozesstechnologie ist wünschenswert. Sie begeistern sich für physikalisch-technische Themen mit direktem Anwendungsbezug und verfügen über hervorragende Kenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Bereiche Fertigungsprozesse der Mikrotechnologie Laserspektroskopie Frequenzmetrologie Halbleiter Prozesstechnologie Wünschenswert sind Erfahrungen in der Entwicklung und Fertigung von integrierten optischen Systemen, Halbleiterstrukturen (inkl. thermischem, elektrischem und mechanischem Design) ebenso wie Programmierkenntnisse. Sie besitzen Erfahrung in Projektarbeit, Projektkoordination und Industrieprojekten. Teamfähigkeit und engagiertes, selbständiges Arbeiten sowie ein sicherer Umgang mit der englischen Sprache werden vorausgesetzt. Spaß an präparativer Arbeit, manuelles Geschick und die Eignung für die Arbeit in Reinsträumen runden Ihr Profil ab.Wir bieten eine anspruchsvolle interdisziplinäre Tätigkeit. Die Arbeiten erfolgen in enger Kooperation mit nationalen Partnern aus dem akademischen sowie industriellen Bereich. Es erwartet Sie ein kollegialer Umgang, ein familienfreundliches Umfeld und eine umfangreiche technische Infrastruktur in mehreren Reinsträumen sowie Aufbau- und Messtechniklabors, die beste Möglichkeiten zur kreativen Entfaltung bietet. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Das FBH unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Stelle kann zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden und ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Ein besonderes Augenmerk kommt der Gleichstellung der Geschlechter zu. Das Institut ist bestrebt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Referent (m/w/d) Physik, Umweltinformatik, Angewandte Informatik im Fachgebiet Radonmetrologie der Abteilung Umweltradioaktivität

Fr. 17.09.2021
Berlin
Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt. Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als Wissenschaftlicher Referent (m/w/d) Physik, Umweltinformatik, Angewandte Informatik im Fachgebiet „Radonmetrologie“ der Abteilung „Umweltradioaktivität“ Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Wir unterstützen im Rahmen unserer Aufgaben durch wissenschaftliche Forschung das BMU. Für eine sachgerechte Bewertung von Risiken sind fundierte Informationen erforderlich. So sind Messergebnisse der Radonkonzentration zusammen mit relevanten Rahmeninformationen geeignet, das Wissen über die Radonsituation an Arbeitsplätzen zu vertiefen. Das Fachgebiet Radonmetrologie setzt derzeit ein Konzept zur elektronischen Datenübermittlung von Radonmessdaten sowie zu deren automatisierter Erfassung, Verarbeitung und dauerhaften Speicherung um. Besonderer Wert wird auf die Nutzerfreundlichkeit der Anwendung, den Schutz personenbezogener Daten und die Integrität der Daten gelegt. Bereits im Herbst 2021 werden wir die Datenerfassung in Betrieb setzen und haben daher bereits Vorarbeiten geleistet. Sie übernehmen die weitgehend eigenständige fachseitige Projektleitung für die Realisierung und damit auch die Koordination und Steuerung des extern beauftragten Entwicklungsprojektes Sie arbeiten dem Projektteam den weiteren fachlich-konzeptionellen Input zur Entwicklung der Webfrontend- und Datenbankoberflächen sowie der Konzeption von Nutzer- und Rollenverwaltung zu Sie finalisieren die aus fachlichen und rechtlichen Zusammenhängen abgeleiteten Formularinhalte, die durch den Dienstleister zu berücksichtigen sind Sie erstellen in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern ein bedienerfreundliches Webfrontend und sichern ein rasches „go-live“ der Anwendungen Sie unterstützen fachlich begründet die Plausibilitätsprüfung von Eingabewerten, beachten den erforderlichen Schutz personengebundener Daten und sichern die Integrität der Daten Sie sichern die Kommunikation im Projekt, im Verlauf der Inbetriebnahme und der Erprobung des Systems Sie stehen im intensiven Austausch mit den Schnittstellennutzer*innen des Systems, sowohl den internen Nutzer*innen des BfS sowie den Übermittelnden der Messdaten und den Landesbehörden Sie unterstützen das Fachgebiet auch bei der Schulung externer Nutzer*innen und greifen Anregungen zur Optimierung der Anwendung auf Auf der Basis erster Erfahrungen nach Inbetriebsetzung werden Sie die konzeptionelle Weiterentwicklung der Wissensbasis und seiner Nutzung vorbereiten; dazu identifizieren Sie das Optimierungs- und Entwicklungspotential der Fachanwendung(en) und seiner Schnittstellen Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (universitäres Diplom oder Master) der Fachrichtungen Physik, Umweltinformatik, der Angewandten Informatik oder einen vergleichbaren Abschluss Sie bringen grundlegende Kenntnis der fachlichen und rechtlichen Grundlagen und Zusammenhänge des Schutzes vor Radon mit Sie besitzen Erfahrungen in der Koordination und Steuerung von agilen IT Projekten im Sinne eines fachlichen Ansprechpartners (Product Owners) und Projektleiters Die aktive Gestaltung der Kommunikation in einer komplexen Stakeholder-Landschaft ist für Sie keine Herausforderung, sondern Motivation Sie sind bereit, Ihre Kenntnisse der modernen IT-Systemarchitekturen und Softwareentwicklungsmethoden einzubringen und zu erweitern Sie verfügen über Erfahrung mit der Architektur, der Konzeption und der Nutzung von relationalen Datenbanken (idealerweise ORACLE Apex sowie Verwendung von SQL-Befehlen) Sie bringen ausgeprägte Fähigkeiten zur Einarbeitung in fachliche Zusammenhänge mit Ihre Aufgaben erledigen Sie selbstständig, qualitätsbewusst und fristgerecht, und mit ausgeprägter sozialer Kompetenz Sie begegnen Ihren Aufgaben mit einem hohen Maß an Einsatzbereitschaft und Kreativität und sind es gewohnt, in interdisziplinären Teams zu arbeiten Wir bieten Ihnen in einem auf 48 Monate befristeten Arbeitsverhältnis im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 10318 Berlin) sowie Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 14 TVöD) Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung Möglichkeit zum Mobilen Arbeiten Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Senior Lead Engineer Optical Design (m/w/x)

Do. 16.09.2021
Berlin
Sich etwas Neues trauen, über sich hinauswachsen und dabei die Grenzen des Machbaren neu definieren. Genau das ist es, was unsere Mitarbeiter täglich leben dürfen und sollen. Um mit unseren Innovationen ein Zeichen zu setzen und Großartiges zu ermöglichen. Denn hinter jedem erfolgreichen Unternehmen stehen eine ganze Menge faszinierende Menschen. In einem offenen und modernen Umfeld mit zahlreichen Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten, arbeiten die Mitarbeiter bei ZEISS in einer Kultur, die von Expertenwissen und Teamgeist geprägt ist. All das wird getragen von der besonderen Eigentümerstruktur und dem langfristigen Ziel der Carl-Zeiss-Stiftung: Wissenschaft und Gesellschaft gemeinsam voranzubringen.Heute wagen. Morgen begeistern.Vielfalt ist ein Teil von ZEISS. Wir freuen uns unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität auf Ihre Bewerbung.Jetzt, in weniger als 10 Minuten bewerben. in Entwicklungsprojekten im Bereich Intraokularlinsen (IOL) die technische Verantwortung übernehmen Ihr hohes kreatives Potential einbringen, um zukunftsweisende Innovationen zu identifizieren Ihre langjährige Berufserfahrung nutzen, um die IOL-Entwicklung methodisch weiterzuentwickeln sowie innerhalb Ihres Teams zur fachlichen Weiterbildung beizutragen in Abstimmung mit dem Produktmanagement Produktanforderungen analysieren und Pflichtenhefte erstellen in enger Zusammenarbeit mit dem Projektleiter und innerhalb eines interdisziplinären Teams aus Entwicklung, Produktmanagement, Regulatory und Clinical Affairs, Engineering und Einkauf diese Ideen in erfolgreiche Produkte umsetzen Produkte in technischen Fragen über den gesamten Lebenszyklus betreuen Kooperationen mit externen Partnern in der Industrie und in Forschungseinrichtungen aufbauen und pflegen einen Abschluss in Physik, Maschinenbau, Medizintechnik oder einem vergleichbaren Studiengang mit Schwerpunkt in Optik und optischen Technologien, idealerweise mit Promotion ausgeprägte analytische und konzeptionelle Kompetenzen sowie eine systematische und zielorientierte Vorgehensweise bei der Lösung von Problemen ein hohes Maß an Kreativität, Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft Erfahrung in der praktischen Arbeit mit optischen Experimenten und Messgeräten fundierte Kenntnisse in einer Optikdesign-Software wie z.B. Zemax ein gutes Verständnis der Physiologie des Auges und im besten Fall Erfahrung in der Modellierung visueller Wahrnehmungsprozesse an der Schnittstelle zwischen Auge und Gehirn bestenfalls mehrjährige Erfahrung in der Entwicklung von Intraokularlinsen fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie Spaß an der Arbeit in internationalen Teams Wofür wir seit 170 Jahren stehen: Pioniergeist und Bodenhaftung. ZEISS bietet seinen Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld, überdurchschnittliche Benefits sowie vielfältige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Entscheiden Sie Sich für ZEISS. Die verschiedenen Unternehmensbereiche sowie die zentralen Konzern- und Servicefunktionen bei ZEISS bieten zahlreiche berufliche Möglichkeiten für alle Fachrichtungen.
Zum Stellenangebot

Lead Engineer Optical Design (m/w/x)

Do. 16.09.2021
Berlin
Sich etwas Neues trauen, über sich hinauswachsen und dabei die Grenzen des Machbaren neu definieren. Genau das ist es, was unsere Mitarbeiter täglich leben dürfen und sollen. Um mit unseren Innovationen ein Zeichen zu setzen und Großartiges zu ermöglichen. Denn hinter jedem erfolgreichen Unternehmen stehen eine ganze Menge faszinierende Menschen. In einem offenen und modernen Umfeld mit zahlreichen Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten, arbeiten die Mitarbeiter bei ZEISS in einer Kultur, die von Expertenwissen und Teamgeist geprägt ist. All das wird getragen von der besonderen Eigentümerstruktur und dem langfristigen Ziel der Carl-Zeiss-Stiftung: Wissenschaft und Gesellschaft gemeinsam voranzubringen.Heute wagen. Morgen begeistern.Vielfalt ist ein Teil von ZEISS. Wir freuen uns unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität auf Ihre Bewerbung.Jetzt, in weniger als 10 Minuten bewerben. in Entwicklungsprojekten im Bereich Intraokularlinsen (IOL) die technische Verantwortung übernehmen Ihr hohes kreatives Potential einbringen, um zukunftsweisende Innovationen zu identifizieren in Abstimmung mit dem Produktmanagement Produktanforderungen analysieren und Pflichtenhefte erstellen in enger Zusammenarbeit mit dem Projektleiter und innerhalb eines interdisziplinären Teams aus Entwicklung, Produktmanagement, Regulatory und Clinical Affairs, Engineering und Einkauf diese Ideen in erfolgreiche Produkte umsetzen im Austausch mit dem Process Engineering unsere Fertigungstechnologien weiterentwickeln Produkte in technischen Fragen über den gesamten Lebenszyklus betreuen einen Abschluss in Physik, Maschinenbau, Medizintechnik oder einem vergleichbaren Studiengang mit Schwerpunkt in Optik und optischen Technologien Freude daran mit neuen Ideen und Lösungsansätzen theoretisch und praktisch zu experimentieren und haben dies nachweislich unter Beweis gestellt, z.B. im Rahmen einer Promotion ausgeprägte analytische und konzeptionelle Kompetenzen sowie eine systematische und zielorientierte Vorgehensweise bei der Lösung von Problemen ein hohes Maß an Kreativität, Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft Erfahrung in der praktischen Arbeit mit optischen Experimenten und Messgeräten fundierte Kenntnisse in einer Optikdesign-Software wie z.B. Zemax Expertise zu Fertigungstechnologien für optische Komponenten aus Kunststoff CAD Kenntnisse fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie Spaß an der Arbeit in internationalen Teams Wofür wir seit 170 Jahren stehen: Pioniergeist und Bodenhaftung. ZEISS bietet seinen Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld, überdurchschnittliche Benefits sowie vielfältige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Entscheiden Sie Sich für ZEISS. Die verschiedenen Unternehmensbereiche sowie die zentralen Konzern- und Servicefunktionen bei ZEISS bieten zahlreiche berufliche Möglichkeiten für alle Fachrichtungen.
Zum Stellenangebot

Technische(r) Mitarbeiter(in) / (m/w/d) - Gittertechnologie –

Di. 14.09.2021
Berlin
View job here Technische(r) Mitarbeiter(in) / (m/w/d) - Gittertechnologie – Vollzeit Gustav-Kirchhoff-Straße 4, 12489 Berlin, Deutschland Mit Berufserfahrung 30.08.21 Die Ferdinand-Braun-Institut gGmbH, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) ist ein international führendes Forschungsinstitut auf den Gebieten der Diodenlaser, UV-LEDs und der Mikrowellenbauelemente. Auf der Basis von III/V Halbleitern erforscht und realisiert es Komponenten und Systeme u.a. für Anwendungen in Kommunikation, Verkehrs- und Produktionstechnik, Medizin und Biotechnologie. Es verfügt über die gesamte Wertschöpfungskette vom Design bis zu lieferfertigen Systemen. Für unsere Abteilung Optoelektronik suchen wir eine(n) Technische(n) Mitarbeiter(in) für die Unterstützung der Arbeiten im Bereich der Gittertechnologie. (Kennziffer 27/21)Ihre AufgabenIhre Aufgaben umfassen die lithographische und nasschemische Prozessierung von Wafern sowie die physikalische Charakterisierung der Wafer mittels SEM, CDSEM, AFM, Profiler und anderen Methoden. Ihr ProfilNotwendig sind eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Mikrotechnolog(in) bzw. Physiklaborant(in) oder Chemielaborant(in) mit Erfahrung in der Halbleiterprozessierung, insbesondere bei nasschemischen Ätzprozessen. Routinierter Umgang mit dem Rasterelektronenmikroskop, MS-Office und weitere Computerkenntnisse (JMP, LabView) sind von Vorteil. Eine äußerst sorgfältige Arbeitsweise und ein hohes Maß an Eigenverantwortung zeichnen Sie aus. Teamfähigkeit und ein engagiertes, selbständiges Arbeiten runden Ihr Profil ab. Der sichere Umgang mit der deutschen Sprache wird vorausgesetzt, Englischkenntnisse sind wünschenswert. Unser AngebotEs erwartet Sie eine anspruchsvolle interdisziplinäre Tätigkeit mit längerfristiger beruflicher Perspektive. Die Vergütung erfolgt nach TVöD. Die Stelle kann zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden und ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Möglichkeit zur Verlängerung besteht. Wir bieten 30 Urlaubstage pro Jahr, die Möglichkeit von gleitender Arbeitszeit und Sozialleistungen nach TVÖD (Bund). Ihre berufliche Entwicklung fördern wir durch Qualifikations- und Weiterbildungsangebote. Ein besonderes Augenmerk kommt der Gleichstellung der Geschlechter zu. Das Institut ist bestrebt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung. Dazu klicken Sie bitte auf „Online bewerben“ und übermitteln uns auf diesem Wege Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 24.09.2021. Falls Sie noch Fragen zur Bewerbung haben, wenden Sie sich bitte an Frau Manuela Münzelfeld, Tel. 030 6392 2641 manuela.muenzelfeld@fbh-berlin.de Online bewerben Weitere Jobs ansehen Diesen Job teilen Impressum | Datenschutzerklärung Powered by softgarden
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) / (m/w/d) - Photonisch Integrierte Komponenten für die Quantensensorik -

Mi. 08.09.2021
Berlin
Die Ferdinand-Braun gGmbH, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) ist ein international führendes Forschungsinstitut auf den Gebieten der Diodenlaser, UV- LEDs und der Mikrowellenbauelemente. Auf der Basis von III/V Halbleitern erforscht und realisiert es Komponenten und Systeme u.a. für Anwendungen in Kommunikation, Verkehrs- und Produktionstechnik, Medizin und Biotechnologie. Es verfügt über die gesamte Wertschöpfungskette vom Design bis zu lieferfertigen Systemen. Das Joint Lab Quantum Photonic Components am FBH sucht eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Entwicklung von GaAs-basierten, aktiven, photonisch integrierten Komponenten. (Kennziffer 25/21)GaAs-basierte Diodenlaser sind das photonische Rückgrat von Quantensensoren. Um eine Miniaturisierung zu ermöglichen, müssen zunehmend mehr Funktionen auf dem Laserchip integriert werden. Für das effiziente Design solcher Komponenten entwickelt das FBH eine Multi-Physik-, Multi-Skalen-basierte Modellierungs- und Simulationsumgebung, die für Anwendungen in der Quantensensorik relevante Performanceparameter bestimmen kann. Die Forschungsarbeiten umfassen theoretische Aspekte sowie die Software-Entwicklung. Der theoretische Teil betrifft die Modellierung der optischen, elektrischen, thermischen und mechanischen Eigenschaften der Bauelemente. Für die Beschreibung physikalischer Aspekte können existierende Expertenprogramme genutzt werden. Zur Steuerung des Gesamt-Ablaufs der Simulation wird entsprechende Kontrollsoftware entwickelt. Alle Aspekte der Arbeit werden in enger Zusammenarbeit mit den Expertenteams des FBH durchgeführt, insbesondere mit dem experimentell arbeitenden Team, das die elektro-optische Performance von Teststrukturen und Bauelementen untersucht.Bewerber müssen ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in den Fächern Physik, Elektrotechnik oder Mathematik möglichst mit Promotion abgeschlossen haben und umfangreiche Erfahrungen in der Modellierung und Simulation physikalischer Systeme besitzen. Erfahrung in der Photonik und Lasermodellierung sind wünschenswert. Die Anzeige richtet sich insbesondere an Bewerber, die anwendungsorientiert arbeiten möchten. Teamfähigkeit und engagiertes, selbständiges Arbeiten sowie sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift sind erforderlich, entsprechende Kenntnisse der deutschen Sprache sind sehr erwünscht.Die Vergütung erfolgt nach TVöD (Bund). Die Stelle kann zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden und ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Das FBH unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Ein besonderes Augenmerk kommt der Gleichstellung der Geschlechter zu. Das Institut ist bestrebt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: