Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Physik: 12 Jobs in Garching bei München

Berufsfeld
  • Physik
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 3
  • Bildung & Training 2
  • It & Internet 2
  • Pharmaindustrie 2
  • Elektrotechnik 1
  • Feinmechanik & Optik 1
  • Medizintechnik 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
  • Versicherungen 1
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 11
  • Ohne Berufserfahrung 9
Arbeitszeit
  • Vollzeit 11
  • Teilzeit 2
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
  • Befristeter Vertrag 4
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Physik

Strahlenschutztechniker (f/m/d)

Mi. 30.09.2020
Garching
ITM Medical Isotopes GmbH Die ITM Medical Isotopes GmbH ist ein Tochterunternehmen der ITM-Unternehmensgruppe, unter deren Dach diagnostische und therapeutische Radionuklide und Radiopharmazeutika entwickelt, produziert und weltweit vertrieben werden. Unser Produktportfolio wird für eine neue Generation der zielgerichteten Krebsdiagnose und -therapie im Bereich der Precision Oncology eingesetzt, mit der wir gesundheitsökonomische Verbesserungen erreichen und damit einen nachhaltigen gesellschaftlichen Nutzen erzielen. Der Firmensitz ist in Garching, im Herzen des Forschungszentrums der TU München. About ITM Group ITM Isotopen Technologien München AG is a privately owned biotechnology and radiopharmaceutical group of companies dedicated to the development, production and global supply of targeted diagnostic and therapeutic radiopharmaceuticals and radioisotopes for use in cancer treatment. ITM's main objectives are to significicantly improve outcome and quality of life for cancer patients while at the same time reducing side effects and improving health economics through a new generation of Targeted Radionuclide Therapies in Precision Oncology. Mitarbeit im operativen Strahlenschutz als Strahlenschutzbeauftragter (f/m/d) mit den Schwerpunkten Umgebungsüberwachung (Dosis, Kontamination, Fortluft) und Freigabemessungen Mitarbeit im administrativen Strahlenschutz mit den Schwerpunkten, Orts- und Personendosimetrie, Strahlenpässe und Freigabeverfahren Organisation und Überwachung des Versands, Empfangs sowie Transports von radioaktiven Stoffen Überwachung und Mitarbeit bei der Klassifizierung und Entsorgung von Reststoffen Beschaffung, Wartung und wiederkehrende Prüfung der Messgeräte im Strahlenschutz Betreuung von Fremdfirmen innerhalb unserer Kontrollbereiche Unterstützung in den Bereichen Arbeitssicherheit, Brandschutz oder Objektsicherung Abgeschlossene Techniker- / Meister-Ausbildung mit Schwerpunkt Physik, Chemie, Umweltschutz oder vergleichbar Besitz der Fachkunde S4.2 und/oder S8 von Vorteil Gesundheitliche Eignung zur Tätigkeit in Strahlenschutzbereichen Gewissenhafte, strukturierte Arbeitsweise Sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit Gute Kenntnisse des MS-Office-Pakets, im Besonderen in Excel Hands-on-Mentalität, Flexibilität Bereitschaft zur Schichtarbeit im Zwei-Schicht-System Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit Start-up-Feeling und flache Hierarchien Ein modernes Labor mit State-of-the-art Ausstattung Eine familiäre und offene Arbeitsatmosphäre in einer internationalen Firmenkultur Eine attraktive Vergütung Umfangreiche Fortbildungs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Ingenieur, Physiker, Mathematiker - Simulation & Methodenentwicklung (m/w/d)

Mi. 30.09.2020
Stuttgart, München, Ingolstadt, Donau
Sie haben Ihr Studium oder Ihre Promotion erfolgreich abgeschlossen und suchen neue Herausforderungen, vielfältige Projekte, interdisziplinäre Teams und flache Hierarchien? Dann werden Sie Teil der TWT GmbH Science & Innovation! TWT steht für Technisch-Wissenschaftlicher Transfer – als Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie übertragen wir seit mehr als 30 Jahren neuestes wissenschaftliches Know-How für unsere Kunden und Partner wie Daimler, BMW, Audi, Porsche, IBM und Samsung direkt in die praktische Anwendung. Unser Portfolio umfasst Leistungen an der Schnittstelle zwischen IT, Engineering und Consulting.  Sie sind maßgeblich an der Entwicklung und Analyse neuer Konzepte und Methoden im Bereich der globalen Regelung der Energie- und CO2-Effizienz beteiligt. Sie sind für die Modellierung und Simulation des Gesamtfahrzeugs mit Fokus auf alternative Antriebs­arten zuständig und werten diese aus. Sie planen virtuelle und reale Fahrversuche und bewerten anhand deren Ergebnisse neue Technologien in der Automobilindustrie. Sie modellieren komplexe technische Systeme und physikalische Zusammenhänge. Sie lösen technische Fragestellungen durch numerische Methoden und verantworten deren Durchführung und Analyse. Sie sind maßgeblich an der Entwicklung von Methoden zur Prozessoptimierung bei unseren Kunden beteiligt. Gemeinsam mit Kollegen entwickeln Sie Software im simulationsnahen Umfeld. Sie beraten unsere Kunden proaktiv in allen Dimensionen der virtuellen Produktentwicklung und arbeiten eng mit diesen zusammen. Überzeugend abgeschlossenes Masterstudium einer Ingenieurswissenschaft (z.B. Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Mechatronik oder Elektrotechnik), Mathematik oder Physik, gerne mit Promotion Sehr gute Kenntnisse in einer höheren Programmiersprache wie C++, C# oder Java und Spaß am Programmieren Kenntnisse in Simulations- oder Konstruktionssoftware, wie z.B. Matlab/Simulink, Dymola, Abaqus, StarCCM+ oder OpenFOAM sowie Adams oder Simpack, Siemens NX, Catia oder Creo Idealerweise erste praktische Erfahrungen im Automotive-Bereich Innovationsgeist, Eigeninitiative sowie Freude am Lernen und Tüfteln Gute kommunikative Fähigkeiten, Spaß am stetigen Austausch im Team und mit dem Kunden, gewinnendes Auftreten und eine gute Portion Humor Sehr gute Englischkenntnisse Innovative Industrie- und Forschungsprojekte, interdisziplinäre Teams und hochqualifizierte Kollegen Flache Hierarchien, offene Türen und schnelle Übernahme von Verantwortung – mitbestimmen, mitgestalten, den eigenen Fingerabdruck hinterlassen Großartige Kollegen, mit denen die tägliche Arbeit gleich doppelt Spaß macht Neue Talente entdecken und den eigenen Karriereweg selbst gestalten: Werden Sie mit uns zum Fachexperten, Projektleiter oder Manager Flexible Arbeitszeitgestaltung durch unser attraktives Gleitzeitmodell Strukturierte Einarbeitung und ein persönlicher Pate, der für alle Fragen ein offenes Ohr hat Attraktive Benefits, frisches Obst, Kaffee und Tee kostenlos sowie natürlich der obligatorische Tischkicker 
Zum Stellenangebot

Ingenieur (m/w/d) (FH / Bachelor) in Teilzeit (50 %) Physik, Physikalische Technik, Informatik in der Abteilung Umweltradioaktivität

Di. 29.09.2020
Oberschleißheim
Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt. Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als Ingenieur (m/w/d) (FH / Bachelor) in Teilzeit (50 %) Physik, Physikalische Technik, Informatik in der Abteilung „Umweltradioaktivität“ Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Sie arbeiten im Fachgebiet "Emissionen und Immissionen: Luft" im Aufgabenbereich „Aero-Gammaspektrometrie“ Dabei sind sie zuständig für: Die Sicherstellung der Funktionsfähigkeit und der Einsatzbereitschaft sämtlicher Komponenten der hubschraubergestützten Aero-Gammaspektrometrischen Systeme (Software und Hardware) sowie wissenschaftliche und technische Weiterentwicklung der bei der Aero-Gammaspektrometrie eingesetzten Messsysteme und -software zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft der Systeme im Rahmen der Immissionsüberwachung von kerntechnischen Anlagen und Einrichtungen sowie des Notfallschutzes Sie berechnen die Photonenflussdichte am Ort des in einem Hubschrauber eingebauten Detektors unter Berücksichtigung der Bewegung des Fluggerätes, der Geländeform, des Bewuchs und der Bebauung Sie implementieren mathematische Algorithmen zur Auswertung von komplexen Messspektren unterschiedlicher Detektorsysteme (z. B. HPGe, NaI(Tl), unter anderem mit dem Ziel der Entfaltung der Luftaktivitäten von den zu ermittelnden Bodenoberflächenaktivitäten Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Ingenieur*in (FH-Diplom oder Bachelor) der Fachrichtung Physik, Physikalische Technik, Informatik oder vergleichbar Sie verfügen über Kenntnisse auf den Gebieten kernphysikalischer Messtechnik, Kontaminations- und Dosismessungen Sie beherrschen objektorientierte Programmiersprachen und können physikalische Prozesse eigenständig in Softwaremodule umsetzen Sie arbeiten gerne im Team und verfügen über ausgeprägte soziale Kompetenzen Fachbezogene Englischkenntnisse und den sicheren Umgang mit gängigen Office-Anwendungen setzen wir voraus Wir bieten Ihnen in einem bis zum 30.04.2024 befristeten Arbeitsverhältnis mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 85764 Oberschleißheim) sowie Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 11 TVöD) Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen.
Zum Stellenangebot

B. Sc. Physikalische Technik oder Medizintechnik (m/w/d)

Sa. 26.09.2020
München
Die Mirion Technologies (AWST) GmbH in München bietet Dienstleistungen im Bereich Strahlenschutz und Dosimetrie an. Als amtliche Messstelle führt sie Dosismessungen zur Einhaltung von Grenzwerten des Arbeitsschutzes beruflich strahlenexponierter Personen durch und ist mit knapp zwei Millionen Auswertungen von Dosimetern pro Jahr die größte Messstelle Deutschlands und Europas. Die Mirion Technologies (AWST) GmbH ist nach ISO 17025 akkreditiert und unterhält ein Sekundärstandard Röntgenkalibrierlabor zur Gewährleistung der Rückverfolgbarkeit aller dosimetrischen Messwerte auf nationale Normale. In Folge neuer Entwicklungen in der Medizin und Medizintechnik, sowie aufgrund neuer gesetzlicher Rahmenbedingungen entwickelt die Mirion Technologies (AWST) GmbH neue Personendosimeter, welche zum Beispiel unter anderem in der interventionellen Radiologie als Teilkörperdosimeter vermehrt zum Einsatz kommen sollen. In diesen Entwicklungsprojekten werden sowohl die Röntgenkalibrieranlagen als auch Monte Carlo Simulationsmethoden eingesetzt. Für die Betreuung von Kalibrieranlagen und Dosimetriesystemen im Rahmen der Qualitätssicherung und für die Entwicklung neuer Dosimeter sucht die Mirion Technologies (AWST) GmbH zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n B. Sc. Physikalische Technik oder Medizintechnik (m/w/d) Durchführung von QA-Messungen und Prüfungen an den Messgeräten und Kalibrieranlagen Erstellen und Aktualisierung von QM Dokumenten Übernahme der QM Verantwortung in verschiedenen Dosimetriebereichen und im Kalibrierbereich Neu- und Weiterentwicklungen von Dosimetrie-Systemen für den Einsatz in der Radiologie und Nuklearmedizin Untersuchungen der Eigenschaften von geeigneten Detektoren der optisch stimulierten Lumineszenz (OSL) Kalibrierung neuer OSL Fingerringdosimeter Dosimetrische Charakterisierung von Dosimetern und Prüfung verschiedener IEC Anforderungen unter Benutzung modernster Röntgen-kalibriereinrichtungen. Vergleich der Eigenschaften mit Simulationsresultaten Tests von Dosimetern bei Kunden aus dem medizinischen Bereich z.B. in der interventionellen Radiologie Bachelor in Physikalische Technik oder Medizintechnik Kenntnisse in der Festkörperdosimetrie sowie im Strahlenschutz von Vorteil Erfahrung in der Analyse und Darstellung von Messdaten sowie in deren schriftlichen Dokumentation idealerweise Erfahrung mit der Steuerung von Messapperaturen (z.B. Labview) Experimentierfreudigkeit und Lernbereitschaft Anwendbare fließende Deutsch- und Englischkenntnisse Hohes Verantwortungsbewusstsein, Qualitätsorientierung und Selbständigkeit Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit Diese Position eignet sich gut für Berufseinsteiger Sie erleben ein engagiertes, kooperatives und freundliches Team, das Sie fordert und fördert Sie bekommen eine fundierte Einarbeitung und werden in Ihrer persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung tatkräftig unterstützt Sie gestalten in einem innovativen und expandierenden Unternehmen erfolgreich Ihre Karriere Es erwarten Sie des Weiteren ansprechende Rahmenbedingungen, eine angemessene Vergütung sowie die Möglichkeit zur betrieblichen Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Director Safety Physician (m/f/x)

Sa. 26.09.2020
München
Daiichi Sankyo and its 15.000 employees in more than 20 countries are dedicated to the creation and supply of innovative pharmaceutical products. In addition to a strong portfolio of medicines for cardiovascular diseases, under the Group’s 2025 vision to become a “Global Pharma Innovator with Competitive Advantage in Oncology,” Daiichi Sankyo is primarily focused on providing novel therapies in oncology. Our European headquarters are in Munich, Germany and we have affiliates in 13 European countries including Denmark, where Copenhagen acts as the Nordic headquarter. For our headquarter in Munich we are seeking highly qualified candidates to fill the position Director Safety Physician (m/f/x) Provide medical leadership at Clinical Safety & Pharmacovigilance (CSPV) for cardiovascular products by setting-up and leading a team of safety physicians and scientists from the cardiovascular division and medical reviewers. Perform pharmacovigilance tasks for assigned medicinal products (mainly cardiovascular) as function of the European Headquarter and comply with regulatory reporting requirements for expedited and periodic reporting with respect to marketed products. Roles and Responsibilities: Cardiovascular Medical Co-leads DSE CSPV cardiovascular product team to manage safety profiles Engage with global CV product teams to manage safety profiles Provide strategic guidance for preparation of safety relevant parts of submission documents for marketed CV products as requested by European authorities Management of Periodic Safety Update Reports (PSURs) , Risk Management Plans (RMPs) and Signal Detection Reports Support EU Lead for PV evaluation for CV products and creation of response documents for health authority requests Medical-scientific analysis of clinical trials, Post Authorisation Safety Studies (PASS) and non-interventional studies (NIS) concerning pharmacovigilance aspects Performs pharmacovigilance activities as function of European Headquarters including Medicinal Case Assessment for marketed and investigational drugs Ensures compliance with all legal requirements with respect to Pharmacovigilance in Germany, initiates and controls continuous adaptation to new legal requirements Supports global pharmacovigilance activities such as global working groups, e.g. GWT Medical as needed International, European and German PV laws Prerequisite for this position is a successfully completed education as a physician, as well as an approbation as physician and medical knowledge in the CV area Professional experience of at least eight years in a similar position within the pharmaceutical industry Fluent business English (oral and written) Experience managing people preferred We offer an interesting, diversified and challenging position, good contractual conditions, flexible working models, all the social benefits of a modern company and a professional environment where you will have the opportunity for personal growth.
Zum Stellenangebot

Universitätsabsolventen (m/w/d) in Mathematik/Physik/Statistik für unser Absolventenprogramm Aktuariat/WRS

Do. 24.09.2020
München
Die Frankfurter Leben Gruppe ist auf einem wichtigen Wachstumsmarkt der Versicherungsbranche zuhause: Als Run-off-Plattform übernehmen wir Lebensversicherungsbestände anderer Unternehmen und realisieren durch ihre moderne, effiziente Verwaltung neue Synergieeffekte für unsere Kunden. Gegründet im Jahr 2017 und aufgehoben im weltweit agierenden Fosun-Konzern, sind wir mit rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schon jetzt einer der wichtigsten Akteure auf dem Markt. Und das ist erst der Anfang unserer Erfolgsgeschichte … Für unsere mathematischen Bereiche am Standort München suchen wir ab sofort Universitätsabsolventen (m/w/d) in Mathematik/Physik/Statistik für unser Absolventenprogramm Aktuariat/WRS Sie durchlaufen in Festanstellung während der ersten zwei Jahre verschiedene Stationen in den Bereichen Aktuariat sowie Wert- und risikoorientierte Steuerung (WRS) Dabei können Sie fundiertes Wissen in den Bereichen versicherungstechnische Bilanzierung, Rechnungslegung, Tarifkalkulation, aktuarielle Modellierung und Solvency II aufbauen Parallel beginnen Sie Ihre Ausbildung zum Aktuar (DAV) Nach Abschluss des Programms können Sie in einem der Bereiche durchstarten Hervorragendes Abitur und sehr guter Masterabschluss in Mathematik oder einem vergleichbaren, quantitativen Studienfach Hohes Maß an Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift Von Vorteil sind sehr gute IT-Kenntnisse sowie einschlägige Praktika im Finanzdienstleistungssektor Eine hervorragende fachliche Ausbildung Ein hohes Maß an Eigenverantwortung mit Freiraum zur Eigeninitiative Ein wertschätzendes Arbeitsklima in einem kollegialen Umfeld Flexible familienfreundliche Arbeitszeiten und die Möglichkeit zu mobilem Arbeiten Ein attraktives Vergütungspaket inklusive betrieblicher Altersvorsorge und einem variablen Bestandteil
Zum Stellenangebot

Physiker in der Produktentwicklung (w/m/x)

Di. 22.09.2020
München
Mit dieser Vision positioniert sich Helbling Technik als langfristiger Partner im Innovationsnetzwerk des Kunden. Gestützt auf leistungsfähige Ingenieurwerkzeuge, moderne Infrastrukturen mit Labors und hoch professionelle Methoden generieren die 410 Fachkräfte in den Bereichen Ingenieur­wesen, Informatik und Physik von Helbling Technik innovative Ideen, integrieren State-of-the-art Technologien und entwickeln erfolgreiche Produkte. Für unser Entwicklungszentrum in München suchen wir einen Physiker in der Produktentwicklung (w/m/x)Wir sehen Sie als Bindeglied zwischen Forschung und Entwicklung.Als Spezialist für Messtechnik/Sensorik übernehmen Sie die Konzeption und Auslegung von Sensorsystemen sowie die Generierung, Validierung und Umsetzung technischer Ideen für neue Produkte, Funktionen und Technologien.Mit ihren Kenntnissen im Bereich Energiespeicher/Batteriemanagement bilden Sie zudem die Schnittstelle zwischen Batterietechnik und Elektronik. Sie sind begeistert von der Technik, bleiben technisch „am Ball“ und sind in der Lage ihre Ideen in verständlicher Form aufzuzeigen und kompetent zu vermitteln. Sie arbeiten an unserem Standort in München (keine Arbeitnehmerüberlassung). Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Physik, Vertiefung Messtechnik / Sensorik.Promotion oder einige Jahre Berufserfahrung Fähigkeit Theorien in Modelle abzubilden, diese mit ins Labor zu nehmen und dort zu testen Technisches und kommerzielles Verständnis Gute Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch Kenntnisse im Projektmanagement Kenntnisse in Regelungstechnik, Modellbildung und Simulation Kenntnisse in Data Analytics Wünschenswert sind Kenntnisse in Akkutechnologien und deren Eigenschaften sowie in Patentanalysen/Patentbewertungen Strukturierte, verlässliche, selbständige, kommunikative und verantwortungsbewusste Arbeitsweise Die Chance am Puls der Technik zu sein und neue Produkte und Lösungen zu entwickeln Herausfordernde und abwechslungsreiche Projekte in zukunftsgerichteten Branchen Sehr gutes Angebot an Weiterbildungen zur Stärkung der fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen Ein motiviertes Team hoch qualifizierter Entwicklungsingenieure/-innen & Spezialisten/-innen Eine kollegiale Atmosphäre und offene Firmenkultur Ein dynamisches und interdisziplinäres Umfeld mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen Eine offene Firmenkultur mit effizienten Strukturen und professioneller Infrastruktur Einen zentral gelegenen Arbeitsort mit guter Anbindung an den ÖPNV
Zum Stellenangebot

Engineering position (m/f/d)

Di. 22.09.2020
München
The Max Planck Institute for Physics invites applications for an Engineering position (m/f/d) MADMAX is a new experimental approach to search for Dark Matter axions making use of a strong magnetic dipole. The required magnetic physics Figure of Merit (FoM) is about 100 T²m² which will be achieved by a unique dipole producing a field of 9 T in a bore of 1.35 m. The MADMAX magnet project is presently being realized with two partners with the following scope of work: Design of the magnet (conceptual design, manufacturing design, drawings, specifications, etc.) Purchase of all hardware (conductor, casings, cryostat, etc.) Manufacturing of the magnet (winding, impregnation, insertion, assembly, etc.) Cold Testing of individual coils (AC/DC insulation, cooling down, leaks, energizing, quench, etc.) Installation of the magnet at DESY in its facility (power supply, valve box, control and safety systems, etc.) The successful candidate is expected to become a representative of the MADMAX collaboration in the Magnet project and to take a leading role in the technical coordination of the project. She/He will become the main interface between the MADMAX collaboration and the partner’s project leaders or technical coordinators. Her/His role will be transverse in each phase of the project. The main duties would be: Design phases: review of the designs proposed by the partners, official review and validation on behalf of MADMAX of drawings and specifications before purchase Purchase phases: review of the different technical offers and quotes coming from subcontractors, validation on behalf of MADMAX of the company’s choice Manufacturing phases: follow up of the production process in industry, quality control, validation on behalf of MADMAX of acceptance tests, non-conformities, and change requests Cold tests phases: participation to the coils cold tests, validation on behalf of MADMAX of the tests reports, non-conformities and change requests DESY facility integration phases: definition of all interfaces between DESY infrastructure and magnet components, follow up and coordination of the magnet installation and commissionin The work will be performed in close cooperation with the magnet partners and the MADMAX collaboration partners. Extended stays at DESY Hamburg and at other locations of partners may be required.Formal requirements for this position are a master in engineering or physics or equivalent. A PhD is of advantage. The successful candidate is expected to have gained experience within challenging engineering projects. Good knowledge of CAD, manufacturing processes, definition and control of interfaces are prerequisite. The candidate should have experience with respect to quality control and technical follow up of subcontracted items with suppliers. A very good team spirit and communications skills as well as experience in working with a group of diverse partners are essential. A good knowledge of superconducting magnet design is an advantage but not strictly required. The candidate is required to have good proficiency of English. Proficiency of German is an advantage.Salary and benefits are commensurate with public service organizations (TVöD-Bund). The contract is initially limited to 3 years with the possibility of an extension. The Max Planck Society strives for gender equality and diversity. The Max Planck Society is committed to increasing the number of individuals with disabilities in its workforce and therefore encourages applications from such qualified individuals. Furthermore, the Max Planck Society seeks to increase the number of women in those areas where they are underrepresented and therefore explicitly encourages women to apply.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Forschungsbetrieb eines Quantenkommunikationsnetzes (m/w/d)

Di. 22.09.2020
Neubiberg
Am Forschungsinstitut CODE und der Fakultät für Informatik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Forschungsbetrieb eines Quantenkommunikationsnetzes (m/w/d) (mit der Möglichkeit zur Promotion) für das Forschungsprojekt Aufbau, Test und Forschungsbetrieb eines Quantenkommunikationsnetzes mit ausgewählten Anwendungen (MuQuaNet) im Rahmen des Zentrums für Digitalisierungs- und Technologieforschung der Bundeswehr (DTEC.Bw) (Vergütung nach Entgeltgruppe E 13 TVöD) befristet für 4 Jahre in Vollzeit zu besetzen. Die Universität der Bundeswehr München (UniBW M) ist in der nationalen wie auch internationalen Forschungslandschaft fest verankert. Als Campusuniversität mit sehr guter Grundausstattung bietet sie beste Voraussetzungen für hochqualitative Lehre und Forschung. Das DTEC.Bw wird als ein von beiden Universitäten der Bundeswehr (UniBw) getragenes wissenschaftliches Zentrum an der Universität der Bundeswehr München etabliert. Es verfolgt das Ziel, an den beiden UniBw Vorhaben innovativer und interdisziplinärer universitärer Spitzenforschung in den Bereichen von Digitalisierung sowie damit verbundener Schlüssel- und Zukunftstechnologien zu fördern und strategisch zu bündeln, neue Forschungskooperationen der Bundeswehr mit Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft zu ermöglichen und den Wissens- und Technologietransfer zu stärken. Die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter arbeitet im Rahmen des von DTEC.Bw geförderten Forschungsprojektes MuQuaNet unter der Leitung von Prof. Dr. Udo Helmbrecht. Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens soll im Münchner Raum ein quantensicheres Kommunikationsnetz zwischen UniBw M, LMU und DLR1 für Forschung und Evaluierung entwickelt, aufgebaut und betrieben werden. Ein Quantenkommunikationsnetz ist ein Kommunikationsnetz in dem mittels Quantum Key Distribution (QKD) die physikalischen Eigenschaften der Quantenmechanik genutzt werden, um zwei oder mehreren Parteien einen gemeinsamen, sicheren Schlüssel für die Kommunikation zur Verfügung zu stellen. Der Vorteil des Quantenschlüsselaustauschs gegenüber klassischen Verfahren zur Schlüsselverteilung besteht darin, dass die damit erreichte Sicherheit auf physikalischen Gesetzmäßigkeiten beruht und nicht auf Annahmen über die Leistungsfähigkeit von Computern und Algorithmen oder über die Verlässlichkeit von Vertrauenspersonen. Unterstützung beim Aufbau und Forschungsbetrieb eines Quantenkommunikationsnetzes Beschaffung und Integration optischer Kommunikationssysteme Koordinierung externer Partner Implementation beispielhafter QKD Protokolle Integration und Analyse von QKD Schlüsselmanagementkonzepten Anwendung klassischer Sicherheitsanalysen auf die QKD-Infrastruktur Konzeption, Entwicklung und Anwendung von QKD spezifischen Sicherheitsanalysen Forschungsprojekte selbständig und im Team planen und durchführen Publikation der Ergebnisse auf anerkannten Konferenzen bzw. in renommierten Fachzeitschriften Sehr gut abgeschlossenes Master-/Diplomstudium in Physik, Elektrotechnik, Mathematik, Informatik oder ein vergleichbarer Hochschulabschluss Grundkenntnisse in der Quantenphysik Allgemeines mathematisches Wissen, um komplexe kryptographische Zusammenhänge zu verstehen sind von Vorteil Was erwarten wir: Interesse an Quantenphysik Interesse an Kryptographie und Informationssicherheit Selbständige, strukturierte und systematische Arbeitsweise Bereitschaft zur Arbeit in einem multinationalen Team mit externen Kooperationen Fließende Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift Optimales Forschungs- und Betreuungsumfeld zur Promotion Hervorragende Hardwareausstattung der Arbeitsplätze, Server- und Praktikumsräume Zusammenarbeit mit internationalen Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen Möglichkeit zur hochschuldidaktischen Weiterbildung und Zertifizierung Selbständiges Arbeiten in einem motivierten, dynamischen Team Mitwirkung in der Lehre und Betreuung von Studienarbeiten Eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 erfolgt unter der Beachtung des § 12 TVöD im Hinblick auf die tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten und der Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Anforderungen Die Beschäftigung kann auf Wunsch auch in Teilzeit erfolgen. Die Universität der Bundeswehr München strebt eine Erhöhung des Anteils von Wissenschaftlerinnen und Arbeitnehmerinnen an, Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich begrüßt. Personen mit Handicap werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Postdoc SPODI (m/w/d)

Fr. 18.09.2020
Garching bei München
Die Technische Universität München betreibt mit der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) in Garching bei München eine der leistungsfähigsten und modernsten Neutronenquellen weltweit. Als Serviceeinrichtung für die Wissenschaft und Dienstleister für die Industrie nehmen wir eine Spitzenstellung im Bereich der Forschung mit Neutronen und deren technischer Nutzung ein. Im Bereich Experimentierbetrieb, Neutronendiffraktion suchen wir in Vollzeit (40.1 h /Woche) eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in  /  Postdoc (m/w/d).Das Instrument SPODI ist ein hochauflösendes Neutronenpulverdiffraktometer zur Strukturbestimmung aus Pulvern und polykristallinen Werkstoffen unter den verschiedensten experimentellen Bedingungen. Sie sind Teil des Teams, das für die wissenschaftliche und technische Unterstützung während des Benutzerbetriebs des Instruments verantwortlich ist. Außerdem übernehmen Sie die Verantwortung für das Rapid Access Programm, das am SPODI Instrument läuft. Sie arbeiten mit externen Wissenschaftlern und Forschungsgruppen aus dem In- und Ausland zusammen. Darüber hinaus verfolgen Sie ein eigenes wissenschaftliches Programm, idealerweise im Bereich der physikalischen Chemie mit Bezug zur Energieforschung. Sie haben ein abgeschlossenes Studium der Chemie, Physik, Materialwissenschaften oder verwandter Fachgebiete, idealerweise mit einer Promotion / einem Doktortitel. Sie sind erfahren in der Anwendung von Neutronenstreumethoden und/oder anderen Streutechniken für Strukturuntersuchungen kondensierter Materie. Erfahrung mit Röntgendiffraktion, Rietveld-Verfeinerung und in der Durchführung von Simulationen mit Monte-Carlo-Methoden ist von Vorteil. Überzeugende Kommunikationsfähigkeiten und die Fähigkeit zur Teamarbeit in einem internationalen Umfeld sind Voraussetzung. Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich, deutsche Sprachkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil. Der hohe Sicherheitsstandard unserer Einrichtung erfordert die atomrechtliche Zuverlässigkeit der Beschäftigten. Dazu werden entsprechende Überprüfungen durchgeführt.Am FRM II gilt ein flexibles Arbeitszeitmodell. Weitere Vorzüge sind die betriebliche Altersvorsorge und neben 30 Urlaubstagen noch zwei weitere freie Tage (24.12. & 31.12.).   Als Mitarbeiter*in des FRM II können Sie von vielen weiteren Angeboten der TUM profitieren, wie den Gesundheitsangeboten der TUM den Sprachkursen in 11 verschiedenen Sprachen und weiteren TUM-internen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Kinderbetreuung der TUM (nach Verfügbarkeit) der Vergünstigung für das MVV Jobticket Die Stelle wird nach TV-L vergütet und ist zunächst  befristet. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal