Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Physik: 8 Jobs in Lechenich

Berufsfeld
  • Physik
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 4
  • It & Internet 2
  • Baugewerbe/-Industrie 1
  • Immobilien 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
Berufserfahrung
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 7
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
  • Promotion/Habilitation 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Physik

Bauphysiker (m/w/d)

Fr. 03.12.2021
Köln
CREATING EXCELLENCE – BAUWENS MACHT BAUEN EINFACH Die Bauwens Unternehmensgruppe: Das ist berufliche Vielfalt und gelebter partnerschaftlicher Umgang in einem seit über 145 Jahren existierenden Familienunternehmen aus der Bau- und Immobilienbranche. Wir entwickeln, planen und bauen bundesweit Immobilien zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen. Bei uns arbeiten Charakterköpfe, die gemeinsam etwas bewegen wollen. Unterstützen Sie unseren Bereich Design & Engineering! Erstellung von bauphysikalischen Nachweisen und Gutachten im Schall- und Wärmeschutz Prüfung und Bewertung von Fremdgutachten Mitwirkung bei Energiekonzepten Durchführung von CO2-Gebäudebilanzen Umsetzung von bauphysikalischer Anforderungen sowie Bau-Schadenanalysen in wirtschaftlich praktikable Lösungen Kompetenter Ansprechpartner (m/w/d) für bauphysikalische Fragestellungen von Bauherren, Architekten, Fachplanern und ausführenden Firmen Abgeschlossenes Studium im Bereich Bauphysik, Bauingenieurwesen oder Architektur Mehrjährige Berufserfahrung im Wohnungsbau mit Schwerpunkt in der Bauphysik, idealerweise Kenntnisse im Bereich erneuerbare Energien Fundierte Fachkenntnisse der relevanten Normen, Vorschriften und Richtlinien (VOB, HOAI, Bauvertragsrecht, GEG, DIN 18599) Gute EDV-Kenntnisse im Bereich MS Office365 und Fach-Software (z. B. Dämmwerk) Gute Gesprächs- und Verhandlungsführung sowie ein sicheres, verbindliches Auftreten im Umgang mit internen und externen Ansprechpartnern Neben einer viel­seitigen und ab­wechs­lungs­reichen Tätig­keit in einer in­haber­ge­führten und sich stetig ent­wickelnden Unter­nehmens­gruppe bieten wir Frei­raum für persönliches und fach­liches Wachs­tum in einem engagierten Team. Regelmäßige gezielte Fort- und Weiter­bil­dung ist für uns von zen­traler Be­deutung. Durch be­darfs­orien­tierte Schulung fördern wir die Über­nahme von wachsender Ver­ant­wortung. Einen ersten Einblick in unsere Unternehmens­gruppe erhalten Sie über unsere Website.
Zum Stellenangebot

Mathematiker / Physiker (w/m/d) für die Datenanalyse und das Reporting in der Berichtsentwicklung

Do. 02.12.2021
Köln
Die parcIT ist einer der führenden Anbieter von Software und Methodik­dienst­leistungen für Bank­steuerung, Risiko­management und Rating­verfahren in Deutschland. Wir entwickeln Lösungen sowohl für die Genossen­schaft­liche FinanzGruppe als auch für Privat­banken an der Schnitt­stelle zwischen Bank­steuerung und IT im Digitalisierungs­zeitalter. Als Tochter eines der größten IT-Dienstleister Deutschlands schaffen wir Arbeits­plätze sehr nach­haltig und mit großer Sicherheit für alle. Bei uns finden Sie Gestaltungs­spielraum, flache Hierarchien und ganz sicher keinen Dresscode. die Konzeption und Weiterentwicklung statistischer Analysen für kundenindividuelle Berichte die Transformation und Überführung in Dashboards und Reports für unsere Kunden die Modellierung und Entwicklung komplexer Datenabfragen für Business-Intelligence-Anwendungen die Mitarbeit an der Konzeption neuer Berichte für die Validierung und Bewertung von Verfahren zur Banksteuerung eine Vielfalt an unterschiedlichen Themengebieten rund um die Berichtsentwicklung mit Gestaltungsspielraum für neue Ideen und innovative Lösungen maßgeschneiderte Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung in einem spannend bleibenden Aufgabenumfeld eine kollegiale, freundliche Unternehmenskultur mit stets offenen Türen, kurzen Entscheidungswegen und Platz für Individualität Eigenverantwortung sowie themen- und bereichsübergreifendes Arbeiten bei flexiblen Arbeitszeiten, passend für jedes Lebensmodell ein vertrauensvolles und aktives Miteinander, das wir auch abseits des Schreibtischs pflegen ein attraktiver Arbeitsplatz im Zentrum Kölns in modernem Design, mit kleinen Büroeinheiten, eigenem Fitnessbereich und einem Eltern-Kind-Büro nachhaltige Mobilität mit dem kostenfreien Jobticket ein akademischer Abschluss der Mathematik, Physik oder eines vergleichbaren Studiums Kenntnisse in Statistik oder Finanzmathematik idealerweise Kenntnisse in der SQL-Programmierung möglichst Grundkenntnisse in Tableau Software oder ähnlichen BI-Reporting-Tools ein hohes Qualitätsbewusstsein, gepaart mit Pragmatismus und Flexibilität Eigeninitiative, Gestaltungswille sowie Spaß an der Entwicklung zukunftsfähiger Lösungen Offenheit für neue Themengebiete sowie der Wille, sich weiterzuentwickeln eine ausgeprägte Dienstleistungs- und Kundenorientierung Kommunikationsstärke sowie Freude an der Arbeit im Team
Zum Stellenangebot

Studentische Hilfskraft (m/w) - thermische Simulationen

Mi. 01.12.2021
Wachtberg
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR HOCHFREQUENZPHYSIK UND RADARTECHNIK FHR WIR BEI FRAUNHOFER FHR BIETEN IHNEN ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS STUDENTISCHE HILFSKRAFT PROJEKTARBEIT / ABSCHLUSSARBEIT THERMISCHE SIMULATIONEN Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik. In der Abteilung „Radar zur Weltraumbeobachtung“ (RWB) werden neuartige Radarverfahren und Technologien zur Bahngewinnung und bildgestützten Analyse von Weltraumobjekten untersucht und entwickelt. Zur experimentellen Unterstützung der Arbeiten betreibt die Abteilung das TIRA-System (Tracking and Imaging Radar), eines der weltweit leistungsfähigsten Großradarsysteme. Im einem neuen Forschungsprojekt soll in den kommenden Jahren ein neues Abbildungsradar für TIRA entworfen, realisiert und implementiert werden. Für die Realisierung des neuen Abbildungsradars müssen vielfältige, thermische Simulationen durchgeführt werden.Zunächst werden die Komponenten identifiziert, für die es im Betrieb möglicherweise zu kritischen Erwärmungen kommen kann. Anschließend sollen die genauen Wärmeverteilungen und die mechanischen Auswirkungen auf die ausgewählten Materialien mit entsprechenden Softwareumgebungen simuliert werden. Mithilfe der so gewonnenen Ergebnisse entwerfen Sie ggf. Kühlkonzepte und berücksichtigen diese in den Simulationen. Ziel Ihrer Untersuchungen sind belastbare Aussagen, ob die zu erwartenden Wärmeverteilungen für die Mechanik der Komponenten noch im Bereich der tolerierbaren Spezifikationen liegen oder nicht. Weitere Ziele Ihrer Untersuchungen sind potenzielle Kühlkonzepte, mit denen die Komponenten in einem sicheren Temperaturbereich betrieben werden können. Die Aufgabe kann sowohl als studentische Hilfskraft als auch im Rahmen einer Projekt- oder Abschlussarbeit übernommen werden – kombinierte Modelle sind ebenfalls möglich. Eingeschriebene*r Student*in im Studiengang Physik, Mechatronik, Maschinenbau oder Elektrotechnik Erfahrungen im Bereich thermischer Simulationen Grundkenntnisse in der Elektrodynamik sind von Vorteil Gute Programmierkenntnisse in MATLAB Kenntnisse in der Softwareumgebung ANSYS Mechanical und/oder CST MICROWAVE Spaß an der Lösung herausfordernder Problemstellungen – sowohl in kleinen Teams als auch eigenverantwortlich Interessante, praxisnahe Aufgabenstellungen Einbindung in ein aktuelles Großforschungsprojekt Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld mit lockerem Umgang Attraktive Rahmenbedingungen bei einer der größten Forschungsorganisationen für anwendungsorientierte Forschung in Europa Möglichkeit zur Abschlussarbeit Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte. Die Stelle ist befristet zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Doktorand (w/m/d) – Grenzflächenkompatibilität von Festkörper-Li-Batterien mit Sulfidelektrolyten

Mo. 29.11.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Am Institut für Energie- und Klimaforschung – Grundlagen der Elektrochemie (IEK-9) – forschen wir zu hochaktuellen Themen rund um die Energiewende und den Struktur­wandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neuartige Batterie­konzepte. Wie man das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) vom Klimakiller zum Rohstoff der Zukunft machen könnte, ist ein weiteres spannendes Projekt, mit dem wir uns befassen. Ziel der Forschungs- und Entwicklungs­arbeiten sind kosten­günstige Batterien, Brenn­stoff­zellen und Elektrolyseure mit verbesserter Energie- und Leistungs­dichte, längerer Lebens­dauer und maximaler Sicherheit! Erfahren Sie mehr über unsere Mission und zukunftsweisenden Projekte unter go.fzj.de/IEK-9. Verstärken Sie diesen Bereich zum 01.05.2022 als Doktorand (w/m/d) – Grenzflächen­kompatibilität von Festkörper-Li-Batterien mit Sulfid­elektrolytenFestkörperbatterien werden in zukünftigen Anwendungen in der Auto­mobil­industrie und für stationäre Energie­speicher eine wichtige Rolle spielen. Schwerpunkte der Forschung und Entwicklung sind hochleit­fähige Sulfid­elektrolyte und deren Kompatibilität mit der metallischen Anode. In diesem Zusammenhang sind die Herstellung von Hoch­leistungs­materialien, die richtige Gestaltung der Grenzflächen in Batterien und die systematische Untersuchung der Grenz­flächen­eigenschaften besonders gefragt. Im Rahmen eines entsprechenden Projekts gehören zu Ihren Aufgaben: Entwicklung neuartig strukturierter sulfid­basierter Fest­körper­elektrolyte, Anwendung der Materialien in verschiedenen Fest­körper­batterien, Oberflächen- / Grenz­flächen­modifikation für bessere Leistung und Material­kompatibilität (z.B. PVD, ALD) sowie anwendungs­orientiertes Up-Scaling Vorgelagerte Analyse der verwendeten Materialien und Komponenten im Hinblick auf Qualität und Leistung (z.B. Röntgen­beugung [XRD], Raman-Spektroskopie, Kernspin­resonanz [NMR], Mikroskopie, elektrochemische Impedanz­spektroskopie [EIS] usw.) Entwicklung von In-operando-Messungen (NMR, TEM, Computer­tomographie [CT]) zum besseren Verständnis der grundlegenden Elektro­chemie in interner Zusammenarbeit Anwendung anderer fortgeschrittener Analyse­techniken und ergänzender Analysen in Zusammenarbeit mit externen Partnern (z.B. Neutronen­tiefen­profilierung [NDP]) Auswertung, Dokumentation und Veröffentlichung der Ergebnisse in Form von internen Berichten, Manuskripten und Präsentationen Zusammenarbeit mit und Co-Betreuung von Master­studierenden Exzellenter Masterabschluss in Material­wissenschaften, Physik, Ingenieurwesen, Chemie oder einer vergleichbaren Fachrichtung Erfahrung und Kenntnisse in den Bereichen Polymer­wissenschaften, Elektrochemie oder Festkörper­ionik Erfahrung mit den genannten Analyse­techniken ist wünschenswert Starkes Interesse an einer praxis­orientierten Forschungs­umgebung Hervorragende Kommunikations- und Teamfähigkeit Hohe Motivation, Interesse für die Frage­stellungen und Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit Fließende Deutsch- und Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift Wir arbeiten an hoch­aktuellen, gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Eine hoch motivierte Arbeitsgruppe sowie ein internationales und inter­disziplinäres Arbeits­umfeld in einer der größten Forschungs­einrichtungen in Europa Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur Möglichkeit zur Teilnahme an (internationalen) Konferenzen und Projekt­treffen Kontinuierliche fachliche Betreuung durch Ihre/n wissenschaftliche/n Betreuer/in 30 Urlaubstage im Jahr Ein strukturiertes Promotions­programm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem umfassenden Weiterbildungs- und Vernetzungs­angebot über die Doktoranden­plattform JuDocS (fz-juelich.de/judocs) Die Position ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgeltgruppe 13 (75%) des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich eines 60%igen Monatsgehaltes als Sonderzahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungszentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie unter fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.
Zum Stellenangebot

Physiker/ Mathematiker/ Naturwissenschaftler als Berater (m/w/d)

Sa. 27.11.2021
Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, Leipzig, München, Stuttgart
Als Berater für Business IT-Transformationen gestalten wir mit über 600 Mitarbeiter:innen die IT führender Finanzdienstleister und Industrieunternehmen. Als verlässlicher Partner schaffen wir mit unseren Kunden wie z.B. Deutsche Bank, BMW, Daimler, GLS und Deutsche Bahn die Basis für deren Business von Morgen. Wir zählen seit Jahren zu den wachstumsstärksten Unternehmensberatungen Deutschlands.Nach dem Abschluss deiner Promotion oder deines Masters steigst du bei uns als (Senior) Consultant ein. Mit der passenden Projektauswahl, einem Mentor oder einer Mentorin und Einstiegstrainings sorgen wir dafür, dass du schnell auf dem Projekt ankommst und on the job das für deine Themen erforderliche Wissen erlangst. Du übernimmst zunehmend Verantwortung, bekommst regelmäßig Feedback und Coaching durch den Projektverantwortlichen und wir definieren gemeinsam deinen Entwicklungspfad. An diesen Themen arbeitest du typischerweise: Strategische Geschäftsmodelle zur Innovation und Effizienzsteigerung gemeinsam mit wesentlichen Entscheidern beim Kunden erarbeiten Je nach gewünschtem Fokus: fachliche oder technische Herausforderungen analysieren und Lösungsansätze entwickeln Im Programm-Management erste Steuerungsaufgaben für Transformationen und in IT-Umsetzungsprojekten übernehmen Sehr guter Hochschulabschluss in Physik, Mathematik oder einem anderen naturwissenschaftlichen Studiengang Interesse an strategischen Fragestellungen großer Konzerne, u.a. im Digitalisierungskontext Überdurchschnittliches Abstraktionsvermögen, Teamgeist und analytische Denkweise Sich nach eigenen Interessen entwickeln und die passenden Projekte dafür bekommen In interdisziplinären Projektteams zusammenarbeiten und von erfahrenen Kolleg:innen lernen - aus der Physik, über die Informatik bis zur Wirtschaftswissenschaft Unser 4-3-1 Prinzip: 4 Tage beim Kunden, max. 3 Nächte am Projektstandort und freitags an Ihrem Heimatstandort - Berlin, Bonn, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart oder Wien
Zum Stellenangebot

Ingenieur als Senior Sachverständiger Entsorgung und Endlagerung (w/m/d)

Fr. 26.11.2021
Köln
Referenzcode: I75902SGesellschaft: TÜV Rheinland Industrie ServiceDie Begeisterung für zukunftsweisende Lösungen teilen wir mit über 20.000 Menschen rund um den Globus. Bei TÜV Rheinland können Sie Ihr Wissen eigenverantwortlich einbringen und sich dabei persönlich immer weiter entwickeln. Wir sind ein Team aus hochqualifizierten Expertinnen und Experten, die sich verantwortungsvollen Herausforderungen stellen, um das Leben mit wertvollen Leistungen zu bereichern. Und wir alle lieben, was wir tun. Wenn auch Sie Ihre Talente sinnstiftend einbringen möchten, kommen Sie zu TÜV Rheinland. Nutzen wir diese vielfältigen Möglichkeiten und machen wir uns gemeinsam auf zu neuen Zielen.Bewertung und Analyse von Prozessen des Umgangs mit radioaktiven Stoffen und deren Entsorgung. Umsetzung der Nebenbestimmungen der gehobenen Wasserrechtlichen Erlaubnis des PFB Konrad. Stoffliche Charakterisierung und sicherheitsgerichtete Bewertung radioaktiver Abfälle. Kommunikation der Arbeitsergebnisse, auch gegenüber Aufsichtsbehörden und externen Gutachtern. Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten im interdisziplinären Team. Chemiestudium mit Schwerpunkt physikalische Chemie oder Physik/ Ingenieurstudium mit Schwerpunkt chemische Thermodynamik Idealerweise mehrjährige Berufserfahrung Sichere Kenntnis des einschlägigen gesetzlichen und untergesetzlichen atomrechtlichen Regelwerks Gute Kenntnis des konventionellen Abfallrechts Gute Kenntnis des Endlager Konrad (PFB, Endlagerungsbedingungen, Produktkontrollvorschriften) Gute Kenntnisse über Lösungsverhalten von Stoffen in Wasser Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und sicheres Auftreten Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift 38,5-Stunden-WocheGesunde Work-Life-Balance durch ausreichend Freizeit.Gleitzeit & JahresarbeitszeitkontoErmöglicht faire Bedingungen und individuelle ArbeitszeitenGut versichertBerufsunfähigkeits-, Unfall-, Krankenversicherung und weitere.MitarbeitergesprächeRegelmäßiger Austausch auf Augenhöhe.Individuelle EinarbeitungspläneSpezifische Vorbereitungen auf die Arbeit je nach Geschäftsbereich.
Zum Stellenangebot

PhD Position – Optimal Control Theory for Emerging Quantum Technologies

Di. 09.11.2021
Köln
Conducting research for a changing society: This is what drives us at Forschungs­zentrum Jülich. As a member of the Helmholtz Association, we aim to tackle the grand societal challenges of our time and conduct research into the possibilities of a digitized society, a climate-friendly energy system, and a resource-efficient economy. Work together with around 6,800 employees in one of Europe’s biggest research centres and help us to shape change! The Peter Grünberg Institute for Quantum Control (PGI-8) at the Forschungszentrum Jülich specializes in novel optimization strategies for emerging quantum technologies. These emerging technologies aim to provide transformative changes to our society, including how we think about information, and unlocking vast calculations for the natural sciences, logistical problem solving, and high-performance computation. Our group has pioneered the application of quantum optimal control methods to quantum computation and many-body quantum systems. This includes the development of physical models and model reduction techniques as well as algorithmic advances of in-situ optimization and machine learning to tackle the complex processes inherent to scalable quantum devices. We are offering a PhD Position – Optimal Control Theory for Emerging Quantum Technologies Developing techniques to simulate and control the dynamics for increasing system complexities Building models and simulations of solid state systems ranging from superconducting qubits to quantum dots to Nitrogen-vacancy center, and others with an aim towards practical technological implementation Providing theory support as well as in situ code and active cooperation with experimental partners developing quantum processors using these technological platforms Designing and implementing optimization techniques for controlling the dynamics of experimental quantum-technology platforms Modeling and mitigating major sources of experimental error (such as dissipation) Master’s degree in physics (or in a related subject) Background and strong interest in developing theoretical models and methods as well as in implementing numerical optimization techniques Interest in working closely with experimentalist partners Detailed knowledge of quantum physics and experience with quantum technology Strong mathematical education, in particular in relation to linear algebra Programming experience (e.g., Python or Julia) Ability to effectively communicate in written and spoken English Ability to work autonomously and in close interaction within a team Most importantly: enthusiasm to explore uncharted territory, develop, and follow your own ideas We work on the very latest issues that impact our society and are offering you the chance to actively help in shaping the change! We offer ideal conditions for you to complete your doctoral degree: Opportunity to conduct research at the interface between theory and experiment in a world-leading group in quantum control Work in a highly motivated research group as part of an international and interdisciplinary working environment with access to outstanding computing facilities and connections to the best research institutions around the world Continuous scientific mentoring by your scientific advisor as well as feedback and wide-ranging expertise from the whole group in multiple facets of quantum technology and optimization Opportunity of participating in (international) conferences and project meetings The skills that you will acquire during your PhD are in high demand both in academia and in high-tech companies: at present, there is significant government and private investment in the field of quantum technologies Further development of your personal strengths, e.g. through an extensive range of training courses; a structured program of continuing education and networking opportunities specifically for doctoral researchers via JuDocS, the Jülich Center for Doctoral Researchers and Supervisors: fz-juelich.de/judocs Flexible working hours and 30 days of annual leave for a five-day working week The position is initially for a fixed term of three years, with possible long-term prospects. Pay will be in line with 75% of pay group 13 of the Collective Agreement for the Public Service (TVöD-Bund) and additionally 60% of a monthly salary as special payment (“Christmas bonus”). Further information on doctoral degrees at Forschungszentrum Jülich including our other locations is available at: fz-juelich.de/gp/Careers_Docs
Zum Stellenangebot

PhD Position – Optimal Control Theory for Open Quantum Systems

Di. 09.11.2021
Köln
Conducting research for a changing society: This is what drives us at Forschungs­zentrum Jülich. As a member of the Helmholtz Association, we aim to tackle the grand societal challenges of our time and conduct research into the possibilities of a digitized society, a climate-friendly energy system, and a resource-efficient economy. Work together with around 6,800 employees in one of Europe’s biggest research centres and help us to shape change! The Peter Grünberg Institute for Quantum Control (PGI-8) at the Forschungszentrum Jülich specializes in novel optimization strategies for emerging quantum technologies. These emerging technologies aim to provide transformative changes to our society, including how we think about information, and unlocking vast calculations for the natural sciences, logistical problem solving, and high-performance computation. Our group has pioneered the application of quantum optimal control methods to quantum computation and many-body quantum systems. This includes the development of physical models and model reduction techniques as well as algorithmic advances of in-situ optimization and machine learning to tackle the complex processes inherent to scalable quantum devices. We are offering a PhD Position – Optimal Control Theory for Open Quantum Systems Developing techniques to simulate and control open system dynamics for complex quantum information tasks, including both negative and positive roles for environmental noise Building effective models for open quantum systems involving especially cold atoms and ions, e.g. using tensor network methods Researching open quantum control methods, such as reservoir engineering and feedback control, including co-design of system parameters and development of quantum protocols Cooperating with and providing theory support for experimental partners developing quantum processors using these technological platforms Designing and implementing optimization techniques for fixed point engineering and active feedback Master’s degree in physics (or in a related subject) Background and strong interest in developing theoretical models and methods as well as in implementing numerical optimization techniques Detailed knowledge of quantum physics and experience with quantum technology Strong mathematical education, in particular in relation to linear algebra Programming experience (e.g., Python or Julia) Ability to effectively communicate in written and spoken English Ability to work autonomously and in close interaction within a team Most importantly: enthusiasm to explore uncharted territory, develop, and follow your own ideas We work on the very latest issues that impact our society and are offering you the chance to actively help in shaping the change! We offer ideal conditions for you to complete your doctoral degree: Opportunity to conduct research at the interface between theory and experiment in a world-leading group in quantum control Work in a highly motivated research group as part of an international and interdisciplinary working environment with access to outstanding computing facilities and connections to the best research institutions around the world Continuous scientific mentoring by your scientific advisor as well as feedback and wide-ranging expertise from the whole group in multiple facets of quantum technology and optimization Opportunity of participating in (international) conferences and project meetings The skills that you will acquire during your Ph.D. are in high demand both in academia and in high-tech companies: at present, there is significant government and private investment in the field of quantum technologies Further development of your personal strengths, e.g. through an extensive range of training courses; a structured program of continuing education and networking opportunities specifically for doctoral researchers via JuDocS, the Jülich Center for Doctoral Researchers and Supervisors Flexible working hours and 30 days of annual leave The position is initially for a fixed term of three years, with possible long-term prospects. Pay will be in line with 75% of pay group 13 of the Collective Agreement for the Public Service (TVöD-Bund) and additionally 60% of a monthly salary as special payment (“Christmas bonus”). Further information on doctoral degrees at Forschungs­zentrum Jülich including our other locations is available at fz-juelich.de/gp/Careers_Docs.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: