Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Physik: 71 Jobs

Berufsfeld
  • Physik
Branche
  • Feinmechanik & Optik 23
  • Elektrotechnik 23
  • Wissenschaft & Forschung 19
  • Sonstige Dienstleistungen 7
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 5
  • It & Internet 4
  • Wirtschaftsprüfg. 3
  • Bildung & Training 3
  • Maschinen- und Anlagenbau 3
  • Medizintechnik 3
  • Recht 3
  • Unternehmensberatg. 3
  • Sonstige Branchen 3
  • Fahrzeugbau/-Zulieferer 2
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
  • Baugewerbe/-Industrie 1
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • Glas- 1
  • Keramik-Herstellung & -Verarbeitung 1
  • Konsumgüter/Gebrauchsgüter 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 65
  • Ohne Berufserfahrung 58
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 70
  • Teilzeit 10
  • Home Office 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 41
  • Befristeter Vertrag 23
  • Promotion/Habilitation 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Ausbildung, Studium 1
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 1
  • Praktikum 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Physik

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Entwicklung Messtechnik (m/w/x) - befristet für 2 Jahre

Fr. 07.08.2020
Oberkochen
Sich etwas Neues trauen, über sich hinauswachsen und dabei die Grenzen des Machbaren neu definieren. Genau das ist es, was unsere Mitarbeiter täglich leben dürfen und sollen. Um mit unseren Innovationen ein Zeichen zu setzen und Großartiges zu ermöglichen. Denn hinter jedem erfolgreichen Unternehmen stehen eine ganze Menge faszinierende Menschen. In einem offenen und modernen Umfeld mit zahlreichen Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten, arbeiten die Mitarbeiter bei ZEISS in einer Kultur, die von Expertenwissen und Teamgeist geprägt ist. All das wird getragen von der besonderen Eigentümerstruktur und dem langfristigen Ziel der Carl-Zeiss-Stiftung: Wissenschaft und Gesellschaft gemeinsam voranzubringen.Heute wagen. Morgen begeistern.Vielfalt ist ein Teil von ZEISS. Wir freuen uns unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität auf Ihre Bewerbung.Jetzt, in weniger als 10 Minuten bewerben. in interdisziplinären Entwicklungsteams Messtechniken für EUV-Hochleistungsoptiken und für ultrapräzise Maskeninspektionstools für die Halbleiter-Lithografie entwickeln Messsysteme spezifizieren, Anforderungen an Subsysteme ableiten, Genauigkeiten abschätzen und messtechnisch quantifizieren Simulationsumgebungen für Messprozesse in Matlab entwickeln, die Simulationsergebnisse bewerten und mit Messungen vergleichen Auswerte-, Kalibrier- und Korrekturalgorithmen erarbeiten, implementieren und testen die Einführung von Messtechniken und -prozessen in die Fertigung begleiten und die Produktion fortlaufend betreuen Entwicklungen mit internen und externen Partnern koordinieren und umsetzen und die Teams fachlich steuern ein sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium mit Schwerpunkt Physik oder Physikalische Optik, Promotion bevorzugt Erfahrung im Projektmanagement und dem Führen kleinerer Teams sehr gute Kenntnisse in Technischer Optik oder im Bereich der Sensorentwicklung gute Programmierkenntnisse, vorzugsweise in Matlab eine selbständige, strukturierte Arbeitsweise, ausgeprägte organisatorische und kommunikative Fähigkeiten und ein sicheres Auftreten ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wofür wir seit 170 Jahren stehen: Pioniergeist und Bodenhaftung. ZEISS bietet seinen Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld, überdurchschnittliche Benefits sowie vielfältige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Entscheiden Sie Sich für ZEISS. Die verschiedenen Unternehmensbereiche sowie die zentralen Konzern- und Servicefunktionen bei ZEISS bieten zahlreiche berufliche Möglichkeiten für alle Fachrichtungen.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/x) Systemdesign Beleuchtung - befristet auf 2 Jahre

Fr. 07.08.2020
Oberkochen
Sich etwas Neues trauen, über sich hinauswachsen und dabei die Grenzen des Machbaren neu definieren. Genau das ist es, was unsere Mitarbeiter täglich leben dürfen und sollen. Um mit unseren Innovationen ein Zeichen zu setzen und Großartiges zu ermöglichen. Denn hinter jedem erfolgreichen Unternehmen stehen eine ganze Menge faszinierende Menschen. In einem offenen und modernen Umfeld mit zahlreichen Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten, arbeiten die Mitarbeiter bei ZEISS in einer Kultur, die von Expertenwissen und Teamgeist geprägt ist. All das wird getragen von der besonderen Eigentümerstruktur und dem langfristigen Ziel der Carl-Zeiss-Stiftung: Wissenschaft und Gesellschaft gemeinsam voranzubringen.Heute wagen. Morgen begeistern.Vielfalt ist ein Teil von ZEISS. Wir freuen uns unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität auf Ihre Bewerbung.Jetzt, in weniger als 10 Minuten bewerben. die Systemperformance von hochentwickelten Optiken im Umfeld der Halbleiterlithographie auf Basis von komplexen Simulationen vorhersagen Spezifikationen für Subsysteme erstellen Funktionalität und Herstellbarkeit der Systeme durch enge Zusammenarbeit mit Systems Engineering, Konstruktion, Technologie und Systemintegration sicherstellen Algorithmen und Softwaretools mitentwickeln und in matlab und/oder python implementieren Fertigungsprozesse aus Entwicklersicht betreuen gemeinsam mit Kollegen die Grenzen des Machbaren verschieben Ihr Hochschulstudium in Physik oder einem vergleichbaren Fach mit herausragendem Erfolg abgeschlossen (gerne mit der Promotion) sehr gute Kenntnisse in der physikalischen Optik und ein gutes Verständnis optischer Technologien sehr gute Programmierkenntnisse, vorzugsweise in Matlab oder Python ein hohes Maß an Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein, Kreativität und Ausdauer das nötige Maß an Pragmatismus und Hands-On-Mentalität eine kommunikative Ader und arbeiten gerne mit anderen zusammen im Team Wofür wir seit 170 Jahren stehen: Pioniergeist und Bodenhaftung. ZEISS bietet seinen Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld, überdurchschnittliche Benefits sowie vielfältige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Entscheiden Sie Sich für ZEISS. Die verschiedenen Unternehmensbereiche sowie die zentralen Konzern- und Servicefunktionen bei ZEISS bieten zahlreiche berufliche Möglichkeiten für alle Fachrichtungen.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Physik, Chemie oder Ingenieurwesen im Fachgebiet Sicherheit von Strahlenquellen, besondere Vorkommnisse, Bauartzulassung

Do. 06.08.2020
Berlin
Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt. Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als Referent (m/w/d) Physik, Chemie oder Ingenieurwesen im Fachgebiet „Sicherheit von Strahlenquellen, besondere Vorkommnisse, Bauartzulassung“ Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Sie bewerten die Frage der Rechtfertigung von Tätigkeitsarten gemäß §§ 6, 7 und 38 Strahlenschutzgesetz (StrlSchG) und erstellen entsprechende wissenschaftliche Berichte bzw. verbindliche Stellungnahmen Sie vollziehen die technische Prüfung der Bauart von Vorrichtungen, die sonstige radioaktive Stoffe nach § 3 Abs. 1 StrlSchG enthalten, oder einer Anlage zur Erzeugung ionisierender Strahlung, wenn Strahlenschutz und Sicherheit der Vorrichtung eine genehmigungs- und anzeigefreie Verwendung erlauben und führen entsprechende Zulassungsverfahren nach § 45 Abs. 1 Nr.1 StrlSchG durch Sie arbeiten mit bei der Erstellung bzw. Überarbeitung von fachlichen Konzepten für die Entwicklung bzw. Weiterentwicklung neuer und bestehender Register im BfS, wie z. B. des BeVoMed-Registers (Bedeutsame Vorkommnisse in der Medizin) und sind eingebunden in dessen fachlichen Betrieb einschließlich der damit verbundenen Vertretungsaufgaben Sie kommunizieren mit externen Nutzern der Register, einschließlich Behörden Sie erarbeiten zugehörige Arbeitsanweisungen und führen selbständig Arbeiten zur Qualitätssicherung durch Sie erstellen statistische Auswertungen, Abfragen und qualifizierte Datenanalysen und wirken an Publikationen zur Sicherheit und Sicherung radioaktiver Stoffe bzw. zu Vorkommnissen in der Medizin mit Sie führen nationale und internationale Datenbankrecherchen durch und sind an der Kooperation mit Netzwerken und Gremien von internationalen Organisationen beteiligt Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (universitäres Diplom oder Master), vorzugsweise in Physik, Chemie oder in Ingenieurwissenschaften Sie besitzen vertiefte Kenntnisse über ionisierende Strahlung und radioaktive Stoffe sowie im praktischen Strahlenschutz Sie besitzen gute IT-Kenntnisse (Datenbanken, Programmierung von Webanwendungen, Softwaretests) Sie verfügen über englische Sprachkenntnisse Sie arbeiten selbstständig, strukturiert und sorgfältig Sie verfügen über ausgeprägte soziale Kompetenzen und sind aufgeschlossen, kommunikativ und engagiert Wir bieten Ihnen in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 10318 Berlin) sowie Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 14 TVöD) bzw. bei schon bestehendem Beamtenverhältnis bis BesGr A 14 BBesO Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
Zum Stellenangebot

Sachverständiger für den Bereich Strahlenschutz (w/m/d)

Do. 06.08.2020
Köln
Referenzcode: I74913SGesellschaft: TÜV Rheinland Industrie ServiceDie Begeisterung für zukunftsweisende Lösungen teilen wir mit über 20.000 Menschen rund um den Globus. Bei TÜV Rheinland können Sie Ihr Wissen eigenverantwortlich einbringen und sich dabei persönlich immer weiter entwickeln. Wir sind ein Team aus hochqualifizierten Expertinnen und Experten, die sich verantwortungsvollen Herausforderungen stellen, um das Leben mit wertvollen Leistungen zu bereichern. Und wir alle lieben, was wir tun. Wenn auch Sie Ihre Talente sinnstiftend einbringen möchten, kommen Sie zu TÜV Rheinland. Nutzen wir diese vielfältigen Möglichkeiten und machen wir uns gemeinsam auf zu neuen Zielen.Sie führen Prüfungen im Rahmen der Entsorgung radioaktiver Stoffe einschließlich der Bewertung von Verfahren zur Konditionierung durch. Sie prüfen den Strahlenschutz im industriellen als auch im kerntechnischen Bereich. Sie erstellen Gutachten und Stellungnahmen zur Errichtung, zum Betrieb, zu Änderungen und zur Stilllegung von Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlung und von kerntechnischen Anlagen. Sie führen Abnahmeprüfungen, wiederkehrenden Prüfungen und weiteren vor Ort Prüfungen durch. Sie arbeiten sich selbstständig in weiterführende Aufgabenbereiche und aktuelle technische Anwendungen ein. Studium als Diplom Ingenieur im Bereich Physik mit Vertiefung Strahlenschutz (gerne mit Promotion). Erste Erfahrungen im Bereich Strahlenschutz, mit Kenntnissen der gesetzlichen Grundlagen und des Regelwerkes. Idealerweise bereits Berufserfahrungen mit messtechnischen Verfahren und Geräten im Strahlenschutz und der Auswertung von Messwerten sowie der Dosimetrie. Selbstständigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit. Sehr gute Deutschkenntnisse und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie grundlegenden EDV und Softwarekenntnisse. Führerschein der Klasse B und Bereitschaft zur Reisetätigkeit. 38,5-Stunden-WocheGesunde Work-Life-Balance durch ausreichend Freizeit.Vermögenswirksame LeistungenEine attraktive Anlage für Ihre Zukunft.Gut versichertBerufsunfähigkeits-, Unfall-, Krankenversicherung und weitere.MitarbeitergesprächeRegelmäßiger Austausch auf Augenhöhe.30 Tage UrlaubSelbstverständlich für uns. Zuzüglich Heiligabend und Silvester.
Zum Stellenangebot

Abschlussarbeit im Bereich Physikalische Modellierung und Anwendung von Methoden des maschinellen Lernens

Do. 06.08.2020
Renningen
Möchten Sie Ihre Ideen in nutzbringende und sinnvolle Technologien verwandeln? Ob im Bereich Mobility Solutions, Consumer Goods, Industrial Technology oder Energy and Building Technology - mit uns verbessern Sie die Lebensqualität der Menschen auf der ganzen Welt. Willkommen bei Bosch.Die Robert Bosch GmbH freut sich auf Ihre Bewerbung!Anstellungsart: Befristet Arbeitszeit: Vollzeit Arbeitsort: RenningenSie analysieren, modellieren und regeln komplexe fertigungstechnische Prozesse für die Serienproduktion von morgen.Sie erarbeiten und beschreiben die notwendige Theorie zur physikalischen Modellierung des Verschleißverhaltens durch eine fundierte Literaturrecherche, implementieren diese Erkenntnisse in Python/Matlab und validieren die Ergebnisse fortlaufend anhand realer Versuchs- und Anwendungsdaten.Durch Ihre engagierte und strukturierte Arbeitsweise tragen Sie in einer engen Kooperation mit unseren Fachexperten zum Erfolg eines richtungsweisenden Forschungsprojektes bei.Ihre Arbeit beinhaltet die regelmäßige Diskussion, Dokumentation und Präsentation Ihrer Ergebnisse im Projektteam.Ausbildung: Studium im Bereich Physik, Maschinenbau, Elektrotechnik- oder Informationstechnik mit Schwerpunkt Computational Engineering oder vergleichbarPersönlichkeit und Arbeitsweise: teamfähig, zuverlässig, organisiert, selbstständig, systematisch und methodischErfahrungen und Know-How: gute Kenntnisse im Umgang mit MATLAB und Python sowie fundierte Kenntnisse in der Modellierung und Simulation von physikalischen Zusammenhängen. Kenntnisse im Bereich Machine Learning und auf dem Gebiet der Fertigungstechnik sind von VorteilBegeisterung: Spaß am selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten mit Praxisbezug zur industriellen FertigungSprache: verhandlungssicheres Deutsch und EnglischFlexibles und mobiles Arbeiten: Wir bieten Ihnen flexible Arbeits(zeit)modelle.Gesundheit und Sport: Bei uns erwartet Sie ein breites Angebot an Gesundheits- und Sportaktivitäten.Kinderbetreuung: Nutzen Sie unseren Vermittlungsservice für Angebote rund um die Kinderbetreuung.Mitarbeiterrabatte: Bosch Mitarbeiter profitieren von diversen Vergünstigungen.Freiraum für Kreativität: Wir bieten Ihnen Freiräume für kreatives Arbeiten.Betriebliche Sozialberatung und Pflege: Nutzen Sie unsere betriebliche Sozialberatung vor Ort inkl. der Online-Beratungsmöglichkeiten sowie unseren Vermittlungsservice für Pflegedienstleistungen.Für Ihren individuellen Leistungskatalog kontaktieren Sie gerne Ihren künftigen Fachbereich oder Ihre Personalabteilung.
Zum Stellenangebot

Senior Scientist / Researcher (d/f/m) – Tenure Track in Modern X-ray Physics: Nanoscience and Coherent Phenomena Posting ID: 4239-20.41

Do. 06.08.2020
Jena
The Helmholtz Institute Jena (HI Jena) is a joint institution of the Friedrich-Schiller-Universität Jena and the GSI Helmholtz Centre for Heavy Ion Research GmbH in Darmstadt. The institute is mainly focused on applied and fundamental research at the borderline of high-power lasers and particle accelerators. For the research area “X-ray Science”, we are seeking to fill the position of Senior Scientist / Researcher (d/f/m) – Tenure Track in Modern X-ray Physics: Nanoscience and Coherent Phenomena Posting ID: 4239-20.41 development of an active research program in the physics and applications of thin films and nanostructures, addressing questions in contemporary condensed matter physics as well as on coherent and quantum phenomena with x-rays; setting up and operation of laboratories for thin-film deposition, nanostructuring and corresponding characterization techniques, including Mössbauer and laser spectroscopy as well as synchrotron radiation methods; coordination of lab activities and supervision of students as well as technical and scientific personnel; managing cooperations with researchers on national and international level. at least three years of work experience as a PostDoc; extensive experience in the characterization and preparation of thin films and nanostructures; extensive experience in the field of x-ray scattering techniques with synchrotron radiation; experience with Mössbauer spectroscopy and nuclear resonance scattering is an asset; excellent communication skills in the English language; who is a good team player. a fixed-term tenure track position with the salary and benefits based on the Collective Agreement for the German Public Service (TVöD-Bund) effective at GSI, with the option for permanent employment upon successful evaluation after 3 years. GSI promotes the professional development of women and therefore expressly welcomes applications from women. Handicapped persons will be preferentially considered when equally qualified.
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum Physiklaborant* 2021 in Mainz

Do. 06.08.2020
Mainz
SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automotive und Aviation. SCHOTT hat das Ziel, mit seinen Produkten zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu werden. Das Unternehmen setzt auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz und ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Als Stiftungsunternehmen nimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt wahr.Internationaler Technologiekonzern • Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien • 130 Jahre Erfahrung • 34 Standorte weltweit • 16.000 Mitarbeiter • Innovationen für die Welt von morgen Was ist Ihr nächster Meilenstein? Ausbildung zum Physiklaborant* 2021 in Mainz Wir haben deine Zukunft vor Augen! Mit deinen Ideen und deiner Persönlichkeit kannst du die Zukunft von SCHOTT mitgestalten. Lerne von unserer jahrzehntelangen Erfahrung und unserem Know-How und bewirb dich bei uns für eine Ausbildung zum Physiklaborant* 2021 in Mainz. Was dich erwartet: * Messen und Prüfen von Materialeigenschaften und Prozessgrößen* Vorbereiten, Durchführen und Auswerten von physikalischen Versuchen und Messungen* Anwenden von computergestützten physikalischen Untersuchungs- und Analysemethoden* Entwicklung und Wartung physikalischer Geräte* Mitarbeit bei der Bestimmung physikalischer Eigenschaften von Spezialwerkstoffen Was musst du dafür wissen: * Start: 1. September 2021* Dauer: 3 Jahre* Voraussetzung: mind. Mittlere Reife oder gleichwertiger Schulabschluss* Gute Kenntnisse in Mathematik und Physik* Physikalisches Verständnis* Praktisches Geschick* Teamfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit* Logisches Denken und Auffassungsgabe Was wir dir bieten: * Übernahme bei guter Leistung in einen abwechslungsreichen Job garantiert* Urlaubs- und Weihnachtsgeld* Sport- und Gesundheitsangebote* Kostenübernahme von Lehrmitteln* Vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten zum Vertiefen der Fachkenntnisse sowie zur persönlichen Weiterentwicklung* Hoher Praxisanteil mit eigenen Projekten während den Einsätzen in den Fachabteilungen* Einsatz an anderen SCHOTT-Standorten möglich Du suchst ein familiäres Miteinander und eine langfristige Perspektive, die auf deine Bedürfnisse zugeschniten ist? Dann bewirb dich jetzt online. Wir freuen uns auf dich! SCHOTT AG, Mainz Human Resources, Claudia Merten, (Tel.:+49 6131 663260) *Die Persönlichkeit zählt - nicht das Geschlecht
Zum Stellenangebot

Optik-Entwickler (w/m/d) / Spezialist (w/m/d) für optische Materialien und Beschichtungen

Mi. 05.08.2020
Ditzingen
Wie mutig sind Sie? Als Hochtechnologieunternehmen für Werkzeugmaschinen und Lasertechnik suchen wir Menschen, die sich neuen Herausforderungen mit frischem Denken und tatkräftigem Handeln stellen. Dafür ermöglichen wir Ihnen die Freiräume, mutige Ideen in unserem Familienunternehmen einzubringen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die digitale Vernetzung der fertigenden Industrie vorantreiben. Unsere Leidenschaft und der Gestaltungswille machen uns dabei zum Garanten für Innovationskraft – und das weltweit an über 70 TRUMPF Standorten. Wir suchen zum nächstmöglichen Termin einen Optik-Entwickler (w/m/d) / Spezialist (w/m/d) für optische Materialien und Beschichtungen Entwicklung hochpräziser optischer Komponenten für Hochleistungs-Laseranwendungen Auswahl und Optimierung von optischen Materialien und Beschichtungen in Kooperation mit Lieferanten Experimente und Simulationen zur Modellierung aktueller und zukünftiger Hochleistungsoptiken planen, koordinieren und durchführen Komponentenspezifikationen sowie leistungs- und kostenoptimierte Toleranzen erstellen Unterstützung von Gesamtentwicklung, Produktion und Service beim Aufbau und Betrieb von komplexen optischen Systemen Technologische Verantwortung des Transfers von Neuentwicklungen in den Produktionsprozess Sehr gut abgeschlossenes Studium der Fachrichtungen (experimentelle oder theoretische) Physik, Materialwissenschaften oder Maschinenbau mit Schwerpunkt Optik, vorzugweise mit Promotion nachgewiesene Kenntnisse optischer Materialien und Beschichtungen im wissenschaftlichen oder industriellen Umfeld fundierte Erfahrungen in der Erstellung von physikalischen Modellen Erfahrung im Bereich der Optik oder optischen Messtechnik Idealerweise Erfahrung mit Simulationsprogrammen wie Zemax / Virtual Lab Programmierkenntnisse, vorzugweise in MATLAB oder Python Stark ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten Belastbarkeit und Teamfähigkeit Gute Englischkenntnisse Als international tätiges Unternehmen bieten wir Ihnen interessante berufliche Perspektiven. Moderne Unternehmensstrukturen, ein kooperatives Arbeitsumfeld sowie ein leistungsorientiertes Entgelt sind selbstverständlich.
Zum Stellenangebot

Promotion im Bereich Powertrain Simulation Thermodynamik/Brennverfahren in Zusammenarbeit mit einer Universität ab Oktober 2020

Mi. 05.08.2020
Stuttgart
Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Mobility gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller.Job-ID: 235547Die Abteilung Digital Powertrain Development verantwortet die digitale Absicherung der Powertrain-Entwicklungsprojekte von der Mechanik über die Thermodynamik bis hin zur energetischen Gesamtbewertung des Antriebs und spielt eine wesentliche Rolle in der digitalen Transformation im Rahmen unserer zukünftigen Entwicklung. Zur kontinuierlichen Verbesserung der CO2-Emissionen unserer Fahrzeugflotte spielt neben unser E-Mobilitätsstrategie die weitere Verbesserung der Effizienz unserer Verbrennungsmotoren eine wesentliche Rolle in unserer Unternehmensstrategie. Das Team Brennverfahren ist verantwortlich für die digitale Auslegung und Optimierung aller innermotorischen Umfänge und spielt damit eine wesentliche Rolle im Digitalisierungsprozess unserer Antriebsentwicklung. Der Gegenstand der Doktorarbeit ist die Weiterentwicklung der Verbrennungsprognose für Ottomotoren durch 3D-CFD Simulationen für klassische und neuartige Brennverfahren im gesamten Kennfeldbereich. Zum Einsatz sollen RANS- und LES-Methoden kommen. Die Arbeit wird mit einem modernen kommerziellen CFD-Programm durchgeführt werden. Ihre Aufgaben im Einzelnen: Durchführung von grundlegenden numerischen Untersuchungen hinsichtlich geometrischer, zeitlicher und numerischer Diskretisierung sowie Turbulenzmodellierung für Serienmotoren Validierung und Modifikation von Verbrennungsmodellen unter Berücksichtigung von Messergebnissen Erarbeitung eines Simulationsansatzes aus RANS- und LES-Methoden Methodikentwicklung zur digitalen Beurteilung von Zyklenschwankungen und Laufgrenzen Validierung der Ergebnisse anhand vorliegender Prüfstandsmessungen Das Promotionsvorhaben findet in Kooperation mit einer Hochschule statt. Die endgültige Themenfindung erfolgt in Absprache mit der Hochschule, Ihnen und uns.Abgeschlossenes Studium: Technisches Studium mit überdurchschnittlichem Abschluss oder ein vergleichbarer Studiengang mit Vertiefung in den Bereichen angewandte Thermodynamik, Stromungsmechanik und/oder Numerik Sprachkenntnisse: Sichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift IT-Kenntnisse: Sicherer Umgang mit MS-Office, idealerweise Kenntnisse in der Anwendung von 3D-CFD Programmen Erfahrungen/spezifische Kenntnisse: Ausgeprägtes motorisches Verständnis mit besonderem Interesse an der motorischen Verbrennung Persönliche Kompetenzen: Eigenmotivation und selbständiger Arbeitsweise, Engagement, Sorgfalt, strukturiertes Arbeiten und Bereitschaft, sich in neue Sachverhalte einzuarbeitenDie Tätigkeit ist in VollzeitSie möchten Ihre Promotion in Zusammenarbeit mit Daimler machen? Wir bieten Ihnen ein internationales Experten-Netzwerk, Forschungsmaterialien, Arbeitseinblicke und persönliche Mentor*innen, die Ihnen zusätzlich zu Ihrer Fakultät als Ansprechpartner*in zur Seite stehen. Promovieren Sie an einer renommierten Hochschule mit der Unterstützung von Daimler als nicht-akademischen Partner und nutzen Sie das Know-How eines weltweit agierenden Konzerns. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Informationen zu den Einstellkriterien finden Sie hier.Angehörige von Staaten außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums schicken ggf. bitte ihre Aufenthalts-/Arbeitsgenehmigung mit. Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen. Unter sbv-untertuerkheim@daimler.com können Sie sich zudem an die Schwerbehindertenvertretung des Standorts wenden, die Sie gerne im weiteren Bewerbungsprozess unterstützt. Fragen zum Bewerbungsprozess beantwortet Ihnen gerne HR Services unter hrservices@daimler.com.
Zum Stellenangebot

Ingenieur / Naturwissenschaftler (w/m/d) Halbleiter-, Mikro- und Nanotechnologie

Mi. 05.08.2020
Jülich
Forschung für eine Gesellschaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im Forschungszentrum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft stellen wir uns großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit und erforschen Optionen für die digitalisierte Gesellschaft, ein klimaschonendes Energiesystem und ressourcenschützendes Wirtschaften. Arbeiten Sie gemeinsam mit rund 6.400 Kolleginnen und Kollegen in einem der größten Forschungszentren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Das Peter Grünberg Institut – Elektronische Materialien (PGI-7) betreibt Spitzenforschung an memristiven Bauelementen für den Einsatz in energieeffizienten Rechnerkonzepten der künstlichen Intelligenz. Für diese Forschung werden Bauelemente designt und mit Methoden der Mikro- und Nanotechnologie unter Reinraumbedingungen hergestellt. Dazu stehen im PGI und in der Helmholtz Nano Facility (HNF), einem 1.000 qm großen Reinraum zur Herstellung von Halbleiterbauelementen, moderne Anlagen und das Prozess-Know-how zur Verfügung. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Ingenieur / Naturwissenschaftler (w/m/d) Halbleiter-, Mikro- und Nanotechnologie Entwicklung und Anwendung komplexer Prozesse zur Herstellung von Mikro- und Nanobauelementen für neuromorphe Computer mit Methoden der Halbleitertechnologie  Unterstützung bei der Umsetzung des Bauteilkonzepts in einen Herstellungsprozess, bei der Auswahl und beim Einsatz notwendiger Techniken sowie beim Entwurf von Run-Sheets  Betreuung technischer Anlagen zur Prozessierung und Charakterisierung, Verfahrens- und Prozessplanung sowie Dispositionen  Dokumentation der F&E-Arbeiten  Schulung von Nutzern an den Anlagen und in den Prozessen  verantwortliche Planung und Organisation sowie Veranlassung der Durchführung der Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten der Anlagen technisches Bachelorstudium in Physik, Chemie, Materialwissenschaften, Nanotechnologie, Mikrosystemtechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung praktische Erfahrungen in mindestens zwei der nachfolgenden Bereiche: Halbleiterprozesstechnik, Gasphasenprozesse zum Schichtwachstum, lithographische Techniken, Maskenlayout, Strukturierungsverfahren und prozessbegleitende Analytik  Kenntnisse im Umgang mit komplexen Anlagen und Vakuumtechnik, z. B. aus den Bereichen MOCVD, ALD, PVD, RTP, RIBE etc.  Kenntnisse im Umgang mit giftigen, explosiven und korrosiven Gasen sowie Chemikalien  hervorragender technischer Sachverstand, Praxiserfahrung und Interesse an Hochtechnologie  strukturierte und systematische Arbeitsweise  Software-Kenntnisse: Microsoft Office, insbesondere Excel, LabVIEW, Matlab, Python o. Ä. sehr gute Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse  Fähigkeit zum engagierten und selbstständigen Arbeiten  Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit gute Teamfähigkeit hervorragende technische Infrastruktur  abwechslungsreiches und herausforderndes Aufgabengebiet in einem interdisziplinären, international aufgestellten Team  spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen  umfangreiches Weiterbildungsangebot  attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie  die Möglichkeit zur „vollzeitnahen“ Teilzeitbeschäftigung eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Option der Entfristung Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)  Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.
Zum Stellenangebot


shopping-portal