Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Rechtsabteilung: 27 Jobs in Bad Godesberg

Berufsfeld
  • Rechtsabteilung
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 9
  • It & Internet 4
  • Gesundheit & Soziale Dienste 3
  • Finanzdienstleister 2
  • Recht 2
  • Transport & Logistik 2
  • Unternehmensberatg. 2
  • Wirtschaftsprüfg. 2
  • Banken 1
  • Forst- und Fischwirtschaft 1
  • Gartenbau 1
  • Land- 1
  • Luft- und Raumfahrt 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
  • Versicherungen 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 25
  • Ohne Berufserfahrung 14
Arbeitszeit
  • Vollzeit 24
  • Home Office 13
  • Teilzeit 10
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 16
  • Befristeter Vertrag 11
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
Rechtsabteilung

Vertragsspezialist (m/w/d), Standort bundesweit flexibel wählbar, befristet vom 01.12.2021 – 31.12.2023

Do. 23.09.2021
Bonn
  Mit unserem nationalen Netz aus 13.000 Filialen und Verkaufspunkten, mehr als 7.700 DHL Packstationen sind wir überall erreichbar. Speziell für den boomenden Online-Handel entwickeln wir laufend innovative Lösungen für Versand und Empfang. Verstärken Sie als Vertragsspezialist für die Expansion Packstation unser Team in Vollzeit, zunächst auf 2 Jahre befristet. Ihr Dienstort kann bundesweit flexibel gewählt werden. Ihre Aufgaben Fachliche Unterstützung von Vertragsverhandlungen mit potenziellen Standortgebern für Packstationen Prüfung und eigenständige Klärung von juristischen Fragestellungen im Rahmen von Vertragsverhandlungen Aktives Schnittstellenmanagement zu den Vertriebsleitungen und für Packstationsverträge relevanten Fachabteilungen Aufsetzen und Abstimmen von Packstations-Verträgen für Mehrfachpartner Teilnahme an Verhandlungen/Gesprächen (ggf. per online Konferenz) mit potenziellen Standortgebern Ihr Profil Studium und mehrjährige einschlägige Berufserfahrung Juristische Grundkenntnisse oder Erfahrungen in Vertragsverhandlungen von Vorteil Verhandlungssichere Deutschkenntnisse Besondere Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit sowie administrative Fähigkeiten Überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungssicherheit Hohes Durchsetzungsvermögen bei der Vertretung von Netzentscheidungen und soziale Kompetenz Ihre Vorteile Sie können ab 01.12.2021 starten Vollzeit, zunächst befristet auf 2 Jahre Attraktives Vergütungspaket Attraktive Sozialleistungen, bspw. Altersvorsorge Home Office in Abstimmung mit Ihrem Vorgesetzten möglich Spannende und herausfordernde Aufgaben in einem engagierten und kompetenten Team mit persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten Hinweise für Bewerber/-innen Sie sehen in diesen vielseitigen und spannenden Aufgaben eine persönliche Herausforderung? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung unter Angabe Ihrer vollständigen Bewerbungsunterlagen, Ihrer Gehaltsvorstellungen und Ihrem frühestmöglichen Eintrittstermin. Klicken Sie dazu einfach auf den Button „Bewerben“. Ihr Kontakt Ihre Fragen beantwortet gerne Herr Tobias Lösing, Telefon: +49 228 182 11906 MENSCHEN VERBINDEN, LEBEN VERBESSERN
Zum Stellenangebot

Volljurist (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht

Mi. 22.09.2021
Saarbrücken, Bonn, Neuwied
Als einer der großen christlichen Träger sozialer Einrichtungen in Deutschland sind für die Marienhaus Unternehmensgruppe Verlässlichkeit, eine wertschätzende Atmosphäre und gemeinsamer Erfolg wichtige Kriterien. Das gesamte Unternehmen ist in Sparten organisiert und zählt Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, Hospize, Bildungseinrichtungen sowie weitere Einrichtungen zum Portfolio. In den Kliniken steht "der ganzheitliche Dienst am Menschen im Vordergrund des Handelns" – dieser Satz aus dem Leitbild der Marienhaus Unternehmensgruppe ist den Mitarbeitenden Auftrag und Verpflichtung. Insgesamt arbeiten in der Trägerschaft etwa 12.000 Mitarbeitende. Der Stabsbereich Recht unterstützt die gesamte Unternehmensgruppe im Rahmen der Beantwortung sämtlicher rechtlicher Fragestellungen. Zur Vergrößerung des Teams wird ein unternehmerisch interessierter Volljurist (m/w/d) gesucht. Volljurist (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht Selbstständige Bearbeitung anfallender Rechtsfälle im Individualarbeitsrecht inklusive der Begleitung von Gerichtsverfahren Beratung der Geschäftsführung und Fachabteilungen in allen arbeitsrechtlichen Fragestellungen Erstellung von Vertragsvorlagen und Anpassung dieser an die aktuelle Rechtsprechung Sicherstellung der Zusammenarbeit mit den Mitarbeitervertretungen und Betriebsräten Bearbeitung sonstiger Fragen des allgemeinen Zivilrechts oder des Gesellschaftsrechts Mitwirken im Rahmen der Digitalisierung der Abteilung / Einführung eines modernen Vertragsmanagementsystems Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften sowie zweites juristisches Staatsexamen Juristischer Schwerpunkt im Arbeitsrecht, idealerweise Fachanwalt Arbeitsrecht (m/w/d) Idealerweise Kenntnisse im Krankenhausarbeitsrecht, in den Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes (AVR) und/oder im TVÖD Einschlägige Berufserfahrung als Unternehmensjurist (m/w/d) oder als Rechtsanwalt (m/w/d) im Arbeitsrecht Offenheit für die Digitalisierung der juristischen Arbeit Erfahrung im Stakeholder Management Persönlich bringen Sie Begeisterung und Empathie für diese Aufgabe mit und die Fähigkeit, auch außerhalb üblicher Wege zu denken. Es wird ein agiler Volljurist (m/w/d) gesucht, der nicht die Theorie, sondern die Umsetzung als Erfolg ansieht. Hohe Identifikation mit dem Träger wäre gewünscht. Innovatives und abwechslungsreiches Arbeiten in einem Team mit flachen Hierarchien Ein attraktives Arbeitsumfeld sowie eine angemessene Vergütung Bewusstsein für Work-Life-Balance / Home-Office-Regelung
Zum Stellenangebot

Volljurist*in (m/w/d)

Mi. 22.09.2021
Bonn
Ohne Netz geht nix. Bundesnetzagentur. Wir suchen für vielfältige Aufgaben Referent*innen (m/w/d) für den höheren Dienst als Volljurist*in (m/w/d) vorrangig für das Referat 113 „Grundsatzfragen der Nummerierung“ am Standort Bonn. Leistungsfähige Infrastrukturen sind die Lebensadern einer modernen Gesellschaft und Wirtschaft. Sie sichern Deutschlands Zukunft. Als unabhängige Regulierungsbehörde trägt die Bundesnetzagentur Verantwortung für nachhaltigen Wettbewerb, zukunftsfähige Netze und starken Verbraucherschutz. Wir beschäftigen ca. 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bonn, Mainz sowie an 46 weiteren Standorten. Was macht das Referat 113? In einem liberalisierten Telekommunikationsmarkt greifen alle Netzbetreiber und Diensteanbieter gemeinsam auf benötigte Nummernräume zu. Sicherzustellen, dass alle erforderlichen Nummernressourcen jederzeit ausreichend und diskriminierungsfrei zur Verfügung stehen, ist eine Kernaufgabe bei der Regulierung des Telekommunikationsmarktes. Da sich der Telekommunikationsmarkt dynamisch weiterentwickelt, müssen immer wieder neue Ressourcen bereitgestellt werden und bestehende Regelungen überdacht werden. Dabei sind technische, ökonomische und juristische Randbedingungen sowie die Interessenlagen der Anbieterseite und der Nachfrager zu berücksichtigen. Im Einzelnen nimmt das Referat 113 „Grundsatzfragen der Nummerierung“ dabei im Wesentlichen folgende Aufgaben war: Strukturierung und Ausgestaltung von Nummernräumen unter Beteiligung der Betroffenen Erstellung und Modifizierung von Antragsverfahren für Nummern unter Beteiligung der Betroffenen Durchsetzung der regulatorischen Verpflichtungen im Bereich der Nummerierung Bearbeitung von Grundsatzfragen im Zusammenhang mit der Rufnummernportabilität im Ortsnetzbereich, im Mobilfunkbereich und bei Diensterufnummern Vertretung der Bundesnetzagentur zu Fragen der Nummerierung in nationalen Gremien (insbesondere AKNN) Vertretung der Bundesnetzagentur zu Fragen der Nummerierung in internationalen Gremien (insbesondere CEPT / ECC / PTN, BEREC, EU-Kommission) Sie erarbeiten Konzeptionen für die Strukturierung von Nummernräumen, entwickeln diese weiter und führen hierzu öffentliche Anhörungen durch Sie erarbeiten Antragsverfahren für Nummern und entwickeln diese weiter Sie bearbeiten Anfragen zu Grundsatzfragen der Nummerierung (Netzbetreiber, Diensteanbieter und Verbraucher*innen) Sie bearbeiten Aufgaben in Zusammenhang mit der Portabilität von Rufnummern Sie setzen die Einhaltung von Regelungen zur Nummerierung durch; dabei führen Sie Anhörungen durch, erlassen Verwaltungsakte und führen bei Bedarf Widerspruchsverfahren Sie haben überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse in beiden Staatsexamina (mindestens die Note „befriedigend“) Sie besitzen idealerweise Erfahrungen in der Telekommunikation Sie sind bereit, sich auch in ökonomische und technische Grundzüge des Telekommunikationsmarktes einzuarbeiten Sie verfügen über eine gute Auffassungsgabe sowie eine große Leistungsbereitschaft Sie besitzen ein sicheres und verbindliches Auftreten Sie sind eine engagierte, zuverlässige und flexible Persönlichkeit, die auch unter Zeitdruck in schwierigen Situationen selbstständig, konzeptionell und ergebnisorientiert arbeitet Sie besitzen gutes Planungs-, Durchsetzungs- und Organisationsvermögen ebenso wie gute analytische Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick Sie sind im Team aufgeschlossen und kooperativ und haben Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen interdisziplinären Akteur*innen und haben ein ausgeprägtes und erprobtes Geschick im Umgang mit Menschen Sie haben eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie gute englische Sprach­kenntnisse Sie sind bereit, Dienstreisen wahrzunehmen eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft und Verwaltung mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einem hoch motivierten Team eine sofortige Übernahme in das Beamtenverhältnis bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraus­setzungen; alternativ eine unbefristete Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 13; bei mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung ist eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 14 TVöD möglich; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 14 Bundesbesoldungsordnung, sofern Sie bereits verbeamtet sind Aufstiegsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 15 Bundesbesoldungsordnung bzw. einer vergleichbaren Eingruppierung vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten ein gutes Betriebsklima und kollegiales Miteinander Jobticket mit Arbeitgeberzuschuss, gute Anbindung an den ÖPNV sowie kostenfreie Parkmöglichkeiten Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Zum Stellenangebot

Volljuristin oder Volljurist (w/m/d) – Juristischer Support

Mi. 22.09.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir eine/n Volljuristin oder Volljurist (w/m/d) Juristischer SupportWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Die ausgeschriebene Stelle befindet sich in der Abteilung Juristischer Support und Logistik (KS-JUL) und ist dem Bereich Kompetenzzentren und Services zugeordnet. Die Abteilung KS-JUL ist verantwortlich für alle rechtlichen Angelegenheiten, in der Arbeitgeberfunktion für die Arbeitssicherheit und für die Bereitstellung von Basisdienstleistungen wie Literatur, Immobilien­management und hat somit eine zentrale Dienstleistungsfunktion. Im juristischen Team arbeiten Sie mit derzeit acht Kollegen und Kolleginnen mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten zusammen. Zu Ihren Aufgaben zählen: Sie bearbeiten sämtliche Rechtsfragen, insbesondere aus den Bereichen des Verwaltungsrechts, des Zuwendungsrechts, des Beihilfenrechts, des Haushaltsrechts sowie des Vertragsrechts. Sie bringen einen fachlichen Schwerpunkt im Bereich des Arbeits- und Betriebs­verfassungsrechts mit und erarbeiten dazu Stellungnahmen und formulieren bzw. prüfen Verhandlungs- und Betriebsvereinbarungsentwürfe. Sie beraten in allen rechtlichen Fragestellungen die Leitung des Projektträgers, Vorgesetzte und Kollegen. Sie übernehmen die Ansprechfunktion und ggf. die Vertretung des Antikorrup­tions­beauftragten im DLR Projektträger. Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle. Die angebotene Stelle ist für Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich.  Die Bewerbungsfrist endet am 4. Oktober 2021. Volljuristin/Volljurist (zwei Staatsexamina) mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung nachgewiesene juristische Kenntnisse im Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht Fähigkeit zum konzeptionellen und interdisziplinären Denken und Handeln herausragende Beratungskompetenz sowie präzises mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen systematische und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie Engagement, Eigeninitiative und die Fähigkeit zum Konfliktmanagement Beherrschung der gängigen Software (Microsoft Office) verhandlungssichere Englischkenntnisse Kenntnisse und Erfahrungen im Zuwendungsrecht und im europäischen Beihilferecht sind wünschenswert Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Volljurist*in (m/w/d) in der Abteilung Energieregulierung

Mi. 22.09.2021
Bonn
Ohne Netz geht nix. Bundesnetzagentur. Wir suchen für vielfältige Aufgaben eine*n Referent*in (m/w/d) für den höheren Dienst als Volljurist*in (m/w/d) vorrangig für das Referat 621 „Gasverteilernetze, technische Grundsatzfragen, Versorgungsqualität, KWK-Ausschreibungen“ der Abteilung „Energieregulierung“ am Standort Bonn. Leistungsfähige Infrastrukturen sind die Lebensadern einer modernen Gesellschaft und Wirtschaft. Sie sichern Deutschlands Zukunft. Als unabhängige Regulierungsbehörde trägt die Bundesnetzagentur Verantwortung für nachhaltigen Wettbewerb, zukunftsfähige Netze und starken Verbraucherschutz. Wir beschäftigen rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bonn, Mainz sowie an 46 weiteren Stand­orten. Was macht das Referat 621? Das Referat 621 ist in der Abteilung Energieregulierung zuständig für alle Fragen zu Gasverteilernetzen und nimmt dabei im Wesentlichen folgende Aufgaben wahr: Fragen rund um Erneuerbare Gase (Biogas, Wasserstoff und Power to Gas) Ausschreibung nach KWKG, KWKAusV Betreuung des großen Infrastrukturprojekts „Marktraumumstellung von L- auf H-Gas“ Unterstützung bei der Umsetzung eines effizienten Gasnetzzugangs für Dritte auf Verteilernetzebene, § 20 Abs. 1b EnWG Fragen rund um den Zugang zu Gasverteilernetzen und den Anschluss an Gasverteilernetze Sie betreuen die Ausschreibung nach KWKG, KWKAusV und arbeiten bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) mit Sie bearbeiten juristische Fragen rund um die Themen Marktraumumstellung, Erneuerbare Gase (z.B. Power to Gas und Biogas), Wasserstoff und Power to Heat Sie wirken bei der Erarbeitung von Grundsätzen für die praktische Umsetzung des Gasnetzzugangs gemäß § 20 Abs. 1b EnWG auf der Verteilernetzebene mit Sie bereiten Antworten auf spezifische Netzanschlussfragen vor Sie beantworten Anfragen Dritter zu allgemeinen Fragen des Gasnetzzugangs Sie haben überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse in beiden Staatsexamina (mindestens die Note „befriedigend“) und idealerweise eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Berufserfahrung Sie besitzen idealerweise Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der leitungsgebundenen Energie­versorgung Sie verfügen über eine gute Auffassungsgabe sowie eine große Leistungsbereitschaft Sie besitzen ein sicheres und verbindliches Auftreten Sie sind eine engagierte, zuverlässige und flexible Persönlichkeit, die auch unter Zeitdruck in schwierigen Situationen selbstständig, konzeptionell und ergebnisorientiert arbeitet Sie besitzen gutes Planungs-, Durchsetzungs- und Organisationsvermögen ebenso wie gute analytische Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick Sie sind im Team aufgeschlossen und kooperativ, haben Erfahrung in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen interdisziplinären Akteur*innen und haben ein ausgeprägtes und erprobtes Geschick im Umgang mit Menschen Sie haben eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie gute englische Sprach­kenntnisse Sie sind bereit, Dienstreisen wahrzunehmen eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft und Verwaltung mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einem hoch motivierten Team eine sofortige Übernahme in das Beamtenverhältnis bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraus­setzungen; alternativ eine unbefristete Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 13; bei mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung ist eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 14 TVöD möglich; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 14 Bundesbesoldungsordnung, sofern Sie bereits verbeamtet sind Aufstiegsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 15 Bundesbesoldungsordnung bzw. zu einer vergleichbaren Eingruppierung vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten ein gutes Betriebsklima und kollegiales Miteinander Jobticket mit Arbeitgeberzuschuss, gute Anbindungen an den ÖPNV sowie kostenfreie Parkmöglichkeiten Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Zum Stellenangebot

Volljuristen / Rechtsanwalt (m/w/d) für Datenschutzrecht

Di. 21.09.2021
Bonn
Scheja & Partner Rechts­anwälte mbB sind eine inter­national tätige Daten­schutz­kanzlei, die neben der Beratung rund um alle Fragen des Daten­schutz­rechts auch das Amt des Daten­schutz­beauf­trag­ten für ihre Mandanten wahr­nimmt. Die Kanzlei wurde im Jahre 2000 gegründet und hat sich seitdem zu einer der renom­mier­testen Daten­schutz­kanz­leien in Europa entwickelt.Wir beraten unsere Mandanten mit Leidenschaft und Herzblut. Unser Team verstärken wir weiter und suchen daher für unsere Hauptniederlassung in Bonn ab sofort und unbefristet einenVolljuristen / Rechtsanwalt (m/w/d) für DatenschutzrechtBeratung unserer Mandanten in allen Fragen des Datenschutzrechts Wahrnehmung des Amtes des DatenschutzbeauftragtenUnterstützung von Spezialprojekten unserer Mandanten, etwa zur Einführung und Entwicklung neuer Technologien oder zur Datenschutz-Grundverordnungprofessionelles Mandats- / ProjektmanagementDurchführung von Datenschutzaudits Schulungen für Mandanten und kooperierende BildungseinrichtungenPflege und Betrieb unseres Datenschutz­management­systems Privacy PilotEntwicklung von datenschutzrechtlichen Legal-Tech-Lösungenausgezeichnete juristische Qualifikationen (Volljurist)gute Kenntnisse im Datenschutz- und/oder IT-RechtInteresse an modernen Technologien und KommunikationssystemenLust auf praxisnahe Beratung von Unternehmen, effektives Projektmanagement, Kommunikation mit Managern, Sachbearbeitern, Betriebsräten und Aufsichtsbehörden gute EnglischkenntnisseMotivation und Teamgeisteine ausgesprochen verantwortungsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem sehr leb-haften und innovativen Umfeldflexible Arbeitszeiten und flexibler Arbeitsortsehr gute Bezahlung mit erfolgsorientiertem Bonussystemflache Hierarchien und kurze Entscheidungswegeeine angenehme Arbeitsatmosphäre in professionellen, engagierten und interdisziplinären Teams mit direktem Mandantenkontaktpersönliche Mentoren für die Zeit deiner Einarbeitungein internes Konzept für Know-how-Transfer und Ausbildungprofessionelle interne HR-Prozesse mit einer Vielzahl von Mitarbeiter-Leitfäden und Hilfs-Toolsausgezeichnete Zukunftsperspektiven und Entwicklungschanceneine unbefristete Anstellung mit langfristiger Perspektive bei einer ausgeglichenen Work-Lifetime-Balancefinanzielle und zeitliche Förderung bei der Verfolgung von postgradualen Studiengängen und Zusatzqualifikationenattraktive betriebliche Räumlichkeitenkostenlose Parkplätze und sehr gute Anbindung an öffentliche VerkehrsmittelBesondere IncentivesBahnCard und zuzahlungsfreies JobTicketFitnessraum mit individueller Betreuung durch Personal TrainerInhouse-Englischkursebesondere Förderung von Eltern („familienfreundliche Kanzlei“)Spendit-Card; Digitaler Universalgutschein für monatliche Sachzuwendungenattraktive Mitarbeiter-Events
Zum Stellenangebot

Volljurist*in

Di. 21.09.2021
Bonn
Die Bundesanstalt für Post und Telekommunikation (BAnst PT) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts im erweiterten Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen mit Sitz in Bonn. Qualität und Engagement bilden die Basis für unseren Service: Als Bundesbehörde sind wir Dienstleisterin für 270.000 Versorgungsempfänger*innen der Post, Telekom und Deutsche Bank AG. Wir bieten Ihnen ein vielseitiges und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld. Zur Verstärkung der BAnst PT suchen wir Sie, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, am Dienstort Bonn, befristet für 2 Jahre, als Volljurist*in die selbständige Bearbeitung anspruchsvoller juristischer Fragestellungen in den Rechtsgebieten: Arbeitsrecht Dienstrecht Vergaberecht Verwaltungsrecht Übernahme von Sonderaufgaben innerhalb des Fachbereichs abgeschlossenes juristisches Studium mit 1. und 2. Staatsexamen (Volljurist*in), davon mindestens ein Staatsexamen mit mindestens der Note „befriedigend“ Kenntnisse in den Bereichen des allgemeinen Dienstrechts und des Verwaltungsrechts Kenntnisse im Umgang mit der Standardsoftware MS-Office Kenntnisse im Bundesgleichstellungsgesetz* Kenntnisse im Bereich des Schwerbehindertenrechts* Weitere erforderliche Qualifikationen selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise Teamfähigkeit sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit Dienstleistungsverständnis Leistungsbereitschaft Teamfähigkeit sicheres und situationsangemessenes Auftreten Problemlösefähigkeit und Kreativität strategisches Denken Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen *oder die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse anzueignen. Die BAnst PT unterstützt Sie bei der Teilnahme an entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen. abwechslungsreiche Tätigkeit in einem guten Betriebsklima vielfältige Perspektiven innerhalb der Behörde zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Fort- und Weiterbildung (etwa Fachseminare) Mentoring-Programm, regelmäßige Gespräche zur Personalentwicklung sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeiten mit Möglichkeit des mobilen Arbeitens vergünstigtes Ticket im regionalen Verkehrsverbund Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Volljuristin/Volljurist (m/w/d)

Mo. 20.09.2021
Wiesbaden, Meckenheim, Rheinland
Wir als Zentralstelle der deutschen Polizei tragen zusammen mit den Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder aktiv zur inneren Sicherheit Deutschlands bei. Wir führen Ermittlungsverfahren, schützen die Mitglieder der Verfassungsorgane des Bundes, arbeiten national und international eng mit anderen Sicherheitsbehörden zusammen, analysieren, forschen und entwickeln neue Techniken und Methoden zur Kriminalitätsbekämpfung im 21. Jahrhundert – und das in einem Team mit über 70 verschiedenen Berufsgruppen. Volljuristin/Volljurist (m/w/d) Standort: Meckenheim, Wiesbaden Art der Beschäftigung: Vollzeit/Teilzeit Bewerbungsfrist: 18.10.2021 Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Personenkreis: höherer nichttechnischer Verwaltungsdienst bzw. höherer Kriminaldienst Besoldung: A13h (Bundesbesoldungsgesetz) Unterstütze uns als Nachwuchsführungskraft (m/w/d) in der Laufbahn des höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes bzw. des höheren Kriminaldienstes beim Bundeskriminalamt. Bei uns kannst Du aktiv an der Weiterentwicklung der inneren Sicherheit in Deutschland mitwirken.Anhand Deiner Präferenz sowie Deiner individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen qualifizierst Du Dich für den höheren Dienst in der Vollzugs- oder Verwaltungslaufbahn. In beiden Laufbahnen: Stellvertretende Leitung des Arbeitsbereichs und dabei Gestaltung der personellen, organisatorischen und materiellen Rahmenbedingungen Qualifizierte Führungsaufgaben In der Vollzugslaufbahn: Einsatz in allen Abteilungen des Bundeskriminalamtes Einweisungszeit in den Kriminaldienst: Länderpraktikum Mehrere Monate an der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster Nach erfolgter Einweisungszeit: Ernennung zur Kriminalrätin oder zum Kriminalrat In der Verwaltungslaufbahn: Einsatz in Bereichen mit juristischen Schwerpunkten z.B.: Justiziariat Personalbereich Datenschutz Unmittelbare Ernennung als Regierungsrätin oder Regierungsrat mindestens 13 Punkte aus beiden juristischen Staatsexamen Deutsche Staatsangehörigkeit Altersgrenze bei Einstellung: 44 Jahre für die Vollzugslaufbahn 49 Jahre für die Verwaltungslaufbahn Gesundheitliche Eignung - Untersuchung auf: Polizeidiensttauglichkeit (Vollzugslaufbahn) Diensttauglichkeit (Verwaltungslaufbahn) Englisch Level B1 gemäß des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) Führerschein Klasse B On Top (wünschenswert) Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen Offenheit und soziale Kompetenz Ausgeprägtes Planungs-, Verhandlungs- und Organisationsgeschick Service- und lösungsorientierte Arbeitsweise Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit Direkte Verbeamtung: A13h( Bundesbesoldungsgesetz) Beamtinnen/Beamte werden nach Freigabe mit dem Ziel der Versetzung in der Regel statusgleich in das Bundeskriminalamt abgeordnet Ein gutes Gefühl: sinnstiftender Job in einer oberen Bundesbehörde, krisensicher und unbefristet mit spannenden, vielseitigen und herausfordernden Aufgaben Work-Life-Balance: 30 Tage Urlaub, Überstundenausgleich, 24. und 31.12. arbeitsfrei, flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit in verschiedenen Modellen und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Ein sportliches Team: vielfältige Sportangebote, kostenlose Gesundheits- und Fitness-Checks sowie vergünstigte Nutzung von Sport-, Fitness- und Wellnesseinrichtungen Ein fundierter Einstieg: Fachspezifisches Onboarding Langfristig planbar: sicherer Job im Öffentlichen Dienst Immer up to date: aufgabenbezogene Aus- und Fortbildung Dein Arbeitsleben mit persönlichen Freiräumen verbinden: Spare Zeiten für Dein Sabbatical an und verwirkliche Deine Träume!
Zum Stellenangebot

Volljurist (m/w/d) Bankenaufsichtsrecht

Sa. 18.09.2021
Bonn
Wir sind eine Manufaktur für Speziallösungen in der Kreditwirtschaft. Unsere rund 100 Mitarbeiter sind Experten in den unterschiedlichsten Fachdisziplinen und entwickeln Produkte und Dienstleistungen in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnerunternehmen. Wir tragen mit unserer täglichen Arbeit entscheidend mit dazu bei, dass unsere Kunden ihre spezifischen betriebswirt­schaftlichen und regulatorischen Anforderungen erfüllen. Werde Teil unseres Teams und verstärke unsere Abteilung Recht zum frühestmöglichen Zeitpunkt als Volljurist (m/w/d) Bankenaufsichtsrecht unbefristet, Vollzeit Im Rahmen des nationalen und internationalen Aufsichtsrechts bist Du für die Überprüfung und Analyse von internationalen Rechtsgutachten zuständig. Dein Tätigkeitsschwerpunkt wird im Bereich des Kapitalmarkt- und Derivaterechts liegen. Mit Deinem Fachwissen arbeitest Du in einem modernen und agilen Arbeitsumfeld projektbezogen und bist verantwortlich für die Weiterentwicklung des Legal Tech Produktes LeDIS. Du hast Spaß daran mit der IT-Entwicklungsabteilung aktiv zu interagieren um zukunftsorientierte Legal Tech Produkte für den Bankenmarkt zu entwickeln. Der aktive, kommunikative Austausch mit Banken und weiteren Geschäftspartnern ist wichtiger Teil der Tätigkeit. Du berätst unserer Fachabteilungen und die Geschäftsleitung in allen anfallenden juristischen Fragestellungen. Du verfügst über zwei juristische Examina, welche Du mit mindestens "befriedigend" abgeschlossen hast. Sichere englische Sprachkenntnisse und IT-Affinität runden Dein Profil ab. Kreativität, Engagement, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamorientierung und Kommunikationsstärke zeichnen Dich aus. Du hast idealerweise erste Berufs-/Praxiserfahrung im Bankenumfeld (Kanzlei, Bank oder Legal Tech Unternehmen) erworben. Wir bieten ein vielseitiges und zukunftsorien­tiertes Aufgabengebiet im Team unserer Rechtsabteilung. Durch unsere Kunden und Partner im In- und Ausland lernst Du die gesamte Breite der deutschen und internationalen Bankenlandschaft kennen. Geprägt vom Teamgeist bewegst Du Dich bei uns in einem Umfeld, in dem Du Deine Ideen einbringen und etwas bewegen kannst. Durch gezielte Weiterbildungs­maßnahmen unterstützen wir Dich bei der Einarbeitung in dieses Fachgebiet. Unser Unternehmen hat eine hohe Teilzeitquote. Wir legen Wert auf Einsatzbereit­schaft, richten aber auch ein besonderes Augenmerk auf die Vereinbarkeit von Familie und Karriere durch z. B. flexible Arbeitszeitmodelle.
Zum Stellenangebot

Volljurist (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Gesellschaftsrecht

Sa. 18.09.2021
Saarbrücken, Bonn, Neuwied
Als einer der großen christlichen Träger sozialer Einrichtungen in Deutschland sind für die Marienhaus Unternehmensgruppe Verlässlichkeit, eine wertschätzende Atmosphäre und gemeinsamer Erfolg wichtige Kriterien. Das gesamte Unternehmen ist in Sparten organisiert und zählt Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, Hospize, Bildungseinrichtungen sowie weitere Einrichtungen zum Portfolio. In den Kliniken steht "der ganzheitliche Dienst am Menschen im Vordergrund des Handelns" – dieser Satz aus dem Leitbild der Marienhaus Unternehmensgruppe ist den Mitarbeitenden Auftrag und Verpflichtung. Insgesamt arbeiten in der Trägerschaft etwa 12.000 Mitarbeitende. Der Stabsbereich Recht unterstützt die gesamte Unternehmensgruppe im Rahmen der Beantwortung sämtlicher rechtlicher Fragestellungen. Zur Vergrößerung des Teams wird ein unternehmerisch interessierter Volljurist (m/w/d) gesucht. Volljurist (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Gesellschaftsrecht Selbstständige Begleitung / Bearbeitung von gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen, Haftungs- und Regressangelegenheiten – mit Schwerpunkt im GmbH-Recht sowie im Stiftungsrecht Rechtliche Vertretung der Gesellschaft bei Gerichten und Behörden sowie Begleitung externer anwaltlicher Vertretungen Begleitung von Geschäftsführungs- und Aufsichtsratssitzungen der Gesellschaft, einschließlich Sitzungsvorbereitung und Protokollführung Bearbeitung sonstiger Fragen des allgemeinen Zivilrechts Mitwirken im Rahmen der Digitalisierung der Abteilung / Einführung eines modernen Vertragsmanagementsystems Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften sowie zweites juristisches Staatsexamen Juristischer Schwerpunkt im Gesellschaftsrecht Einschlägige Berufserfahrung als Unternehmensjurist (m/w/d) oder als Rechtsanwalt (m/w/d) einer Wirtschaftskanzlei Offenheit für die Digitalisierung der juristischen Arbeit Erfahrung im Stakeholder Management Persönlich bringen Sie Begeisterung und Empathie für diese Aufgabe mit und die Fähigkeit, auch außerhalb üblicher Wege zu denken. Es wird ein agiler Volljurist (m/w/d) gesucht, der nicht die Theorie, sondern die Umsetzung als Erfolg ansieht. Hohe Identifikation mit dem Träger wäre gewünscht. Enge Zusammenarbeit mit der Konzern-Geschäftsführung und Kollegen/-innen aus anderen Service-Abteilungen Innovatives und abwechslungsreiches Arbeiten in einem Team mit flachen Hierarchien Ein attraktives Arbeitsumfeld sowie eine angemessene Vergütung Bewusstsein für Work-Life-Balance / Home-Office-Regelung
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: