Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Rechtsabteilung: 3 Jobs in Klein Offenseth-Sparrieshoop

Berufsfeld
  • Rechtsabteilung
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
  • It & Internet 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 2
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Rechtsabteilung

Datenschutzkoordinator (w/m/d)

Di. 18.01.2022
Elmshorn
Wir sind ein wachsender IT-Zweckverband (öffentlicher Dienst), der von dem Kreis Pinneberg und der Stadt Quickborn im Sommer 2008 gegründet wurde. Wir bieten unseren kommunalen Verbandspartnern in Schleswig-Holstein kompetente Beratung und Betreuung in allen Bereichen der modernen IT an und stellen ihnen externe Datenschutzbeauftragte zur Verfügung. Zur Unterstützung der externen behördlichen Datenschutzbeauftragten bei unseren Verbandsmitgliedern suchen wir ab sofort an unserem Standort in Elmshorn einen Datenschutzkoordinator (w/m/d) Fachliche Unterstützung der behördlichen Datenschutzbeauftragten im operativen Tagesgeschäft Bei datenschutzrelevanten Fragestellungen als Ansprechpartner / -in zur Verfügung stehen Datenschutzdokumente eigenverantwortlich verwalten, aktualisieren, pflegen oder vorbereiten Unterstützung und Vorbereitung der nötigen Datenschutzdokumentation in Zusammenarbeit mit Verfahrensverantwortlichen, bis hin zur Vorbereitung von Stellungnahmen Regelmäßige Abstimmungstreffen mit den Datenschutzbeauftragten, Mitarbeit in Datenschutzgremien / Personalvertretungen / Fachabteilungen Zusammenarbeit mit den Kollegen*innen aus dem Themenbereich IT-Sicherheit sowie dem internen Datenschutz beim Zweckverband Fachausbildung im Bereich Recht oder Verwaltung, kaufmännische Fachausbildung oder eine vergleichbare Berufsausbildung sowie mehrjährige Berufserfahrung Nachgewiesene Kenntnisse im Bereich Datenschutz Organisatorische Kenntnisse und Erfahrungen in der Verwaltungsarbeit sind wünschenswert Hohe Eigenmotivation sowie selbstständige und teamorientierte Arbeitsweise, außerdem kunden- und lösungsorientiertes Denken Blick für das Wesentliche und Urteilsfähigkeit Teamgeist sowie eine gewissenhafte und strukturierte Arbeitsweise Selbstbewusstsein und Wortgewandtheit sowie offene und klare Kommunikation Fahrbereitschaft im Verbandsgebiet Schleswig-Holstein, Führerschein Klasse B Eine mit sehr viel Eigenverantwortung und Selbständigkeit verbundene Tätigkeit, die durch weiterentwickelte Gesetzgebung ständig an Relevanz gewinnt Eine engagierte Crew, die gemeinsam Lösungen für unsere Verbandsmitglieder findet Wir arbeiten in einer angenehmen und familiären Atmosphäre und haben regelmäßig Teamevents, Feiern und Familienveranstaltungen Sie erhalten die Gelegenheit sich und Ihre Ideen einzubringen, um die Arbeitsabläufe zu optimieren und dabei als eine*r von uns das stetige Wachstum des IT-Zweckverbandes aktiv mitzugestalten Zusatzleistungen, wie z.B. Altersvorsorge, private Krankenzusatzversicherungen und diverse Gesundheitsangebote, Sonderzahlungen, z.B. Bonus- und Weihnachtsgeld, 30 Tage Urlaub bei einer 39 Stunden Woche
Zum Stellenangebot

Volljuristinnen bzw. Volljuristen (m/w/d)

Mo. 17.01.2022
Bayreuth, Eisenhüttenstadt, Ellwangen (Jagst), Halberstadt, Horst (Holstein), Schwerin, Mecklenburg
… für die vielfältigen Aufgaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, das Kompetenz­zentrum für Asyl, Migration und Integration in Deutschland. Ergreifen Sie Ihre Chance zur Veränderung in einem unserer Arbeit­sfelder: Asyl und Flücht­lings­schutz, Migration, Integration, freiwillige Rückkehr sowie Inter­nationales, Sicherheit, Ver­waltung, IT und Forschung. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für die Zentrale in Nürnberg und die Dienstorte Bayreuth, Eisenhüttenstadt, Ellwangen, Halberstadt, Nostorf-Horst und Schwerin sowie für unsere Außenstellen bundesweit für verschiedene Referate mehrere Volljuristinnen bzw. Volljuristen (m/w/d) (E 13 TV EntgO Bund bzw. A 13h bis A 14 BBesO) Kennziffer: VJ-2022-001 In der Zentrale des Bundesamtes werden die Grundsatz­arbeit sowie die verwaltungs­technischen Rahmen­bedingungen für die operativen Tätigkeiten des BAMF im Asyl­verfahren und der Integrations­arbeit geleistet. Als Referentin bzw. Referent agieren Sie von Beginn an eigen­verantwortlich und lösungs­orientiert in enger Zusammen­arbeit mit der Referats­leitung in allen Angelegenheiten des Referates. Dabei übernehmen Sie auch fachliche sowie personelle Führungs­verantwortung gegenüber den Mitarbeitenden. Ein weiteres Aufgabenfeld stellt die Forschungs­tätigkeit mit juristischem Bezug im BAMF-Forschungs­zentrum Migration, Integration und Asyl dar. In den operativen Referaten der Außen­stellen im ganzen Bundes­gebiet übernehmen Sie eine der Kern­aufgaben des Bundesamtes: die Entscheidung über Asyl­anträge. Als Volljuristin bzw. Volljurist erwarten Sie abwechslungsreiche und spannende fachliche, konzeptionelle und koordinierende Aufgaben in den Bereichen Asyl bzw. Prozess und Verwaltung. Den Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit in der Zentrale bildet die Aufbereitung juristischer Sachverhalte Im operativen Bereich nehmen Sie die Fachaufsicht über Beschäftigte der Außenstelle in den Bereichen Asyl bzw. Prozess und Verwaltung wahr Durch koordinierende Tätigkeiten im Referat stellen Sie einen täglichen reibungslosen Arbeits­ablauf sicher und haben dabei die gesetzten Ziele stets im Blick Sie planen und steuern den Personal­einsatz innerhalb des Referates, um eine optimale Arbeits­auslastung zu gewährleisten und repräsentieren das Referat und das BAMF auch nach außen Durch konzeptionelle Tätigkeiten leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Weiter­entwicklung und Verbesserung der internen Verfahrens­abläufe Als Referentin bzw. Referent im Bereich Forschung umfasst Ihr Tätigkeitsfeld zudem die Unterstützung und Beratung bei rechtlichen Frage­stellungen sowie bei der Beschreibung und Analyse der deutschen Migrations-, Asyl- und Integrations­politik auf Basis des deutschen Migrations- und Asylrechts Sie verfügen über ein abgeschlossenes Erstes und Zweites Staatsexamen der Rechts­wissenschaften mit mindestens 13 Punkten in der Summe der beiden Staatsexamina Sie können sich bereits bewerben, wenn Sie innerhalb der nächsten drei Monate die schriftlichen Ergebnisse des Zweiten Staatsexamens erhalten, sofern davon auszugehen ist, dass die Notenvorgabe erfüllt werden wird; das endgültige Zeugnis ist bei Bekanntgabe vor Einstellung nachzureichen Förderlich sind Kenntnisse über die rechtlichen Grundlagen der Arbeit des BAMF (besonders im Bereich des Asyl- und Ausländerrechts) Sie haben Interesse an Personal­führung und überzeugen durch ein selbstsicheres Auftreten Zusätzlich verfügen Sie über eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucks­fähigkeit sowie Gender­kompetenz und Sie können komplexe Sachverhalte systematisch bearbeiten Außerdem arbeiten Sie auch unter Termindruck analytisch und bringen bestenfalls schon Erfahrung im konzeptionellen Arbeiten mit Ihr Organisationstalent hilft Ihnen dabei, den Tages­ablauf gut strukturiert zu gestalten, und Sie zeigen volle Einsatz­bereitschaft in Ihrer täglichen Arbeit Die Aufgabenwahrnehmung erfordert – ausgerichtet am Anforderungs­profil für Referentinnen bzw. Referenten im Bundesamt – ausgeprägte Fähigkeiten in den Bereichen Führung, soziale, kommunikative und methodische Kompetenz sowie Gender- und Diversity-Kompetenz; erwartet wird ein hohes Maß an Pflicht­bewusstsein, Engagement, selbstsicherem Auftreten und Motivation Eine unbefristete Einstellung in der Entgeltgruppe 13 TV EntgO Bund Bei Erfüllung der beamten­rechtlichen Voraussetzungen ist eine Verbeamtung vorgesehen (BesGr A 13h BBesO) Wenn Sie sich bereits in einem Beamten­verhältnis bzw. Dauer­arbeits­verhältnis im öffentlichen Dienst (BesGr A 13h bis A 14 bzw. vergleichbare Tarif­beschäftigte) in der Funktionsebene des höheren nicht­technischen Verwaltungs­dienstes befinden, besteht die Möglichkeit einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung Abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeiten in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld Vielfältige Entwicklungs­möglichkeiten und ein breites Fort­bildungs­angebot, auch in unserem behörden­eigenen Qualifizierungs­zentrum Ein sicherer Arbeitsplatz sowie attraktive und familien­freundliche Arbeits­bedingungen, u.a. durch flexible Arbeits­zeit­gestaltung
Zum Stellenangebot

Volljuristen (m/w/d)

Mo. 10.01.2022
Braunschweig, Emden, Ostfriesland, Göttingen, Hannover, Lingen (Ems), Lüneburg, Oldenburg in Oldenburg, Osnabrück, Stade, Niederelbe
Steuern sind unverzichtbar für einen stabilen Rechts- und Sozialstaat und ein funktionierendes Gemeinwesen. Aufgabe der Steuerverwaltung ist es, die Finanzierung der öffentlichen Aufgaben und Leistungen wie Bildung, Sicherheit, Gesundheitswesen aber auch Infrastruktur sicherzustellen. In Niedersachsen sorgen rund 11.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 64 Finanzämtern und dem Landesamt für Steuern Niedersachsen für die gerechte und gleichmäßige Erhebung der Steuern. Werden Sie als Volljuristin oder Volljurist Teil der Steuerverwaltung Niedersachsen und verstärken Sie unsere qualifizierten Führungskräfteteams. Wir, das Landesamt für Steuern Niedersachsen, suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Nachwuchsführungskräfte für unsere Finanzämter insbesondere in den Regionen Braunschweig, Emden, Göttingen, Hannover, Lingen, Lüneburg, Oldenburg, Osnabrück und Stade.Zunächst werden Sie in einem Trainee-Programm auf Ihre zukünftige Aufgabe als Führungskraft vorbereitet. Über insgesamt 15 Monate bilden wir Sie sowohl fachlich im Steuerrecht als auch in der Mitarbeiterführung aus. Im Anschluss übernehmen Sie dann die eigenständige Leitung eines Sachgebietes. Neben der Ausübung der Fachaufsicht gehört es insbesondere zu Ihren Aufgaben, Ihre Mitarbeiter so zu führen und zu unterstützen, dass die gestellten Aufgaben teamorientiert bewältigt werden können. Ihre möglichen Arbeitsgebiete können sein: Leitung der Betriebsprüfungsstelle eines Finanzamts Leitung der Rechtsbehelfsstelle eines Finanzamts Ständige Vertretung der Leitung eines Finanzamts Leitung einer Steuerfahndungs- und Strafsachenstelle leitende Position im Landesamt für Steuern oder im niedersächsischen Finanzministerium. Überdurchschnittliche juristische Kenntnisse mit mind. der Note „befriedigend“ im 1. und 2. Staatsexamen Die Voraussetzungen zur Einstellung in das Beamtenverhältnis Interesse am Steuerrecht und wirtschaftliches Verständnis Durchsetzungsvermögen aber auch Kooperations- und Teamfähigkeit Kommunikations- und Wertschätzungskompetenz Bereitschaft zur regionalen Mobilität in Niedersachsen Einen guten Start - Sie werden mit einem Trainee-Programm umfassend auf Ihre Aufgabe als Führungskraft vorbereitet. Einen sicheren Job - Sie werden gleich zu Beginn in ein Beamtenverhältnis auf Probe als Regierungsrätin, bzw. Regierungsrat in der Besoldungsgruppe A 13 NBesO eingestellt. Ein vielfältiges Aufgabengebiet - Sie erwartet eine breite Verwendungsmöglichkeit. Neben den 51 Besteuerungsfinanzämtern und den 6 Finanzämtern für Großbetriebsprüfung und 4 Finanzämtern für Fahndung und Strafsachen, besteht auch die Möglichkeit einer Verwendung im Landesamt für Steuern, dem Finanzministerium, dem Finanzgericht oder dem Landesrechnungshof. Ein gesundes Arbeiten – mit 30 Tagen Jahresurlaub, täglicher Funktionszeit und flexiblen Teilzeitmodellen können Sie die beruflichen Anforderungen mit Ihren eigenen oder familiären Ansprüchen gut vereinbaren. Eine kontinuierliche Förderung - Sie haben durch das breite und fundierte Fortbildungsangebot der Steuerakademie Niedersachsen und der Bundesfinanzakademie die Möglichkeit des lebenslangen Lernens.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: