Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Rechtsabteilung: 7 Jobs in Plön / Holstein

Berufsfeld
  • Rechtsabteilung
Branche
  • Recht 2
  • Unternehmensberatg. 2
  • Wirtschaftsprüfg. 2
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
  • Banken 1
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Groß- & Einzelhandel 1
  • Verkauf und Handel 1
  • Versicherungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 7
  • Teilzeit 2
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Befristeter Vertrag 2
Rechtsabteilung

Sachbearbeiter*in Rechtsabteilung

Fr. 09.04.2021
Bad Segeberg
Die Ärztekammer, Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Bad Segeberg und ca. 175 Mitarbeiter*innen, vertritt über 18.700 Ärztinnen*Ärzte in Schleswig-Holstein. Neben der grundsätzlichen Wahrnehmung der ärztlichen Belange gehören insbesondere die Fort- und Weiterbildung, die Berufsaufsicht, die Qualitätssicherung sowie die überbetriebliche Ausbildung der Medizinischen Fachangestellten in der Akademie zu den Aufgaben der Ärztekammer Schleswig-Holstein. Die Ärztekammer Schleswig-Holstein sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in Rechtsabteilung in Vollzeit (38,7 Wochenstunden), zunächst befristet für zwei Jahre. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Mitwirkung bei dem Aufbau der Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der Ärztekammer Schleswig-Holstein als neuem Aufgabenbereich in der Rechtsabteilung Erledigung aller anfallenden Verwaltungsaufgaben sowie selbstständige Arbeit im Zusammenhang mit der Durchführung von Schlichtungsverfahren Überwachung von Fristen und Terminmanagement, Organisation von termingebundenen Verwaltungsabläufen Tätigkeiten in den anderen Bereichen der Rechtsabteilung (z. B. in der Berufsaufsicht) sind nicht ausgeschlossen Eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten oder eine vergleichbare Qualifikation Mehrjährige Berufserfahrung im anwaltlichen oder behördlichen Bereich Sicheren und selbstständigen Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie mit zeitgemäßer Informationstechnologie Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit und Erfahrungen in eigenständiger Korrespondenz Dienstleistungsorientiertes Auftreten Hohes Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und dienstleistungsorientiertes Auftreten Belastbarkeit auch in Stresssituationen Abwechslungsreiche Aufgabenstellung und Tätigkeit Moderne Arbeitsbedingungen mit flexibler Arbeitszeitgestaltung Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder inklusive betrieblicher Altersversorgung
Zum Stellenangebot

Koordinator*in zur Umsetzung Bundesteilhabegesetz (BTHG)

Di. 06.04.2021
Kiel
Im Amt für Soziale Dienste der Landeshauptstadt Kiel, Abt. Eingliederungshilfe, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Planstelle als Koordinator*in zur Umsetzung Bundesteilhabegesetz (BTHG) befristet bis zum 31.12.2022 zu besetzen. Die Planstelle ist nach der Entgeltgruppe 11 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 11 SHBesG ausgewiesen und teilbar unter der Voraussetzung der ganztägigen Besetzung, es steht jedoch nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung. Die Landeshauptstadt Kiel gehört zu den größten Arbeitgeber*innen und Ausbildungsbetrieben in Schleswig-Holstein und beschäftigt derzeit mehr als 5.000 Mitarbeiter*innen in 27 Ämtern, Referaten und Betrieben. Familienbewusste Personalpolitik in Form von Teilzeitmöglichkeiten und mobilem Arbeiten sowie abwechslungsreiche Arbeitsplätze, ein umfangreiches Fortbildungsprogramm und eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL sind nur einige Vorteile, die die Kieler Stadtverwaltung bietet. Kiel ist eine dynamische, weltoffene und stark wachsende Großstadt mit mehr als 248.000 Einwohner*innen sowie einer hohen Lebensqualität durch die einmalige Lage an der Förde. Die Umsetzungserfordernisse und Änderungsbedarfe durch das Bundesteilhabegesetz zu identifizieren und die Umsetzung in den verschiedenen Arbeitsfeldern der Abteilung zu begleiten Gemeinsame Standards im Bereich der Eingliederungshilfe zu entwickeln und zu erarbeiten sowie die Verfahren und Prozesse zu implementieren Die Teilnahme, Leitung und Organisation interner Arbeitsgruppen sowie die Vertretung der Eingliederungshilfe in externen Arbeitsgruppen zur Erarbeitung von verschiedenen Unterthemen (u. a. landesweit einheitliche Instrumente und Arbeitsmaterialien) Die Identifikation von Schnittmengen und Schnittstellen zwischen den beteiligten Diensten (IT, Wirtschaftliche Jugendhilfe des Jugendamtes, Amt für Wohnen und Grundsicherung u. a. m.) sowie die Gestaltung und Anpassung der Verfahren/ Abläufe auf die neue Gesetzeslage Die Koordination der Zusammenarbeit mit anderen Reha- und Sozialleistungs-Träger*innen Die Ermittlung von Schulungsbedarf sowie die Koordination, Organisation und Durchführung von Schulungen Die Entwicklung von Schulungsunterlagen, Arbeitshilfen und neuen Formularen Die Unterstützung des Fachbereichs bei der Anpassung des Fachverfahren (OPEN/PROSOZ) und die Weiterentwicklung des Fallmanagementmoduls Zudem unterstützt der*die Koordinator*in die Abteilungsleitung in allen Fachfragen für den Bereich der Eingliederungshilfen und übernimmt die konzeptionelle Weiterentwicklung der fachlichen Arbeit. Außerdem stellt sich die Abteilung zum Thema „Digitalisierung“ neu auf. Zu den Aufgaben des*der Koordinator*in gehört hierbei die Begleitung und Umsetzung diverser Projekte: Online Antragsverfahren Dokumentenmanagementsystem/Digitale Akte (DMS) Weiterentwicklung der Fachverfahren die Laufbahnprüfung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe zwei, Fachrichtung Allgemeine Dienste, oder die Laufbahnbefähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe zwei, Fachrichtung Allgemeine Dienste, bzw. der abgeschlossene Angestelltenlehrgang II, jeweils mit fundierten Kenntnissen in der Anwendung und Auslegung von Rechtsvorschriften, oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern mit einer der folgenden Fachrichtungen Öffentliches Recht Rechtswissenschaft Staats-, Verwaltungswissenschaft Verwaltungsmanagement, Public Management, oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern mit einer der folgenden Fachrichtungen Soziale Arbeit Sozialmanagement Sozialversicherung jeweils mit fundierten Kenntnissen in der Anwendung und Auslegung von Rechtsvorschriften eine mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Vor- und Ausbildung EDV-Kenntnisse in der Anwendung der Standardsoftware (Word, Excel, Outlook, PowerPoint) EDV-Kenntnisse in der Anwendung der Fachsoftware OPEN PROSOZ bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen sichere Rechtsanwendung des gesamten Spektrums der Sozialgesetzbücher, insbesondere SGB IX, X, XII die Fähigkeit, den Belangen der Bürger*innen verständnisvoll entgegenzukommen und fachkundig damit umzugehen, ohne dabei den Blick für das Allgemeinwohl zu verlieren eine gute Kommunikationsfähigkeit eine gute Organisationsfähigkeit Kenntnisse in Projektarbeit/-steuerung
Zum Stellenangebot

Jurist, Rechtsanwalt (m/w/d) Steuerrecht / Vertragsrecht

Sa. 03.04.2021
Kiel
Gegründet im Jahr 1946 zählt die rt Revision + Treuhand GmbH & Co. KG mit ihrer Schwestergesellschaft der rt Steuer + Recht GmbH Steuerberatungsgesellschaft Rechtsanwaltsgesellschaft zu den führenden Wirtschafts­prüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften Nord­deutschlands: Unsere motivierten und engagierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die sich durch einen professionellen, vertrauensvollen und kollegialen Umgang auszeichnen, sind unsere Stärke. Mehr als 170 erfahrene Kollegen und Kolleginnen sind an unserem Firmensitz in Kiel und in unseren Niederlassungen in Itzehoe, Stralsund und Flensburg mit der anspruchsvollen Beratung für Unternehmen jeder Rechtsform, Branche und Größenordnung betraut. Gestalten Sie Ihre berufliche Zukunft gemeinsam mit uns! Für unsere Zentrale im Herzen Kiels suchen wir zum nächstmöglichen Eintrittstermin einen engagierten und motivierten Juristen, Rechtsanwalt (m/w/d) im Bereich Steuerrecht/ Vertragsrecht in Voll- oder Teilzeit. Die Juristen in unserem Hause sind in der Regel zunächst rechtsgestaltend und rechtsberatend und nur in Ausnahmefällen in streitigen Fällen tätig. Der Schwerpunkt der Arbeit wird die Klärung abstrakter oder konkreter Rechtsfragen überwiegend in den Bereichen Steuer- und Gesellschaftsrecht innerhalb eines Teams sowie die Gestaltung von Verträgen sein. Vertragsgestaltungen bewegen sich in der Regel in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Unternehmenstransaktionen, Umstrukturierungen innerhalb von großen Unternehmensgruppen etc. Ihr Aufgabengebiet umfasst daher insbesondere: Die Assistenz der Geschäftsführung bei rechtlichen Fragestellungen Die Funktion einer Schnittstelle zwischen den Fachabteilungen Wirtschaftsprüfung, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht Die Unterstützung der Fachabteilungen bei der rechtssicheren Ausgestaltung von Verträgen Die Unterstützung Ihrer Kollegen bei der Beratung und Betreuung unserer Mandanten Die Übernahme eigenständiger Beratungsprojekte Idealerweise haben Sie bereits Erfahrungen in der Wirtschaftsprüfung und / oder Steuerberatung sammeln können. Juristen und Rechtsanwälte (m/w/d), die fachfremd sind oder vorübergehend nicht erwerbstätig waren, sind bei uns aufgrund der von uns geleisteten intensiven Einarbeitung ebenfalls herzlich willkommen. In jedem Fall bringen Sie Folgendes mit: Erfolgreich abgeschlossenes juristisches Studium mit überdurchschnittlichen Examina, im Idealfall Prädikatsexamina Eine hohe Leistungsbereitschaft und die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten sowie wirtschaftliches und unternehmerisches Denken Juristische Fragestellungen erfassen Sie schnell und Sie haben Freude daran, Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen Sie verfügen über ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten Ein souveränes Auftreten und Teamgeist runden Ihr Profil ab Flache Hierarchien mit engen persönlichen Kontakten, ein motiviertes Team und gute Aufstiegsmöglichkeiten Unsere Stärke sind unsere motivierten und engagierten Mitarbeiter, die sich durch einen professionellen, vertrauensvollen und kollegialen Umgang auszeichnen Wir bieten Ihnen ein ideales Umfeld zum Ausbau Ihrer individuellen Karriere- und Entwicklungschancen, ob beispielsweise zum Fachanwalt, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer Wir bieten Ihnen Perspektiven, die auf eine langfristige Zusammenarbeit ausgerichtet sind Wir suchen eine Kollegin / einen Kollegen, die / der sich in Norddeutschland zu Hause fühlt Ein moderner Arbeitsplatz in sehr zentraler Lage in Kiel, der hervorragend zu erreichen ist
Zum Stellenangebot

Junior Referent Datenschutz Einzelhandel (m|w|d)

Do. 01.04.2021
Neumünster, Holstein
EDEKA im Profil EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 790.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein. Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem vorläufigen Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro im Jahr 2019 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit einem eigenen Produktionsbetrieb für Fleisch- und Wurstartikel garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“. Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 4.400 Beschäftigten und bildet im Groß- und Einzelhandel und in den Produktionsbetrieben mehr als 1.400 junge Menschen aus. Für den Bereich Datenschutz Einzelhandel am Standort Neumünster suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einenJunior Referent Datenschutz Einzelhandel (m|w|d). Junior Referent Datenschutz Einzelhandel (m|w|d) Sie betreuen und beraten die Einzelhändler in datenschutzrechtlichen Sachverhalten Sie erfassen und analysieren datenschutzrelevante Prozesse Sie wirken mit bei der Umsetzung der Datenschutzrichtlinien im Einzelhandel Sie verfügen über eine kaufmännische Ausbildung mit entsprechender Berufserfahrung oder ein abgeschlossenes juristisches oder wirtschaftswissenschaft-liches Studium (z.B. Diplom Wirtschaftsjurist, Bachelor of Laws) Sie bringen erste Berufserfahrungen im Bereich Datenschutzrecht mit Ein hohes Maß an Diskretion und Eigeninitiative ist für Sie selbstverständlich Sie verfügen über Durchsetzungsstärke und sind in der Lage, datenschutzrechtliche Sachverhalte zielgruppengerecht und verbindlich zu kommunizieren Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen Sie verstehen sich als interner Dienstleister der EDEKA Einzelhändler Sie sind reisebereit innerhalb des Absatzgebietes EDEKA Nord Spannende Aufgabengebiete mit der Möglichkeit, den Handel zu digitalisieren und voranzubringen Betriebliche Sozialleistungen eines Großunternehmens (z. B. VwL, Zuschuss betriebliche Altersvorsorge) Unternehmenskultur, in der Arbeits- und Privatleben in Einklang stehen Ein flexibles Arbeitszeitsystem inkl. Gleitzeit, mobiles Arbeiten, Überstundenkonto, 38,5 Std./Woche, 30 Tage Urlaub Förderung der Weiterbildung/-entwicklung (internes und externes Schulungsangebot) Eine Ferien- und Notfallbetreuung für Ihre Kinder Eine sehr gute und bezuschusste Kantine, diverse Mitarbeitervergünstigungen sowie eine positive Arbeitsatmosphäre
Zum Stellenangebot

Beihilfe- und Vergabeprüfer (w/m/d) für das Landesprogramm Wirtschaft

Di. 30.03.2021
Kiel
GESTALTEN SIE IHRE ZUKUNFT UND DIE DES LANDES — BEI DER INVESTITIONSBANK SCHLESWIG-HOLSTEIN! Wachstum, Fortschritt und gute Lebensbedingungen in Schleswig-Holstein, das ist unsere Mission – willkommen bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH)! Als zentrale Förderbank unterstützen wir die Wirtschaft, den Wohnungs- und Städtebau, Kommunen, Arbeitsmarkt- und Bildungsmaßnahmen, Umwelt- und Energieprojekte sowie den Agrarbereich in Schleswig-Holstein. Und als Arbeitgeber? Da fördern wir Sie: Werden Sie Teil eines vielfältigen Teams aus über 600 Menschen, die tagtäglich daran arbeiten, unser Bundesland ein Stückchen besser zu machen. Menschen mit Bodenhaftung, die vernetzt denken und vertrauensvoll zusammenarbeiten, um nicht die erstbeste, sondern die optimale Lösung zu finden. Das meinen wir, wenn wir sagen: Miteinander. Mehr erreichen. Für unser Land. Erleben Sie eine wertschätzende Atmosphäre, in der Sie als Mensch und Ihre individuelle Entwicklung im Fokus bleiben, und starten Sie an unserem Standort in Kiel als Beihilfe- und Vergabeprüfer (w/m/d) Das Team der Strukturförderung freut sich auf Sie! Die Landesregierung Schleswig-Holstein hat das „Landesprogramm Wirtschaft“ aufgelegt, um den Wirtschaftsstandort mit Hilfe von Fördermitteln der EU, des Bundes und des Landes gezielt zu unterstützen. Die IB.SH bearbeitet in bestimmten Maßnahmengruppen des Programms regionale und betriebliche Projektförderungen. Mit dem Landesprogramm Wirtschaft werden die Stärken des Landes weiter ausgebaut und die strukturschwächeren Regionen unterstützt.Und Sie helfen dabei, dass diese Förderung nur beihilfe- und vergabekonformen Projekten zu Gute kommt! Entsprechend prüfen Sie, ob die Vergabeverfahren ordnungsgemäß durchgeführt und die beihilferechtlichen Vorgaben eingehalten wurden. Dabei kümmern sie sich um alle Antworten rund um Fragen zu Förderrichtlinien, Rechts- und Verwaltungsvorschriften der EU, auch Auskunftsersuchen der EU-Kommission gehören dazu. Im Fall von festgestellten Verstößen entscheiden Sie über zuwendungsrechtliche Konsequenzen und erstellen in diesem Zusammenhang Widerrufs-, Rücknahme- und Abhilfebescheide. Nicht zuletzt haben Sie laufend ein Auge auf die aktuelle Rechtsprechung zu diesen Rechtsgebieten und beurteilen eigenständig die Auswirkungen auf unsere Prozesse. Abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften, gerne als Volljurist*in Sie haben Erfahrung darin, wie man rechtliche Grundlagen auf fachlich-inhaltliche Sachverhalte anwendet, vielleicht sogar im Zusammenhang mit Förderprojekten Ein Plus, aber kein Muss: Praxis in der Anwendung von Beihilfe- und Vergaberecht Sie haben Spaß an der Kommunikation mit Projektträgern und Vertreter*innen der Landesregierung Dabei sind Sie ein aufgeschlossener, verantwortungsbewusster Mensch, der sich gern in neue Themen einarbeitet, dabei durchaus pragmatisch vorgeht und es schätzt, sich gemeinsam mit anderen für Tarifliche Bezahlung inkl. 13. Monatsgehalt, Bonus, bezuschusste betriebliche Altersvorsorge, VL, Krankengeldzuschuss Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitmodelle, Homeoffice, Unterstützung für pflegende Angehörige, Kindernotfallbetreuung, Ferienprogramm u. v. m. 30 Tage Urlaub (zusätzlich frei an Heiligabend und Silvester), Sonderurlaub und Arbeitszeitkonto, auf dem Stunden für eine berufliche Auszeit angespart werden können Fachliche und persönliche Weiterbildung (auch berufsbegleitend), Coaching, Talentprogramme, Teamentwicklung Betriebliches Gesundheitsmanagement: Betriebssportgruppen, Betriebsärztin, Gesundheitstage, Massagen, Teilnahme an Lauf- und Volleyball-Wettbewerben u. v. m.
Zum Stellenangebot

Jurist (m/w/d)

Sa. 27.03.2021
Kiel
Die DOMCURA Gruppe ist als Assekuradeur und Assekuranzmakler auf den Vertrieb und die Entwicklung privater und gewerblicher Versicherungslösungen für den deutschen Finanzdienstleistungsmarkt spezialisiert. Mehr als 300 Mitarbeiter betreuen am Hauptsitz in Kiel und an weiteren Standorten in Deutschland ein jährliches Prämienvolumen von annähernd 300 Millionen Euro. Dank des kontinuierlichen Wachstums und einer breiten Vertriebsbasis – bestehend aus über 5.000 Maklern, Mehrfachagenten und Finanzdienstleistern sowie Maklerpools und Versicherungsportalen – ist die DOMCURA AG als Assekuradeur Marktführer. Wir benötigen Verstärkung in unserer Schadenabteilung und suchen Sie per sofort als: Jurist (m/w/d) Fallabschließende Bearbeitung von Schäden Formelle und materielle Prüfung gemeldeter Schäden Verfassen von schriftlichen Entscheidungen Telefonische Korrespondenz mit den Versicherungsnehmern, Vermittlern und Dritten (Werkstätten, Sachverständigen, Rechtsanwälte etc.) Ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften Grundkenntnisse der Sparten Sach- und Haftpflichtversicherung Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Serviceorientierung Interesse am telefonischen Umgang mit Kunden und Vermittlern Teamfähigkeit Zuverlässigkeit, Gründlichkeit, Flexibilität Hohe Belastbarkeit bei gesteigertem Arbeitsaufkommen Kommunikative und fachliche Kompetenz Selbstständigkeit Motivation, positive Ausstrahlung Gute EDV-Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Anwendungen Ein festes Anstellungsverhältnis an einem technisch modernen Arbeitsplatz Abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben Ein Team, in dem Zusammenarbeit großgeschrieben wird Die Möglichkeit, sich weiter zu entwickeln und eigene Ideen umzusetzen Familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten sowie einen flexiblen Arbeitsort 30+2 Tage Urlaub (frei an Heiligabend und Silvester) Attraktive Sozialleistungen, wie beispielsweise Zuschüsse zur betrieblichen Altersvorsorge und maximale vermögenswirksame Leistungen Gesponsorte Mitgliedschaften in Fitnesseinrichtungen Eine Online-Einkaufsplattform mit exklusiven Rabatten für unsere MitarbeiterInnen Gesunde kulinarische Angebote in unserer hauseigenen Firmenkantine, regelmäßige Firmenevents, usw.
Zum Stellenangebot

Volljuristin / Volljurist (m/w/d)

Fr. 26.03.2021
Kiel
Im Ministerium für Justiz, Europa und Verbraucherschutz des Landes Schleswig-Holstein ist in der Abteilung II 2 „Justizvollzug, Ambulante Soziale Dienste der Justiz, Freie Straffälligenhilfe“ im Referat II 23 „Arbeit und Qualifizierung von Gefangenen, Aus- und Fortbildung der Bediensteten, Vollzugs­recht, Datenschutz und Digitalisierung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Arbeitsplatz für Volljuristinnen und Volljuristen (m/w/d) auf Dauer zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber. Im MJEV werden im Referat II 23 im Rahmen der Digitalisierung in der Verwaltung juristische Grund­satzangelegenheiten der Digitalisierung und des Datenschutzes im Justizvollzug und den Ambulan­ten Sozialen Diensten der Justiz wahrgenommen. Außerdem werden die Einführung des elektro­nischen Rechtsverkehrs und die Weiterentwicklung der elek­tro­nischen Gefangenenpersonalakte begleitet und vollzugsrechtliche Fragestellungen für den Geschäftsbereich bearbeitet. Betreuung von juristischen Grundsatzangelegenheiten im Bereich Digitalisierung und Datenschutz für den Justizvollzug, die Ambulanten Sozialen Dienste der Justiz und der freien Straffälligenhilfe sowie im Vollzugsrecht Erarbeitung und Fortschreibung des Vollzugsrechts und der datenschutzrechtlichen Bestim­mungen, insbesondere für den elek­tro­nischen Rechtsverkehr und die Einführung der elektro­nischen Gefangenenpersonalakte Koordinierung der Datenschutzverantwortlichen der Einrichtungen des Schleswig-Holsteinischen Justizvollzugs und der Ambulanten Sozialen Dienste der Justiz sowie der freien Straffälligenhilfe Die Vertretung des Ministeriums an länderübergreifenden Informationsveranstaltungen und Arbeitsgruppen zum Thema Datenschutz und Digitalisierung für den Justizvollzug, die Ambulanten Sozialen Dienste der Justiz sowie der freien Straffälligenhilfe Außergerichtliche Vertretung des Ministeriums in Angelegenheiten des Justizvollzugs Die Bewertung aktueller rechtspolitischer Fragestellungen aus dem Arbeitsgebiet Mitwirkung an Gesetzgebungsverfahren im Bereich des Justizvollzugs Umsetzung und Organisation der behördlichen Pflichten des Informationszugangsgesetzes sowie Erstellung und Auswertung von Berichten und Statistiken Ein konkreter Aufgabenzuschnitt erfolgt nach der Besetzung und unter Berücksichtigung von indivi­duellen Interessen und Fähigkeiten. Vor dem Hintergrund möglicher Organisationsveränderungen erwarten wir die Bereitschaft, kurzfristig auch andere Aufgabenbereiche wahrzunehmen.Voraussetzung für die ausgeschriebene Stelle ist: Die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt und ein abgeschlossenes juristisches Hochschulstudium, wünschenswerterweise mit mindestens zwei befriedigenden Staatsexamina (bei Vorliegen eines Examens mit geringerer Punktzahl bzw. ausreichendem Ergebnis, kann dies durch Vorliegen mehrjähriger Berufserfahrung mit überdurchschnittlichen Arbeitsergebnissen ausgeglichen werden) Erwartet werden außerdem: Eine ausgeprägte analytische Kompetenz und die Fähigkeit zu systematischer und konzeptioneller Arbeit bei der Mitwirkung an Rechtsetzungsvorhaben des Bundes und des Landes Schleswig-Holstein Fachübergreifendes, vernetztes Denken und zielorientiertes Handeln im Sinne einer leistungs­starken und bürgerorientierten Verwaltung Urteilsfähigkeit und hohe soziale und kommunikative Kompetenzen, insbesondere die Fähigkeit, rechtlich anspruchsvolle und komplexe Sachverhalte z.B. bei der Ausarbeitung von Stellung­nahmen differenziert zu beurteilen und adressatengerecht darzustellen sowie die Fähigkeit andere überzeugen zu können Durchsetzungsfähigkeit und Entschlusskraft, auch unter hoher Belastung und bei auftretenden Arbeitsspitzen sowie Flexibles Reagieren auf unterschiedliche Anforderungen und dabei ein besonderes Maß an Eigenverantwortung und Freude bei der Arbeit im Team Für die Bewerbung von Vorteil sind: Kenntnisse im Umgang mit der elektronischen Akte Der sichere Umgang mit MS-Office-Produkten (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) Neugier, Lernbereitschaft und Interesse an den rechtlichen Auswirkungen technischer Neuerungen sowie Kreativität und Innovationsfähigkeit Es handelt sich um eine interessante, vielfältige und herausfordernde Tätigkeit, die die Bereitschaft zum konzeptionellen Arbeiten und kooperativen Handeln mit allen Beteiligten in diesem Bereich erfordert. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 14 erreicht werden. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe E 14 TV-L möglich. Es wird darauf hingewiesen, dass sich im Rahmen des Auswahlverfahrens die Durchführung eines Assessment-Centers vorbehalten wird. Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwer­behinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäf­tigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Der Initiative der Landesregierung „Flexible Arbeitszeiten“ entsprechend ist der Arbeitsplatz grund­sätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. In einem unter Berücksichtigung dienstlicher Belange zu bestimmenden zeitlichen Umfang kann Wohnraumarbeit genehmigt werden. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Zum Stellenangebot


shopping-portal