Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Sicherheit: 2 Jobs in Stadtlauringen

Berufsfeld
  • Sicherheit
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 2
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 2
Sicherheit

Referent (m/w/d) – Bereich IT-Sicherheit

Fr. 07.05.2021
Bad Neustadt an der Saale
Spannende Aufgaben, innovative Projekte, für und mit Menschen arbeiten: willkommen beim Landesamt für Sicher­heit in der Informations­technik (LSI) – der hochmodernen, kompetenten IT-Sicherheits­behörde für den Freistaat Bayern. Der Schutz des bayerischen Behörden­netzes zählt zu unseren Haupt­aufgaben. Wir beraten die bayerischen Staatsbehörden, Kommunen und öffentliche Unter­nehmen im KRITIS-Bereich, sorgen für die Fort­schreibung von IT-Sicherheits­richt­linien und sind dem Ziel verpflichtet, schnell innovative Lösungen für die sichere Digitalisierung zu finden. Dabei sind immer im Fokus: die Bildung nationaler und inter­nationaler Allianzen und die enge Zusammen­arbeit mit Wirtschaft und Wissen­schaft. Der zunehmende Einsatz von IT und ihre Vernetzung bergen für die Staats­verwaltung und ange­schlossene Behörden steigende IT-Sicherheits­risiken. Unter­stützen Sie gemeinsam mit uns unsere Ziel­gruppen bei der Bearbeitung von Sicherheitsv­orfällen und technischen Analysen. Wir suchen zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d) für den Dienstsitz Bad Neustadt a.d. Saale Leiten von LSI-internen Projekten sowie Projekten mit Beteiligung anderer Behörden oder Firmen mit dem Ziel, neue IT-Felder sicherheits­technisch zu erschließen Weiterentwickeln der Beratungs­strategien für die bayerischen Kommunen, die bayerische Staats­verwaltung und öffent­liche Unter­nehmen im KRITIS-Bereich Erstellen von Stellung­nahmen und Bewertungen zu indivi­duellen Anfragen Beratung bei der Einführung eines ISMS auf Basis des BSI-IT-Grund­schutzes Bewerten und Begleiten des Einsatzes von IT-Sicherheits­technologien Erarbeiten von zielgruppen­spezifischen Sensibilisierungs­konzepten Weiterentwickeln des Konzeptes zum Warn- und Informations­dienst für die Ziel­gruppen des LSI Fortschreiben und Entwickeln von Richt­linien und Empfehlungen, die auch neuen Technologien gerecht werden Präsentation von IT-Sicherheits­themen auf Veran­staltungen für die LSI-Zielgruppen entweder ein spätestens im Lauf dieses Jahres erfolg­reich abgeschlossenes Studium (Diplom [Univ.] / Master) in der Fach­richtungen Informatik, IT-Sicher­heit, Nach­richten-, Kommuni­kations- oder Elektro­technik bzw. in einem anderen ingenieur­wissenschaft­lichen / technischen Studien­gang mit Schwer­punkt IT oder in einem anderen ingenieur­wissenschaft­lichen / technischen Studien­gang mit Fach­kenntnissen im IT-Bereich, die durch lang­jährige Berufs­erfahrung erworben wurden oder die Laufbahn­befähigung für die 4. Qualifikations­ebene der Fach­laufbahn Naturwissen­schaft und Technik, fachlicher Schwer­punkt Naturwissen­schaften, Mathematik, Informatik fundierte Kenntnisse aktueller Angriffs­vektoren und Sicherheits­technologien im Bereich IT fundierte Kenntnisse von Netzwerk­technologien grundlegende Betriebs­system­kenntnisse (z.B. für Windows, iOS, Linux) Kenntnisse in der Software­entwicklung Organisations- und Kommunikations­fähigkeit sowie Verant­wortungs­bereitschaft Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens Niveau­stufe C1 nach GeR / CEFR) Erfahrung in Projekt­arbeit oder -leitung ist vorteil­haft ein abwechslungsreiches und innovatives Aufgaben­gebiet in der Bayerischen Staats­verwaltung vielfältige Weiterbildung, ausge­richtet an den wachsenden Aufgaben­stellungen einen technisch hochwertig ausgestatteten Arbeits­platz in einem modernen Arbeits­umfeld gute Lage in Bad Neustadt a.d. Saale direkt am Bahnhof Übernahme in ein Beamten­verhältnis bei Vorliegen der persönlichen und laufbahn­rechtlichen Voraus­setzungen (ggf. im Wege der Versetzung) zunächst bis Besoldungs­gruppe A 13 / A 14 Alternativ die Übernahme in ein Beschäftigungs­verhältnis nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgelt­gruppe 13, gegebenen­falls zum Erwerb der Qualifikation für die spätere Über­nahme in ein Beamten­verhältnis gute berufliche Aufstiegs­möglichkeiten kollegiale Zusammen­arbeit in hoch motivierten Teams eine optimale Verein­barkeit von Familie und Beruf sowie 30 Tage Erholungs­urlaub / Jahr flexible Arbeitszeiten mit der Möglich­keit zur Wohnraum­arbeit eine grundsätzlich teilzeit­fähige Stelle
Zum Stellenangebot

IT-Experte (m/w/d) im Bereich für Sicherheitsvorfälle und technische Analysen

Fr. 07.05.2021
Bad Neustadt an der Saale
Spannende Aufgaben, innovative Projekte, für und mit Menschen arbeiten: willkommen beim Landesamt für Sicher­heit in der Informations­technik (LSI) – der hochmodernen, kompetenten IT-Sicherheits­behörde für den Freistaat Bayern. Der Schutz des bayerischen Behörden­netzes zählt zu unseren Haupt­aufgaben. Wir beraten die bayerischen Staatsbehörden, Kommunen und öffentliche Unter­nehmen im KRITIS-Bereich, sorgen für die Fortschreibung von IT-Sicherheits­richt­linien und sind dem Ziel verpflichtet, schnell innovative Lösungen für die sichere Digitalisierung zu finden. Dabei sind immer im Fokus: die Bildung nationaler und inter­nationaler Allianzen und die enge Zusammen­arbeit mit Wirtschaft und Wissen­schaft. Der zunehmende Einsatz von IT und ihre Vernetzung bergen für die Staats­verwaltung und angeschlossene Behörden steigende IT-Sicherheits­risiken. Unterstützen Sie gemeinsam mit uns unsere Zielgruppen bei der Bearbeitung von Sicherheits­vorfällen und technischen Analysen. Wir suchen zum nächst­möglichen Zeit­punkt einen: IT-Experten (m/w/d) für den Dienstsitz Bad Neustadt a.d. Saale Analyse von Hardware- oder Software-Komponenten oder IT-Diensten (z.B. Netzwerk­infra­struktur, mobile Endgeräte, Ver­schlüsselungs­techniken, Cloud-Dienste, Kommu­nikations­dienste) und Erstellung von Stellung­nahmen zur IT-Sicherheit Bewerten und Begleiten des Einsatzes von IT-Sicher­heits­techno­logien bei bayerischen Kommunen, im Freistaat Bayern und bei öffent­lichen Unternehmen im KRITIS-Bereich Anleiten zu technischen und organisatorischen Maßnahmen – Ableiten von notwendigen Prozessen Erstellen von Warnmeldungen und begleitende Beratung zu den verteilten Warnungen und Informationen Mitarbeit bei der Fort­schreibung und Entwicklung von Richtlinien und Empfehlungen, die auch neuen Techno­logien gerecht werden Umsetzen von ziel­gruppen­spezi­fischen Sensi­bilisie­rungs­maß­nahmen Pflege von Kooperationen zur Stärkung der IT-Sicherheit und ihrer Verbreitung Beratung bei der Einführung eines ISMS auf Basis des BSI-IT-Grund­schutzes Fachliche Betreuung der zentralen ISMS-Infra­struktur Planen und Durchführen von internen IT-Sicher­heits­über­prüfungen und Audits für die Staats­verwaltung und an das Behörden­netz ange­schlossene Stellen entweder ein spätestens im Lauf dieses Jahres erfolg­reich abge­schlossenes Studium (Diplom [FH] / Bachelor) in der Fach­richtung Informatik, IT-Sicher­heit oder in einem anderen ingenieur­wissen­schaftlichen / technischen Studien­gang mit Schwerpunkt IT oder in einem anderen ingenieur­wissen­schaft­lichen / technischen Studiengang mit Fach­kennt­nissen im IT-Bereich, die durch einschlä­gige Berufs­erfahrung erworben wurden oder die Laufbahnbefähigung für die 3. Qualifikations­ebene der Fach­laufbahn Natur­wissen­schaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt Natur­wissen­schaften, Mathematik, Informatik vertiefte Kenntnisse aktueller Angriffs­vektoren und Sicher­heits­technologien im Bereich IT vertiefte Kenntnisse von Netz­werk­technologien grundlegende Betriebs­system­kennt­nisse (z.B. für Windows, iOS, Linux) idealerweise auch Erfahrung im IT-Betrieb von großen IT-Umgebungen und Client-Management Kenntnisse von Informations­sicher­heits­manage­ment­systemen Organisations- und Kommunikations­fähig­keit sowie Ver­antwortungs­bereit­schaft Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens Niveaustufe C1 nach GeR / CEFR) ein abwechslungsreiches und innovatives Aufgaben­gebiet in der Bayerischen Staats­verwaltung vielfältige Weiterbildung, ausgerichtet an den wachsenden Aufgaben­stellungen einen technisch hochwertig ausgestatteten Arbeits­platz in einem modernen Arbeits­umfeld gute Lage in Bad Neustadt a.d.Saale direkt am Bahnhof Übernahme in ein Beamten­verhältnis bei Vorliegen der persönlichen und laufbahn­rechtlichen Voraus­setzungen (ggf. im Wege der Versetzung), zunächst bis Besoldungs­gruppe A 12 (nach BayBesG) eine Verbeamtung bereits nach 6 Monaten bei Vorliegen der persön­lichen und laufbahn­rechtlichen Voraus­setzungen oder alternativ die Über­nahme in ein Beschäftigungs­verhältnis nach dem Tarifvertrag für den öffent­lichen Dienst der Länder (TV-L), zunächst bis zur Entgelt­gruppe 11 Gewährung eines IT-Fachkräfte­gewinnungs­zuschlages bei Vorliegen der persönlichen Voraus­setzungen (Art. 60a BayBesG) in Höhe von 400 € brutto monatlich, zunächst begrenzt für einen Zeit­raum von fünf Jahren gute berufliche Aufstiegsmöglichkeiten kollegiale Zusammen­arbeit in hoch motivierten Teams eine optimale Verein­barkeit von Familie und Beruf sowie 30 Tage Erholungs­urlaub / Jahr flexible Arbeits­zeiten mit der weit­gehenden Möglichkeit zur Wohnraum­arbeit eine grundsätzlich teilzeit­fähige Stelle
Zum Stellenangebot


shopping-portal