Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Sozialarbeit: 10 Jobs in Duisburg

Berufsfeld
  • Sozialarbeit
Branche
  • Gesundheit & Soziale Dienste 7
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
  • Bildung & Training 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 10
  • Ohne Berufserfahrung 7
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Befristeter Vertrag 2
Sozialarbeit

Koordinierende Fachkraft für Teilhabeleistungen-Wohnstätten (m/w/d)

Do. 02.07.2020
Dinslaken
Im Lebenshilfe Dinslaken e.V. ist in unserer Wohnstätte „Hans-Hendgen-Haus“ ab sofort folgende neue Funktion zu besetzen: „Koordinierende Fachkraft für Teilhabeleistungen-Wohnstätten“ (m/w/d) mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden (diese Funktion kann auch in Teilzeit besetzt werden). Der Lebenshilfe Dinslaken e.V. ist eine anerkannte Einrichtung, die in verschiedenen Bereichen mit Menschen mit Behinderungen arbeitet. Die Heilpädagogische Wohnstätte Hans-Hendgen-Haus in Dinslaken ist eine Einrichtung der Behindertenhilfe, die im Rahmen der Enthospitalisierung 22 BewohnerInnen mit schweren und schwerstmehrfachen Behinderungen einen förderlichen Wohn- und Lebensraum bietet. Koordination der Erstellung der Eingliederungs- und Teilhabepläne Selbstständige Bearbeitung der Bedarfsermittlung in BEI-NRW Koordination und Durchführung der Teilhabe-Gespräche in den zugeordneten Organisationseinheiten Begleitung und Beratung der Bewohner in der Teilhabe (Case-Management) Entwicklung und Evaluation der Teilhabeplanungen Begleitung und Unterstützung der Bewohner in allen Bereichen des alltäglichen Lebens Abwesenheitsvertretung für die Wohnstättenleitung Sie übernehmen die Dienstplanung, in Absprache mit der Wohnstättenleitung, für die zugeordneten Organisationseinheiten Ausbildung/Studium im Bereich Soziale Arbeit (BA) oder Heilpädagogik Erfahrung und Kenntnisse in der Wohnstättenarbeit Eine Zusatzqualifikation in den Themen: Beratung von Menschen mit Behinderung, ICF, Case-Management oder vgl. Die Fähigkeit, Menschen mit Behinderung zu beraten und mit ihnen auf der Grundlage von Inklusion und Teilhabe zu arbeiten Gute Kenntnisse der gängigen MS-Office Software Gute Kenntnisse zum WTG Selbständiges und lösungsorientiertes Arbeiten Flexibilität, Begeisterung und persönliches Engagement für Ihre Tätigkeit Interessante Aufgabengebiete mit Gestaltungsspielraum Intensive Einarbeitung in das Arbeitsfeld Eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem qualifizierten Team Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten unterstützt durch den Arbeitgeber und Supervision Ein transparentes Vergütungssystem
Zum Stellenangebot

Betreuer (m/w/d) für die Mobile Flüchtlingshilfe

Mi. 01.07.2020
Essen, Ruhr
Zu den Aufgaben der Johanniter im Regionalverband Essen zählen u.a. Krankentransport, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Transporte von Blutkonserven und Transplantaten, der Hausnotrufdienst, Ausbildung und Jugendarbeit oder der Betrieb einer staatlich anerkannten Berufsfachschule für den Rettungsdienst und Hilfe für Flüchtlinge. Wir sind eine große Hilfsorganisation mit Sitz in Berlin. Zu unseren Aufgaben zählen u. a. Rettungs und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, soziale Dienste sowie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.Weitere Infos zu unserer Hilfsorganisation, unseren Stellenangeboten und unserer Vergütungsstruktur: besser-für-alle.de Wir suchen für die Mobile Flüchtlingshilfe im Regionalverband Essen Betreuer (m/w/d) Mitwirkung bei der sozialen Betreuung der Flüchtlinge in den Stadtteilen Ansprechpartner für allgemeine Anfragen und Probleme (z.B. Organisation im Haushalt) Unterstützung des Sozialarbeiters im Projekt bei der Beratung, einschließlich Perspektivberatung Unterstützung der Flüchtlinge bei Fragen zum Gesundheitssystem und der Integration Vernetzungsangebote für soziale Teilhabe sehr gute Fremdsprachenkenntnisse (z.B. farsi, französisch, türkisch, kurdisch) gute Deutschkenntnisse hohe Motivation und Zuverlässigkeit interkulturelle Kompetenz und selbstständige Arbeitsweise Führerschein Klasse B Offenheit und Wertschätzung Ausbildung nicht erforderlich  interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem engagierten und aufgeschlossenen Team leistungsgerechte, attraktive Vergütung nach AVR-DWBO Anlage Johanniter mit einem 13. Monatsgehalt 29 Tage Urlaub Kinderzuschläge und weitere pauschale Zuwendungen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten auch durch Teilnahme an zertifizierten Kursformaten Betriebliche Altersvorsorge und Möglichkeit der Entgeltumwandlung Bereitstellung von Dienstwagen für die Erledigung der Touren
Zum Stellenangebot

Fachkraft im Sozialen Dienst (m/w/d)

Mi. 01.07.2020
Gelsenkirchen
Die Evangelisches Seniorenstift Gelsenkirchen gGmbH gehört zum Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid e.V. und bildet gemeinsam mit den anderen Einrichtungen ein soziales und medizinisches Kompetenzzentrum. Dem Diakoniewerk angehörig sind die Beratungsdienste, die Ambulanten Dienste Gelsenkirchen gGmbH mit fünf gemeindeansässigen Einzeleinrichtungen, einer Tagespflegeeinrichtung, die Wichernhaus gGmbH – eine Einrichtung für Menschen mit Behinderungen -, die Evangelische Kinder- und Jugendhaus gGmbH, die Ambulante Jugendhilfezentrum Bochum-Wattenscheid gGmbH, die Evangelisches Seniorenstift Gelsenkirchen gGmbH sowie das Medizinische Versorgungszentrum der Evangelische Kliniken Gelsenkirchen GmbH. Unsere Pflegeeinrichtung umfasst 80 Plätze, ausschließlich Einzelzimmer. Wir pflegen und betreuen pflegebedürftige Menschen aller Pflegegrade. Auf demselben Grundstück gibt es zwei Stadtvillen mit 21 Wohnungen mit Serviceleistungen. Für unsere Pflegeeinrichtung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (70%) und zunächst befristet für ein Jahr eine engagierte Fachkraft im Sozialen Dienst (m/w/d) Sicherung einer an psychosozialen und physischen Bedürfnissen orientierte optimale Betreuung und individuelle Förderung, Motivierung und Training der Bewohnerinnen und Bewohner zur Stabilisierung und Steigerung der Lebensqualität Organisation unterschiedlichster Angebote, Veranstaltungen, Feiern und Feste für die Bewohnerinnen und Bewohner Pflege von Kontakten und Kommunikationsaufnahme mit allen Bewohnerinnen und Bewohnern sowie deren Angehörige Krisenintervention, Sterbebegleitung Berufsgruppenübergreifende Kommunikation Durchführung aller notwendigen Dokumentationen zur Sicherung der Qualität Beteiligung an der Hauszeitung und an aktuelle Projekten Ihre Qualifikation entspricht den Anforderungen des §3 Abs. 5 des Wohn- und Teilhabegesetzes (Fachkraft für soziale Betreuung) und wir setzen entweder eine Examinierung (Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger/in) oder einen staatlich anerkannten Abschluss z.B. als Heilpädagoge, Sozialarbeiter/-pädagoge oder im Pflege- und Gesundheitsmanagement voraus Sie sind sehr kreativ in der Ausgestaltung und Organisation Ihrer Projekte und Aufgaben Der Umgang mit älteren Menschen bereitet Ihnen Freude Sie haben ein freundliches, offenes Wesen sowie eine hohe Kommunikationsfähigkeit Sie arbeiten gerne im Team, sind engagiert, haben gute Deutschkenntnisse und sind diskret einen sicheren Arbeitsplatz eine leistungsgerechte Vergütung nach AVR DD umfangreiche Sozialleistungen (z. B. eine Altersvorsorge der kirchlichen Zusatzversorgungskasse) eine ausführliche Einarbeitung ein motiviertes und engagiertes Team ein gutes Betriebsklima in gepflegter Atmosphäre Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Jugendbildungsreferent*in (m/w/d)

Di. 30.06.2020
Düsseldorf
Der Trägerverein des Jugendringes Düsseldorf e.V. [Rechts- und Vermögensträger des Düsseldorfer Jugendringes – Arbeitsgemeinschaft der Düsseldorfer Jugendverbände] sucht zum 01. September 2020 oder später eine/einen Jugendbildungsreferent*in. Der Jugendring Düsseldorf ist die Arbeitsgemeinschaft der Düsseldorfer Kinder- und Jugendverbände. Die Geschäftsstelle des Jugendringes und seiner Projekte [Fanprojekt, Jugendinternetportal Youpod, Servicestelle Partizipation u.a.] befindet sich vorübergehend auf der Goethestraße in Düsseldorf. Der Trägerverein des Jugendringes Düsseldorf e.V. ist der Rechts- und Vermögensträger der Arbeitsgemeinschaft der Düsseldorfer Jugendverbände. Die Arbeit des Jugendringes bzw. des Trägervereines finanziert sich insbesondere aus laufenden öffentlichen Zuschüssen und Eigenmitteln. Der eingetragene Verein ist als gemeinnützig  und als Träger der Jugendhilfe anerkannt.   Wir suchen eineN Referent*in für die neu einzurichtende Fachstelle „Demokratische Jugendbildung“ ab dem 01.09.2020 unbefristet eine Jugendbildungsreferent*in mit 19,5 Wochenstunden. Kern der Fachstelle ist die außerschulische, politisch-historischen Jugendbildung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Kooperation sowohl mit der Mahn- und Gedenkstätte und dem Erinnerungsort „alter Schlachthof“ als auch mit verschiedenen Fachstellen, Organisationen und Initiativen in der Stadt, die sich gegen Rechtsextremismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) engagieren. Der Titel der Fachstelle bezieht sich nicht nur auf Bildungsinhalte, sondern auch auf die demokratischen Strukturen der Bildungsarbeit: Junge Leute stehen dabei mit ihren Fragen und Interessen im Mittelpunkt, sie werden motiviert und darin begleitet, Bildungsarbeit selbstbestimmt in die Hand zu nehmen und Projekte und Veranstaltungen in Eigenregie durchzuführen. Es geht um die kritische Auseinandersetzung mit unserer Gesellschaft, mit Politik und damit, wie wir mit demokratischen Werten und Menschenrechten umgehen. Und es geht um die Teilhabe aller jungen Menschen daran.- Unterstützung und Begleitung von Projektideen und Aktionen junger Menschen (z.B. inhaltliche Beratung, Organisation, Finanzierung etc.) - Entwicklung, Durchführung und Nachbereitung von Projekten, Aktionen, Veranstaltungen, Seminaren und Workshops in der politisch-historischen und demokratischen Jugendbildung - Entwicklung von Kooperationen mit bürgerschaftlichen Initiativen in der Stadt - Zusammenarbeit und Unterstützung der Verbände in der politisch-historischen Jugendbildung - Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung  von Gedenkstättenfahrten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den Jugendverbänden, den Projekten des Jugendringes (z.B. Fanprojekt) und der offenen Jugendarbeit in Düsseldorf - Zusammenarbeit mit dem Jugendamt sowie weiteren Ämtern der Stadt - Erledigung von Verwaltungsaufgaben - Außenvertretung Abgeschlossenes Studium der sozialen Arbeit (BA) o.ä. Erfahrung in der Bildungsarbeit mit Jugendlichen und in der Verbandsarbeit von Vorteil Erfahrung im Bereich von Partizipationsprojekten mit Jugendlichen Hohes Maß an sozialer Kompetenz, insbes. Fähigkeit und Bereitschaft zur Kooperation und Kommunikation, Verhandlungsgeschick Fähigkeit zur Weiterentwicklung der Organisation, von Konzepten und Angeboten  Bereitschaft zur Arbeit in den Abendstunden und am Wochenende Hohes Engagement, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein EDV-Kenntnisse [Office] Führerscheinklasse B (bzw. Klasse 3) Wir bieten einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz in einem hochmotivierten Team sowie eine Vergütung in Anlehnung an TVöD.
Zum Stellenangebot

Staatlich anerkannter Erzieher / Heilpädagoge (m/w/d)

Di. 30.06.2020
Gelsenkirchen
Die „Kleinen Lebenswerke“ sind mehrere familienähnliche Wohngruppen mit bis zu 8 Plätzen nach § 34, SGB VIII, in der Landschaft  der stationären Kinder- und Jugendhilfe. Seit mehr als zehn Jahren bieten wir diesen Schonraum in privater Trägerschaft an. Wir nehmen Kinder bis zum Eintritt in die Pubertät auf, bei denen sich durch besondere Situationen Störungen im innerfamiliären und / oder außerfamiliären Bereich zeigen und eine stationäre Erziehungshilfe angeraten ist. Schwerpunkt dieser Arbeit ist das fachliche Mitwirken an einem familienähnlichen Zusammenleben und entsprechenden Inhalten. Um dies zu ermöglichen wohnt die Leitung mit im Haus. Die Teams werden durch weitere, von Außen kommende Mitarbeiter ergänzt. Die Ausrichtung der Arbeit auf die Bedürfnisse und Belange der Kinder und Jugendlichen, sowie die Förderung ihrer Kompetenzen ist den „Kleinen Lebenswerken“ ein Anliegen. Entsprechend der Namensgebung möchten wir mit unserer Arbeit, mit jedem bei uns aufwachsenden Kind und Jugendlichen, einen Grundstein für ein eigenes kleines Lebenswerk legen. Hierzu benötigen wir die Unterstützung von engagierten Erzieher*innen, welche ihr fachliches Handeln innerhalb eines Settings  der Jugendhilfe mit Großfamiliencharakter einbringen wollen. Gleichzeitig verstehen wir uns als Arbeitgeber, welcher innerhalb eines stetigen Entwicklungsprozesses Ihr Engagement, Ihre Motivation und Ihr Interesse für die familienersetzende Arbeit erhalten möchte. die Mitgestaltung eines familienähnlichen Zusammenlebens Aufsicht, Betreuung und alltägliche Versorgung der jungen Menschen Förderung der körperlichen, emotionalen, sozialen und kognitiven Entwicklung  Mitwirkung an der Hilfeplanung nach §36 SGB VIII und fachliche Umsetzung der gemeinsam festgelegten Ziele Freizeitgestaltung / Teilnahme an Freizeiten Arbeit mit den Herkunftsfamilien EDV gestützte, sorgfältige Dokumentation  Erstellung von Entwicklungsberichten  abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder Heilpädagoge/in mindestens 2 Jahre Berufserfahrung außergewöhnliche Flexibilität (Schichtdienst mit Wochenendarbeit und Nachtbereitschaften) konsequente und wertschätzende Erziehungshaltung strukturierte Arbeitsweise Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit Engagement und hohe Motivation  Kritikfähigkeit und förderliches Konfliktlösungsverhalten Führerschein Klasse B  Freude: an der Mitarbeit innerhalb eines familienanalogen Systems an professioneller, positiver Beziehungsgestaltung  am Aufbau von Strukturen als Grundlage zur Selbstorganisation der jungen Menschen  an Genauigkeit  Arbeit im Team  an prozesshaftem, aufeinander aufbauendem Arbeiten * strenges Rauchverbot am Arbeitsplatz (Nichtraucherschutzgesetz) *  Bezahlung und Arbeitsplatzbedingungen in Anlehnung an den TvÖD 13. Monatsgehalt Betriebliche Altersvorsorge Supervision junges, engagiertes Team  regelmäßige Teamsitzungen  Fortbildungen Möglichkeit der leistungsabhängigen Lohnentwicklung
Zum Stellenangebot

Sozialarbeiter (m,w,d), B.A., M.A., Dipl.

Mi. 24.06.2020
Mülheim an der Ruhr
Das Diakonische Werk im Kirchenkreis An der Ruhr sucht zum 01.08.2020, spätestens zum 01.09.2020 für die Suchtberatungsstelle Ambulatorium einen Sozialarbeiter (m,w,d), B.A., M.A., Dipl., in Teilzeit (19,5 Stunden). Das Ambulatorium ist eine langjährige und erfolgreiche Einrichtung des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr, in Mülheim an der Ruhr. Unser Aufgabengebiet umfasst die Beratung, Begleitung und Betreuung sowie die ambulante Rehabilitation von suchtgefährdeten und suchtkranken Menschen (schwerpunktmäßig Alkohol, Medikamente, patholog. Glücksspiel). Wir sind von den Rentenversicherungen und Krankenkassen als Vertragspartner zur Durchführung der ambulanten medizinischen Rehabilitation anerkannt. Durchführung von Einzel-/ Gruppensitzungen im Kontext von Beratung und Behandlung; Erstberatung von Ratsuchenden (Betroffenen, Angehörigen, Arbeitgebern usw.); Vermittlung in weiterführende Behandlungen; Einleitung und Beantragung komplementärer Hilfsangebote; Arbeit mit Multiplikatoren, Öffentlichkeitsarbeit, Informationsveranstaltungen ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit (m,w,d) mit staatlicher Anerkennung; Erfahrung in der Beratungsarbeit und möglichst in der Suchtkrankenhilfe; Suchttherapeutische Zusatzqualifikation (VDR anerkannt) vorhanden oder kurz vor dem Abschluss stehend; Erfahrungen mit sozialrechtlichen Stellungnahmen, Verwaltungskompetenz; Bereitschaft zur eigenverantwortlichen Arbeit; Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit an 5 Wochentagen; Freude an Kommunikation und Teamarbeit; Die Mitarbeit in einem sich verjüngenden Team mit der Möglichkeit, neue Impulse und Kreativität einzubringen; Adäquate Einarbeitung; eine Vergütung nach BAT/KF; ein zunächst auf ein Jahr befristetes Arbeitsverhältnis, die Fortführung des Arbeitsverhältnisses wird angestrebt; Betriebliche Altersvorsorge; Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen des Diakonischen Werkes und sonstigen Institutionen der örtlichen Suchthilfe; Supervision durch eine*n externen Supervisor*in; Möglichkeiten zur Fortbildung;
Zum Stellenangebot

Sozialarbeiter (m,w,d), B.A., M.A., Dipl.,

Mi. 24.06.2020
Mülheim an der Ruhr
Das Diakonische Werk im Kirchenkreis An der Ruhr sucht zum 01.08.2020 / spätestens zum 01.10.2020 für die Suchtberatungsstelle Ambulatorium einen Sozialarbeiter (m,w,d), B.A., M.A., Dipl., mit einem Stundenumfang von 30 Wochenstunden. Das Ambulatorium ist eine langjährige und erfolgreiche Einrichtung des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr in Mülheim an der Ruhr. Unser Aufgabengebiet umfasst die Beratung, Begleitung und Betreuung sowie die ambulante Rehabilitation von suchtgefährdeten und suchtkranken Menschen (schwerpunktmäßig Alkohol, Medikamente, pathologisches Glücksspiel). Wir sind von den Rentenversicherungen und Krankenkassen als Vertragspartner zur Durchführung der ambulanten medizinischen Rehabilitation anerkannt. Durchführung von Einzel-/ Gruppensitzungen im Kontext von Beratung und Behandlung; Mitarbeit in der Ambulanten Rehabilitation Abhängigkeitserkrankter; Erstberatung von Ratsuchenden (Betroffenen, Angehörigen, Arbeitgebern usw.); Vermittlung in weiterführende Behandlungen; Einleitung und Beantragung komplementärer Hilfsangebote; Arbeit mit Multiplikatoren, Öffentlichkeitsarbeit, Informationsveranstaltungen  ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit (m,w,d) mit staatlicher Anerkennung; Berufserfahrung im Bereich der Suchtkrankenhilfe; Suchttherapeutische Zusatzqualifikation (VDR anerkannt) vorhanden oder kurz vor dem Abschluss stehend; Erfahrungen mit sozialrechtlichen Stellungnahmen, Verwaltungskompetenz; Bereitschaft zur eigenverantwortlichen Arbeit; Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit an 5 Wochentagen; Freude an Kommunikation und Teamarbeit; Die Mitarbeit in einem sich verjüngenden Team mit der Möglichkeit, neue Impulse und Kreativität einzubringen; Adäquate Einarbeitung; eine Vergütung nach BAT/KF; ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Betriebliche Altersvorsorge; Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen des Diakonischen Werkes und sonstigen Institutionen der örtlichen Suchthilfe; Supervision durch eine*n externen Supervisor*in; Möglichkeiten zur Fortbildung;
Zum Stellenangebot

Fachkraft in der Behindertenhilfe (m/w/d)

Mi. 24.06.2020
Gelsenkirchen
Das Wichernhaus ist eine Einrichtung des Diakoniewerkes Gelsenkirchen und Wattenscheid e. V. und seit 1967 ein Zuhause für Menschen mit Behinderungen. Die verschiedenen Wohngruppen im Stammhaus und die dazugehörigen Außenwohngruppen bieten verschiedene Wohnformen für erwachsene Menschen mit seelischen, körperlichen, geistigen Behinderungen und sozialen Beeinträchtigungen. Unser Haus Caroline wurde im Oktober 2019 eröffnet. Hier werden Wohn- und Assistenzleistungen für Menschen mit geistigen Behinderungen angeboten, die sich in schwierigen Lebensumständen befinden und auf eine sehr intensive Unterstützung angewiesen sind. Die gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ermöglicht eine rasche Verbindung zu innerstädtischen Fahrtzielen sowie zu den angrenzenden Städten des Ruhrgebietes. Für unsere Einrichtung suchen wir zum nächstmöglichen Termin in Vollzeit eine Fachkraft in der Behindertenhilfe (m/w/d) (alle Qualifikationen mgl: Sozialarbeiter, Heilerziehungspfleger) Begleitung und Unterstützung der Bewohnenden im Alltag Erarbeitung von individuellen Teilhabeplanungen Dokumentation des Betreuungsverlauf und dem Erkennen von Schwachstellen Teamarbeit die Übernahme der Gruppenleitung wäre wünschenswert erfolgreich abgeschlossene und staatlich anerkannte Berufsausbildung zum Heilerziehungspfleger oder erfolgreich abgeschlossenes Studium zum Sozialarbeiter (m/w/d) einschlägige Berufserfahrung in der Behandlung von Menschen mit geistigen sowie körperlichen Behinderung oder psychischen Beeinträchtigungen ein hohes Maß an Empathie zum Aufbau einer Vertrauensbasis mit unseren Bewohner*innen ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und gute Sozialkompetenz professionelle Einarbeitung Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf leistungsgerechte Vergütung nach BAT-KF und ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Zusätzliche Altersvorsorge über Zusatzversorgungskasse und Entgeltumwandlung mit Arbeitgeberzuschuss
Zum Stellenangebot

Sozialpädagogin (m/w/d)

Di. 23.06.2020
Düsseldorf
Das Albert-Einstein-Gymnasium, das Gymnasium in Trägerschaft der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule. Die Schule im Düsseldorfer Norden befindet sich noch im Aufbau und besteht derzeit aus den Jahrgangsstufen 5–8. Zur Komplettierung unseres Kollegiums suchen wir noch eine Sozialpädagogin (m/w/d), die engagiert diesen Weg mit uns gehen möchte. Dabei wenden wir uns genauso an Berufseinsteiger (m/w/d) wie an Sozialpädagogen (m/w/d), die ihre Erfahrung in eine neue Aufgabe einbringen möchten. Die Stelle ist ausdrücklich nicht konfessionsgebunden. Wir stellen ab sofort eine SOZIALPÄDAGOGIN (m/w/d) in Vollzeit ein. Sie beraten Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern Sie erstellen/betreuen Projekte (Trainingsraumkonzept) Sie fördern die sozialen Kompetenzen von Schüler/innen Sie unterstützen den Ganztagsbetrieb Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil, wenn Sie über ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik oder der Sozialen Arbeit (Diplom bzw. Magister/Bachelor bzw. Master) mit staatlicher Anerkennung als Sozialpädagoge (m/w/d) bzw. Sozialarbeiter (m/w/d) verfügen Alternativ kommt ein abgeschlossenes Studium der Pädagogik (Diplom bzw. Magister/Bachelor bzw. Master) oder der Soziologie (Diplom bzw. Magister/Bachelor bzw. Master) in Betracht, sofern profunde berufliche Erfahrung im sozialpädagogischen bzw. sozialarbeiterischen Bereich (am besten mit Jugendlichen) vorliegt Ausgeprägte empathische Fähigkeiten, eine motivierende Ansprache der Schülerschaft sowie Überzeugungsvermögen und Durchsetzungsfähigkeit runden das Anforderungsprofil ab Willen zum Mitwirken und Gestalten unseres Gymnasiums im Aufbau Eine feste Anstellung mit entsprechender Vergütung Eine innovative Schule in Trägerschaft der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf K.d.ö.R. Ein kleines, kompetentes und motiviertes pädagogisches Team Modernste Ausstattung Einen hochengagierten Träger mit kurzen Entscheidungswegen
Zum Stellenangebot

(Sozial-)Pädagogen/in, eine/n Sozialarbeiter/in als Bildungsreferent/in für die Freiwilligendienste (m/w/d)

Sa. 20.06.2020
Düsseldorf
Für die DRK Nordrhein FreiWerk gGmbH in Düsseldorf suchen wir ab dem 01. August 2020 eine/n (Sozial-)Pädagogen/in, eine/n Sozialarbeiter/in als Bildungsreferent/in für die Freiwilligendienste (m/w/d) Die Stelle ist mit 39 Stunden/Woche ausgeschrieben und vorläufig auf ein Jahr befristet. Die DRK-FreiWerk gGmbH ist eine Tochtergesellschaft der DRK-Nordrhein gGmbH. Als pädagogisch ausgerichteter Bildungsträger fördert die DRK-FreiWerk gGmbH Entfaltungsmöglichkeiten des Einzelnen im Rahmen von freiwilligem, sozialem und bürgerschaftlichem Engagement und bietet die Freiwilligendienste Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst an. Die Schwerpunkte der DRK-FreiWerk gGmbH liegen in der Gewinnung und Vermittlung sowie der pädagogischen Betreuung und Begleitung der Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Freiwilligendienste und der gesamten organisatorischen Abwicklung des Einsatzes der Freiwilligen. Konzeption, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Seminaren und Bildungstagen in digitaler und Präsenzform Individuelle pädagogische Betreuung, Beratung und Begleitung der Freiwilligen inkl. Krisenintervention Betreuung und Beratung von Projektpartnern aus dem Sozial- und Gesundheitswesen als FSJ/BFD-Einsatzstelle Beratung und Unterstützung von Teamer*innen Zeugniserarbeitung und -erstellung Qualitätsentwicklung Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit oder vergleichbare Qualifikation Organisations- und Kommunikationsfähigkeit Verwaltungstechnische Grundkenntnisse Erfahrungen auf dem Gebiet der außerschulischen Jugendbildungsarbeit Bereitschaft, in der Regel 10 Bildungswochen mit Übernachtung in externen Seminarhäusern durchzuführen Mitwirkung bei der Weiterentwicklung von Bildungsangeboten Identifikation mit den Grundsätzen des Roten Kreuzes Mobilität / Führerschein Eine abwechslungsreiche Tätigkeit und verantwortungsvolle Aufgabenstellung Fortbildungsmöglichkeiten Ein motiviertes Team sowie ein gutes Betriebsklima Vergütung nach dem DRK-Reformtarifvertrag, Entgeltgruppe 9
Zum Stellenangebot


shopping-portal