Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Sozialarbeit: 26 Jobs in Wetschewell

Berufsfeld
  • Sozialarbeit
Branche
  • Gesundheit & Soziale Dienste 13
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 11
  • Bildung & Training 3
  • Sonstige Dienstleistungen 2
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 26
  • Ohne Berufserfahrung 16
Arbeitszeit
  • Vollzeit 20
  • Teilzeit 19
  • Home Office möglich 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 14
  • Befristeter Vertrag 12
Sozialarbeit

Sozialpädagogin/Sozialpädagoge oder Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter (m/w/d)

Sa. 27.11.2021
Anrath
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sozialpädagogin/Sozialpädagoge oder Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter für die Wohngruppen in Anrath und Amern der LVR-Jugendhilfe Rheinland, Tönisvorst. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden. Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de. Die LVR - Jugendhilfe Rheinland mit den Einrichtungen Halfeshof in Solingen, Tönisvorst, Remscheid und Euskirchen, ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 351 Plätzen. Die LVR – Jugendhilfe Rheinland betreibt am Standort Tönisvorst eine differenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit stationären, teilstationären, ambulanten und werkpädagogischen Angeboten. Wir bieten in den 14 Außenwohngruppen 89 vollstationäre Plätze gem. §34 SGB VIII für Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 21 Jahren. Mit unserer langjährigen Erfahrung und unseren unterschiedlichen Betreuungs- und Wohnangeboten stellen wir uns den besonderen Herausforderungen der Jugendhilfe. Die Gruppen sind als Intensivgruppen mit 6 oder 7 Plätzen konzipiert und mit einem entsprechenden Personalschlüssel versehen. Weitere Informationen über das Leistungsangebot und die zugrundeliegenden pädagogischen Schwerpunkte finden Sie im Internet unter www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de in der Rubrik „Tönisvorst“. Die Intensivgruppe in Anrath ist eine Wohngruppe, in der 7 Jungen ab 10 Jahren aufgenommen werden. Mit den Kindern und Jugendlichen wird sowohl an einer Rückkehrperspektive in den elterlichen Haushalt, als auch an der eigenen Verselbstständigung gearbeitet, um danach in einer eigenen Wohnung leben zu können. Die stabile Gruppenkonstellation ermöglicht die individuelle und soziale Entwicklung jedes Jungen im Sinne einer bedarfsgerechten Einzelfallhilfe, über einen längeren Zeitraum. Die Wohngruppe Amern nutzt ein Wohnhaus mit großem Wintergarten in ländlicher Lage im Dorfkern von Amern in der Nähe der holländischen Grenze. Die Wohngruppe ist gut in die Dorfgemeinschaft integriert und zeichnet sich durch eine enge Kooperation mit den örtlichen Schulen und Therapeuten aus. In der Wohngruppe ist der Alltag sehr klar strukturiert. Die Kinder lernen durch die Übernahme altersgestufter Pflichten, Mitverantwortung für ihre Gruppe zu übernehmen. Alle leisten ihren Beitrag, um das Zuhause sauber und gemütlich zu erhalten. Dies trägt positiv zur Identifikation mit dem Haus bei. Aktive Gestaltung des Gruppenalltags in einem 24-Stunden-Schichtsystem inklusive Nachtdienst Intensive pädagogische Förderung und Betreuung der jungen Menschen Pädagogische und organisatorische Verantwortung des Erziehungsalltags Planung der pädagogischen Aktivitäten Zusammenarbeit mit Bezugspersonen, Jugendämtern, Schulen, Ausbildungsbetrieben und Behörden Wertschätzender Umgang mit den Jugendlichen und deren Herkunftssystem Umsetzung des pädagogischen Konzeptes/ der Hilfe- und Erziehungsplanung Teilnahme an Teamsitzungen, Teamtagen, Supervisionen Mitwirkung an Eingangs- und Verlaufsdiagnostik durch Einholen externer Informationen und Befunde sowie strukturierter Verhaltensbeobachtung Koordination der einzelfallbezogenen Diagnostik und Fördermaßnahmen Mitwirkung bei der Erstellung und Aktualisierung einer Erziehungs- und Förderplanung auf der Grundlage der Diagnostik sowie der in der Hilfeplanung benannten Ziele Voraussetzung für die Besetzung im Arbeitnehmerverhältnis: Abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagoge Wünschenswert sind: Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und Fähigkeit zur Selbstreflexion Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe, Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit erheblichen Verhaltensauffälligkeiten Motivierende und wertschätzende Kommunikation Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft PKW-Führerschein Renten- und Lebensphasen Beratung; Verschiedene Dienstplanmodelle; Zeitwertkonten zur flexiblen Gestaltung der Lebensarbeitszeit; Sicherer Arbeitsplatz; Vielfältiges Aufgabengebiet; Betriebliche Zusatzversorgung im Tarifbereich; Freier Eintritt in die LVR-Museen; Jahressonderzahlung zu Weihnachten; Jährliche leistungsorientierte Einmalzahlung (LoB); Tarifliche Bezahlung (TVöD); Vermögenswirksame Leistungen; Ein umfangreiches und berufsgruppenübergreifendes Fort- und Weiterbildungsangebot Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Pädagogische Fachkräfte (m/w/d)

Sa. 27.11.2021
Anrath
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt PÄDAGOGISCHE FACHKRÄFTE für die Wohngruppen in Anrath und Amern der LVR-Jugendhilfe Rheinland, Tönisvorst. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden. Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de. Die LVR - Jugendhilfe Rheinland mit den Einrichtungen Halfeshof in Solingen, Tönisvorst, Remscheid und Euskirchen, ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 351 Plätzen. Die LVR - Jugendhilfe Rheinland betreibt am Standort Tönisvorst eine differenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit stationären, teilstationären, ambulanten und werkpädagogischen Angeboten. Wir bieten in den 14 Außenwohngruppen 89 vollstationäre Plätze gem. §34 SGB VIII für Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 21 Jahren. Mit unserer langjährigen Erfahrung und unseren unterschiedlichen Betreuungs- und Wohnangeboten stellen wir uns den besonderen Herausforderungen der Jugendhilfe. Die Gruppen sind als Intensivgruppen mit 6 oder 7 Plätzen konzipiert und mit einem entsprechenden Personalschlüssel versehen. Weitere Informationen über das Leistungsangebot und die zugrundeliegenden pädagogischen Schwerpunkte finden Sie im Internet unter www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de in der Rubrik „Tönisvorst“. Die Intensivgruppe in Anrath ist eine Wohngruppe, in der 7 Jungen ab 10 Jahren aufgenommen werden. Mit den Kindern und Jugendlichen wird sowohl an einer Rückkehrperspektive in den elterlichen Haushalt, als auch an der eigenen Verselbstständigung gearbeitet, um danach in einer eigenen Wohnung leben zu können. Die stabile Gruppenkonstellation ermöglicht die individuelle und soziale Entwicklung jedes Jungen im Sinne einer bedarfsgerechten Einzelfallhilfe, über einen längeren Zeitraum. Die Wohngruppe Amern nutzt ein Wohnhaus mit großem Wintergarten in ländlicher Lage im Dorfkern von Amern in der Nähe der holländischen Grenze. Die Wohngruppe ist gut in die Dorfgemeinschaft integriert und zeichnet sich durch eine enge Kooperation mit den örtlichen Schulen und Therapeuten aus. In der Wohngruppe ist der Alltag sehr klar strukturiert. Die Kinder lernen durch die Übernahme altersgestufter Pflichten, Mitverantwortung für ihre Gruppe zu übernehmen. Alle leisten ihren Beitrag, um das Zuhause sauber und gemütlich zu erhalten. Dies trägt positiv zur Identifikation mit dem Haus bei. WIR HABEN IHR INTERESSE GEWECKT? Bitte fügen Aktive Gestaltung des Gruppenalltags in einem 24-Stunden-Schichtsystem inklusive Nachtdienst Intensive pädagogische Förderung und Betreuung der jungen Menschen Pädagogische und organisatorische Verantwortung des Erziehungsalltags Planung der pädagogischen Aktivitäten Zusammenarbeit mit Bezugspersonen, Jugendämtern, Schulen, Ausbildungsbetrieben und Behörden Wertschätzender Umgang mit den Jugendlichen und deren Herkunftssystem Umsetzung des pädagogischen Konzeptes/ der Hilfe- und Erziehungsplanung Teilnahme an Teamsitzungen, Teamtagen, Supervisionen Voraussetzung für die Besetzung: Abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagoge oder staatliche Anerkennung als Erzieherin/Erzieher oder vergleichbare Qualifizierung Wünschenswert sind: Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und Fähigkeit zur Selbstreflexion Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe, Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit erheblichen Verhaltensauffälligkeiten Motivierende und wertschätzende Kommunikation Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft PKW-Führerschein Renten- und Lebensphasen Beratung; Verschiedene Dienstplanmodelle; Zeitwertkonten zur flexiblen Gestaltung der Lebensarbeitszeit; Sicherer Arbeitsplatz; Vielfältiges Aufgabengebiet; Betriebliche Zusatzversorgung im Tarifbereich; Freier Eintritt in die LVR-Museen; Jahressonderzahlung zu Weihnachten; Jährliche leistungsorientierte Einmalzahlung (LoB); Tarifliche Bezahlung (TVöD); Vermögenswirksame Leistungen; Ein umfangreiches und berufsgruppenübergreifendes Fort- und Weiterbildungsangebot
Zum Stellenangebot

Pädagogische Fachkraft (m/w/d)

Sa. 27.11.2021
Viersen
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Pädagogische Fachkraft für eine Mädchengruppe in Viersen der LVR-Jugendhilfe Rheinland, Tönisvorst Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden. Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de. Die LVR-Jugendhilfe Rheinland mit den Einrichtungen Halfeshof in Solingen, Fichtenhain in Tönisvorst, Mädchenheim Steinberg in Remscheid und der Jugendhilfe in Euskirchen, ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 351 Plätzen. Die Intensivgruppe in Viersen ist eine Wohngruppe, in der 6 Mädchen zwischen 12 und 18 Jahren leben. Die Wohngruppe nutzt ein freistehendes Einfamilienhaus am Rande von Viersen, mit guter Verkehrsverbindung von und nach Viersen und zu den umliegenden Städten. Schwerpunkt der Arbeit ist, über grundsätzliche Wertschätzung, gemeinsame Aktivitäten und mit intensiven Gesprächen einen persönlichen Zugang zu jeder einzelnen Jugendlichen zu finden. Dabei werden ihre Wünsche und Vorstellungen bei der Realisierung ihrer individuellen Ziele einschließlich der Bewältigung ihrer persönlichen Probleme gezielt unterstützt. Ein eigener Verselbstständigungsbereich ermöglicht es zwei Mädchen das eigenständige Wohnen zu erproben. Aktive Gestaltung des Gruppenalltags in einem 24-Stunden-Schichtsystem inklusive Nachtdienst Intensive pädagogische Förderung und Betreuung der jungen Menschen Pädagogische und organisatorische Verantwortung des Erziehungsalltags Planung der pädagogischen Aktivitäten Zusammenarbeit mit Bezugspersonen, Jugendämtern, Schulen, Ausbildungsbetrieben und Behörden Wertschätzender Umgang mit den Jugendlichen und deren Herkunftssystem Umsetzung des pädagogischen Konzeptes/ der Hilfe- und Erziehungsplanung Teilnahme an Teamsitzungen, Teamtagen, Supervisionen Voraussetzung für die Besetzung: Abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagoge oder staatliche Anerkennung als Erzieherin/Erzieher oder vergleichbare Qualifizierung Wünschenswert sind: Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und Fähigkeit zur Selbstreflexion Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe, Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit erheblichen Verhaltensauffälligkeiten Motivierende und wertschätzende Kommunikation Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft PKW-Führerschein Renten- und Lebensphasen Beratung; Verschiedene Dienstplanmodelle; Zeitwertkonten zur flexiblen Gestaltung der Lebensarbeitszeit; Sicherer Arbeitsplatz; Vielfältiges Aufgabengebiet; Betriebliche Zusatzversorgung im Tarifbereich; Freier Eintritt in die LVR-Museen; Jahressonderzahlung zu Weihnachten; Jährliche leistungsorientierte Einmalzahlung (LoB); Tarifliche Bezahlung (TVöD); Vermögenswirksame Leistungen; Ein umfangreiches und berufsgruppenübergreifendes Fort- und Weiterbildungsangebot Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Pädagogische Fachkraft (m/w/d)

Sa. 27.11.2021
Viersen
Der Landschaftverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Termin eine Pädagogische Fachkraft als Springer*in für die intensivpädagogischen Außenwohngruppen im Kreis Viersen und Krefeld der LVR-Jugendhilfe Rheinland, Tönisvorst. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden. Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de. Die LVR - Jugendhilfe Rheinland mit den Einrichtungen Halfeshof in Solingen, Tönisvorst, Remscheid und Euskirchen, ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 351 Plätzen. Die LVR - Jugendhilfe Rheinland betreibt am Standort Tönisvorst eine differenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit stationären, teilstationären, ambulanten und werkpädagogischen Angeboten. Wir bieten in den 14 Außenwohngruppen 89 vollstationäre Plätze gem. §34 SGB VIII für Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 21 Jahren. Mit unserer langjährigen Erfahrung und unseren unterschiedlichen Betreuungs- und Wohnangeboten stellen wir uns den besonderen Herausforderungen der Jugendhilfe. Die Gruppen sind als Intensivgruppen mit 6 oder 7 Plätzen konzipiert und mit einem entsprechenden Personalschlüssel versehen. Weitere Informationen über das Leistungsangebot und die zugrundeliegenden pädagogischen Schwerpunkte finden Sie im Internet unter www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de in der Rubrik „Tönisvorst“. Um flexibel auf personelle Veränderungen reagieren zu können, suchen wir eine erfahrene Kollegin/einen erfahrenen Kollegen, der/die als Springer*in in den unterschiedlichen Wohngruppen unserer Einrichtung eingesetzt wird. Diese herausfordernde Stelle erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und pädagogischem Geschick und bietet die Gelegenheit, eine Vielzahl wertvoller Erfahrungen mit den Kolleginnen und Kollegen und Jugendlichen unserer Einrichtung zu sammeln. Aktive Gestaltung des Gruppenalltags in einem 24-Stunden-Schichtsystem inklusive Nachtarbeit Intensive pädagogische Förderung und Betreuung der jungen Menschen Pädagogische und organisatorische Verantwortung des Erziehungsalltags Planung der pädagogischen Aktivitäten Zusammenarbeit mit Bezugspersonen, Schulen, Ausbildungsbetrieben und Behörden Wertschätzender Umgang mit den Jugendlichen und deren Herkunftssystem Voraussetzung für die Besetzung im Arbeitnehmerverhältnis Abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagoge oder staatliche Anerkennung als Erzieherin/Erzieher oder vergleichbare Qualifizierung Wünschenswert sind: Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und Fähigkeit zur Selbstreflexion Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe, Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit erheblichen Verhaltensauffälligkeiten Flexibilität in Bezug auf Arbeitszeit und Arbeitsort PKW-Führerschein Renten- und Lebensphasen Beratung; Verschiedene Dienstplanmodelle; Zeitwertkonten zur flexiblen Gestaltung der Lebensarbeitszeit; Sicherer Arbeitsplatz; Vielfältiges Aufgabengebiet; Betriebliche Zusatzversorgung im Tarifbereich; Freier Eintritt in die LVR-Museen; Jahressonderzahlung zu Weihnachten; Jährliche leistungsorientierte Einmalzahlung (LoB); Tarifliche Bezahlung (TVöD); Vermögenswirksame Leistungen; Ein umfangreiches und berufsgruppenübergreifendes Fort- und Weiterbildungsangebot Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in im Funktionsbereich Soziale Betreuung - Soziale Teilhabe (m/w/d) In Neuss

Fr. 26.11.2021
Neuss
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine* MITARBEITER*IN IM FUNKTIONSBEREICH SOZIALE BETREUUNG - SOZIALE TEILHABE (M/W/D) IN NEUSS für den LVR-Verbund Heilpädagogischer Hilfen, Abteilung Angebotsentwicklung. Stelleninformationen Standort: Neuss Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Voll-/ oder Teilzeit Vergütung: E12 TVöD Der Verbund Heilpädagogischer Hilfen des LVR (LVR-Verbund HPH) zählt zu den größten Dienstleistern für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung im Rheinland. Rund 2.700 Mitarbeitende erbringen für über 2.400 Erwachsenen mit geistiger und mehrfacher Behinderung individuelle und gemeindenahe Wohn- und Unterstützungsleistungen in besonderen Wohnformen und in der eigenen Wohnung. Auch Menschen mit autistischer Behinderung und hohem sozialen Integrationsbedarf erhalten professionelle Unterstützung. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden. Maßgebliche Unterstützung bei der Entwicklung bedarfsgerechter, kundenorientierter, personenzentrierter, inklusiver Angebote und Dienstleistungen im Sozialraum unter Berücksichtigung der UN-BRK, des BTHG und des WTG Entwicklung der methodischen und fachlichen Grundlagen für die Assistenz- und Unterstützungsleistungen Entwicklung der Leistungsqualität durch Qualifizierung der Mitarbeitenden im Bereich der Assistenzleistungen zur sozialen Teilhabe Mit-/Entwicklung der übergreifenden Konzepte mit Bezug zur Sozialen Teilhabe Voraussetzung für die Besetzung: Ein gut abgeschlossenes Hochschulstudium – Diplom oder Master oder vergleichbare Qualifikation – in den Bereichen: Heilpädagogik, Psychologie, Pädagogik oder Sozialpädagogik Berufserfahrung in der Arbeit mit Menschen mit geistiger und/oder psychischer Behinderung. Fundierte fachliche und sozialrechtliche Kenntnisse Fundierte Kenntnisse der ICF und der Bedarfsermittlung Heilpädagogische/therapeutische Beratungs- und Methodenkompetenz Wünschenswert sind: Kenntnisse der Leichten Sprache Ein kooperativer Arbeitsstil Organisatorisches und vernetztes Denken Gute EDV-Kenntnisse 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche Flexible Arbeitszeit Zeitwertkonten zur flexiblen Gestaltung der Lebensarbeitszeit Moderne Arbeitsplatz- und IT-Ausstattung Vielfältiges Aufgabengebiet Freier Eintritt in die LVR-Museen Jahressonderzahlung zu Weihnachten Jährliche leistungsorientierte Einmalzahlung (LoB)
Zum Stellenangebot

Bachelor of Arts Soziale Arbeit/Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbare Qualifikation für die Koordination Schulsozialarbeit

Fr. 26.11.2021
Düsseldorf
Bachelor of Arts Soziale Arbeit/Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbare Qualifikation für die Koordination „Schulsozialarbeit“ (EG S 11b TVöD) für das Jugendamt Beim Amt 51 - Jugendamt - ist in der Abteilung Jugendförderung im Sachgebiet Jugendsozialarbeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Koordination „Schulsozialarbeit“ eine Stelle zu besetzen. Schulsozialarbeit steht an der Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Schule. Sie dient der Stärkung junger Menschen in der Schule und Familie, der Integration im Sozialraum und hilft soziale Benachteiligungen auszugleichen und individuelle Beeinträchtigungen zu überwinden. In Düsseldorf wird aktuell an 152 Standorten Schulsozialarbeit von unterschiedlichen Trägern der Jugendhilfe angeboten. Zielvereinbarungen mit den einzelnen Schulsozialarbeit-Standorten im Stadtgebiet, Feststellung der Einhaltung der Qualitätsvereinbarungen, jährliche fachliche Bewertung der Leistungserbringung, Erstellung von fachlichen Stellungnahmen Fachberatung und Begleitung der Träger der Schulsozialarbeit Aufbau, Steuerung und Förderung schulform- und trägerübergreifender Kommunikationsstrukturen innerhalb der Stadt Düsseldorf, Unterstützung und Vernetzung zwischen Schulen und außerschulischen Einrichtungen Initiierung und Durchführung von Fortbildungen, Qualifizierungen und Fachtagungen zum Handlungsfeld “Schulsozialarbeit” Begleitung und Steuerung der konzeptionellen Gestaltung und Weiterentwicklung der Schulsozialarbeit in Zusammenarbeit mit der Jugendhilfeplanung, Beteiligung am Fachaustausch und Mitwirkung in fachrelevanten Arbeitskreisen und Gremien auf allen Ebenen (auch bundesweit) Fortschreibung der Bestandserhebung für Politik und Verwaltung, Bearbeitung von Anfragen aus politischen und ämterinternen Gremien, Erstellung von Präsentationen und Informationsvorlagen. Fachkenntnisse des Themenfeldes “Schulsozialarbeit” Freude an konzeptioneller und vernetzender Tätigkeit Verständnis für kommunalpolitische Zusammenhänge sowie Verständnis für Verwaltungsstrukturen hohe persönliche und soziale Kompetenz sowie Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie eine gute Teamfähigkeit gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen Microsoft Office Programmen und eine gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Der Einsatz in diesem Bereich erfolgt vorerst befristet bis 31.07.2025.
Zum Stellenangebot

Sozialpädagogen/Ausbildungsbegleiter als pädagogische Fachkräfte (m/w/d) in Jugendmaßnahmen AsA/abH/BaE

Fr. 26.11.2021
Osnabrück, Düsseldorf, Oberhausen, Dortmund, Köln, Olpe, Biggesee, Wuppertal, Stuttgart, Wittlich, Bitburg
Willkommen bei der TWBI-Gruppe – wir sind der Spezialist rund um Ausbildung, Fortbildung und Arbeitsmarktdienstleistungen: Schüler, Auszubildende und Berufseinsteiger finden in uns genauso einen idealen Partner wie Betriebe oder die Bundesagentur für Arbeit. Unsere Firmengruppe ist ein Qualitätsverbund fünf starker Unter¬nehmen: Die TWBI Aus- und Weiterbildungs GmbH, die bereits seit über 25 Jahren besteht, die Geniefabrik GmbH und die TWBI Südwest GmbH und die beiden Akademien stehen gemeinsam für Wissen, Kompetenz und Qualifikation. Mit mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an über 40 Standorten bringen wir Menschen in ganz Deutschland weiter. Das klingt nach einer motivierenden Aufgabe für Sie? Dann unterstützen Sie uns! Für unsere Standorte in Osnabrück, Düsseldorf, Oberhausen, Dortmund, Köln, Olpe, Wuppertal, Stuttgart, Wittlich und Bitburg suchen wir ab sofort in Voll- oder Teilzeit Sozialpädagogen/Ausbildungsbegleiter als pädagogische Fachkräfte (m/w/d) in Jugendmaßnahmen AsA/abH/BaEZiel ist es, die Jugendlichen in der Entwicklung ihrer Kompetenzen so zu fördern und zu fordern, dass einer Integration in den Ausbildungsmarkt, dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung und der Integration in den ersten Arbeitsmarkt nichts im Wege steht. Dabei ist ein wesentlicher Bestandteil, die individuellen Anforderungen der Jugendlichen zu ermitteln und das geeignete Unterstützungsangebot mit den Jugendlichen zu erarbeiten. Die Aufgaben in der Assistierten Ausbildung flexibel (AsAflex) fordern Ihr Organisationstalent, Ihr Geschick im Netzwerk zu agieren, Ihre Teamfähigkeit, Ihr Talent Vertrauensverhältnisse aufzubauen, u.v.m. ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit bzw. Heilpädagogik, Rehabilitations- oder Sonderpädagogik (Diplom, Bachelor, Master) einen anderen Studienabschluss mit den Ergänzungsfächern bzw. Studienschwerpunkten Pädagogik/Sozialarbeit, Rehabilitations- bzw. Sonderpädagogik oder Jugendhilfe (Diplom, Bachelor, Master oder Magister Artium) Sie sind Pädagoge/in und haben innerhalb der letzten 5 Jahre mindesten 1 Jahr Erfahrung mit der Zielgruppe eine Qualifikation als Meisterin/Meister, Technikerin/Techniker oder Fachwirtin/Fachwirt mit Ausbildereignungsprüfung und haben innerhalb der letzten fünf Jahre über eine mindestens zweijährige Berufserfahrung - davon mindestens 6 Monate Erfahrung in der Arbeit mit jungen Menschen Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung entsprechend den Anforderungen pädagogisches Engagement und Freude an der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Willkommen in unserem hochmotivierten, agilen Team! Was Sie bei uns finden? Vielfältige Gestaltungs- und Entwicklungschancen in einer familiären Atmosphäre ohne festgezurrte Strukturen. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Vorteile zu entdecken: Kollegiales Arbeitsumfeld mit offenen Türen und Ohren für Ihre Ideen, Feedback, das Sie wirklich weiterbringt, und regelmäßigen Mitarbeiterevents Kostenlose Getränke (Wasser, Kaffee, Tee) Anspruchsvoller Arbeitsplatz mit hoher Eigenverantwortung Strukturierte und umfassende Einarbeitung und die Möglichkeit, an Fortbildungen teilzunehmen 30 Tage Urlaub Unbefristetes Arbeitsverhältnis
Zum Stellenangebot

Referent Compliance und Prävention sexualisierte Gewalt (m/w/d) - Teilzeit

Do. 25.11.2021
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Compliance und Prävention sexualisierter Gewalt. Die Stelle ist unbefristet und in Teilzeit mit bis zu max. 35 Wochenstunden zu besetzen. Unsere Stabsstelle Recht/Compliance ist eine zentrale Anlaufstelle für sämtliche aufkommenden Fragen in den Bereichen Recht, Compliance und Versicherung. Die Stabsstelle berät den Vorstand, die Geschäftsführungen unserer Beteiligungsgesellschaften sowie die Kreisverbände in sämtlichen Fragen zur Compliance. Bei Compliance geht es uns im Wesentlichen um die Transparenz interner Prozesse und die Sicherstellung der Einhaltung rechtlicher Anforderungen, interner Vorgaben und ethischer Standards. Zum Bereich Compliance zählt auch die Prävention sexualisierter Gewalt.  Umsetzung der Handlungsempfehlungen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt sowie von Compliance-Maßnahmen Begleitung des Interventionsverfahrens bei Vorfällen im Kontext sexualisierter Gewalt im Ehrenamt Entwicklung und Erstellung von Konzepten sowie interner Prozesse in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Revision/Qualitätsmanagement Beratung der Kreisverbände, Geschäftsbereiche und Einrichtungen, z. B. Kindertagesstätten und Senioreneinrichtungen Durchführung von Schulungs- und Qualifikationsveranstaltungen, auch am Abend oder am Wochenende Abgeschlossenes Studium Soziale Arbeit, (Sozial-) Pädagogik oder Rechtswissenschaften Wünschenswert Qualifikationen zum Thema sexualisierte Gewalt, z. B. belegt durch die Qualifikation des Verbundprojektes ECQAT Kenntnisse im Bereich der Compliance Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise Gute kommunikative Fähigkeiten, teamfähig und zuverlässig Reisebereitschaft in Nordrhein-Westfalen Attraktive Vergütung nach dem DRK-Reformtarifvertrag mit weiteren Sozialleistungen, wie betriebliche Altersversorgung und Jahressonderzahlung Flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) und Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten Abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit in einem Verband mit Freiraum für eigene Ideen und Entwicklung Moderne IT-Ausstattung, hervorragende Nahverkehrsanbindung und kostenfreie Parkplätze Vergünstigtes ÖPNV-Ticket, Fahrradleasing und exklusive Rabattvorteile!
Zum Stellenangebot

Diplom Sozialarbeiterin/-arbeiter (FH), Diplom Sozialpädagogin/-pädagoge (FH) bzw. Sozialarbeiterin/-arbeiter B.A., Sozialpädagogin/-pädagoge B.A. (m/w/d)

Do. 25.11.2021
Düsseldorf
Mit rund 8.000 Beschäftigten ist das Universitätsklinikum einer der größten Arbeitgeber Düsseldorfs und entwickelt sich permanent weiter. Durch seine Größe und optimale Ausstattung sowie die Verbindung zu Forschung und Lehre bietet das Universitätsklinikum ein breitgefächertes Aufgabenspektrum, das den Arbeitsalltag äußerst vielfältig gestaltet. Aus diesem Grunde suchen wir motivierte Menschen, die sich den Veränderungsprozessen stellen und darin eine persönliche Herausforderung sehen. Wir bieten Ihnen viele fachlich anspruchsvolle und interessante Aufgaben in unserem zukunftsorientierten Unternehmen. Berufliche Weiterentwicklung ist gewünscht und wird von uns gefördert. Für unseren Sozialdienst suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Diplom Sozialarbeiterin/-arbeiter (FH), Diplom Sozialpädagogin/-pädagoge (FH) bzw. Sozialarbeiterin/-arbeiter B.A., Sozialpädagogin/-pädagoge B.A. (m/w/d)Die Tätigkeit umfasst die psychosoziale Betreuung und sozialrechtliche Beratung von Patienten*innen und ihren Bezugspersonen sowie Erschließung, Organisation und Koordination unterschiedlichster Hilfsangebote u.a. im Rahmen des Entlassmanagements. Dazu gehört die begleitende soziale Arbeit insbesondere von: chronisch und onkologisch erkrankten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen pflegebedürftigen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen neurologisch und psychisch Erkrankten geriatrisch und gerontopsychiatrischen Patienten*innen geistig und körperlich Behinderten Patienten mit Infektionskrankheiten (TBC, HIV…) Patienten aus sozialen Brennpunkten und aus dem Obdachlosen-/ Nichtsesshaftenbereich Abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/-pädagogik mit Diplom oder B.A. und staatlicher Anerkennung Umfangreiche Kenntnisse der Sozialgesetzgebung einschließlich KJHG Methoden der Sozialarbeit/-pädagogik Techniken der Gesprächsführung Verwaltung und Organisation Aneignung von Kenntnissen im pflegerischen und medizinischen Bereich Sicherer Umgang mit EDV und MS Office Bereitschaft sich fortzubilden, sich immer neuen Aufgaben zu stellen und zukunftsorientiert das Unternehmen UKD zu repräsentieren 38,5 Wochenarbeitsstunden / Montag-Freitag / Gleitzeit Alle im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen Klinikbezogene Einführung und bereichsbezogene Einarbeitung Preiswerte Verpflegungsmöglichkeiten Fort- und Weiterbildungen Vergünstigtes Mitarbeiterticket Kindertagesstätte Personalunterkünfte/Appartement Die Vergütung erfolgt nach TV-L in die Entgeltgruppe S 14. Die Stelle ist befristet für die Abwesenheit der Stelleninhaber*in, mindestens jedoch für 12 Monate. Der befristete Einsatz erfolgt jedoch ohne Aufgabe des arbeitsrechtlichen Status. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich.
Zum Stellenangebot

Dipl. Sozialarbeiter / Dipl Soziapädagoge (m/w/int.) oder vergleichbare Qualifikation für unser Sozialkaufhaus

Mi. 24.11.2021
Düsseldorf
Der Caritasverband Düsseldorf e.V. stellt als katholischer Wohlfahrtsverband in Beratungsdiensten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie in Einrichtungen der häuslichen und stationären Betreuung und Pflege den Menschen in den Mittelpunkt seiner Aufgaben. Den Düsseldorfer Bürgern sind wir mit ca. 1.650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein zuverlässiger und kompetenter Partner. Unsere Einrichtungen und Dienste sind gemäß DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW zertifiziert. Für das Referat Soziale Dienste suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt und befristet im Rahmen einer Elternzeitvertretung einen Dipl. Sozialarbeiter/Dipl Soziapädagoge (m/w/int.) oder vergleichbare Qualifikation für unser Sozialkaufhaus in Vollzeit (derzeit 39 Std./Woche) Beratung und Unterstützung von Langzeitarbeitslosen in Arbeitsgelegenheiten nach § 16d SGB II Führung von Einzelgesprächen Netzwerkarbeit Kriseninterventionen Umsetzung des Qualitätsmanagments nach DIN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW eine der Position angemessene Berufserfahrung in der Sozialen Arbeit Kenntnisse in der Sozialgesetzgebung, insbesondere nach dem SGB II lösungsorientiertes Denken, Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Belastbarkeit, Verwantortungsbewussstsein sowie Team- und Konfliktfähigkeit EDV-Kenntnisse eigenverantwortliches und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld eine leistungsgerechte Vergütung gemäß den Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR) sowie zusätzliche kirchliche Versorgungskasse (KZVK) zur Verbesserung der Altersbezüge ein breites Spektrum an internen und externen Fortbildungsmöglichkeiten Benefits für Mitarbeitende im Bereich Versicherungen, Sport, Kunst und Kultur, etc. ein vergünstigtes Ticket der Rheinbahn
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: