Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Therapie und Assistenz: 148 Jobs

Berufsfeld
  • Therapie und Assistenz
Branche
  • Gesundheit & Soziale Dienste 112
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 14
  • Sonstige Dienstleistungen 12
  • Medizintechnik 7
  • Bildung & Training 4
  • It & Internet 3
  • Recht 2
  • Kultur & Sport 2
  • Pharmaindustrie 2
  • Freizeit 2
  • Touristik 2
  • Unternehmensberatg. 2
  • Wirtschaftsprüfg. 2
  • Wissenschaft & Forschung 2
  • Elektrotechnik 1
  • Fahrzeugbau/-Zulieferer 1
  • Feinmechanik & Optik 1
  • Versicherungen 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 133
  • Ohne Berufserfahrung 100
Arbeitszeit
  • Vollzeit 122
  • Teilzeit 74
  • Home Office 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 105
  • Befristeter Vertrag 28
  • Ausbildung, Studium 8
  • Praktikum 3
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
Therapie und Assistenz

Auszubildender zum Pflegefachmann (m/w/d)

Di. 20.10.2020
Hamburg
Wertschätzung. Respekt. Vertrauen. Auf Basis dieser drei Säulen betreibt die Tabea Diakonie an drei Standorten bundesweit mehrere Einrichtungen, um Seniorinnen und Senioren einen unbeschwerten Lebensabend zu ermöglichen. Gemeinsam mit knapp 500 Mitarbeitern verfolgen wir dazu ein ganzheitliches Campuskonzept, vom ServiceWohnen bis zur Pflege, ambulant und stationär, mit vielen ergänzenden Angeboten. Als Arbeitgeber legen wir viel Wert darauf, dass es unseren Mitarbeitenden gut geht. Uns kommt es darauf an, dass Sie sich wohl fühlen und mit dem Herzen dabei sind, nicht nur mit dem Kopf. Nur so können wir Sorge dafür tragen, dass es den uns anvertrauten Menschen gut gehen kann. Was mir gut tut. Wir bieten freie Ausbildungsplätze zum Pflegefachmann (m/w/d) in Hamburg ab Februar 2021 an. Sie erhalten von uns eine umfassende Ausbildung in der Pflege  Sie lernen wie medizinisches Know-how und soziale Inhalte miteinander verbunden sind Sie helfen pflegebedürftigen Menschen bei der Bewältigung ihres Alltages und unterstützen bei der medizinischen Versorgung  Sie bekommen einen Einblick in die Pflegedokumentation und verschiedene qualitätssichernde Maßnahmen Sie wirken bei organisatorischen und verwaltenden Tätigkeiten mit Sie sind mindestens 17 Jahre alt  Sie besitzen einen mittleren Schulabschluss oder einen ersten allgemeinbildenden Schulabschluss mit einer 2-jährigen, abgeschlossenen Ausbildung Sie besitzen die gesundheitliche Eignung das heißt, Sie sind sowohl körperlich als auch seelisch stabil Sie zeichnen sich durch Aufgeschlossenheit, die Liebe zur Arbeit im Team und ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen aus Verschwiegenheit und Vertrauenswürdigkeit sind für Sie selbstverständlich Eine fundierte, qualifizierte Ausbildung in einem zukunftssicheren und systemrelevanten Beruf Eine Tätigkeit mit besten Berufsaussichten und vielfältigen Aufstiegschancen  Eine spannende Vermittlung der Ausbildungsinhalte durch unsere Praxisanleiter Einen vielseitigen Job, in dem es nicht langweilig wird Eine 5-Tage-Woche mit geregelten Arbeitszeiten Ein attraktives Ausbildungsentgelt von 1160,70 € im ersten Ausbildungsjahr Einen Zuschuss zur betrieblichen Zusatzaltersvorsorge Ein bezuschusstes HVV-Profiticket, inklusive guter Anbindung Eine wertschätzende Unternehmenskultur und Spaß bei der Arbeit Eine sehr hohe Übernahmewahrscheinlichkeit nach dem Ausbildungsverhältnis Ein vergünstigtes Mittagessen in unserem Campusrestaurant
Zum Stellenangebot

Kursleitung für Pflegeschule (w/m/d)

Di. 20.10.2020
Aachen, Krefeld
Referenzcode: A74728SGesellschaft: TÜV Rheinland Akademie GmbHDie Begeisterung für zukunftsweisende Lösungen teilen wir mit über 20.000 Menschen rund um den Globus. Bei TÜV Rheinland können Sie Ihr Wissen eigenverantwortlich einbringen und sich dabei persönlich immer weiter entwickeln. Wir sind ein Team aus hochqualifizierten Expertinnen und Experten, die sich verantwortungsvollen Herausforderungen stellen, um das Leben mit wertvollen Leistungen zu bereichern. Und wir alle lieben, was wir tun. Wenn auch Sie Ihre Talente sinnstiftend einbringen möchten, kommen Sie zu TÜV Rheinland. Nutzen wir diese vielfältigen Möglichkeiten und machen wir uns gemeinsam auf zu neuen Zielen.Sie verantworten den Ausbau unserer Pflegeschule und koordinieren fachspezifische Ausbildungsinhalte. Sie vermitteln zielgruppenorientiert Fertigkeiten und Kenntnisse im Bereich der Pflege (Fachtheorie und Fachpraxis). Sie unterrichten Ihre Teilnehmer durch den Einsatz geeigneter Lehrmethoden und Lernmethoden und stellen dadurch die Umsetzung des Ausbildungskonzeptes sicher. Sie knüpfen Kontakte zu Kooperationseinrichtungen sowie zur Bezirksregierung. Die Koordination der Abschlussprüfungen rundet Ihr Aufgabengebiet ab. Masterabschluss im Bereich Pflegepädagogik oder Medizinpädagogik und eine pädagogischen Qualifikation oder Qualifikation Lehrer (w/m/d) für Pflegeberufe. Mehrjährige Berufserfahrung in der Pflege und Pflegepädagogik. Nachweis der persönlichen und fachlichen Eignung nach §§ 28 ff BBiG (Ausbildereignung). Freude in der Wissensvermittlung gepaart mit einem sicheren Auftreten und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit. Versierter Einsatz digitaler Arbeitsmitteln und Medien. 38,5-Stunden-WocheGesunde Work-Life-Balance durch ausreichend Freizeit.Kostenlose ParkplätzeKein Stress bei der Parkplatzsuche.VergünstigungenPreisnachlässe für Mitarbeiter z.B. für Reisen, Freizeit, Tickets oder beim Autokauf.30 Tage UrlaubSelbstverständlich für uns. Zuzüglich Heiligabend und Silvester.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) Qualitätssicherung 30.2020

Di. 20.10.2020
Hamburg
Die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Selbstverwaltungsorganisation der Hamburger Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten. Zu ihren Aufgaben zählen die Sicherstellung der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung für die Hamburger Bürger, die Kontrolle der Qualität der ärztlichen Leistungen und deren ordnungsgemäße Abrechnung sowie die Interessenvertretung der Hamburger Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten zur Wahrung ihrer Rechte. Das Aufgabenspektrum unserer rund 400 Beschäftigten ist vielfältig und abwechslungsreich. Sie wollen einen sicheren Arbeitsplatz mit einem guten Betriebsklima? Sie legen großen Wert auf vertrauensvolle Zusammenarbeit in einem motivierten Team und auf einen respektvollen Umgang miteinander? Sie wollen sich stetig weiterbilden und Ihre Ideen einbringen? Sie mögen familienfreundliche Arbeitszeiten und eigenverantwortliche Aufgaben? Wenn Sie neugierig geworden sind, schicken Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung! In der Abteilung „Qualitätssicherung“ (Q) ist zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter (m/w/d) möglichst in Vollzeit zu besetzen. Der/die Stelleninhaber/in ist verantwortlich für Durchführung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung sachbezogene Beratung und Information aller Mitglieder und potentiellen Mitglieder (medizinischem Personal, Behörden- und Firmenvertretern) zu allen Belangen der Qualitätssicherung Beurteilung von Prüfungsunterlagen unter Berücksichtigung der rechtlichen Rahmenbedingungen Ausfertigung von Mitteilungen, rechtsmittelfähigen Bescheiden sowie Entscheidungsvorlagen für den Vorstand Erlass von Verwaltungsakten im delegierten Verantwortungsbereich Terminplanung, Organisation, Durchführung sowie zielorientierte Moderation und Leitung von Sitzungen mit den Sachverständigen-Kommissionen einschl. Protokollführung anlassbezogene Überprüfung der Auflagen für die Aufrechterhaltung der fachlichen Befähigung anlassbezogene Konzepterstellung unter Berücksichtigung der jeweiligen Zielsetzung, Bedingungen und Voraussetzungen sowie der Abteilungsstrategie prozessorientierte Information und Beratung der Abteilungsleitung kontinuierliche Erfassung, Pflege, statistische Aufbereitung, Auswertung und bedarfsgerechte Weitergabe von Daten aus dem Bereich der Qualitätssicherung für interne und externe Kunden abgeschlossene kaufmännische Ausbildung im Gesundheitswesen oder im Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich oder eine vergleichbare Qualifikation mit mehrjähriger Berufserfahrung Fähigkeit Vereinbarungen, Richtlinien. Verträge Gesetzestexte und Beschlüsse für den eigenen Verantwortungsbereich umzusetzen Bereitschaft, neue Informationen zu verarbeiten sowie die Fähigkeit, auch komplexe Sachverhalte zu erfassen und zu verarbeiten Einsatzbereitschaft, zeitliche Flexibilität, hohes persönliches Engagement und Verlässlichkeit Ausdruckssicherheit in Wort und Schrift sowie Erfahrung in der Protokollführung ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Belastbarkeit auch bei hohem Arbeitsaufkommen Selbstführungs- und Organisationskompetenz Veränderungsbereitschaft und Rückkopplungskompetenz Beratungs- und Entscheidungskompetenz sowie Durchsetzungsstärke und Konfliktlösungskompetenz Kenntnisse in der Handhabung der Vertragsgebührenordnungen ärztlicher Leistungen und der medizinischen Terminologie ausgeprägte Erfahrungen in der Handhabung der Office-Anwendungsprogramme, STAR, IBM Notes und dem Internet Wünschenswert sind ferner Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen für ärztliche und psychotherapeutische Tätigkeiten sowie des KV-Umfeldes.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in - Projekt Digitale und Virtuell unterstützt Fallarbeit in den Gesundheitsberufen

Mo. 19.10.2020
Bielefeld
Die Fachhochschule (FH) Bielefeld ist mit mehr als 10.000 Studierenden die größte Fachhochschule in Ostwestfalen-Lippe (OWL). Mit Standorten in Bielefeld, Minden und Gütersloh ist sie in der Region, bundesweit und international durch vielfältige Kontakte, Partnerschaften und Kooperationen in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur hervorragend vernetzt. Hohe Qualität in Lehre und Forschung ist das Anliegen der Fachbereiche Gestaltung, Campus Minden, Ingenieurwissenschaften und Mathematik, Sozialwesen und Wirtschaft und Gesundheit. An der Fachhochschule Bielefeld ist im Fachbereich Gesundheit zum 1.1.2021 ein Arbeitsplatz einer/eines Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in befristet auf 2 Jahre in Teilzeit (50 %) im Projekt DiViFaG zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe E 13 TV-L. Das Projekt Digitale und Virtuell unterstützt Fallarbeit in den Gesundheitsberufen (DiViFaG) ist ein Verbundprojekt der Fachhochschule Bielefeld mit den Hochschulen Osnabrück und Emden/Leer sowie der Universität Bielefeld. Die Stelle ist im Institut für Bildungs- und Versorgungsforschung im Gesundheitsbereich angesiedelt. Mitwirkung im Projekt „DiViFaG“ unter Leitung Inbvg FH Bielefeld, eigenständige Analyse von fachbezogener internationaler wissenschaftlicher Literatur, Entwicklung und Erprobung eines digitalen Fachkonzeptes zur Unterstützung von Fallarbeit in gesundheitsbezogenen Studiengängen, Unterstützung der Entwicklung von digitalen Medien unter Einbezug von virtueller Realität, Entwicklung von qualitativen und quantitativen Instrumenten zur Datenerhebung, Datenerhebung, Auswertung und Interpretation von Erhebungen, Vorstellung der Ergebnisse bei den Projektpartnern, Aufarbeitung der Arbeitsergebnisse und Vorbereitung von projektbezogenen Berichten und Veröffentlichungen, Kooperation mit anderen Partnern zur Entwicklung des Fachkonzeptes, Organisation von Arbeitstreffen und Veranstaltungen. ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Masterabschluss) im Bereich der Berufspädagogik Pflege, berufspädagogisches Interesse insbesondere im Umgang mit digitalen Medien, Erfahrungen im Bereich der qualitativen und quantitativen sozialwissenschaftlichen Forschung, insbesondere im Bereich Bildungs- oder Versorgungsforschung, Bereitschaft zur interdisziplinären Kooperation. modernes, familiengerechtes Arbeitsumfeld, Vergütung nach TV-L, betriebliche Zusatzversorgung, interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten, betriebseigene Kita „EffHa“, gute Verkehrsanbindung, Job-Ticket für den ÖPNV (regionaler Verkehrsverbund), Mensa des Studierendenwerkes, Teilnahme am Hochschulsportprogramm. Die Fachhochschule Bielefeld ist für ihre Erfolge in der Gleichstellung mehrfach ausgezeichnet und zugleich als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie freut sich daher über Bewerbungen von Frauen. Dieses gilt in besonderem Maße im wissenschaftlichen Bereich sowie in Technik, IT und Handwerk. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Auch Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind erwünscht. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen vorbehaltlich anderer gesetzlicher Regelungen bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Koordinator*in (m, w, d) Aufgabenfeld SARS-CoV-2-Pandemie

Mo. 19.10.2020
Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.300 Planbetten. Mit rund 33 Kliniken und 26 Instituten sowie 8.000 Beschäftigten (über 5.000 Vollzeitkräfte), gehört das UKB zu einem der größten Arbeitgeber in Bonn. Jährlich werden am UKB rund 50.000 Patienten sta­tionär und rund 35.000 Notfälle versorgt sowie über 350.000 ambulante Behandlungen durchge­führt. Im Aufgabenfeld zur aktuellen SARS-CoV-2-Pandemie ist im Universitätsklinikum Bonn zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) zu besetzen. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für ein Jahr. Die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis wird angestrebt. Koordinator*in (m, w, d)Steuerung und Koordination der übergreifenden Aufgaben in der aktuellen SARS-CoV-2-Pandemie operative Unterstützung in der Zusammenarbeit mit den beteiligten Geschäftsbereichen und Instituten Kommunikation mit externen Interessent*innen Erstellung der Rahmenverträge Koordination mobiler Einsatzteams zur Abstrich-Abnahme vor Ort Aus- und Bewertung des Leistungsgeschehens eine abgeschlossene Ausbildung im Gesundheitsbereich und/oder ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium im Bereich Gesundheitsökonomie oder vergleichbar Erfahrung in der Projekt- und Prozesssteuerung im Gesundheitswesen/Kliniken eigenverantwortliches Arbeiten, Flexibilität, hohe Einsatzbereitschaft hohe Kommunikationskompetenz sehr gute Kenntnisse der MS-Office Produkte® hoher Servicegedanke Verantwortungsvoll und vielseitig: Einen Arbeitsplatz mit großem Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team Sicher in die Zukunft: Entgelt nach TV-L (inkl. Zusatzleistungen) Flexibel für Familien: Flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: Betriebliche Altersvorsorge (VBL-Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst) Clever zur Arbeit: Großkundenticket des VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: Geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coachings) Start mit System: Strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen) Gesund am Arbeitsplatz: Zahlreiche Angebote der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) Arbeitgeberleistungen: Vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen Das Universitätsklinikum Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sein Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

OTA/ ATA/ Gesundheits- und Krankenpfleger als Bereichsleitung im Funktionsdienst (m/w/d)

Mo. 19.10.2020
Potsdam
Das Oberlinhaus ist ein diakonischer Anbieter für spezialisierte Leistungen in den Bereichen Teilhabe, Gesundheit, Bildung sowie im Bereich Wirtschaft und Verwaltung. Menschen bilden, begleiten und behandeln - seit fast 150 Jahren widmen wir uns aus christlicher Verantwortung dieser Aufgabe. Innerhalb des Oberlinhaus sind in unseren 15 Tochtergesellschaften an  31 Standorten in Potsdam, Michendorf, Bad Belzig, Kleinmachnow, Werder (Havel), Berlin und Wolfsburg rund 2.000 Menschen tätig. Sie alle erbringen täglich ein breites Spektrum an sozialen Dienstleistungen, um die Lebensqualität unserer Patienten und Klienten zu verbessern. Die Oberlinklinik gehört zu den bundesweit führenden orthopädischen Fachkliniken und bietet ambulante, teilstationäre und stationäre gesundheitliche und pflegerische Versorgung für Jung und Alt, für Menschen mit und ohne Behinderungen. Als Brandenburger Wirbelsäulen- und EndoProthetikZentrum verfügt die Oberlinklinik über ein landesweites Renommee. Unser hochspezialisiertes Team, neue diagnostische Verfahren, der konsequente Einsatz minimalinvasiver Methoden sowie 5 hochmoderne Operationssäle sind die Bausteine für unsere hervorragende Behandlungsqualität. Die Oberlinklinik steht als diakonische Einrichtung für eine besonders exzellente, dem Menschen zugewandte Pflege. Täglich arbeiten rund 280 Mitarbeitende daran, die hohe, anerkannte Qualität der Versorgung von jährlich rund 4.700 stationären, 300 teilstationären und 14.000 ambulanten Patienten sicher zu erbringen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine Bereichsleitung Funktionsdienst mit OP-Management (m/w/d) (40 h/Woche) Strategisches und operatives OP-Management Verantwortung für die Aufbau- und Ablauforganisation des OP-Bereichs Förderung, Unterstützung und Weiterentwicklung der interdisziplinären und  interprofessionellen Zusammenarbeit Qualitätssicherung des Funktionsbereiches Personalmanagement Mitarbeiter Anästhesie, OP, AEMP, IMC Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung im medizinischen Bereich für den Funktionsdienst oder ein abgeschlossenes Studium im Bereich Gesundheitswesen. Sie haben Erfahrungen im OP-Management und in der Personalführung. Sie arbeiten strukturiert, verfügen über betriebswirtschaftliche Kenntnisse, sind kommunikativ und bringen Teamgeist mit. Sie besitzen Durchsetzungsvermögen und sind erfahren in Konfliktsituationen. Sie sind ein Organisationstalent, belastbar und zuverlässig. Sie besitzen eine positive Einstellung zu unserem diakonischen Auftrag und unseren Werten. eine Arbeit in einem fordernden Umfeld eine strukturierte und persönliche Einarbeitung eine attraktive Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (AVR DWBO) ein unbefristetes Arbeitsverhältnis attraktive, familienfreundliche Arbeitszeiten Jahressonderzahlung Fort- und Weiterbildung Sabbatical ein interessantes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem kollegialen und motivierten Team eine zentrale Lage und gute Verkehrsanbindung eine Umgebung mit hohem Freizeitwert und hoher Lebensqualität Nutzung der Geräte der medizinischen Trainingstherapie sowie der Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung für Ihre eigene Fitness und Ihr Wohlbefinden
Zum Stellenangebot

Qualitätsmanagementbeauftragten (w/m/d)

Mo. 19.10.2020
Bad Oldesloe
WIR SIND Die Aponova Home & Care GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Asklepios Kliniken und ein qualitäts- und kundenorientiertes Unternehmen, das als Bindeglied zwischen dem stationären und ambulanten Bereich ein professionelles Netzwerk im Homecare-Bereich anbietet. Der Aufbau des Bereiches Orthopädietechnik und Sanitätsfachhandel ist für die Zukunft geplant. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Qualitätsmanagementbeauftragten (w/m/d) am Standort Bad Oldesloe in Vollzeit/Teilzeit Qualitätsmanagementsystem gem. DIN-Norm EN ISO 9001:2015 Projektmanagement und Prozessentwicklung Aufbau eines Betrieblichen Vorschlagswesens Beschwerde- und Reklamationsmanagement Dokumentenmanagement inkl. Pflege der internen Austauschverzeichnisse Vorbereitung und Durchführung interner, externer und Lieferanten-Audits Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Kundenzufriedenheitsbefragungen Abgeschlossenes Studium der Wirtschafts-, Gesundheits- oder Sozialwissenschaft und/oder mehrjährige Erfahrungen im Qualitätsmanagement von Leistungserbringern im Gesundheitswesen Sie sind eine kontaktfreudige, offene Persönlichkeit mit hohem Engagement und Verantwortungsbewusstsein Einsatzfreude und Flexibilität zählen ebenso zu Ihren Stärken wie eine selbstständige Arbeitsweise Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten, Adobe Acorbat DC und eine hohe Affinität zu den digitalen Medien Wir bieten Ihnen ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem wachsenden, zukunftsorientierten Unternehmen mit Aufstiegsmöglichkeiten, einer leistungsgerechten Vergütung und regelmäßigen Schulungen und Weiterbildungen.
Zum Stellenangebot

Betreuungskraft (m/w/d) nach §45 b SGB XI

Mo. 19.10.2020
Barsbüttel
Die AIB betreut ausschließlich intensiv- und beatmungspflichtige Kunden in Barsbüttel bei Hamburg sowie in Lüneburg. Bei uns wird Teamarbeit großgeschrieben. Möchten Sie sich mit einbringen? Gute Ideen sind bei uns immer willkommen. Sie erhalten bei uns den dafür nötigen Freiraum. Für die liebevolle Pflege der uns anvertrauten intensivpflegebedürftigen Menschen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Betreuungskraft (m/w/d) nach §45 b SGB XI auf geringfügiger Basis für unsere Intensivstützpunkte in Barsbüttel Eine herzliche, familiäre Arbeitsatmosphäre und viele sympathische Kollegen Kontinuierliche Fortbildungen innerhalb der Arbeitszeit Klientenorientiertes und eigenständiges Arbeiten Eine ausführliche und qualifizierte Einarbeitung Förderung und Motivation der Klienten/-in zu einer möglichst selbstständigen Lebensgestaltung durch individuelle, ganzheitliche und aktivierende Betreuungsangebote Individuelle Betreuung und Durchführung von Gruppenangeboten Mitwirkung bei der kreativen Gestaltung des Alltages (Hören von Musik, Lesen und Vorlesen, Musizieren und Singen sowie Basteln und Malen) Abgeschlossene Ausbildung entsprechend der Richtlinie für zusätzliche Betreuungskräfte nach §45b SGB XI Sie sind ein Teamplayer, kommunikativ und beweisen soziale Stärke im Umgang mit unseren Klienten/-in und Kollegen Sie haben Freude am Umgang mit intensivpflegebedürftigen Menschen
Zum Stellenangebot

Teilprojektleiter (m/w/d) M-KIS

Mo. 19.10.2020
Essen, Ruhr
Die Contilia mit Sitz in Essen ist eine gemeinnützige Unternehmensgruppe im Gesundheitswesen, die sich auf die Bereiche Krankenhäuser, Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtungen, Jugendeinrichtungen, Gesundheitsservices sowie die Aus- und Fortbildung konzentriert. Unter dem Dach der Contilia engagieren sich mehr als 7.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In der Contilia GmbH sind die Verwaltungsaktivitäten der Gruppe konzentriert. Innerhalb der Contilia Krankenhaus-Einrichtungen erfolgt derzeit eine Fokussierung der Kranken­haus­informationssysteme auf das M-KIS der Meierhofer AG. In einrichtungsübergreifenden Fachgruppen und Teilprojekten werden die Entwicklung des M-KIS und die Digitalisierung der klinischen Prozesse vorangetrieben. Zur Verstärkung unserer Projektgruppe M-KIS suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt – befristet für die Projektdauer – einen Teilprojektleiter (m/w/d) M-KIS (Aufnahme, Diagnostik & Therapie, Stationäre Versorgung, Entlassung, Ambulante Versorgung, Psychiatrie, Zentrale Bereiche) Durchführung von Konzeptionsgesprächen und Analyse von Nutzeranforderungen und Arbeitsabläufen Ermittlung des Sachstands zum Teilprojekt und regelmäßiges Reporting an die Projektleitung Begleitung des Rolloutprozesses der einzelnen Module und Applikationen in den einzelnen klinischen Abteilungen sowie Anwendersupport Übernahme der Verantwortung für ein klar definiertes Teilprojekt innerhalb des unternehmensweiten KIS-Entwicklungsprojektes Koordination der Tätigkeiten der verschiedenen am Teilprojekt beteiligten Kolleginnen/Kollegen gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Meierhofer AG Mehrjährige Berufserfahrung im Gesundheitswesen und sehr gute praktische Kenntnisse der Prozesse und Abläufe im klinischen Umfeld Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich medizinische IT Durchsetzungsfähigkeit, Organisationstalent, Zielorientierung und Spaß an Herausforderungen Fähigkeit zur Analyse und Abstrahierung von Arbeitsabläufen Spaß an der Projektarbeit und Interesse an der Entwicklung standortübergreifender Lösungen in der medizinischen IT Zeitlich befristete (Teil-)Freistellung für die Mitarbeit im Projekt Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit im spannenden und zukunftsorientierten Umfeld der Digitalisierung Hoch motiviertes, dynamisches und kollegiales Team Flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege und ein hoher Grad an Flexibilität Eine attraktive Vergütung gemäß AVR-Caritas inklusive jährlicher Sonderzuwendung Eine vom Arbeitgeber mit 5,6 % vom Bruttogehalt finanzierte Betriebsrente bei der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse Köln (KZVK) Option auf ein vergünstigtes Firmenticket bei der Ruhrbahn Willkommensveranstaltung für unsere neuen Mitarbeiter Vielseitige Mitarbeitervorteile und Rabatte (z. B. Corporate Benefits) Flexible Teilnahme an Pflichtschulungen durch unser E-Learning-Programm Zahlreiche Angebote in unserem betriebsinternen Gesundheitsmanagement Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiter/in (m/w/d) zur Stärkung der klinischen Pflegeforschung

Mo. 19.10.2020
Bielefeld
Die Fachhochschule (FH) Bielefeld ist mit mehr als 10.000 Studierenden die größte Fachhochschule in Ostwestfalen-Lippe (OWL). Mit Standorten in Bielefeld, Minden und Gütersloh ist sie in der Region, bundesweit und international durch vielfältige Kontakte, Partnerschaften und Kooperationen in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur hervorragend vernetzt. Hohe Qualität in Lehre und Forschung ist das Anliegen der Fachbereiche Gestaltung, Campus Minden, Ingenieurwissenschaften und Mathematik, Sozialwesen, Wirtschaft und Gesundheit. An der Fachhochschule Bielefeld ist im Fachbereich Gesundheit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Qualifizierungsstelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) zur Stärkung der klinischen Pflegeforschung mit dem Ziel der Förderung einer Promotion in Teilzeit (70 %) befristet für die Dauer von 48 Monaten zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe TV-L E13. Die professionelle Pflege erfährt ein steigendes öffentliches Interesse. Im Fokus stehen dabei die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen pflegerischen Versorgung sowie die immer wieder aufgezeigten Bedarfe an Pflegefachpersonal, das nicht hinreichend vorhanden ist. Die seit diesem Jahr greifende Pflegeberufereform hat auch zum Ziel, das Berufsfeld attraktiver zu gestalten und durch die Gewinnung von Interessentinnen und Interessenten für die Pflegeausbildung dem bestehenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Zur Stärkung des Berufsfeldes und einer verbesserten Patientenversorgung bedarf es eines konstruktiven Diskurses auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse aus der klinischen Pflegeforschung. Diese sind Voraussetzung für eine fundierte Weiterentwicklung pflegerischer Versorgungsprozesse. Mit Blick auf die klinische Pflegeforschung ist vor allem die Generierung von Erkenntnissen hinsichtlich klientennaher Bedarfe im Kontext von Pflegephänomenen und -herausforderungen im Prozess der Pflegediagnostik, die Wirksamkeit pflegerischer Interventionen oder des Umgangs mit Emotionen wie Ängsten, Trauer und Verzweiflung, die den Pflegealltag begleiten, von Bedeutung. Die Fachhochschule Bielefeld widmet sich diesen Aspekten im Rahmen zahlreicher Forschungsarbeiten am Institut für Bildungs- und Versorgungsforschung im Gesundheitsbereich (InBVG) und bietet zudem im Rahmen des Studienangebotes des Fachbereichs Gesundheit verschiedene Möglichkeiten der Qualifizierung für das Berufsfeld. Um dieses Ansinnen weiter zu stärken und einen Beitrag zur Wissensgenerierung und Nachwuchsqualifizierung zu leisten, schafft die Fachhochschule Bielefeld eine Qualifizierungsstelle (0,7 E13) befristet für eine Dauer von 48 Monaten. Wenn Sie Interesse an der Erarbeitung einer Promotion haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen.Im Rahmen Ihrer Tätigkeit gehen Sie einer wissenschaftlichen Qualifikation in Form einer Promotion im Themenfeld der klinischen Pflegeforschung nach. Darüber hinaus bauen Sie hochschuldidaktische Kompetenzen auf, indem Sie Lehrveranstaltungen mit Bezug zum Forschungsgebiet übernehmen. Ihre Aufgaben: selbstständige wissenschaftliche Tätigkeit im Rahmen der Promotion, Übernahme von ca. 4 SWS in der Lehre, Distribution von Erkenntnissen in die wissenschaftliche Community, die Unterstützung bei der Weiterentwicklung von Forschungsarbeiten im Themenfeld durch die aktive Mitwirkung bei der Einwerbung von Drittmitteln, Beteiligung am wissenschaftlichen Austausch im Institut für Bildungs- und Versorgungsforschung im Gesundheitsbereich (InBVG) sowie Zusammenarbeit mit einem universitären Partner im Rahmen der Promotion. überdurchschnittlicher Master-Abschluss (oder vergleichbar) in einem gesundheits- oder pflegebezogenen Studiengang und Berufsabschluss in einem Pflegeberuf, hohes Interesse an der klinischen Pflegeforschung im Gesundheitsbereich und Bereitschaft zur intensiven Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Fragestellungen aus einem Themenfeld, hohe sozial-kommunikative Fähigkeiten, Interesse und Bereitschaft zum interdisziplinären Austausch, Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten (z. B. über eine Tätigkeit als SHK oder WHK, Mitarbeit in einem Forschungsprojekt), hohe wissenschaftliche Schreibkompetenz, Kenntnisse und Erfahrungen mit quantitativen und/oder qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung. Wir wünschen uns: pädagogisch-didaktische Eignung; einschlägige Lehrerfahrungen an Fachhochschulen oder Universitäten, gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Berufsabschluss in einem Pflege- oder Gesundheitsfachberuf, Berufserfahrung in der Pflege oder in einem Gesundheitsberuf. Einstellungsvoraussetzung ist ferner, dass aufgrund bisheriger Arbeilsverhältnisse die Befristungshöchstgrenzen des Wissenschaftszeitvertragsgesetz nicht überschritten werden. ein modernes familiengerechtes Arbeitsumfeld, ein umfangreiches Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebot, auch im Bereich hochschuldidaktischer Weiterbildung, Vergütung nach TV-L, betriebliche Zusatzversorgung, betriebseigene Kita „EffHa“, gute Verkehrsanbindung, Job-Ticket für den ÖPNV (regionaler Verkehrsverbund), Teilnahme am Hochschulsportprogramm. Die Fachhochschule Bielefeld ist für ihre Erfolge in der Gleichstellung mehrfach ausgezeichnet und zugleich als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie freut sich daher über Bewerbungen von Frauen. Dieses gilt in besonderem Maße im wissenschaftlichen Bereich sowie in Technik, IT und Handwerk. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers/einer Mitbewerberin liegende Gründe überwiegen. Auch Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind erwünscht. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen vorbehaltlich anderer gesetzlicher Regelungen bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal