Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Universität: 5 Jobs in Bittermark

Berufsfeld
  • Universität
Branche
  • Bildung & Training 5
  • Wissenschaft & Forschung 3
  • Versicherungen 1
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
  • Home Office 3
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 4
  • Feste Anstellung 1
Universität

Professur (W2) Mechanische Verfahrenstechnik (m/w/d)

Sa. 26.09.2020
Bochum
An der Technischen Hochschule Georg Agricola, staatlich anerkannte Hochschule der DMT-Gesellschaft für Lehre und Bildung mbH, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die nachfolgende Stelle im Wissenschaftsbereich Georessourcen und Verfahrenstechnik zu besetzen: Professur (W2) 55 % Fachgebiet: Mechanische Verfahrenstechnik Sie sollen das Fachgebiet Mechanische Verfahrenstechnik und Teilbereiche der Umwelttechnik in der Lehre, anwendungsbezogener Forschung und Entwicklung sowie Weiterbildung vertreten. Die Lehre in dem zu vertretenden Fach umfasst die grundlegenden Gebiete der Mechanischen Verfahrenstechnik sowie Teile des Bereichs der Umwelttechnik (mechanische VT). Zudem soll in der Grundlagenausbildung gegebenenfalls das Modul Chemie übernommen werden. Sie erfüllen die Einstellungsvoraussetzungen nach § 36 Hochschulgesetz NRW und verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Verfahrenstechnik sowie über eine qualifizierte Promotion in den entsprechenden Bereichen. Sie besitzen mindestens eine fünfjährige Berufspraxis nach dem Studium, von der drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen. Kenntnisse und Erfahrungen in der Ähnlichkeits- und Modelltheorie sind wünschenswert. Da Vorlesungen in Tag- und Abendform gehalten werden, erwarten wir die Bereitschaft, an zwei bis drei Abenden pro Woche und ggf. an Samstagen zu arbeiten. Im Master ist es notwendig, Vorlesungen auch in englischer Sprache zu halten. Wir sind ein zukunftsorientiertes und familienfreundliches Unternehmen, das sich insbesondere durch flexible Arbeitszeitmodelle und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung sowie zur Steigerung der Beschäftigtenzufriedenheit auszeichnet. Die Förderung Ihrer persönlichen Entwicklung sowie der fachlichen Qualifizierung sind für uns selbstverständlich. Einsatzort: Bochum Bezahlung: Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an den öffentlichen Dienst (BesO): W 2. Zudem ist eine hauseigene Leistungsbezüge-Verordnung vorhanden.
Zum Stellenangebot

Professor*in für Rechtswissenschaften (m/w/div)

Mo. 21.09.2020
Bochum
Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist ein Grundpfeiler der sozialen Sicherung in Deutschland. Viele Menschen begleiten wir ihr gesamtes Leben lang. An 27 Verwaltungs- und Klinikstandorten kümmern wir uns um 33 Millionen Kund*innen. Wir machen Deutschland sicher für Generationen. Verstärken Sie uns am Fachbereich Sozialversicherung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung ab sofort in Bochum (Teil- und Vollzeit) alsProfessor*in für Rechtswissenschaften (m/w/div) Wir suchen • eine*n Professor*in für Rechtswissenschaften zur Besetzung einer auf sechs Jahre befristeten Vollzeitstelle im Beamtenverhältnis auf Zeit in der Besoldungsgruppe W 2 BBesO für den Studiengang Sozialversicherungrecht LL.B.. Sie üben eine wissenschaftliche Lehrtätigkeit im Studiengebiet Rechtswissenschaften mit den Fächern Staats- und Verfassungsrecht, (Sozial-) Verwaltungs- und Verwaltungsverfahrensrecht, Öffentliches Dienstrecht, Zivilrecht mit sozialrechtlichen Bezügen sowie Rechtliche Grundlagen der Altersvorsorge aus. Sie erstellen multimediale Lerneinheiten für Präsenz- und Fernstudiengänge. Sie publizieren wissenschaftliche Beiträge und Arbeiten und üben entsprechende Vortragstätigkeit aus. Sie forschen anwendungsbezogen. Sie nehmen sich Zeit für die Belange der Studierenden. Sie sind Volljurist*in mit mindestens befriedigenden Examina oder Sie haben ein mindestens befriedigendes erstes Staatsexamen und ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium mit dem Abschluss Master of Laws, mindestens mit der Note befriedigend. Pädagogische Eignung, die in der Regel durch mehrjährige Erfahrung in der Lehre nachgewiesen wird. Besondere Fähigkeit zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion (mindestens cum laude) nachgewiesen wird. Zusätzliche wissenschaftliche Leistungen oder besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mehrjährigen beruflichen Praxis. Sie verfügen über eine fünfjährige Berufserfahrung, davon drei Jahre außerhalb der Hochschule. Sie verfügen über Erfahrungen in der Erstellung multimedialer Lernmaterialien sowie in der Betreuung Studierender während der online-Lernphasen. Sie nehmen sich Zeit für die Belange der Studierenden. Die Tätigkeit ist mit dem Wahrnehmen von mehrtägigen Dienstreisen verbunden. eine interessante, abwechslungs- und verantwortungsreiche Tätigkeit, ein familienfreundliches Unternehmen, in dem Sie Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können, die Vorzüge des öffentlichen Dienstes mit Planungssicherheit. Die ausgeschriebene Stelle befindet sich in einem Bereich, in dem Frauen im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sehen daher Bewerbungen von Frauen mit besonderem Interesse entgegen. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Zum Stellenangebot

Referent*in für den Bereich Administration der Digitalen Hochschule NRW

Sa. 19.09.2020
Hagen (Westfalen)
Kennziffer 1196/1215 Die Digitale Hochschule NRW (DH.NRW) ist ein Zusammenschluss der Hochschulen und des Ministe­riums für Kultur und Wissenschaft (MKW) des Landes Nordrhein-Westfalen. Ziel dieser Kooperation ist der Auf- und Ausbau einer hochschul­übergreifenden Informations- und Service­struktur für die digitale Transformation der NRW Hochschulen. In enger Abstimmung mit dem MKW verständigen sich die Mit­glieds­hochschulen der DH.NRW auf gemeinsame Strategien und Kooperationen im Digitalisie­rungs­kontext in den Handlungs­feldern: Studium und Lehre, Forschungs­unter­stützung, Administration und Infrastruktur. Die Geschäftsstelle fördert auf operativer Ebene die hochschultypübergreifende und interdisziplinäre Kooperation und ist Servicepartner für die Konsortien und die Gremien der DH.NRW. Wenn Sie uns in der Geschäftsstelle der Digitalen Hochschule NRW bei diesen Aufgaben unterstützen und den digitalen Wandel der NRW Hochschulen mitgestalten möchten, dann bewerben Sie sich jetzt! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Referent*in für den Bereich Administration der Digitalen Hochschule NRW befristet in Vollzeit (100 %) Entgeltgruppe 13 TV-L Befristung: Die Stelle ist bis zum 31.12.2023 befristet. Eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Sie begleiten und unterstützen projektverantwortliche Beschäftigte der Mitgliedshochschulen von der Antragsberatung bis zum Abschlussbericht bei geplanten und laufenden Kooperationen der DH.NRW im Handlungsfeld Administration / administrative Unterstützungsprozesse Sie fördern und initiieren die Vernetzung von Akteur*innen, die mit der Umsetzung von Kooperationen befasst sind (z. B. Identifizierung von Partner*innen, Veranstaltungsplanung, -begleitung etc.) Sie unterstützen die Konsortien bei der Berichterstattung über Entwicklung und Fortschritte von Kooperationen gegenüber den Mitgliedshochschulen und Gremien der DH.NRW (z. B. Mit-Aufbau und Pflege eines Berichtsportals für automatisierte Berichtserstellung, Monitoring, Vorbereitung von Berichten für die Gremien der DH.NRW) Sie sind verantwortlich für die Organisation und Begleitung von DH.NRW-Gremien und Arbeitsgruppen in Ihrem Themenfeld (z. B. Terminierung, Entscheidungsvorbereitung und -nachbereitung sowie Ergebnissicherung) Sie entwerfen entscheidungsreife Vorlagen für die Geschäftsstellenleitung, Programmausschuss und den Vorstand (z. B. für Review bzw. Peer-Review-Verfahren, Entwurf und Abwicklung von Förderlinien etc.) Sie unterstützen die Geschäftsstellenleitung bei der Informationsdistribution gegenüber den DH.NRW-Stakeholdern und bei der operativen Sicherstellung der Verfahrensabläufe der DH.NRW (z. B. bei der formalen Vorprüfung von Förderanträgen, Vorbereitung von Evaluationen etc.) Sie unterstützen uns bei der Pflege des Internetauftritts, der Redaktion und Herausgabe des News­letters sowie beim Erstellen von Informationsmaterialien Sie arbeiten eng mit der Koordinierungsstelle für digitale Unter­stützungs­prozesse (KDU) zusammen Sie helfen mit bei der Pflege unseres Dokumenten­management­systems und eines Content­manage­ment­systems Zu Ihren Aufgaben gehört auch die Konzeptionierung, Organisation und Durchführung von Informa­tions­veranstaltungen (z. B. jährliche DH.NRW-Konferenz, Projektmeetings etc.) Projektabhängig kann ein Teil der Arbeitszeit im Homeoffice geleistet werden. Abgeschlossenes (wissenschaftliches) Hochschulstudium auf Masterniveau Kenntnisse über Fachverfahren und Prozesse an Hochschulen, vorzugsweise Kenntnisse im Bereich E-Government und des Online-Zugangsgesetzes (OZB) Idealerweise Erfahrung im Projektmanagement an Hochschulen, im Entwicklungs­bereich Adminstration /​ administrative Unterstützungs­prozesse Sehr gute Kenntnisse von Hochschulstrukturen Ausgeprägte Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität sowie Team­fähigkeit Politisches Einfühlungsvermögen Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift Es erwartet Sie eine interessante und eigen­verantwortliche Tätigkeit mit einer tarifgerechten Bezahlung sowie einer betrieblichen Altersversorgung. Ihre Qualifikation und berufliche Erfahrung werden selbst­verständlich berücksichtigt. Außerdem bieten wir einen vielfältigen Aufgabenbereich, eine sehr gut aus­gestattete technische Infrastruktur sowie ein kollegiales und aufgeschlossenes Arbeitsklima. Die Mög­lich­keit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie z. B. die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung und teilweises Arbeiten im Homeoffice sowie ein weit­reichendes Angebot im Bereich des Gesundheitsmanagements runden unser Angebot ab.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) Schwerpunkt Praxiskoordination im Studienbereich Hebammenwissenschaft

Mi. 16.09.2020
Bochum
Die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) bietet unterschiedliche Studiengänge in Gesundheitsberufen an. Hierzu gehören klassische Gesundheitsfachberufe ebenso wie innovative Berufsfelder, die an der hsg Bochum entwickelt werden. Absolventen/-innen der hsg Bochum werden darauf vorbereitet, den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen wirksam und professionell zu begegnen. Daher steht wissen­schaftlich begründetes Handeln sowie interprofessionelle Zusammenarbeit an der staatlichen Hochschule für ange­wandte Wissenschaften im Vordergrund. Die Hochschule sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Weiterentwicklung der Hochschule im Zukunftssektor Gesundheit mitgestalten möchten – interdisziplinär, innovativ und offen für neue Perspektiven. WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN (w/m/d) im Studienbereich Hebammenwissenschaft, Schwerpunkt „Praxiskoordination“ Die Stelle ist ab Mitte November 2020 im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung befristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 TV-L. Der Stellenumfang beträgt 50 % einer entsprechenden Vollzeitbeschäftigung (ca. 20 Wochenstunden). Praxisorganisation und -koordination der praktischen Studienphasen im Bachelorstudiengang Hebammenkunde  Akquise neuer Praxispartner*innen im klinischen und außerklinischen Bereich  Unterstützung bei der Weiterentwicklung und Konzeption der theoretischen und praktischen Studienphasen Studium im Bereich der Hebammenwissenschaft, Gesundheits- oder Sozialwissenschaften  Didaktische Kompetenz wünschenswert  Kenntnisse der Curricularentwicklung wünschenswert  Kommunikativ und flexibel  Eigeninitiative, Engagement und Teamfähigkeit Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hoch­schul­umfeld Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z. B. die Altersversorgung bei der Ver­sor­gungs­an­stalt des Bundes und der Länder (VBL) Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u. a. durch flexible Arbeits- / Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der hsg ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) Schwerpunkt "Studienbereichskoordination" im Studienbereich Hebammenwissenschaft

Mi. 16.09.2020
Bochum
Die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) bietet unterschiedliche Studiengänge in Gesundheitsberufen an. Hierzu gehören klassische Gesundheitsfachberufe ebenso wie innovative Berufsfelder, die an der hsg Bochum entwickelt werden. Absolventen/-innen der hsg Bochum werden darauf vorbereitet, den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen wirksam und professionell zu begegnen. Daher steht wissen­schaftlich begründetes Handeln sowie interprofessionelle Zusammenarbeit an der staatlichen Hochschule für ange­wandte Wissenschaften im Vordergrund. Die Hochschule sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Weiterentwicklung der Hochschule im Zukunftssektor Gesundheit mitgestalten möchten – interdisziplinär, innovativ und offen für neue Perspektiven. WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN (w/m/d) im Studienbereich Hebammenwissenschaft, Schwerpunkt „Studienbereichskoordination" Die Stelle ist ab Mitte November 2020 im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung befristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 TV-L. Der Stellenumfang beträgt 50 % einer entsprechenden Vollzeitbeschäftigung (ca. 20 Wochenstunden). Studiengangsorganisation und -koordination im Bachelorstudiengang Hebammenkunde nachqualifizierend  Unterstützung bei der Weiterentwicklung und Konzeption der Studienphasen des Bachelorstudiengangs Hebammenkunde nachqualifizierend  Öffentlichkeitsarbeit (Homepage, Printmedien, Veranstaltungen) Studium im Bereich der Hebammenwissenschaft, Gesundheits- oder Sozialwissenschaften  Ggfs. Studium oder Ausbildung zur Hebamme (m/w/d) bzw. in einem Gesundheitsfachberuf  Englische Sprachkenntnisse wünschenswert / von Vorteil  Kommunikativ und flexibel  Eigeninitiative, Engagement und Teamfähigkeit  Didaktische Kompetenz erwünscht Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hoch­schul­umfeld Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z. B. die Altersversorgung bei der Ver­sor­gungs­an­stalt des Bundes und der Länder (VBL) Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u. a. durch flexible Arbeits- / Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der hsg ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.
Zum Stellenangebot


shopping-portal