Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Universität: 2 Jobs in Dresden

Berufsfeld
  • Universität
Branche
  • Bildung & Training 2
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 2
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 2
Universität

Professur (W 2) Sozialrecht, Schwerpunkt Sozialleistungsrecht

Fr. 23.07.2021
Dresden
Die Evangelische Hochschule Dresden (ehs Dresden) ist eine Stiftungs­hoch­schule mit einem bundes­weit anerkannten und nachgefragten Studien-, Weiter­bildungs- und Forschungs­angebot für angewandte Sozial- und Human­wissen­schaften. Die Hochschule – mit den Studien­standorten Dresden und Moritzburg – hat aktuell ca. 900 immatrikulierte Studierende. Die Bachelor- und Master­studiengänge der Hochschule in den Bereichen Soziale Arbeit (B.A. / M.A.), Kindheits­pädagogik (B.A.), Pflege (B.Sc. / M.Sc.), evangelische Religions- und Gemeinde­pädagogik wie auch für Sozial­management (MBA) und Beratung (MC) sind inter­disziplinär angelegt und akkreditiert. Gemäß ihrem Leit­bild orientiert sich die Evangelische Hochschule Dresden am christ­lichen Menschen­bild. Die wert­schätzende Begegnung mit Menschen in ihrer Vielfalt, Verschieden­heit und Welt­offen­heit stellt einen zentralen Wert für die Hochschule dar. Die Evangelische Hochschule Dresden besetzt zum 01.03.2022 die Professur (W 2) Sozialrecht, Schwerpunkt Sozialleistungsrecht (100%) Sozialrecht, Sozialleistungsrecht (insbesondere SGB V, SGB IX, SGB XI, SGB XII) das jeweilige Verfahrensrecht praxisrelevante angrenzende Rechtsgebiete der Berufsfelder (z.B. Betreuungsrecht, Pflege­berufe­recht) 1. und 2. Juristisches Staatsexsamen (mindestens eines mit Prädikat) Promotion zu einem für das Berufungsgebiet relevanten Thema Publikationen zu für das Berufungsgebiet maßgeblichen Themen Erfahrung in Forschung und Lehre sowie Rechtsberatungspraxis berufspraktische Erfahrung von mindestens drei Jahren außerhalb der Hochschule Erwartungen: Lehre in allen Studiengängen der Hochschule Beteiligung an Forschungsprojekten und Mitarbeit in der wissenschaftlichen Weiterbildung Beteiligung an der Curriculumentwicklung von Studiengängen eine dem sächsischen HDS-Zertifikat entsprechende hochschuldidaktische Qualifikation bzw. Bereitschaft zur hochschuldidaktischen Weiterbildung Beteiligung an der Hochschulselbstverwaltung Mitarbeit in Fachverbänden Voraussetzung für die Berufung ist die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche (ACK). Die weiteren Berufungsvoraussetzungen regelt das Sächsische Hochschulfreiheitsgesetz. eine familienfreundliche Arbeitsumgebung ein attraktiver Campus mit Mensa, Bibliothek und Einkaufsmöglichkeiten ein Arbeitsort in unmittelbarer Nähe zur Dresdner Innenstadt, zur Dresdner Neustadt und zu nahegelegenen Freizeitmöglichkeiten sowie eine gute Verkehrsanbindung / Erreichbarkeit mit dem ÖPNV Die Anstellung erfolgt im Angestellten­verhältnis. Das Anstellungs­verhältnis wird im Sinne des Gleich­stellungs­konzepts der Hochschule familienfreundlich gestaltet. Die Evangelische Hoch­schule hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Frauen sind daher nach­drücklich aufge­fordert, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Qualifi­kation be­vorzugt einge­stellt.
Zum Stellenangebot

Professur (W3) für Clinical Artificial Intelligence

Mo. 12.07.2021
Dresden
Die Technische Universität Dresden setzt als eine der Exzellenzuniversitäten Deutschlands mit dem Else Kröner Fresenius Zentrums für Digitale Gesundheit (EKFZ) einen strategischen Schwerpunkt an der Schnittstelle von Hochtechnologie und Medizin. Im Rahmen des Aufbaus des Zentrums ist an der Medizinischen Fakultät „Carl Gustav Carus“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Professur (W3) für Clinical Artificial Intelligence zu besetzen. Hintergrund der Denomination Mit dieser Professur möchten wir den Bereich der klinischen Nutzung von Methoden der künstlichen Intelligenz an der Universität weiterentwickeln und die Fakultäten für Medizin und Informatik in Forschung, Lehre und Transfer zentral im EKFZ verbinden. Forschungsfelder Als Inhaber:in der Professur tragen Sie insbesondere zur Vertiefung der Verbindung von Medizin und Informatik an der Universität bei. Dabei sind Sie frei in der Wahl der genutzten Methoden künstlicher Intelligenz. Mit Ihrem Forschungsprofil greifen Sie konkrete, klinisch relevante Fragestellungen auf und erbringen mittels Methoden der künstlichen Intelligenz eigene Beiträge zu einem oder mehreren der folgenden Themen: Gewinnung neuer Erkenntnisse zu den Pathomechanismen von Erkrankungen Nutzung der Verknüpfung molekularer, klinischer und Bildgebungsdaten Entwicklung von KI-basierten klinischen Handlungsempfehlungen und Therapieunterstützungssystemen. Sie vertreten umfassend das Gebiet der klinischen künstlichen Intelligenz in Forschung und Lehre und arbeiten dabei eng mit der Fakultät für Informatik und dem Bereich Ingenieurswissenschaften zusammen. Wir wünschen uns eine Persönlich-keit, die unsere Studierenden in deutscher und englischer Sprache im neuen Studiengang "Medizinische Informatik“, dem Studiengang „Biomedizintechnik“ und dem Medizinstudium für das Themengebiet begeistern kann. Wir freuen uns auch über Ihr Engagement in der akademischen Selbstverwaltung der Technischen Universität Dresden. Sie sind eine in den oben genannten Forschungsgebieten international durch exzellente Publikationen anerkannte Forschungspersönlichkeit mit abgeschlossenem Medizinstudium, vorliegender Approbation und überdurchschnittlicher Promotion und haben bereits Erfahrung in der Akquisition und Leitung von Forschungsprojekten. Hervorragende Lehrfähigkeiten setzen wir ebenso voraus wie eine Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen. Zudem sollten Sie nach Möglichkeit bereits erste Erfahrung in der Betreuung von Promotionsarbeiten haben. Die Berufungsvorausset-zungen richten sich nach §58 des SächsHSFG.Die Stelle bietet Ihnen ein hervorragendes Umfeld innerhalb des EKFZ und auf dem Campus mit Nutzung modernster Technologien und Big-Data-Computing-Infrastrukturen. Wir bieten Ihnen dazu den Zugang zu dem Medizininformatiknetzwerk MIRACUM, dem Zentrum für skalierbare Datenanalyse und künstliche Intelligenz (ScaDS.AI), dem DFG-Exzellenzcluster Centre for Tactile Internet with Human-in-the-Loop (CeTI), dem Center for Systems Biology Dresden (CSBD) und dem International Center for Computational Logic (ICCL) sowie dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) und erwarten von Ihnen eine enge Zusammenarbeit. Im Rahmen der Professur bieten wir Ihnen eine fächeroffene klinische Anbindung mit der Möglichkeit, Ihr klinisches Profil in Teilzeit bis hin zu einer oberärztlichen Tätigkeit in der entsprechend passenden Klinik weiterzuentwickeln. Bei Vorliegen der Voraussetzungen unterstützen wir Sie dabei gerne.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: