Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Universität: 6 Jobs in Eutingen

Berufsfeld
  • Universität
Branche
  • Bildung & Training 6
  • Wissenschaft & Forschung 6
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 6
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 4
  • Teilzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Befristeter Vertrag 1
Universität

Mitarbeiter/in (m/w/d) Bereich Vertrieb / Interessentenberatung / Onboarding

Fr. 09.04.2021
Karlsruhe (Baden)
Die Karlshochschule International University in Karlsruhe ist mit rund 600 Studierenden, 15 hauptamtlichen ProfessorInnen und 30 MitarbeiterInnen in den Services eine kulturwissenschaftlich ausgerichtete, innovative Stiftungshochschule mit Management- und Gesellschaftsstudiengängen im Bachelor- und Masterbereich. Besonders stolz sind wir auf unsere Internationalität mit einem der höchsten Anteile an internationalen Vollzeitstudierenden. Zum nächstmöglichen Termin suchen wir zur Verstärkung unseres Teams eine/n Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich: Vertrieb / Interessentenberatung / Onboarding Gewinnung von Studierenden: Beratung und Betreuung von deutschen und internationalen Interessent*innen und Studienbewerber*innen unter der authentischen und überzeugenden Vermittlung der Lerninhalte und Kultur unserer Hochschule. Die Beratung findet in deutscher und englischer Sprache im direkten Austausch mit den potenziellen Studierenden persönlich und auch per Telefon oder Videokonferenz statt. Unterstützende Tätigkeiten: Vorbereitung, Begleitung und administrative Steuerung des Zulassungsverfahrens in allen Prozessschritten. Unterstützung der Aufnahmekommission und die vorbereitende Prüfung der Zulassungsanträge unter formalen und inhaltlichen Gesichtspunkten für deutsche und internationale Bewerber*innen sowie das zuverlässige Reporting und die Erstellung der Statistiken. Dokumentation und Kommunikation aller Prozessschritte im vorhandenen CRM-System. Sie begleiten und betreuen daher unsere Bewerber*innen und angehenden Studierenden bis zum Zeitpunkt der Immatrikulation. Studium und einige Jahre Berufserfahrung idealerweise in einem vergleichbaren Bereich einer Bildungseinrichtung Offenheit und den Wunsch, das spezifische Profil der Karlshochschule glaubhaft zu leben Begeisterungsfähigkeit, Kommunikations- und Vertriebsstärke sowie Empathie in der Beratung selbständige, strukturierte und präzise Arbeitsweise - keine Scheu vor administrativen Aufgaben, zielorientiertem Arbeiten und zahlenorientiertem Reporting Organisationstalent, Projekterfahrung, Flexibilität und Einsatzbereitschaft sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sicheren Umgang mit Office-Standardanwendungen Erfahrung im Arbeiten mit CRM-Systemen Verantwortungsbewusstsein, gute Kommunikation und interkulturelle Kompetenz runden Ihr Profil ab eine abwechslungsreiche sowie verantwortungsvolle Tätigkeit in einem zielstrebigen und motivierten Team ein internationales Profil, das sich nicht nur in den Studierenden und englischsprachigen Studienprogrammen, sondern auch in der internationalen Professoren- und Mitarbeiterschaft widerspiegelt die Möglichkeit zur betrieblichen Altersvorsorge die Teilnahme an Sprachkursen und Mobility Projekten und vieles mehr...machen Sie sich selbst ein Bild!
Zum Stellenangebot

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) (50 % Teilzeit) Fakultät für Informationsmanagement und Medien

Mi. 07.04.2021
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 7.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Informationsmanagement und Medien ist zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) Kennzahl 5015(50 % Teilzeit) Unterstützung der Professorinnen und Professoren in Forschung und Lehre auf den Gebieten sprachwissenschaftliche Grundlagen, wissenschaftliches Arbeiten, Textproduktion, Übersetzungsmanagement Betreuung von Redaktions- und Übersetzungssoftware (v. a. Translation-Memory-Systeme, Terminologiedatenbanken) Übersetzungen verschiedener Texte im Studiengang vom Deutschen ins Englische Unterstützung von Studierenden, z. B. bei Projekt- und Studienarbeiten Tätigkeiten im Rahmen der Verwaltung des Studiengangs Abgeschlossene Hochschulausbildung in (technischem) Übersetzen oder einer eng verwandten Disziplin (möglichst Diplom-, Magister- oder Master-Abschluss) Idealerweise einschlägige Berufserfahrung auf dem Gebiet der Technischen Kommunikation / Redaktion und/oder Lehrerfahrung und/oder Erfahrungen in der Computerlinguistik Bereitschaft zur Einarbeitung in und Betreuung von Softwaresystemen Starke Affinität zum wissenschaftlichen Arbeiten Kommunikationsfähigkeit, insbesondere im Umgang mit Studierenden Schnelle Auffassungsgabe Interesse an neuen Themen und Aufgaben Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld Vereinbarkeit von Familie und Beruf Mobiles Arbeiten aktuell in der Erprobungsphase Zusatzrente nach VBL Zuschuss zum JobTicket BW Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen Leistungsgerechte Eingruppierung Die Beschäftigung ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10 TV-L. Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.
Zum Stellenangebot

W3-Professur für das Fachgebiet Künstliche Intelligenz in der Produktion

Mi. 07.04.2021
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Infor­ma­tions­technik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und heraus­ragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W3-Professur für das Fachgebiet „Künstliche Intelligenz in der Produktion“ – Kennzahl 1418 – zu besetzen.Die Tätigkeit umfasst Aktivitäten in Lehre und Forschung in den anwendungsorientierten Bereichen künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, wobei der Schwerpunkt im Bereich des Maschinenbaus und hier insbesondere im Bereich der Produktion liegen sollte. Die Professur stellt eine Kernkompetenz des neuen Masterstudiengangs „Robotik und KI in der Produktion“ dar und gibt diesem Studiengang ein besonderes Profil. Es wird Kompetenz und Engagement beim Aufbau von eigenen Schwerpunkten im Bereich der Forschung und Entwicklung vorausgesetzt, um das Profil im Rahmen der Master­studien­gänge der Fakultät für die Studierenden noch attraktiver zu gestalten. Gewünscht sind darüber hinaus Kenntnisse und/oder praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der industriellen Bild­ver­ar­bei­tung (Maschinensehen). Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen kann. Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der Stelleninhaber (m/w/d) sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt. Es wird erwartet, dass eine aktive Forschergruppe im Bereich Künstliche Intelligenz in der Produktion aufgebaut wird, die zum Beispiel im Institute of Materials and Processes (IMP) verankert sein könnte. Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der Stelleninhaber (m/w/d) muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen wird ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Online-Lehre. Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Sie bittet daher qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei entsprechender Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Professur (m/w/d) für das Fachgebiet Fahrzeugelektronik

Do. 01.04.2021
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2 – Professur für das Fachgebiet „Fahrzeugelektronik“ – Kennzahl 1419 – zu besetzen. Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der/die Stelleninhaber/in sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt. Ferner wird eine engagierte Mitwirkung im Rahmen des Technologie- und Wissenstransfers zwischen Hochschule und Wirtschaft erwartet.Die Tätigkeit umfasst Aktivitäten in Lehre und Forschung in den Bereichen Fahrzeugelektronik, aktuelle und neue Bussysteme in Fahrzeugen und auch Fahrzeugvernetzung (Onboard, Offboard), wobei der Schwerpunkt im Bereich der Anwendung und Entwicklung von E/E-Systemen in Fahrzeugen liegt, welche u.a. in Vorlesungen, Laborveranstaltungen und in Projektarbeiten den Studierenden vermittelt werden. Es werden Kompetenz und Engagement beim Aufbau von eigenen Schwerpunkten im Bereich der Forschung und Entwicklung vorausgesetzt, um das Profil im Rahmen der Masterstudiengänge der Fakultät für die Studierenden noch attraktiver zu gestalten. Ebenso wird die aktive Beteiligung am Institut für Energieeffiziente Mobilität (IEEM) erwartet.Gewünscht sind darüber hinaus vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der angewandten Elektronik bzw. Steuergeräteentwicklung - idealerweise im Bereich Automotive. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen kann. Sie soll durch Wissen, Können und Beispiel die Lehre und die angewandte Forschung prägen. Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der/Die Stelleninhaber/in muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, wird vorausgesetzt. Neben den Aufgaben in Lehre, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung wird erwartet, dass sich Professorinnen und Professoren in den Selbstverwaltungsgremien der Fakultät und der Hochschule engagieren. Berufungsvoraussetzungen sind die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren gemäß § 47 LHG: Fachbezogener Studienabschluss (Hochschulstudium); pädagogische Eignung sowie besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch Promotion nachgewiesen wird; mindestens fünfjährige hauptberufliche Tätigkeit nach Abschluss des Hochschulstudiums im genannten Aufgabenbereich, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Die Berufung in das Beamtenverhältnis richtet sich nach §§ 49, 50 LHG  in der Fassung ab 30.03.2018.
Zum Stellenangebot

Professur (m/w/d) (W2) Konstruktion und Entwicklung elektromechanischer Systeme

Do. 01.04.2021
Pforzheim
Die Hochschule Pforzheim zählt mit rund 6.200 Studierenden und 500 Personen in Lehre, Forschung und Administration zu den größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs. In ihren drei Fakultäten – Gestaltung, Wirtschaft und Recht sowie Technik – verbindet die Hochschule Pforzheim Kreativität mit betriebswirtschaftlicher Ausbildung und technischer Präzision. Interdisziplinarität, Internationalität, Technologie und Know-how-Transfer sind wesentliche Elemente unseres Erfolges. Unseren Mitarbeitern und Studierenden wird nicht nur eine Fachausbildung geboten, sondern eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung. An der Fakultät für Technik ist im Studiengang Maschinenbau zum Sommersemester 2022 folgende Professur zu besetzen: Professur (m/w/d) (W2) Konstruktion und Entwicklung elektromechanischer Systeme Kennziffer: 202007 Arbeitszeit: Vollzeit Vergütung: W2 Bewerbungsfrist: 03.05.2021 Sie vertreten umfassend und im Team das Fachgebiet „Konstruktion und Entwicklung“ in Lehre und Forschung im Maschinenbau Sie lehren auf den Gebieten Konstruktion und Entwicklung mit Ausrichtung auf die Integration von elektromechanischen Komponenten Sie betreuen neben Vorlesungen und Übungen in der Konstruktionslehre auch Projekt- und Abschlussarbeiten sowie das Seminar Produktentwicklung / Konstruktion Sie wenden dafür moderne, rechnergestützte Methoden an (CAD, CAE, …) Sie beziehen elektromechanische Elemente, innovative Werkstoffe und neue Fertigungsverfahren (additive Fertigung) mit ein Sie arbeiten aktiv an der Vernetzung der konstruktionstechnischen Inhalte mit anderen Fächern wie z. B. Technische Mechanik, Werkstoffkunde, Fertigungsverfahren, Produktionstechnik Sie haben ein abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium und sind einschlägig promoviert Sie verfügen über langjährige Berufserfahrung in Konstruktion und Entwicklung mit vertiefter Fachkenntnis sowie praktischer Berufserfahrung in der Integration elektromechanischer Komponenten in technische Produkte Sie verfügen über fundierte Fach- und Methodenkenntnisse in rechnergestützter Konstruktion, Auslegung und Entwicklung sowie Werkstoffen und Fertigungsverfahren Sie sind ein ausgeprägter Teamplayer, möglichst mit Führungserfahrung Sie sind bereit und in der Lage, englischsprachige Vorlesungen zu halten, bei Bedarf Vorlesungen in anderen Grundlagenfächern des Maschinenbaus zu übernehmen und sich in der Selbstverwaltung der Hochschule einzubringen Sie sind bereit sich in der angewandten Forschung zu engagieren Berufungsvoraussetzungen sind u. a. ein abgeschlossenes Hochschulstudium, wissenschaftliche Qualifikation, die i. d. R. durch Promotion nachgewiesen wird, und mindestens fünf Jahre Berufserfahrung, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Weitere Einzelheiten (vgl. § 47 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg) sind einem Merkblatt zu entnehmen, das über die Homepage der Hochschule heruntergeladen werden kann. Die Hochschule Pforzheim strebt die Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert qualifizierte Interessentinnen deshalb nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation haben behinderte Bewerber/-innen Vorrang.
Zum Stellenangebot

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) Studiengang Verkehrssystemmanagement

Sa. 27.03.2021
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs. An der Fakultät für Informationsmanagement und Medien im Studiengang Verkehrssystemmanagement (Bachelor & Master) ist zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) Kennzahl 5004 (50 % Teilzeit) Unterstützung der Professorinnen und Professoren bei der Durchführung ihrer Aufgaben und Durchführung von Übungen, Lehrveranstaltungen und Projekten im Studiengang Verkehrssystemmanagement (Bachelor & Master) Eigenständige Betreuung sowohl erster studentischer Projekte und Studienarbeiten von Bachelor-Studierenden als auch komplexer Projekte und Studienarbeiten von Master-Studierenden Eigenständige fachliche Betreuung von studentischer Forschung in Rahmen von Lehrveranstaltungen, Projekt-, Studien- und Abschlussarbeiten Eigenständige fachliche und organisatorische Vorbereitung und Begleitung von nationalen und internationalen Fachexkursionen, Fachworkshops, Summerschools, etc. Übernahme und selbstständige Erledigung von Verwaltungsaufgaben in Zusammenarbeit mit dem Dekanat sowie der Hochschulverwaltung Unterstützung der Professorinnen und Professoren in weiteren Belangen von Studium und Lehre Abgeschlossene Hochschulausbildung (Master) in einem Studiengang mit Vertiefung im Verkehrswesen, Mobilität oder verwandten Studiengängen Kommunikationsfähigkeit, insbesondere im Umgang mit Studierenden aber auch Praxispartnern des Studiengangs Schnelle Auffassungsgabe und Interesse an neuen Themen und Aufgaben Starke Affinität zur Lehre und zum wissenschaftlichen Arbeiten Interesse an neuen Themen und Aufgaben Bereitschaft zur Einarbeitung in und Betreuung von Softwaresystemen Teamfähigkeit zur Arbeit in einem mehrköpfigen, flexiblen Team, das Aufgaben gemeinsam übernimmt bzw. eigenständig unter sich aufteilt Herausragende Kenntnisse speziell im Bereich des Verkehrswesens und des Mobilitätsmanagement sowie verwandten fachlichen gesellschaftlichen und politischen Bereichen sowie der Informationstechnologie sind gewünscht Wünschenswert sind spezielle Kenntnisse im Bereich der Lehre sowie die Bereitschaft und die Fähigkeit eine produktive Zusammenarbeit mit Studierenden und Lehrenden zu realisieren Fähigkeiten, fachübergreifend Aufgabenstellungen zu erfassen und komplexe Wirkungszusammenhänge zu analysieren Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld Vereinbarkeit von Familie und Beruf Zusatzrente nach VBL Zuschuss zum JobTicket BW Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen Leistungsgerechte Eingruppierung Die Beschäftigung ist unbefristet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.
Zum Stellenangebot


shopping-portal