Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Universität: 45 Jobs

Berufsfeld
  • Universität
Branche
  • Bildung & Training 42
  • Wissenschaft & Forschung 30
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
  • Bekleidung & Lederwaren 1
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • It & Internet 1
  • Textilien 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 43
  • Ohne Berufserfahrung 19
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 31
  • Teilzeit 20
  • Home Office 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 30
  • Befristeter Vertrag 13
  • Praktikum 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Universität

Wissenschaftlich Beschäftigte/r (m/w/d) Fachgebiet IT in Produktion und Logistik

Do. 13.08.2020
Dortmund
Mit über 6 500 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissen-schaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenfortschritt, von dem nicht nur die 34 500 Studierenden profitieren. Wissenschaftlich Beschäftigte/r (m/w/d) Diese Stelle ist in der Fakultät Maschinenbau am Fachgebiet IT in Produktion und Logistik zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen, zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren mit der Option auf Verlängerung. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben und die Vertragslaufzeit wird angemessen gestaltet. Die Entgeltzahlung erfolgt entsprechend den tarifrechtlichen Regelungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Es handelt sich hierbei um eine Vollzeitstelle, eine Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich.Das Fachgebiet ITPL befasst sich schwerpunktmäßig mit Digitalisierung, Geschäftsprozessmodellierung, System-architekturen, Optimierung und Simulation, Interoperabilität in IT-Systemen, Data Mining, Web-Technologien sowie Projektplanung. Selbständige Lehre im Umfang von 4 SWS Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten Mitwirkung bei Prüfungen Erstellung und Bewertung von Klausuren Forschungs-und Publikationsaktivitäten Die wissenschaftliche Qualifikation (Anfertigung einer Dissertation) wird ausdrücklich unterstützt. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul-studium mit informationstechnischem Hintergrund z. B. Wirtschaftsinformatik, angewandte Informatik, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen sowie verwandte Disziplinen Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Organisationskompetenz sowie eine selbstständige und effiziente Arbeitsweise DAS BRINGEN SIE IDEALERWEISE MIT: Hohes fachliches Interesse am Arbeitsgebiet, Interesse an informationstechnischen Zusammenhängen und interdisziplinärem Arbeiten Kommunikationsfähigkeit und Freude am Umgang mit Studierenden Teamfähigkeit und eigenverantwortliches Arbeiten Interessante und abwechslungsreiche Aufgaben innerhalb der verschiedensten Themenfelder Vielfältige persönliche Entwicklungsmöglichkeiten Angenehmes Arbeitsklima in einem dynamischen Team Große Gestaltungsfreiheit in den Forschungsthemen Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Frauen werden entsprechend der gesetzlichen Regelung bevorzugt behandelt.Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter erwünscht ist.
Zum Stellenangebot

W 2 - Professur Lehr- und Forschungsgebiet: Polymere Werkstoffe, Kunststoffprüfung, Kolloide

Do. 13.08.2020
Reutlingen
Die Hochschule Reutlingen ist eine der führenden Hochschulen für eine inter­nationale und unter­nehmens­nahe akademische Ausbildung. Auf unserem Campus lernen mehr als 5.500 Studierende an fünf verschie­denen Fakultäten: Angewandte Chemie, ESB Business School, Informatik, Technik, Textil & Design. Profes­sorinnen und Professoren, Lehr­beauftragte und viele weitere Mitarbeite­rinnen und Mitarbeiter helfen jungen talentierten Menschen dabei, den akademischen Weg zu bestreiten. In 47 Bachelor- und Master-Studien­gängen bilden wir die Spitzenkräfte von morgen aus. Dabei ist es uns ein wichtiges Anliegen, unsere Studierenden in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu fördern und verant­wortungs­bewusste Fach- und Führungskräfte aus ihnen zu machen. In der Fakultät Angewandte Chemie ist zum Sommersemester 2021 oder später folgende Professur zu besetzen: W 2 - Professur Lehr- und Forschungsgebiet: Polymere Werkstoffe, Kunststoffprüfung, Kolloide (Kennziffer 061/2020) Polymere Werkstoffe werden zukünftig durch verschiedene Verarbeitungstechniken mit Integration von Funktionen in die Kunststoff- oder Hybridbauteile gefertigt werden. Integrierte Prozesse wie Synthese, Compoundierung und Formgebung, die auf einer Kombination verschiedener Verfahrensschritte beruhen, werden dabei an Bedeutung gewinnen. Computergestützte Methoden werden hierbei eine besondere Rolle spielen. Zu übernehmen sind Lehrveranstaltungen in Verfahrenstechnik, Organischer Chemie, im Themengebiet der Herstellung und Charak­te­risie­rung von polymeren Werkstoffen sowie in den ingenieurswissenschaftlichen Grundlagen. Die Übernahme englisch­sprachiger Lehrveranstaltungen wird erwartet.Gesucht ist eine international ausgewiesene Persönlichkeit mit Industrieerfahrung. Gewünscht ist ausgeprägte Expertise im Bereich der Synthese, Herstellung und/oder Prüfung von Polymeren, den chemischen Ingenieur­wissen­schaften und der Nutzung computergestützte Methoden sowie neuer bioinspirierter Materialien. Neben einer besonderen Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit (in der Regel nachgewiesen durch die Promotion) wird eine mindestens 5-jährige, in der Industrie erworbene berufliche Praxis in relevanten Fachbereichen nach dem Hochschulabschluss erwartet. Die Hochschule Reutlingen und die Fakultät für Angewandte Chemie sind stark forschungsorientiert. Es ist erwünscht, dass die Professur an den bestehenden Schwerpunkten (Materialwissenschaften, Bio- und Prozessanalytik) ausgerichtet ist und der/die Stelleninhaber/-in an die Forschungsschwerpunkte mit eigenen Aktivitäten verstärkt. Ferner wird die Mitarbeit in Gremien, an der Verwaltung der Hochschule und an der Internationalisierung der Studiengänge erwartet.
Zum Stellenangebot

Professur Strömungsmaschinen und Strömungslehre (Ingenieur*in Maschinenbau, Energietechnik)

Do. 13.08.2020
Hamburg
Wir bieten eine  PROFESSUR FÜR DAS LEHRGEBIET „STRÖMUNGSMASCHINEN UND STRÖMUNGSLEHRE“ BES.-GR. W 2, KENNZIFFER 101/20-11 Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Besetzung ist frühestens ab dem 01.03.2021 möglich. Nachhaltige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der HAW Hamburg – Norddeutschlands führende Hochschule, wenn es um reflektierte Praxis geht. Im Mittelpunkt steht die exzellente Qualität von Studium und Lehre. Zugleich entwickelt die HAW Hamburg ihr Profil als forschende Hochschule weiter. Menschen aus mehr als 100 Nationen gestalten die HAW Hamburg mit. Ihre Vielfalt ist ihre besondere Stärke.Sie sollen die Fachgebiete der Strömungslehre und der Strömungsmaschinen einschließlich der Grundlagen in den Studiengängen des Departments Maschinenbau und Produktion der Fakultät Technik und Informatik anwendungsnah vertreten. Relevante Module sind Strömungslehre, Strömungsmaschinen und thermische Systemmodellierung.  Zu Ihren Aufgaben zählen auch die Betreuung von praxisnahen Projekten, Laborübungen und Abschlussarbeiten für die Bachelor- und Masterstudiengänge sowie die Weiterentwicklung des Labors für Strömungslehre. Besonders im Hinblick auf die Digitalisierung des Energiesektors ist es wünschenswert, ebenfalls den Themenbereich Simulation strömungstechnischer Systeme abzudecken. Die Bereitschaft zur Beteiligung an der inhaltlichen Weiterentwicklung der Studiengänge des Departments und an der Ausgestaltung des Modulsystems sowie zur Mitwirkung an interdisziplinären Veranstaltungen und Projekten wird vorausgesetzt. Darüber hinaus ist es erwünscht, dass Sie sich mittelfristig an der Entwicklung von Weiterbildungsangeboten in den Gebieten Strömungslehre/Strömungsmaschinen mit Anwendung im Bereich der Erneuerbaren Energien und Sektorkopplung beteiligen.Wir suchen eine Persönlichkeit mit Ingenieurstudium sowie fundierten wissenschaftlichen Kenntnissen, nachgewiesen durch Promotion im Bereich Maschinenbau, Energietechnik oder ähnlich. Sie sollten möglichst bereits erste Erfahrungen in der Lehre/Wissensvermittlung gesammelt haben. Die Bereitschaft und Befähigung, Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache anzubieten sowie zur Durchführung von Lehrveranstaltungen im Grundlagenbereich der Energietechnik, wird vorausgesetzt. Sie sollen über theoretische und mehrjährige praktische Erfahrungen in dem Gebiet der Strömungsmaschinen und der Strömungslehre verfügen. Erwünscht sind zusätzliche Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Erneuerbarer Energien und Energieeffizienz sowie Simulation strömungstechnischer und thermischer Systeme. Für die Durchführung von Laborveranstaltungen erwarten wir die Fähigkeit, selbige zu organisieren und die wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen einzubinden. Die Fähigkeit und Bereitschaft, Laborversuche zu entwickeln und regelmäßig zu aktualisieren, wird vorausgesetzt. Hierfür sind Fachkompetenz, Organisationstalent, Umgang mit wissenschaftlichem Personal und Studierenden sowie Einhaltung rechtlicher Vorschriften und Randbedingungen erforderlich.  Die Befähigung und Neigung zu Forschung, Entwicklung und Transfer sowie die Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln werden erwartet. In diesem Kontext ist das Interesse, sich in den genannten Themengebieten insbesondere im Bereich der KMUs zu engagieren, erwünscht. Hinweise Für die Einstellung als Professor*in gelten neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die Einstellungsvoraussetzungen nach § 15 Abs. 1-6 des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG), nachzulesen auf unserer Internetseite unter https://www.haw-hamburg.de/fileadmin/PS/Prof-Stellenseite/Einstellungsvoraussetzungen.pdf. Dies beinhaltet unter anderem die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Selbstverwaltungsgremien der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg sowie eine hochschulnahe Wahl des Wohnsitzes. Die Denomination der ausgeschriebenen Stelle steht nach § 12 Abs. 7 HmbHG unter dem Vorbehalt einer Überprüfung in angemessenen Abständen. Neben dem Grundgehalt der Besoldungsgruppe W2 sowie Grundleistungsbezügen ist eine Gewährung von Berufungs-Leistungsbezügen möglich, die mit dem Präsidenten ausgehandelt werden können. Weiterhin besteht die Möglichkeit der Gewährung einer Zulage über Drittmitteleinwerbungen.   In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 50. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Berufung noch nicht vollendet hat, ansonsten erfolgt die Beschäftigung im Angestelltenverhältnis.   Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle Tätigkeit in einer weltoffenen, zukunftsorientierten Hochschule. Sie werden in ein Team eingebunden, das sich über Ihre Mitarbeit freut und Ihnen bei der Einarbeitung gern zur Seite steht. Ihr Arbeitsplatz ist zentral gelegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln optimal zu erreichen. Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg hat sich eine geschlechtergerechte, diskriminierungsbewusste sowie diversitysensible Hochschulkultur zum Ziel gesetzt und will ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis erreichen. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Gleichstellungsbeauftragte der HAW Hamburg.  Wir unterstützen unsere Beschäftigten und Studierenden bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Unsere Führungskräfte werden befähigt, Teams mit unterschiedlichen Arbeitszeit- und Work-Life-Balance-Modellen sowie gemischten Altersstrukturen zu leiten.  Wir begrüßen die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg ist am Diversity-Audit des Stifterverbandes beteiligt und wurde mehrfach als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet. Insbesondere fordern wir Wissenschaftlerinnen bzw. Expertinnen auf, sich auf diese Professur zu bewerben. Das unterrepräsentierte Geschlecht ist nach § 14 Abs. 3 HmbHG bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt zu berücksichtigen.  Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg trifft Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerber*innen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.   
Zum Stellenangebot

Kanzlerin/Kanzler (m/w/d)

Do. 13.08.2020
Wernigerode
Eine dynamische Hochschule – zwei moderne Standorte – drei innovative Fachbereiche – über 3.200 engagierte Studierende – rund 300 motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – rund 80 Partner­hoch­schulen weltweit – ein stark verzweigtes Forschungsnetzwerk und eine neue Herausforderung für Sie. An der Hochschule Harz ist zum 16. Februar 2021 folgende Stelle der/des Kanzlerin/Kanzlers (m/w/d) in Vollzeit befristet zu besetzen. Kennzeichen: 37/2020/e Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Leitungsfunktionen an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.Die Kanzlerin/Der Kanzler ist Mitglied des Rektoratskollegiums unter Leitung des Rektors. Sie/Er ist gemäß § 71 HSG LSA für den Geschäfts­bereich Wirtschafts- und Personalverwaltung verantwortlich. Die Kanzlerin/Der Kanzler ist Beauftragte bzw. Beauftragter für den Haus­halt sowie Dienstvorgesetzte/r des wissenschaftsunterstützenden Personals der Hochschule. Die Kanzlerin/Der Kanzler wird vom Senat der Hochschule Harz gewählt. Die Amtszeit der Kanzlerin/des Kanzlers beträgt gemäß § 71 Abs. 2 S. 4 HSG LSA acht Jahre. Wiederwahl ist möglich. Gewählt werden kann, wer eine abgeschlossene wissenschaftliche Hoch­schulausbildung der Rechts-, Verwaltungs- oder Wirtschaftswissen­schaften bzw. eine gleichartige Qualifikation vorweisen kann sowie in der Regel eine mindestens fünfjährige Berufstätigkeit in herausgehobener Stellung mit Personal­verantwortung im Bereich der Wissenschaft, Wirtschaft, der Verwaltung, der Hochschulleitung oder der Rechtspflege. Wir suchen eine Persönlichkeit, die bei ausgeprägter Teamfähigkeit ein hohes Maß an Führungskompetenz und Entscheidungsbereitschaft mit der Fähigkeit zur Kooperation, Kommunikation und Integration vereint, ausgeprägte Leistungsbereitschaft und Überzeugungskraft zeigt, Erfahrungen im Rechnungswesen und Controlling mitbringt, organisatorische und verwaltungsrechtliche Kompetenz aufweist, innovativ ist und Reformprozesse aktiv fördert, sowohl Verhandlungsstärke nach außen als auch eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung nach innen aufweist. Sie werden für die Dauer der Amtszeit in ein Beamtenverhältnis auf Zeit berufen. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe W 3 LBesG LSA bewertet, darüber hinaus können Funktionsleistungsbezüge gem. § 31 LBesG LSA i. V. m. § 5 Abs. 2 HLeistVBO LSA gewährt werden. Die Stelle kann nicht in Teilzeit wahrgenommen werden. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Professur Wirtschaftsinformatik, insbesondere Supply Chain Management (SCM) (W2)

Do. 13.08.2020
Gelsenkirchen
Mit dieser Leitlinie setzen wir an der Westfälischen Hochschule seit über 25 Jahren regional und international Zeichen: von gezielter Talentförderung hinein in die praxisnahe Ausbildung von Fach- und Führungskräften. An unseren drei Standorten machen sich mehr als 9.000 Studierende in knapp 60, vor allem technisch-ökonomisch ausgerichteten Studiengängen fit für den Fortschritt. Gemein­sam mit über 700 Beschäftigten werden mit anwendungs­orientierter Forschung Impulse für Verfahren, Produkte und Dienstleistungen von morgen gegeben. Professur Wirtschaftsinformatik, insbesondere Supply Chain Management (SCM) (W2) Zum 1. September 2021· Vollzeit · Bewerbungsende: 28.09.2020 Sie übernehmen und verantworten die Lehre auf dem Gebiet SCM auf Grund­lage fundierter Erfahrungen in der Digitalisierung von Geschäfts­prozessen und der Wertschöpfungsoptimierung. Sie betreuen Projekte zur Konzeption und Entwicklung von betrieblichen und überbetrieb­lichen Informationssystemen. Was Sie erwartet Sie leiten Lehrveranstaltungen auf Deutsch und Englisch Sie beteiligen sich an der Akquise, Initiierung und Umsetzung von Dritt­mittel­projekten Sie wirken mit beim Ausbau unseres Studienangebots in unseren Bachelor- und Masterstudiengängen Sie beteiligen sich an Aufgaben der Selbstverwaltung Gesucht wird eine Person, die ein abgeschlossenes Studium der Wirtschafts­informatik sowie besondere wissenschaftliche Leistungen und eine mehr­jährige qualifizierte Berufspraxis im Bereich Supply Chain Management (SCM) vorweisen kann. Profunde theoretische Grundlagen und angewandte Forschung bilden für Sie eine Symbiose. Sie verfügen über eine i. d. R. durch Promotion nachgewiesene Befähi­gung zu wissenschaftlicher Arbeit. Aus Ihrer fünfjährigen Berufspraxis, davon mindestens drei außerhalb des Hochschul­bereichs, bringen Sie fach­bezogene Leistungen zur Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden mit (vgl. Hochschulgesetz NRW).Worauf Sie sich freuen können Ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet, das Sie in Lehrveranstaltungen zu speziellen SCM-Themen im Kontext von Informationssystemen und Data Science weiter entwickeln können Eine wertschätzende und offene Arbeitsatmosphäre in einem erfolg­reichen Fachbereich Eine hochwertige und moderne technische Infrastruktur
Zum Stellenangebot

Professur für Künstliche Intelligenz

Do. 13.08.2020
Soest, Westfalen
Die Fach­hochschule Südwestfalen zählt mit mehr als 12.500 Studierenden zu den größeren staatlichen Fach­hoch­schulen in Nordrhein-Westfalen. Rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung arbeiten an den Hochschulstandorten Hagen, Iserlohn, Lüden­scheid, Meschede und Soest. Teamarbeit wird bei uns großgeschrieben, Fort­bildung, Eigen­initiative und Kreativität haben einen hohen Stellenwert. Als zertifizierte familien­gerechte Hochschule ist es für uns selbstverständlich, Familie als Bestand­teil der Hoch­schul­kultur zu stärken und für eine ausgewogene Work-Life-Balance zu sorgen. Unser Familienbüro unterstützt bei allen Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. An der Fachhochschule Südwestfalen – Standort Soest – ist im Fachbereich Maschinenbau-Auto­mati­sierungs­technik zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Professur für Künstliche Intelligenz (BesGr W 2) anwendungsorientierte Lehre in Präsenz- und Verbundstudiengängen im Fachgebiet der Professur Bereitschaft zur Durchführung von Grundlagenveranstaltungen Mitwirkung bei der Gestaltung der fachbereichsübergreifenden Bachelor- und Masterstudiengänge „Digitale Technologien“ am Campus Soest Mitarbeit in interdisziplinären Forschungsschwerpunkten Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln zur Etablierung eigener Forschungsaktivitäten aktive Mitarbeit in der Selbstverwaltung der Hochschule Abschluss eines Hochschulstudiums, vorzugsweise in einer MINT-Studienrichtung überdurchschnittliche Promotion beziehungsweise vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation tiefergehende Kenntnisse in der praktischen Anwendung von maschinellen Lernverfahren, insbesondere Deep Learning oder anderen Methoden der künstlichen Intelligenz einschlägige mehrjährige Berufspraxis mit fundierten Kenntnissen oder Projekterfahrungen in den o.g. Bereichen besondere didaktische Fähigkeiten und Bereitschaft zum Unterrichten in englischer Sprache attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit an einer der größten staatlichen Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen selbstständige Gestaltungsmöglichkeiten in Lehre und Forschung starke Vernetzung mit Unternehmen der Wirtschaftsregion Südwestfalen, der größten Industrieregion Nordrhein-Westfalens mit über 160 Weltmarktführern sehr gute Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben Wohnen und Arbeiten in einer lebenswerten Region mit hohem Freizeitwert und attraktiven Lebenshaltungskosten
Zum Stellenangebot

Professur für Wirtschaftswissenschaften, insb. internationale Volkswirtschaftslehre

Do. 13.08.2020
Hagen (Westfalen)
Die Fach­hochschule Südwestfalen zählt mit mehr als 12.500 Studierenden zu den größeren staatlichen Fach­hoch­schulen in Nordrhein-Westfalen. Rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung arbeiten an den Hochschulstandorten Hagen, Iserlohn, Lüden­scheid, Meschede und Soest. Teamarbeit wird bei uns großgeschrieben, Fort­bildung, Eigen­initiative und Kreativität haben einen hohen Stellenwert. Als zertifizierte familien­gerechte Hochschule ist es für uns selbstverständlich, Familie als Bestand­teil der Hoch­schul­kultur zu stärken und für eine ausgewogene Work-Life-Balance zu sorgen. Unser Familienbüro unterstützt bei allen Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. An der Fachhochschule Südwestfalen – Standort Hagen – ist im Fachbereich Technische Betriebs­wirtschaft zum Sommersemester 2021 folgende Stelle zu besetzen: Professur für Wirtschaftswissenschaften, insb. internationale Volkswirtschaftslehre (BesGr W 2) Vertretung der Volkswirtschaftslehre in den Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs, u.a. in den Bereichen Makroökonomie, Mikroökonomie, Finanzwissenschaft und internationale Volkswirtschafts­lehre Durchführung von betriebswirtschaftlichen Grundlagenveranstaltungen Bereitschaft zur Durchführung von Lehrveranstaltungen auch an Samstagen und Erstellung von Studienbriefen Mitarbeit in interdisziplinären Forschungsschwerpunkten der Fachhochschule Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln zur Unterstützung eigener Forschungsaktivitäten Mitarbeit in interdisziplinären Teams zur Weiterentwicklung unseres Studienangebots aktive Beteiligung in der Selbstverwaltung der Hochschule abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften Promotion beziehungsweise vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation einschlägige berufspraktische Erfahrungen, bevorzugt im internationalen Kontext besondere didaktische Fähigkeiten digitale Kompetenz und Bereitschaft zum Ausbau der bestehenden E-Learning-Angebote Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung von englischsprachigen Lehrveranstaltungen eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit an einer der größten staatlichen Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen selbstständige Gestaltungsmöglichkeiten in Lehre und Forschung eine starke Vernetzung mit Unternehmen der Wirtschaftsregion Südwestfalen, der größten Industrieregion Nordrhein-Westfalens mit über 160 Weltmarktführern eine gute Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben Wohnen und Arbeiten in einer lebenswerten Region mit hohem Freizeitwert und günstigen Lebenshaltungskosten
Zum Stellenangebot

Professur (W 2) für Computer Vision für Medienanwendungen

Do. 13.08.2020
Furtwangen im Schwarzwald
Die Hochschule Furtwangen (HFU) ist eine innovative und sich stetig weiterentwickelnde Hochschule, die regional verankert und international ausgerichtet ist. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Informatik, Technik, Wirtschaft, Medien und Gesundheit. Wir sind eine der forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg mit über 6.000 Studierenden, über 450 Beschäftigten und über 190 Professuren an den drei Standorten Furtwangen, Villingen-Schwenningen und Tuttlingen. Sie haben Freude daran, Ihr Fachwissen und Ihre Praxiserfahrung an junge Menschen weiterzugeben? Furtwangen liegt in landschaftlich reizvoller Lage im Schwarzwald unweit von Freiburg und Villingen-Schwenningen. Die HFU ist mit den ersten Studiengängen „Medieninformatik“, „Online Medien“ und „Medienkonzeption“ der Pionier in akademischen Ausbildungs­pro­grammen für zukunftsweisende Medienanwendungen. Zudem führt die interdisziplinär ausgerichtete Fakultät Digitale Medien die Masterstudiengänge „Medieninformatik“ und „Design Interaktiver Medien“. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Fakultät Digitale Medien eine Professur (W 2) für Computer Vision für Medienanwendungen zu besetzen.Gesucht wird eine Persönlichkeit mit mehrjähriger Berufserfahrung im Medienbereich sowie einschlägigem Hochschulabschluss (z. B. Informatik, Computer Science, Mathematik, Physik, Computer Vision). Nachzuweisen sind ausgewiesene didaktische Fähigkeiten und vertiefte Kenntnisse sowie praktische Erfahrungen im Feld digitaler Medien in Lehre und Forschung in mehreren der folgenden Gebiete: Bildanalyse Bildverarbeitung Anwendungsentwicklung von Mixed Reality / Echtzeit-3D Die Stelle umfasst eine breite Beteiligung an der Grundlagenausbildung der Fakultät Digitale Medien. Die Bewerber/-innen müssen zudem bereit sein, Vorlesungen und Praktika in fachlich benachbarten Gebieten zu halten und müssen in der Lage sein, Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache durchzuführen. Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die bei der Ent­wick­lung von Konzepten zur Erhöhung der Attraktivität des Studiums für Frauen mitwirkt. Die Wahr­nehmung von Forschungsaufgaben im Forschungsgebiet sowie die Mitarbeit in der akade­mi­schen Selbstverwaltung wird erwartet. Ebenso wird die Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Fakultät vorausgesetzt. Die Hochschule strebt eine Erhöhung ihres Frauenanteils in Lehre und Forschung an und fordert qualifizierte Frauen deshalb ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Learning Professional (w/m/d) Life Long Learning

Mi. 12.08.2020
München
Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit und zunächst auf zwei Jahre befristet eine/n Learning Professional (w/m/d) | TUM Institute for Life Long Learning Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (bis zu TV-L E13) Über uns Die Technische Universität München (TUM) zählt zu den besten Universitäten Europas. Spitzenleistungen in Forschung und Lehre, Interdisziplinarität und systematische Talentförderung zeichnen uns aus. Die Förderung des lebenslangen Lernens für TUM Mitarbeiter*innen, Fachexpert*innen und Führungskräfte sehen wir als eine zentrale gesellschaftliche Herausforderung. Dieser Herausforderung stellen wir uns mit dem TUM Institute for Life Long Learning. Das TUM Institute for Life Long Learning bündelt die vielfältigen Aktivitäten der wissenschaftlichen Weiterbildung der TUM und entwickelt innovative Inhalte und Formate für interne und externe Anspruchsgruppen. Sie entwickeln als Learning Professional neue Inhalte und innovative Formate für interne und externe Anspruchsgruppen. Dabei arbeiten Sie an der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis. Sie unterstützen die (Weiter-)Entwicklung unserer Angebote auf der Grundlage theoretisch fundierter Ansätze. Sie entwickeln neue Lehrformate auf Grundlage systematischer Trendstudien, unterstützen bei der Erstellung von Kompetenzprofilen für unsere Zielgruppen und berücksichtigen hierfür aktuelle Forschungserkenntnisse. Sie prüfen neue Maßnahmen auf ihre Wirksamkeit und erarbeiten Empfehlungen für die Integration neuer Angebote in bestehende Programme. Sie beteiligen sich an der Entwicklung von zielgruppenspezifischen Qualifizierungsangeboten Sie teilen ihre wissenschaftliche Expertise proaktiv mit den Programm Management-Teams und unterstützen bei der Auswahl von Kooperationspartnern und Dozent*innen mit ihrem Fachwissen. Sie beraten Interessenten der Qualifizierungsangebote und unterstützen diese bei der Auswahl eines geeigneten Weiterbildungsformats. Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie und/oder Wirtschaftspädagogik und/oder Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Personal & Organisation und/oder (Medien-) didaktik oder einem vergleichbaren Bereich Mindestens drei Jahre Berufserfahrung in einem relevanten Fachbereich wie Personalentwicklung oder Bildungsmanagement oder eine abgeschlossene Promotion in einem relevanten Fachgebiet Gute Kenntnisse des Forschungsstands in den Bereichen Learning & Development, Kompetenzentwicklung & -messung und Trainingsdesign & -evaluation Hohe Selbstständigkeit und eine eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie Team- und Kooperationsfähigkeit Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem im Aufbau befindlichen Institut Die Möglichkeit, sich wissenschaftlich zu qualifizieren, wissenschaftliche Tagungen zu besuchen, Publikationen vorzubereiten und Lehrveranstaltungen zu konzipieren Flexible Arbeitszeiten in Abstimmung mit Ihrem Team, die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten und ein Büro im Herzen Münchens Ein hervorragendes Arbeitsklima, Vertrauen in Ihre Fähigkeiten und Unterstützung in Ihrer persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung
Zum Stellenangebot

Universitätsprofessur für klinische Forschung in Orthopädie und Traumatologie (m/d/w) gem. §98 UG 2002

Mi. 12.08.2020
Neuburg an der Donau
Die Donau-Universität Krems ist die führende Universität für Weiterbildung in Europa. Als einzige öffentliche Universität für Weiterbildung im deutschsprachigen Raum ist sie spezialisiert auf die Höherqualifizierung von Berufstätigen und widmet sich in Lehre und Forschung der Bewältigung aktueller und zukünftiger gesellschaftlicher Herausforderungen. Rund 8.000 Studierende aus über 80 Ländern sind zurzeit in berufsbegleitenden Master-Studien sowie Kurzprogrammen eingeschrieben. An der Donau-Universität Krems gelangt folgende Stelle zur Besetzung: Universitätsprofessur für klinische Forschung in Orthopädie und Traumatologie (m/d/w) gem. §98 UG 2002 Teilzeit ab 10 Std. / WocheI Inserat Nr. SB20-0009 Die ausgeschriebene Professur ist am Department für Gesundheitswissenschaften, Medizin und Forschung in der Fakultät für Gesundheit und Medizin etabliert.Zu den Aufgaben der/des Universitätsprofessorin/Universitätsprofessors zählen die engagierte Vertretung der Fachgebiete Orthopädie und Traumatologie in Forschung, Entwicklung und Lehre, insbesondere im Masterlehrgang „Advanced Orthopedics and Traumatology, MSc“. Weitere Schwerpunkte sind die Ausarbeitung von Forschungsanträgen und klinischen Studien, sowie die Mitbetreuung des PhD-Studienprogramms "Regenerative Medizin" in engster Zusammenarbeit mit dem Zentrum Regenerative Medizin. Habilitation oder gleichzuhaltende Qualifikation im Fachgebiet der Unfallchirurgie oder Orthopädie oder Orthopädie und Traumatologie Facharztausbildung für Unfallchirurgie oder Orthopädie oder Orthopädie und Traumatologie mindestens 5-jährige Berufserfahrung in den oben genannten Fachgebieten nachgewiesene, facheinschlägige Forschungs- und Publikationstätigkeit Nachweis erfolgreicher Drittmittelakquisition für Forschung und Lehre gute persönliche Vernetzung in der facheinschlägigen Scientific Community, Teilnahme und aktive Mitwirkung bei Fachkongressen hohe didaktische Eignung durch Lehrerfahrung in evaluierten, universitären Lehrveranstaltungen ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift (beide mind. C1) Erfahrung mit universitären Strukturen in Lehre und Forschung Führungserfahrung und Managementkompetenz in sozialer, organisatorischer und wirtschaftlicher Hinsicht Kenntnisse des österreichischen und internationalen universitären bzw. außeruniversitären Bildungs- und Forschungsbereichs Darüber hinaus sind folgende Fähigkeiten und Kenntnisse wünschenswert: Erfahrung in der Entwicklung von Master-Lehrgängen internationale Vernetzung und Erfahrung in facheinschlägigen Gremien Gender- und Diversitykompetenz Fähigkeit zu strategischem und unternehmerischem Denken ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
Zum Stellenangebot
12345


shopping-portal