Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Universität: 5 Jobs in Hordel

Berufsfeld
  • Universität
Branche
  • Bildung & Training 5
  • Wissenschaft & Forschung 5
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Teilzeit 4
  • Vollzeit 4
  • Home Office 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
  • Befristeter Vertrag 1
Universität

Referent*in (m/w/d) Koordination der E-Gov/OZG-Beauftragten

Di. 24.11.2020
Bochum
Die digitale Transformation verändert auch die administrativen Prozesse an Hochschulen grundlegend. In Nordrhein-Westfalen wird die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen in Zukunft zunehmend hochschulübergreifend gestaltet. Um diese hochschulübergreifende Kooperationen aufzubauen und begleiten zu können, haben die Kanzlerinnen und Kanzler aller 37 staatlichen Hochschulen in NRW eine gemeinsame Geschäftsstelle gegründet: Die “Koordinierungsinstanz Digitale Unterstützungsprozesse – KDU.NRW”. Die KDU.NRW ist ein Vorhaben unter dem Dach der Digitalen Hochschule NRW (DH.NRW) und organisatorisch an der Ruhr-Universität Bochum angesiedelt. Sie können sich vorstellen, eine zukunftsträchtige Institution mit aufzubauen, die für die gemeinsame Gestaltung der digitalen Transformation in Hochschulverwaltungen steht? Für ihren Servicebereich: Koordination der E-Gov/OZG-Beauftragten sucht die KDU.NRW zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet in Vollzeit (39,83 Std./Wo. = 100%) eine/n Referent*in zur selbständigen Verantwortung des Arbeitsbereichs. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Vernetzung, Steuerung und Informationsversorgung der an den NRW Hochschulen eingesetzten E-Government- und OZG-Beauftragten sowie Förderung des Erfahrungsaustauschs in regelmäßigen - durch Sie initiierte - Treffen. Erarbeitung und Aufbereitung der relevanten gesetzlichen Grundlagen zu diesem Themenfeld (z.B. SDG Verordnung, EGovG-NRW, OZG). Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen, Schulungen und Workshops für Hochschulmitarbeitende im Themenfeld E-Government/OZG. Beratende Mitwirkung in landesweiten Kooperationsvorhaben (z.B. in Projekten zur Einführung der E-Akte, zur elektronischen Einschreibung etc.) und Unterstützung bei der Erstellung von Musterprozessen. Zusammenarbeit mit relevanten Institutionen bundes- und ggf. europaweit in diesem Themenfeld. Zentrale Ansprechperson der KDU.NRW in Fragen zum E-Government und OZG gegenüber Stakeholdern wie den Ministerien oder der OZG Koordinierungsstelle NRW. Sie verfügen über einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master / Diplom). Sie haben die Bereitschaft, sich in relevante Rechtsvorschriften im Hochschulverwaltungsumfeld einzuarbeiten. Erste Kenntnisse aus dem Bereich des E-Governments und des OZG sind von Vorteil.  Sie konnten bereits erste Erfahrungen im Projektmanagement und im Verwaltungsumfeld sammeln; vorzugsweise in der Hochschulverwaltung. Sie arbeiten strukturiert, selbständig und eigenverantwortlich. Sie können Arbeitsgruppen moderieren und haben didaktische Erfahrungen. Ihr Ausdrucksvermögen in der deutschen Sprache ist gut und Sie besitzen gute Englischkenntnisse. Mit gängigen Office Lösungen (Word, Excel, Powerpoint) kennen Sie sich gut aus, weiterhin haben Sie bereits Erfahrungen mit Tools zur Geschäftsprozessmodellierung, vorzugsweise in der Notation BPMN 2.0. Sie bringen neben einem lösungsorientierten Denken und Handeln eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit mit. Die Bereitschaft zu Dienstreisen setzen wir voraus. Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, für die wir auch persönliche Fort- und Weiterbildungsanliegen unterstützen. Flexible Arbeitszeiten und familiengerechtes Arbeiten sind für uns selbstverständlich. Ihr Arbeitsplatz befindet sich an der Ruhr-Universität Bochum, eine der in Forschung und Lehre deutschlandweit führenden Universitäten, die sich durch eine hohe Dynamik, gerade auch im Bereich Digitalisierung, und eine sehr große Aufgeschlossenheit für neue Wege auszeichnet. In Absprache kann auch ein Teil der Arbeitszeit im Homeoffice geleistet werden. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Zielgruppe:   Diese Ausschreibung richtet sich auch an befristet bzw. unbefristet beschäftigtes Personal der Ruhr-Universität Bochum.  
Zum Stellenangebot

Referent*in (m/w/d) Kooperationsinitiierung und Projektbegleitung

Di. 24.11.2020
Bochum
Die digitale Transformation verändert auch die administrativen Prozesse an Hochschulen grundlegend. In Nordrhein-Westfalen wird die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen in Zukunft zunehmend hochschulübergreifend gestaltet. Um diese hochschulübergreifende Kooperationen aufzubauen und begleiten zu können, haben die Kanzlerinnen und Kanzler aller 37 staatlichen Hochschulen in NRW eine gemeinsame Geschäftsstelle gegründet: Die “Koordinierungsinstanz Digitale Unterstützungsprozesse – KDU.NRW”. Die KDU.NRW ist ein Vorhaben unter dem Dach der Digitalen Hochschule NRW (DH.NRW) und organisatorisch an der Ruhr-Universität Bochum angesiedelt. Sie können sich vorstellen, eine zukunftsträchtige Institution mit aufzubauen, die für die gemeinsame Gestaltung der digitalen Transformation in Hochschulverwaltungen steht? Für ihren Servicebereich: Kooperationsinitiierung und Projektbegleitung sucht die KDU.NRW zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit (39,83 Std./Wo. = 100%) eine/n Referent*in zur selbständigen Verantwortung des Arbeitsbereichs. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Identifikation und Betreuung landesweiter Kooperationsvorhaben im Bereich der Digitalisierung an den NRW Hochschulen. Vernetzung potentieller Kooperationspartner und Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln, insbesondere bei der DH.NRW. Begleitung der landesweiten Kooperationsvorhaben und Arbeitsgruppen durch Projektmanagement und -monitoring, Moderation von Sitzungen und, wenn nötig, Konfliktmanagement. Aufbau und Pflege einer zentralen Kollaborationsplattform zur reibungslosen Projektzusammenarbeit. Systematische Aufbereitung von Informationen aus den Kooperationsvorhaben und Erstellung einer zentralen Wissensdatenbank. Proaktive Information der IT- und Prozessverantwortlichen über Best-Practice-Lösungen für konkrete Digitalisierungsthemen („Lösungsmarketing“). Durchführung von Informationsveranstaltungen und Workshops, Erstellung von Handreichungen und Dokumentationen zu konkreten Themen aus den Projekten. Unterstützung bei der Klärung von Grundsatzfragen unter Einbezug geeigneter Expertise. Sie verfügen über einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master / Diplom). Sie besitzen ausgewiesene und mehrjährige Erfahrungen im Projektmanagement, im Optimalfall haben Sie bereits im Hochschulumfeld und/oder in IT-Projekten gearbeitet. Sie arbeiten strukturiert, selbständig und eigenverantwortlich. Darüber hinaus zeichnen Sie sich durch Ihr sehr gutes Planungs- und Organisationsvermögen aus. Sie können Arbeitsgruppen moderieren und sind im Konfliktmanagement erprobt. Ihr Ausdrucksvermögen in der deutschen Sprache, mündlich und schriftlich, ist gut. Sie haben keine Berührungsängste mit neuen, Ihnen ggf. unbekannten Softwarelösungen (bspw. aus dem Bereich der kollaborativen Zusammenarbeit, Geschäftsprozessmodellierung etc.) und auch die Bereitschaft, diese inhaltlich zu konzipieren und zu betreuen. Mit gängigen Office Lösungen (Word, Excel, Powerpoint) kennen Sie sich gut aus. Sie bringen neben einem lösungsorientierten Denken und Handeln eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit mit. Die Bereitschaft zu Dienstreisen setzen wir voraus. Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, für die wir auch persönliche Fort- und Weiterbildungsanliegen unterstützen. Flexible Arbeitszeiten und familiengerechtes Arbeiten sind für uns selbstverständlich. Ihr Arbeitsplatz befindet sich an der Ruhr-Universität Bochum, eine der in Forschung und Lehre deutschlandweit führenden Universitäten, die sich durch eine hohe Dynamik, gerade auch im Bereich Digitalisierung, und eine sehr große Aufgeschlossenheit für neue Wege auszeichnet. In Absprache kann auch ein Teil der Arbeitszeit im Homeoffice geleistet werden. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Zielgruppe:   Diese Ausschreibung richtet sich auch an befristet bzw. unbefristet beschäftigtes Personal der Ruhr-Universität Bochum.  
Zum Stellenangebot

Referent*in (m/w/d) Strategieentwicklung und Steuerung

Di. 24.11.2020
Bochum
Die digitale Transformation verändert auch die administrativen Prozesse an Hochschulen grundlegend. In Nordrhein-Westfalen wird die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen in Zukunft zunehmend hochschulübergreifend gestaltet. Um diese hochschulübergreifende Kooperationen aufzubauen und begleiten zu können, haben die Kanzlerinnen und Kanzler aller 37 staatlichen Hochschulen in NRW eine gemeinsame Geschäftsstelle gegründet: Die “Koordinierungsinstanz Digitale Unterstützungsprozesse – KDU.NRW”. Die KDU.NRW ist ein Vorhaben unter dem Dach der Digitalen Hochschule NRW (DH.NRW) und organisatorisch an der Ruhr-Universität Bochum angesiedelt. Sie können sich vorstellen, eine zukunftsträchtige Institution mit aufzubauen, die für die gemeinsame Gestaltung der digitalen Transformation in Hochschulverwaltungen steht? Für ihren Servicebereich: Strategieentwicklung und Steuerung sucht die KDU.NRW zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit (39,83 Std./Wo. = 100%) eine/n Referent*in zur selbständigen Verantwortung des Arbeitsbereichs. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Unterstützung der Kanzler*innen der NRW Hochschulen bei der Strategieentwicklung und Steuerung im Bereich der Digitalisierung, Erstellung von Handreichungen und Entscheidungsgrundlagen. Anfertigung einer umfassenden „Digitalisierungsroadmap“ als Planungshilfe für die anstehenden Projekte. Organisation und Durchführung inkl. Moderation von Arbeitsgruppensitzungen der Kanzler*innen und anderer Interessensgruppen sowie Nachverfolgung von Beschlüssen. Übernahme besonderer Aufgaben aus dem Bereich Digitalisierung von Unterstützungs-prozessen. Erstellung und Pflege eines landesweiten „Bebauungsplans“ der an den Hochschulen eingesetzten IT-Systeme. Portfoliomanagement der laufenden Digitalisierungsprojekte. Benchmarking von existierenden Verfahren und (IT-)Lösungen, auch außerhalb von NRW. Unterstützung bei der prozessualen Ist-Stands-Erhebung und der Formulierung von Soll-Prozessen sowie bei der Entwicklung von Musterlösungen und landesweiten Standards. Zentrale Ansprechperson der KDU.NRW in Strategie- und Planungsfragen, auch ggü. Stakeholdern wie dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW (MKW) und der interessierten Öffentlichkeit. Sie verfügen über einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master / Diplom). Sie besitzen ausgewiesene und mehrjährige Erfahrungen im Projektmanagement und im Verwaltungsumfeld; vorzugsweise haben Sie bereits in der Hochschulverwaltung gearbeitet. Sie kennen die hochschulischen Strukturen und Geschäftsprozesse, außerdem haben Sie einen Überblick über gängige Softwaresysteme in den Hochschulverwaltungen. Sie arbeiten strukturiert, selbständig und eigenverantwortlich. Darüber hinaus zeichnen Sie sich durch Ihr sehr gutes Planungs- und Organisationsvermögen aus. Sie können auch größere Arbeitsgruppen moderieren und leiten. Ihr Ausdrucksvermögen in der deutschen Sprache, mündlich und schriftlich, ist sehr gut. Sie haben keine Berührungsängste mit neuen, Ihnen ggf. unbekannten Softwarelösungen (bspw. aus dem Bereich der kollaborativen Zusammenarbeit, Geschäftsprozessmodellierung etc.) und auch die Bereitschaft, diese inhaltlich zu konzipieren und zu betreuen. Mit gängigen Office Lösungen (Word, Excel, Powerpoint) kennen Sie sich gut aus. Sie bringen neben einem lösungsorientierten Denken und Handeln eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit mit. Die Bereitschaft zu Dienstreisen setzen wir voraus. Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, für die wir auch persönliche Fort- und Weiterbildungsanliegen unterstützen. Flexible Arbeitszeiten und familiengerechtes Arbeiten sind für uns selbstverständlich. Ihr Arbeitsplatz befindet sich an der Ruhr-Universität Bochum, eine der in Forschung und Lehre deutschlandweit führenden Universitäten, die sich durch eine hohe Dynamik, gerade auch im Bereich Digitalisierung, und eine sehr große Aufgeschlossenheit für neue Wege auszeichnet. In Absprache kann auch ein Teil der Arbeitszeit im Homeoffice geleistet werden. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Zielgruppe:   Diese Ausschreibung richtet sich auch an befristet bzw. unbefristet beschäftigtes Personal der Ruhr-Universität Bochum.  
Zum Stellenangebot

Verwaltungsangestellte/r (m/w/d) - E8 - Teilzeit

Di. 24.11.2020
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Für das Sekretariat des Lehrstuhls für Atomic-scale Characterization der Fakultät für Maschinenbau suchen wir ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Teilzeit (19,915 Std./Wo. = 50,00 %) eine/n Verwaltungsangestellte/n (m/w/d). Die Aufgaben umfassen die selbständige und zuverlässige Erledigung aller anfallenden Sekretariats- und Verwaltungsarbeiten im universitären Lehr- und Forschungsbetrieb, einschließlich der Verwaltung von Drittmitteln. selbstständige Erledigung allgemeiner Sekretariatsaufgaben (Terminplanung, Korrespondenz, Büroorganisation usw.) Überwachung der Lehrstuhlkonten einschließlich Bestellungen und Rechnungsabwicklung zuverlässige Verwaltung von Drittmittelkonten (Mittelabruf, fristgerechte Erstellung von Verwendungsnachweisen, etc.) Organisation von Personalangelegenheiten (Ausschreibungen, Neueinstellungen, Verlängerungen) Organisation von Diensteisen und Gastaufenthalten (Hotelreservierungen, Reisekostenabrechnungen, etc.) Unterstützung, Planung, Organisation und Abwicklung von nationalen und internationalen Workshops, Tagungen und Konferenzen Verwaltung von Studien- und Prüfungsleistungen, sowie Kommunikation mit Studierenden Übersetzung von Dokumenten vom Deutschen ins Englische oder vom Englischen ins Deutsche erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich oder vergleichbare Ausbildung im öffentlichen Dienst Mind. 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung (z.B. Lehrstuhlsekretariat, Chefsekretariat oder vergleichbar) Sicherer Umgang mit gängiger Office-Software (Word, Outlook, Power Point, Excel, etc.) Kenntnisse im Finanz- und Haushaltswesen (Buchführung, Kalkulationen, Fristenkontrolle etc.) Hohes Maß an Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Teamfähigkeit souveränes und freundliches Auftreten selbstständige und verantwortungsbewusste Wahrnehmung der Aufgaben sehr gutes Zeitmanagement, Belastbarkeit, Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sowie Redaktion und Übersetzungen Flexibilität, Belastbarkeit, Teamgeist anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung teamorientierte Zusammenarbeit in einem engagierten, internationalen und wertschätzenden Team sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten faire Arbeitszeiten und familiengerechtes Arbeiten   Bezahlung und sonstige Sozialleistungen nach TV-L Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 8 TV-L. Zielgruppe: Diese Ausschreibung richtet auch an befristet bzw. unbefristet beschäftigtes Personal der Ruhr-Universität Bochum.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) an Universitäten, Schwerpunkt Telekommunikations­wirtschaft

Fr. 20.11.2020
Duisburg
Wir sind eine der jüngsten Universitäten Deutschlands und denken in Möglichkeiten statt in Grenzen. Mitten in der Ruhrmetropole entwickeln wir an 11 Fakultäten Ideen mit Zukunft. Wir sind stark in Forschung und Lehre, leben Vielfalt, fördern Potenziale und engagieren uns für eine Bildungsgerechtigkeit, die diesen Namen verdient. Die Universität Duisburg-Essen sucht am Campus Duisburg in der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, Mercator School of Management, Lehrstuhl für Unternehmens- und Technologieplanung, Schwerpunkt Telekommunikationswirtschaft eine/n wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter an Universitäten (Entgeltgruppe 13 TV-L) Besetzungszeitpunkt: 01.03.2021 Vertragsdauer: 4 Jahre Arbeitszeit: 100 Prozent einer Vollzeitstelle Bewerbungsfrist: 17.12.2020 Aktive Mitarbeit an Forschungsprojekten auf den Gebieten strategisches Management/Marketing und Technologiemanagement in Netzindustrien Durchführung von vorlesungsbegleitenden Übungen Betreuung und Vorkorrektur von Seminar- und Bachelor-/Masterarbeiten Vorbereitung und Vorkorrektur von Klausuren Organisation von Konferenzen Gesucht werden Absolventinnen und Absolventen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium in den Fächern Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftspsychologie (möglichst Prädikatsexamen) von mind. 8 Semestern. Kenntnisse in der Planung, Umsetzung und Auswertung empirischer Erhebungen sowie möglichst einschlägige Praktika und/oder Erfahrungen im Bereich der Telekommunikations- oder Medienindustrien sind von Vorteil. Die Bewerberin/der Bewerber sollte in der Lage sein, das lehrstuhleigene Computernetzwerk zu verwalten. Zudem sind sehr gute Englischkenntnisse wünschenswert.Im Rahmen der Tätigkeit wird Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion) geboten. Das Promotionsthema kann in Absprache mit dem Lehrstuhlinhaber konkretisiert werden.
Zum Stellenangebot


shopping-portal