Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Universität: 19 Jobs in Kley

Berufsfeld
  • Universität
Branche
  • Bildung & Training 19
  • Wissenschaft & Forschung 12
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 16
  • Ohne Berufserfahrung 12
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 14
  • Teilzeit 11
  • Home Office möglich 8
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 11
  • Feste Anstellung 7
  • Berufseinstieg/Trainee 2
Universität

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) in der Fakultät für Mathematik und Informatik

Di. 24.05.2022
Hagen (Westfalen)
Kennziffer 402 Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir im Lehrgebiet Datenbanken und Informationssysteme der Fakultät für Mathematik und Informatik ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) Vollzeit (39,83 Wochenstunden) befristet (für die Dauer von 2 Jahren) Entgeltgruppe 13 TV-L Als einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebensbegleitenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning-Studienmodells. An unseren fünf Fakultäten entwickeln wir mit fachbezogener und fachübergreifender Forschung zukunftsweisende Lösungen. Fortführung der Arbeiten im DFG-Forschungsprojekt „Edition der Korrespondenz Frank Wedekinds als Online-Volltextdatenbank“ in Zusammenarbeit mit Projektpartnern, insbesondere: Mitwirkung bei der Bearbeitung der im DFG-Projektantrag spezifizierten Arbeitspakete zur Erweiterung und Vervollständigung der Funktionalität der Digitalen Edition der Korrespondenz Frank Wedekinds Mitwirkung bei der Bereitstellung und Weiterentwicklung des web-basierten WYSIWYA TEI-Editors als Open Source Projekt Mitwirkung bei der Bereitstellung von Funktionalitäten zum Import und Export von Daten in und aus der Edition und Anbindung an Meta-Suchmaschinen etc. Mitwirkung bei der Entwicklung und Umsetzung eines Konzepts zur Langzeitarchivierung der digitalen Edition der Korrespondenz Frank Wedekinds Betreuung studentischer Projekte und Abschlussarbeiten im Kontext des Drittmittelprojektes Erstellen von Projektberichten, Projektabschlussberichten und Fachveröffentlichungen Ausarbeitung von Projektanträgen sowie Koordination von Projektmeetings Das Projekt ist eine Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Sie haben daher die Möglichkeit, im Rahmen der Zusammenarbeit diese zu besuchen und so das eigene Forschungsprofil weiter zu entwickeln. Sie verfügen über einen sehr guten Hochschulabschluss (Diplom oder Master of Science) in Informatik und idealerweise eine fachlich einschlägige Promotion. Sie haben großes Interesse an der Forschung im Bereich Digital Humanities. Bei Interesse Ihrerseits besteht die Möglichkeit zur Promotion im Rahmen des Projektes. Sie sind sehr interessiert an interdisziplinärer Zusammenarbeit mit geisteswissenschaftlichen Anwenderinnen und Anwendern; erste interdisziplinäre Erfahrungen sind von Vorteil. Sie haben sehr gute Programmierkenntnisse in Java und Erfahrung mit Web-Entwicklung (HTML5, JavaScript Frameworks, JSF) Sie haben praktische Erfahrungen mit Datenbanksystemen. Sie interessieren sich für Konzepte der benutzerzentrierten Entwicklung und haben bereits erste Erfahrungen in der nutzerzentrierten Entwicklung gesammelt. Begriffe wie HCD, UCD, oder Double Diamond sind ihnen nicht fremd. Sie besitzen eine hohe soziale Kompetenz und können sehr gut im Team arbeiten. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift setzen wir ebenso voraus. Wir bieten Ihnen eine Stelle zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung mit einer Vertragslaufzeit entsprechend der Projektdauer (2 Jahre).  Sie erwartet eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einer tarifgerechten Bezahlung sowie einer betrieblichen Altersversorgung. Ihre Qualifikation und berufliche Erfahrung werden selbstverständlich berücksichtigt. Außerdem bieten wir einen vielfältigen Aufgabenbereich und eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie z.B. die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, sowie ein weitreichendes Angebot im Bereich des Gesundheitsmanagements runden unser Angebot ab. Im Projekt ist hybrides Arbeiten an bzw. von verschiedenen Standorten möglich.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/-in in der Drittmittelbewirtschaftung (m/w/d)

Di. 24.05.2022
Dortmund
Mit über 6 700 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenfortschritt, von dem nicht nur die 32 400 Studierenden profitieren. Sachbearbeiter/-in in der Drittmittelbewirtschaftung (m/w/d) - Ref.-Nr. 041/22e Es sind mehrere Stellen im Dezernat Finanzen und Beschaffung in der Abteilung Drittmittelmanagement und Rechtsangelegenheiten der Forschung zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und befristet bis Ende 2024 zu besetzen. Die Tätigkeit wird nach Entgeltgruppe 10 TV-L vergütet. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist auf den unbefristeten Stellen auch die Übernahme in ein Beamtenverhältnis (A9/A10 LBesO) möglich. Es handelt sich um Vollzeitstellen. Eine Beschäftigung in bzw. Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich. administrative Begleitung der Drittmittelprojekte der TU Dortmund von der Einrichtung bis zum Abschluss, insbesondere Budgetüberwachung sowie Anforderung und Abrechnung der Mittel Beratung der Wissenschaftler/-innen zur Projektbewirtschaftung Kommunikation mit Drittmittelgebern ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Diplomverwaltungswirt/-in bzw. als Bachelor of Laws oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich Wirtschaft bzw. eine vergleichbare Qualifikation, z. B. einen Abschluss als staatlich geprüfte/-r Betriebswirt/-in oder einen abgeschlossenen H2-Lehrgang DAS BRINGEN SIE IDEALERWEISE MIT: Erfahrungen in der Drittmittelbewirtschaftung Kenntnisse der betrieblichen Kostenrechnung, der Finanzbuchhaltung und des Steuerrechts Grundkenntnisse des Zuwendungsrechts und der Kameralistik einen sicheren Umgang mit den MS Office-Anwendungs-programmen (insbesondere sehr gute Excel-Kenntnisse) ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Verständnis für praktische Verwaltungsabläufe Serviceorientierung, Teamfähigkeit und Aufgeschlossenheit gegenüber Veränderungen Einblicke in internationale Forschungsprojekte vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung die Mitarbeit in einem modernen, kollegialen Team an einer familienfreundlichen Hochschule flexibles Gleitzeitmodell, vielfältige Sport- und Gesundheitsangebote, Jobticket und kostenlose Parkplätze Wir fördern Vielfalt und Chancengleichheit. Überzeugen Sie uns mit Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fachkenntnissen. Bewerbungen von Frauen werden entsprechend der gesetzlichen Regelungen bevorzugt behandelt.Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Doktorand*in)

Di. 24.05.2022
Wuppertal
Die Bergische Universität Wuppertal ist eine moderne, dynamische und forschungsorientierte Campusuniversität mit interdisziplinär ausgerichteten Profillinien in Forschung und Lehre. Gemeinsam stellen sich hier mehr als 24.000 Forschende, Lehrende und Studierende den Herausforderungen in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Bildung, Ökonomie, Technik, Natur und Umwelt. In der Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik, am Lehrstuhl für Chemische Sicherheit und Abwehrender Brandschutz, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet bis zu 3 Jahren (unter Vorbehalt der endgültigen Projektbewilligung) eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Doktorand*in) mit 50 % der tariflichen Arbeitszeit zu besetzen. Stellenwert: E 13 TV-L Durchführung eines Forschungsprojektes zum Thema „Löschsysteme und Havariekonzepte für den sicheren Umgang mit Batteriebränden über den gesamten Produktlebenszyklus“ mit dem Ziel der Promotion Konzeptionelle Gefährdungsbeurteilung verschiedener Szenarien im Lebenszyklus von Lithium-Batterie-Systemen Durchführung von Simulationen zur Brandausbreitung in verschiedenen Szenarien (z. B. durch FDS) Validierung von geeigneten Lösch- bzw. Kühlmitteln für Lithium-Ionen-Batterien durch geeignete Messungen im Brandfall Unterstützende Mitwirkung bei Publikationsvorhaben Regelmäßige Erstellung von eigenen Forschungsberichten Befähigung zum eigenständigen, wissenschaftlichen Arbeiten, nachgewiesen durch ein abgeschlossenes, gutes Masterstudium im Bereich Sicherheitstechnik, Elektrotechnik oder vergleichbar Kenntnisse im Umgang mit bzw. in der Funktionsweise von Lithium-Ionen-Batterien und im vorbeugenden Brandschutz erwünscht Eine strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise sowie eine schnelle Auffassungsgabe werden vorausgesetzt Feuerwehrtechnische Erfahrungen sind wünschenswert/optional Fähigkeit, sich gut in ein bestehendes Team einzufügen Gutes technisches Verständnis Bereitschaft zu gelegentlichen Reisetätigkeiten (2-3 p. a.) im Zuge von Konsortialtreffen Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Promotionsverfahrens, jedoch vorerst bis zu 3 Jahren, zu besetzen. Eine Verlängerung zum Abschluss der Promotion ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Di. 24.05.2022
Hagen (Westfalen)
Kennziffer 400 Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für BWL, insb. Organisation und Planung ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) Teilzeit (75 %) befristet (bis zu drei Jahre) 13 TV-L Als einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebensbegleitenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning-Studienmodells. An unseren fünf Fakultäten entwickeln wir mit fachbezogener und fachübergreifender Forschung zukunftsweisende Lösungen. Sie wirken bei der Erstellung und Überarbeitung von Fernstudienmaterial und Einsendeaufgaben mit. Sie beteiligen sich bei der Durchführung von Fernstudienkursen und Präsenzveranstaltungen (Seminare/Praktika). Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten werden von Ihnen unterstützend betreut. Sie helfen bei der Bearbeitung von Verwaltungsaufgaben des Lehrstuhls mit. Sie wirken bei Forschungsvorhaben des Lehrstuhls mit. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Universitätsstudium mit Prädikatsexamen auf Masterniveau in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang. Auch verfügen Sie über gute Kenntnisse in mindestens einem der Schwerpunkte: Organisation, Internationales Management, Personalmanagement oder Unternehmensführung. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift setzen wir voraus. Sie besitzen ein hohes Maß an Einsatzfreude und Zuverlässigkeit und sind in der Lage, selbstständig zu arbeiten. Das Interesse an einer Promotion sowie den Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhls sind für Sie selbstverständlich. Eine Anwesenheit vor Ort ist für die Ausübung der Tätigkeit Voraussetzung. Wir bieten Ihnen eine Stelle zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung mit einer Vertragslaufzeit von bis zu 3 Jahren. Die jeweilige Vertragslaufzeit orientiert sich dabei an Ihren persönlichen Voraussetzungen und Ihrem Qualifizierungsziel. Eine Weiterbeschäftigung zum Erreichen Ihres Qualifizierungsziels oder zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation wird angestrebt. Sie erwartet eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einer tarifgerechten Bezahlung sowie einer betrieblichen Altersversorgung. Ihre Qualifikation und berufliche Erfahrung werden selbstverständlich berücksichtigt. Außerdem bieten wir einen vielfältigen Aufgabenbereich und eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie z.B. die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, sowie ein weitreichendes Angebot im Bereich des Gesundheitsmanagements runden unser Angebot ab.
Zum Stellenangebot

55-2022 Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Wasserwesen und Grundlagen des Konstruktiven Ingenieurbaus (w/m/d)

Mo. 23.05.2022
Bottrop
Die Hochschule Ruhr West (HRW) ist eine junge staatliche Hochschule mit hohen Qualitätsstandards. Sie hat ihre Standorte in den Städten Mülheim an der Ruhr (Duisburger Straße 100) und Bottrop (Lützowstraße 5). Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Informatik, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre. Einzigartige und vor allem praxisorientierte Studienangebote sprechen immer mehr Studierende an. Die Hochschule Ruhr West wurde 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten in Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir Bachelor- und Master-Studiengänge aus Technik und Wirtschaft an. Chancengerechtigkeit und Familienfreundlichkeit für Studierende und Beschäftigte sind uns wichtig. Auf dieser Grundlage bieten wir Studierenden und Mitarbeiter:innen beste Bedingungen, sich zu entwickeln, ihre Potentiale zu entfalten und im besten Sinne über sich hinauszuwachsen. Dafür steht unsere Leitidee „Never stop growing!“. Darauf sind wir stolz und setzen dafür auf Vielfalt und Entrepreneurship bei unseren Studierenden und Beschäftigten. Sie sind die Basis für unsere hervorragenden Ergebnisse in Lehre und Forschung. Wir suchen für den Fachbereich 3 zum 01.09.2022 zur Ergänzung unseres Teams des Instituts Bauingenieurwesen eine motivierte Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Wasserwesen und Grundlagen des Konstruktiven Ingenieurbaus (w/m/d) Kennziffer 55-2022, Vollzeit, Vergütung TV-L E 13 Ihre Aufgaben: Unterstützung in der Lehre der Fachgebiete Wasserwesen und konstruktiver Ingenieurbau im Umfang von 20 SWS in unseren Studiengängen des Bauingenieurwesens. Eigenverantwortliche Gestaltung und Durchführung von Lehrveranstaltungen und Prüfungen in Schwerpunktgebieten des Wasserwesens sowie im Grundlagenbereich des konstruktiven Ingenieurbaus Erarbeitung von Lehrmaterialien oder eLearning-Materialien Betreuung von studentischen Projekt- und Abschlussarbeiten Mitwirkung an MINT-Projekttagen und Hochschulveranstaltungen (Tag der offenen Tür, Girls‘Day, etc.) Unterstützung bei Forschungsanträgen (inhaltliche und formale Bearbeitung von Anträgen) Ihr Profil: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium des Bauingenieurwesens oder eines ähnlichen Studiengangs, z.B. Umwelttechnik Vertiefte Kenntnisse und Berufserfahrung in mindestens zwei der folgenden Teilbereiche im Bereich des Wasserwesens: Hydromechanik, Hydrologie, Abwasserableitung, Regenwassermanagement, Kanal- und Leitungsbau, Kanalsanierung, Abwasserreinigung Kenntnisse in den Grundlagen des konstruktiven Ingenieurbaus Kenntnisse in Geoinformationssystemen und weiterer Fachsoftware (z. B. Kanalnetzmodellierung) sind wünschenswert Nachweislich didaktische Fähigkeiten und gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C1-Niveau) Erfahrungen in der Durchführung von Veranstaltungen und Betreuung von Studierenden sind wünschenswert Ausgeprägtes Kommunikationsvermögen Großes Interesse an zukunftsorientierten Themen und Methoden Wir bieten: Arbeit auf einem neuen und modernen Campus Eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem motivierten Team Ein gestaltbares Arbeitsfeld, in das Sie sich aktiv einbringen können. Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeiten und 30 Urlaubstagen zu Ihrer persönlichen Erholung Betriebliche Altersvorsorge Ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet Sind die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt, ist eine Weiterbeschäftigung nach zwei Jahren möglich. Wir sind eine weltoffene Hochschule und freuen uns über Bewerbungen aus allen Kulturkreisen. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bewerber und Bewerberinnen mit Kindern sind willkommen. Falls Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Maja Karutz (E-Mail: maja.karutz@hs-ruhrwest.de) Kontakt aufnehmen.  Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 26.06.2022 über unser Bewerberportal. Die Vorstellungsgespräche sind für den 10.08.2022 terminiert. Bei fachlichen Fragen: Prof. Dr.-Ing. Markus Quirmbach Lehrgebiet Siedlungswasserwirtschaft, Hydrologie und Wasserbau Telefon: 0208 882 54-463 E-Mail: markus.quirmbach@hs-ruhrwest.de Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Beschäftigung: Simon Kirchner Personalservice Telefon: 0208 882 54-181 E-Mail: simon.kirchner@hs-ruhrwest.de Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum ... über den Bewerben-Button
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in (w/m/d)

Mo. 23.05.2022
Bottrop
Die Hochschule Ruhr West wurde 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten in Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir Bachelor- und MasterStudiengänge aus Technik und Wirtschaft an. Chancengerechtigkeit und Familienfreundlichkeit für Studierende und Beschäftigte sind uns wichtig. Auf dieser Grundlage bieten wir Studierenden und Mitarbeiter:innen beste Bedingungen, sich zu entwickeln, ihre Potentiale zu entfalten und im besten Sinne über sich hinauszuwachsen. Dafür steht unsere Leitidee „Never stop growing!“. Darauf sind wir stolz und setzen dafür auf Vielfalt und Entrepreneurship bei unseren Studierenden und Beschäftigten. Sie sind die Basis für unsere hervorragenden Ergebnisse in Lehre und Forschung Wir suchen ab sofort für den Fachbereich 1 – Institut Informatik- eine:n motivierte:n Wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in (w/m/d) Kennziffer 57-2022, Vollzeit, Vergütung TV-L 11 Die Stelle ist am Institut Informatik in der Arbeitsgruppe der Stiftungsprofessur für Angewandte Künstliche Intelligenz von Frau Prof. Dr. Anne Stockem Novo angesiedelt. Ihre Aufgaben: Unterstützung bei Forschungsprojekten mit Methoden des Maschinellen Lernens Anfertigung eigener wissenschaftlicher Arbeiten und Mitwirkung an Publikationen Mitarbeit in der Lehre in den Bereichen Informatik & Maschinelles Lernen Betreuung von Übungsgruppen und Praktika Ihr Profil: Abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, Physik, Mathematik, Elektrotechnik oder verwandtes Gebiet Erste Erfahrungen in der Anwendung von Methoden des Maschinellen Lernens Gute Kenntnisse der Programmiersprache Python Erste Erfahrungen im Einsatz von Tensorflow oder Pytorch Spaß am Arbeiten im Team Hohe Motivation für neue Themen Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Arbeiten Wir bieten: Arbeit auf einem neuen und modernen Campus Eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem motivierten Team Ein gestaltbares Arbeitsfeld, in das Sie sich aktiv einbringenkönnen Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeiten und 30 Urlaubstagen zu Ihrer persönlichen Erholung BetrieblicheAltersvorsorge Ein umfangreichesWeiterbildungsprogramm Und was immer Sie brauchen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen Die Stelle ist zunächst bis zum 30.06.2024 befristet. Wir sind eine weltoffene Hochschule und freuen uns über Bewerbungen aus allen Kulturkreisen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein wichtiger Bestandteil des Leitbildes der HRW, sie trägt wesentlich zur Motivation, dem Erfolg und der Zufriedenheit unserer Mitarbeiter:innen bei. Falls Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Kathi Mulder (E-Mail: kathi.mulder@hs-ruhrwest.de) Kontakt aufnehmen.  Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen schwer-behinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 07.06.2022 über unser Bewerberportal.  Das Vorstellungsgespräch ist für den 07.07.2022 terminiert. Bei fachlichen Fragen: Prof. Dr. Anne Stockem Novo Stiftungsprofessur für Angewandte Künstliche Intelligenz Telefon: 0208 882 54-885 Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Beschäftigung: Carolin Schmitz Personalservice Telefon: 0208 882 54-397
Zum Stellenangebot

Projektmanager (m/w/d) für Sonderprojekte in der Studiengangentwicklung

Fr. 20.05.2022
Essen, Ruhr
Mit über 57.000 Studierenden ist die FOM, Deutschlands Hochschule für Berufstätige, eine der größten Hochschulen Europas. Sie ist eine Initiative der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft mit Sitz in Essen. Die FOM bietet Berufstätigen die Möglichkeit, im digitalen Live-Studium oder in Präsenz zu studieren, ohne ihre Erwerb­stätigkeit dafür unterbrechen oder aufgeben zu müssen. Das Angebot umfasst mehr als 40 praxisorientierte Studiengänge aus den Hochschulbereichen Wirtschaft & Management, Wirtschaft & Psychologie, Wirtschaft & Recht, Gesundheit & Soziales, IT-Management sowie Ingenieurwesen. Die Lehrveranstaltungen finden in unterschiedlichen Studienzeitmodellen entweder an einem der 35 Hochschulzentren in Deutschland oder in Wien statt. Zum Wintersemester 2021 hat sie zudem ihr Studienangebot um das digitale Live-Studium erweitert, bei dem Vorlesungen online aus multifunktionalen FOM Studios gesendet werden. Dieses setzt neue Standards in der Hochschullehre. Praxisnähe wird an der FOM großgeschrieben: Die Hochschule steht in engem Kontakt zu über 10.000 Koopera­tionsunternehmen, darunter Konzerne wie Bertelsmann, IBM, Siemens und die Telekom und viele Mittelständler. Für unser Ressort Studiengangentwicklung in unserer Zentrale in Essen (NRW) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen engagierten Projektmanager (m/w/d) für Sonderprojekte in der Studiengangentwicklung (Job-ID 12825) Sie übernehmen das operative Projektmanagement von studiengangübergreifenden Projekten Sie koordinieren die Ihnen zugewiesenen Projekte und leiten die für die Umsetzung gebildeten Teams Sie verstehen es, Projektteams effizient und erfol­greich zu managen und finden bei der Delegation von Aufgaben an die Arbeitsgruppen eine gute Balance zur Gesamtbelastung eines jeden Teammitgliedes; für die erfolgreiche Bildung von Projekten und Projektteams nutzen Sie die Projektvorbereitungsphase Sie erfassen die Kundenanforderungen und führen gemeinsam mit den Kollegen für studiengang­übergreifende Portfolioanalysen Recherchen durch Im Rahmen des Projektmanagements überwachen und regulieren Sie die Phasen der Ideen und Konzeption, der Planung und der organisatorischen Durchführung; dabei arbeiten Sie eng mit der Operativen Leitung und der Ressortleitung zusammen Sie steuern Ihre Projekte in enger Abstimmung mit den wissenschaftlichen Funktionsträgern und weiteren Akteuren der Hochschule; Sie dokumentieren die Umsetzung und berichten an die Operative Leitung und Ressortleitung Sie erarbeiten Entscheidungsvorlagen für die Operative Leitung, Ressortleitung, Hochschulleitung Sie verfügen über einen Hochschulabschluss mit ersten Erfahrungen aus wissenschaftlichen Einrichtungen Sie verfügen über Erfahrungen im Management von Projekten Sie verstehen Studiengangentwicklung als Gestal­tungsansatz von Entwicklungsprozessen für Hoch­schulen und verstehen das Projektmanagement von studiengangübergreifenden Projekten als Unterstützungsprozesse Sie sind bereit, Ihre Kompetenzen für diese Stelle aufgabenintegriert (im Sinne von „training on the job“) und/oder aufgabenbegleitend spezifisch weiterzu entwickeln Sie arbeiten gerne in Projekten Sie bringen vor allem folgende Fertigkeiten mit: Eigeninitiative, Problemlösungsfähigkeit und Kreativität Sie haben eine hohe Sozialkompetenz und freuen sich auf gemeinsame Aufgaben mit Akteuren mit unterschiedlichen disziplinären Zugängen Eine inhaltlich herausfordernde Aufgabe im anspruchsvollen Umfeld der Weiterbildung bei einer der größten privaten Hochschulen Deutschlands Unternehmensweite Einarbeitungswoche, um das eigene Tätigkeitsfeld und die übrigen Bereiche der Hochschule kennenzulernen; verbunden mit der Möglichkeit, sich sein internes Netzwerk aufzubauen 30 Tage Urlaub im Jahr Flexible, individuell anpassbare Arbeitszeiten ohne starre Kernarbeitszeit Monatlicher Tankgutschein Möglichkeit eines berufsbegleitenden Studiums an der FOM sowie zahlreiche Seminarangebote zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung Bezuschussung der betrieblichen Altersvorsorge und Berufsunfähigkeitsversicherung Mitarbeiterrabatte & kostenfreie Getränke Benefits für unsere Mitarbeitenden Betriebliche Altersvorsorge Mitarbeiterrabatte Flexible Arbeitszeiten Weiterbildung Gute Verkehrsanbindung Mitarbeiterevents 30 Urlaubstage pro Jahr
Zum Stellenangebot

Verwaltungsangestellte/r (m/w/d) „Projekt-Content-Management“ für den Angebotsschwerpunkt „Lernstrategien"

Mi. 18.05.2022
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungs­universitäten in Deutschland. Als reform­orientierte Campus­universität vereint sie in einzig­artiger Weise die gesamte Spann­breite der großen Wissenschafts­bereiche an einem Ort. Das dynamische Mit­einander von Fächern und Fächer­kulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleicher­maßen besondere Chancen zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit. Für die Geschäftsstelle des Landesportals ORCA.nrw suchen wir ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt projektbefristet bis zum 31.12.2023 in Teilzeit (19,915 Std./Wo. = 50,00 %) eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d) „Projekt-Content-Management“ für den Angebotsschwerpunkt „Lernstrategien" Die Geschäftsstelle des Landesportals ORCA.nrw ist eine an die RUB angeschlossene Gemeinsame Betriebseinheit der öffentlich-rechtlichen Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. ORCA.nrw bietet als landesweites Portal hochschulübergreifende Services zur digital-gestützten Gestaltung von Lehre bzw. zum digital-gestützten Studieren. Die ORCA.nrw-Geschäftsstelle koordiniert die damit verbundenen Aktivitäten der nordrhein-westfälischen Hochschulen und ist selbst u. a. für die Öffentlichkeitsarbeit und das Qualitätsmanagement des Portals sowie für seinen technischen Betrieb zuständig. Die Geschäftsstelle befindet sich im Aufbau,  in den nächsten Monaten wird sie eine Stärke von ca. 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erreichen.     Ansprechperson für Kolleg*innen der am Projekt beteiligten Universitäten (Universität Osnabrück, Ruhr-Universität Bochum), für die landesportaleigene IT, den IT-Dienstleister sowie im Bedarfsfall für weitere Externe Formulierung von Anforderungen für die technische Umsetzung bei inhaltlicher Änderung des Online-Angebots (z. B. auf der Grundlage von Evaluationsergebnissen) Unterstützung und Begleitung des Freischaltungs- und Qualitätssicherungsprozesses im Landesportal in enger Abstimmung mit dem Content-Management-Team und unter Berücksichtigung des Qualitätssicherungskonzepts des Portals  Dokumentation und Redaktion (z. B. Erstellen von Anleitungen für IT Dienstleister, Aufbereitung von Metadaten, Berichte)  Unterstützung der landesportaleigenen Öffentlichkeitsarbeit (Erstellen von auf das Angebot bezogenen Texten für Webseiten und Präsentationen) Erfolgreich abgeschlossenes (wissenschaftliches) Hochschulstudium (Master/Diplom), vorzugsweise im Fach Erziehungswissenschaft, Psychologie oder eines vergleichbaren Studiengangs  Nachgewiesene Erfahrungen in der Projektkoordination nachgewiesene Erfahrungen in der Konzeption und Erstellung von E Learning-Angeboten Grundverständnis informationstechnischer Rahmenbedingungen der Erstellung und Verbreitung offener Bildungsmaterialien/OER Idealerweise Erfahrungen mit dem Learning Management-System „Moodle“ Bereitschaft zur Arbeit in einem interdisziplinären Team und IT geprägten Umfeld Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Sprachniveau C2) Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Sprachniveau B2) ausgeprägter kooperativer Arbeitsstil mit sehr guten kommunikativen Fähigkeiten Hohes Maß an Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Organisationsgeschick Sicherer Umgang mit gängiger Office-Software (Word, Outlook, PowerPoint, Excel) Möglichst Berufserfahrung im Hochschulbereich, idealerweise an der Schnittstelle zur IT   Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung Teamorientierte Zusammenarbeit in einem engagierten, internationalen und wertschätzenden Team Ein dynamisches Umfeld eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr Faire Arbeitszeiten und familiengerechtes Arbeiten       Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Weitere Informationen finden Sie hierzu unter: https://oeffentlicher-dienst.info/
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für Regelungstechnik und Systemtheorie

Di. 17.05.2022
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Der Lehrstuhl für Lehrstuhl für Regelungstechnik und Systemtheorie der Fakultät für Maschinenbau sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für Regelungstechnik und Systemtheorie für die Dauer von 3 Jahren mit 39,83 Wochenstunden (Vollzeit, TVL E13) Umfang: Vollzeit Dauer: befristet Beginn: nächstmöglich Bewerben bis: 15.05.2022 Der Lehrstuhl für Regelungstechnik und Systemtheorie der Ruhr- Universität befasst sich mit der Entwicklung moderner optimierungs-, daten- und modellbasierter Algorithmen für die echtzeitfähige Überwachung und Regelung von Maschinen und energie- und verfahrenstechnischen Prozessen. Die aktuellen Forschungsprojekte umfassen sowohl theoretische und grundlegende Vorhaben als auch Projekte, in denen neue Ansätze für die industrielle Praxis umgesetzt und erprobt werden. Gemeinsam mit Industriepartnern sollen im zu bearbeitenden Projekt modell- und datenbasierte Methoden zur Überwachung von hydraulischen Maschinen umgesetzt werden. Dazu müssen bewährte Ansätze zur Zustands- und Parameterschätzung mit neuen Ansätzen, z.B. der künstlichen Intelligenz oder des maschinellen Lernens, kombiniert werden, um nicht direkt messbare Größen möglichst effizient und verlässlich ermitteln zu können. Eine besondere Herausforderung besteht darin, diese Methoden echtzeitfähig auf eingebetteten Systemen umzusetzen, um sie in schnellen Regelungen und Echtzeit-Optimierungen einsetzen zu können. Die Mitarbeit im Projekt umfasst sowohl theoretische Anteile (Entwicklung von dynamischen Modellen, vorwiegend aus gewöhnlichen Differentialgleichungen, Weiterentwicklung und Maßschneidern von Algorithmen, Analyse systemtheoretischer Eigenschaften) als auch praktische Arbeiten (Implementierung der Algorithmen, Reglerentwurf, Erprobung an Versuchsständen am Lehrstuhl oder und bei den Industriepartnern). mathematische Modellierung von dynamischen Systemen mit gewöhnlichen Differentialgleichungen, insbesondere hydraulischen Strömungsmaschinen Entwicklung von Methoden zur modell- und datenbasierten Schätzung von nicht messbaren Systemgrößen Umsetzung auf eingebetteten Systemen zur echtzeitfähigen Nutzung in industriellen Anlagen Erprobung an Versuchsständen des Lehrstuhls und bei Industriepartnern allgemeine Lehrstuhlaufgaben, z.B. der Organisation von Projekttreffen ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Master- Studium des Maschinenbaus, der Elektrotechnik, der technischen Informatik oder eines vergleichbaren Fachs fundiertes Wissen über Regelungstechnik und dynamische Systeme, z.B. aus einer regelungstechnischen oder systemtheoretischen Vertiefung im Studium Interesse an methodischer Forschung und am Publizieren, auch in englischer Sprache Programmierkenntnisse, die über Grundkenntnisse aus Programmierkursen hinausgehen sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Vorkenntnisse im Bereich des maschinellen Lernens sind von Vorteil aber keine Voraussetzung. anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung eine qualifizierte Einarbeitung Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz eine Beschäftigung an einer der größten Universitäten Deutschlands im Verbund der Universitätsallianz Ruhr
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) in der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften

Di. 17.05.2022
Hagen (Westfalen)
Kennziffer 362 Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir in der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften, Lehrgebiet Erwachsenen- und Weiterbildung ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d) Teilzeit (50 %) befristet (12 Monate) Entgeltgruppe 13 TV-L Als einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebensbegleitenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning-Studienmodells. An unseren fünf Fakultäten entwickeln wir mit fachbezogener und fachübergreifender Forschung zukunftsweisende Lösungen. Team-Teaching in einem englischsprachigen Modul „Digitally Competent Educators" mit internationaler Studierendenschaft Weiterentwicklung des Moduls und der Erstellung bzw. Überarbeitung des Studienmaterials Beurteilung von englischsprachigen Hausarbeiten Unterstützende Betreuung und Beurteilung von Bachelor- und Masterarbeiten Mitarbeit an internationalen Forschungsvorhaben des Lehrgebiets Einschlägiges, erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium in den Geistes- oder Sozial­wissen­schaften (Master- oder Diplomabschluss oder vergleichbar) Erfahrungen in internationalen und interkulturellen Lehr-Lernsettings Erfahrungen in internationalen Lehr- oder Forschungsprojekten Erfahrungen in der Online-Lehre Freude und Interesse an internationaler und interdisziplinärer Zusammenarbeit eine selbstständige, transparente und proaktive Arbeitsweise sehr gute Kommunikationskompetenzen in virtuellen Umgebungen ausgezeichnete Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift Wir bieten Ihnen eine Stelle zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung mit einer Vertragslaufzeit von bis zu einem Jahr. Die jeweilige Vertragslaufzeit orientiert sich dabei an Ihren persönlichen Voraus­setzungen und Ihrem Qualifizierungsziel. Eine Weiterbeschäftigung über weitere eingeworbene Drittmittel wird angestrebt. Sie erwartet eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einer tarifgerechten Bezahlung sowie einer betrieblichen Altersversorgung. Ihre Qualifikation und berufliche Erfahrung werden selbst­verständlich berücksichtigt. Außerdem bieten wir einen vielfältigen Aufgabenbereich und eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie z. B. die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung sowie ein weit­reichendes Angebot im Bereich des Gesundheitsmanagements runden unser Angebot ab.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: