Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Universität: 73 Jobs

Berufsfeld
  • Universität
Branche
  • Bildung & Training 69
  • Wissenschaft & Forschung 55
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
  • Bekleidung & Lederwaren 1
  • Elektrotechnik 1
  • Feinmechanik & Optik 1
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • It & Internet 1
  • Textilien 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 71
  • Ohne Berufserfahrung 38
Arbeitszeit
  • Vollzeit 62
  • Teilzeit 41
  • Home Office 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 49
  • Befristeter Vertrag 20
  • Promotion/Habilitation 3
  • Praktikum 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Universität

Studentenjob für das Erstellen von Lernmaterialien im Bereich Chemie (m/w/d)

Mo. 23.11.2020
Tübingen, Osnabrück, Ulm (Donau)
Studydrive ist mit mehr als 750.000 Nutzern Europas größte Studierendenplattform. Hier findest du neben den besten Lerninhalten eine aktive und hilfsbereite Community, in der keine Frage offen bleibt! Bis heute wurden mehr als 300.000 Lernmaterialien miteinander geteilt und über 1.000.000 Fragen beantwortet. Dadurch wird das Studium für alle leichter und erfolgreicher! Studieren! Bereite dich wie gewohnt auf Kurse und Klausuren vor und lade regelmäßig Lernmaterialien wie Zusammenfassungen, Mitschriften oder Klausurlösungen auf Studydrive hoch. Du kannst ebenfalls alte Dokumente von dir teilen, anstatt sie auf deiner Festplatte verstauben zu lassen. Sei ein Vorbild für deine Kommilitonen und verbreite den „Sharing is Caring“-Gedanken. Bewirb deine Dokumente in deinem Studiengang und schau zu, wie schnell die Community wachsen wird und du dadurch hunderten Kommilitonen heute und in Zukunft das Studium erleichterst. Du bist eingeschriebener Studierender an einer Universität oder Hochschule in Tübingen, Osnabrück oder Ulm. Du schreibst regelmäßig in Vorlesungen oder Übungen mit und erstellst Unterlagen, die deinen Kommilitonen weiterhelfen würden Deine Unterlagen verstauben nicht sinnlos in ihren Ordnern oder blockieren Speicherplatz, sondern helfen anderen und bringen dir ein nettes Taschengeld. So verdient ein aktiver Kurseperte bis zu 500 Euro pro Semester. Du hast eine neue Quelle der Motivation dich zu Vorlesungen aufzuraffen und schon unterm Semester am Ball zu bleiben – das wird sich natürlich auch in deinen Noten widerspiegeln!  Du bist absolut flexibel mit deiner Zeiteinteilung und der Energie, die du in dein Profil stecken möchtest. Jede Art des Engagements wird bei uns anerkannt und belohnt! Du erhältst auf Wunsch regelmäßig Benachrichtigungen über spannende Karrieremöglichkeiten (Praktika, Events), die unsere Unternehmenspartner dir exklusiv bieten. Du stehst in engem Kontakt mit unserem Team hier in Berlin und gehörst als Kursexperte mit zur Familie! Uns liegt viel daran, dass du dich wohl fühlst und wir unterstützen dich bei allen Anliegen!    Als Kursexperte kannst du zu jederzeit an jedem Ort arbeiten und teilst deine Unterlagen, studierst dabei motivierter und hilfst auch noch deinen Mitstudierenden. Ganz nebenher kannst du so bis zu 500 € im Semester verdienen.
Zum Stellenangebot

W2 - Professur (m/w/d) für das Fachgebiet Fahrzeugelektronik

So. 22.11.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2 – Professur für das Fachgebiet „Fahrzeugelektronik“ – Kennzahl 1419 – zu besetzen.Die Tätigkeit umfasst Aktivitäten in Lehre und Forschung in den Bereichen Fahrzeugelektronik und Bussysteme in Fahrzeugen, wobei der Schwerpunkt im Bereich der Anwendung und Entwicklung von E/E-Systemen in Fahrzeugen liegt, welche u.a. in Vorlesungen, Laborveranstaltungen und in Projektarbeiten den Studierenden vermittelt werden.Es werden Kompetenz und Engagement beim Aufbau von eigenen Schwerpunkten im Bereich der Forschung und Entwicklung vorausgesetzt, um das Profil im Rahmen der Masterstudiengänge der Fakultät für die Studierenden noch attraktiver zu gestalten. Ebenso wird die aktive Beteiligung am Institut für Energieeffiziente Mobilität (IEEM) erwartet. Gewünscht sind darüber hinaus vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der angewandten Elektronik - idealerweise im Bereich Automotive. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen kann. Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der Stelleninhaber (m/w/d) sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt. Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der Stelleninhaber (m/w/d) muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, wird ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Online-Lehre. Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren sind geregelt in §§ 47, 49, 50 des Gesetzes über die Hochschulen in Baden-Württemberg (Landeshochschulgesetz – LHG) in der Fassung ab 30.03.2018.
Zum Stellenangebot

Dozent (m/w/d) Physik

Sa. 21.11.2020
Idstein
An der Hochschule Fresenius trifft Tradition auf Innovation. Ob digitale Transformation, demografischer Wandel oder Fachkräftemangel – wir verstehen, was Menschen, Gesellschaft und Wirtschaft bewegt. Mit rund 15.000 Studierenden gehören wir zu den größten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland. An unseren deutschlandweiten Standorten bilden wir die nächste Generation von Fach- und Führungskräften optimal aus. Dabei sind das Wissen, das Können und die Erfahrung unserer Mitarbeiter die wichtigste Voraussetzung, um den Anspruch an die hohe Qualität und Aktualität unserer Lehrinhalte zu verwirklichen. Seien Sie Teil davon und gestalten Sie die Zukunft mit Fachkompetenz, Kreativität, Agilität und Empathie mit. Zur Verstärkung unseres Hochschulteams suchen wir an unserem Standort Idstein ab 01.03.2021 in Teilzeit (24 Stunden) einen Dozent (m/w/d) Physik Lehre im Fachgebiet Physik in den Bachelor-Studiengängen Angewandte Chemie, Wirtschaftschemie, Industriechemie, Biosciences, Analytische und Digitale Forensik sowie Lebensmittelsicherheit Lernfeldunterricht in den Ausbildungsgängen Chemisch Technischer Assistent/in, Biologisch Technische Assistent/in oder Chemietechniker/in Betreuung der Physik-Praktika für die Ausbildungen und Studiengänge im Fachbereich Chemie & Biologie Projektarbeit sowie administrative Aufgaben Abgeschlossenes Hochschulstudium im Fachgebiet Physik (Bachelor/Master, Diplom oder Staatsexamen) Mehrere Jahre Berufspraxis Erfahrung in der Lehre oder Ausbildung, sowohl in theoretischen wie praktischen Inhalten Theorie und Praxis der Anwendung von physikalischen Grundlagen in den Berufsfeldern Zusätzliche Erfahrung mit dem Thema Rechnerarchitektur von Vorteil Ausgeprägte Kundenorientierung im Bereich der Studierendenbetreuung Eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie Spaß an der Teamarbeit Flache Hierarchien Familienfreundlichkeit Spannende Aufgaben Austausch auf Augenhöhe Sinnstiftende Tätigkeit Kollegiale Unterstützungskultur Dynamisches Umfeld Entwicklungsmöglichkeiten Verantwortung und Gestaltungsspielraum Kantine Mitarbeiterevents
Zum Stellenangebot

Professur (W2) für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre insb. Steuern und Rechnungswesen in der Fakultät Wirtschaft

Sa. 21.11.2020
Ansbach, Mittelfranken
Die Hochschule Ansbach ist eine junge, moderne Hochschule für angewandte Wissenschaften. Derzeit bieten wir rund 3.500 Studierenden 28 Studiengänge mit zukunftsweisenden Inhalten in den Bereichen Wirtschaft – Medien – Technik. Mit ihrem exzellenten Studienangebot und den innovativen Forschungsthemen genießt die Hochschule überregionale Reputation. Wir besetzen zum 01.03.2021 eine Professur (W2) für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre insb. Steuern und Rechnungswesen in der Fakultät Wirtschaft Kennziffer: 2020-38-ABWL Vertretung der Kompetenzfelder "Betriebliche Steuerlehre" sowie  "Rechnungswesen" in Lehre und angewandter Forschung für den Bereich Betriebswirtschaftslehre Mitwirkung im Studienschwerpunkt „Rechnungslegung und Steuern“ sowie Übernahme von Grundlagenveranstaltungen im Bereich des externen und internen Rechnungswesens, insb. Kosten- und Leistungsrechnung Praxisorientierte Vermittlung der Inhalte der Lehrgebiete in deutscher und englischer Sprache sowie in digitalen Formaten (e-Learning, Blended Learning) am Standort Ansbach und ggf. an den Außenstellen der Hochschule Inhaltliche und strategische Weiterentwicklung der Lehrgebiete unter besonderer Berücksichtigung der Digitalisierung Qualitativ hochwertige Betreuung von Praxis-, Bachelor- und Masterarbeiten sowie von Promotionen Engagement bei der Knüpfung neuer und in der Pflege bestehender internationaler Partnerschaften Proaktive Übernahme von Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten Aktive und interdisziplinär ausgerichtete Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung der Hochschule Ein abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium Fundierte praktische Erfahrungen in der Steuerberatung und/ oder im Bereich Taxation eines Großunternehmens sowie im Bereich Rechnungswesen Idealerweise Kenntnisse in der Anwendung von gängigen ERP-Systemen Ausgereifte didaktische Fähigkeiten und überzeugende pädagogische Eignung Besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die i. d. R. durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird Sehr gute Englischkenntnisse sowie die Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache Begeisterung für die Weitergabe Ihrer praktischen Erfahrung in Lehre und angewandter Forschung an unsere Studierenden als zukünftiger wissenschaftlicher Nachwuchs Besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen. Der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde (gemäß Art. 7 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 BayHSchPG). Bei Vorliegen der Voraussetzungen eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit Serviceleistungen für Doppelkarrierepaare über das Dual Career Netzwerk Nordbayern Freiraum für die fachliche Auseinandersetzung mit innovativen Themen in Lehre und Forschung Möglichkeit zur Akquise und Durchführung von praxisorientierten Forschungs- und Drittmittelprojekten gute Rahmenbedingungen für die individuelle Work-Life-Balance Förderung von Talenten und Potenzialen in einem geschlechtergerechten und schöpferischen Miteinander Attraktive interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie abwechslungsreiche  Gesundheits-, Präventions- und Beratungsangebote Eine moderne Infrastruktur an attraktiven Hochschulstandorten Die Hochschule strebt insbesondere im wissenschaftlichen Bereich eine Erhöhung des Frauenanteils an (Art. 7 Abs. 3 BayGlG). Über die Möglichkeit, Frauen besonders fördern zu können, freuen wir uns ebenso, wie über die Bewerbung von Menschen mit Behinderung. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ansonsten erfolgt eine Einstellung im Angestelltenverhältnis.
Zum Stellenangebot

Lehrer (m/w/d) Physiotherapie

Sa. 21.11.2020
Herten
Die Ludwig Fresenius Schulen zählen mit über 100 Schulen in mehr als 30 Städten zu den größten privaten Bildungsunternehmen in Deutschland. Zu unserem Bildungsangebot gehören Ausbildungen und Weiterbildungen in den Bereichen Therapie und Wellness, Pflege und Pädagogik, Medizin und Labor, Wirtschaft sowie Technik.  Als erfahrene Bildungsprofis unterstützen wir unsere Schüler mit allem, was sie brauchen, um bestmögliche Voraussetzungen für ein erfolgreiches Berufsleben zu haben. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir an unserem Schulstandort Herten ab sofort in Vollzeit und unbefristet einen Lehrer (m/w/d) Physiotherapie Durchführung des fachpraktischen Unterrichts im Fachbereich Neurologie und Pädiatrie Unterrichtsplanung und -Durchführung in Theorie und Praxis Mitarbeit bei der Organisation der Schule und der Teilnehmerakquise Praktikumsbetreuung Examensvorbereitung- und -durchführung Mitwirkung am Aufbau des Schulnetzwerks Mitgestaltung des Schullebens am Standort Abgeschlossene Ausbildung zum staatlich geprüften Physiotherapeuten (m/w/d) mit den Schwerpunkten Neurologie und/oder Pädiatrie Mehr als 2 Jahre Berufserfahrung Bachelorabschluss in Medizinpädagogik, Erwachsenenpädagogik, Berufspädagogik oder vergleichbares (mind. 4. Fachsemester) Fundiertes Fachwissen und Freude an der Wissensvermittlung Lehrerfahrung wünschenswert Teamfähigkeit, Selbstständigkeit und Flexibilität Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem interdisziplinären Umfeld Möglichkeit des fachlichen Austauschs durch ein großes Netzwerk von Schulen Unbefristetes Arbeitsverhältnis Mitarbeiterrabatte Familienservice Ein engagiertes Team in einem sich ständig weiterentwickelnden Business
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) – Medienpädagogik

Fr. 20.11.2020
Soest, Westfalen
Wir bieten an den Stand­orten Hagen, Iserlohn, Meschede, Soest und Lüdenscheid 60 Bachelor- und Master­studien­gänge an – auch berufs­begleitend und zusammen mit Bildungs­partnern an weiteren Standorten. Mit ca. 12.500 Studierenden gehören wir zu den größten Fach­hoch­schulen in NRW. Exzellente Lehre in persön­licher Arbeits­atmosphäre und über­schaubaren Gruppen schafft gute beruf­liche Perspektiven für unsere Absolventinnen und Absolventen. Forschung und Entwicklung sind uns wichtig und regional, über­regional und inter­national ausge­richtet. In Lehre und Forschung genießen wir ein hohes Ansehen. Die Fachhochschule Südwestfalen sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt für die Mitarbeit im Wissenschaftlichen Zentrum Frühpädagogik am Standort Soest eine / einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) – Medienpädagogik – für die Arbeitsschwerpunkte Medienbildung und -sozialisation. Unterstützung bei der fachbezogenen Lehrtätigkeit Durchführung von Übungen für die Studierenden Betreuung und Anleitung Studierender Erstellung von Lernmaterialien (insbesondere E-Learning-Materialien) und Pflege der Lernplattform erfolgreich abgeschlossenes Hochschul­studium (Master bzw. Uni-Diplom) der Medien­pädagogik, Erziehungs­wissenschaft, Medien­wissenschaft oder eines verwandten Studien­gangs mit medien­pädagogischen Anteilen solide Kenntnisse der Medien­pädagogik, insbesondere im Bereich von Medien­erziehung, Medien­bildung, Medien­sozialisation wünschenswert sind berufspraktische Erfahrungen in medien­pädagogischen Arbeitsfeldern Erfahrung im Bereich digitaler Lehr- und Lern­szenarien oder die Bereitschaft, sich in diesen Bereich einzuarbeiten versierter Umgang mit Software und Lern­management­systemen (bspw. MS Office, Tools zur digitalen Arbeits­organisation, Content-Management-Systeme, Lern­management­system Moodle etc.) oder die Bereitschaft, sich in diesen Bereichen einzuarbeiten sehr gutes Sprachgefühl in Wort und Schrift Bereitschaft zur Samstagsarbeit Das Vollzeitarbeits­verhältnis wird nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) begründet. Die Einstellung erfolgt unbefristet. Die Stelle ist grund­sätzlich auch für Teilzeit­kräfte geeignet.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) an Universitäten, Schwerpunkt Telekommunikations­wirtschaft

Fr. 20.11.2020
Duisburg
Wir sind eine der jüngsten Universitäten Deutschlands und denken in Möglichkeiten statt in Grenzen. Mitten in der Ruhrmetropole entwickeln wir an 11 Fakultäten Ideen mit Zukunft. Wir sind stark in Forschung und Lehre, leben Vielfalt, fördern Potenziale und engagieren uns für eine Bildungsgerechtigkeit, die diesen Namen verdient. Die Universität Duisburg-Essen sucht am Campus Duisburg in der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, Mercator School of Management, Lehrstuhl für Unternehmens- und Technologieplanung, Schwerpunkt Telekommunikationswirtschaft eine/n wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter an Universitäten (Entgeltgruppe 13 TV-L) Besetzungszeitpunkt: 01.03.2021 Vertragsdauer: 4 Jahre Arbeitszeit: 100 Prozent einer Vollzeitstelle Bewerbungsfrist: 17.12.2020 Aktive Mitarbeit an Forschungsprojekten auf den Gebieten strategisches Management/Marketing und Technologiemanagement in Netzindustrien Durchführung von vorlesungsbegleitenden Übungen Betreuung und Vorkorrektur von Seminar- und Bachelor-/Masterarbeiten Vorbereitung und Vorkorrektur von Klausuren Organisation von Konferenzen Gesucht werden Absolventinnen und Absolventen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium in den Fächern Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftspsychologie (möglichst Prädikatsexamen) von mind. 8 Semestern. Kenntnisse in der Planung, Umsetzung und Auswertung empirischer Erhebungen sowie möglichst einschlägige Praktika und/oder Erfahrungen im Bereich der Telekommunikations- oder Medienindustrien sind von Vorteil. Die Bewerberin/der Bewerber sollte in der Lage sein, das lehrstuhleigene Computernetzwerk zu verwalten. Zudem sind sehr gute Englischkenntnisse wünschenswert.Im Rahmen der Tätigkeit wird Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion) geboten. Das Promotionsthema kann in Absprache mit dem Lehrstuhlinhaber konkretisiert werden.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) im Bereich Didaktik und Erwachsenenpädagogik

Fr. 20.11.2020
Biberach an der Riß
Schwerpunkten Bauwesen, Energie, Biotechnologie und Betriebswirtschaft. 2.500 Studierende studieren in vier Fakultäten und 16 Studiengängen an zwei verschiedenen Standorten. Biberach ist eine lebendige große Kreisstadt in Oberschwaben. Gelegen im Dreieck Stuttgart-München-Bodensee ist Biberach Standort weltweit tätiger Unternehmen und bietet gleichzeitig ein attraktives Freizeitangebot. An der Hochschule Biberach ist im Institut für Bildungstransfer zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) im Bereich Didaktik und Erwachsenenpädagogik Vollzeit mit 100 v. H. / E 13 TV-L im Rahmen der Projekte Studienstart und InnoTEACH zu besetzen. Das Institut für Bildungstransfer befasst sich unter anderem mit der Entwicklung innovativer, hochschuldidaktischer Lehr-Lernformate für die Studieneingangsphase, aber auch für die Kompetenzentwicklung im Studienverlauf. Entwicklung eines didaktischen Konzepts für Lehr-Lernformate mit einem Praxisbezug Begleitung von Lehr-Lernprojekten Beratung der Lehrenden Entwicklung eines Tutorenprogramms Ein der Stelle entsprechendes, abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Pädagogik, Bildungs- oder Sozialwissenschaften Erfahrungen im Bereich der hochschulischen Lehre Kompetenz Lehr-Lernsituationen zu planen und durchzuführen Fähigkeit Lehrende in didaktischen und methodischen Fragen zu beraten Selbstständige, zielorientierte Arbeitsweise, Eigeninitiative und Zuverlässigkeit Hohe kommunikative Kompetenz in Wort und Schrift Hohes Maß an Organisations- und Teamfähigkeit Die Einstellung erfolgt in Vollzeit mit 100 v. H. Aufgrund der Projektlaufzeit erfolgt die Beschäftigung zunächst befristet bis 31.12.2021. Voraussichtlich besteht anschließend die Möglichkeit, die Tätigkeit im Rahmen des Projektes InnoTEACH bis zum Jahr 2022 fortzusetzen. Die Vergütung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis maximal Entgeltgruppe 13 TV-L und wird im Einzelfall geprüft. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Im Zuge der Gleichstellung freuen wir uns besonders über Bewerbungen von qualifizierten Frauen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
Zum Stellenangebot

W2-Professur für das Fachgebiet IT- und Medienmanagement

Fr. 20.11.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Informationsmanagement und Medien ist zum Sommersemester 2021 eine W2-Professur für das Fachgebiet „IT- und Medienmanagement“ Kennzahl 1412 zu besetzen. Dem zukünftigen Stelleninhaber (m/w/d) obliegt die Vertretung des Fachgebiets „IT- und Medienmanagement“. Die Tätigkeit umfasst innovative Aktivitäten in Lehre und Forschung im anwendungsorientierten Bereich der Wirtschafts- und Medieninformatik mit dem Schwerpunkt auf IT-bezogenen Managementmethoden und neuen Medien.Gesucht wird eine Persönlichkeit aus der Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik, Informatik oder verwandten IT-affinen Bereichen mit einschlägigen Erfahrungen, die befähigt und bereit ist, ihre Lehr- und Forschungskompetenz in die interdisziplinären Studiengänge „Kommunikation und Medienmanagement“ (KMM, Bachelor und Master) einzubringen. Das Stellenprofil umfasst moderne Methoden und Konzepte im Bereich IT-Management (u. a. agile Entwicklung, Projekt-, Prozess- und Change-Management), wirtschaftliche Aspekte des Medienmanagements sowie Social-Media-Technologien. Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der Stelleninhaber (m/w/d) sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt. Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der Stelleninhaber (m/w/d) muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, wird ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Online-Lehre. Neben den Aufgaben in Lehre, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung wird erwartet, dass sich Professoren (m/w/d) in den Selbstverwaltungsgremien der Fakultät und der Hochschule engagieren. Die Studiengänge „Kommunikation und Medienmanagement“ verbinden interdisziplinär die Bereiche Sprache, Kommunikation, Gestaltung/Visualisierung und Informationsmanagement/IT sowie Grundlagen der Naturwissenschaften und Technik. Die Arbeitsbereiche der Absolventen (m/w/d) liegen typischerweise im Bereich der Technischen Kommunikation sowie im Informations-, Wissens- und Sprachmanagement. Die Professur soll die Kommunikationsstudiengänge um eine wirtschaftliche und eine informationstechnologische Perspektive erweitern.Besonders erwünscht sind Bewerber (m/w/d), die bereits über Erfahrungen und Fachkenntnisse im Bereich der Technischen Kommunikation verfügen. Kenntnisse in Medien- und Technikrecht, IT-Architekturen und betriebliche Informationssysteme sowie Unternehmenskommunikation sind willkommen.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) – Frühpädagogik

Fr. 20.11.2020
Soest, Westfalen
Wir bieten an den Stand­orten Hagen, Iserlohn, Meschede, Soest und Lüdenscheid 60 Bachelor- und Master­studien­gänge an – auch berufs­begleitend und zusammen mit Bildungs­partnern an weiteren Standorten. Mit ca. 12.500 Studierenden gehören wir zu den größten Fach­hoch­schulen in NRW. Exzellente Lehre in persön­licher Arbeits­atmosphäre und über­schaubaren Gruppen schafft gute beruf­liche Perspektiven für unsere Absolventinnen und Absolventen. Forschung und Entwicklung sind uns wichtig und regional, über­regional und inter­national ausge­richtet. In Lehre und Forschung genießen wir ein hohes Ansehen. Die Fachhochschule Südwestfalen sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt für die Mitarbeit im Wissen­schaftlichen Zentrum Frühpädagogik am Standort Soest eine / einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)– Frühpädagogik – für die Arbeitsschwerpunkte Diversität und Frühförderung (Promotionsstelle). Mitarbeit in der Forschung und bei der Erstellung von Fach­publikationen in deutscher und englischer Sprache Erstellung von Lernmaterialien (insbesondere E-Learning-Materialien) Betreuung und Anleitung Studierender in der Lehre, insbesondere im Rahmen von Übungen in den Bereichen Diversität und Frühförderung erfolgreich abgeschlossenes Hochschul­studium (Master bzw. Uni-Diplom) der Kindheits­pädagogik, Früh­förderung, Erziehungs- und Rehabilitations­wissenschaft oder der Heil- / Sonder­pädagogik Freude an Lehre und Forschung sowie Interesse an einer Promotion solide Kenntnisse in der Früh­pädagogik, Früh­förderung und Theorien und Konzepten der Diversität Grundkenntnisse in quantitativen und qualitativen Forschungs­methoden sowie die Bereitschaft, sich in Forschungs­methoden vertiefend einzuarbeiten sicherer Umgang mit dem Computer (z.B. MS Office) gute Kenntnisse in der englischen Sprache Bereitschaft zur Samstagsarbeit im Verbund­studien­gang Früh­pädagogik Das Teilzeitarbeitsverhältnis (75%) wird nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) begründet. Die Einstellung erfolgt zunächst für die Dauer eines Jahres für die Durch­führung promotions­vorbereitender Maßnahmen. Die Option einer Verlängerung von bis zu vier weiteren Jahren besteht. Für das Promotionsvorhaben muss der erworbene Hochschul­abschluss im Sinne der Promotions­ordnung qualifiziert sein.
Zum Stellenangebot


shopping-portal