Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Universität: 74 Jobs

Berufsfeld
  • Universität
Branche
  • Bildung & Training 69
  • Wissenschaft & Forschung 47
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
  • Banken 1
  • It & Internet 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 73
  • Ohne Berufserfahrung 43
Arbeitszeit
  • Vollzeit 54
  • Teilzeit 31
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 45
  • Befristeter Vertrag 28
  • Promotion/Habilitation 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Universität

Tenure-Track-Professur (W1) für Codierungs- und Informationstheorie (m/w/d)

Sa. 30.05.2020
Ulm (Donau)
Die Universität Ulm ist eine junge Forschungsuniversität mit Schwerpunkten in Naturwissenschaften, Medizin und Technik. Mit mehr als 10.000 Studierenden bietet sie in einer wirtschaftlich starken Region ein dynamisches Arbeitsumfeld mit interessanten Vernetzungs- und Entwicklungsperspektiven. In der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie ist am Institut für Nachrichtentechnik zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur gem. § 51 b LHG BW zu besetzen: Tenure-Track-Professur (W1) für Codierungs- und Informationstheorie (m/w/d)Die Nachrichten- und Informationstechnik sind bedeutende Grundlagengebiete der Ingenieurwissenschaften. Die zunehmende Vernetzung und Dezentralisierung von Speicher- und Verarbeitungseinheiten erfordern eine methodenorientierte Forschung an zuverlässigen Übertragungs- und Speichermethoden kombiniert mit Mechanismen, die Vertraulichkeit und Authentizität gewährleisten. Codierungs- und Informationstheorie bieten dafür die Basis. Die Professur soll daher die Forschung in mehreren der folgenden Gebiete vorantreiben: algebraische Codierungstheorie, insbesondere jenseits der Hamming-Metrik Code-basierte Kryptographie Codierung für verteilte Speicherung und für Netzwerke Informationstheorie für Sicherheit und Netzwerke Sicherheit auf der physikalischen Ebene und für KI-Systeme Die Ergebnisse der theoretischen Arbeiten sollen auf praktische Fragestellungen und Systeme angewendet werden, z. B. für dezentrale, sichere Speicherung in zukünftigen Serverdiensten und für dezentrale, authentifizierte Verarbeitung in verteilten Sensor- und Regelungssystemen. Eine enge Kooperation mit den Nachbardisziplinen und -fakultäten sowie dem außeruniversitären Forschungsinstitut DLR-QT wird angestrebt. Neben der Forschungstätigkeit wird eine Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung sowie engagierte Lehre erwartet, insbesondere durch vertiefende Vorlesungen in Deutsch und Englisch zu aktuellen Forschungsthemen im Masterprogramm der ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit oder im Angestelltenverhältnis in der Regel befristet auf 6 Jahre. Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualität einer Promotion nachgewiesen wird (§ 51 Abs. 2 LHG).
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin / Mitarbeiter für die Gremienbetreuung (m/w/d)

Sa. 30.05.2020
Hamm (Westfalen), Lippstadt
Die 2009 gegründete staatliche Hochschule Hamm-Lippstadt steht für interdisziplinär ausgerichtete Studiengänge mit klarer Orientierung auf aktuelle und künftige Anforderungen des Marktes. Praxisbezug, Kreativität, Offenheit, Toleranz und Teamorientierung sind unser Anspruch in Forschung, Lehre und Organisation. Wir leben Modernität in allen Bereichen und freuen uns auf exzellente Querdenker und engagierte Kolleginnen und Kollegen, die im Team am Aufbau und an der Entwicklung einer der zukunftsfähigsten Hochschulen im ingenieurwissenschaftlichen Bereich – mitten in Nordrhein-Westfalen – mitarbeiten wollen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzen wir im Dezernat für Akademische und Studentische Angelegenheiten die Stelle als Mitarbeiterin / Mitarbeiter für die Gremienbetreuung (m/w/d) Wir suchen Bewerberinnen/Bewerber, die die vielfältigen Aufgaben und außergewöhnlichen Herausforderungen an einer Hochschule mit viel Engagement und Motivation angehen und auch in Stresssituationen den Überblick behalten. Sie sind verantwortlich für die Gremienbetreuung im Präsidium und Hochschulrat, was insbesondere die Terminierung und Organisation der Sitzungen sowie die Erstellung von Sitzungsunterlagen und Ergebnis- und Verlaufsprotokollen umfasst. Zudem betreuen Sie die Durchführung der Hochschulwahlen. Dies umfasst auch die Beantwortung von grundsätzlichen Fragestellungen zu den Verfahren, wie auch Dokumentation und Kommunikation der Ergebnisse. Ihr technisches Verständnis wird bei der Administration der Gremiensoftware „Session“ gefordert. Sie begleiten die weitere Implementierung und unterstützen die Anwenderinnen und Anwender bei der Nutzung des Systems. Als Basis haben Sie ein (Fach-)Hochschulstudium in einem für die Aufgabenerledigung geeigneten Studiengang, z. B. der Verwaltungs-, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften erfolgreich abgeschlossen. Darüber hinaus verfügen Sie über die für den Umgang mit der Gremiensoftware und Konferenztools notwendige IT-Affinität. Sie überzeugen durch ein sicheres Auftreten, eine sehr gute kommunikative Kompetenz in Wort und Schrift und agieren souverän und kooperativ mit den unterschiedlichen Akteurinnen/Akteure der Hochschule. Weiterhin bringen Sie eine konzeptionelle und lösungsorientierte Denkweise und ein hohes Maß an Eigenmotivation und -initiative mit. Der sichere Umgang mit den MS Office-Produkten ist für Sie selbstverständlich. Eine flexible Handhabung der Arbeitszeiten unter Berücksichtigung von Gremiensitzungen ist für Sie möglich. Der Dienstort ist entweder Hamm oder Lippstadt. Es sind regelmäßig Termine am jeweils anderen Standort wahrzunehmen. Die unbefristete Vollzeitstelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9b nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Stellenbesetzungen sind grundsätzlich auch in Teilzeit möglich, sofern nicht im Einzelfall dienstliche Gründe entgegenstehen. Die Hochschule hat sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Zukunft von Frauen zu fördern und fordert entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Vertretungsprofessur (w/m/d) für Therapie- und Pflegewissenschaften

Sa. 30.05.2020
Hamburg
Die staatlich anerkannte und gemeinnützige HFH · Hamburger Fern-Hochschule ist mit rund 11.000 Studierenden eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen, Auszubildenden und Personen mit familiären Verpflichtun­gen den Weg zu einem akademischen Abschluss zu eröffnen. Dabei kommen flexible Studien­konzepte zum Einsatz, die den individuellen Bedürfnissen der Studie­renden Rechnung tragen. An mehr als 50 regionalen Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet die Hochschule ihren Studierenden eine wohnortnahe und persönliche Betreuung. Angeboten werden zahlreiche Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Weiterbildungen in den Fachbe­reichen Gesundheit und Pflege, Technik sowie Wirtschaft und Recht. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist an unserer Hochschule eine Stelle als Vertretungsprofessur (w/m/d) für Therapie- und Pflegewissenschaften im Fachbereich Gesundheit und Pflege zu besetzen. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 15 des Hamburgischen Hochschulgesetzes. Verantwortung für die Leitung des Bachelorstudiengangs Therapie- und Pflegewissenschaften Weiterentwicklung des Studiengangs Entwicklung von Fachcurricula und Studienmaterial Betreuung und Beratung kooperierender Einrichtungen des Gesundheitswesens einschließlich Schnittstellenmanagement Durchführung von Projekten der Begleitforschung Promotion sowie ein abgeschlossenes Studium im Themenfeld der Pflegewissenschaften, Therapiewissenschaften, Gesundheitswissenschaften und/oder Pädagogik 5 Jahre Berufserfahrung, davon 3 Jahre außerhalb der Hochschule Ausbildung und möglichst Berufserfahrung in einem der vier Gesundheitsberufe (Pflege, Physiotherapie, Ergotherapie bzw. Logopädie) Pädagogische Eignung und Erfahrungen in der Forschung & Lehre Bereitschaft zur Einbindung von Online-Komponenten in die Lehre Vertrautheit mit Strukturen und Prozessabläufen an den Schulen des Gesundheitswesens Besondere Fähigkeit zu interdisziplinärer Kooperation Wünschenswert: Erfahrungen im Bereich des Fernstudiums sowie im Bereich Online- und Distance-Learning Eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer qualitätsorientierten, gemeinnützi­gen Hochschule mit attraktiven Arbeitsbedingungen, Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Bildungsforschung (m/w/d)

Sa. 30.05.2020
Biberach an der Riß
Die HBC Hochschule Biberach ist eine Hochschule für angewandte Wissenschaften in den thematischen Schwer­punkten Bauwesen, Energie, Biotechnologie und Betriebswirtschaft. 2.500 Studierende studieren in vier Fakultäten und 16 Studiengängen an zwei verschiedenen Standorten. Biberach ist eine lebendige große Kreis­stadt in Oberschwaben. Gelegen im Dreieck Stuttgart-München-Bodensee ist Biberach Standort weltweit tätiger Unternehmen und bietet gleichzeitig ein attraktives Freizeitangebot. An der Hochschule Biberach im Institut für Bildungstransfer ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters im Bereich Bildungsforschung (m/w/d) Teilzeit mit 50 v. H. / EG 13 TV-L zu besetzen.Im Institut für Bildungstransfer ist eine Nachwuchsforschungsgruppe angesiedelt, welche transformative Projekte zwischen der Hochschule und Praxispartnern wissenschaftlich untersucht und deren Wirksamkeit analysiert. Im Rahmen des Forschungsprojekts ist die Anfertigung einer Qualifikationsarbeit in Form einer Promotion möglich. Wissenschaftliche Arbeit in der Nachwuchsforschergruppe Gemeinsame Erhebung und wissenschaftliche Auswertung von Daten Anfertigung wissenschaftlicher Publikationen Unterstützung der Nachwuchsforschergruppe bei der Organisation von Konferenzen und des Daten­manage­ments Ein der Stelle entsprechendes, abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Abschluss: Master, Diplom) in einem sozialwissenschaftlichen, bildungswissenschaftlichen oder pädagogischen Bereich bzw. in verwandten Studienrichtungen Sie haben Erfahrung im Bereich der qualitativen und/oder quantitativen Sozialforschung Idealerweise haben Sie Erfahrung im Bereich der Wirkungsforschung und/oder transdiziplinärer / trans­for­ma­tiver Forschung Sie sind in der Lage eigenständig die Arbeitsweise guter wissenschaftlicher Praxis einzuhalten und Arbeits­schritte entsprechend zu planen Sie arbeiten gerne im Team und haben eine hohe Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift Die Einstellung erfolgt in Teilzeit mit 50 % v. H.. Aufgrund der Projektlaufzeit erfolgt die Beschäftigung befristet bis zum 30.06.2022. Die Vergütung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TV-L. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Im Zuge der Gleichstellung freuen wir uns besonders über Bewerbungen von qualifizierten Frauen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
Zum Stellenangebot

Lehrkraft (d/m/w) für besondere Aufgaben im Bereich Management im Gesundheits­wesen/Kranken­haus­management und eHealth

Sa. 30.05.2020
Flensburg
An der Hochschule Flensburg studieren mehr als 4.000 Studierende in insgesamt 18 Studiengängen. Die Hochschule verfügt über moderne Hörsäle und Labore auf einem großzügig ausgestatteten Campus. Die Fördestadt Flensburg ist durch ihre Lage an der Ostsee ein attraktiver Wohnort und bietet vielfältige Freizeit­möglichkeiten. An der Hochschule Flensburg wird im Fachbereich Wirtschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zeitlich befristet auf 18 Monate, eine Lehrkraft (d/m/w) für besondere Aufgaben im Bereich Management im Gesundheits­wesen/Kranken­hausmanagement und eHealth in Teilzeit (50 v. H.) gesucht. Durchführung von Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Fachgebiet Management im Gesundheits­wesen/Krankenhausmanagement und eHealth mit einer Lehrverpflichtung von 12 Semesterwochenstunden Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind: erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fachgebiet eHealth, Kranken­hausmanagement, Management im Gesundheitswesen, Humanmedizin, Gesundheitsökonomie, Gesundheits­wissenschaften oder medizinische Informatik sicheres Auftreten und Kommunikationsfähigkeit Team- und Organisationsfähigkeit eine Vergütung der Entgeltgruppe 13 TV-L 30 Tage Urlaub im Urlaubsjahr vergünstigtes Essen in der Mensa die Nutzung des Sportzentrums zu vergünstigten Konditionen eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit auf einem schönen Campus im hohen Norden ein angenehmes Arbeitsklima in familienfreundlicher Umgebung Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten im wissenschaftlichen Bereich zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.
Zum Stellenangebot

W2-Professur Technisches Facility Management, Gebäudeplanung und Technische Gebäudeausrüstung

Fr. 29.05.2020
Sigmaringen
Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen ist eine innovative Hochschule für Angewandte Wissenschaften und in ihrer Region fest verankert. Die rund 3.400 Studierenden haben ideale Bedingungen für ein erfolgreiches Studium. Neben der praxisnahen Ausbildung und der modernen Ausstattung schätzen sie vor allem das persönliche Klima an der Hochschule. In der Fakultät Life Sciences am Standort Sigmaringen ist folgende Stelle mit schwerpunktmäßiger Tätigkeit im Bachelorstudiengang Smart Building Engineering and Management sowie im Masterstudiengang Facility and Process Design zu besetzen: W2-Professur „Technisches Facility Management, Gebäudeplanung und Technische Gebäudeausrüstung“ Der/Die Stelleninhaber/-in soll die Professur in der Lehre und der angewandten Forschung vertreten. Die Mitwirkung an der akademischen Selbstverwaltung und Unterstützung bei der Weiterentwicklung des Studienangebots werden als selbstverständlich erachtet. Der/Die Bewerber/-in soll zur Akquirierung und Durchführung von Drittmittelprojekten beitragen und teamorientiert regionale Unternehmen mit dem Transfer von Know-how unterstützen. Mit dem InnoCamp Sigmaringen werden attraktive Möglichkeiten zur angewandten Forschung zur Verfügung stehen. abgeschlossenes technisches Studium Erfahrungen im Bereich der oben genannten Fachgebiete in Praxis und angewandter Forschung, vorzugsweise Erfahrungen im Technischen Facility Management didaktische Erfahrungen die Bereitschaft zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in ingenieurwissenschaftlichen Grundla­gen­fächern der Bachelorstudiengänge der Fakultät Life Sciences die Fähigkeit zum interdisziplinären Arbeiten hervorragende Vernetzung in den Fachgebieten die Befähigung zur Durchführung englischsprachiger Veranstaltungen die Bereitschaft zu digitaler Hochschullehre Einstellungsvoraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium pädagogische Eignung, die in der Regel durch Erfahrung in der Lehre oder Ausbildung nachzuweisen ist besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird besondere Leistungen bei der Anwendung und Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereiches ausgeübt worden sein müssen Bei der ersten Berufung in ein Professorenamt wird das Dienstverhältnis zunächst grundsätzlich befristet. Bei Vorliegen der Voraussetzungen erfolgt anschließend die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit. Die Berufung in das Beamtenverhältnis richtet sich nach § 49 Abs. 1 in Verbindung mit § 50 Abs. 1 Landes­hoch­schulgesetz. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen strebt eine Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert qualifizierte Frauen deshalb ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen können sich mit der Gleich­stel­lungs­beauftragten in Verbindung setzen.
Zum Stellenangebot

Professur (W 2) für Computer Vision für Medienanwendungen

Fr. 29.05.2020
Furtwangen im Schwarzwald
Die Hochschule Furtwangen (HFU) ist eine innovative und sich stetig weiterentwickelnde Hochschule, die regional verankert und international ausgerichtet ist. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Informatik, Technik, Wirtschaft, Medien und Gesundheit. Wir sind eine der forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg mit über 6.000 Studierenden, über 450 Beschäftigten und über 190 Professuren an den drei Standorten Furtwangen, Villingen-Schwenningen und Tuttlingen. Sie haben Freude daran, Ihr Fachwissen und Ihre Praxiserfahrung an junge Menschen weiterzugeben? Furtwangen liegt in landschaftlich reizvoller Lage im Schwarzwald unweit von Freiburg und Villingen-Schwenningen. Die HFU ist mit den ersten Studiengängen „Medieninformatik“, „Online Medien“ und „Medienkonzeption“ der Pionier in akademischen Ausbildungsprogrammen für zukunftsweisende Medienanwendungen. Zudem führt die interdisziplinär ausgerichtete Fakultät Digitale Medien die Masterstudiengänge „Medieninformatik“ und „Design Interaktiver Medien“. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Fakultät Digitale Medien eine Professur (W 2) für Computer Vision für Medienanwendungen zu besetzen.Die Stelle umfasst eine breite Beteiligung an der Grundlagenausbildung der Fakultät Digitale Medien. Die Bewerber/-innen müssen zudem bereit sein, Vorlesungen und Praktika in fachlich benachbarten Gebieten zu halten und müssen in der Lage sein, Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache durchzuführen. Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die bei der Entwicklung von Konzepten zur Erhöhung der Attraktivität des Studiums für Frauen mitwirkt. Die Wahrnehmung von Forschungsaufgaben im Forschungsgebiet sowie die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung wird erwartet. Ebenso wird die Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Fakultät vorausgesetzt.Gesucht wird eine Persönlichkeit mit mehrjähriger Berufserfahrung im Medienbereich sowie einschlägigem Hochschulabschluss (z. B. Informatik, Computer Science, Mathematik, Physik, Computer Vision). Nachzuweisen sind ausgewiesene didaktische Fähigkeiten und vertiefte Kenntnisse sowie praktische Erfahrungen im Feld digitaler Medien in Lehre und Forschung in mehreren der folgenden Gebiete: Bildanalyse Bildverarbeitung Anwendungsentwicklung von Mixed Reality / Echtzeit-3D Die Hochschule strebt eine Erhöhung ihres Frauenanteils in Lehre und Forschung an und fordert qualifizierte Frauen deshalb ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Lehrkraft für besondere Aufgaben "Business and Technical English" (m/w/d)

Fr. 29.05.2020
Hamm (Westfalen)
Die 2009 gegründete staatliche Hochschule Hamm-Lippstadt steht für interdisziplinär ausgerichtete Studiengänge mit klarer Orientierung auf aktuelle und künftige Anforderungen des Marktes. Praxisbezug, Kreativität, Offenheit, Toleranz und Teamorientierung sind unser Anspruch in Forschung, Lehre und Organisation. Wir leben Modernität in allen Bereichen und freuen uns auf exzellente Querdenker und engagierte Kolleginnen und Kollegen, die im Team am Aufbau und an der Entwicklung einer der zukunftsfähigsten Hochschulen im ingenieurwissenschaftlichen Bereich – mitten in Nordrhein-Westfalen – mitarbeiten wollen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzen wir im Department Hamm 1 befristet die Teilzeitstelle als Lehrkraft für besondere Aufgaben „Business and Technical English“ (m/w/d) Wir suchen Bewerberinnen/Bewerber, die die vielfältigen Aufgaben und außergewöhnlichen Herausforderungen an einer Hochschule mit viel Engagement und Motivation angehen und auch in Stresssituationen den Überblick behalten. Konzeption und Durchführung der Lehrveranstaltungen Englisch mit den Schwerpunkten „Business and Technical English“ mit einer Lehrverpflichtung von 10 Semesterwochenstunden Konzeption, Abnahme, Korrektur und Dokumentation der Prüfungsleistungen – mündlich wie schriftlich Evaluation und Koordination von Lehrangeboten und Lernmedien Durchführung von Sprachtestverfahren zur Einstufung der Studierenden Konzeption computerbasierter Lernangebote und Prüfungsverfahren ggf. Mitwirkung bei der Auswahl externer Dozenten/Dozentinnen und Koordination ihrer Lehr- und Prüfungs­tätig­keiten abgeschlossenes sprachwissenschaftliches, wissenschaftliches oder pädagogisches Hochschulstudium der eng­lischen Sprache (Master oder Universitätsdiplom); alternativ Muttersprachler/-in mit abgeschlossenem ingenieur­wissenschaftlichen Hochschulstudium (Master oder Universitätsdiplom) hervorragende englische und deutsche Sprachkompetenz Lehrerfahrung in der Erwachsenenbildung, vorzugsweise im Hochschulbereich idealerweise Erfahrungen im Umgang mit Sprachtestverfahren sowie Prüfungen und Klassifizierungen nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen idealerweise Erfahrungen im Bereich des computerbasierten Fremdsprachenlernens idealerweise Bezug zu ingenieurwissenschaftlichen Themen und/oder einschlägige Branchenerfahrung Freude an der Arbeit mit jungen Studierenden Organisationstalent und administrative Fähigkeiten Aufgeschlossenheit für die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Dozenten/Dozentinnen anderer Fachgebiete Der Dienstort ist Hamm. Die auf 2 Jahre befristete Teilzeitstelle (50 %) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu be­setzen. Die mit der Stelle verbundene Lehrverpflichtung umfasst 10 Semesterwochenstunden. Die Ausübung der Stelle ist grundsätzlich auch in geringerem Umfang möglich, sofern nicht im Einzelfall dienstliche Gründe ent­gegen­stehen. Die Eingruppierung erfolgt entsprechend Entgeltgruppe 13 nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Hochschule hat sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Zukunft von Frauen zu fördern und fordert entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.
Zum Stellenangebot

Professor (w/m/d) für Modedesign

Fr. 29.05.2020
Wiesbaden
Die AMD Akademie Mode & Design entwickelt Bildungsprogramme für die Kreativwirtschaft. Sie bietet kreative als auch betriebswirtschaftlich orientierte Bachelor- und Masterstudiengänge sowie anerkannte Aus- und Weiterbildungen an und qualifiziert für die Bereiche Mode, Medien, Management und Design. Über 1.700 Studierende werden an den Standorten Hamburg, Düsseldorf, Wiesbaden, München und Berlin ausgebildet. Seit 30 Jahren zeichnet sich die AMD durch Innovation, Kreativität, höchste Qualität in Lehre und Forschung, Internationalität, Interdisziplinarität und einen starken Praxisbezug aus. Die AMD ist der Fachbereich Design der Hochschule Fresenius, der größten privaten Präsenzhochschule Deutschlands. Am Standort Wiesbaden suchen wir ab 01.09.2020 in Teilzeit (22 Std.) einen Professor (w/m/d) für Modedesign. Leitung des Bachelorstudiengangs Modedesign Lehrtätigkeiten im Studiengang und Fachbereich Beratung und Betreuung von Studierenden Mitgestaltung und Weiterentwicklung der inhaltlichen und methodisch-didaktischen Konzeption des Studiengangs und Studienfachs Durchführung von Exkursionen und die Akquisition von Praxispartnern für studentische Workshops, Seminare und Projekte Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung Abgeschlossenes gestalterisches Hochschulstudium im Bereich Modedesign Fundiertes Fachwissen im Fachgebiet Modedesign und Kenntnis aktueller künstlerischer Positionen Mehrjährige Berufserfahrung in der Modebranche bzw. Erfüllen der Berufungsvoraussetzungen nach §62 HHG Nachweis von Lehrerfahrungen an Hochschulen und pädagogisches Engagement Publikationen und Forschungstätigkeiten Nachgewiesene künstlerische Qualifikation (Ausstellungen, Preise etc.) Erfahrungen im Bereich Hochschulorganisation Teamfähigkeit sowie eine selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise Flache Hierarchien Familienfreundlichkeit Spannende Aufgaben Austausch auf Augenhöhe Sinnstiftende Tätigkeit Kollegiale Unterstützungskultur Dynamisches Umfeld Verantwortung und Gestaltungsspielraum
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Themengebiet Mobilität und Verhalten (m/w/d)

Fr. 29.05.2020
Biberach an der Riß
Die HBC Hochschule Biberach ist eine Hochschule für angewandte Wissenschaften in den thematischen Schwer­punkten Bauwesen, Energie, Biotechnologie und Betriebswirtschaft. 2.500 Studierende studieren in vier Fakul­täten und 16 Studiengängen an zwei verschiedenen Standorten. Biberach ist eine lebendige große Kreisstadt in Oberschwaben. Gelegen im Dreieck Stuttgart-München-Bodensee ist Biberach Standort weltweit tätiger Unternehmen und bietet gleichzeitig ein attraktives Freizeitangebot. Die Hochschule Biberach hat das Ziel des klimaneutralen Campus im aktuellen Strategie- und Entwicklungsplan festgeschrieben. Mit mehreren bundes- und landesgeförderten Projekten soll bis zum Jahr 2040 der klimaneutrale Campus in Biberach umgesetzt sein. Die Hochschule Biberach ist in mehreren Disziplinen Pilothochschule des Landes Baden-Württemberg. Die Campusnutzung und die Beziehung zur Umwelt soll in allen Bereichen unter ökologischen und ökonomischen Betrachtungsweisen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung erfolgen. In einem neu zu gründenden Projektbüro sollen die verschiedenen Disziplinen und Projektaktivitäten der Campus­ent­wick­lung aus Lehre und Forschung zusammengeführt werden. Für das Projektbüro sind mehrere Stellen sofort zu besetzen, darunter folgende Stelle: Wissenschaftl. Mitarbeiter für das Themengebiet Mobilität und Verhalten (m/w/d) Vollzeit mit 100 v. H. / EG 13 TV-L Das Projektbüro ist direkt dem Kanzler zugeordnet und arbeitet eng mit den beteiligten Instituten / Lehrenden / Forschenden sowie der technischen Abteilung in allen Themen der nachhaltigen Campusentwicklung zusammen. Gemeinsames Ziel des Projektbüros und der Hochschulleitung ist die Erstellung eines Masterplans für die Campi der Hochschule Biberach. Dieser muss in den Grundzügen für die weitere Entwicklungsplanung der Hochschule Biberach verpflichtend sein. Das erfordert einen hohen Grad an Abstimmung in der Entwicklung mit den maß­gebenden Einrichtungen des Landes Baden-Württemberg, der Stadt Biberach und der gesamte Raumschaft. Zusammenfassung und Umsetzung der Arbeitspakete aus dem Projekt „emissionsfreier Campus“ in den Themen Campus / Mobilität / Wohnen Weiterentwicklung der Mikromobilität an der Hochschule Biberach in Abstimmung zu den Mobilitäts­konzepten der Stadt und des Landkreises Biberach Entwicklung von möglichen neuen Wohnformen unter den Aspekten Ökologisch, Gemeinwohl orientiert, selbstverwaltet, Nutzervielfalt und langfristig ökonomisch Weiterentwicklung des Konzeptes „offene Hochschule“ in den Bereichen Kultur, Bildung, Öffentlichkeit von Forschung und Lehre und Grünflächen im Netzwerk Stadt und Landkreis Biberach Entwicklung eines Campusnutzungskonzeptes für alle Hochschulangehörige mit dem Schwerpunkt „nachhaltiges Lernen, Forschen und Leben“ Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) in der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften, BWL mit sozialem Schwerpunkt, der Sozialwissenschaften mit technischem Verständnis oder im Bereich der Stadtplanung Die Erstellung eines Masterplanes für die Hochschule Biberach erfordert von allen Stelleninhabern große Kompetenzen in der Beziehungspflege zu relevanten staatlichen Stellen des Landes BW, zu Planern und dem Baugewerbe sowie zu regionalen Stakeholdern wie Stadt und Landkreis. Von den Stelleninhabern der zu besetzenden Stellen wird hohe soziale Kompetenz / Kommunikationsfähigkeit und Professionalität in den zahlreichen Innen- und Außenkontakten erwartet. Die Einstellung erfolgt in Vollzeit mit 100 v. H. und ist befristet auf drei Jahre. Die Vergütung erfolgt in Ent­gelt­gruppe 13 TV-L. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Im Zuge der Gleichstellung freuen wir uns besonders über Bewerbungen von qualifizierten Frauen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
Zum Stellenangebot


shopping-portal