Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Verbände: 22 Jobs

Berufsfeld
  • Verbände
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 16
  • Sonstige Dienstleistungen 5
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Transport & Logistik 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 20
  • Ohne Berufserfahrung 11
  • Mit Personalverantwortung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 19
  • Teilzeit 5
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 17
  • Befristeter Vertrag 3
  • Ausbildung, Studium 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Verbände

Berater in der Sozialwirtschaft (w/m/d) für Entgeltverhandlungen und betriebswirtschaftliche Beratung

Di. 26.05.2020
Stuttgart
Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg ist einer von sechs Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege. Er steht für sachkundige Beratung und innovative Soziale Arbeit zum Wohle des einzelnen Menschen und der Gesellschaft. Angeschlossen sind uns in Baden-Württemberg über 880 rechtlich selbstständige Mitgliedsorganisationen – von großen, überregionalen Organisationen bis zu kleinen lokalen Vereinen und Selbsthilfegruppen. Gemeinsam mit ihnen machen wir politische Lobbyarbeit, treiben wichtige Zukunftsthemen voran und bieten ihnen ein breites Spektrum an Service-Angeboten. Für unsere Verbandszentrale in Stuttgart suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Berater in der Sozialwirtschaft (w/m/d) für Entgeltverhandlungen und betriebswirtschaftliche Beratung bereiten Sie gemeinsam mit unseren Fachexperten Leistungs- und Vergütungsvereinbarungen umfassend und vorausschauend vor und sorgen in diesem Zusammenhang für eine top-aktuelle, aussagekräftige Datenlage. verhandeln Sie für und gemeinsam mit unseren Mitgliedern über Entgelte oder Kostensteigerungen mit Kostenträgern wie Kommunen, kommunalen Spitzenverbänden, dem GKV oder dem Land Baden-Württemberg. vertreten Sie die Interessen unserer Mitglieder auf Landesebene in verschiedenen Gremien wie zum Beispiel der Landespflegekonferenz oder der Vertragskommission. beraten Sie unsere Referenten in allen wirtschaftlich-juristischen Fragen, die sich aus der jeweiligen Sozialgesetzgebung für sie ergeben, und erläutern ihnen die Auswirkungen von Gesetzesänderungen. stellen Sie unseren Mitgliedern Informationen durch Newsletter oder auf unserer Homepage zur Verfügung, informieren regelmäßig über aktuelle Entwicklungen, initiieren und führen Fachveranstaltungen durch. wirken Sie in Gremien und Fachgruppen innerhalb des Verbandes oder auf Ebene der Liga der freien Wohlfahrtspflege mit. arbeiten Sie an der strategischen Ausrichtung und Weiterentwicklung des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg mit. ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft, des Sozial- oder Wirtschaftsrechts oder eine vergleichbare Qualifikation mitbringen. über aktuelle, umfassende, praxisnahe Kenntnisse der SGBs VIII, IX, XI und V verfügen Berufserfahrung aus der Wirtschaftsberatung und idealerweise im Entgeltbereich haben. eine große Portion Verhandlungsgeschick, Beharrlichkeit und Entscheidungsfreude mitbringen. kommunikations- und moderationsstark sind. IT-affin sind und Ihre Prozesse gerne so digital wie möglich gestalten. Lust haben, Konzepte zu entwickeln, sich inner- und außerhalb des Verbands fachlich zu vernetzen und unseren modernen Verband proaktiv mitgestalten möchten. eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Aufgabe mit kontinuierlichen Weiterbildungs­möglichkeiten, angemessener Vergütung, zusätzlicher Altersvorsorge (ZVK) und Firmenfahrzeug, in einem innovativen, motivierten und lebendigen Umfeld. Ihre Arbeitszeit gestalten Sie flexibel und eigenständig.
Zum Stellenangebot

Abteilungsleiter Prüfungen (m/w/d)

Mo. 25.05.2020
Dresden
Die Handwerkskammer Dresden ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Selbstverwaltung und Interessenvertretung von rund 22.200 Handwerksbetrieben mit etwa 125.000 Beschäftigten im Kammerbezirk Dresden, zu dem die Landkreise Görlitz, Bautzen, Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und die Landeshauptstadt Dresden gehören. Zu ihren Aufgaben gehört neben der Interessenvertretung und der Erfüllung hoheitlicher Aufgaben auch die Handwerksförderung im weiteren Sinn. Eine der hoheitlichen Kernaufgaben der Hauptabteilung Berufsbildung ist die Organisation des Prüfungswesens. Etwa 5.500 Prüfungen werden pro Jahr abgenommen und bearbeitet. Es werden Vorschriften für Prüfungen im Rahmen einer beruflichen Fortbildung oder Umschulung sowie Gesellen- und Meisterprüfungsordnungen für die einzelnen Handwerke erlassen, Prüfungsausschüsse für die Abnahme der Gesellen- und Meisterprüfungen gebildet und Handwerksinnungen zur Bildung von Gesellenprüfungsausschüssen ermächtigt. Zudem wird die ordnungsmäßige Durchführung der Gesellen- und Meisterprüfungen überwacht. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für die Hauptabteilung Berufsbildung einen Abteilungsleiter Prüfungen (m/w/d). die interne Organisation des Prüfungswesens sowie das Optimieren von Prozessen unter Berücksichtigung der voranschreitenden Digitalisierung, die Organisation der Abläufe bei der Abnahme von Prüfungen, die Unterstützung von Prüfungsausschüssen bei der Erarbeitung von Prüfungsinhalten und  -abläufen, die Bearbeitung von Verwaltungsakten und die Erstellung von Bescheiden, die Organisation der Berufung von Prüfungsausschüssen sowie das Überwachen der Leistungsfähigkeit zur Durchführung von Prüfungen durch ermächtigte Innungen, das Erstellen von Beschlussvorlagen für den Berufsbildungsausschuss, die kontinuierliche Schulung und Anleitung der Prüfungsausschüsse, die Beratung von Prüfungsteilnehmern, den Prüfungsausschüssen sowie den Bildungseinrichtungen zu prüfungsrelevanten Vorgängen und prüfungsrechtlichen Fragen, die Bearbeitung von Beschwerden und Widerspruchsverfahren,  die Vertretung der Handwerkskammer Dresden bei Freisprechungsfeiern, in Gremien und Arbeitskreisen, die Zusammenarbeit mit Behörden und Institutionen sowie die Kontaktpflege mit Bildungseinrichtungen, die Kommunikation der wesentlichen Entwicklungen im Prüfungswesen sowie das Führen und Auswerten von Statistiken, die Führung des sechsköpfigen Teams. Sie verfügen über einen erfolgreichen Hochschul-/Fachhochschulabschluss, idealerweise auf dem Gebiet der Pädagogik, der Rechts-, Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften. Sie besitzen gute Fachkenntnisse im Verwaltungsrecht. Sie haben Führungserfahrung und besitzen Führungsqualitäten. Sie sind kommunikationsstark, durchsetzungsfähig und empathisch. Sie verfügen über Planungs- und Organisationsgeschick, über analytisch-konzeptionelle Stärke sowie die Fähigkeit, strategisch und zielorientiert zu arbeiten. Sie arbeiten gerne eigenverantwortlich und haben einen hohen Anspruch an die Qualität ihrer Arbeit. Sie haben Freude am Umgang mit Menschen und fördern die Zusammenarbeit im Team. Sie besitzen einen Pkw-Führerschein.
Zum Stellenangebot

Leiter des Regionalcenters Oberhavel (m/w/d)

Mo. 25.05.2020
Oranienburg
Bundesweit die zweitgrößte Flächenkammer, vertritt die Industrie- und Handelskammer Potsdam als mitglieder-stärkste Selbstverwaltungsorganisation des Landes Brandenburg die Interessen von mehr als 78.000 Unternehmen in der westlichen Hauptstadtregion. Zur Verstärkung unseres Teams mit 140 Beschäftigten und hunderten ehrenamtlich engagierten Unternehmerinnen und Unternehmern suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen Leiter des Regionalcenters Oberhavel (m/w/d) Sie sind verantwortlich für die Produkte und Serviceleistungen, die die IHK vor Ort anbietet, positionieren die IHK in regionalpolitischen Fragestellungen und vertreten die Interessen der Unternehmen Sie pflegen Kontakte zu den kommunalen und gesellschaftlichen Entscheidungsträgern in der Region und initiieren Maßnahmen und Projekte insbesondere in den Bereichen Bildung, Infrastruktur und Wirtschaftsförderung Sie organisieren Veranstaltungen mit regionalem Bezug und sind Ansprechpartner/-in für ehrenamtlich engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer in den IHK-Gremien sowie Kommunikationsschnittstelle nach Potsdam Sie führen ein kleines Team von zwei Mitarbeiter/-innenSie sind eine unternehmerisch denkende Persönlichkeit, identifizieren sich stark mit unserer Region und verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium idealerweise mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund Sie haben mehrjährige Berufserfahrung in Wirtschaft, Verwaltung oder Politik gesammelt Sie verfügen über einen ausgeprägten Gestaltungswillen und Eigeninitiative, ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft sowie hervorragende Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten Sie handeln nach den Grundsätzen des ehrbaren Kaufmanns, sind dienstleistungsorientiert, verstehen es, sich gut zu vernetzen und sind flexibel bei Arbeitsinhalten und Arbeitszeiteinen attraktiven Arbeitsplatz in unserem Regionalcenter Oberhavel in Oranienburg mit hohem Potenzial für Eigeninitiative und persönliche Entwicklung eine verantwortungsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten und professionellen Umfeld e ine partizipative und wertschätzende Führungskultur sowie eine leistungsgerechte Vergütung, umfangreiche Sozialleistungen wie Zuschüsse zu Kinderbetreuungskosten und zur Altersversorgung, flexible Arbeitszeiten und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Tarif und Vertrieb ÖPNV

Mo. 25.05.2020
Hamburg
Für drei Bundesländer, sieben Kreise, 30 Verkehrs­unter­nehmen und rund 3,5 Mio. Einwohner über­nimmt der HVV das Management des ÖPNV in der Metro­pol­region Hamburg. Mit rund 70 Mitarbeitern (m/w/d) ist die HVV GmbH die Regie­organi­sation und sorgt für einen leis­tungs­fähigen und benutzer­freund­lichen ÖPNV. Planung und Kalkulation der jährlichen Tarifanpassungen sowie Pflege und Weiter­ent­wick­lung der Be­förde­rungs­bedingungen Konzeption und Kalkulation tariflicher Maßnahmen, Betreuung einzelner Sonder­angebote sowie Weiter­ent­wicklung des HVV-Gemeinschafts­tarifs Betreuung unserer HVV-Gremien und -Arbeits­gruppen Beantwortung politischer Anfragen Erstellung von Vorgaben für die Tarif­bemessungs­grund­lagen im Verkehrsnetz Wahrnehmung sonstiger tariflicher Tätigkeiten (z. B. Kundenkommunikation) Abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre bzw. Verkehrsplanung o. Ä., verbunden mit gutem geografischen Verständnis Kenntnisse im ÖPNV-Umfeld sowie HVV-Tarifgebiet vorteilhaft Umfassende MS-Office-Kenntnisse, verbunden mit ausgeprägtem Zahlenverständnis Kommunikationsstärke, verbunden mit gutem schriftlichen und mündlichen Ausdrucksvermögen Präziser, strukturierter, selbstständiger, dennoch teamorientierter Arbeitsstil Ergebnisorientierte, durchsetzungsstarke Persönlichkeit Freuen Sie sich auf einen modernen, unbefristeten und sicheren Arbeits­platz im tradi­tions­reichen Hamburger Verkehrs­ver­bund im Herzen Hamburgs. Ihre Arbeitszeit können Sie flexibel gestalten, sodass die Work-Life-Balance im Gleich­gewicht ist und auch Familie und Beruf gut ver­ein­bar sind. Außerdem warten bei uns viele weitere Benefits auf Sie – z. B. 30 Urlaubs­tage, Freizeit­aus­gleich bei Mehr­arbeit, unsere betrieb­liche Alters­vor­sorge, das kostenlose Fahrticket sowie diverse Betriebs­sport­gruppen, bei denen auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Wie geht’s weiter: Am besten mit Ihrer Bewerbung, einschließlich Angaben zu Gehaltsvorstellung und Verfügbarkeit, die Sie bitte bis 30. Juni 2020 an Nicole Thiel richten.
Zum Stellenangebot

Stellvertretende Referatsleitung (m/w/d) und übergreifende Grundsatzbearbeitung in der Zentralen Vergabestelle

Mo. 25.05.2020
Berlin
Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz - Bundesbehörde - ist in der Abteilung Organisation, Haushalt und Finanzservice, Innerer Dienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle Übergreifende Grundsatzbearbeitung und Stellv. Referatsleitung (m/w/d) in der Zentralen Vergabestelle Besoldungsgruppe 12 BBesO Kennziffer: HV-18-2020 unbefristet zu besetzen. Tarifbeschäftigten wird ein Entgelt nach Entgeltgruppe 11 TVöD gezahlt. Mit ihren international herausragenden Museen, Bibliotheken, Archiven und Forschungseinrichtungen zählt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) zu den größten Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen weltweit. Unter ihrem Dach verbindet sie in besonderer Weise Kunst und Kultur mit Wissenschaft und Forschung. Dies macht sie zu einer modernen, dynamischen, weltoffenen und zukunftsorientierten Einrichtung. Sie spielt nicht nur eine zentrale Rolle im Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftsleben, sondern ist auch eine der größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften in Deutschland und darüber hinaus. Die Abteilung Organisation, Haushalt und Finanzservice, Innerer Dienst ist bei der Hauptverwaltung (HV) der Stiftung Preußischer Kulturbesitz angesiedelt. Die Zentrale Vergabestelle (ZVS) ist als Referat in der Abteilung Organisation, Haushalt und Finanzservice, Innerer Dienst eingerichtet. Sie stellt die rechtskonforme Anwendung aller vergaberechtlichen Vorschriften in der SPK sicher. Alle EU-weiten Vergabeverfahren sowie alle nationalen, beschränkten und öffentlichen Ausschreibungen werden durch die ZVS durchgeführt. Bei der grundsätzlich dezentral organisierten Durchführung von nationalen Verhandlungsvergaben berät die ZVS die Einrichtungen der Stiftung. übergreifende Grundsatzbearbeitung und stellvertretende Referatsleitung Unterstützen der Referatsleitung, insbesondere Anwenderbetreuung und Überwachen der E-Vergabe-Plattform (Administration) sowie Mitarbeit beim weiteren Aufbau der ZVS Sicherstellen einer einheitlichen Rechtsanwendung im Tagesgeschäft, Qualitätssicherung und Korruptionsprävention, operatives Umsetzen des zukünftigen Vergabemanagementsystems des Bundes (VMS Bund) federführende inhaltliche Konzeption von verbindlichen Formularen und Vertragsklauseln Durchführen schwieriger nationaler und europaweiter Ausschreibungsverfahren Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst des Bundes oder ein einschlägiges Hochschuldiplom (Fachhochschuldiplom/Bachelor der Fachrichtung Öffentliche Verwaltung, Public Management / Public und Nonprofit-Management, Verwaltung und Recht, Wirtschaft und Recht, Business Administration, Bachelor Verwaltungsinformatik, Bachelor IUS (Recht) oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder Abschluss des Verwaltungslehrgangs II als Verwaltungsfachwirt/-in mindestens 5-jährige einschlägige Berufserfahrung im Bereich des öffentlichen Vergaberechts mehrjährige Führungserfahrung ausgeprägte Leistungs- und Verantwortungsbereitschaft sowie Überzeugungs- und Durchsetzungsfähigkeit Erwünscht: Erfahrung mit elektronischen Vergabeverfahren IT-Verständnis (insbesondere in Bezug auf die EVB-IT) sowie sichere Anwendung der einschlägigen Softwareprodukte Kenntnisse der VOB, UVgO, der EU-Vergaberichtlinien, der VgV, des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen, der BHO (bzw. entsprechendes Wissen aus einer LHO), der HOIA, der Richtlinien zur Korruptionsprävention, des BGB (Schuldverhältnisse) Erfahrung und Kenntnisse im Projekt- und Organisationsmanagement, möglichst auch in der Durchführung interner Fortbildungen einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins eine sehr gute Arbeitsatmosphäre in einem kooperativen und aufgeschlossenen Team familienfreundliche Arbeitsbedingungen, z. B. durch eine flexible Arbeitszeit von 06.00 bis 21.00 Uhr - ohne Kernzeit ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten einen zentralen Dienstort mit kostenlosen Parkmöglichkeiten betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Zuschuss zu Angeboten der Gesundheitsförderung
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Projektmanagement betriebliche Gesundheitsförderung

Mo. 25.05.2020
Berlin
Mit mehr als 600 Mitarbei­tern an 17 Standorten deutschland­weit ist der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) Interessen­vertretung und Dienst­leistungs­unter­nehmen aller sechs Ersatz­kassen, die zusam­men rund 28 Millionen Menschen in Deutschland ver­sichern.Zur Verstärkung unseres Teams in der Abteilung Gesundheit suchen wir zum nächst­mög­lichen Zeitpunkt für das Referat „Prävention und Gesund­heits­förde­rung“ einen engagierten Referenten (m/w/d)Projektmanagement betriebliche Gesundheitsförderungselbstständige Planung, Steuerung und Durch­führung der Vor-Ort-Bera­tungen und Verhand­lungen mit Pflege­einrichtungen und Kranken­häusern zur betrieb­lichen Gesund­heits­förderung (§ 20b SGB V) sowie Lenkung der Folge­prozesse mit Dienst­leisternfachliche Begleitung und Steuerung von Forschungs- und Entwick­lungs­vorhaben zur betrieblichen Gesundheits­förderung in Pflege­einrichtungen und Kranken­häusern, auch in Zusammen­arbeit mit (wissen­schaft­lichen) Koopera­tions­partnernRecherchen zu ausgewählten Fachthemen, Erarbeitung von Leistungs­beschreibungen, Verhandlungen der Vertrags­grundlagen sowie Steuerung/(Finanz-)Controlling der Projekteselbstständige Durchführung von Besprechungen, Vorträgen und Moderationen sowie einschlägige Gremien­arbeit ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Gesundheits- oder Sozialwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation fundierte Kenntnisse und Berufs­erfahrung im Bereich des Projekt- und Vertrags­managements sowie Beratungs­praxis in der betrieblichen Gesund­heits­förderung Kenntnisse des rechtlichen Rahmens für BGF in der GKV Kommunikations-, Verhandlungs­stärke sowie Durch­setzungs­vermögen engagiertes, ergebnisorientiertes und weitgehend eigen­verantwortliches Handeln Fähigkeit, kooperativ in einem Team zu arbeiten Bereitschaft für bundesweite Reise­tätig­keiten Wir bieten Ihnen eine heraus­fordernde und span­nende Tätigkeit in einem moti­vier­ten Team. Neben einer Vergütung nach dem HEK-vdek-Tarif­vertrag (HEK-vdek-TV) fördern wir Ihre fachliche und persönliche Weiter­entwick­lung. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2022 befristet.
Zum Stellenangebot

Referent Steuerrecht (m/w/d)

Fr. 22.05.2020
Berlin
Das Deutsche wissenschaftliche Institut der Steuerberater e.V., mit Sitz in Berlin, unterstützt die Steuer­beraterinnen und Steuerberater bei der täglichen Berufspraxis. Das DWS-Institut betreut zwei wissenschaftliche Arbeitskreise, führt Jahrestagungen durch und gibt Fachschriften heraus. Der Gutachtendienst des DWS-Instituts erstellt ausführliche, unabhängige Steuerrechtsgutachten auf höchstem Niveau und nimmt Stellung zu konkreten steuer­recht­lichen Zweifels­fragen und Problemen.Sie unterstützen das Team des DWS-Instituts bei der Betreuung der Arbeitskreise. Dazu zählen das Vorbereiten der Sitzungen und Jahrestagungen der wissenschaftlichen Arbeitskreise und die fachliche Zuarbeit sowie die Begleitung der Veröffentlichung von Tagungsbänden. Sie betreuen gemeinsam mit einem Team den Gutachtendienst. Sie koordinieren die Gutachtenanfragen und sind im gesamten Prozess der Gutachtenerstellung, vom Eingang der Anfrage bis zum Versand des fertigen Gutachtens, mit dem Ablauf betraut. Sie stehen dabei in engem Kontakt zu den externen Gutachtern und den Anfragenden. Schwierige steuerrechtliche Fragestellungen erschließen sich Ihnen in kurzer Zeit. Das eigenständige Erarbeiten von wissenschaftlichen steuerrechtlichen Gutachten gehört ebenso zu Ihren Aufgaben wie das Präsentieren des Gutachtendienstes auf Veranstaltungen und Tagungen.Sie haben eine abgeschlossene (steuer-)juristische und/oder steuerliche (Fach-)Hochschul-ausbildung. Idealerweise verfügen Sie zusätzlich über Berufserfahrung in der Steuerberatung/(Steuer-)Verwaltung. Das Verfassen steuerrechtlicher Texte fällt Ihnen leicht. Belastbarkeit und exaktes Arbeiten zeichnen Sie ebenso aus wie Teamfähigkeit und Flexibilität. Der sichere Umgang mit MS-Office wird vorausgesetzt.Wir bieten eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit, ein innovatives Umfeld mit einem erstklassig ausgestatteten Arbeitsplatz in verkehrsgünstiger Lage in Berlin und eine leistungsgerechte Vergütung. Haben Sie Interesse? Dann senden Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung sowie des frühesten Eintrittstermins bis zum 15.06.2020 an die untenstehende E-Mail-Adresse.
Zum Stellenangebot

Referatsleitung Prüfungswesen (m/w/d)

Fr. 22.05.2020
Dortmund
Die Industrie- und Handelskammer zu Dortmund vertritt die Interessen von 55.000 Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistung in den Städten Dortmund, Hamm und dem Kreis Unna. Wir suchen zum 1. August 2020 die Nachfolge der Referatsleitung Prüfungswesen (m/w/d). Leitung des Referates Prüfungswesen und Umsetzung der damit verbundenen Aufgaben in den Sachgebieten: Kaufmännische Ausbildungsprüfungen Industriell-technische Ausbildungsprüfungen Fortbildungsprüfung Sachkundeprüfungen Vertretung der IHK in regionalen und überregionalen Arbeitskreisen und Gremien Unterstützung bei Projekten und Veranstaltungen Öffentliche Darstellung der IHK Allgemeine Beratung zu Ausbildungs- und Prüfungsfragen Umsetzung der Geheimhaltungsrichtlinie und anstehender Digitalisierungsprojekte Vertretung des Abteilungsleiters auch bei bildungspolitischen Aktivitäten   Kaufmännische/verwaltende Berufsausbildung und eine darauf ausgerichtete Weiterbildung oder ein adäquates Studium Nachgewiesene juristische Kenntnisse im Bildungs- und Prüfungsrecht Mindestens zweijährige Führungserfahrung Mindestens fünfjährige Tätigkeit im Prüfungswesen einer IHK oder vergleichbaren Organisation, vorzugsweise im Bereich der Aus- oder Fortbildung Hohe Dienstleistungs- und Beratungskompetenz Flexibilität und Verlässlichkeit Kontaktfreude, Kommunikationsstärke und Durchsetzungsvermögen Selbstständige und zielgerichtete Arbeitsweise   Ein interessantes Aufgabengebiet Eine selbständige und vielseitige Tätigkeit in einem motivierten Team Weiterbildungsmöglichkeiten Angebote in der Gesundheitsvorsorge Möglichkeit eines Job-Rads Optimale Verkehrsanbindung insbesondere mit öffentlichen Verkehrsmitteln Ein den Aufgaben und Anforderungen entsprechendes Gehalt
Zum Stellenangebot

Promovierte/r Wirtschafts- oder Sozialwissenschaftler/in (m/w/d)

Fr. 22.05.2020
Düsseldorf
Die gemeinnützige Hans-Böckler-Stiftung ist das Mitbestimmungs-, Forschungs- und Studi­enförderungswerk des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Durch ihre Ar­beit will sie einen Beitrag zur Verbesserung der gesellschaftlichen Lage der Ar­beitnehmerinnen und Arbeit­nehmer leisten. Für den Förderbereich B “Erwerbsarbeit und soziale Sicherung“ suchen wir in der Abteilung Forschungsförderung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n promovierte/n Wirtschafts- oder Sozialwissenschaftler/in (m/w/d)Sie begleiten Forschungsprojekte von der Skizze bis zum Abschluss im Dialog mit Gewerkschaften und Wissenschaft und transferieren Ergebnisse in die Öffentlichkeit. Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse der Arbeitsforschung und kennen wissenschaftliche und politische Debatten zur Erwerbsarbeit im Lebenslauf und der Sozialpolitik.Verfügen Sie über Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von wissenschaftlichen Vorhaben? Können Sie Forschungsergebnisse in Publikationen und Vorträgen verdichten und für unterschiedliche Zielgruppen aufbereiten? Sind Ihnen gewerkschaftliche Positionen in der Forschungs- und Wissenschaftsarbeit vertraut? Haben Sie Erfahrung mit digitalen Arbeitssystemen zur Unterstützung in Kommunikations- und Verwaltungsprozessen? Dann könnten Sie in unser Team passen.
Zum Stellenangebot

Koordinator Ambulanter Hospizdienst (w/m/d)

Do. 21.05.2020
Cottbus
Koordinator Ambulanter Hospizdienst (w/m/d) Teilzeit (20-30 Std./Wo.), zunächst befristet  Für die Malteser in Cottbus suchen wir ab sofort Verstärkung. Wir sind ein katholisches Dienstleistungsunternehmen mit vielfältigen sozialen und karitativen Aufgabenschwerpunkten, insbesondere in den Bereichen Soziale Dienste, Rettungsdienst, Fahrdienste und Ausbildung. Im Diözesanverband des Malteser Hilfsdienst e.V. Dresden-Meißen und Görlitz ist die ambulante Hospizarbeit ein wesentlicher Schwerpunkt der ehrenamtlichen Dienste. Der Ambulante Hospizdienst begleitet Sterbende, deren Angehörige und Trauernde. Gewinnen, Einsetzen und Begleiten von ehrenamtlichen Hospizhelfern Beratung und Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen sowie deren Angehörigen Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung Administrative Tätigkeiten Abgeschlossenes Studium zum Diplom-Sozialarbeiter bzw. Sozialpädagogen oder eine berufliche Anerkennung als Krankenschwester/-pfleger, Kinderkrankenschwester/-pfleger, Altenpfleger oder Heilpädagoge mit mind. 3- jähriger Berufserfahrung (w/m/d) Möglichst Qualifikation in Palliative Care Erfahrung im Umgang mit schwerstkranken und sterbenden Menschen Hohe kommunikative und soziale Kompetenz Außerordentliches Engagement und Teamfähigkeit Kenntnisse MS Office PKW-Führerschein Eine lebende Verbindung zu einer christlichen Gemeinde Eine anspruchsvolle, verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit Eine sinnvolle Arbeitsaufgabe mit hoher Entscheidungsfreiheit und großem Gestaltungsspielraum Beschäftigung bei einem vielfältig unterstützenden Träger und Arbeitgeber mit flachen Hierarchien Vergütung gemäß den Arbeitsvertragsrichtlinien des Caritasverbandes Zunächst befristete Stelle für 2 Jahre (Förderung Krankenkasse) mit Option auf Verlängerung
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal