Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Verbände: 2 Jobs in Lövenich bei Frechen

Berufsfeld
  • Verbände
Branche
  • It & Internet 1
  • Telekommunikation 1
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 2
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 1
  • Feste Anstellung 1
Verbände

Senior Referent Public Affairs (m/w/d)

Mo. 03.05.2021
Köln
NetCologne wächst und wächst – wachsen Sie doch mit uns! Wir suchen Menschen, die sich für Telekommunikation ebenso begeistern wie für Teamarbeit und gute Entwicklungsmöglichkeiten. Menschen, die uns mit Kreativität und Servicebewusstsein dabei unterstützen, unsere Spitzenstellung im Markt auszubauen. Egal, ob es um Internet, Telefon, Kabel-TV oder Mobilfunk geht, NetCologne bietet seit 20 Jahren Privat- und Geschäftskunden sowie der Wohnungswirtschaft verlässliche und zukunftssichere Kommunikationstechnologie und -leistungen. Unsere Leistungsstärke sichert unser hochmodernes und zukunftssicheres Glasfasernetz, das mit über 20.000 Kilometern verlegten Kabeln zu einem der modernsten in ganz Europa zählt. Aber NetCologne wäre nicht NetCologne, wenn es bei uns um die reine Technik gehen würde: Als regionales Unternehmen liegt uns die Verbundenheit mit der Region und seinen Menschen besonders am Herzen. Fast 900 Mitarbeiter geben ihr Bestes, damit die Menschen in der Region gut verbunden sind.NetCologne – Weil uns viel verbindet. Aktuell suchen wir einen: Senior Referent Public Affairs (m/w/d) Bereich Marketing & Kommunikation – Stellen-ID: MK 202104 Externe Vertretung der NetCologne in politischen Gremien, Behörden, Parteien, Interessensvertretungen Sicherstellung einer relevanten Wahrnehmung der Key Stakeholder aus Politik (Kommunal-, Landes- und Bundesebene), bei Behörden und Verbänden im Rahmen des Ausbaus unserer digitalen Infrastruktur (z.B. Glasfaserausbau) Analyse der (wirtschafts-) politischen Ereignisse in Bezug auf die Telekommunikationsbranche und Ableitung der entsprechenden Implikationen Austausch mit Mandatsträgern, Beteiligung an politischen Veranstaltungen Unterstützung des Informationsflusses zwischen NetCologne und politischen / administrativen Einheiten Abstimmung mit diversen politischen Interessensvertretungen Aktive Mitgestaltung mit Fokus Breitbandausbau und Förderung Ansprechpartner für diverse Verbände Vorbereitung und Teilnahme an diversen Diskussionsveranstaltungen des (wirtschafts-) politischen Bereichs Abgeschlossenes Studium der Politik-, Rechts oder Wirtschaftswissenschaften bzw. vergleichbare Ausbildung einschlägige Berufserfahrung mit nachweislichen Erfolgen im Sinne der Vertretung von Unternehmensinteressen Starkes Interesse an wirtschaftspolitischen und regulatorischen Zusammenhängen Detailliertes Verständnis für aktuelle Themen der Telekommunikationsbranche und eine strategische Vorgangsweise zur Umsetzung der jeweiligen Anliegen Die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte aufzubereiten und überzeugend zu vertreten Hohe soziale Kompetenzen sowie ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten Key Stakeholdermanagement auf lokaler bis Bundesebene
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent (m/w/d) Gesundheitsförderung bei vulnerablen Gruppen

Mo. 26.04.2021
Köln
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist eine obere Bundesbehörde und Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) mit Sitz in Köln. Wir stehen für Gesundheitsförderung und Prävention in Deutschland. Wir kommunizieren gesichertes Wissen zu Gesundheitsfragen, fördern gesunde Lebensweisen und die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung. Dafür entwickeln wir Strategien, die wir auf wissenschaftlicher Grundlage in Kampagnen, Programmen und anderen Maßnahmen umsetzen.  Seit dem Jahr 2016 unterstützt die BZgA im Auftrag des GKV-Spitzenverbandes die gesetzlichen Krankenkassen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben zur Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten. Für diese Aufgabe suchen wir für die Abteilung 5, Referat 5-52 „Gesundheitsförderung bei vulnerablen Gruppen“, zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit einem Beschäftigungsumfang von 39 Wochenstunden im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet bis 20.11.2022 eine Referentin bzw. einen Referenten (m/w/d) (EG 14 TVöD). Konzeptionelle Weiterentwicklung und Umsetzung qualitätsgesicherter Interventionen der Gesundheitsförderung und Prävention auf der Grundlage aktueller nationaler und internationaler Erkenntnisse und Erfahrungen über die verschiedenen Zielgruppen, Lebenswelten und Themen, einschl. Einbindung der relevanten Akteurinnen und Akteure Bundesweite Koordination von wirksamen und nachhaltigen Programmen zur Erprobung, Adaptierung und Implementierung von Interventionskonzepten zur Gesundheitsförderung bei vulnerablen Gruppen in Lebenswelten Kommunikation und Kooperation mit Vertretungen der Gesetzlichen Krankenkassen, Fachverbänden und für ausgewählte Zielgruppen relevanten Akteurinnen und Akteuren auf Bundes-, Landes- und regionaler Ebene. Aufbau und Pflege tragfähiger Kooperationsstrukturen, Gremienarbeit Zusammenarbeit mit Hochschulen und Forschenden bei der Planung und Begleitung von Evaluations- und Qualitätsentwicklungsmaßnahmen Beauftragung von Auftragnehmenden und deren enge Begleitung zur Sicherstellung des Ergebnisses Unterstützung der Förderung und (Weiter-)Entwicklung ausgewählter Projekte Erstellung von Jahresarbeitsplanungen und Sachstandsberichten zu durchgeführten Maßnahmen bzw. erreichten Zielen Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Gesundheitswissenschaften/Public Health, Sozialwissenschaften oder ein vergleichbares abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium Sehr gute Kenntnisse über Strukturen und Aufgaben relevanter Akteurinnen und Akteure von Prävention und Gesundheitsförderung auf Bundes-, Landes- und regionaler Ebene, z. B. für Menschen mit Behinderungen Berufserfahrung auf dem Gebiet der Prävention und Gesundheitsförderung, z. B. in Form von der Entwicklung, Erprobung, Adaptierung und Implementierung von Interventionskonzepten in Lebenswelten für vulnerable Gruppen Erfahrungen in der Kooperation und Koordination mit verschiedenen Akteurinnen und Akteuren der Prävention und Gesundheitsförderung inklusive der Gesetzlichen Krankenversicherung, Partnerinnen und Partnern sowie Universitäten sind von Vorteil Nachgewiesene Erfahrungen im Projektmanagement Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, sichere Beherrschung von Präsentations-, Vortrags- und Moderationstechniken Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Eigenständigkeit, Kreativität und Durchsetzungsvermögen sowie Teamfähigkeit Wünschenswert sind mehrjährige Erfahrungen in der Gremienarbeit und in Bezug auf Verwaltungsabläufe bei Behörden oder Verbänden Bereitschaft zu Dienstreisen Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer leistungsstarken, erfolgreich in der gesundheitlichen Aufklärung tätigen Einrichtung, deren Forschung und Dienstleistungen dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen. Wenn Sie Interesse an einer abwechslungsreichen und herausfordernden Tätigkeit in einem interdisziplinären Team haben und an dem Ziel, Gesundheitsrisiken vorzubeugen und gesundheitsfördernde Lebensweisen zu unterstützen, konstruktiv mitwirken wollen, dann bewerben Sie sich. Wir freuen uns auf Sie! Die BZgA gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Vollzeitstellen sind für die Besetzung mit Teilzeitkräften grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Menschen werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Zum Stellenangebot


shopping-portal