Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Vereine: 5 Jobs in Ensen

Berufsfeld
  • Vereine
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 5
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Mit Personalverantwortung 2
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 4
  • Teilzeit 3
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
  • Befristeter Vertrag 2
Vereine

Laufbahnabsolvent/-in des gehobenen Dienstes alternativ FH- oder Bachelor-Absolvent/-in mit wirtschaftswissenschaftlichem oder technischem Schwerpunkt als Prüferin/Prüfer (w/m/d) im Bereich Bundeswehr

Sa. 19.06.2021
Bonn, Berlin
Der Bundesrechnungshof ist eine oberste Bundesbehörde. Er prüft die gesamte Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes und ist als unabhängiges Organ der staatlichen Finanzkontrolle nur dem Gesetz unterworfen. Für unsere Prüfungen im Bereich der Bundeswehr besetzen wir an den Standorten Bonn und Berlin mehrere Dienstposten mit Laufbahnabsolventinnen / Laufbahnabsolventen (w/m/d)des gehobenen (nicht)technischen Dienstes alternativFH- oder Bachelor-Absolventinnen / Absolventen (w/m/d) mittechnischem oder wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt Zu den Aufgaben, der Ausrüstung und der Organisation der Bundeswehr haben Sie einen besonderen Bezug? Sie möchten Empfehlungen entwickeln, wie die Bundeswehr Ausrüstungsmängeln begegnen und ihre Gelder wirtschaftlich einsetzen kann? Dann haben wir ein attraktives Aufgabenfeld für Sie:  Sie prüfen und beraten im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung. Sie entwickeln Prüfungsschwerpunkte, wirken bei der Arbeitsplanung mit, erarbeiten Prüfungskonzepte, führen Erhebungen durch, erörtern Prüfungsergebnisse mit den geprüften Stellen und entwerfen Prüfungs- und Beratungsberichte. Abgeschlossene Laufbahnausbildung des gehobenen technischen oder nichttechnischen Verwaltungsdienstes mindestens mit der Note „befriedigend“. Alternativ haben Sie ein Studium (FH/Bachelor) mit technischem Schwerpunkt mindestens mit der Note „befriedigend“ oder mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossen. Sie waren mindestens drei Jahre hauptberuflich in einer Weise tätig, die nach Art und Schwierigkeit den Anforderungen des gehobenen Dienstes entspricht. Ideal wäre eine Tätigkeit im Rüstungsbereich oder in einem betriebswirtschaftlich orientierten Aufgabenbereich. Sie verfügen über Grundkenntnisse im Haushaltsrecht. Kenntnisse über den Aufbau und die Struktur der Bundeswehr und der Bundeswehr­verwaltung sind vorteilhaft. Ihr jetziger Arbeitgeber hat Sie gut beurteilt, dennoch suchen Sie eine neue Herausforderung. Sie überzeugen im Gespräch und auf dem Papier, hören genau hin und lernen gerne. Sie sind bereit, Ihre planbaren Dienstreisen selbstständig zu organisieren und durchzuführen. Sie sind bereit zu einer Sicherheitsüberprüfung nach § 9 Sicherheitsüberprüfungs­gesetz. Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit. Sie erklären sich bereit, bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Unsere Prüfungen organisieren wir als Projekte. Dabei arbeiten Sie eigenverant­wort­lich und selbstständig, in der Regel im Team mit einer Kollegin oder einem Kollegen und der Leiterin oder dem Leiter der Prüfung. Wir bieten eine flexible Arbeitszeit-Regelung ohne Kernzeit. Nach einer Einarbeitungs­zeit bestehen verschiedene Möglichkeiten des mobilen Arbeitens. Wir arbeiten Sie unter praktischer Anleitung in die neue Aufgabenstellung ein. Dazu gehört auch eine passgenaue Fortbildung. Sie treten in den Dienst als Beamtin/Beamter. Sollten die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen noch nicht vorliegen, werden Sie bis zur Übernahme in das Beamtenverhältnis in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis eingestellt. Sofern Sie bereits Beamtin oder Beamter sind, übernehmen wir Sie in einem entsprechenden Amt. Wir gewähren Ihnen und Ihrer/Ihrem berücksichtigungsfähigen Ehegattin/Ehegatten und Ihren Kindern Beihilfe zu den krankheitsbedingten Aufwendungen ab dem Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis. Je nach Ihrer Eignung, Leistung und Befähigung bieten wir Ihnen einen Dienstposten oder Arbeitsplatz ab Besoldungsgruppe A 9g BBesO, im technischen Dienst ab Besoldungsgruppe A 10 BBesO bzw. der vergleichbaren Entgeltgruppen TVöD mit Aufstiegschancen bis Besoldungsgruppe A 13g BBesO. Im Bundesrechnungshof ist zudem auch eine Besoldung A 13g + Z BBesO für alle Fachrichtungen erreichbar; darüber hinaus führt der Bundesrechnungshof regelmäßig Aufstiegsverfahren in den höheren Dienst durch. Über das Jahres-Bruttoeinkommen beraten wir Sie bei Bedarf gerne persönlich. Umzugskostenvergütung nach dem Bundesumzugskostengesetz und Trennungsgeld gewähren wir bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen. Sie haben die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Wir zahlen Ihnen eine Zulage für die Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde.
Zum Stellenangebot

Projektreferent_in Integration und Migration

Do. 17.06.2021
Köln
Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche und Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege unterstützt der Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V. seine Mitglieder mit fachlicher Beratung und Bildungsangeboten, vertritt ihre Interessen in Politik und Gesellschaft und stärkt die Verbundenheit in der Caritas der Kirche. Gemeinsam mit seinen Mitgliedern deckt er bestehende Nöte auf, zeigt Hilfebedarfe an und entwickelt Lösungsansätze. Der Bereich Soziale Integration managed das Projekt „Deine Art: Kunst und Kultur für Integration“. Das Projekt soll die Teilhabe geflüchteter Menschen am gesellschaftlichen Leben unterstützen, indem sie ihre Potenziale und Ressourcen in ihren unmittelbaren Sozialraum einbringen. Die Partner_innen entwickeln gemeinsam mit den Teilnehmenden kreative und künstlerische Angebote, um die Teilnehmenden zu einem gesellschaftlichen Engagement und zu ehrenamtlichen Tätigkeit im Sozialraum zu motivieren. Handlungsleitend für das Projekt ist der Ansatz des Empowerments, um die Autonomie und Selbstbestimmung der Teilnehmenden zu erhöhen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Projektreferent_in Integration und Migration für das Projekt“ „Deine Art: Kunst und Kultur für Integration“ in einem bis zum 30.09.2022 befristeten Dienstverhältnis mit einem Beschäftigungsumfang von 75 % (zzt. 29,25 Std/Woche). Projektkoordination und Projektcontrolling Projektdokumentation, z. B. Erstellung von halbjährlichen Sach- und Indikatorenberichten Vernetzung der Verbundpartner_innen Organisation und Durchführung von Projektpartner_innentreffen und weiteren Veranstaltungen im Projekt Koordination und Begleitung der Projektevaluation Transfer und Verbreitung der Projektergebnisse Unterstützer_in bei der Suche nach kreativen Projektideen und kreativen Umsetzungsmöglichkeiten Abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise der Sozialwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich Projektmanagement Berufliche Vorerfahrung im Arbeitsfeld Migration/Flucht und Projekterfahrung Erfahrung mit der Koordination und Administration von bundesgeförderten Projekten sowie Erfahrungen im Sozialraummanagement Ausgeprägte Zahlenaffinität und Kenntnisse in der Mittelverwendung und der Refinanzierung von Projekten Affinität zu innovativen Formen der kulturellen Integrationsarbeit sowie zu Kunst und Kultur Selbstständige, zuverlässige und gewissenhafte Arbeitsweise Fundierte Kenntnisse der Microsoft-Office®-Programme, insbesondere von Microsoft-Excel® Neben der fachlichen Qualifikation und persönlichen Eignung erwarten wir eine Identifikation mit den christlichen Aufgaben, Zielen und Werten.Wir bieten einen interessanten Arbeitsplatz mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem engagierten Team. Der Diözesan-Caritasverband legt Wert auf familienfreundliche Arbeitsbedingungen und die Fortbildung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Vergütung erfolgt nach den Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes (AVR). Dies schließt weitere soziale Leistungen wie eine zusätzliche Altersversorgung und ein JobTicket ein.
Zum Stellenangebot

Abteilungsleiter/ Abteilungsleiterin (m/w/d) Innere Verwaltung

Mi. 16.06.2021
Köln
Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) gehört zu den gewerblichen Berufsgenossenschaften in der Bundesrepublik Deutschland. Als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung beraten und betreuen wir rund 4 Mio. Versicherte in über 200.000 Mitgliedsbetrieben bei der Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Der Sitz der Hauptverwaltung ist Köln. In der Abteilung Innere Verwaltung, Standort Köln, ist die Stelle des/der Abteilungsleiters/ Abteilungsleiterin (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Abteilung Innere Verwaltung umfasst die Aufgabenbereiche Beschaffung und Vergabe, Logistik, Fuhrpark, Versicherungen, Bereitstellung von Servicefunktionen, zentrale Postlogistik, Sanierungs- und Baumaßnahmen sowie Liegenschafts- und Hausverwaltung. Organisatorische, personelle und fachliche Leitung der Abteilung an den Standorten Köln, Augsburg, Düsseldorf und Wiesbaden Beratung und Unterstützung der Geschäftsführung Vorbereitung und Umsetzung fachlicher und personalwirtschaftlicher strategischer und operativer Entscheidungen Analyse und Optimierung von Prozessen in der Inneren Verwaltung hinsichtlich der Kriterien Zeit, Kosten und Qualität, ggf. in Abstimmung mit anderen Abteilungen oder Funktionsbereichen Initiierung, Planung und Steuerung von Projekten Budgetplanung und Überwachung Konzeption und Umsetzung von Weiterbildungsmaßnahmen Mitarbeit in abteilungs- und BG-übergreifenden Foren und Arbeitsgruppen sowie Ausschüssen der Selbstverwaltung zu den Aufgabenbereichen der Abteilung Innere Verwaltung Erstellung von Analysen, Auswertungen, Entscheidungsvorlagen, Vorbemerkungen und Präsentationen, insbesondere zu Entwicklungen in Liegenschafts- und Standortfragen und in der Zuarbeit für Geschäftsführung und Selbstverwaltung Fachliche Anforderungen: Abgeschlossenes Universitätsstudium oder Fachhochschulstudium mit Laufbahnqualifikation für den höheren Verwaltungsdienst (vorzugsweise Jura, Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwesen) Praktische Erfahrungen in einer Verwaltungstätigkeit mit Führungsaufgaben und Budgetverantwortung Kenntnisse im Vergabe-/Miet-/Baurecht von Vorteil Kenntnisse in Führungs- und Steuerungsprozessen, Projektmanagement und Organisationswesen Gute Kenntnisse im Bereich des gesamten Vergaberechts (UVgO, VgV, GWB) Persönliche Anforderungen: Entscheidungsfreude, Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative Fähigkeit, Mitarbeiter/innen zu führen und zu motivieren Konflikt-, Kooperations-, Integrationsfähigkeit Belastbarkeit und Flexibilität Gute Argumentations- und Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen Organisationstalent, Kundenorientierung, Flexibilität Bereitschaft zu Dienstreisen
Zum Stellenangebot

Mitglied des Vorstandes (m/w/d)

Mi. 09.06.2021
Bonn
Der Verband der PSD Banken e.V. mit Sitz in Bonn ist Teil der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Als Beratungs- und Prüfungsverband agiert er als Dienstleister, Prüfer und strategischer Partner der PSD Bankengruppe in Deutschland, der aktuell 14 Mitgliedsbanken und ein zentraler Dienstleister angehören. Bundesweit beschäftigt die PSD Bankengruppe rund 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die rund 1,1 Millionen Kunden beraten und betreuen. Die Bilanzsumme der PSD Bankengruppe beläuft sich auf 25,9 Mrd. €. Der Verband wird durch ein zweiköpfiges Vorstandsgremium geführt. Dabei steht die folgende Position zur Neubesetzung an Mitglied des Vorstandes (m/w/d) Prüfdienst Das Vorstandsressort umfasst die Verantwortung für die Bereiche Prüfung und prüfungsnahe Beratung und ist mit einer Personalverantwortung für 18 Mitarbeiter ausgestattet. Der zukünftige Stelleninhaber (m/w/d) wird für die Erbringung qualitativ hochwertiger Prüfungsleistungen sowie prüfungsnaher Beratungsleistungen in den Bereichen Rechnungswesen, Steuerberatung, Bankenaufsichtsrecht und Revisionswesen verantwortlich sein. Als etablierter, krisenerprobter Prüfer im Bankenumfeld agiert der zukünftige Vorstand (m/w/d) als verlässlicher Partner der Mitgliedsbanken. Als Impulsgeber und zukunftsorientierter Berater (m/w/d) stößt er / sie im Rahmen der prüfungsnahen Beratungen Weiterentwicklungen in den Banken an. Darüber hinaus repräsentiert der Stelleninhaber (m/w/d) gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden die Bankengruppe nach Außen sowie gegenüber der Aufsicht und arbeitet aktiv in relevanten Arbeitsgruppen und Gremien mit. Studium der Wirtschaftswissenschaften sowie erfolgreich abgeschlossenes Wirtschaftsprüferexamen Mehrjährige Erfahrung als Wirtschaftsprüfer und prüfungsnaher Berater im Bereich Financial Services. Hohe Expertise in der Prüfung von Banken, insbesondere auch in schwierig gelagerten Bankprüfungen Tiefgehende Kenntnisse moderner State-of-the-Art Prüfungs- und Beratungsprozesse Erfahrung in der partnerschaftlichen Betreuung der Banken und im systematischen Ausbau des prüfungsnahen Beratungsgeschäftes Tiefgehende Kenntnisse der regulatorischen Anforderungen sowie in der konstruktiven Zusammenarbeit mit der Aufsicht Erfahrung in der Sicherstellung der Arbeits- und Ergebnisqualität in Prüfung und Beratung Impulsgeber und Treiber von Veränderungen und Weiterentwicklungen – sowohl intern als auch extern Erfahrung in der aktiven Mitarbeit in relevanten Arbeitsgruppen und Gremien Hohe Verbund-Affinität, sehr guter Netzwerker innerhalb des Bankensektors Etablierte Führungskraft mit modernen Leadership Skills
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d)

Di. 08.06.2021
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Sachbearbeiterinnen/Sachbearbeiter (m/w/d) für die LVR-Fachbereiche 72 „Eingliederungshilfe I“ und 73 „Eingliederungshilfe II“. Stelleninformationen Standort: Köln-Deutz Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung: A10 LBesO NRW / E9c TVöD Ein A10-Wert steht nicht auf allen Dienstposten zur Verfügung. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Ermöglichen der Teilhabe von Menschen mit Behinderung durch die Bearbeitung von Anträgen auf Leistungen der Eingliederungshilfe Rechtliche Prüfung der Anträge auf Leistungen und Abgrenzung anderer Leistungsträger Geltendmachung und Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber Leistungsberechtigten und Dritten nach rechtlicher Prüfung Voraussetzung für die Besetzung im Beamtenverhältnis: Befähigung für die Laufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt oder Befähigung für die Laufbahn nichttechnische Dienste, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, erworben durch ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre (FH-Diplom oder Bachelor) Voraussetzung für die Besetzung im Arbeitnehmerverhältnis: Zweite Prüfung für Beschäftigte im kommunalen Verwaltungsdienst oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre oder aus dem Bereich der Verwaltungs- oder Rechtswissenschaften (FH-Diplom, Bachelor oder 1. Juristisches Staatsexamen) Wünschenswert sind: Fundierte Kenntnisse des SGB IX, insbesondere zu den Leistungen der Eingliederungshilfe, dem AG BTHG, SGB I und SGB X Grundkenntnisse der SGB I, II, V, VI, VIII, XI und SGB XII sowie des BGB Kenntnisse über geistige, seelische und körperliche Behinderungen, psychische Erkrankungen, Suchterkrankungen und Anfallsleiden im Kinder-, Jugendlichen- und Erwachsenenalter Kenntnisse über Leistungserbringer in der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen Team- und Kooperationsbereitschaft Ausgeprägtes Engagement Hohe Belastbarkeit Hohes Maß an Einsatzbereitschaft Bereitschaft zur Fortbildung EDV-Kenntnisse (Standardsoftware MS-Office, SAP) Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Ein umfangreiches Fortbildungsangebot Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung Freier Eintritt in die LVR-Museen Vielfältige Aufgaben Gute Entwicklungsperspektiven Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit Alternierende Heim-/Telearbeit (nach der Einarbeitung) Zwei betriebsnahe Kitas am Standort Köln-Deutz Kostengünstiges Job-Ticket (VRS-Gebiet) Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal