Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Vereine: 25 Jobs in Lichtenberg

Berufsfeld
  • Vereine
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 23
  • Gesundheit & Soziale Dienste 3
  • Versicherungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 24
  • Ohne Berufserfahrung 14
Arbeitszeit
  • Vollzeit 21
  • Teilzeit 9
  • Home Office 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 16
  • Befristeter Vertrag 9
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Vereine

Projektkoordinator (m/w/d) MINT

Mo. 01.03.2021
Berlin
Der Stifterverband ist seit 1920 die Gemeinschaftsinitiative von 3.000 Unternehmen und Stiftungen, die als einzige ganzheitlich in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Innovation berät, vernetzt und fördert. Wir setzen uns dafür ein, dass junge Menschen ihre Talente entfalten können, und fördern bessere, chancengerechte Bildung. Wir fördern die Qualität der akademischen Forschung und Lehre, die Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft sowie den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Unser Ziel ist es, die Forschungs- und Innovationssysteme sowie technologische Leistungsfähigkeit zu verbessern. Wir – das sind 285 Mitarbeiter - sind stolz auf das einzigartige Netzwerk aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft, das wir mit unserer Arbeit voranbringen. Der Stifterverband sucht am Standort Berlin, im Bereich Programm und Förderung, ab 1. Mai 2021 einen Projektkoordinator (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine Option auf Verlängerung besteht. MINT-Bildung (Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften) für mehr gesellschaftliche Teilhabe und Innovation ist eine zentrale Zukunftstaufgabe. Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft baut der Stifterverband die Nationale MINT Kompetenz- und Vernetzungsstelle auf. Diese soll als digitale Plattform und operative Geschäftsstelle Akteure vernetzen, eine Community aufbauen, Wissenstransfer leisten und Innovationen in der MINT-Bildung entwickeln. Zum Hintergrund: Die "Kompetenz- und Vernetzungsstelle für gelingende MINT-Bildung" ist eine von vier Initiativen, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des 2019 veröffentlichten „MINT-Aktionsplans“ angestoßen hat. Der Verbund, bestehend aus der Körber-Stiftung, dem Stifterverband, der matrix gGmbH, der Universität Regensburg und dem Nationalen MINT Forum ist aufgefordert, für den Aufbau und die Steuerung dieser MINT Vernetzungsstelle einen Fördermittelantrag einzureichen. Der Projektstart ist für den 1. Mai 2021 vorgesehen.  Sie besitzen ein abgeschlossenes Hochschulstudium und haben mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement oder der wissenschaftlichen Koordination. Für das deutsche Bildungs-, Wissenschafts-, und Innovationssystem haben Sie ein tiefes Verständnis und Interesse an digitalen, naturwissenschaftlichen, technischen Themen und der MINT-Bildung. Ihnen sind die zentralen Akteure im Themenfeld bekannt und verfügen dort über ein eigenes Netzwerk. Im Gestalten neuer Konzepte und Formate sind Sie kreativ, entwickeln neue Lösungen        ko-kreativ und haben Freude daran, sich mit Personen und Organisationen zu vernetzen. Um Neues zu gestalten sind Sie engagiert und liegt in Ihrem Interesse. Sie arbeiten gerne im Team und sind gleichzeitig bereit, Verantwortung zu übernehmen.  Sie koordinieren die Aufgaben des Teilprojekts im Stifterverband mit dem Schwerpunkt Wissenstransfer und repräsentieren es in der gemeinsamen Geschäftsstelle der Verbundpartner und gegenüber dem Fördermittelgeber. Gemeinsam mit dem Projektteam entwickeln Sie die zentralen Aktivitäten, insbesondere das MINT Data-Lab, die Transferaktivitäten zwischen Forschung und Praxis und die Verbreitung guter Praxis. Das Themenfeld MINT beobachten und analysieren Sie und leiten daraus thematische Schwerpunkte für die einzelnen Aktivitäten ab, zum Beispiel Datenanalysen, Akteursbefragungen und Veranstaltungen. Für den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis sowie einen Dialog zur MINT Fachkräfteentwicklung entwickeln und organisieren Sie Formate. Sie betreuen die Vergabe von Studien und die Schnittstellen zum MINT-Aktionsplan des BMBF insbesondere zur MINT-Forschung. Ihnen obliegt die Verantwortung für die strategische Partnerentwicklung und Betreuung des wissenschaftlichen Begleitgremiums. Die besondere Möglichkeit, an einem Zukunftsthema an der Schnittstelle von Politik, Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft mitzuwirken, Vielseitige Chancen, in einem motivierten Team eigene Ideen einzubringen und neue Lösungen zu entwickeln, Einen attraktiven Arbeitsplatz im Herzen Berlins und eine den Qualifikationen angemessene Vergütung, Eine moderne Arbeitsumgebung, neue Technologien und viel Gestaltungsspielraum durch flache Hierarchien, Flexible Arbeitszeiten und gute Möglichkeiten des mobilen Arbeitens.
Zum Stellenangebot

Leiter (m/w/d) Hauptstadtbüro

So. 28.02.2021
Berlin
Der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI) vertritt als Wirtschafts- und Arbeitgeberverband die Interessen der überwiegend mittel­stän­di­schen Unternehmen der deutschen Süßwarenindustrie in Deutschland und Europa. Für unser Berliner Büro suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Leiter Hauptstadtbüro (m/w/d)in Vollzeit Aufbau eines Hauptstadtbüros Vertretung der Brancheninteressen ggü. Politik und der politischen Öffentlichkeit Frühzeitige Identifizierung relevanter Themen und Handlungsfelder Erarbeitung von Handlungs­empfeh­lungen und Konzepten für die po­litische Kommunikation Planung und Durchführung von po­litischen Veranstaltungsformaten Abgeschlossene Hochschulausbildung (Master oder vergleichbarer Ab­schluss) der Politik-, Sozial-, Medien-, Rechts- oder Wirtschafts­wissen­schaften Mehrjährige Erfahrung in der Vertre­tung von politischen und wirtschaft­lichen Interessen aufgrund von Tätig­keiten in politischen Organisatio­nen/Ins­titutionen oder einem Verband/Unternehmen Freude am Gestalten und Organi­sieren, Eigenständigkeit Kommunikations- und Teamfähigkeit Hohes Maß an Loyalität und Verläss­lichkeit sowie ein freundliches Auftreten Sicheren Umgang mit MS Office und gute Englischkenntnisse Nach einer intensiven Einarbeitung am Verbandssitz in Bonn beginnt für Sie eine abwechs­lungs­reiche Tätigkeit in Berlin. Sie arbeiten in einem durch flache Hierarchien ge­präg­ten Arbeitsumfeld mit hoher Eigenverantwortung und vielfältigen Gestaltungs­mög­lichkeiten. Dabei stimmen Sie sich eng mit Ihren Kolleginnen und Kollegen an den anderen Standorten je nach Themenfeld ab und können dabei auf Teamgeist und schnelles Zusammenarbeiten zählen. Ergreifen Sie die Chance, die Zukunft unseres Verbandes mit Ihren Ideen mitzugestalten.
Zum Stellenangebot

Inklusionsmanager/-in für den gemeinnützigen Sport (m/w/d)

Sa. 27.02.2021
Berlin
80 Mitgliedsorganisationen, etwa 2.500 Vereine, mehr als 670.000 Mitglieder – wir sind die Stimme des Berliner Sports, willkommen beim Landessportbund Berlin e. V.! Für unser engagiertes Team und die vielen Ehrenamtlichen stehen die Interessen von Vereinen und Verbänden im Mittelpunkt. Zusammen blicken wir auf eine über 70-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Unsere Ziele? Wir verbinden Bewegung mit Lebensfreude und gestalten durch Sport die Gesellschaft mit. Bei uns gilt: Wir bleiben beweglich und fair, beim Sport wie im Job. Bewegen Sie sich und Ihre Karriere und verstärken Sie unser begeistertes Team der Abteilung Sportentwicklung im Sportherz von Berlin direkt am Olympiastadion als Inklusionsmanager/-in für den gemeinnützigen Sport (m/w/d) in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Aufbau von Netzwerken und Kooperationen zur Implemen­tierung von Inklusion im und durch Sport Beratung von Sportvereinen zur Inklusion Implementierung verbandsübergreifender Bildungsangebote zur Inklusion gemeinsam mit den Akademien bzw. Bildungs­einrichtungen der Verbände und der Sportschule des LSB Intensive Zusammenarbeit mit Special Olympics Deutschland und Berlin-Brandenburg Förderung gleichberechtigter Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in den Entscheidungsstrukturen im Sport (inklusives Ehrenamt), Entwicklung von Best-Practice-Modellen Mitwirkung in Arbeitsgruppen zum Abbau von Barrieren im Sport / in den Sporträumen Ausbau von inklusiven Familiensportangeboten gemeinsam mit anderen Fachabteilungen des LSB Planung und Durchführung von Informations-/Netzwerk- oder Bildungs-Veranstaltungen Mitwirkung an Veranstaltungen zur Planung und Durchführung der National Games und der Special Olympics World Games 2023 Enge Zusammenarbeit mit Mittelgebern / Förderern Abgeschlossenes Bachelor-Studium oder vergleichbar, bevorzugt mit Sportbezug o. in der sozialen Arbeit Kenntnisse der Berliner Vereins- und Verbandsstrukturen Kenntnisse und Erfahrung mit dem Thema Behinderung und oder Inklusion im Sport Kenntnisse über die UN-Behindertenrechtskonvention (mit Bezug zum Sport) Sicherer Umgang mit den Standard-PC-Programmen Bereitschaft zur Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen Entdecken Sie einen Arbeitgeber, der Familienfreundlichkeit groß­schreibt, bei dem echter Teamgeist zählt und Sie sich individuell weiterentwickeln können! Darüber hinaus erwarten Sie viele weitere Vorteile: Freuen Sie sich auf eine attraktive Tarif-Vergütung samt Jahressonderzahlung mit umfangreichen Sozialleistungen wie Betriebliche Altersvorsorge, Gesundheitsmanagement mit interes­san­ten Angeboten, einem Job Ticket sowie eine ausgeglichene Work-Life-Balance dank flexibler Zeitgestaltung. Kurze Wege führen dank der kostenlosen Parkplätze und guten Verkehrsanbindung zu uns. Jetzt heißt es: Bahn frei für Ihren Einstieg bei uns – wir heißen Sie herzlich willkommen in unserem Team! Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,4 Stunden. Für die Tätigkeit ist eine Vergütung in Anlehnung an den TV-L für das Land Berlin (Entgeltgruppe 10) vorgesehen. Das Arbeitsverhältnis ist nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz für 2 Jahre befristet. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Zur Wahrung der Chancen­gleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Referent Smart Grids (m/w/d)

Sa. 27.02.2021
Berlin
Bitkom ist Deutschlands Digitalverband. Wir stehen für die digitale Transformation der deutschen Wirtschaft und eine offene digitale Gesellschaft. Wir sprechen für mehr als 2.700 Unternehmen, für alle großen Namen der Tech-Welt und mehr als 500 Startups. Ganz gleich ob Neugründung oder Global Player: Bei uns hat jeder eine Stimme. Du bist ein Verfechter der Energiewende, willst die Digitalisierung des Energiesystems vorantreiben und auch die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft in Deutschland weiter zum Erfolg führen? Du möchtest Vorschläge für eine zeitgemäße Energiepolitik mit der Digitalwirtschaft erarbeiten und gegenüber der Politik und Öffentlichkeit vertreten? Die Digitalisierung der Wirtschaft fasziniert dich und du willst etwas bewegen?Dann komm in unser Team alsReferent Smart Grids (m/w/d) Du betreust unsere Projekte und Gremien rund um die Themen Vertrauensdienste (z.B. eIDAS Verordnung), Chipkarten- & Ausweissysteme und Digitale Identitäten.Du stimmst politische Positionen mit unseren Mitgliedsunternehmen ab und vertrittst sie gegenüber Politik, Behörden und Öffentlichkeit.Du erstellst Positionspapiere, Stellungnahmen und fachliche Leitfäden mit besonderem Fokus auf die Anwenderperspektive und technische Zusammenhänge.Du organisierst und moderierst Fachveranstaltungen, Konferenzen und trittst für den Bitkom zum Beispiel bei Podiumsdiskussionen oder als Redner auf.Du informierst unsere Mitglieder und die Öffentlichkeit über aktuelle Entwicklungen rund um Vertrauensdienste und Digitale Identitäten und stehst Journalisten mit deinem Sachverstand als Ansprechpartner zur Verfügung.Du baust das Netzwerk aus und koordinierst unsere branchenübergreifenden Projekte im Bitkom.Du vertrittst den Bitkom in externen Gremien, insbesondere im Bereich Digitale Identitäten.Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise im Bereich Rechtswissenschaft oder VolkswirtschaftIdealerweise erste Erfahrung in der Digitalwirtschaft oder dem regulatorischen Umfeld des EnergiesystemHands-on-Mentalität und unternehmerisches DenkenKommunikationsstärke und überzeugender schriftlicher wie mündlicher AusdruckAbwechslung: Vielfältige und hochinteressante Aufgaben an der Schnittstelle von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.Zusammenarbeit: Du arbeitest in einem offenen, hoch professionellen und interdisziplinären Team, das Projekte gemeinsam angeht.Flexible Arbeitszeiten: Früher Vogel oder Nachteule – bei uns kannst du deine Arbeitszeiten und Arbeitsorte flexibel einteilen.Platz für eigene Ideen und Freiraum für Eigeninitiative: Wir bieten dir ein experimentierfreudiges Umfeld mit einer stark ausgeprägten Hands-on-Mentalität.Tolles Betriebsklima und gute Laune: Ob gemeinsames Mittagessen in unserer großen Küche, remote Pub-Quiz während Corona oder einem Sommerfest mit allen Kolleginnen und Kollegen – wir legen viel Wert auf Teamevents und Zusammenhalt.Modernes Büro mitten in Berlin: Offene, helle Büroräume mit modernster Technikausstattung sorgen zusätzlich für ein angenehmes Arbeitsklima - aktuell arbeiten wir jedoch komplett aus dem Homeoffice.Eine steile Lernkurve: Du bekommst einen Einblick in die unterschiedlichsten Digitalthemen und aktuellen Entwicklungen in Politik und Wirtschaft.
Zum Stellenangebot

(Senior) Manager (w/m/d) Bereich Süd-/Südostasien - ID 21_40_01

Sa. 27.02.2021
Berlin, Bonn
Wir sind Germany Trade & Invest (GTAI) - die Außenwirtschaftsagentur der Bundesrepublik Deutschland. Wir informieren den deutschen Mittelstand über Chancen und Risiken in Auslandsmärkten und beraten ausländische Unternehmen bei der Ansiedlung in Deutschland. Darüber hinaus werben wir für die Standortvorteile Deutschlands im Ausland und unterstützen die Internationalisierung der Wirtschaft in den neuen Bundesländern sowie vom Strukturwandel betroffenen Regionen. Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung? Bei uns haben Sie die Möglichkeit, unsere Teams im Bereich der Außenwirtschaftsförderung in einem internationalen Rahmen zu unterstützen. Ob Exportförderung, Investorenanwerbung oder Standortmarketing: Fördern Sie gemeinsam mit uns den Wirtschaftsstandort Deutschland und setzen Sie sich mit uns für die Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen ein.  Für den Bereich Süd-/Südostasien an unserem Berliner oder Bonner Standort suchen wir im Rahmen eines (sachgrundlosen) befristeten Arbeitsverhältnisses für die Dauer von 2 Jahren ab dem 01.05.2021 einen Manager/Senior Manager (m/w/d) in Vollzeit. Die Zuständigkeit umfasst die Länder Bangladesch, Bhutan, Indien, Malediven, Nepal und Sri Lanka. Beobachtung und Analyse der wirtschaftlichen Entwicklung in den Ländern des Zuständigkeitsbereichs, Sammeln und Auswerten eingehender Informationen Prüfung und Redaktion von zugelieferten Beiträgen und Artikeln der Auslandsmitarbeiter / Auslandsmitarbeiterinnen Mitwirkung bei der Konzeption und Erstellung von Publikationen Erstellung eigener Beiträge zu den oben genannten Ländern Beantwortung von mündlichen und schriftlichen Anfragen von Unternehmen, Verbänden, Presse und Ministerien Aktive Teilnahme an Fach- und Messeveranstaltungen, inkl. Vortragstätigkeit Kontaktaufbau und -pflege zu Kooperationspartnern Sie verfügen über   ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder vergleichbarer Abschluss) vorzugsweise der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften oder verwandter Studiengänge mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt.  gute analytische und publizistische Fähigkeiten sowie erste Erfahrungen im Redigieren oder Schreiben von Artikeln und Branchenanalysen.  gute makroökonomische Kenntnisse sowie Kenntnisse der deutschen Exportförderung und internationalen Wirtschaftsentwicklung.  einen sehr guten Ausdruck und professionelle Präsentationsfähigkeiten in verhandlungssicherer deutscher und sehr guter englischer Sprache; Kenntnisse einer Sprache Südasiens sind wünschenswert.  eine flexible und offene Denkweise sowie die Fähigkeit kreative Lösungen zu finden.  sichere Anwenderkenntnisse aller gängigen MS-Office-Programme.  Vergütung und Sozialleistungen gemäß dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund Eine auf 2 Jahre befristete Stelle in Vollzeit mit 39 Stunden/Woche Diese Stelle ist nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) sachgrundlos befristet. Bewerbungen von Personen, die bereits mit Germany & Trade Invest in einem befristeten Arbeitsverhältnis stehen oder vormals bei uns beschäftigt waren, können daher nicht berücksichtigt werden. Vielseitige, anspruchsvolle Aufgaben in einem internationalen Umfeld an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein tolerantes, weltoffenes Betriebsklima vielfältige Mitgestaltungsmöglichkeiten Flexible Arbeitszeitgestaltung und diverse Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir sind vom audit berufundfamilie als familienbewusste Arbeitgeberin zertifiziert. Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur fachlichen wie persönlichen Weiterentwicklung Betriebliche Altersversorgung, vermögenswirksame Leistungen Vergünstigung der öffentlichen Verkehrsmittel durch Firmenticket in Berlin oder Großkundenticket am Bonner Standort
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Fachliche Begleitung und Umsetzung des kommunalen Förderprogramms des GKV-Bündnisses für Gesundheit

Fr. 26.02.2021
Berlin
Mit mehr als 600 Mitarbei­tern an 17 Standorten deutschland­weit ist der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) Interessen­vertretung und Dienst­leistungs­unter­nehmen aller sechs Ersatz­kassen, die zusam­men rund 28 Millionen Menschen in Deutschland ver­sichern.Zur Verstärkung unseres Teams in der Landesvertretung Berlin/Brandenburg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen engagiertenReferenten (m/w/d)Fachliche Begleitung und Umsetzung des kommunalen Förderprogramms des GKV-Bündnisses für Gesundheit(Einsatzort: Berlin)in Vollzeit (38,5 Std./Woche). Annahme und Bewertung von Projektanträgen gemäß § 20a SGB V im Rahmen des Förderprogramms sowie Aufbereitung einer fachlichen Empfehlung für die gesetzlichen Krankenkassen im Land Fachliche Beratung von Akteuren in Lebenswelten bzw. Antragsstellern zu den Fördervoraussetzungen und -bedingungen des Förderpro­gramms  Sicherstellung der Zusammenarbeit bei formalen und administrativen Schnittstellen u.a. mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)  Koordination der Zusammenarbeit der Projektstandorte „Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung“ Berlin Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Mitgliedskassen des vdek, den gesetzlichen Krankenkassen im Land sowie themenbezogene Vor-, Nachbereitung und Mitwirkung / Unterstützung in den für das Thema zuständigen Landesgremien ein erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Gesundheits- oder Sozialwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation und / oder einschlägige Berufserfahrungfundierte Kenntnisse des gesetzlichen Krankenkassensystems, insbesondere in der Prävention und Gesundheitsförderung, der Umsetzung des § 20a SGB V und des Leitfadens Prävention Erfahrungen und Kenntnisse im Projektmanagement, -methoden sowie der Dokumentation, Berichterstattung und Qualitätssicherung bei der Umsetzung von Projektengrundlegende kaufmännische Kenntnisse / Erfahrungengute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungensehr gute Rede- und Schriftgewandtheit und hohe Kommunikationsfähigkeitengagiertes, ergebnisorientiertes und weitgehend eigenverantwortliches Handeln Grundkenntnisse des Zuwendungsrechts sind wünschenswertWir bieten Ihnen eine heraus­fordernde und span­nende Tätigkeit in einem moti­vier­ten Team. Neben einer Vergütung nach dem HEK-vdek-Tarif­vertrag (HEK-vdek-TV) fördern wir Ihre fachliche und persönliche Weiter­entwicklung.Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2023. 
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/gn) für die Verbandskommunikation

Fr. 26.02.2021
Berlin
Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC) ist mit über 17.000 Mitgliedern Europas größte Chirurgenvereinigung. Er vertritt die berufspolitischen Interessen deutscher Chirurginnen und Chirurgen in Klinik und Praxis. Der BDC engagiert sich u. a. für eine hohe Qualität in der chirurgischen Weiter- und Fortbildung und berät und unterstützt seine Mitglieder in fachlichen, wirtschaftlichen und berufsrechtlichen Fragen. Zur Verstärkung des Bereichs Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine Mitarbeiter (m/w/gn), in Teil- oder Vollzeit (32-40 Stunden/Woche). Sie gestalten im Rahmen unserer Verbandskommunikation die Pressearbeit und verfassen u. a. Pressemitteilungen, journalistische Texte, Fachartikel und Newsletter. Sie unterstützen die Geschäftsführung bei gesundheitspolitischen Themen und beobachten das aktuelle, nationale Politikgeschehen und die relevanten Gesetzesverfahren. Sie arbeiten eng verzahnt mit den anderen Kolleginnen und Kollegen der Verbandskommunikation zusammen (Redaktion und Marketing). Sie schreiben für unsere Mitgliederzeitschrift PASSION CHIRURGIE und unterstützen redaktionell – auch für andere Verbandspublikationen (u. a. Flyer, Broschüren) und die Webseite. Sie wirken unterstützend bei der Konzeption und Umsetzung von Veranstaltungen, Kampagnen und BDC-Projekten. Ein abgeschlossenes Studium im Bereich Kommunikationswissenschaften, Journalismus, Publizistik oder gleichwertige Qualifikation Mehrjährige Berufserfahrung im Gesundheitssektor im Bereich Presse/Kommunikation Hohes Interesse und Sensibilität für medizinische und gesundheitspolitische Themen Sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen sowie die Fähigkeit, komplexe gesundheitspolitische Themen verständlich und zielgruppengerecht aufzubereiten Gutes Verständnis der digitalen Medien und belastbare Anwenderkenntnisse in Content Management Systemen Und: Spaß an der Arbeit auch wenn´s mal stressig wird Spannende Aufgaben: Kontinuierlich neue Herausforderungen durch abwechslungsreiche Aufgaben im eigenen Verantwortungsbereich Freiräume zur Umsetzung eigener Ideen Leistungsgerechte Vergütung Eingespieltes, dynamisches Team – Teamwork ist uns sehr wichtig Möglichkeit zum Arbeiten im Homeoffice Hervorragende öffentliche Anbindung und Infrastruktur im Herzen Berlins
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) für das Serviceprojekt Internationale Hochschulrankings

Fr. 26.02.2021
Berlin
Die Hoch­schul­rektoren­konferenz (HRK) vertritt die Interessen der deutschen Hoch­schulen gegenüber Politik, Wirt­schaft und Öffent­lich­keit (www.hrk.de). Die HRK sucht zum 01.05.2021 einen Referenten (m/w/d) für das Serviceprojekt „Internationale Hochschulrankings“ der HRK zur Unterstützung der internationalen Sichtbarkeit der deutschen Universitäten. Die Stelle wird im Rahmen einer Elternzeitvertretung in Vollzeit besetzt und ist zunächst befristet für ein Jahr. Die Vergütung erfolgt nach EG 14, TV-L (Nordrhein-Westfalen). Dienstort ist Berlin. Der Aufgabenbereich umfasst das fortlaufende Monitoring der international am häufigsten rezipierten Hochschulrankings, die vertiefte Analyse und Aufarbeitung von damit zusammenhängenden Fragestellungen, die Auswertung von thematisch relevanten wissenschaftlichen Recherchen, Forschungsergebnissen und Projektberichten, die Beratung von Hochschulvertreterinnen und -vertretern sowie die Organisation und Moderation von Workshops und die Pflege eines Netzwerks von Akteurinnen und Akteuren in den Hochschulen.Neben einem fachlich einschlägigen, abgeschlossenen Hochschulstudium erwarten wir fundierte Kenntnisse zu den für die Position relevanten Themen inkl. der Kenntnis des deutschen Hochschulsystems. Eine Promotion ist erwünscht. Verhandlungssichere Deutschkenntnisse und sehr gute Englischkenntnisse sind ebenso Voraussetzung wie die Fähigkeit zum konzeptionellen Denken, eine flexible Arbeitsweise, Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und kommunikatives Geschick sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen (immer unter Berücksichtigung der aktuellen Rahmenbedingungen). Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem anspruchsvollen Umfeld, ein flexibles Arbeitszeitmodell, Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten, eine betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen sowie ein vergünstigtes Jobticket.
Zum Stellenangebot

Referentin/Referent Digitalisierung in der Pflege (m/w/d), Referat Forschungsstelle Pflegeversicherung

Fr. 26.02.2021
Berlin
Der GKV-Spitzenverband vertritt die Interessen aller gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in Deutschland. Die Gesundheit von 73 Millionen Versicherten steht dabei im Mittelpunkt seines Handelns. Für das Referat Forschungsstelle Pflegeversicherung in der Abteilung Gesundheit suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet in Teilzeit Verstärkung. In einem interdisziplinären Team betreuen Sie die Durchführung des Modellprogramms zur Einbindung der Pflegeeinrichtungen in die Telematikinfrastruktur nach § 125 SGB XI. Sie begleiten die im Jahr 2021 startenden Projekte im Modellprogramm und unterstützen und beraten diese bei der Erprobung neuer technischer Anwendungen.  Sie bewerten die Evaluationsergebnisse im Hinblick auf die Verbesserung der pflegerischen und sektorenübergreifenden Versorgung und arbeiten dabei eng mit der wissenschaftlichen Gesamtevaluation des Modellprogramms zusammen. Sie bereiten Ergebnisse für interne Gremien und für die Fachöffentlichkeit auf. Sie unterstützen die Weiterentwicklung des Themen- und Förderschwerpunkts „Digitalisierung in der Pflege“ der Forschungsstelle Pflegeversicherung. Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich der Sozial-, Gesundheits-, Pflegewissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften. Sie verfügen bereits über berufliche Erfahrungen in der Durchführung und Evaluation von Projekten, idealerweise im Zusammenhang mit der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung und/oder der Digitalisierung in der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung. Sie überzeugen durch eine hohe soziale und kommunikative Kompetenz und Teamgeist. Sie verfügen über ausgeprägte methodische Kompetenzen im Bereich von Analysen und Evaluationen im Gesundheits- und Pflegewesen, eine konzeptionelle und analytische Arbeitsweise sowie organisatorische Fähigkeiten.  Ein gutes Kommunikationsvermögen in deutscher Sprache in Wort und Schrift rundet Ihr Profil ab. eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an unserem Standort Berlin-Mitte mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV,  flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit des mobilen Arbeitens,  individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, einen Zuschuss zum Firmenticket des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg sowie eine Ihrer Qualifikation und den Anforderungen entsprechende Vergütung mit 13 Monatsgehältern. Bei dieser Stelle handelt es sich um eine Teilzeitstelle (75 % der regelmäßigen tariflichen Wochenarbeitszeit von 39 Stunden). An Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind wir gleichermaßen interessiert. Die Position ist zunächst bis zum 31.12.2024 befristet.
Zum Stellenangebot

Referentin/Referent (m/w/d) Telematikinfrastruktur, Referat Forschungsstelle Pflegeversicherung

Fr. 26.02.2021
Berlin
Der GKV-Spitzenverband vertritt die Interessen aller gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in Deutschland. Die Gesundheit von 73 Millionen Versicherten steht dabei im Mittelpunkt seines Handelns. Für das Referat Forschungsstelle Pflegeversicherung in der Abteilung Gesundheit suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet und in Teilzeit Verstärkung. In einem interdisziplinären Team betreuen Sie die Durchführung des Modellprogramms zur Einbindung der Pflegeeinrichtungen in die Telematikinfrastruktur nach § 125 SGB XI. Sie begleiten die im Jahr 2021 startenden Projekte im Modellprogramm, unterstützen und beraten diese bei der Erprobung neuer technischer Anwendungen. Sie bewerten die Ergebnisse der Erprobung und ihre möglichen innovativen Potenziale für eine Einführung in die Telematikinfrastruktur. Sie arbeiten eng mit der wissenschaftlichen Gesamtevaluation des Modellprogramms zusammen und bereiten die Ergebnisse der geförderten Projekte für interne Gremien und für die Fachöffentlichkeit auf. Sie unterstützen die Weiterentwicklung des Themen- und Förderschwerpunkts „Digitalisierung in der Pflege“ der Forschungsstelle Pflegeversicherung. Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich der Telematik/Informationstechnik/Informationsmanagement im Gesundheitswesen, Digital Health, e-Health. Sie verfügen bereits über berufliche Erfahrungen in der Durchführung von Projekten, idealerweise im Bereich der Digitalisierung im Gesundheits- und Pflegewesen/Telematikinfrastruktur und vorzugsweise bei Akteuren im Gesundheitswesen. Sie überzeugen durch eine hohe soziale und kommunikative Kompetenz, Teamgeist, durch eine ausgeprägte methodische, konzeptionelle und analytische Arbeitsweise sowie organisatorische Fähigkeiten. Ein umfassendes Verständnis für die Grundlagen, Anwendungen der Telematikinfrastruktur sowie informationstechnisches Fachwissen wird vorausgesetzt. eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an unserem Standort in Berlin-Mitte mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV, individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit des mobilen Arbeitens, eine attraktive betriebliche Altersversorgung, einen Zuschuss zum Firmenticket des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg sowie eine Ihrer Qualifikation und den Anforderungen entsprechende attraktive Vergütung mit 13 Monatsgehältern. Bei dieser Stelle handelt es sich um eine Teilzeitstelle (75 % der regelmäßigen tariflichen Wochenarbeitszeit von 39 Stunden). An Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind wir gleichermaßen interessiert. Die Position ist zunächst bis zum 31.12.2024 befristet.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal