Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Vereine: 13 Jobs in Marzahn-Hellersdorf

Berufsfeld
  • Vereine
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 12
  • Versicherungen 2
  • Nahrungs- & Genussmittel 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 13
  • Ohne Berufserfahrung 7
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 10
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Befristeter Vertrag 5
Vereine

Senior Projektmanager (m/w/div.) für das Thema Klimawandel in Vollzeit in Stuttgart oder Berlin

Mo. 25.01.2021
Berlin, Stuttgart
Die Robert Bosch Stiftung gehört zu den großen, unternehmensverbundenen Stiftungen in Europa. In ihrer gemeinnützigen Arbeit greift sie gesellschaftliche Themen frühzeitig auf und erarbeitet exemplarische Lösungen. Dazu entwickelt sie eigene Projekte und führt sie durch. Außerdem fördert sie Initiativen Dritter, die zu ihren Zielen passen. Die Robert Bosch Stiftung ist auf den Gebieten Gesundheit, Wissenschaft, Bildung, Bürgergesellschaft, Internationale Verständigung und Kooperation tätig. Sie bekennt sich zu den Werten und dem Vorbild ihres Stifters, Robert Bosch, und setzt dessen philanthropisches Wirken fort. Seit ihrer Gründung 1964 hat die Robert Bosch Stiftung mehr als 1,8 Milliarden Euro für ihre gemeinnützige Arbeit ausgegeben.Anstellungsart: Befristet Arbeitszeit: Vollzeit Arbeitsort: BerlinFür unser Fördergebiet „Globale Fragen“ suchen wir zum 01.05.2021 einenSenior Projektmanager (m/w/div.) für das Thema Klimawandelin Vollzeit in Stuttgart oder BerlinFriedliches Zusammenleben hängt heute davon ab, dass gemeinsam Lösungen für globale Herausforderungen gefunden werden.Seit 2020 ist Klimawandel eines der Fokusthemen der internationalen Arbeit der Robert Bosch Stiftung. Wir setzen uns für eine regenerative Welt ein, in der durch eine gerechte Transformation der Landnutzung Leben und Lebensgrundlagen erhalten werden. Dabei richten wir besondere Aufmerksamkeit auf den Nexus zwischen Klimawandel, Biodiversität und Ungleichheit, Europas Transformationsagenda sowie klimaresiliente Landnutzung in Subsahara-Afrika.Zu Ihren Aufgaben zählen im Einzelnen:Fachliche Weiterentwicklung der Themenstrategie im Regionalschwerpunkt Subsahara-AfrikaEntwicklung und verantwortliche Leitung von komplexen internationalen Projekten (einschließlich inhaltlicher Konzeption, Administration, Budgetplanung und -controlling, Evaluation)Projektbezogene Zusammenarbeit mit Gremien und PartnernRepräsentation und Ansprechperson der Projekte auch außerhalb der StiftungBearbeitung von Förderanfragen und -anträgen.Einschlägiges Studium mit fachlichem Bezug zu Klimawandel und LandnutzungMehrjährige, international geprägte Berufserfahrung mit Praxisbezug (z.B. im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit) mit nachgewiesener Erfahrung im ProjektmanagementFundierte Auslandserfahrung, mit Schwerpunkt in Subsahara-AfrikaGute Kenntnisse von Methoden der StrategieentwicklungAusgeprägte Team‑, Kooperations- und KommunikationsfähigkeitSehr guter schriftlicher und mündlicher AusdruckVerhandlungssichere Deutsch- und Englisch- sowie sehr gute FranzösischkenntnisseBereitschaft zu DienstreisenFlexibles und mobiles Arbeiten: Wir bieten Ihnen flexible Arbeits(zeit)modelle.Gesundheit und Sport: Bei uns erwartet Sie ein breites Angebot an Gesundheits- und Sportaktivitäten.Kinderbetreuung: Nutzen Sie unseren Vermittlungsservice für Angebote rund um die Kinderbetreuung.Mitarbeiterrabatte: Bosch Mitarbeiter profitieren von diversen Vergünstigungen.Freiraum für Kreativität: Wir bieten Ihnen Freiräume für kreatives Arbeiten.Betriebliche Sozialberatung und Pflege: Nutzen Sie unsere betriebliche Sozialberatung vor Ort inkl. der Online-Beratungsmöglichkeiten sowie unseren Vermittlungsservice für Pflegedienstleistungen.Für Ihren individuellen Leistungskatalog kontaktieren Sie gerne Ihren künftigen Fachbereich oder Ihre Personalabteilung.
Zum Stellenangebot

Servicemitarbeiter (w/m/d) für den Bereich Bewerbungsservice

Sa. 23.01.2021
Berlin
uni-assist e.V., die Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen, ist ein von rund 180 deutschen Hochschulen, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) getragener Verein zur Vorprüfung internationaler Studienbewerbungen. uni-assist ist bundesweit tätig und bearbeitet rund die Hälfte des gesamten internationalen Bewerbungsaufkommens an deutschen Hochschulen. Zur Unterstützung der dynamisch wachsenden Geschäftsstelle in Berlin sucht uni-assist für den Bereich Bewerbungsservice zum nächstmöglichen Zeitpunkt: Mehrere Servicemitarbeiter (w/m/d)für den Bereich Bewerbungsservice Zur Verstärkung unseres Service-Teams suchen wir ab dem 15. März 2021 befristet bis zum 31. August 2021 mehrere Mitarbeiter*innen für 20 bis 40 Wochenstunden. Der Tätigkeit geht eine zweiwöchige bezahlte Schulungsphase ab dem 15. März im Umfang von 20 Wochenstunden voraus. Sie informieren und unterstützen internationale Studieninteressierte vor, während und nach Abschluss der Vorprüfung von Bewerbungen per E-Mail und am Service-Telefon Sie bearbeiten Anfragen zum Studium in Deutschland, zum uni-assist Prüfverfahren, zur Online-Bewerbung und zu den Prüfergebnissen Sekundarschulabschluss, Abitur oder Fachhochschulreife Ausgeprägte Service- bzw. Kundenorientierung, idealerweise mit Erfahrungen im Kundenservice bzw. Service-Center oder in der Studienberatung Ausgezeichnete schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch vorzugsweise in interkulturellen Kontexten Gute PC-Kenntnisse, idealerweise Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken Hohe Lernbereitschaft, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit Studienerfahrungen an Hochschulen und Auslandsaufenthalte sind von Vorteil; ebenso Berufserfahrung oder Praktika im Hochschul- bzw. sonstigen Bildungsbereich Eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Bewerbungsservice direkt an den Schnittstellen zum internationalen Bildungs- und Hochschulsektor am verkehrsgünstigen Standort Bahnhof Südkreuz Ein offenes, wertschätzendes und teamorientiertes Arbeitsklima mit netten Kolleg*innen aus unterschiedlichsten Ländern und Fachrichtungen Flexible Arbeitszeiten Gute berufliche Perspektiven im internationalen Hochschulkontext durch die bei uns erworbene Expertise im Bereich internationaler Studienbewerbungen Eine Vergütung nach TV-L
Zum Stellenangebot

Abteilungsleiter (m/w/d) für die Abteilung Verkehr & Transport | Klima, Umwelt & Nachhaltigkeit

Sa. 23.01.2021
Berlin
Die deutsche Automobilindustrie wandelt sich grundlegend. Mit allen verfügbaren Technologien setzen wir die Klimaziele von Paris um und wollen bis 2050 die klimaneutrale Mobilität mit Autos und LKWs ermöglichen. Deutschland ist bereits heute Europameister bei E-Mobilität und zweitgrößter Hersteller für E-Autos in der Welt. Diesen Weg wollen wir weitergehen und die besten Fahrzeuge für die Mobilität von morgen anbieten. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) arbeitet für Elektromobilität, moderne Antriebe, die Umsetzung der Klimaziele, Digitalisierung, moderne Mobilität und Technik, German Engineering und die 2 Mio. Arbeitsplätze, die an der Automobilindustrie hängen und von denen Familien und Regionen leben. Unter unserem Dach versammelt sich die gesamte deutsche Automobilindustrie: Hersteller von Pkw und Nutzfahrzeugen, Zulieferer, die Hersteller von Anhängern, Aufbauten und Bussen und Anbieter von digitalen Diensten wie Ride-Sharing und Ride-Pooling. Der VDA ist Veranstalter der internationalen Mobilitätsplattformen IAA Mobility und IAA Nutzfahrzeuge.Wir suchen für unsere Abteilung „Verkehr & Transport | Klima, Umwelt & Nachhaltigkeit“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Abteilungsleitung (m/w/d). Wir laden Sie ein, Teil eines jungen, dynamischen Teams mit wichtigen Zielen zu werden.Kennziffer 32-20Leitung der Abteilung mit derzeit acht Mitarbeiterinnen und MitarbeiternEntwicklung von Strategien und Positionen zu relevanten Themen in Abstimmung mit den MitgliedernAufbau und Pflege von Netzwerken zu relevanten Entscheidungsträgern in Politik, Wissenschaft und ZivilgesellschaftBeobachtung und Bewertung der politischen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen im ThemenbereichAufbereiten von Sachverhalten, Vorbereitung von Kommunikationsmaßnahmen für die Präsidentin und die GeschäftsführungBetreuung der Gremien der AbteilungVertretung der Positionen des VDA nach innen und nach außenAbgeschlossenes Studium / abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften, Politikwissenschaften, Sozialwissenschaften oder VergleichbaresEinschlägige Berufserfahrung in leitender Position mit Personalverantwortung aus einer aufgabenrelevanten Tätigkeit idealerweise mit Schwerpunkt in der Klima-, Umwelt- oder Verkehrspolitik Idealerweise Erfahrung mit und Verständnis zu strategischen Themen in der AutomobilindustrieVertiefte Kenntnisse der Arbeitsweise der politischen Institutionen in Deutschland und der EUIdealerweise Erfahrung im Bereich der Legislative / ExekutiveMehrjährige Erfahrung im Verfassen von Texten im politischen UmfeldSehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie die sichere Beherrschung der gängigen Software (MS Office) setzen wir voraus Ihre KompetenzenErfahrung in Führung und Entwicklung von Mitarbeitern Hohe Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Denken sowie sicheres Formulierungsvermögen und eine hohe SprachkompetenzDurchsetzungsvermögen und Teamgeist, ebenso wie eine zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise und eigenverantwortliches HandelnÜberzeugende Kommunikationsfähigkeit sowie Präsentationssicherheit runden Ihr Profil ab
Zum Stellenangebot

Junior Policy Officer Civilian Crisis Management (f/m/div)

Sa. 23.01.2021
Berlin
The European Centre of Excellence for Civilian Crisis Management e.V. (CoE) is looking for a full-time Junior Policy Officer Civilian Crisis Management (f/m/div) to start ASAP. The position is initially limited to two years.   The CoE in Berlin was opened in September 2020 as part of the German EU Council Presidency as an initiative of the Federal Foreign Office to strengthen civilian crisis management. The CoE is a service provider for EU Member States and EU institutions, in particular the European External Action Service (EEAS). It is intended to serve as a knowledge hub for the collection and exchange of national models and experiences ("good practices") and to develop tangible proposals on how European civilian crisis management can be further developed both conceptually and in practice. The CoE was established as a private-law association and currently has 19 members. The Director is responsible for implementing the workplan as agreed by its members. To support the Director, the CoE will have a permanent staff of about ten persons. In addition, the work of the CoE is supported by national experts seconded by its members.  Under the overall supervision of the Director, the advertised position of Junior Policy Officer Civilian Crisis Management is assigned to the portfolio of the Policy Officer Civilian Crisis Management. The main tasks of the Junior Policy Officer Civilian Crisis Management are:  Supporting strategy, implementation, and future development of the CoE's work programme including with respect to internal and external coordination and cooperation  Monitoring and (written) analysis of political developments in and their implications for CSDP and the work of the CoE  Incorporating intersectional perspectives as well as the nexus between climate and security into analysis  Supporting the work of the Policy Officer for Civilian Crisis Management  Cooperation with and support of the seconded experts at the CoE  Supporting members and partners in the implementation of their commitment to civilian crisis management  Carrying out other tasks as required  Bachelor's degree in political science, international relations, foreign and security policy, or equivalent degree in related fields. A Master’s degree in these fields would be an advantage  Study-related internships or work experience in multilateral contexts or member-based organisations, ideally directly in the field of, or related to CSDP  Proven interest in and demonstrable knowledge of European issues, especially CSDP (preferably thesis on a European topic, especially related to CSDP)  Understanding of European political processes, policies, and institutions  Strong analytical abilities, strategic planning, and abstract thinking skills  Ability to initiate, structure and implement outcome-oriented, complex work processes   Excellent knowledge of English  Strong organizational, teamwork and communication skills   High political and intercultural sensitivity and diplomatic skills  Understanding of the nexus between climate change and security as well as experience in using intersectionality as an analytical framework would be an advantage  Strong organizational skills with project management experience an advantage  Being conversational in German would be an advantage  Excellent writing skills with reporting experience an advantage  A responsible position dealing with interesting and important issues in a young and dynamic organisation as part of an international team  Remuneration according to the collective agreement for the public sector (pay group max. E11 TVöD)   Opportunities for professional training and further education  The CoE has set itself the goal of promoting women's careers and expressly invites qualified women to apply for the position. We also expressly invite people with a migration background to apply. Severely disabled applicants will be given preferential consideration in accordance with the legal requirements if they are equally qualified.  Your application in English should include the following documents and evidence:  Letter of motivation (Max 1 page)  Curriculum vitae (Max 2 pages)  Proof of your qualifications – e.g. BA, MA certificates  2 letters of reference, ideally not both from academia  Evidence (alternatively well-founded statements) of all the knowledge and skills mentioned in the job description (Max 2 pages)  Proof of work permit for Germany 
Zum Stellenangebot

Referent Verbraucherschutz (m/w/d)

Sa. 23.01.2021
Berlin
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. ist der Spitzenverband der deutschen Versicherungs­wirtschaft mit Sitz in Berlin. Wir vertreten die Interessen der Versicherungs­wirtschaft gegenüber Parlament, Regierung und Öffentlichkeit – national, in Europa und auch international. Als Dienstleister unserer Mitglieds­unter­nehmen befassen wir uns mit allen Themen von grundsätzlicher Bedeutung für die Versicherungs­wirtschaft.Für unsere Abteilung Recht / Compliance / Verbraucherschutz suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d).Betreuung VerbraucherschutzthemenMitentwicklung, Abstimmung und Aufbereitung der Positionen der Branche im VerbraucherschutzInteressenvertretung gegenüber nationalen und europäischen InstitutionenInhaltlicher Austausch mit Verbänden, Wissenschaft und VerbraucherorganisationenMonitoring auf Bundes- und EU-Ebene zu Entwicklungen im VerbraucherschutzAbgeschlossenes Universitätsstudium im Bereich Recht, Politik oder vergleichbarer BereichBerufserfahrung im politischen Umfeld auf Bundes- oder EU-Ebene (z. B. Deutscher Bundestag, Ministerien Parteien), idealerweise im Bereich VerbraucherschutzDetaillierte Kenntnisse der Gesetzgebungsverfahren auf nationaler und EU-EbeneInteresse an aktuellen Fragestellungen der Versicherungswirtschaft und des Verbraucherschutzes; Erfahrungen in der Versicherungswirtschaft sind wünschenswert.Sehr gute EnglischkenntnisseZudem haben Sie eine hohe kommunikative Kompetenz und können adressatenorientiert kommunizieren. Sie bringen ausgeprägte analytisch-konzeptionelle Fähigkeiten mit und zeigen Teamfähigkeit, Einsatzfreude, Selbstständigkeit sowie Durchsetzungsstärke. Gutes Präsentationsvermögen und Verhandlungsgeschick runden Ihr Profil ab.Fortbildungsmöglichkeiten und Unterstützung bei Ihrer beruflichen EntwicklungEine offene Zusammenarbeit im interdisziplinären Team, geprägt von gegenseitiger Wertschätzung und KollegialitätEinen modernen ArbeitsplatzEine attraktive Bezahlung und NebenleistungenBetriebliche Altersvorsorge undein attraktives Umfeld im Rahmen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Zum Stellenangebot

Referent/-in Sportinfrastruktur / Umwelt (m/w/d)

Fr. 22.01.2021
Berlin
80 Mitgliedsorganisationen, etwa 2.500 Vereine, mehr als 670.000 Mitglieder – wir sind die Stimme des Berliner Sports, willkommen im Landessportbund Berlin e. V.! Für unser engagiertes Team und die vielen Ehrenamtlichen stehen die Interessen von Vereinen und Verbänden im Mittelpunkt. Zusammen blicken wir auf eine über 70-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Unsere Ziele? Wir verbinden Bewegung mit Lebensfreude und gestalten durch Sport die Gesellschaft mit. Bei uns gilt: Wir bleiben beweglich und fair, beim Sport wie im Job. Bewegen Sie sich und Ihre Karriere und verstärken Sie unser begeistertes Team der Direktion im Sportherz von Berlin direkt am Olympiastadion als Referent/-in Sportinfrastruktur / Umwelt (m/w/d) in Teilzeit als Elternzeitvertretung zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Fachliches Prüfen von Förderanträgen und Begleitung des Sportstättensanierungsprogramms / Vereinsinvestitionsprogramms Beraten der Verbände und Vereine in Fragen des Baus, der Sanierung, Modernisierung und dem Management von Sportanlagen / Bädern sowie in sonstigen Sportstättenfragen im Rahmen der Sportanlagennutzungsvorschriften (SPAN) Erarbeiten von Stellungnahmen und Positionspapieren im Themenfeld Begleiten, Koordinieren und Bearbeiten von Projekten im Bereich Sportinfrastruktur / Umwelt Mithilfe bei der Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie des LSB Berlin Projektmanagement im Themenbereich „Stadtentwicklung durch Sport“ Unterstützung beim Einladungsmanagement für Gremien der Stabsstelle sowie Verfassen von Sitzungsprotokollen Vertreten des Leiters der Stabsstelle bei Abwesenheit Abgeschlossenes Hochschulstudium, bevorzugt der Stadt- und Regional-/ oder Landschaftsplanung Kenntnisse und Erfahrungen im Berliner Sport Bereitschaft zu Abend- und Wochenendtätigkeiten Team- und Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, selbstständiges und strukturiertes Arbeiten Sichere Anwendung der MS-Office-Programme Bereitschaft zu Mehrarbeit und flexibler Arbeitszeit Entdecken Sie einen Arbeitgeber, der Familienfreundlichkeit groß schreibt, bei dem echter Teamgeist zählt und Sie sich individuell weiterentwickeln können! Darüber hinaus erwarten Sie viele weitere Vorteile: Freuen Sie sich auf eine attraktive Tarif-Vergütung samt Jahressonderzahlung mit umfangreichen Sozialleistungen, einem Jobticket, Gesundheitsmanagement mit interessanten Angeboten sowie eine ausgeglichene Work-Life-Balance dank flexibler Zeitgestaltung.  Auch besteht die Möglichkeit des Mobilen Arbeitens. Jetzt heißt es: Bahn frei für Ihren Einstieg bei uns – wir heißen Sie herzlich willkommen in unserem Team! Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,7 Stunden. Für die Tätigkeit ist eine Vergütung in Anlehnung an den TV-L für das Land Berlin (Entgeltgruppe 10) vorgesehen. Die Stelle ist voraussichtlich befristet bis zum 30.04.2022 als Elternzeitvertretung zu besetzen. Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Referent*in (m/w/d) für den Bereich Qualität & Sicherheit

Fr. 22.01.2021
Berlin
Mehl, Dunst, Grieß und Schrot – Nudeln – Haferflocken, Müsli und Frühstückscerealien – Reis und Hülsenfrüchte – Stärke aus Weizen, Mais oder Kartoffeln – Kohlenhydrate sind die Grundlage für eine gesunde Ernährung. Sie stecken in vielen guten Lebensmitteln und bringen Vielfalt auf den Esstisch. Stärkebasierte Klebstoffe und Spezialstärken stecken in Geschenkpapier und Weihnachtspäckchen, bringen Überraschung und viel Freude – Kohlenhydrate machen einfach glücklich! Rund ein Fünftel aller Lebensmittel werden in den Betrieben der Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft hergestellt. Die gut gefüllten Supermarktregale sind das Ergebnis einer perfekt eingespielten Kette „Vom Hof auf den Tisch“. Unternehmerfamilien mit einer viele Generationen zählenden Tradition oder international aufgestellte Konzerne: Die Unternehmen im VGMS sind in ihrer Region verwurzelt, innovativ, technisch hochspezialisiert und zugleich naturverbunden. Sie produzieren nachhaltig und traditionell zukunftsorientiert. Sie können sie dabei unterstützen, noch besser zu werden! Der Verband der Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft vertritt die wirtschafts- und sozialpolitischen Interessen seiner Mitgliedsunternehmen in Berlin und Brüssel. Grundlage für die Interessenvertretung ist die enge Zusammenarbeit mit den Fachleuten in den Unternehmen. Für die VGMS-Geschäftsstelle in Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Referent*in (m/w/d) für den Bereich Qualität & Sicherheit mit dem Schwerpunkt Lebensmittelrecht. Vertretung der Verbandsinteressen gegenüber Parlament und Regierung, Behörden und Institutionen, Verbänden und Organisation sowie Verbrauchern und Öffentlichkeit Zusammenarbeit mit europäischen Verbänden und Interessenvertretung in Brüssel Betreuung der Mitgliedsunternehmen in Ausschüssen und Arbeitsgruppen sowie Bearbeitung von Mitgliederanfragen Monitoring politischer und rechtlicher branchenrelevanter Themen insbesondere im Bereich Lebensmittelrecht Formulieren und Abstimmen von Positionen und Stellungnahmen Sie haben Spaß daran – auch internationale – Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Sie sind in der Lage auf verschiedensten Wegen Informationen zu beschaffen sowie Themen in Wort und Schrift auf den Punkt zu bringen. Sie verfügen über gute Englischkenntnisse und vereinen Teamfähigkeit, Engagement, Auffassungsgabe und Interesse für die Lebensmittelbranche. Sie haben ein natur- oder rechtswissenschaftliches Studium erfolgreich absolviert und bereits einige Erfahrungen im Bereich Lebensmittelrecht während des Studiums oder in Praktika gesammelt. Sie haben bestenfalls praktische Erfahrungen mit den Verfahrens­abläufen in nationalen und europäischen Institutionen. ein sehr abwechslungsreiches und spannendes Aufgabengebiet interessante Kontakte in Berlin und Brüssel einen sicheren und modernen Arbeitsplatz mitten im politischen Berlin mit vielseitigen Entwicklungsmöglichkeiten engen Austausch in einem engagierten Team
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Markt- und Produktmanagement Kraftfahrt/Schadenmanagement (Teilzeit 80 %)

Do. 21.01.2021
Berlin, Düsseldorf
Der Verband öffentlicher Versicherer (VöV) e. V. ist ein moderner Dienstleistungspartner für Versicherungsunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe. Im VöV bündeln die öffentlichen Versicherer – als Gruppe die Nummer zwei auf dem deutschen Versicherungsmarkt – unternehmensübergreifend ihre Kräfte. Dabei ist der Verband mit seiner Expertise und seinen Services gefragt: etwa als Trend- und Marktanalyst, Forum für Know-how-Transfer, gemeinsame Entscheidungen oder Dialogführer mit der nationalen und europäischen Politik sowie anderen Verbänden und Organisationen. Wir suchen für den Einsatzort Berlin oder Düsseldorf zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referent (m/w/d) Markt- und Produktmanagement Kraftfahrt/Schadenmanagement (Teilzeit 80 %)Beobachtung und Analyse der aktuellen Rechtsprechungen hinsichtlich Schadenregulierung Verhandlungen mit externen Dienstleistern Konzeptionierung und Durchführung von Projekten im Bereich Schadenmanagement/​Schadencontrolling Betreuung von Gremien Organisation, Konzeptionierung und Durchführung von Schulungen und Informationsveranstaltungen zu dem Themenfokus Schaden Redaktionelle Betreuung von juristischen Fachbüchern Abgeschlossenes juristisches Studium, idealerweise mit dem Schwerpunkt Versicherungswesen Berufserfahrung bei einem Erstversicherer, wünschenswert in der Schadenabteilung Erfahrung im Projektmanagement Strukturierte Arbeitsweise und Fähigkeit zum strategisch-analytischen Denken Souveränes Auftreten und diplomatisches Geschick Hohe Kommunikationskompetenz Fähigkeit zur Netzwerkbildung Ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung Ein hochqualifiziertes und vielseitiges Arbeitsgebiet mit viel Freiraum und Verantwortung Eine individuelle Karriereplanung, begleitet von gezielter Personal­entwicklung Sehr flexible Arbeitsbedingungen, damit Sie Beruf und Familie vereinbaren können Freiwillige Leistungen für Gesundheit, Altersvorsorge und mehr
Zum Stellenangebot

Referent:in Künstliche Intelligenz und Weiterbildung (m/w/d)

Mi. 20.01.2021
Berlin
Der Verband der TÜV e.V. vertritt die politischen und fachlichen Interessen seiner Mitglieder in allen Fragen der technischen Sicherheit und des Umweltschutzes gegenüber Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Öffentlichkeit in den Entscheidungszentren Berlin und Brüssel. Referent:in Künstliche Intelligenz und Weiterbildung (m/w/d) ab sofort gesucht. Sie sind innerhalb der Stabstelle Digitales für Künstliche Intelligenz und Weiterbildung verantwortlich. Sie organisieren und moderieren Arbeitsprozesse in Verbandsgremien, sie vertreten uns in Gremien im Verbandsumfeld. Sie verfassen politische Positionspapiere und Stellungnahmen. Sie knüpfen Kontakte ins politische Berlin und vertreten die Positionen des TÜV-Verbands gegenüber der Bundesregierung, Bundestag, den Ländern und den EU-Institutionen. Sie sind inhaltlich für die jährliche TÜV AI Conference und das fachliche AI Forum vom BSI und TÜV Verband verantwortlich. Sie organisieren und moderieren die BSI/TÜV-Verbands Arbeitsgruppe zu Sicherheit von Künstlicher Intelligenz. Sie informieren die Verbandsmitglieder über aktuelle politische und wirtschaftliche Entwicklungen. Sie unterstützen bei der Konzeption von Studien und Umfragen zu Zukunftsthemen. Sie unterstützen die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu digitalen Themen. Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium. Vertiefte Politik- und Digital-Kenntnisse. Erste Berufserfahrung in der Politik, der Digitalwirtschaft oder bei Verbänden. Erfahrungen in der Gremienarbeit. Kommunikationsstärke, überzeugender Auftritt und Lust auf aktives Networking in der Politikszene. Verhandlungssicheres Englisch. Strategisches Denken, pragmatische Arbeitsweise und diplomatisches Geschick. Teamgeist, Überzeugung, Leidenschaft und der Wille, etwas zu bewegen und sich in Themen zu vertiefen. Sie sind für eines der zentralen Digitalthemen unserer Zeit verantwortlich und erarbeiten Vorschläge für die Schaffung von Vertrauen in und Akzeptanz von Künstliche(r) Intelligenz. Sie unterstützen mit den Bildungsakademien der TÜV-Organisationen führende Weiterbildungsanbieter Deutschlands bei der Digitalisierung und politischen Positionierung zur Unterstützung der digitalen Arbeitswelt. Sie arbeiten an der Schnittstelle von Politik, Wirtschaft, Technik und Öffentlichkeit. Sie erwartet ein moderner, attraktiver Arbeitsplatz im Herzen von Berlin Mitte mit flexiblen mobilen Arbeitsmodellen. Sie arbeiten für eine gute Sache und setzen sich mitgestaltend für technische und digitale Sicherheit ein. Ein tolles Team, flache Hierarchien und dynamische Arbeitsprozesse sind ihr Arbeitsumfeld.
Zum Stellenangebot

Referent für Speicher, System- u. Marktintegration (w/m/d)

Mi. 20.01.2021
Berlin
Wir, der BSW - Bundesverband Solarwirtschaft e. V., vertreten die Interessen der Solar- u. Batteriespeicherbranche in Deutschland. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir einen: Referent für Speicher, System- u. Marktintegration (w/m/d) Sie arbeiten für den Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) mit Sitz in Berlin auf dem EUREF Campus. Als Referent Speicher, System- u. Marktintegration (w/m/d) sind Sie dem zuständigen Geschäftsführer direkt unterstellt. Recherche, Monitoring, Strategieentwicklung u. Beratung zu energietechnischen, energiewirtschaftlichen u. energiepolitischen Fragestellungen insbes. im Bereich Batteriespeicher, System- und Marktintegration solartechnischer Komponenten u. Geschäftsmodelle, dezentrale Sektorenkopplung, Energiemanagement, Digitalisierung u. Direktvermarktung Erarbeiten von Verbandspositionen Erstellen von Vermerken, Positions- u. Hintergrundpapieren sowie Präsentationen u. Fachbeiträgen Betreuen von Arbeitskreisen des Verbandes Kontaktpflege zu politischen Akteuren, Mitgliedern u.  anderen relevanten Stakeholdern Mitarbeit in Verbandsprojekten im In- und Ausland Planung u. Organisation von Veranstaltungen sowie Referententätigkeiten Abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise aus dem Bereich Wirtschaftsingenieurwesen, Energie-, Umwelt- oder Verfahrenstechnik Mindestens drei Jahre tätigkeitsbezogene Berufserfahrung Gute, möglichst auch praktische Erfahrungen im Bereich Batterietechnik, Strommarkt oder Energiewirtschaft Gute Kenntnisse politischer Strukturen u. Prozesse in Deutschland u. Europa insbesondere im Bereich der Energiepolitik Unternehmerisches Denken, Durchsetzungsfähigkeit, Service- u. Teamorientierung Gutes Selbstmanagement, hohe Flexibilität u. Einsatzbereitschaft Sicheres Auftreten, Kommunikations- u. Präsentationsstärke Bereitschaft für Reisetätigkeit im In- und Ausland (sobald wieder möglich) Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office Programme) Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort- und Schrift, weitere Fremdsprachen ein Vorteil, aber keine Voraussetzung Eine attraktive Vollzeitstelle in einem dynamischen Markt der Solar- u.  Speicherbranche am Puls der Energiewende (ggf. Reduzierung auf 32 Std./Wo möglich), Ein nettes u. engagiertes Team und abwechslungsreiche Aufgaben Ein Büro in zentraler Lage in Berlin-Schöneberg (EUREF Campus) Flexible Arbeitszeiten, Möglichkeit für mobiles Arbeiten 30 Urlaubstage im Jahr
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal