Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Vereine: 19 Jobs in Neukölln

Berufsfeld
  • Vereine
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 17
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • It & Internet 1
  • Sonstige Branchen 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 18
  • Ohne Berufserfahrung 12
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 18
  • Home Office 5
  • Teilzeit 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 15
  • Befristeter Vertrag 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Vereine

Archivleiter (m/w/d)

Fr. 25.09.2020
Berlin
Die Katholische Soldatenseelsorge, – Anstalt des öffentlichen Rechts –, als Teil der Kurie des Katholischen Militärbischofs für die Deutsche Bundeswehr, sucht für das Archiv des Katholischen Militärbischofs zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Archivleiter (m/w/d). Bewerberinnen und Bewerber müssen über die Laufbahnbefähigung für den höheren Archivdienst oder vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen verfügen. Leitung des Archivs des Katholischen Militärbischofs einschließlich Matrikelstelle Beratung in Fragen der Schriftgutverwaltung und des Archivwesens Mitarbeit in der Bundeskonferenz der kirchlichen Archive Deutschlands Wissenschaftliche Bearbeitung ausgewählter Themen Konzeptionelle Weiterentwicklung des Archivs in analoger und digitaler Form Archivische Öffentlichkeitsarbeit Ausstellungsbetreuung Abgeschlossenes Hochschulstudium, bevorzugt der katholischen Theologie und/oder Geschichte mit Promotion Verwertbare Kenntnisse der lateinischen und englischen Sprache Erwünscht sind: Konzeptionelles Denken Kommunikationsfähigkeit Sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit Loyalität und Verschwiegenheit sowie Orientierung an christlichen Werten und die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche setzen wir voraus.Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit 39,00 Wochenstunden. Die Stelle wird mit Entgeltgruppe 14 (TVöD) vergütet. Sie erhalten weitere Sozialleistungen wie z. B. Betriebsrente und Zusatzleistungen im betrieblichen Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Vorstandsreferent (m/w/d) Schwerpunkt Gremienbetreuung

Do. 24.09.2020
Berlin
Die "Guten" am Wohnungs­markt in Berlin-Brandenburg: das sind die 350 öffentlichen, genossen­schaft­lichen, privaten und kirch­lichen Wohnungs­unter­nehmen unter unserem Dach, deren Inte­ressen wir seit über 120 Jahren in dem wohl span­nendsten Wohnungs­markt Europas vertreten. Mit ihren 1,1 Millionen Wohnungen machen sie den BBU Verband Berlin-Branden­burgischer Wohnungs­unter­nehmen e. V. zu einem der beiden größten wohnungs­wirt­schaft­lichen Regional­ver­bände Deutschlands. Nur einige der vielen Themen unserer Beratungs­arbeit für Mitglieds­unter­nehmen, Politik und Öffentlichkeit: Stadt­ent­wicklung, Neubau, Integration, Wohnungs­politik und Klimaschutz.Der Vorstand unseres Verbandes widmet sich an der Schnitt­stelle zwischen Wirtschaft und Politik der Interessenarbeit unserer Mitgliedsunternehmen aus der Wohnungswirtschaft. Zur Verstärkung des Teams im Vorstandsbüro suchen wir unbefristet und zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sie als Vorstandsreferent (m/w/d)(Schwerpunkt Gremienbetreuung)Unterstützung des Vorstandsmitgliedes für den Interessen­bereich in der Betreuung der Verbandsgremien inklusive der Planung, Organisation und Nachbereitung der Gremien­termineBetreuung von Mandaten des Vorstandsmitgliedes für den Interessenbereich, u.a. bei Tochtergesellschaften, unter besonderer Berücksichtigung von Richtlinien und Satzungs­fragenRessortspezifische Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen und Präsentationen zu verschiedenen aktuellen Themen­gebieten in Zusammenarbeit mit den FachreferentenVorbereitung, Prüfung und Abstimmung der JahresabschlüsseSie bringen ein jederzeit stilsicheres und professionelles Auftreten sowie ein hohes Maß an Vertrauenswürdigkeit und Integrität mit. Darüber hinaus haben Sie folgende Fähigkeiten und Erfahrungen: Erfolgreich abgeschlossenes Studium in einer für das Aufgabengebiet einschlägigen Fachrichtung Erste relevante Berufserfahrung insbesondere in der Verbands- und Gremienarbeit oder im Bereich der Wohnungswirtschaft Ausgeprägtes Interesse an und Verständnis für politische Zusammenhänge Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Arbeiten gepaart mit ausgeprägter Zahlenaffinität Exzellente Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Sehr versierter und routinierter Umgang mit dem MS-Office-Paket, insbesondere PowerPoint und Excel Eine anspruchsvolle Tätigkeit direkt an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und VerwaltungEin erfahrenes und hilfsbereites Team in einem offenen ArbeitsumfeldEine unbefristete Anstellung30 Tage UrlaubEinen modernen Arbeitsplatz in ruhiger, aber dennoch verkehrsgünstiger Lage in Berlin
Zum Stellenangebot

Referent Monitoring & Evaluation Budni-Kooperation (m/w/d)

Do. 24.09.2020
Berlin, Hamburg
Der World Wide Fund for Nature (WWF) ist eine der bekanntesten Naturschutzorganisationen der Welt. Mit Projekten in über hundert Ländern verfolgen wir das Ziel, die biologische Vielfalt unseres Planeten zu erhalten. Genau dort, wo es drauf ankommt. Der WWF Deutschland ist ein selbstständiger Teil dieses globalen Netzwerkes. Durch eigene Initiativen und qualifizierte Lobbyarbeit in Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik setzen wir die Ziele des WWF in Deutschland in Taten um. Das gelingt uns vor allem dank motivierter und qualifizierter Mitarbeiter:innen: Menschen, die sich auskennen. Menschen, die mit anpacken. Menschen, die im Natur- und Artenschutz nicht nur einen Job sehen – sondern die Überzeugung, gemeinsam eine lebenswerte Zukunft ermöglichen zu können. Und dies mit Begeisterung tun. Sie identifizieren sich mit den Zielen des WWF? Sie teilen unsere Überzeugung? Zur Verstärkung unserer Abteilung Märkte & Unternehmen, Fachbereich Edeka-Projekt in Berlin oder Hamburg, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt (befristet bis 31.05.2027) in Vollzeit eine/n qualifizierte/n Datenaufbereitung und –analyse sowie Qualitätssicherung der Ergebnisse Mitarbeit bei der Durchführung von Workshops/Lessons Learned/internen Evaluierungen i.R.d. Fortschrittsmessung Ggf. Erhebung von Primär- und Sekundärdaten (i.R.v. internen Evaluierungen) Unterstützung bei der konzeptionellen und systematischen Integration von Budni in das Fortschrittsmonitoring sowie Mitarbeit bei der Entwicklung eines Outcome-Monitorings für die Partnerschaft sowie andere Unternehmenskooperationen des WWF Unterstützung bei der Erstellung der Fortschrittsberichte Präsentation der Ergebnisse bei wichtigen Zielgruppen Ansprechpartner für die EDEKA Projektleitung, das EDEKA Projektteam sowie Budni und externe Dienstleister in Bezug auf das jährliche Fortschrittsmonitoring Koordinierung und methodische Unterstützung des Risikomanagements auf Projektebene Unterstützung bei der Entwicklung des Wissensmanagements i.R.d. Projekts Abgeschlossenes natur- , sozial- oder wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium Erste Berufserfahrung im Management/Koordination komplexer Verbundprojekte Erfahrung im Bereich Reporting und Monitoring sowie in der Evaluierungspraxis wünschenswert Kenntnisse im Bereich Lebensmitteleinzelhandel/Drogerie wünschenswert Gute Kenntnisse in der Anwendung von qualitativen und insbesondere quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung Affinität und sicherer Umgang mit Daten und Zahlen, Datenbanken, Online Tools, Excel und entsprechenden Programmen Ausgeprägte analytische Fähigkeiten Daten und Informationen aufzubereiten und zu analysieren Soziale-, Gender- und interkulturelle Kompetenz Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Eine zuverlässige, eigenständige und gewissenhafte Arbeitsweise eine sinnvolle Aufgabe für unseren Planeten großartige Kolleginnen und Kollegen plus größtmöglichen Gestaltungsspielraum flache Hierarchien und kurze Wege, zentral im Herzen von Berlin-Mitte (nahe Bhf. Friedrichstraße) flexible Arbeitszeiten, Homeoffice und 30 Tage Urlaubsanspruch (bis zu 3 Wochen am Stück) vermögenswirksame Leistungen entsprechend gesetzlicher Regeln; ab 3 Jahren Betriebszugehörigkeit auch betriebliche Altersvorsorge frei wählbare Incentives für Sport, Family Care, Lifestyle oder JobTicket  ganz vorne Mitspielen oder einfach Dabeisein z. B. im WWF Chor, Band, Fußball- oder Volleyball-Team
Zum Stellenangebot

Gesundheitswissenschaftler (Master) (w/m/d) Verfahrensentwicklung

Do. 24.09.2020
Berlin
Das IQTIG, gegründet im Jahr 2015, erarbeitet auf unabhängiger, wissenschaftlicher Basis Verfahren zur Qualitäts­sicherung und zur Darstellung der Versorgungsqualität im Gesundheitswesen. Als gemeinnützige Stiftung leistet das IQTIG einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung von Patientinnen und Patienten. Das Institut hat seinen Sitz im Berliner Tiergarten. Zur Unterstützung unseres multiprofessionellen Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung „Verfahrensentwicklung“ einen erfahrenen Gesundheitswissenschaftler (Master) (w/m/d). Die Abteilung „Verfahrensentwicklung“ erarbeitet im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) neue, sektorenübergreifende QS-Verfahren. Entsprechend den Zielsetzungen der Qualitätsförderung, der Patienten­information oder der qualitätsorientierten Steuerung im Gesundheitswesen werden auf wissenschaftlicher Basis unterschiedliche Qualitätsmodelle, Qualitätsindikatoren, Erhebungsinstrumente und Auswertungskonzepte entwickelt. Diese können sich auf vielfältige Versorgungssituationen in unterschiedlichen medizinischen Fachgebieten beziehen. Mitarbeit bei der Entwicklung neuer sektorenübergreifender Verfahren der Qualitätssicherung in der medizinischen Versorgung in einem hochmotivierten und multiprofessionellen Team Erstellung von Konzeptstudien (inkl. Versorgungsanalysen) Neuentwicklung von Qualitätsindikatoren Machbarkeitsprüfungen für neue QS-Verfahren Auswertung wissenschaftlicher Literatur unterschiedlicher Fachgebiete Erstellen von Auswertungskonzepten für Sozialdatenanalysen Mitarbeit an wissenschaftlich Zwischen- und Abschlussberichten an den G-BA Betreuung von Expertengremien (themenbezogene Moderation, Vor- und Nachbereitung) Präsentation von Entwicklungsergebnissen über den Projektverlauf in den Gremien des G-BA Mitarbeit an wissenschaftlichen Veröffentlichungen Vorträge auf Tagungen und Fachkongressen Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master) in Public Health, den Gesundheits- bzw. Pflegewissenschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs Sehr gute Kenntnisse der evidenzbasierten Medizin und Erfahrung mit der wissenschaftlichen Arbeit Gute Kenntnisse der Methoden der empirischen Sozialforschung der Versorgungs- und Gesundheitssystemforschung und der Gesundheitsberichterstattung Erfahrung mit der Arbeit in Projektstrukturen Analytisches und konzeptionelles Denkvermögen auf der Grundlage eines fundierten Fachwissens und lösungsorientierter Kreativität Hohe Sprachkompetenz in der Erstellung wissenschaftlicher Berichte und Gutachten Kommunikatives Geschick und gutes Präsentationsvermögen Berufserfahrungen aus der Patientenversorgung, dem Qualitätsmanagement oder der Qualitätssicherung sind von Vorteil Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Flexible Arbeitszeiten mit Home-Office-Möglichkeiten Eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für die Beschäftigten des MDK Eine attraktive zusätzliche Altersversorgung Ein innovatives, engagiertes Team Einen Arbeitsplatz im Zentrum Berlins
Zum Stellenangebot

Referent/in (m/w/d) im Holzbau

Mi. 23.09.2020
Berlin
Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) vertritt die Interessen von 35.000 sowohl handwerklich geprägten, inhabergeführten kleineren sowie großen mittelständischen Bauunternehmen in wirtschafts- und sozialpolitischer sowie technischer Hinsicht. Unsere Bundesfachgruppe Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im ZDB ist die Berufsorganisation des deutschen Zimmerer- und Holzbaugewerbes und setzt sich für die branchenspezifischen Interessen der Zimmerer- und Holzbaubetriebe in Deutschland ein. Der Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im ZDB hat ab sofort eine Stelle als Referent/in (m/w/d) zu besetzen. Arbeitsort ist zentral in Berlin. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 40 Stunden in der Woche.Sie legen die Grundvoraussetzungen dafür, dass der Holzbau praxisorientiert weiterentwickelt und gefördert wird. Sie gestalten wesentliche Branchennormen des Holzbaus, die technikpolitische Interessensvertretung, sorgen für den Wissenstransfer in die Holzbauunternehmen und analysieren die aktuelle Marktlage des Holzbaus. Als Referent/in im Bereich Technik und Betriebswirtschaft im Holzbau: arbeiten Sie in den Normungsgremien als Holzbau-Experte mit und vertreten die praxisorientierten Interessen der Zimmerer- und Holzbaubetriebe Durch Vorträge, Fachartikel und die Erarbeitung von Merkblättern sorgen Sie für einen ständigen Wissenstransfer hin zu allen Unternehmen der Verbandsorganisation Im Bereich Betriebswirtschaft koordinieren Sie Betriebsvergleiche im Holzbau, betreuen Konjunkturumfragen, analysieren Marktdaten und erstellen dazu Branchenberichte Mit Ihren Stellungnahmen und Diskussionsbeiträgen tragen Sie auch auf politischer Ebene dazu bei, dass der Holzbau sein gesamtes Entwicklungspotential ausschöpft Sie haben eine/n Bachelor/Master bzw. Diplom-Ingenieur/in der Fachrichtung Architekt/Bauingenieurwesen (Schwerpunkt Holzbau) bzw. Holzingenieurwesen überdurchschnittlich gut abgeschlossen Sie haben ein großes Interesse am Holzbau und seinen Weiterentwicklungsmöglichkeiten Sie können in Diskussionen und Stellungnahmen argumentativ und souverän überzeugen Sie können auch komplexe Sachverhalte anderen verständlich und nachvollziehbar darlegen Idealerweise bringen Sie praktische Erfahrungen aus einer Zimmerei oder einem Holzbauunternehmen mit Sie verfügen über ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache in schriftlicher und mündlicher Form Sie verstehen sich als echter Teamplayer, Ihre Kontaktfähigkeit, hohe Leistungsbereitschaft, Flexibilität, Selbständigkeit und eigenmotiviertes Arbeiten kennzeichnen Sie ebenso wie die Bereitschaft zu Dienstreisen Eine gute Einarbeitung und Unterstützung von erfahrenen Kollegen, eine leistungsgerechte Vergütung Eine gute Arbeitsatmosphäre in zentraler Lage in Berlin Möglichkeiten zur berufsbezogenen Weiterbildung
Zum Stellenangebot

Referent Vertragspolitik (m/w/d)

Mi. 23.09.2020
Berlin
Der IKK e.V. ist die Gemeinsame Vertretung der Innungskrankenkassen auf Bundesebene mit Sitz in Berlin. Er entwickelt in Zusammenarbeit mit den Vereinsmitgliedern in abgestimmten Themen- und Handlungsfeldern gemeinsame unternehmens- und sozialpolitische Ziele sowie Strategien und vertritt sie nach außen. Der Verein repräsentiert mehr als fünf Millionen Versicherte. Zur Unterstützung unseres interdisziplinären Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Referent Vertragspolitik (m/w/d) Ziel Beobachtung, Analyse und Aufarbeitung der für die Innungskrankenkassen wichtigen Entwicklungen und Problemstellungen im Bereich der ambulanten und stationären Versorgung; Koordination der fachlichen Zuarbeit für die Gremien und Arbeitsgruppen des GKV-Spitzenverbandes (GKV-SV) und des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA); Vertretung des Vereins in Gremien und Arbeitsgruppen.Sie analysieren und begleiten gemeinsam mit dem Leiter Vertragspolitik und Recht die Entwicklung im Bereich der ambulanten Versorgung (Schwerpunkt Heil- und Hilfsmittelversorgung) auf der Bundesebene und stellen die Information der Vereinsmitglieder sicher. Darüber hinaus begleiten sie die Beratungen auf Bundesebene in Gremien und Arbeitsgruppen des GKV-SV, des Gemeinsamen Bundesausschusses und sonstigen Organisationen u.a. zu den Themen Bedarfsplanung, Methodenbewertung und Innovationen. Abgeschlossenes Studium der Rechts-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften, Public Health oder vergleichbare Hochschulausbildung. Einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Ambulante Versorgung (Schwerpunkt veranlasste Leistungen) der gesetzlichen Krankenversicherung oder bei Kassenärztlichen Vereinigungen und Ärztekammern; Erfahrung im Umgang mit Gremien und Willensbildungsstrukturen und -prozessen; Sicherheit im Umgang mit sozial- und gesundheits- sowie unternehmenspolitischen Fragestellungen; gründliche Kenntnisse des gesamten Beziehungsnetzes des deutschen Gesundheitssystems. Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen sowie Rede- und Schriftgewandtheit Eine Ihrer Qualifikation und den Anforderungen entsprechende Vergütung, eine betriebliche Altersversorgung sowie herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interdisziplinären Netzwerk. An Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind wir gleichermaßen interessiert.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Rehabilitation

Di. 22.09.2020
Berlin
Der AOK-Bundesverband ist Dienstleister und Impulsgeber für die AOK-Gemeinschaft. Gegenüber der Bundespolitik, dem GKV-Spitzenverband und den Vertragspartnern vertritt er die Interessen der AOK-Gemeinschaft und engagiert sich für eine qualitativ gute und wirtschaftliche Gesundheitsversorgung der AOK-Versicherten.   Arbeitgeber: AOK-Bundesverband Standort: Berlin Bewerbungsfrist: 21.10.2020 Fachbereich: Versorgung Abteilung: Stationäre Versorgung, Rehabilitation Beschäftigungsart: Vollzeit, unbefristet Inhaltliche und strategische Gestaltung sowie mittelfristige Ausrichtung des Bereichs Rehabilitation (z. B. Versorgungsgestaltung, Vergütung, Qualitätssicherung etc.) und ggf. angrenzender Leistungsbereiche Begleitung von Gesetzgebungsprozessen im Bereich Rehabilitation und angrenzender Leistungsbereiche Entwicklung vertrags- und leistungsrechtlicher Konzepte und Positionen im Bereich Rehabilitation und Vorsorge Vertretung und Verhandlung der AOK-Interessen auf Bundesebene, in Fachgremien sowie gegenüber Verbänden und Institutionen (z. B. GKV-Spitzenverband, Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation) Themenbezogene Kommunikation und Koordination im AOK-System Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschafts-, Sozial- oder Gesundheitswissenschaften bzw. der Medizin, Fortbildung zum/zur AOK-Betriebswirt/in oder vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung in Verbänden, Institutionen des Gesundheitswesens, Ministerien oder der Beratung Idealerweise Kenntnisse im Sozialversicherungsrecht, insbesondere im Leistungs- und Vertragsrecht im Bereich Rehabilitation und Vorsorge Konzeptionelles, innovatives, analytisches und generalistisches Denken Gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit Kommunikationsstärke, Eigeninitiative und Verhandlungsgeschick Sinn- und verantwortungsvolle Aufgaben, mit denen Sie die Qualität der Versorgung erhöhen Großer Gestaltungsfreiraum in Ihrer täglichen Arbeit Vielfältige Chancen, Beruf, Familie und Privatleben zu vereinbaren  
Zum Stellenangebot

Manager (m/w/d) Monitoring & Evaluierung

Di. 22.09.2020
Berlin
Der World Wide Fund for Nature (WWF) ist eine der bekanntesten Naturschutzorganisationen der Welt. Mit Projekten in über hundert Ländern verfolgen wir das Ziel, die biologische Vielfalt unseres Planeten zu erhalten. Genau dort, wo es drauf ankommt. Der WWF Deutschland ist ein selbstständiger Teil dieses globalen Netzwerkes. Durch eigene Initiativen und qualifizierte Lobbyarbeit in Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik setzen wir die Ziele des WWF in Deutschland in Taten um. Das gelingt uns vor allem dank motivierter und qualifizierter Mitarbeiter:innen: Menschen, die sich auskennen. Menschen, die mit anpacken. Menschen, die im Natur- und Artenschutz nicht nur einen Job sehen – sondern die Überzeugung, gemeinsam eine lebenswerte Zukunft ermöglichen zu können. Und dies mit Begeisterung tun. Sie identifizieren sich mit den Zielen des WWF? Sie teilen unsere Überzeugung? Zur Verstärkung unserer Abteilung Finance & Operation in Berlin, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit eine/n qualifizierte/n Strategische Weiterentwicklung der Monitoringsysteme für die verschiedenen Bereiche des WWF Deutschland (zum Beispiel Naturschutz, Marketing, Unternehmensarbeit) Weiterentwicklung der M&E-Strategie Implementierung eines wirkungsorientiertes Überwachungs-, Bewertungs- und Berichtssystems Synchronisierung der Monitoring- sowie Evaluierungssysteme in Naturschutzprojekten mit externen Partnern Periodisches Monitoring, inkl. Datenanalyse und Weiterentwicklung der Datenbasis Durchführung und Begleitung von Projekt-, Programm- und Strategieevaluierungen Unterstützung beim Projektmonitoring und beim adaptiven Management Strategischer Ausbau der Qualitätsstandards inkl. der Key Performance Indicators Weiterentwicklung und Sicherstellung eines umfassenden Risikomanagements Steigerung der Lernkurve des WWF durch Auswertung und Umsetzung der Evaluierungsergebnisse und einen konstruktiven Wissensaustausch in der Organisation Weiterentwicklung der Internationalen WWF Standards in Zusammenarbeit mit dem WWF Netzwerk erfolgreich abgeschlossenes Wirtschaftsstudium oder ein ähnliches Hochschulstudium langjährige Berufserfahrung mit nachweislichen Erfolgen im M+E Bereich, insbesondere im Monitoring und Bewerten von Projekten oder Programmen sowie in der Gestaltung und Durchführung von Programmevaluierungen idealerweise Erfahrung in Prozessanalysen- und Optimierungen, internen Audits, Qualitätsmanagementsystemen Umfangreiches methodisches Wissen insb. im Bereich Data Analytics und Statistik Hohe Zahlenaffinität und sehr gute Excel-Kenntnisse Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse Ihre ausgeprägten analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten lässt Sie zügig in komplexe Sachverhalte und Themen einfinden Sie arbeiten selbständig, strukturiert und handeln eigenverantwortlich Sie sind ein Teamplayer und arbeiten gerne mit internen Schnittstellen ergebnisorientiert zusammen Sie arbeiten strategisch und tragen zur kontinuierlichen Verbesserung bei Sie verfügen über eine ausgeprägte Sozialkompetenz und sehr gute kommunikative Fähigkeiten Sie verfügen über ein sicheres Auftreten, Moderationserfahrung sowie Professionalität in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Hierarchieebenen eine sinnvolle Aufgabe für unseren Planeten, großartige Kolleginnen und Kollegen plus größtmöglichen Gestaltungsspielraum, flache Hierarchien und kurze Wege, zentral im Herzen von Berlin-Mitte (nahe Bhf. Friedrichstraße), flexible Arbeitszeiten, Homeoffice und 30 Tage Urlaubsanspruch (bis zu 3 Wochen am Stück), vermögenswirksame Leistungen entsprechend gesetzlicher Regeln; ab 3 Jahren Betriebszugehörigkeit auch betriebliche Altersvorsorge, frei wählbare Incentives für Sport, Family Care, Lifestyle oder JobTicket (insgesamt 528€ pro Jahr), ganz vorne Mitspielen oder einfach Dabeisein z. B. im WWF Chor, Band, Fußball- oder Volleyball-Team, Erfolge feiern oder Pausen genießen mit Kaffee und Kollegen über den Dächern von Berlin.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Projektleiter (m/w/d)

Di. 22.09.2020
Berlin
IGES Institut (Berlin) ist ein führendes Institut für Forschung, Entwicklung und Beratung im Gesundheitswesen. Über 170 Experten verschiedenster Fachrichtungen arbeiten für Gesundheitspolitik, Kostenträger, Leistungserbringer und Industrie. Die Kombination aus wissenschaftlicher Expertise mit strategischer, kundenorientierter Beratung macht die Besonderheit unseres Ansatzes aus. Wir suchen für unseren Bereich Arbeitswelt und Prävention einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter/Projektleiter (m/w/d)  Eigenständige Konzeption und Durchführung thematisch vielfältiger Evaluations-, Forschungs- und Beratungsprojekte in den Bereichen Gesundheitsförderung und Prävention, Rehabilitation, gesundheitliche Versorgung und Pflege Eigenständige Konzeption und Durchführung thematisch vielfältiger Systematischer Literaturreviews und anderer Arten von Literaturstudien Übernahme von Projektleitungsaufgaben nach Einarbeitung möglich Mitarbeit bei der Akquise von Projekten Erarbeitung und Verfassen von wissenschaftlichen Texten inklusive Aufbereitung, Analyse und Veranschaulichung von Daten Abgeschlossenes Studium (Diplom oder Master) bevorzugt in Psychologie, Sozialwissenschaften, Epidemiologie, Public Health Hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Ergebnisorientierung sowie eine gründliche und exakte Arbeitsweise Hohe Bereitschaft sich in neue Thematiken und Zusammenhänge einzuarbeiten Kenntnis der Methodik systematischer Literaturreviews wünschenswert Kenntnis systematischer Literaturrecherchen in Literatur- und Projektdatenbanken wünschenswert Berufserfahrung in einer vergleichbaren Funktion wünschenswert Gute empirisch-methodische Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit einschlägiger Statistik-Software wünschenswert Erfahrung mit qualitativen Methoden wünschenswert Hoher wissenschaftlicher Anspruch bei gleichzeitiger Kundenorientierung Sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Herausfordernde Projekte an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Gesundheitspolitik und Versorgungspraxis Spielraum für Kreativität und konzeptionelles Arbeiten Fester Arbeitsplatz im Zentrum Berlins Angenehmes und kollegiales Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien Arbeit in multiprofessionellen Teams Leistungsgerechte Bezahlung
Zum Stellenangebot

Advocacy Officer - Open Society Justice Initiative

Fr. 18.09.2020
Berlin
Do you want to help make the world a better place with your legal advocacy skills, analysis, strategic thinking, persuasive communication, creativity, and strong execution? The Open Society Justice Initiative, a human rights law centre within OSF, is seeking an Advocacy Officer based in Berlin to develop and implement advocacy strategies and tactics at the national level to advance Justice Initiative priorities in Europe. The Open Society Foundations work to build vibrant and inclusive democracies whose governments are accountable and open to the participation of all people. We are active in more than 120 countries, making us the world’s largest private funder of independent groups working for justice, democratic governance, and human rights. The Advocacy Officer will develop and implement advocacy strategies and tactics, at the national level, to advance Justice Initiative priorities in Europe. The Advocacy Officer will engage influential targets at the national and local advocacy, including parliamentarians, government ministers and ministry staff, national human rights institutions, civil society organizations, and others, on relevant European-based priorities; illustrative areas include anti-discrimination, anti-corruption, economic justice, and climate justice. They also will develop and strengthen relationships with local partners (movement members, NGOs, academics, bar associations); identify promising and context-appropriate law-based advocacy arguments; hold bilateral meetings and events; and undertake substantial written and oral advocacy. Work is carried out independently and under general supervision, reporting to the Justice Initiative Advocacy Director. The Open Society Justice Initiative uses strategic litigation and other kinds of legal advocacy to defend and promote the rule of law and to advance human rights. We employ litigation, legal advocacy, and legal empowerment across a range of issues. Undertake strategic national level advocacy in multiple relevant European jurisdictions, working with a wide range of Justice Initiative project teams to identify and seize key opportunities and craft advocacy strategies that complement and amplify our litigation; Stay abreast of legal and political developments in thematic areas of interest to the Justice Initiative at the national level and develop project strategy plans and budgets; Conduct research (including legal research) and analysis for use in advocacy materials; Develop and strengthen relationships with nationally based civil society partners, government, parliamentary, court and institutional officials, academics, and OSF colleagues working on related issues in other OSF programs; Draft reports, briefing notes, formal submissions, and other advocacy publications for diverse audiences; Organize consultations, briefings, meetings, and other events; Liaise with Brussels-based and other OSF colleagues to ensure that European advocacy is coordinated. A law degree and at least six to eight years’ experience undertaking national-level advocacy focused on human rights or other justice-related fields (including climate or economic justice) in Europe; Demonstrated record of accomplishment in seizing and capitalizing on advocacy opportunities in more than one European state; Existing relationships and networks with national-level actors (e.g. officials, parliamentarians) in more than one European jurisdiction; Knowledge of national law in at least one influential European state; Willingness to undertake substantial travel. We offer ample opportunities to learn and grow, from annual professional development allowances to onsite training's and brown bag lunches with visiting experts, as well as top-notch benefits and perks designed for your well-being and a healthy work-life balance.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal