Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Vereine: 16 Jobs in Steglitz-Zehlendorf

Berufsfeld
  • Vereine
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 13
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
  • It & Internet 1
  • Sonstige Branchen 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 15
  • Ohne Berufserfahrung 9
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 14
  • Teilzeit 5
  • Home Office 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 12
  • Befristeter Vertrag 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Vereine

Advocacy Officer - Open Society Justice Initiative

Fr. 18.09.2020
Berlin
Do you want to help make the world a better place with your legal advocacy skills, analysis, strategic thinking, persuasive communication, creativity, and strong execution? The Open Society Justice Initiative, a human rights law centre within OSF, is seeking an Advocacy Officer based in Berlin to develop and implement advocacy strategies and tactics at the national level to advance Justice Initiative priorities in Europe. The Open Society Foundations work to build vibrant and inclusive democracies whose governments are accountable and open to the participation of all people. We are active in more than 120 countries, making us the world’s largest private funder of independent groups working for justice, democratic governance, and human rights. The Advocacy Officer will develop and implement advocacy strategies and tactics, at the national level, to advance Justice Initiative priorities in Europe. The Advocacy Officer will engage influential targets at the national and local advocacy, including parliamentarians, government ministers and ministry staff, national human rights institutions, civil society organizations, and others, on relevant European-based priorities; illustrative areas include anti-discrimination, anti-corruption, economic justice, and climate justice. They also will develop and strengthen relationships with local partners (movement members, NGOs, academics, bar associations); identify promising and context-appropriate law-based advocacy arguments; hold bilateral meetings and events; and undertake substantial written and oral advocacy. Work is carried out independently and under general supervision, reporting to the Justice Initiative Advocacy Director. The Open Society Justice Initiative uses strategic litigation and other kinds of legal advocacy to defend and promote the rule of law and to advance human rights. We employ litigation, legal advocacy, and legal empowerment across a range of issues. Undertake strategic national level advocacy in multiple relevant European jurisdictions, working with a wide range of Justice Initiative project teams to identify and seize key opportunities and craft advocacy strategies that complement and amplify our litigation; Stay abreast of legal and political developments in thematic areas of interest to the Justice Initiative at the national level and develop project strategy plans and budgets; Conduct research (including legal research) and analysis for use in advocacy materials; Develop and strengthen relationships with nationally based civil society partners, government, parliamentary, court and institutional officials, academics, and OSF colleagues working on related issues in other OSF programs; Draft reports, briefing notes, formal submissions, and other advocacy publications for diverse audiences; Organize consultations, briefings, meetings, and other events; Liaise with Brussels-based and other OSF colleagues to ensure that European advocacy is coordinated. A law degree and at least six to eight years’ experience undertaking national-level advocacy focused on human rights or other justice-related fields (including climate or economic justice) in Europe; Demonstrated record of accomplishment in seizing and capitalizing on advocacy opportunities in more than one European state; Existing relationships and networks with national-level actors (e.g. officials, parliamentarians) in more than one European jurisdiction; Knowledge of national law in at least one influential European state; Willingness to undertake substantial travel. We offer ample opportunities to learn and grow, from annual professional development allowances to onsite training's and brown bag lunches with visiting experts, as well as top-notch benefits and perks designed for your well-being and a healthy work-life balance.
Zum Stellenangebot

ProjektleiterIn (m/w/d) für das Projekt JunglandwirtInnen

Fr. 18.09.2020
Berlin
Der Bund der Deutschen Landjugend e.V. (BDL) ist mit 100.000 Mitgliedern der größte Jugendverband im ländlichen Raum und der größte Junglandwirteverband in Deutschland. Er setzt sich für den Erhalt von Lebens- und Bleibeperspektiven in den ländlichen Räumen ein und vertritt die Interessen von JunglandwirtInnen und JungwinzerInnen. Wir suchen schnellstmöglich für unser Projekt „JunglandwirtInnen“ eine/n ProjektleiterIn (m/w/d) Das Projekt „JunglandwirtInnen“ wird durch die Landwirtschaftliche Rentenbank gefördert. Ziel des Projektes „JunglandwirtInnen“ ist es, jungen AgrarierInnen ein bundesweites Netzwerk zu bieten und sie bei den agrarfachlichen und betrieblichen Herausforderungen einer zukunftsfähigen Landwirtschaft zu unterstützen. Außerdem ist das Projekt „Junglandwirte“ eingebunden in das europaweite Forschungsprojekt „Newbie“, bei dem es um die Themen „Existenzgründung und Hofübergabe“ geht. Konzeptionierung und Durchführung von bundesweiten sowie europaweiten Workshops und Events für JunglandwirtInnen in Kooperation mit dem Bundesvorstand Begleitung des europäischen Forschungsprojektes „Newbie“ Betreuung der Öffentlichkeitsarbeit, des Internetauftritts und der Social-Media-Aktivitäten Betreuung des Netzwerkes „Junglandwirte“ und Gestaltung von Kommunikationsstrukturen sehr gute Organisations-, Konzeptions- und Planungskompetenz (Erfahrungen in der Erwachsenenbildung o. ä. sind vorteilhaft) Kenntnisse in der Landwirtschaft und Agrarpolitik (Studium der Agrarwissenschaften oder einer ähnlichen Fachrichtung) sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Sprache und Schrift gute Kenntnisse im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Social Media ein freundliches Auftreten, gute kommunikative und soziale Fähigkeiten Bereitschaft zu Dienstreisen eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung in einem modernen und zukunftsorientierten Verband Gehalt inkl. Sonderzahlungen in Anlehnung an den Tarif des öffentlichen Dienstes (Eingruppierung TVöD 11) ergänzende Sozialleistungen und Weiterbildungen die Möglichkeit, mit Engagement, Verantwortungsbewusstsein und Selbständigkeit in einem partnerschaftlich geführten, dynamischen und motivierten Team in Berlin-Mitte zu arbeiten.
Zum Stellenangebot

Abteilungsleiter/-in Jugend und Geschäftsführer/-in der Sportjugend Berlin (m/w/d)

Mi. 16.09.2020
Berlin
80 Mitgliedsorganisationen, etwa 2.500 Vereine, mehr als 690.000 Mitglieder – wir sind die Stimme des Berliner Sports, willkommen bei der Sportjugend im Landessportbund Berlin e. V.! Für unser engagiertes Team und die vielen Ehrenamtlichen stehen die Interessen von Vereinen und Verbänden im Mittelpunkt. Zusammen blicken wir auf eine über 70-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Unsere Ziele? Wir verbinden Bewegung mit Lebensfreude und gestalten durch Sport die Gesellschaft mit. Bei uns gilt: Wir bleiben beweglich und fair, beim Sport wie im Job. Bewegen Sie sich und Ihre Karriere und verstärken Sie unser begeistertes Team als Abteilungsleiter/-in Jugend und Geschäftsführer/-in der Sportjugend Berlin (m/w/d) Voraussichtlich zum 1. Mai 2021. Leitung der Geschäftsstelle der Sportjugend Berlin und Führung des hauptamtlichen Personals Steuerung des Jugendverbands in enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand der Sportjugend Berlin sowie dem Präsi­dium und der Geschäftsleitung des Landessportbunds Beratung und Unterstützung des Vorstands in jugend­politi­sch­en, betriebswirtschaftlichen und haushaltsrechtlichen Angelegenheiten, Vorbereitung und Umsetzung von Vor­stands­beschlüssen Vertretung der Sportjugend Berlin in der Öffentlichkeit Abgeschlossenes Hochschulstudium mit Diplom- bzw. Masterabschluss Berufserfahrungen in verantwortlicher Position und in der Team- und Personalführung, Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Arbeit mit Sportverbänden und -vereinen Kenntnisse und Erfahrungen in der Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit entsprechend der Paragraphen 11, 12 und 13 des SGB VIII sind von Vorteil Aufgeschlossenheit und Interesse für jugend- und gesellschaftspolitische Themen Sichere Anwendung der MS-Office-Programme Bereitschaft zu Mehrarbeit und flexibler Arbeitszeit Wenn wir Sie aufgrund uns überzeugender Bewerbungsunterlagen zu einem Vorstellungsgespräch ein­laden, erwarten wir von Ihnen eine kurze Präsentation, wie Sie das künftige Profil der Sportjugend Berlin gestalten wollen.Entdecken Sie einen Arbeitgeber, der Familienfreundlichkeit groß schreibt, bei dem echter Teamgeist zählt und Sie sich individuell weiterentwickeln können! Darüber hinaus erwarten Sie viele weitere Vorteile: Freuen Sie sich auf eine attraktive Tarif-Vergütung samt Jahressonderzahlung mit umfangreichen Sozialleistungen sowie eine Betriebliche Altersvorsorge. Jetzt heißt es: Bahn frei für Ihren Einstieg bei uns – wir heißen Sie herzlich willkommen in unserem Team! Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,40 Stunden. Für die Tätigkeit ist eine Vergütung in Anlehnung an den TV-L für das Land Berlin (Entgeltgruppe 15) vorgesehen. Die Stelle ist nach einer erfolgreichen Absolvierung des Probehalbjahrs unbefristet. Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Referent Digital Banking & Financial Services *

Di. 15.09.2020
Berlin
Bitkom ist Deutschlands Digitalverband. Wir stehen für die digitale Transformation der deutschen Wirtschaft und eine offene digitale Gesellschaft. Wir sprechen für mehr als 2.700 Unternehmen, für alle großen Namen der Tech-Welt und mehr als 500 Startups. Ganz gleich ob Neugründung oder Global Player: Bei uns hat jeder eine Stimme.Du möchtest aktiv den Digitalen Wandel des Bankensektors und der Finanzwelt vorantreiben? Du interessierst dich für die Anwendung aktueller Technologien wie Big Data und Cloud in der Finanzwelt? Du möchtest Banken, FinTechs und IT-Unternehmen zusammenbringen und auch politisch etwas bewegen?Dann komm in unser Team alsReferent Digital Banking & Financial Services *  Vernetzung von FinTechs, Banken und Tech-UnternehmenWeiterentwicklung und Ausbau der politischen Kommunikation zu deutschen und europäischen Parlamenten, Ministerien und AufsichtsbehördenKommentierung aktueller Gesetzesinitiativen auf nationaler und internationaler Ebene rund um Digital Payments wie z.B. Interchange Fee Regulation, Geldwäscheprävention und PSD2 in Zusammenarbeit mit unseren MitgliedernErstellung von Whitepapers zu innovativen Payment-Themen wie Payments in IoT, AI in Payments (z.B. zur fraud prevention) oder Blockchain in PaymentsMit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise im Bereich Betriebswirtschaft, Banking und Finanzen, Volkswirtschaftslehre oder RechtswissenschaftenStarkes Interesse an der digitalen Transformation des Finanzsektors, erste Erfahrungen im Bereich Finanzmarktregulatorik wünschenswertHands-on-Mentalität und unternehmerisches DenkenKommunikationsstärke und überzeugender schriftlicher wie mündlicher AusdruckEinen flexiblen Arbeitsplatz in einem inspirierenden Umfeld in Berlins MitteVielfältige und hochinteressante Aufgaben an der Schnittstelle von Wirtschaft, Politik und GesellschaftFreiraum für Eigeninitiative bei kurzen Entscheidungswegen und einem sehr guten BetriebsklimaEine steile Lernkurve in einem engagierten, interdisziplinären und kompetenten Teams
Zum Stellenangebot

Projektmanager (m/w/div.) für das Thema Zusammenarbeit mit politischen Entscheidungsträgern

Di. 15.09.2020
Berlin
Die Robert Bosch Stiftung gehört zu den großen, unternehmensverbundenen Stiftungen in Europa. In ihrer gemeinnützigen Arbeit greift sie gesellschaftliche Themen frühzeitig auf und erarbeitet exemplarische Lösungen. Dazu entwickelt sie eigene Projekte und führt sie durch. Außerdem fördert sie Initiativen Dritter, die zu ihren Zielen passen. Die Robert Bosch Stiftung ist auf den Gebieten Gesundheit, Wissenschaft, Bildung, Bürgergesellschaft, Internationale Verständigung und Kooperation tätig. Sie bekennt sich zu den Werten und dem Vorbild ihres Stifters, Robert Bosch, und setzt dessen philanthropisches Wirken fort. Seit ihrer Gründung 1964 hat die Robert Bosch Stiftung mehr als 1,8 Milliarden Euro für ihre gemeinnützige Arbeit ausgegeben.Anstellungsart: Befristet Arbeitszeit: Vollzeit Arbeitsort: BerlinFür unseren Bereich Strategische Partnerschaften und Robert Bosch Academy suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einenProjektmanager (m/w/div.) für das Thema Zusammenarbeit mit politischen Entscheidungsträgern (in Vollzeit)Der Bereich Strategische Partnerschaften und Robert Bosch Academy bündelt die Robert Bosch Academy, Strategische Partnerschaften mit Think Tanks und die Zusammenarbeit mit politischen Entscheidungsträgern. Er arbeitet fördergebietsübergreifend und im engen Austausch mit allen Bereichen der Stiftung.Als Teil des Teams „Zusammenarbeit mit politischen Entscheidungsträgern“ unterstützen Sie die Stiftung in der politischen Verbindungsarbeit.Hierzu gehören vor allem:Unterstützung bei der Konzeption und Mitgestaltung der Verbindungsarbeit der Robert Bosch StiftungUnterstützung in der Beratung und Begleitung geplanter Advocacy-Maßnahmen der Themenbereiche der StiftungUnterstützung bei der Stärkung von politischen NetzwerkenUnterstützung in der Analyse politischer Vorgänge und Entwicklungen bezüglich ihrer Relevanz für Themen der Robert Bosch StiftungRepräsentation der Robert Bosch Stiftung nach außenUnterstützung bei der Entwicklung, Vorbereitung und Umsetzung von programmatischen Angeboten für politische EntscheidungsträgerErfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, möglichst mit AuslandserfahrungErste Berufserfahrung in der Politik (z.B. Parlament, Ministerium) oder der politischen Verbindungsarbeit bzw. Interessenvertretung auf Bundes-,  Landes- oder EU-EbeneNetzwerk bzw. diverse Kontakte im politischen RaumFreude an parteiübergreifender Arbeit und dem direkten Kontakt mit politischen ZielgruppenErfahrungen in der politischen Strategiebildung und Umsetzung von Aktivitäten im politischen RaumSouveränes Auftreten und hervorragende UmgangsformenVerständnis für kaufmännisches und verwaltungsbezogenes ArbeitenSehr gutes schriftliches und mündliches FormulierungsvermögenVerhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachen von VorteilFlexibles und mobiles Arbeiten: Wir bieten Ihnen flexible Arbeits(zeit)modelle.Gesundheit und Sport: Bei uns erwartet Sie ein breites Angebot an Gesundheits- und Sportaktivitäten.Kinderbetreuung: Nutzen Sie unseren Vermittlungsservice für Angebote rund um die Kinderbetreuung.Mitarbeiterrabatte: Bosch Mitarbeiter profitieren von diversen Vergünstigungen.Freiraum für Kreativität: Wir bieten Ihnen Freiräume für kreatives Arbeiten.Betriebliche Sozialberatung und Pflege: Nutzen Sie unsere betriebliche Sozialberatung vor Ort inkl. der Online-Beratungsmöglichkeiten sowie unseren Vermittlungsservice für Pflegedienstleistungen.Für Ihren individuellen Leistungskatalog kontaktieren Sie gerne Ihren künftigen Fachbereich oder Ihre Personalabteilung.
Zum Stellenangebot

Referent*in/Sprecher*in Bahn und ÖPNV (m/w/d)

Sa. 12.09.2020
Berlin
Der VCD arbeitet als unabhängige Organisation der Zivilgesellschaft für eine Mobilität, die unsere Gesundheit, das Klima und die Umwelt schont. Um diese Vision zu verwirklichen, wurde der VCD 1986 gegründet. Unser Ziel ist, dass alle Menschen – egal ob in der Stadt oder auf dem Land – flexibel und angenehm zu Fuß, mit dem Rad, mit Bus und Bahn unterwegs sein können oder mit Fahr­zeugen, die sich mehrere teilen. Die Mobilität der Menschen ist komfortabel, sicher und bezahlbar. Auf ein eigenes Auto ist niemand mehr angewiesen. Der Verkehr ist klimaverträglich, frei von gesundheitsschädlichen Abgasen und kostet nieman­den das Leben. Um diese Ziele zu erreichen, brauchen wir die Verkehrswende. Jetzt! Die Bundesgeschäftsstelle in Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Referent*in/Sprecher*in Bahn und ÖPNV (m/w/d) Die Folgen der derzeitigen Verkehrspolitik sind für uns alle jeden Tag spürbar. Lärm, schlechte Luft, Staus, Unfälle, Verkehrstote, schlechte Bus- und Bahnanbindungen auf dem Land, Stress und Enge in der Stadt. Der zunehmende Lkw- und Pkw-Verkehr auf unseren Straßen heizt das Klima immer weiter auf. Immer mehr Menschen haben jedoch die Nase voll von der autofixierten Politik. Immer mehr Menschen setzen sich für ein besseres Bus- und Bahnangebot, gesunde Luft, mehr Lebensqualität in ihren Städten und eine umweltschonende und bezahlbare Mobilität ein. Die Verkehrswende von unten ist in vollem Gange. Der VCD stärkt diese Menschen vor Ort. Mit ihnen wächst der Druck auf die Politik, endlich die Weichen für eine neue Mobilität zu stellen: weg vom Auto, hin zu mehr Bus-, Bahn- und Radverkehr, weg vom Verbrenner hin zum CO2-freien Verkehr.Als Sprecher*in für Bahn und ÖPNV kämpfen Sie für eine intelligente Mobilität, die kli­mafreundliche Verkehrsmittel wie Bus, Bahn und Sharing-Dienste im intermodalen Wettbewerb stärkt und allen Menschen Mobilität ermöglicht. Dabei arbeiten Sie in einem Team mit Fachexpert*innen für nachhaltige Mobilität und politische Kommunikation sowie mit unseren ehrenamtlich Engagierten. Sie entwickeln strategische Konzepte und politische Positionen in Ihrem Themengebiet, leiten Projekte wie den VCD Bahntest, organisieren politische Veranstaltungen und öffentlich wirksame Aktionen. Bei der Stelle handelt es sich um eine vorerst auf 2 Jahre befristete Vollzeitstelle mit 38,5 Wochenstunden (als Teilzeitstelle möglich), der Wunsch ist eine langfristige Zusammenarbeit. Sie bearbeiten die Frage, wie der öffentliche Verkehr durch verbesserte gesetzliche und steuerrechtliche Rahmenbedingungen, durch zukunftsfähige Infrastruktur und fahrgastfreundliche, multimodale Angebote gestärkt werden kann. Dafür pflegen Sie ein Netzwerk mit der Wissenschaft, Verkehrsunternehmen und anderen Verbänden der Verkehrs- und Umweltbranche. Sie bieten politische Beratung mit einem guten Gespür für Themen, Situationen und Menschen Sie beantworten Medienanfragen und stellen VCD-Positionen in Interviews und Referaten gegenüber Medien, Politik und Öffentlichkeit überzeugend dar Sie identifizieren für den VCD relevante Themen und entwickeln kreative Ideen für die zielgruppengerechte Aufbereitung von Informationen und Positionen in Projekten, Produkten, Social Media-Beiträgen, Kampagnen und Aktionen Sie vernetzen sich als Dialogpartner*in innerhalb des VCD und unterstützen die themenbezogene Arbeit der ehrenamtlich Engagierten vor Ort Sie unterstützen das Team der Bundesgeschäftsführung, Arbeitsprozesse weiter zu entwickeln und prägen Veränderungsprozesse mit Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium in den Bereichen Umwelt, Verkehr, Wirtschaft oder Politik und haben Kenntnisse der Trends und Rahmenbedingungen des öffentlichen Verkehrs in Deutschland und der EU, idealerweise der Planungsvorschriften im Verkehr Sie engagieren sich für Umwelt- und Verkehrspolitik, identifizieren sich mit unseren Aufgaben und Zielen, sind mit aktuellen verkehrs-, wirtschafts- und sozialpolitischen Entwicklungen vertraut, arbeiten sich schnell in neue Themen ein und können komplexe Sachverhalte auf allgemeinverständliche Aussagen konzentrieren Sie haben idealerweise bereits Erfahrung in der Politikberatung und treten öffentlich und medial eloquent und überzeugend auf Sie sind neugierig, lernfähig, planungs- und konzeptionsstark, bringen neue Ideen ein, sind Menschen zugewandt und arbeiten team- und lösungsorientiert Sie sammelten bereits Erfahrung in einer Organisation mit Ehrenamt und partizipativem Umfeld, können Diskurse motivierend und ergebnisorientiert moderieren und unterschiedliche Richtungen zu einer fachlichen Meinung zusammenbringen Sie erhalten eine Position mit viel Gestaltungsspielraum und die Möglichkeit, Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen durch Fortbildung und Medientraining weiter zu entwickeln Sie arbeiten mit einem hochmotivierten, sympathischen und hilfsbereiten Team sowie mit engagierten Ehrenamtlichen in einer positiven und konstruktiven Arbeitsatmosphäre zusammen Sie organisieren sich mit flexiblen Arbeitszeiten, arbeiten in attraktiven Büroräumen in Berlin-Mitte sowie mobil zuhause und bekommen einen Zuschuss zum ÖPNV-Ticket Sie erhalten eine Vergütung nach VCD-Haustarif
Zum Stellenangebot

Bereichsleitung Fördermanagement (w/m/d) Kennziffer 2050

Sa. 12.09.2020
Berlin
Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH besetzt am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Positionen auf Dauer als Bereichsleitung Fördermanagement (w/m/d) Die ZUG betreut internationale und nationale Förderprogramme im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und trägt dazu bei, eine Vielzahl politischer Schwerpunktthemen im Bereich des Umwelt-, Natur-und Klimaschutzes sowie der Klimaanpassung in Maßnahmen umzusetzen. In zwei Bereichen sind die Förderaktivitäten thematisch gebündelt. Dabei werden eine große Anzahl von Themen abgedeckt, derzeit im Bereich I: Klimapolitik, Umweltökonomie, Künstliche Intelligenz und Programmkoordination „Internationale Klimaschutzinitiative“ (IKI - international-climate-initiative.com), im Bereich II: Anpassung an den Klimawandel, Wald, Biodiversität, Beratung zu LIFE, Energie, Stadtentwicklung, Mobilität. In Ihrer Funktion arbeiten Sie direkt mit der Geschäftsführung zusammen und steuern die Aufgabenerfüllung für das BMU. Unter Ihrer Führung setzen die Fachgebietsleitungen in Ihrem Bereich die Projekt- und Programmbetreuung mit klaren Zielen eigenverantwortlich um. Dabei liegen Ihnen im Sinne der Nachhaltigkeit die Wirtschaftlichkeit sowie die Qualität der Arbeitsergebnisse genauso am Herzen wie die Motivation der Mitarbeiter*innen und die gesamtgesellschaftlichen Effekte der ZUG-Aktivitäten. Leitung eines Bereichs mit >50 Mitarbeiter*innen Mitwirkung bei der strategischen Ausrichtung und Geschäftsfeldentwicklung der ZUG Gesamtverantwortung für die Personalplanung, -entwicklung und -steuerung im Bereich Lenkung und Kontrolle der Aufgabenerfüllung, einschließlich der Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit der Aufgabenerfüllung Auftragsverantwortung für große Förderprogramme Gesamtqualitätssicherung bei der Bearbeitung von Förderprogrammen Klärung von Grundsatzfragen des Fördermanagements mit den zuständigen Stellen im BMU Koordinierung und Steuerung programmübergreifender Prozesse, Instrumente und Initiativen, um Synergien und Optimierungen in der ZUG voranzubringen Verantwortung für die Umsetzung von Change-Projekten innerhalb des Bereichs und bereichsübergreifend Verantwortung für die programm- und fachspezifische Außendarstellung der ZUG sowie Repräsentation der Themenfelder des Bereichs nach außen abgeschlossenes wissenschaftliches Studium mit Master- oder Diplomabschluss in Umwelt- oder Politikwissenschaften, Volkswirtschaftslehre oder sonstigen einschlägigen Studiengängen mehrjährige Managementerfahrung im öffentlichen Sektor fundierte Führungserfahrung mit disziplinarischer Führung sowie Fähigkeit zu motivierender Mitarbeiterführung nachweisbare Erfahrung und breite fachliche Expertise im Klima- und Umweltbereich nachweisbare Erfahrung im Umgang mit politischen Institutionen nachweisbare Erfahrung im internationalen Umfeld verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Sprachkenntnisse von Vorteil überdurchschnittliches Engagement, ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit, Organisationstalent   Einen sicheren, vielseitigen Arbeitsplatz an der Schnittstelle zwischen nationaler und internationaler Nachhaltigkeitspolitik und ihrer konkreten Umsetzung Die Begleitung von Fördermaßnahmen zur Umsetzung von Klima- und Umweltschutzprojekten in Deutschland und weltweit Die aktive Mitwirkung bei der Fortentwicklung einer neuen Bundesgesellschaft Bei Vorliegen der Voraussetzungen und je nach Qualifikation und Berufserfahrung ist eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 15 des TVöD Bund vorgesehen Vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung und Weiterentwicklung Beschäftigungsbedingungen, die ein hohes Maß an Vereinbarkeit von Beruf und Familie bieten   Die Wahrnehmung der Aufgaben ist grundsätzlich auch im Wege der Teilzeitbeschäftigung möglich.  
Zum Stellenangebot

Referent (gn) für Außenhandelsfinanzierung im Team Unternehmensfinanzierung

Fr. 11.09.2020
Berlin
Referent (gn) für Außenhandelsfinanzierung im Team Unternehmensfinanzierung Wann: zum nächstmöglichen ZeitpunktWo: Berlin Der Bankenverband mit Sitz in Berlin ist einer der großen Wirtschaftsverbände Deutschlands. Er vertritt die Interessen der in Deutschland tätigen privaten Banken und FinTechs auf nationaler und internationaler Ebene. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Stunden pro Woche), die auch teilzeitgeeignet ist. Die Themengruppe Unternehmensfinanzierung präsentiert den Bankenverband als Ansprechpartner für Politik, Ministerien, Verbände und Öffentlichkeit (insbesondere in Berlin und Brüssel) in Fragen der Unternehmensfinanzierung (inkl. Förderpolitik, Kommunalfinanzierung und Außenwirtschaft). Das Team identifiziert die wechselnden Herausforderungen der Unternehmensfinanzierung und kommuniziert dabei die tragende Rolle, die private Banken bei der Finanzierung der Wirtschaft spielen. Begleitung von Gesetzes- und Regulierungsinitiativen im Bereich der Außenhandels-finanzierung, v. a. der Exportfinanzierung (d. h. insbesondere Analyse der Auswirkungen auf die Mitgliedsinstitute des Bankenverbandes und Erarbeitung von Positionen), Zusammenarbeit mit Wirtschaftsverbänden sowie Interessenvertretung gegenüber Politik, Ministerien und Behörden OECD-, EU- und Bundesebene, Erarbeitung von Stellungnahmen und Konzepten, Verfassen von Vorträgen und Fachartikeln, Mitarbeit in europäischen und nationalen Arbeitsgremien, Betreuung von Verbandsgremien (Arbeitskreise), Inhaltliche Planung und Organisation von Veranstaltungen, Projektarbeit. Erfolgreich abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches oder vergleichbares Hochschulstudium, Kenntnisse im Bereich der Außenhandelsfinanzierung, Sensibilität für politische Aspekte der Verbandsarbeit, sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch (verhandlungssicher), sicheres Auftreten gegenüber hochrangigen in- und ausländischen Vertretern aus der Politik, von Aufsichtsbehörden und von Banken, Fähigkeit, Gruppen zielgerichtet zu moderieren, analytisch-konzeptionelle Fähigkeiten, Engagement und Selbstständigkeit, Flexibilität, Projekterfahrung von Vorteil, digitale Kompetenz und versierter Umgang mit MS Office (Outlook, Word, Excel, PowerPoint). Interessante und vielfältige Aufgaben mit Gestaltungsspielraum in einem großen Wirtschaftsverband eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten, Einbindung in ein engagiertes Team und eine wertschätzende Unternehmenskultur, familienfreundliche Arbeitsbedingungen (flexibles und ortsunabhängiges Arbeiten, Eltern-Kind-Büro, Kinder-Notbetreuung, gleitende Arbeitszeiten), jährlich 30 Tage Urlaub, eine leistungs- und anforderungsgerechte Vergütung, betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen, einen Arbeitsplatz in attraktiver Lage in Berlin-Mitte mit guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel, täglich frisches Obst, Kaffee und Tee.
Zum Stellenangebot

Projektentwickler / Vertriebscontroller(m/w/d)

Fr. 11.09.2020
Berlin
Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. ist ein bundesweit organisierter unternehmerischer Berufsverband mit über 12.500 Mitgliedern aus allen Bereichen der deutschen Wirtschaft. Zu unseren Mitgliedern und Gästen gehören bedeutende Unternehmerpersönlichkeiten, Vorstände und Geschäftsführer aus ganz Deutschland und Europa, Abgeordnete der Landesparlamente und des Deutschen Bundestages sowie Repräsentanten von Ministerien, Wissenschaft und Verbänden. Für unsere Bundesgeschäftsstelle in Berlin-Mitte suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit und unbefristet einen Projektentwickler / Vertriebscontroller(m/w/d) Steuerung und Bewertung von internen Abläufen im Rahmen der Verbandsorganisation und -verwaltung;  Überprüfung von organisatorischen Entscheidungs­grundlagen;  Entwicklung und Durchführung von Optimierungs­projekten;  Koordination und Steuerung interner Bereiche und externer Partner zur Neuentwicklung und Imple­men­tierung von Controlling-Instrumenten;  Vertriebliche Auswertung und Analyse von Repor­tings und Statistiken und Fort- / Neuentwicklung der Datenbank­strukturen;  Bearbeitung von Sonderprojekten. Abgeschlossenes Studium, der Betriebswirtschaft, des Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbar mit Schwer­punkt Vertrieb und Organisation;  Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einem Berufs­verband, Partei oder ähnlicher Organisation;  Selbstständige, strukturierte und ergebnis­orientierte Arbeitsweise;  Identifikation mit den Verbandsinteressen- und zielsetzungen;  Kompetentes und professionelles Auftreten;  Perfekter Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen inkl. Datenbankerfahrung (idealer­weise Lotus Notes oder vergleichbar);  Bereitschaft sich in komplexe Sachverhalte einzu­arbeiten;  Hervorragende Deutschkenntnisse und hohe Kommuni­kationsfähigkeit. Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld in unserer Bundes­geschäfts­stelle in Berlin-Mitte mit hervorragender öffentlicher Anbindung und Infrastruktur.
Zum Stellenangebot

Referent*in Gesundheit

Mi. 09.09.2020
Berlin
Die Systemische Gesellschaft ist ein Fachverband zur Vertretung und Weiterentwicklung des systemischen Ansatzes in verschiedenen Arbeitsfeldern. Mitglieder dieses Bundesverbandes sind über 4.000 Einzelmitglieder und rund 50 systemische Weiterbildungsinstitute. Wir suchen für unsere Geschäftsstelle in Berlin zum 01.10.2020 eine*n Referent*in Gesundheit (w/d/m) in Teilzeit (20 Std./Woche) Beratung von Geschäftsführung und Vorstand zu Detailfragen Systemischer Therapie und Beratung im Feld psychischer Gesundheit Beantwortung komplexerer formaler Fragen zur Systemischen Therapie im Kontext der Aus- und Weiterbildung und der Kassenabrechnung Netzwerkarbeit und fachliche Zusammenarbeit mit Verbänden, Kammern und Stakeholdern des Gesundheitswesens Mitwirkung in verbandlichen und überverbandlichen Gremien Begleitung der weiteren sozialrechtlichen Einbettung Systemischer Therapie aller Altersgebiete Unterstützung bei der Erstellung von Pressemitteilungen Anregung, Bündelung und Strukturierung des innerverbandlichen Diskurses Organisation von Fachformaten und Fachtagungen Abgeschlossenes Studium in Psychologie/ Pädagogik/ Erziehungswissenschaft/ Sozialmanagement oder vergleichbarer tätigkeitsrelevanter Studiengang Kenntnisse und Kompetenzen im "Systemischen Denken und Handeln", bestenfalls haben Sie ein SG- oder DGSF-Zertifikat in Systemischer Beratung/ Systemischer Therapie. Gute rechtliche Kenntnisse, insbesondere im SGB V und in den ärztlichen und psychotherapeutischen Aus- und Weiterbildungsordnungen. Kenntnisse/ Erfahrungen in der Verbandsarbeit Fähigkeit zu selbststrukturiertem Arbeiten/Projektsteuerung Vernetzt denkend und arbeitend Kommunikativ, teamorientiert, durchsetzungsstark Möglichst SG-Mitglied Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem spannenden und schnell wachsenden Fachverband Ein gewinnendes und motiviertes Team Familienfreundliche Arbeitsbedingungen Hauptstandort Berlin mit Reisetätigkeit Eine Entlohnung in Anlehnung an TVöD Bund Vielfalt bereichert! Entscheidend für die Einstellung ist einzig die Qualifikation für die Stelle. Bei der Besetzung spielen Herkunft, Religion, Behinderung, sexuelle Orientierung oder Geschlechtsidentität keine Rolle. Ausdrücklich begrüßen wir Bewerbungen von Menschen nichtdeutscher Herkunft und Menschen mit Behinderung, sofern sie die Voraussetzungen erfüllen.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal