Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Vereine: 9 Jobs in Widdersdorf

Berufsfeld
  • Vereine
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 9
  • Bildung & Training 1
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 9
  • Ohne Berufserfahrung 7
Arbeitszeit
  • Vollzeit 9
  • Home Office 3
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 6
  • Befristeter Vertrag 3
Vereine

Referent (m/w/d) Mechanische und physikalische Gefährdungen

Di. 21.09.2021
Köln
Die BG ETEM gehört zu den gewerblichen Berufsgenossenschaften in der Bundesrepublik Deutschland. Wir sind die gesetzliche Unfallversicherung für rund 4 Millionen Menschen in über 200.000 Mitgliedsunternehmen. Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Wir kümmern uns um Verletzte und Erkrankte und sorgen für eine bestmögliche Wiedereingliederung. Der Sitz der Hauptverwaltung ist Köln. In der Präventionsabteilung im Fachkompetenzcenter Mechanische und physikalische Gefährdungen am Standort Köln suchen wir ab sofort einen Referent (m/w/d) Beratung unserer Mitgliedsbetriebe und Aufsichtspersonen, Beratung anderer Bereiche der Prävention sowie anderer Abteilungen der BG ETEM, Beratung externer Institutionen, Konzipierung und Durchführung fachlicher Weiterbildungen der Präventionsmitarbeiter/- Mitarbeiterinnen, Analyse des Unfallaufkommens mit besonderem Bezug zum Themenfeld des Fachkompetenzcenters sowie Initiierung und kontinuierliche Weiterentwicklung geeigneter Präventionsmaßnahmen, Leitung von und Mitwirkung in Fach- und Seminararbeitskreisen der BG ETEM, Leitung von und Mitarbeit in Sachgebieten des Fachbereichs ETEM der DGUV, Mitarbeit in anderen Fachbereichen der DGUV, Vertretung berufsgenossenschaftlicher Interessen in externen nationalen und internationalen Gremien, z. B. in CEN- und DIN-Gremien, Organisation und Mitwirkung bei der Erarbeitung von Schulungsunterlagen, Dozententätigkeit bei Seminaren und Fachveranstaltungen, Konzipierung und Vorbereitung präventionsinterner Fachinformationen, Handlungsanleitungen, etc., Konzipierung und Erstellung von Präventionsmedien der BG ETEM, Verfassen von Publikationen für externe Veröffentlichungen, Entwicklung und Begleitung von Forschungsvorhaben. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl.-Ing. Univ./TH/TU); M. Eng. oder M. Sc.) der Fachrichtung Maschinenbau oder eines vergleichbaren Studienganges, gute Kenntnisse und Erfahrungen im Themenbereich mechanischer und physikalischer Gefährdungen und zugehöriger Präventionsmaßnahmen, umfangreiche Kenntnisse fachrelevanter Vorschriften und Regelwerke, Erfahrungen in der nationalen Gremienarbeit (Erfahrungen in der internationalen Gremienarbeit sind von Vorteil), Erfahrungen in der Auswertung von Unfällen und der Ableitung von Präventionsmaßnahmen sind von Vorteil, sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, gute Kenntnisse in technischem Englisch in Wort und Schrift, umfassende Kenntnisse in den Office-Paketen und Datenbanken Persönliche Anforderungen: Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge zu analysieren und in Wort und Schrift darzustellen, gute organisatorische Fähigkeiten, hohe Leistungsbereitschaft, Flexibilität, gute Kommunikationsfähigkeit (Kontakt- und Vermittlungsfähigkeit) und freundliches Auftreten, Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft, exakte und zügige Arbeitsweise, Teamfähigkeit und Organisationsfähigkeit, gutes persönliches Auftreten, Bereitschaft zur Weiterbildung und zum Teil auch mehrtägigen Dienstreisen im gesamten Bundesgebiet. einen sicheren Arbeitsplatz mit einer qualifikations- und leistungsgerechten Vergütung nach den tariflichen Regelungen des öffentlichen Dienstes in der Entgeltgruppe 14 TVEntgO (entspricht TvöD Bund), eine zusätzliche Altersvorsorge sowie eine großzügige Gleitzeitregelung. Der Dienstort ist Köln. Wir fördern aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Chancengleichheit aller Menschen. Da Frauen in diesem Bereich stark unterrepräsentiert sind, nehmen wir deren Bewerbung besonders gerne entgegen. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Bei entsprechenden Bewerbungen prüfen wir, ob eine Umsetzung im dienstlichen Rahmen möglich ist.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Referent (m/w/d)

Mo. 20.09.2021
Köln
Die Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes ist mit ihren Geschäftsfeldern Weiterbildung, Beratung, Forum & Wissenschaft sowie Mitgliederservice eine anerkannte Institution im deutschen Sport. Als zentrale Einrichtung zu Fragen der Sportentwicklung und des Managements unterstützt sie die Führungskräfte in Sportverbänden und -vereinen in ihrer Arbeit. Zur Verstärkung unseres Teams in Köln suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen WISSENSCHAFTLICHEN REFERENT (m/w/d) in Vollzeit (39h/Woche). Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Sie konzipieren, leiten und akquirieren Qualifizierungen für ehrenamtliche und berufliche Führungskräfte des Sports im Bereich des Vereins- und Verbandsmanagements Sie begleiten und beraten Verbände des deutschen Sports in Fragen der Organisationsentwicklung Sie konzipieren und moderieren bundesweite Veranstaltungen Sie erfassen und analysieren Entwicklungen im Umfeld des Sports und übernehmen Vorträge zu Ihrem Fachgebiet bei Veranstaltungen Sie wirken in Projekten auf nationaler und europäischer Ebene mit Sie erweitern und betreuen sportbezogene Experten-Netzwerke und den Dozentenpool Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium – wünschenswert im Bereich Sportwissenschaft / Sportmanagement Sie haben mehrjährige berufliche Erfahrungen in der Leitung von Projekten, in der Organisation und Durchführung von Seminaren und sind versiert in wissenschaftlichen Arbeitsmethoden Sie verfügen über Erfahrungen und idealerweise Qualifikationen im Bereich der Erwachsenenbildung Sie sind verbunden mit dem Sport und haben Kenntnisse über Strukturen und Aufgaben des organisierten Sports sowie des Vereins- und Verbandsmanagements Sie haben sehr sichere Kenntnisse im Umgang mit den gängigen MS Office-Produkten Sie verfügen über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift für den Einsatz in EU-Projekten Sie zählen hohe Einsatzbereitschaft, sicheres, offenes und konstruktives Auftreten in Gruppen zu Ihren Stärken Sie arbeiten gerne eigenverantwortlich, selbstständig und flexibel und haben Spaß daran, auch an wechselnden Einsatzorten aktiv zu sein ein abwechslungsreiches und herausforderndes Aufgabenfeld im organisierten Sport vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten die Eingebundenheit in ein motiviertes und kompetentes Team eine Vergütung in Anlehnung an die Vergütungsgruppe 13 des TVÖD
Zum Stellenangebot

Leiter des VDZ-Bildungswerks (m/w/d)

So. 19.09.2021
Düsseldorf
Der VDZ ist eine renommierte und international anerkannte wissenschaftliche Einrichtung, die für praxisnahe Forschung und ein umfassendes Dienstleistungsangebot rund um Zement und Beton steht. Weltweit führend ist der VDZ in der Weiterbildung und Qualifikation von Mitarbeitenden im Bereich Zement und Beton. Das ganzheitliche Angebot erstreckt sich von technischen Grundlagen über spezielles Fachwissen bis hin zu Soft-Skills und Kursen für Führungskräfte. Der VDZ bietet bewährte Präsenzseminare und zahlreiche Onlineseminare an. Zu unseren Kunden zählen Zement- und Baustoffhersteller sowie bauausführende Firmen weltweit. Etwa 200 qualifizierte Mitarbeitende sind bei uns tätig. Zur Betreuung unserer vielfältigen Weiterbildungsaktivitäten suchen wir Sie am Standort Düsseldorf als Leiter des VDZ-Bildungswerks (m/w/d)Ausbau und Koordination der nationalen und internationalen Weiterbildungsaktivitäten des VDZ im deutschen, englischen und russischen Sprachraum Ausarbeitung kundenspezifischer Trainingsprogramme und Betreuung von Lehrgängen Konzeption, Beantragung und Durchführung von Forschungs- und Förderprojekten im Bereich der Digitalisierung und Internationalisierung der Aus- und Weiterbildung sowie des Wissenstransfers Weiterentwicklung der digitalen Lerninhalte des VDZ, Erstellen von Veröffentlichungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, einen pädagogischen Hintergrund bzw. Erfahrung im Bereich Erwachsenenbildung und ein organisatorisches Talent eine hohe Kommunikationsfähigkeit und Freude an der Arbeit im Team sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift ein sicheres und freundliches Auftreten kurze Entscheidungswege durch eine flache Organisationsstruktur Zugehörigkeit zu einem ausgezeichneten Team mit einem guten Betriebsklima attraktive Vergütung, freiwillige arbeitgeberfinanzierte Leistungen zur Gesundheits- und Altersvorsorge sowie weitere Zusatzleistungen flexible, familienfreundliche Arbeitszeitmodelle, individuelle Weiterbildungsangebote
Zum Stellenangebot

Referent / Jurist / Betriebswirt - Verbandsreferent (m/w/d)

Fr. 17.09.2021
Düsseldorf
Der Zentralverband Hartwarenhandel e.V. (ZHH) mit Sitz in Düsseldorf ist die Branchenvertretung des mittelständischen Hartwarenfachhandels. Neben der Interessenvertretung bestimmen Brancheninitiativen, Veranstaltungen und Dienstleistungen die Verbandsarbeit, um die allgemeinen wirtschaftlichen Interessen der Mitglieder zu fördern. Wir suchen für die Betreuung unserer Arbeitskreise und der Unterstützung der Gremien zu thematischen, verbandspolitischen und projektbezogenen Aufgaben zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit (40 Std./Wo.) einen engagierten Verbandsreferenten (m/w/d).Sie verantworten weitgehend selbstständig und eigenverantwortlich die Leitung und Entwicklung von mehreren Arbeitskreisen des ZHH. Dazu gehören folgende Aufgaben: Interessenvertretung Mitgliederbetreuung rechtliche Anfragen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Recherchen Etatverantwortung Gremienarbeit Ausarbeitungen und Stellungnahmen Mit der Aufgabe ist eine regelmäßige Reisetätigkeit verbunden. ein abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Rechtswissenschaften, Betriebswirtschaft o.ä. oder einen vergleichbaren Abschluss erste Berufserfahrung in einer Non-Profit-Organisation wie auch Beziehungen zur Hartwarenbranche und/oder zum Fachhandel sind von Vorteil sicherer Umgang mit MS-Office Produkten Affinität zum Internet und zu sozialen Netzwerken selbständige, verantwortungsvolle und konzeptionelle Arbeitsweise sowie hohe Leistungsbereitschaft Flexibilität, Kundenorientierung, Kommunikationsfähigkeit und Organisationsgeschick Sie verfügen über ein sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit viel Verantwortung die Zusammenarbeit in einem dynamischen Team direkte, unkomplizierte und offene Unternehmenskultur Raum für innovatives und eigenständiges Arbeiten Attraktive Rahmenbedingungen Parkplatz und kostenlosen Kaffee
Zum Stellenangebot

Fachreferent/in für Energie, Klima, Mobilität und Digitalisierung (m/w/d)

Fr. 17.09.2021
Düsseldorf
Der VdW Rheinland Westfalen ist gesetzlicher Prüfungsverband und Interessenvertretung von mehr als 480 Verbandsmitgliedern, darunter kommunale und öffentliche Wohnungsgesellschaften, industrie- und gewerkschaftsverbundene Wohnungsunternehmen, börsennotierte Aktiengesellschaften, Wohnungsunternehmen von Sozialverbänden und des Handwerks, Stiftungen, kirchliche Wohnungsgesellschaften sowie Wohnungsgenossenschaften. Unsere Verbandsmitglieder bewirtschaften mehr als 1,2 Millionen Wohnungen, nahezu jeder vierte Haushalt lebt in diesen Wohnungsbeständen. In unseren Städten und Gemeinden setzen sich unsere Verbandsmitglieder für lebenswerte Wohn- und Stadtquartiere ein, für unsere Mitgliedsunternehmen und -genossenschaften bedeutet Wohnen mehr als vier Wände, sondern vor allem eine gesellschaftliche und soziale Aufgabe, welcher sich der Verband und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit mehr als 100 Jahren verpflichtet fühlen. Sie suchen nach einer neuen Herausforderung in einem spannenden, eigenverantwortlichen sowie gestaltungsfähigen Arbeitsumfeld? Dann bewerben Sie sich als Fachreferent/in für Energie, Klima, Mobilität und Digitalisierung (m/w/d) beim bundesweit größten Regionalverband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Düsseldorf. Betreuung und Weiterentwicklung wohnungswirtschaftlicher Zukunftsfelder insbesondere zu den Themenfeldern Energie, Klima, Mobilität und Digitalisierung Inhaltliche und organisatorische Betreuung der entsprechenden Fachgremien des Verbandes, zum Beispiel des VdW-Arbeitskreises „Wohnen 4.0“ Austausch mit und Beratung von Mitgliedsunternehmen und -genossenschaften in diesen Themenfeldern Beobachtung der politischen Entwicklungen und Begleitung von politischen Initiativen und Gesetzesvorhaben nebst Anfertigung von Positionspapieren und Stellungnahmen in den genannten Themenfeldern Begleitung und Ausbau von interdisziplinären Initiativen, Netzwerken und Projekten wie zum Beispiel KlimaDiskurs.NRW, Bundesweites Netzwerk Wohnen und Mobilität oder Initiative Wohnen.2050 Organisation von und Teilnahme an Fachveranstaltungen der genannten Themenfelder Verfassen von Fachartikeln zu diesen Querschnittsthemen Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium an einer Universität oder Fachhochschule (zum Beispiel als Master Klima- und Umweltwissenschaften oder ähnliches) Sie haben Interesse an wohnungswirtschaftlichen, energie- und klimapolitischen Zukunftsthemen und der Mitgestaltung von politischen Prozessen Sie verfügen idealerweise bereits über erste Netzwerke zu entsprechenden Verbänden und Politikbereichen Sie bringen ein Verständnis für innovative Zusammenhänge mit, dass Sie auch verständlich in Artikeln und Vorträgen einbringen können Sie erschließen sich gerne neue Themen in den genannten Bereichen und treiben die Entwicklung in diesen Bereichen eigenständig mit voran Sie zeichnen sich durch persönliches Engagement, Neugierde und Begeisterungsfähigkeit sowie selbstständiges, eigenverantwortliches und zuverlässiges Arbeiten aus und legen Wert auf ein kollegiales und konstruktives Miteinander. Feste Anstellung ab 1. Oktober 2021 Abwechslungsreiche Tätigkeit mit individuellen Entwicklungsperspektiven Faire und attraktive Vergütung nach Tarifvertrag und betriebliche Altersversorgung Gleitende und flexible Arbeitszeit bei 37 Wochenstunden
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) im Geschäftsfeld Tageseinrichtungen für Kinder

Do. 16.09.2021
Düsseldorf
Das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe ist einer der größten Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Das Verbandsgebiet erstreckt sich über Nordrhein-Westfalen, Teile von Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Hessen. Wir repräsentieren rund 5.000 evangelische Sozialeinrichtungen, in denen mehr als 140.000 Mit­arbeitende tätig sind. An unserem Sitz in Düsseldorf haben zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine Stelle als Referent (m/w/d) im Geschäftsfeld Tageseinrichtungen für Kinder in Vollzeit unbefristet zu besetzen. Zentrale Aufgaben der Diakonie RWL sind die Beratung und Information der Mitglieder, die Weiterentwicklung der Fachlichkeit, die Vertretung der Interessen der Mitglieder gegenüber staatlichen, politischen, kirchlichen und anderen Stellen sowie die anwaltliche Vertretung der Betroffenen in allen Handlungsfeldern der sozialen Arbeit. Unser Geschäftsfeld Tageseinrichtungen für Kinder informiert und berät evangelische Kin­dertageseinrichtungen, heilpädagogische Kindertageseinrichtungen, Frühförderstellen und evangelische Berufskollegs in fachlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen. Als Expertinnen und Experten auf diesen Gebieten unterstützen wir die Träger in diesen Hand­lungsfeldern bei der Umsetzung gesetzlicher Vorgaben, vertreten ihre Interessen gegenüber der Politik und arbeiten dabei eng mit den evangelischen Landeskirchen und den anderen Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege zusammen. Sie informieren, beraten und unterstützen die Träger der evangelischen Kindertagesein­richtungen in NRW zu Fragestellungen im Rahmen der Finanzierungssystematik des Kin­derbildungsgesetzes (KiBiz) Sie wirken an der Evaluation der bestehenden Finanzierungssystematik für Kindertages­einrichtungen mit und nehmen damit unmittelbaren Einfluss auf politische Entscheidungs­prozesse Sie bereiten neue Entwicklungen und neue gesetzliche Grundlagen sowie deren Umset­zung in verständlicher Form für unsere Mitglieder auf Sie konzeptionieren Datenerhebungen zu betriebswirtschaftlichen Fragen und Sachver­halten und unterstützen auf Grundlage der gewonnenen Datenbasis die Entwicklung poli­tischer und fachlicher Strategien Sie erarbeiten Grundlagentexte und Positionierungen Durch Ihre aufgeschlossene Persönlichkeit wirken Sie an der innerverbandlichen Mei­nungsbildung mit. Diese Positionen vertreten Sie sowohl nach innen, als auch innerhalb der Kirchen und der Freien Wohlfahrtspflege.  Sie arbeiten eng mit den Fachreferenten und Fachreferentinnen im Geschäftsfeld zusam­men Sie haben ein Studium der Volkswirtschaft, der Sozialökonomie, des Sozialmanagements (oder vergleichbar) erfolgreich abgeschlossen Sie verfügen idealerweise über Kenntnisse zur Finanzierung von Kindertageseinrichtun­gen nach dem Kinderbildungsgesetz NRW Sie haben Erfahrung im Bereich statistischer Erhebungen und Auswertungen Sie verfügen über gute Management-, Koordinations-, Organisations- und Kooperations­fähigkeiten Sie sind kommunikationsstark Sie arbeiten zuverlässig, effizient, service- und teamorientiert Sie sind bereit zur Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team Sie setzen moderne Kommunikationsmittel und Microsoft Office-Software sicher ein Sie identifizieren sich mit den Werten der Diakonie und vertreten diese nach innen und außen Ein vielseitiges, verantwortungsvolles und interessantes Aufgabengebiet Raum für selbstständiges Arbeiten mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten Ein aufgeschlossenes, engagiertes und kollegiales Team Ein der Bedeutung der Stelle angemessenes Entgelt nach dem Bundesangestelltentarif­vertrag – kirchliche Fassung (BAT-KF) Eine attraktive betriebliche Altersversorgung Gleitende Arbeitszeit mit der Möglichkeit der Mobilarbeit Jobticket und andere Vergünstigungen Betriebliche Gesundheitsförderung Regelmäßige Aus- und Fortbildung
Zum Stellenangebot

Regionalentwickler*in (m/w/d) (Organisationsentwickler/in, Ehrenamtlichenkoordinator/in, Freiwilligenkoordinator/in o. ä.)

Di. 14.09.2021
Köln
AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein für Jugendaustausch und interkulturelles Lernen. AFS Deutschland ermöglicht über 2.300 jungen Menschen aus und in 60 Partnerländern interkulturelle Lernerfahrungen. Bei AFS Deutschland engagieren sich ca. 2.000 Ehrenamtliche, die in über 100 örtlichen Komitees organisiert sind. Wir unterhalten Geschäftsstellen in Hamburg, Berlin, Köln und Stuttgart mit zusammen mehr als 100 hauptamtlichen Mitarbeiter*innen. Neben dem Schüleraustausch und Gastfamilien­programm bietet AFS die Teilnahme an Global Prep Ferienprogrammen und Freiwilligendiensten im sozialen, kulturellen und ökologischen Bereich sowie interkulturelle Trainingsmaßnahmen an. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Ergänzung unseres Teams in Köln eine/n Organisationsentwickler/in, Ehrenamtlichenkoordinator/in, Freiwilligenkoordinator/in o. ä. alsRegionalentwickler*in (m/w/d) (Engagement-Akquise und Betreuung, Vollzeit/38,5 Stunden/Woche) Als Regionalentwickler*in (m/w/d) bist du für die Durchführung von geeigneten Maßnahmen zur Teilnehmer*innengewinnung im Schüler*innen- und Gastfamilienprogramm verantwortlich. Durchführung von geeigneten Maßnahmen zur Teilnehmer*innengewinnung im Schüler*innen- und Gastfamilienprogramm Networking mit Multiplikatoren Ehrenamtlichenkoordination und –betreuung zur Stärkung lokaler Programmstrukturen Teilnahme an Schulungs- und Durchführung von Partizipationsveranstaltungen mit und für Ehrenamtliche Unterstützung und Beratung in Konfliktsituationen Netzwerkpflege, projekt- und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit Administrative Aufgaben und Datenbankpflege Erfahrungen im Ehrenamtsmanagement, zumindest Leitungserfahrung im ehrenamtlichen Kontext Erfahrung in Organisationsentwicklung Freude am Umgang mit Menschen verschiedener Altersstufen Sicheres Auftreten, sehr gute Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten Organisationstalent und Fähigkeit zur Selbstorganisation Bereitschaft zu Tätigkeiten an Wochenenden und Dienstreisen in der Zusammenarbeit mit  Ehrenamtlichen Eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Verantwortung und Raum für neue Ideen Ein wertschätzendes Arbeitsumfeld Fort- und Weiterbildungen im AFS Netzwerk 30 Tage Erholungsurlaub (bei einer 5 Tage-Woche) Flexible Arbeitszeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie Bezuschussung von betrieblicher Altersvorsorge und vermögenswirksamen Leistungen.
Zum Stellenangebot

Referent Organisation und Mitgliederbetreuung (w/m/d)

Sa. 11.09.2021
Düsseldorf
Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. vertritt die Interessen der Buchbranche gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Er setzt sich für die Sicherung der rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ein und engagiert sich für das Kulturgut Buch, den Erhalt der Meinungsfreiheit und die kulturelle Vielfalt. Für unsere Regionalgeschäftsstelle in NRW suchen wir zum 01.11.2021, zunächst befristet für 2 Jahre, einen Referent Organisation und Mitgliederbetreuung (w/m/d) in VollzeitIn unserem kleinen Team sind die Wege kurz, die Arbeitsbereiche übergreifend. Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Nähe zum Mitglied, der unmittelbare Kontakt über Besuche und Veranstaltungen, wie etwa Regionaltreffen und vermehrt auch über digitale Formate, sowie die Vernetzung mit lokalen Institutionen. Die Begleitung der Mitglieder in Sortiment und Verlag in Alltagsfragen sind der inhaltliche Fokus dieser Stelle. Branchenspezifische und arbeitsrechtliche und Fragestellungen laufen hier zusammen, Dienstleitungen dazu werden koordiniert. Einzelne Leseförderungsprojekte sind hier angesiedelt und werden z.B. mit der zuständigen Abteilung in Frankfurt abgestimmt.Veranstaltungen und Projekte in diesen Bereichen gehören dazu und können gerne selbst eingebracht werden. Organisatorische Aufgaben sind in dieser Position die Koordination mit Vermietern und Dienstleistern (w/m/d) und vor allem der täglichen Abläufe im Team. Auch die Datenpflege in unserer Datenbank VEWA gehört zu Ihren Aufgaben. Sie verfügen über branchenspezifisches Know-How, am besten mittels einer Ausbildung im Verlag oder Buchhandel Sie zeichnet Serviceorientierung, Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Engagement aus Sie besitzen Einfühlungsvermögen und ein offenes Ohr für Problemstellungen Sie sind ein Organisationstalent Strukturiertes und strukturierendes Arbeiten sind für Sie selbstverständlich Buchhalterische Grundkenntnisse runden Ihr Profil ab Eine selbstständige, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe Ein dynamisches Arbeitsumfeld, in dem sich Eigenverantwortung und Teamgeist ergänzen und durch flache Hierarchien und offene Kommunikation geprägt ist Vernetzung in der Buchbranche NRW Arbeiten in Düsseldorfs bester Lage sowie der Möglichkeit von mobilen Arbeiten
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/-in IGF-Antragsbetreuung (m/w/d)

Sa. 11.09.2021
Köln
Die AiF ist seit 1954 das Forschungsnetzwerk für den deutschen Mittelstand. Wir verknüpfen die Interessen von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zur nachhaltigen Stärkung der Volkswirtschaft Deutschlands und ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Im Mittelpunkt dabei steht die Beschleunigung des Transfers wissenschaftlicher Erkenntnisse entlang der gesamten Wertschöpfungskette, um innovative Ideen und Lösungen schneller in Produkten und Verfahren auf den Markt zu bringen. Markenkern der AiF ist dabei die Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF), für die der AiF e.V. das gleichnamige Förderprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums administriert. Mit weiteren für die öffentliche Hand betreuten Fördermaßnahmen sowie individuellen Services für Unternehmen, Gründer und wissenschaftliche Einrichtungen werden von den beiden Tochtergesellschaften, der AiF Projekt GmbH in Berlin und der AiF Forschung ∙ Technik ∙ Kommunikation GmbH in Köln, innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte initiiert und realisiert. Im Jahr 2020 wurden über die AiF mit ihren insgesamt über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über 500 Millionen Euro an öffentlichen Fördermitteln eingesetzt. Dabei beteiligten sich allein an den 1.900 Förderprojekten im Rahmen der IGF mehr als 3.100 Forschungseinrichtungen und rund 25.000 Unternehmen. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab sofort am Standort Köln eine/n: Mitarbeiter/-in IGF-Antragsbetreuung (m/w/d) in Vollzeit (37,5 Stunden pro Woche). Die Stelle ist zunächst auf 24 Monate befristet. Beratung der AiF-Forschungsvereinigungen und Forschungseinrichtungen in Fragen der Antragstellung, Begutachtung und Vorhabendurchführung der IGF Unterstützung bei der Begutachtung durch externe Gutachter (Formale Prüfung eingereichter Anträge und Auswahl geeigneter Gutachter, Beratung und Betreuung der Gutachter hinsichtlich des Begutachtungsverfahrens, Vorbereitung und Beratung der Mitglieder der Gutachtergruppe während der Gutachtergruppensitzung) Antragsbetreuung im Normalverfahren und den Programmvarianten der IGF (Bearbeitung der Anträge nach Entscheidung der Gutachter, Erstellung abschließender Voten) Pflege von Datenbanken, Durchführung von Datenbankabfragen Mitarbeit an der Weiterentwicklung der im Arbeitsbereich eingesetzten IT-Systeme Abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich der Ingenieurwissenschaften mehrjährige Berufserfahrung idealerweise Erfahrungen in der Projektförderung des Bundes Interesse an aktuellen Themen der Forschung und Entwicklung hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Eigeninitiative hohe Belastbarkeit und Teamfähigkeit gute IT-Affinität und sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Bereitschaft zu Dienstreisen eine abwechslungsreiche, interessante und anspruchsvolle Tätigkeit an der Schnittstelle von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ein Umfeld, das Eigenverantwortung stärkt und Freiraum für eigene Ideen und selbstständiges Arbeiten bietet eine fundierte Einarbeitung in das Aufgabengebiet Möglichkeiten der fachlichen Qualifikation und persönlichen Entwicklung durch Förderung individueller Weiterbildungsangebote eine flache Hierarchie mit freundlicher, teamorientierter Arbeitsatmosphäre und wertschätzender Unternehmenskultur einen attraktiven Arbeitsplatz im Kölner Süden (Bayenthal/Marienburg) mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr eine zunächst auf 24 Monate befristete Vollzeit-Stelle (37,5 Stunden pro Woche) mit Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive flexible Arbeitszeiten im Rahmen betrieblicher Gleitzeit und Möglichkeit partieller Heimarbeit eine angemessene Vergütung mit jährlicher Sonderzahlung und 32 Tagen Urlaub pro Jahr Möglichkeit einer betrieblichen Altersvorsorge (Entgeltumwandlung) im Versorgungswerk der MetallRente und einem über den gesetzlichen Anspruch hinaus gehenden Arbeitgeberzuschuss Uns zeichnet eine ausgeprägte Identifikation der Mitarbeiter/-innen mit dem gemeinnützigen Verein und seinen Zielen aus.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: