Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Verfahrenstechnik: 20 Jobs in Glöbusch

Berufsfeld
  • Verfahrenstechnik
Branche
  • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie 5
  • Maschinen- und Anlagenbau 4
  • Sonstige Dienstleistungen 4
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 3
  • It & Internet 1
  • Nahrungs- & Genussmittel 1
  • Pharmaindustrie 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 20
  • Ohne Berufserfahrung 9
Arbeitszeit
  • Vollzeit 20
  • Home Office möglich 6
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 17
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Befristeter Vertrag 1
  • Promotion/Habilitation 1
Verfahrenstechnik

Referent Umwelt, Qualität, Sicherheit (m/w/d)

Fr. 15.10.2021
Köln
Wir bewegen Ideen: Aus Wertstoff wird Roh­stoff, aus Biomasse Strom, aus Abfall Wärme, aus Wasser Leben. Mehr als 30.000 Menschen arbeiten bei REMONDIS an ganz­heitlichen Lösungen, die Fortschritt und Ressourcenschonung in Einklang bringen. Gemeinsam, wieder und wieder, weltweit. Referent Umwelt, Qualität, Sicherheit (m/w/d) > Niederlassung Köln> Stellen-Nr.: 73631 In Ihrem neuen Job dreht sich alles um die eigen­ständige Tätigkeit als Referent für die Abteilung Umwelt, Qualität und Sicherheit mit den Tätig­keits­schwer­punkten Brandschutz und Arbeitssicherheit für Teile der REMONDIS GmbH & Co. KG Rheinland sowie deren Beteiligungen Hierbei sind Sie für die Überwachung von Betriebsanlagen, Arbeitsmitteln und Arbeitsverfahren sowie Gefahrstoffen zuständig Sie unterstützen die Betriebsleiter bei der Erstellung / Aktualisierung der Brandschutzkonzepte und -ordnungen, Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen etc. einschließlich der Unterweisung der Beschäftigten Sie wirken zuverlässig bei Genehmigungsverfahren und Investitionsentscheidungen bei Themen des Brandschutzes mit Sie konzipieren Schulungen, insbesondere für Brand­schutz­helfer, Evakuierungshelfer und Sicherheitsbeauftragte etc. und führen diese durch Die Zusammenarbeit mit den Umweltbeauftragten, den Fachkräften für Arbeitssicherheit und dem Gruppenleiter zur Gewährleistung eines integrierten Sicherheits- und Umweltmanagementsystems macht Ihr Aufgabengebiet komplett Als Basis bringen Sie ein abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule oder Hochschule im Bereich Verfahrens­technik, Sicherheits­technik o. Ä. mit Alternativ haben Sie eine Meister- oder Techniker­aus­bildung in einem der o. a. Ausbildungsgebiete erfolgreich abgeschlossen Die gültige Qualifizierung zum Brandschutzbeauftragten sowie optional zur Fachkraft für Arbeitssicherheit liegt Ihnen ebenfalls vor Das Beherrschen gängiger EDV-Systeme, vor allem MS Office, ist für Sie selbstverständlich Als engagierter Teamplayer bringen Sie zudem eine strukturierte und eigenständige Arbeitsweise mit Eine hohe Einsatzbereitschaft, Kontaktfreude, kunden­orientiertes Denken, Flexibilität sowie Zuverlässigkeit runden Ihr Profil ab Darüber hinaus konnten Sie im Idealfall bereits Berufs­erfahrung in den o. g. Aufgabengebieten sammeln Steigen Sie bei uns ein und profitieren Sie von den Stärken, die REMONDIS als Unternehmensgruppe mit sich bringt. Unser Blick ist auf die Zukunft gerichtet. Deshalb fördern wir Ihre Kompetenzen und bieten Ihnen unter anderem sichere Perspektiven sowie ansprechende Benefits, die Sie begeistern werden: Eine fundierte Einarbeitung, eine leistungsgerechte Vergütung und Unterstützung bei der Altersvorsorge Bestellung als Fachkraft für Arbeitssicherheit und zum Brandschutzbeauftragten Ein eigener Firmenwagen Die Förderung der zielgerichteten Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter Nutzung von Mitarbeiterrabatten sowie Mitarbeiterkonditionen in Fitnessstudios und Teilnahme an Firmenevents
Zum Stellenangebot

Ingenieur*Ingenieurin für die Erstellung von Sicherheitskonzepten nach HAZOP

Fr. 15.10.2021
Köln
Individuelle Karriereplanung und -förderung, abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben in Verbindung mit Gestaltungsfreiheit: Das macht das Arbeitsumfeld der TÜV NORD GROUP aus und ermöglicht exzellente Lösungen für Menschen, Technik und Umwelt in mehr als 70 Ländern. Wir handeln jederzeit verantwortlich, vereinen Diversität mit Kollegialität und nutzen die soziale Vielfalt konstruktiv als eine Quelle für Kreativität und Innovationskraft in unserem Unternehmen. Bringen Sie Ihr Talent bei uns ein! Für die TÜV NORD InfraChem GmbH & Co. KG ist am Einsatzort Köln und Umgebung folgende Position zu besetzen: Ingenieur*Ingenieurin für die Erstellung von Sicherheitskonzepten nach HAZOP Was Sie bei uns bewegen Sie sind für die selbstständige Moderation von Sicherheitsgesprächen im Remote-Verfahren oder direkt beim Kunden vor Ort verantwortlich und legen Maßnahmen für den sicheren Betrieb von Anlagen fest.  Die bestmögliche Kundenbetreuung gewährleisten Sie, indem Sie in regelmäßigen Abständen Gespräche mit verschiedenen Fachabteilungen des Kunden durchführen und bei der Priorisierung sowie Ausführung des Maßnahmenplans unterstützen.  Sie übernehmen die Organisation und Durchführung von technischen Risikoanalysen (HAZOP, LOPA) und erstellen entsprechende Dokumente mit MS Word, Excel und Access sowie mit speziellen Software-Tools wie beispielsweise PHA-Pro, PHA Works.  Zudem unterstützen Sie den Kunden bei der Erarbeitung interner Richtlinien, der Erarbeitung von Standardrisikobeurteilungen sowie der Interpretation geänderter oder neuer Anforderungen aus dem technischen Regelwerk.  Im Rahmen der Zusammenarbeit mit anderen Kollegen*Kolleginnen aus dem Fachbereich beteiligen Sie sich regelmäßig an internen Erfahrungsaustauschtreffen und nehmen zur Wissenserweiterung und -vermittlung an externen Fachveranstaltungen teil.  Was Sie ausmacht Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Ingenieurstudium der Richtung Verfahrenstechnik oder Chemiewesen und bringen Erfahrung in der Moderation von Sicherheitsgesprächen nach anerkannten Methoden (beispielsweise HAZOP, LOPA etc.) in der chemischen Industrie mit.  Kenntnisse in den Bereichen chemische Reaktionen/thermische Stabilität von Stoffen und Stoffgemischen, Explosionsschutz, Brandschutz sowie Druckgefährdungen und Erfahrungen im Umgang mit Gefahrstoffen und der Werkstofftechnik bringen Sie außerdem mit.  Sie verfügen über Kenntnisse im Umgang mit grundlegenden Regelwerken.  Darüber hinaus schätzen Sie es, sowohl selbstständig als auch im Team mit Verantwortungspotenzial zu arbeiten und Ihren eigenen Weg flexibel innerhalb der Möglichkeiten unseres Unternehmens mitzubestimmen.  Warum Sie sich für uns entscheiden sollten Bei uns erwartet Sie eine attraktive, individuelle Vergütung in Anlehnung an die Chemiebranche. Unsere flexiblen Arbeitszeiten unterstützen Sie dabei, Ihr Berufs- und Privatleben, beispielsweise durch Freizeitausgleich, zu vereinbaren. Je nach Tätigkeit können Sie über die Flexibilität des mobilen Arbeitens entscheiden, wo Sie Ihre Aufgaben erledigen. Neben unserem Führungskräfteentwicklungsprogramm und zahlreichen Angeboten an internen Seminaren unterstützen wir unsere Beschäftigten etwa auch in ihrer Weiterentwicklung. Ein umfangreiches Zeitkontingent für die Ausarbeitung eigener Arbeitsgebiete sowie den fachlichen Erfahrungsaustausch zu Ihren Themengebieten stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Unseren Beschäftigten bieten wir zudem umfangreiche Zusatzleistungen: Vermögenswirksame Leistungen, betriebliche Altersvorsorge, Beratung in allen Bereichen der Kinderbetreuung und Pflegebedürftigkeit, Gesundheitsangebote, Bonusprogramme oder Dienstwagen sind nur einige Beispiele. Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des möglichen Eintrittstermins. Bewerben Sie sich einfach über den Online-Bewerben-Button. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen mit Behinderung. Die TÜV NORD GROUP legt Wert auf Vielfalt und Chancengleichheit, unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung oder sozialem/religiösem Hintergrund. JobID: 2021TN InfraChem15104 Bewerbungsschluss: keiner TÜV NORD InfraChem GmbH & Co. KGAnnika Engelhard, Tel. 0511 9986-2377 https://www.tuev-nord-group.com/de/karriere/
Zum Stellenangebot

Life Science Senior Consultant MES (w|m|d)

Do. 14.10.2021
Frankfurt am Main, Köln, Mannheim
Standort(e): Frankfurt am Main, Köln, Mannheim Art: Festanstellung Die bridgingIT-Gruppe ist eine herstellerunabhängige und produktneutrale Technologie- und Unternehmensberatung. Zu unseren Kunden zählen Unternehmen des gehobenen Mittelstands und globale Konzerne. Die Berater*innen unserer Unternehmensgruppe setzen ihre Digitalisierungsstrategien in den Themenfeldern Technologien, Branchen, Methoden und Wertschöpfung ganzheitlich um. In unserer Unternehmensgruppe werden Werte wie Nähe und Verantwortungskultur von den Kolleg*innen gelebt. Wir legen Wert auf Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Flexibilität und Familienfreundlichkeit – auf dich als Mensch. Zu unseren Top Themen im Bereich Healthcare und Life Science gehört die Unterstützung von Digitalisierungsbestrebungen in den Bereichen Herstellung, Labor und Qualitätsmanagement. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden fundierte Beratungen bei Optimierungen im Bereich der Produktentwicklung sowie bei Markteinführungen und Produktverbesserungen. Die Schwerpunkte liegen hierbei in der Unterstützung, Erstellung und Beratung im Lebenszyklus von Systemen und Lösungen einschlägiger MES, LIMS, RIM, PV, CTMS sowie QM Systemanbieter. Unser Fachwissen als Berater*innen in Bezug auf Clinical Trial Management, Regulatory Information und Vigilance ist bei unseren Kunden sehr gefragt. Für alle Top Themen bieten wir unseren Kunden eine kompetente Unterstützung und Beratung bezüglich der Computer System Validierung nach modernen Standards. Wir suchen dich als (Senior) Berater*in für Industrie 4.0 und speziell für MES in der Life Science Industrie und bieten dir ein Team bei einem Arbeitgeber mit einer gelebten Unternehmenskultur. Vernetzer*in und Brückenbauer*in zwischen Management, Fachabteilungen und der IT Konzeption und Entwicklung von Produktionsumgebungen mit Fokus auf Manufacturing Execution Systeme (MES) Definition von Schnittstellen zur Integration von Systemen, wie z.B. Enterprise Resource Planning (ERP), Laboratory Information Management System (LIMS), Production Information Management System (PIMS), Distributed Control System (DCS) in Produktionslandschaften Mitarbeit in MES Implementierungsprojekten als fachliche*r Experte*in und Ansprechpartner*in für unsere Kunden aus der Life Science Industrie Beratung unserer Kunden aus dem GxP regulierten Umfeld bezüglich geltender IT Compliance Anforderungen Durchführung von Workshops und Trainings im fachlichen Kontext Gerne Anleitung unserer Junioren-Berater*innen in den Projekten Erfolgreich abgeschlossenes Studium in Anlagen-, Maschinenbau, Verfahrenstechnik oder Naturwissenschaften Vorkenntnisse im Umgang mit MES Systemen Erste Kenntnisse in der Anbindung von Maschinen und Anlagen sowie SAP als Enterprise Ressource Planning System an ein MES System Erfahrung in der Analyse von Produktionsprozessen Ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenz, sehr gute kommunikative und analytische Fähigkeiten Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift IT-Affinität Idealerweise Erfahrung mit der Rockwell Pharma Suite Durch die geographische Nähe zu unseren Kunden, flexible Arbeitszeitmodelle sowie der Option vom Home-Office zu arbeiten, können wir bei der Planung unserer Projekte deine besondere Lebenssituation berücksichtigen. Bei uns genießt du die Vorteile eines stabilen, stark wachsenden Mittelständlers mit dem Unternehmergeist eines Start-ups, bei dem Arbeiten Spaß macht. Unsere respektvolle und wertschätzende Firmenkultur ist geprägt von Innovationskraft und Teamgeist sowie intensivem, themenübergreifendem Wissens- und Erfahrungsaustausch. Persönliches Mentoring für den optimalen Einstieg, kontinuierliche interne und externe Weiterbildungsmaßnahmen sind bei uns ebenso selbstverständlich wie individuelle Coachings, um dir den unternehmensinternen Aufstieg zu ermöglichen. Vom (elektrischen) Dienstwagen, über die Bahncard bis hin zum Firmenfahrrad über die betriebliche Altersvorsorge. Du kannst verschiedenste Benefits wählen. Und wenn du möchtest, kannst du dich sehr gerne in unsere gelebten Werteinitiativen – von story&identity, smart&professional, green&social bis hin zu fun&sports – einbringen. Mehrmals im Jahr bieten wir dir die Möglichkeit, dich mit Gleichgesinnten auf unseren internen Konferenzen, wie den Community Days und den Entwicklertagen, auszutauschen. Egal, ob es sich um moderne Technologien, Projekterfahrungen oder methodische Vorgehensweisen handelt – es werden immer spannende IT-Trends diskutiert, in Vorträgen präsentiert oder einfach ausprobiert. Jeder ist herzlich willkommen, mitzuwirken und teilzunehmen.
Zum Stellenangebot

Projektingenieure (m/w/d) mit Schwerpunkt Prozess

Di. 12.10.2021
Bad Homburg, Ulm (Donau), Leverkusen
Für unsere Hauptverwaltung in Bad Homburg und unsere Büros in Ulm, München und Leverkusen suchen wir zum nächstmöglichen Termin Projektingenieure (m/w/d) mit Schwerpunkt Prozess PASSION FOR PHARMA ENGINEERING: Dafür steht PHARMAPLAN. Als eines der führenden Pharma-Consulting und –Engineering Unternehmen in Europa sind wir auf integrierte und ganzheitliche Planung und Realisierung von Produktionsstätten und Laboren für Pharma und Biotech spezialisiert und gestalten so die Zukunft unserer Branche. Mit unseren hochqualifizierten Mitarbeitenden aus den Bereichen Project Management, Process Engineering, GMP Consulting, Laboratory Design, Architecture, Technical Services und Digital Factory stellen wir die Weichen für die weltweite Medikamentenversorgung von morgen. Unter der Dachorganisation der TTP Gruppe mit rund 1.000 Mitarbeitenden an über 26 internationalen Standorten unterstützen wir die pharmazeutische und biotechnologische Industrie mit flexiblen, GMP-konformen und zukunftssicheren Lösungen. Von der Initiierung über den Bau bis zur Übergabe wickeln wir für unsere Kunden Projekte aller Größen ab. Die Sicherstellung der Pharmaproduktion in Europa ist bedeutender denn je: Werden auch Sie Teil unserer Pharmaplan Mission. PHARMAPLAN ist vertreten in Deutschland, Belgien, Frankreich und der Schweiz. PHARMAPLAN Deutschland mit rund 200 Mitarbeitenden am Hauptsitz in Bad Homburg (Frankfurt) und weiteren Standorten in Deutschland verzeichnet ein starkes Wachstum und ist geprägt von einer dynamischen und teamorientierten Unternehmenskultur. Unsere begeisterten und in jeder Hinsicht vielseitigen Mitarbeitenden sind unser Kapital. Aus diesem Grund sind wir davon überzeugt, dass gutes Teamwork, persönliche Weiterentwicklung und nachhaltiger Unternehmenserfolg dann gelingen, wenn wir in unsere Mitarbeitenden investieren.Sie und Ihr Team entwickeln und planen die Produktionsprozesse für unterschiedlichste pharmazeutische Produktionen über alle Projektphasen. Von der Konzeptstudie über das Basic und Detail Design sowie Mitwirkung bei der Montageüberwachung bis hin zur Inbetriebnahme und Qualifizierung sind Sie mit hoher Verantwortung tätig. Dabei entwickeln Sie Layouts sowie Verfahrensabläufe, vergleichen technische Lösungen und beschreiben die Anforderungen, beziffern die Kosten und bereiten die Informationen in enger Abstimmung mit unseren Kunden nachvollziehbar auf. Auch mit Lieferanten stehen Sie in den in engem Kontakt und sorgen für die Einhaltung der Anforderungen des Kunden. Qualifizierter Abschluss mit Schwerpunkt Pharma, Verfahrenstechnik Maschinenbau oder vergleichbar Langjährige Berufserfahrung im internationalen pharmazeutischen bzw. verfahrenstechnischem Anlagenbau/Anlagenplanung oder der pharmazeutischen Produktion Affinität zu zeitgemäßen digitalen Planungswerkzeugen Hohe Einsatz- und Reisebereitschaft Ausgeprägtes Verständnis für Schnittstellen zwischen verschiedenen Gewerken Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Ihre Erfolge erreichen Sie im Team und besitzen dafür das notwendige Durchsetzungsvermögen sowie eine ausgeprägte Kommunikationsstärke. Sie können sich hervorragend in Kunden hineinversetzen, verfügen über die Fähigkeit zu begeistern und beweisen auch in engen Kundenbeziehungen Führungsqualitäten. Optimaler Weise bringen Sie aus folgenden Bereichen Erfahrungen mit: Fill and Finish Oral Solid Dosage Forms Allgemeine pharmazeutische Verfahrenstechnik Übernahme von fachlicher Führungsverantwortung mit Blick auf Kosten, Termine und Qualität Spannende und abwechslungsreiche Projekte für  führende Kunden der Pharmabranche Die Möglichkeit, neben Best Practice, innovative Lösungen und Lösungswege umzusetzen und dabei stets neueste Technologien der Pharmawelt zu erleben Hohes Maß an Eigenverantwortung Moderne Büros mit ergonomischen Arbeitsplätzen und multifunktionalen Räumen Karriereplanung im Dialog Work-Life-Balance & Benefits (Flexible Arbeitszeitgestaltung, mobiles Arbeiten, Zuschuss zur Kinderbetreuung, Betriebsarzt, Jobfahrrad, gute Verkehrsanbindung, eigene Parkplätze, Kantine, Lunch-Kühlschrank u.v.m.)
Zum Stellenangebot

Projektingenieur Anlagenbau (w/m/d)

Mo. 11.10.2021
Leverkusen
Als Teil eines weltweit tätigen, börsennotierten Konzerns mit Produktionsstätten in Deutschland sowie in Belgien, Norwegen, Kanada und den USA gehören wir zu den führenden Anbietern von Weißpigmenten und Eisensalzen. Unsere modernen Produktionsverfahren entsprechen hohen und vorbildlichen Umweltschutzansprüchen. Die Marktstärke unseres Unternehmens basiert auf Innovation und konstantem Wachstum sowie auf der Kompetenz und Einsatzbereitschaft unserer ca. 2.300 Mitarbeiter weltweit, davon ca. 1.200 Mitarbeiter in Deutschland. Zur tatkräftigen Unterstützung unserer international operierenden Abteilung Corporate Engineering Department am Standort Leverkusen suchen wir für die Gruppe „General Engineering“ zum nächstmöglichen Termin einen Projektingenieur Anlagenbau (w/m/d) Selbständige Bearbeitung von anspruchsvollen Anlagenbau- / Verfahrenstechnik-Aufgaben in unseren internationalen Chemieanlagenbauprojekten mit verschiedenen Zielsetzungen, wie Neuanlagenbau, Kapazitätserweiterungen, Energieoptimierung, Einsatz moderner Umwelttechnologien Technisches, finanzielles und terminliches Projektmanagement in allen Stadien des Projektablaufs: von der Konzeption über die Detailplanung und Beschaffung bis hin zur Vor-Ort-Montageüberwachung und Inbetriebnahme-Unterstützung in unseren Werken im In- und Ausland Technischer Spezialist und Ansprechpartner für gesetzliche Spezialgebiete, wie zum Beispiel MRL, WHG, DGRL oder ATEX Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaften (z.B. Maschinenbau, Verfahrenstechnik o.ä.) Ca. 5 Jahre Berufserfahrung im Anlagenbau, idealerweise in der Chemischen Industrie Erfahrung in der Steuerung und Umsetzung von Projekten in einem internationalen Arbeitsumfeld Strukturierte, selbständige und analytische Arbeitsweise, Kommunikationsstärke- sowie ein ausgeprägter Teamgeist Fundierte Kenntnisse in Microsoft-Office Anwendungen Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Reisebereitschaft und Belastbarkeit Attraktives Vergütungsmodell der Chemie Industrie mit zusätzlichen variablen Anteilen Betriebliche Altersvorsorge Flexible Arbeitszeiten JobRad Mitarbeiterparkplatz Gute Verkehrsanbindung
Zum Stellenangebot

Ingenieur (m/w/d) Verfahrenstechnik

Mo. 11.10.2021
Köln
Sie sind auf der Suche nach einer herausfordernden und spannenden Aufgabe in einem innovativen Arbeitsumfeld? Dann sind Sie bei der SAVANNA genau richtig! Wir, die SAVANNA Ingredients GmbH, sind ein junges Tochterunternehmen der Pfeifer & Langen Gruppe, welches sich mit der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von funktionellen Kohlenhydraten, wie z.B. der Allulose, beschäftigt. Ingenieur (m/w/d) Verfahrenstechnik In Ihrer Funktion als chemischer oder biologischer Verfahrenstechniker (m/w/d) sind Sie für die Entwicklung eines innovativen Herstellungsverfahrens für ein funktionelles Kohlenhydrat verantwortlich. Darüber hinaus gehört die Planung, die Optimierung und die Ausführung von Grundoperationen der thermischen und mechanischen Verfahrenstechnik innerhalb des Produktionsprozesses zu Ihrem Aufgabenbereich. Mithilfe eines Prozessleitsystems bedienen, überwachen und dokumentieren Sie den Entwicklungs-, Herstellungs- und Reinigungsprozess unserer Produkte. Ferner bildet die Planung und Durchführung von Reparaturen und Wartungsarbeiten für verfahrenstechnische Prozessanlagen sowie die Anweisung von Fremdfirmen einen weiteren Schwerpunkt Ihres Aufgabengebietes. Sie wirken an der Erstellung von Schrittketten für die Programmierung der Prozesssteuerung mit. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium im Fachbereich Verfahrenstechnik, Lebensmitteltechnologie, Prozesstechnik oder einer vergleichbaren Studienrichtung. Darüber hinaus konnten Sie bereits mehrjährige Berufserfahrung, zwischen 3 und 5 Jahren, in den Bereichen Getränke-, Nahrungsmittel-, Pharmaindustrie oder Anlagenplanung sammeln. Sie sind in der Handhabung mit dem Methodenspektrum der thermischen und mechanischen Verfahrenstechnik, insbesondere in den Bereichen Chromatographie und Kristallisation versiert und konnten idealerweise praktische Erfahrung im Prozessleitsystem Siemens PCS 7 erlangen. Persönlich qualifizieren Sie sich durch ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Darüber hinaus setzen Sie Ihre verhandlungssicheren Deutsch- und Englischkenntnisse in Korrespondenzen mit internationalen Kunden gewinnbringend ein. Profitieren Sie von einer attraktiven und leistungsgerechten Vergütung, die Ihrer Expertise und Ihren Kompetenzen gerecht wird. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches und vielfältiges Aufgabengebiet. In Ihrer Rolle tragen Sie maßgeblich zum Wachstum des Unternehmens bei und erhalten dabei Einblicke in vielfältige Projekte. Werden Sie Teil eines jungen und dynamischen Teams, das sich durch flache Hierarchien und eine transparente Unternehmens-kommunikation auszeichnet. Sie treffen auf ein Umfeld, in dem Sie die Gelegenheit erhalten, sich persönlich wie beruflich kontinuierlich weiterzuentwickeln.
Zum Stellenangebot

Ingenieur Verfahrenstechnik, Pharmatechnik, Prozesstechnik, TGA (m/w/d)

Sa. 09.10.2021
Leverkusen
Dohm Pharma­ceutical Engineering (DPhE) ist seit fast 30 Jahren ein erfolg­reicher Dienst­leister der Life Science Industrie mit 6 Standorten in Deutschland. DPhE bietet Dir die Mög­lich­keit, sich inno­vativ und verantwortlich in ab­wechslungs­reiche Projekte und Aufgaben ein­zu­bringen. Zur tatkräftigen Verstärkung unseres Teams in Leverkusen suchen wir baldmöglichst einen Ingenieur Technische Gebäudeausrüstung (TGA) (m/w/d). Du planst Neu- und Umbauprojekte in der pharmazeutischen Industrie (TGA, Reinraumtechnik) Du bearbeitest Grundlagenermittlung und Machbarkeitsstudien Du erteilst Kostenschätzungen Du bist an der Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe beteiligt Du übernimmst Bauüberwachung und Dokumentation Du bist Ingenieur aus Leidenschaft (Dipl.-Ing./Master/Bachelor) Optimalerweise hast Du schon Berufserfahrung gesammelt, vorzugsweise im Bereich der Pharma-, Biotechnik- oder Lebensmittelindustrie Du kommunizierst sicher und souverän, intern wie auch extern in Deutsch und Englisch Office 365-Anwendungen sind Dir sehr vertraut alle Vorzüge eines erfolgreichen, mittelständigen Unternehmens flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege und interdisziplinäres Team ein Unternehmen, dass Talente fördert und Dir viel Unterstützung bei Deiner Entwicklung bietet (individuell abgestimmtes Weiterbildungsprogramm) leistungsgerechtes Gehalt mit Beteiligung am Unternehmenserfolg unbefristeter Arbeitsvertrag und betriebliche Altersvorsorge ein Arbeitsumfeld, das es Dir ermöglicht Beruf und Privatleben in Balance zu halten wir ermöglichen Homeoffice, wenn Projekt und Kunde es zulassen
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (d/m/w) für die Abteilung Energie-, Gas- und Industrieofentechnik

Sa. 09.10.2021
Düsseldorf
Die rund 100 Forschenden unseres Instituts erarbeiten mit kreativen Ideen und hoher Fachkompetenz innovative Konzepte zur Prozessoptimierung für die betriebliche Praxis. Dadurch haben wir eine hervorragende Reputation. Unsere Themen orientieren sich an aktuellen Anforderungen und werden durch unsere Teams aktiv mitgestaltet.  Wir suchen kurzfristig eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (d/m/w).In dieser Funktion werden Sie praktische Labor-, Technikums- und Betriebsversuche planen, durchführen und auswerten, Forschungsanträge und Abschlussberichte erstellen, Projektteams bei der Bearbeitung von Forschungsprojekten unterstützen und ggf. selbstständig Projekte akquirieren und bearbeiten. Das Arbeitsverhältnis wird zur Bearbeitung eines Forschungsprojekts zunächst auf vier Jahre befristet.Sie passen perfekt zu uns, wenn Sie ein Hochschulstudium im Studiengang Maschinenbau oder Verfahrenstechnik (Master) erfolgreich abgeschlossen haben, Fachkenntnisse in Thermodynamik (speziell Wärmetransport), Strömungsmechanik, Prozessmesstechnik sowie künstlicher Intelligenz mitbringen, Erfahrungen im Bereich der systematischen Akquise von Neukunden haben, über Kenntnisse in Aufbau, Planung, Durchführung und Auswertung von praktischen Labor-, Technikums- und Betriebsversuchen verfügen, mit den Microsoft Office-Anwendungen sicher umgehen können, bereit sind, sich in neue Themenfelder einzuarbeiten und sich für komplexe und vielfältige Aufgabenstellungen begeistern, insbesondere in der Stahlindustrie aber auch in anderen Industriezweigen, eine ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung mitbringen, sehr gut in Deutsch und gut in Englisch kommunizieren können. eine angenehme, kollegiale und freundliche Arbeitsatmosphäre, flexible Arbeitszeitmodelle inklusive mobilem Arbeiten sowie attraktive Konditionen.
Zum Stellenangebot

Promovierter Chemiker, Ingenieur Chemie / Verfahrenstechnik (Master) (m/w/d)

Fr. 08.10.2021
Leverkusen
Die Polymaterials AG steht für hochinnovative Kunststoffe, die wir für nationale und internationale Kunden in zahlreichen Branchen seit vielen Jahren erfolgreich erforschen und entwickeln. Neue Polymerstrukturen und Polymerisationsprozesse sowie modernste Technologien im Bereich Compounding zu entdecken, ist unsere Leidenschaft. Kosteneffizienz, Umsetzbarkeit und die Anforderungen und Trends von morgen dabei im Blick zu haben, unser Anspruch. Für unser Synthese-Technikum im Chempark in Leverkusen suchen wir baldmöglichst eine/n Promovierten Chemiker, Ingenieur Chemie / Verfahrenstechnik (Master) (m/w/d) Die Stelle ist besonders für Kandidaten mit erster Berufserfahrung (ca. 2- 5 Jahre) und/oder praktischen Erfahrungen in einem Chemiebetrieb (z.B. über die aktuelle Position oder mit einer Berufsausbildung) geeignet. fachliche Führung in den Projekten sowie von Projektingenieuren und Projektteams Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen, Sicherheitsbetrachtungen, Betriebsanweisungen Entwicklung und Erprobung von neuen Verfahrenstechniken Komplette Bearbeitung von Forschungsprojekten (Angebots-, Vorbereitungs-, Versuchs-, Dokumentationsphase), Definition von erforderlichem Arbeitsumfang, Equipment, Zeitbedarf  Synthesen, Produkt- und Verfahrensentwicklungen im Technikum (3 – 4.000 Liter) Reaktiv-Extrusionen mit Planetwalzenextrudern Skalierung der Polymerisationen von kg-Bereichen in den Tonnenmaßstab Universitätsabschluss (Master) im Bereich Chemie oder Verfahrenstechnik Fachwissen und/oder Erfahrungen in den Bereichen Chemie, Reaktions- und Apparatetechnik Hohes Maß an Zuverlässigkeit und Integrität Belastbarkeit, „Hands-on“ Mentalität, Gewissenhaftigkeit Problemlösungsorientiertes Verhalten, selbstständige Lösungsfindung und Realisierung Hohes Engagement, praktisches Geschick, Improvisationstalent, Kommunikationsstärke Sehr gute Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse Das Arbeitsgebiet Material- und Prozessinnovationen sowie internationale Auftraggeber Interessante Aufgaben (Forschung und Entwicklung), keine Langeweile und wenig Bürokratie Ein junges dynamisches Team mit einem Betriebsleiter, fünf Projektingenieuren und sieben Technikumsmitarbeitern Freiraum für selbständiges Arbeiten, kurze Kommunikationswege, ein kollegiales Arbeitsklima
Zum Stellenangebot

Doktorand (w/m/d) – Elektrochemische Charakterisierung und Degradation von SOEC-Stacks für die Ko-Elektrolyse

Fr. 08.10.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Die Umsetzung der Energie­wende und das Erreichen klima­politischer Ziele ist eine große Heraus­forderung der heutigen Gesell­schaft. Wir am Institut für Energie- und Klima­forschung – Elektrochemische Verfahrens­technik (IEK-14) – befassen uns mit dieser Thematik. Für den erfolg­reichen Struktur­wandel im Rheinischen Braunkohle­revier benötigen die hier angesiedelten energie­intensiven Industrien nach dem Ende der Kohle­verstromung klima­freundliche und zukunfts­fähige Lösungen. Hierbei sollen im Rahmen des „Inkubators Nach­haltige Elektro­chemische Wertschöpfungs­ketten“ (iNEW 2.0) neuartige und effiziente Elektrolyse­verfahren entwickelt werden, welche in nach­haltigen Power-to-X-Wertschöpfungs­ketten Anwendung finden. Das Institut für Energie und Klima­forschung (IEK) in Jülich erforscht dafür die Technologie der Fest­oxidzellen (engl. Solid Oxide Cell, SOC), mit denen neben der klassischen Brenn­stoffzell­anwendung zur Strom­erzeugung auch Elektrolyse und insbesondere Ko-Elektrolyse von Dampf und Kohlen­dioxid zu Synthesegas möglich ist. In diesem Zusammen­hang untersucht das IEK-14 die elektro­chemische Leistungs­fähigkeit und Langzeit­stabilität von SOC-Stacks auch für die fortschritt­liche Power-to-Syngas-Wert­schöpfungs­kette. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als Doktorand (w/m/d) – Elektrochemische Charakterisierung und Degradation von SOEC-Stacks für die Ko-Elektrolyse Im Arbeitspaket „Power-to-Syngas“ erforschen Sie zusammen mit anderen Projekt­partnerinnen und Projektpartnern die Technologie der Hoch­temperatur-Ko-Elektrolyse für eine nach­haltige Produktion von „grünem Synthesegas“, welches insbesondere in der chemischen Industrie zur Herstellung von Basis­chemikalien oder von synthetischen Kraft­stoffen Anwendung findet. Ihre Aufgaben umfassen in diesem Zusammen­hang unter anderem: Planung und Durch­führung von Stack-Tests mit SOCs im Ko-Elektrolyse-Betrieb Elektrochemische Charakterisierung der Zellen im Stack­betrieb mittels wechsel­strombasierter Techniken (z.B. elektro­chemische Impedanz­spektroskopie, DRT, Ersatz­schaltbild­modellierung, harmonische Verzerrungs­analyse, Pseudo-Random-Binary-Sequences) Werkstoffwissen­schaftliche Unter­suchung der getesteten Zellen und Stacks hinsicht­lich betriebs­bedingter Alterungs­effekte Detaillierte Untersuchung und Entwicklung verfahrens­technischer Strategien zur Vermeidung von kohlenstoff­haltigen Ablagerungen in Zelle, Stack und System, bedingt durch Prozesse wie der elektro­chemischen Reduktion von Kohlen­dioxid und heterogenen Gasphasen­reaktionen (z.B. Bosch-Reaktion oder Boudouard-Gleich­gewicht) Messung von Produkt­gas­zusammen­setzungen mittels FTIR-Spektroskopie oder Gaschromato­graphie Theoretische und experimentelle Prüfung der Umsetz­barkeit von Konzepten zur Integration einer dem SOEC-Stack nach­gelagerten Methanisierungs­stufe in integrierte Stack­module Teilnahme an nationalen und inter­nationalen Konferenzen (inklusive Präsentation Ihrer Forschungs­ergebnisse) Austausch mit internen und externen Projekt­partnern Verfassen von wissenschaft­lichen Publikationen und Projekt­berichten sowie Betreuung von Studierenden Ein mindestens mit der Gesamt­note „gut“ abgeschlossenes wissen­schaft­liches Hochschul­studium (Master) im Bereich Elektro­chemie, Verfahrens­technik oder Physik bzw. ein Studium mit vergleich­barer Ausrichtung Umfassende Kennt­nisse in der SOC-Technologie sind wünschens­wert Erfahrung mit elektro­chemischer Impedanz­spektroskopie ist von Vorteil Fließende Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift Hohes Maß an Selbst­ständigkeit und Bereit­schaft zu großem Engagement Sehr zuverlässiger und gewissen­hafter Arbeitsstil Ausgeprägte Team­fähigkeit sowie die Fähig­keit zur kooperativen Zusammen­arbeit Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglich­keit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Eine hoch motivierte Arbeits­gruppe sowie ein inter­nationales und inter­disziplinäres Arbeits­umfeld in einer der größten Forschungs­einrichtungen in Europa Hervorragende wissen­schaft­liche und technische Infra­struktur Möglichkeit zur Teilnahme an (inter­nationalen) Konferenzen und Projekt­treffen Kontinuierliche fach­liche Betreuung durch Ihre/n wissen­schaftliche/n Betreuer/in Ein umfangreiches betrieb­liches Gesundheits­management Optimale Voraus­setzungen zur Verein­barkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik Einen großen Forschungs­campus im Grünen, der beste Möglich­keiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sport­lichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Ein strukturiertes Promotions­programm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem um­fassenden Weiter­bildungs- und Vernetzungs­angebot über die Doktoranden­plattform JuDocs (fz-juelich.de/judocs) Die Position ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgelt­gruppe 13 (75%) des Tarif­vertrags für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich eines 60%igen Monats­gehaltes als Sonder­zahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungs­zentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie hier: fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: