Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Bildung und Soziales: 4 Jobs in Niedersachsen

Berufsfeld
  • Weitere: Bildung und Soziales
Branche
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 4
  • Teilzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 2
  • Befristeter Vertrag 1
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 1
Weitere: Bildung und Soziales

Pflegeorganisationscoach*in (w/m/d)

Di. 04.08.2020
Hannover
Die medi terra betreibt als innovativer, privat-gemeinnütziger Träger in Niedersachsen und Umgebung sechs Pflegeeinrichtungen, ein Eltern-Kind-Therapiezentrum sowie eine Pflegeschule. Für unsere Häuser im Raum Hannover suchen wir eine*n PFLEGEORGANISATIONSCOACH*IN (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit Individuelle Begleitung, Beratung und Befähigung der Mitarbeitenden während ihres Pflegealltags Begleitung der stetigen Weiterentwicklung des Pflegekonzepts in enger Zusammenarbeit mit dem/der Pflegeprozessmanager*in und der Pflegedienstleitung Aufbau eines strukturierten Wissensmanagements Förderung des Teambuildings innerhalb Ihres Pflegeteams und einrichtungsübergreifendes Netzwerken Sie haben eine Qualifikation im Bereich Pflege/Pflegepädagogik, alternativ eine vergleichbare pflegerisch-soziale Ausbildung und sind ein Organisationstalent. Die Chance, ein neues, bei uns erprobtes, anspruchsvolles und vielfältiges Aufgabenfeld mitzugestalten Die Möglichkeit, eigenverantwortlich Prozesse voranzutreiben und zu optimieren Berufliche Weiterentwicklung zum/zur Fachexpert*in oder zur Führungskraft durch finanzierte Fort- und Weiterbildungen Alle Dienste für das Jahr auf einen Blick - und das Ganze bei einer 5-Tage-Woche mit 38,5 Stunden und 30 Urlaubstagen Eine attraktive Vergütung inkl. Altersvorsorge und vermögenswirksamer Leistungen
Zum Stellenangebot

Pflegefachlehrer (m/w/d)

Di. 28.07.2020
Hannover
Besser für alle: ein Job voller Perspektiven, in dem eine helfende Hand viel wert ist. Wir sind eine große Hilfsorganisation mit Sitz in Berlin. Zu unseren Aufgaben zählen u. a. Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, soziale Dienste sowie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Weitere Infos zu unserer Hilfsorganisation und unserer Vergütungsstruktur: besser-für-alle.de Wir suchen zu sofort Unterstützung. Bitte lassen Sie uns Ihre Unterlagen bis zum 9. August 2020 zukommen. Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Unterrichts und von Fortbildungsveranstaltungen Praxisbegleitung Vertretung der Johanniter-Akademie Niedersachsen/Bremen bei praktischen Prüfungen Studium der Pflegepädagogik (B.A., M. A. oder FH-Diplom) und eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Kinderkrankenpfleger/in oder Altenpfleger/in methodische und didaktische Kompetenz sicherer Umgang mit dem PC, MS-Office Führerscheinklasse B Ein leistungsstarkes, aufgeschlossenes Team mit freundlichem und kollegialem Betriebsklima, betriebliche Gesundheitsfürsorge.
Zum Stellenangebot

Theologisches Referat Sozial- und Gesellschaftspolitik

Fr. 24.07.2020
Hannover
Im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist ab dem nächstmöglichen Zeit­punkt die theologische Stelle „Referat Sozial und Gesellschaftspolitik“ befristet für zunächst sechs Jahre in Vollzeit zu besetzen. Dienstsitz ist Hannover. Die EKD koordiniert die Zusammenarbeit der in ihr zusammengeschlossenen 20 Landeskirchen und ver­tritt die Anliegen der evangelischen Kirche in Staat und Gesellschaft. Dabei pflegt sie internationale öku­menische Kontakte. Das Referat gehört zur Abteilung Öffentliche Verantwortung, in der u. a. die Themen Friedensethik, Demo­kratiefragen, Nachhaltigkeit, Bio-, Medizin- und Umweltethik sowie Flucht und Migration ange­sie­delt sind. Es steht in der Tradition des Sozialreferates der EKD.Bearbeitung folgender Themenfelder: Fragen der inländischen und globalen Wirt­schaft und Arbeitswelt Sozialethische Fragen der Digitalisierung Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik Soziale Sicherungssysteme Diakonie Zivilgesellschaft und Ehrenamt Auf diesen Themenfeldern sind die politischen und gesellschaftlichen Diskurse aufzunehmen, zu bewerten und die Positionen der EKD fachlich zu begründen und weiterzuentwickeln. Die EKD und ihre Gremien sind zu beraten und die Verbindung zu den Fachverbänden ist zu gestalten. Gremienbetreuung: Darüber hinaus ist auf der Stelle die Geschäfts­füh­rung der folgenden Gremien angesiedelt: Kammer für soziale Ordnung Vorstand und Wissenschaftlicher Beirat des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD (SI) Konferenz der Diakoniereferentinnen und -referenten und Konferenz der Ehrenamts­beauftragten Die Geschäftsführung beinhaltet die Begleitung der laufenden Tätigkeit, inkl. Konzeption, Anpas­sung, Dokumentation und teilweise inner- und außer­kirchliche Vermittlung. Sie stehen in einem Pfarrdienstverhältnis auf Lebenszeit zu einer der Gliedkirchen der EKD oder in einem anderen öffentlich-rechtlichen Diens­verhältnis, aus dem heraus Sie für den Dienst bei der EKD beurlaubt werden können. Selbstverständlich sind Sie aufgrund der heraus­gehobenen Position und des Stellen­pro­fils Mitglied der evangelischen Kirche. Wir bitten um einen Hinweis in Ihren Bewerbungs­unterlagen. Sie haben (möglichst auf die Aufgabe bezoge­ne) besondere theologische Qualifikationen (Promotion erwünscht) und arbeiten gern wis­senschaftlich. Idealerweise waren Sie bereits in leitender/koordinierender Funktion tätig. Sie haben fundierte Kenntnisse in mehreren der Themenfelder und arbeiten gern inter­dis­zi­plinär. Ihnen liegen auch Verwaltungsaufgaben und Sie können gut organisieren. Sie sind eine kreative und engagierte Per­sönlich­keit mit kommunikativer Kompetenz. Sie arbeiten gern in Netzwerken. Sie haben analytisches Denkvermögen, kon­zep­tio­nelle Umsetzungsfähigkeit und können Sachverhalte „auf den Punkt bringen“. Sie arbeiten gern adressatenorientiert mit unter­schiedlichen Berufsgruppen. Sie bringen die Bereitschaft zu Dienstreisen mit. ein Dienstverhältnis in einem Kirchenbeamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von zunächst sechs Jahren mit der Möglichkeit der Verlängerung. vorbehaltlich einer noch durchzuführenden Stellenneubewertung – eine Vollzeitstelle nach Besol­dungs­gruppe A 16 BVG-EKD (entspricht BBesG). Je nach Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraus­setzun­gen wird zur bisherigen Besoldungsgruppe eine nicht ruhegehaltfähige Stellenzulage bis zur Besoldungsgruppe A 16 BVG-EKD gezahlt. eine spannende, kreative, vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe sowie ein herausgehobenes Maß an selbständiger Aufgabenerledigung. ein interessantes Arbeitsumfeld mit vielen verschiedenen Personengruppen, Gremien und Arbeits­kontakten. umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. ein „berufundfamilie“-zertifiziertes Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten und Arbeitszeit­modellen. einen modernen Arbeitsplatz mit guter IT-Ausstattung.
Zum Stellenangebot

Koordinierungsstelle Wohnraumversorgung und Wohnraumakquise (m/w/d)

Fr. 24.07.2020
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.000 Menschen. Ob Jugend, Soziales oder Gesundheit- hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Das neu gegründete Team „Wohnen“ bündelt interdisziplinäre Aktivitäten der Region Hannover zur Wohnraumversorgung im Fachbereich Soziales. Die aktuelle Entwicklung des Wohnungsmarktes erfordert besondere Initiativen und besonderes Engagement um bezahlbaren, bedarfsgerechten und sozial gebundenem Mietwohnraum in der Region Hannover für unterschiedliche, mitunter benachteiligte, Zielgruppen nachhaltig zu sichern und neu zu schaffen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als verantwortliche Mitarbeiterin oder verantwortlichen Mitarbeiter in der Koordinierungsstelle Wohnraumversorgung und Wohnraumakquise (m/w/d) Entwicklung und Umsetzung von bedarfsorientierten und innovativen Konzepten zur Akquise von Wohnraum für unterschiedliche Zielgruppen, u.a. aktives Zugehen auf Vermieterinnen und Vermieter, Verbände und weitere Akteure der Wohnungswirtschaft Beratung und Unterstützung der Städte und Gemeinden und Träger sozialer Dienste in der Region Hannover bei der Akquise von Wohnraum, Aufbau und Pflege von Netzwerken mit den zur Zielerreichung benötigten Akteuren Mitwirkungen an der Fortentwicklung der sozialen Wohnraumförderung in der Region Hannover wissenschaftliches Hochschulstudium mit unmittelbarem Bezug zum Bereich Wohnungswesen (Architektur oder Städtebau, Städteplanung) oder ein wissenschaftliches Hochschulstudium Bauingenieurswesen, Wirtschaftsingenieurswesen oder Geographie (Master oder gleichwertig) mehrjährige berufliche Erfahrungen vorzugsweise im Bereich der Wohnungswirtschaft oder der Wohnraumförderung sind wünschenswert, Alternativ ein sozialwissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) verbunden mit mehrjährigen beruflichen Erfahrungen und Kenntnissen im Bereich des Wohnungswesens Darüber hinaus sind Zusatzqualifikationen im Bereich Immobilien-Management und Immobilien-Wirtschaft sowie Kenntnisse im Sozialhilferecht und im Zuwendungsrecht bei beiden Alternativen wünschenswert Team- und Kooperationsfähigkeit Analytisch-konzeptionelles Denken und Handeln Konfliktfähigkeit Kommunikationsfähigkeit Ein zunächst für zwei Jahre befristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe EG 13 TVöD Teilzeiteignung, wobei sich die dienstliche Inanspruchnahme regelmäßig sowohl auf den Vormittag und den Nachmittag erstreckt Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf. Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Männer ausdrücklich, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet.  Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot


shopping-portal