Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Bildung und Soziales: 19 Jobs in Tempelhof-Schöneberg

Berufsfeld
  • Weitere: Bildung und Soziales
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 7
  • Bildung & Training 4
  • Freizeit 3
  • Kultur & Sport 3
  • Touristik 3
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
  • Transport & Logistik 2
  • Recht 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 18
  • Ohne Berufserfahrung 10
Arbeitszeit
  • Vollzeit 17
  • Teilzeit 7
  • Home Office 4
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 10
  • Feste Anstellung 9
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Weitere: Bildung und Soziales

E-Learning Spezialist (m/w/d)

Fr. 31.07.2020
Berlin
E-Learning Spezialist (m/w/d) Der Ostdeutsche Sparkassenverband sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Nord-Ostdeutsche Sparkassenakademie einen E-Learning Spezialisten. Der Ostdeutsche Sparkassenverband - Dienstleister für die Sparkassen in den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Freistaat Sachsen und Sachsen-Anhalt - sucht für die Nord-Ostdeutsche Sparkassenakademie einen E-Learning Spezialist im Team Mediale Bildung (m/w/d) (Standort: Potsdam) Werden Sie ein wichtiger Teil in einem erfolgreichen Finanzdienstleistungsverband. Im spannenden und expandierenden Bildungssektor arbeiten wir jeden Tag mit viel Gestaltungswillen und Spaß am gemeinsamen Erfolg. Für dieses Ziel unterstützen Sie uns mit hohem Engagement und Herz. Bei der Schulung unserer Teilnehmer ist uns sowohl der persönliche Kontakt als auch eine zeit- und ortsunabhängige Wissensvermittlung wichtig. Deshalb bieten wir einen Großteil unseres Schulungsprogramms im Blended-Learning-Format an. Wir suchen einen engagierten E-Learning Spezialisten (m/w/d), der Online-Lernangebote erstellt und Teilnehmer bei der Nutzung des Online-Lerntools berät und begleitet. Diese spannenden Aufgaben erwarten Sie: Kreativ erstellen Sie digitale Lerninhalte. Die textliche und grafische Gestaltung und die Lernvideoproduktion stehen dabei im Fokus. Dabei wandeln Sie u. a. Präsenzunterlagen in attraktive digitale Lernformate um. Mit verschiedenen Autorentools oder Videoschnitt-/Grafikprogrammen setzen Sie Storyboards um. Sie unterstützen die Kommunikation, das Prozess- und Schnittstellen-management bei der Erstellung neuer (digitaler) Lernangebote und bringen sich beim Integrieren neuer Lernwerkzeuge ein. Online-Kurse designen und erstellen Sie u. a. mit den Softwareprogrammen bl ink.it und avendoo. Sie schulen Dozenten für die Durchführung interaktiver vitero-Webinare. Sie haben viel vor und bringen dies mit: Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium im Bereich Medienpädagogik, Instructional Design oder eine ähnliche Qualifikation. Sie haben Erfahrung in der Konzeption und Erstellung von digitalen Lernangeboten und gute didaktische und medienpädagogische Kenntnisse. Sie können Informationen didaktisch und zielgruppenspezifisch aufbereiten und dabei exzellent formulieren. Sie bringen Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit E-Learning-Autorentools (z. B. Articulate Storyline/Rise) mit und haben Know-How im E-Learning Projektmanagement. Sie sind Netzwerker, tauschen sich mit Fachexperten und Trainern aus und arbeiten gerne im Team. Dabei wissen Sie kurze Entscheidungswege zu schätzen. Sie sind bereit, Verantwortung zu übernehmen, sind mutig und gehen aktiv Lösungen an. Sie denken zielgruppenübergreifend und haben ein Gespür für Menschen. Sie denken Anwendungen vom Lerner und Anwender her. Kundenorientierung und wertschätzende Kommunikation sind für Sie selbstverständlich. Es macht Ihnen Spaß, für eine anspruchsvolle Arbeitsaufgabe alles zu geben Sie arbeiten gern eigenständig und selbstverantwortlich im Team. Wir bieten Ihnen: eine systematische Einarbeitung in Ihre künftigen Arbeitsaufgaben in einem kleinen, agilen Team eine ganzheitliche Förderung Ihrer Weiterbildung und Ihrer beruflichen Entwicklung einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz, Homeoffice ist möglich flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten als Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes gewähren wir eine der Position angemessene Vergütung nach dem TVöD-S sowie die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen Wenn Sie diese interessante Herausforderung annehmen wollen, bewerben Sie sich bitte bis zum 15.08.2020 und füllen unseren Online-Fragebogen aus. Falls Sie sich vorab informieren möchten, steht Ihnen die Teamleiterin Mediale Bildung, Frau Sabine Lopp unter der Rufnummer 0331 97925 330 gern zur Verfügung. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.V Bewerbungsschluss: 15.08.2020
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in für die Entwicklung von digitalen Bildungsangeboten für Erzieher*innen und Grundschullehrer*innen (m/w/d)

Mi. 29.07.2020
Berlin
Kennziffer 13/2020 Die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin sucht eine*n Mitarbeiter*in für die Entwicklung von digitalen Bildungsangeboten für Erzieher*innen und Grundschullehrer*innen (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis 31.12.2021 in Vollzeit – vorbehaltlich der Mittelzuweisung – Über uns Die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) zählt zu den führenden europäischen Technikmuseen und präsentiert ein breit gefächertes Ausstellungs- und Veranstaltungsangebot. Die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin hat es sich im Rahmen ihrer Digitalen Strategie zur Aufgabe gemacht, den digitalen Wandel bewusst und aktiv mitzugestalten. Dabei sieht es die Stiftung als eine ihrer vorrangigen Aufgaben an, die digitalen Kompetenzen und Fähigkeiten ihrer Nutzerinnen und Nutzer weiterzuentwickeln, da von ihnen die zukünftige Teilhabe an der Gesellschaft ganz wesentlich abhängen wird. Beschreibung des Projektes Im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie der Stadt Berlin entsteht im Deutschen Technikmuseum ein Experimentier-, Erlebnis- und Lernort, an dem sich Kinder im Vor- und Grundschulalter mit den Phänomenen der digital vernetzten Welt auseinandersetzen und digitale Kompetenzen erlangen können. Dieses zukunftsweisende Modellprojekt verfolgt das Ziel, frühzeitig zur Entwicklung zukunftsorientierter Kompetenzen der digitalen Welt beizutragen, die damit verbundenen Chancen zu begreifen und zu nutzen, die Grundlage für Teilhabe zu legen und sich kritisch mit der zunehmend digitalisierten Gesellschaft auseinanderzusetzen. Pädagogische Fachkräfte sollen dabei unterstützt werden, Digitale Bildung als Querschnittsaufgabe in ihre alltägliche, pädagogische Praxis zu integrieren. Das pädagogische Konzept des Experimentier-, Erlebnis- und Lernortes verknüpft die pädagogischen Leitlinien des Berliner Bildungsprogramms und der KMK Strategie „Bildung in der Digitalen Welt“ mit einem museumspädagogischen Bildungs- und Vermittlungsansatz. Die Bildungsangebote des Experimentier-, Erlebnis- und Lernort sind von den Grundsätzen der interdisziplinären Bildung und Vermittlung sowie der Orientierung an konkreten Alltagserfahrungen der Kinder geprägt. Digitale Phänomene werden multiperspektivisch betrachtet und erlebbar gemacht: aus gesellschaftlich-kultureller, technischer und anwendungsbezogener Perspektive (Dagstuhl-Dreieck). Die Angebote vor Ort werden durch eine Online-Plattform unterstützt. Das Online-Angebot hat zum Ziel, online-gestützte pädagogische Angebote (OER) im Bereich der Digitalen Bildung auszubauen und pädagogische Fachkräfte zu motivieren, deren Potential verstärkt zu nutzen (u.a. für die Vor- und Nachbereitung von Besuchen vor Ort, aber auch unabhängig davon). Mitarbeit an der Entwicklung des praxisorientierten Feinkonzeptes für den Experimentier-, Erlebnis- und Lernort (Setzung von thematischen Schwerpunkten, Erarbeitung von übergreifenden Inhalten, Methoden und Abläufen, Entwicklung des Online- und OER-Konzeptes) Ausarbeitung konkreter Konzepte für Bildungsangebote für Kitapersonal und Grundschullehrkräfte Entwicklung von medientechnisch gestützten Arbeitsmaterialien und Online-Angeboten (OER) für die Erwachsenenbildung Durchführung von Workshops und Veranstaltungen (ca. 30 % der Tätigkeit) Fachliche Anleitung von Workshop-Leiter*innen Enge Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen Beirat sowie Praxis-Beirat zur ständigen Überprüfung und Verbesserung der Angebote Fachliche Betreuung und Koordination des Praxisbeirates, Vor- und Nachbereitung der Sitzungen Austausch und Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen anderer Bildungsinitiativen im Bereich der Digitalen Bildung Publikations- und Vortragstätigkeiten Qualitätskontrolle, Auswertung von Befragungen, Kommentaren und Feedbackbögen Betreuung und Steuerung der internen und externen Evaluationsmaßnahmen Organisation und Durchführung von Fachtagen Abgeschlossenes Hoch- oder Fachschulstudium im Bereich (Medien-)Pädagogik, Bildungs- und Erziehungswissenschaften, Didaktik der Informatik oder ähnlichen Studienrichtungen Berufserfahrungen im Bereich Medien-Kompetenzvermittlung, informatorische Bildung oder in vergleichbaren Tätigkeiten mit Medienbezug (gern im Museumskontext)  Ausgeprägtes Wissen zu Prozessen der Digitalisierung und gesellschaftlichen, technischen und anwendungsbezogenen Implikationen Ausgeprägtes Wissen über den Stand der wissenschaftlichen und bildungspolitischen Diskussion zum Thema frühkindliche Digitale Bildung in Elementarbereich und über innovative Tools der Digitalen Bildung in diesem Segment informatorisches Grundwissen und fundierte Kenntnis neuer Technologien souveräner Umgang mit digitalen und analogen Anwendungen und Bildungswerkzeugen wie Programmiersprachen für Kinder und Robotik-Spielzeugen nachgewiesene Erfahrung in der Entwicklung von Bildungskonzepten nachgewiesene Erfahrung in der Entwicklung von Bildungsformaten für die Zielgruppe  fundierte Erfahrung in der Projektorganisation Expertise und Erfahrungen in der Bildungsarbeit mit Kindern und exzellente pädagogische und methodische Fähigkeiten ausgeprägte Team-, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit eine verantwortungsvolle Position mit Gestaltungsspielraum in einer der angesehensten Kulturstätten Berlins Vergütung nach der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages der Länder (TV-L) mit dynamischer Gehaltsentwicklung und individueller Stufenzuordnung entsprechend der jeweiligen Vorerfahrungen Angebot flexibler Arbeitszeitmodelle mit großem eigenverantwortlichen Gestaltungsspielraum Zusätzliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in für die Entwicklung von digitalen Bildungsangeboten für Kinder im Primärbereich (Grundschule) (m/w/d)

Mi. 29.07.2020
Berlin
Kennziffer 12/2020 Die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin sucht eine*n Mitarbeiter*in für die Entwicklung von digitalen Bildungsangeboten für Kinder im Primärbereich (Grundschule) (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis 31.12.2021 in Vollzeit – vorbehaltlich der Mittelzuweisung – Über uns Die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) zählt zu den führenden europäischen Technikmuseen und präsentiert ein breit gefächertes Ausstellungs- und Veranstaltungsangebot. Die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin hat es sich im Rahmen ihrer Digitalen Strategie zur Aufgabe gemacht, den digitalen Wandel bewusst und aktiv mitzugestalten. Dabei sieht es die Stiftung als eine ihrer vorrangigen Aufgaben an, die digitalen Kompetenzen und Fähigkeiten ihrer Nutzerinnen und Nutzer weiterzuentwickeln, da von ihnen die zukünftige Teilhabe an der Gesellschaft ganz wesentlich abhängen wird. Beschreibung des Projektes Im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie der Stadt Berlin entsteht im Deutschen Technikmuseum ein Experimentier-, Erlebnis- und Lernort, an dem sich Kinder im Vor- und Grundschulalter mit den Phänomenen der digital vernetzten Welt auseinandersetzen und digitale Kompetenzen erlangen können. Dieses zukunftsweisende Modellprojekt verfolgt das Ziel, frühzeitig zur Entwicklung zukunftsorientierter Kompetenzen der digitalen Welt beizutragen, die damit verbundenen Chancen zu begreifen und zu nutzen, die Grundlage für Teilhabe zu legen und sich kritisch mit der zunehmend digitalisierten Gesellschaft auseinanderzusetzen. Pädagogische Fachkräfte sollen dabei unterstützt werden, Digitale Bildung als Querschnittsaufgabe in ihre alltägliche, pädagogische Praxis zu integrieren. Das pädagogische Konzept des Experimentier-, Erlebnis- und Lernortes verknüpft die pädagogischen Leitlinien des Berliner Bildungsprogramms und der KMK Strategie „Bildung in der Digitalen Welt“ mit einem museumspädagogischen Bildungs- und Vermittlungsansatz. Die Bildungsangebote des Experimentier-, Erlebnis- und Lernort sind von den Grundsätzen der interdisziplinären Bildung und Vermittlung sowie der Orientierung an konkreten Alltagserfahrungen der Kinder geprägt. Digitale Phänomene werden multiperspektivisch betrachtet und erlebbar gemacht: aus gesellschaftlich-kultureller, technischer und anwendungsbezogener Perspektive (Dagstuhl-Dreieck). Die Angebote vor Ort werden durch eine Online-Plattform unterstützt. Das Online-Angebot hat zum Ziel, online-gestützte pädagogische Angebote (OER) im Bereich der Digitalen Bildung auszubauen und pädagogische Fachkräfte zu motivieren, deren Potential verstärkt zu nutzen (u.a. für die Vor- und Nachbereitung von Besuchen vor Ort, aber auch unabhängig davon). Mitarbeit an der Entwicklung des praxisorientierten Feinkonzeptes für den Experimentier-, Erlebnis- und Lernort (Setzung von thematischen Schwerpunkten, Erarbeitung von übergreifenden Inhalten, Methoden und Abläufen, Entwicklung des Online- und OER-Konzeptes) Ausarbeitung konkreter pädagogischer Konzepte für Bildungsangebote für Kinder im Primarbereich (Grundschule) Ausarbeitung konkreter pädagogischer Konzepte für offene (museale) Vermittlungsformen mit dem Schwerpunkt heterogene Gruppen von Museumsbesucher*innen mit Kindern im Alter von 6-10 Jahren Entwicklung von medientechnisch gestützten Arbeitsmaterialien und Online-Angeboten (OER) für Kinder im Primärbereich ab sechs Jahren Entwicklung einer digitalen Toolbox für Grundschulen Durchführung von Workshops und Veranstaltungen (ca. 30 % der Tätigkeit) Fachliche Anleitung von Workshop-Leiter*innen Enge Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen und Praxis-Beirat zur ständigen Überprüfung und Verbesserung der Angebote Fachliche Betreuung und Koordination des Wissenschaftlichen Beirats, Vor- und Nachbereitung der Sitzungen Organisation und Durchführung von Fachtagen Austausch und Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen anderer Berliner Bildungsinitiativen im Bereich der Digitalen Bildung Publikations- und Vortragstätigkeiten Koordination der fachlichen Publikationen der Initiative Qualitätskontrolle, Auswertung von Befragungen, Kommentaren und Feedbackbögen Abgeschlossenes Hoch- oder Fachschulstudium im Bereich (Medien-)Pädagogik, Bildungs- und Erziehungswissenschaften, Didaktik der Informatik oder ähnlichen Studienrichtungen Berufserfahrungen im Bereich Medien-Kompetenzvermittlung, informatorische Bildung oder in vergleichbaren Tätigkeiten mit Medienbezug (gern im Museumskontext)  Ausgeprägtes Wissen zu Prozessen der Digitalisierung und gesellschaftlichen, technischen und anwendungsbezogenen Implikationen Ausgeprägtes Wissen über den Stand der wissenschaftlichen und bildungspolitischen Diskussion zum Thema frühkindliche Digitale Bildung in Elementarbereich und über innovative Tools der Digitalen Bildung in diesem Segment informatorisches Grundwissen und fundierte Kenntnis neuer Technologien souveräner Umgang mit digitalen und analogen Anwendungen und Bildungswerkzeugen wie Programmiersprachen für Kinder und Robotik-Spielzeugen nachgewiesene Erfahrung in der Entwicklung von Bildungskonzepten nachgewiesene Erfahrung in der Entwicklung von Bildungsformaten für die Zielgruppe  fundierte Erfahrung in der Projektorganisation Expertise und Erfahrungen in der Bildungsarbeit mit Kindern und exzellente pädagogische und methodische Fähigkeiten ausgeprägte Team-, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit eine verantwortungsvolle Position mit Gestaltungsspielraum in einer der angesehensten Kulturstätten Berlins Vergütung nach der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages der Länder (TV-L) mit dynamischer Gehaltsentwicklung und individueller Stufenzuordnung entsprechend der jeweiligen Vorerfahrungen Angebot flexibler Arbeitszeitmodelle mit großem eigenverantwortlichen Gestaltungsspielraum Zusätzliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in für die Entwicklung von digitalen Bildungsangeboten für Kinder in der Elementarstufe (Kita) (m/w/d)

Mi. 29.07.2020
Berlin
Kennziffer 11/2020 Die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin sucht eine*n Mitarbeiter*in für die Entwicklung von digitalen Bildungsangeboten für Kinder in der Elementarstufe (Kita) (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis 31.12.2021 in Vollzeit – vorbehaltlich der Mittelzuweisung – Über uns Die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB) zählt zu den führenden europäischen Technikmuseen und präsentiert ein breit gefächertes Ausstellungs- und Veranstaltungsangebot. Die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin hat es sich im Rahmen ihrer Digitalen Strategie zur Aufgabe gemacht, den digitalen Wandel bewusst und aktiv mitzugestalten. Dabei sieht es die Stiftung als eine ihrer vorrangigen Aufgaben an, die digitalen Kompetenzen und Fähigkeiten ihrer Nutzerinnen und Nutzer weiterzuentwickeln, da von ihnen die zukünftige Teilhabe an der Gesellschaft ganz wesentlich abhängen wird. Beschreibung des Projektes Im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie der Stadt Berlin entsteht im Deutschen Technikmuseum ein Experimentier-, Erlebnis- und Lernort, an dem sich Kinder im Vor- und Grundschulalter mit den Phänomenen der digital vernetzten Welt auseinandersetzen und digitale Kompetenzen erlangen können. Dieses zukunftsweisende Modellprojekt verfolgt das Ziel, frühzeitig zur Entwicklung zukunftsorientierter Kompetenzen der digitalen Welt beizutragen, die damit verbundenen Chancen zu begreifen und zu nutzen, die Grundlage für Teilhabe zu legen und sich kritisch mit der zunehmend digitalisierten Gesellschaft auseinanderzusetzen. Pädagogische Fachkräfte sollen dabei unterstützt werden, Digitale Bildung als Querschnittsaufgabe in ihre alltägliche, pädagogische Praxis zu integrieren. Das pädagogische Konzept des Experimentier-, Erlebnis- und Lernortes verknüpft die pädagogischen Leitlinien des Berliner Bildungsprogramms und der KMK Strategie „Bildung in der Digitalen Welt“ mit einem museumspädagogischen Bildungs- und Vermittlungsansatz. Die Bildungsangebote des Experimentier-, Erlebnis- und Lernort sind von den Grundsätzen der interdisziplinären Bildung und Vermittlung sowie der Orientierung an konkreten Alltagserfahrungen der Kinder geprägt. Digitale Phänomene werden multiperspektivisch betrachtet und erlebbar gemacht: aus gesellschaftlich-kultureller, technischer und anwendungsbezogener Perspektive (Dagstuhl-Dreieck). Die Angebote vor Ort werden durch eine Online-Plattform unterstützt. Das Online-Angebot hat zum Ziel, online-gestützte pädagogische Angebote (OER) im Bereich der Digitalen Bildung auszubauen und pädagogische Fachkräfte zu motivieren, deren Potential verstärkt zu nutzen (u.a. für die Vor- und Nachbereitung von Besuchen vor Ort, aber auch unabhängig davon). Mitarbeit an der Entwicklung des praxisorientierten Feinkonzeptes für den Experimentier-, Erlebnis- und Lernort (Setzung von thematischen Schwerpunkten, Erarbeitung von übergreifenden Inhalten, Methoden und Abläufen, Entwicklung des Online- und OER-Konzeptes) Ausarbeitung konkreter pädagogischer Konzepte für Bildungsangebote für Kinder im Elementarbereich ab drei Jahren (Kita) Ausarbeitung konkreter pädagogischer Konzepte für offene (museale) Vermittlungsformen mit dem Schwerpunkt heterogene Gruppen von Museumsbesucher*innen mit Kindern im Alter von 3 – 6 Jahren Entwicklung von medientechnisch gestützten Arbeitsmaterialien und Online-Angeboten (OER) für Kinder im Elementarbereich ab drei Jahren Entwicklung einer digitalen Toolbox für Kindertagesstätten Durchführung von Workshops und Veranstaltungen (ca. 30 % der Tätigkeit) Fachliche Anleitung der Workshop-Leiter*innen; Ansprechpartner*in für die Workshop-Leiter*innen in organisatorischen und administrativen Fragen Enge Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen und Praxis-Beirat zur ständigen Überprüfung und Verbesserung der Angebote Organisation und Durchführung von Fachtagen Austausch und Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen anderer Bildungsinitiativen im Bereich der Digitalen Bildung Fachliche Leitung des monatlichen Stammtisches Digitale Bildung; Community-Building  Publikations- und Vortragstätigkeiten Qualitätskontrolle, Auswertung von Befragungen, Kommentaren und Feedbackbögen Abgeschlossenes Hoch- oder Fachschulstudium im Bereich (Medien-)Pädagogik, Bildungs- und Erziehungswissenschaften, Didaktik der Informatik oder ähnlichen Studienrichtungen Berufserfahrungen im Bereich Medien-Kompetenzvermittlung, informatorische Bildung oder in vergleichbaren Tätigkeiten mit Medienbezug (gern im Museumskontext)  Ausgeprägtes Wissen zu Prozessen der Digitalisierung und gesellschaftlichen, technischen und anwendungsbezogenen Implikationen Ausgeprägtes Wissen über den Stand der wissenschaftlichen und bildungspolitischen Diskussion zum Thema frühkindliche Digitale Bildung in Elementarbereich und über innovative Tools der Digitalen Bildung in diesem Segment informatorisches Grundwissen und fundierte Kenntnis neuer Technologien souveräner Umgang mit digitalen und analogen Anwendungen und Bildungswerkzeugen wie Programmiersprachen für Kinder und Robotik-Spielzeugen nachgewiesene Erfahrung in der Entwicklung von Bildungskonzepten nachgewiesene Erfahrung in der Entwicklung von Bildungsformaten für die Zielgruppe  fundierte Erfahrung in der Projektorganisation Expertise und Erfahrungen in der Bildungsarbeit mit Kindern und exzellente pädagogische und methodische Fähigkeiten ausgeprägte Team-, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit eine verantwortungsvolle Position mit Gestaltungsspielraum in einer der angesehensten Kulturstätten Berlins Vergütung nach der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages der Länder (TV-L) mit dynamischer Gehaltsentwicklung und individueller Stufenzuordnung entsprechend der jeweiligen Vorerfahrungen Angebot flexibler Arbeitszeitmodelle mit großem eigenverantwortlichen Gestaltungsspielraum Zusätzliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich
Zum Stellenangebot

Ausbildungsvermittler (m/w/d) Passgenaue Besetzung

Mi. 29.07.2020
Berlin
#wundertüte: Du weißt schon, dass wir das Sprachrohr der Berliner Wirtschaft sind und mit großer Leidenschaft über 300.000 Mitgliedsunternehmen vertreten? Und, dass dich bei uns 350 engagierte Kolleginnen und Kollegen erwarten, die wichtige Themen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik vorantreiben? Hervorragend!  Weißt du auch schon, dass unser Team so vielseitig ist wie unsere Mitgliedsunternehmen? Dass wir in vielen Bereichen agil arbeiten und weit davon entfernt sind, wie eine Verwaltung zu funktionieren? Dass wir jeden Tag hart daran arbeiten, die innovativste IHK Deutschlands zu werden, um schnell auf unsere Mitglieder und die vielen Veränderungen unserer Zeit zu reagieren? Und weißt du außerdem, dass wir Menschen suchen, die offen und kreativ sind, um all dies mitzugestalten? Falls nein, dann öffne unsere #wundertüte und finde heraus, wie überraschend anders wir sind! Das Projekt "Passgenaue Besetzung" unterstützt IHK Betriebe bei der Azubigewinnung durch Beratung und durch passgenaue Auswahl und Vermittlung von potentiellen Auszubildenden Dabei unterstützt und berätst du Unternehmen nach den Förderkriterien des Programms "Passgenaue Besetzung" zur dualen Ausbildung  Du berätst insbesondere Jugendliche zur dualen Berufsausbildung und zum Bewerbungsverfahren, prüfst Bewerbungsunterlagen, führst Auswahlgespräche und vermittelst potenzielle Azubis erfolgreich an IHK Betriebe  Du kreierst Formate zur Gewinnung potentieller Azubis und führst diese eigenständig durch (Netzwerkveranstaltungen, Messen, Schulbesuche etc.) Dazu gehört ebenfalls die Durchführung von Marketingaktivitäten für die passgenaue Besetzung z.B. Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit und Social Media (insbesondere Instagram)  Relevante Aktivitäten der Passgenauen Besetzung - insbesondere Vermittlungen und Beratungen -dokumentieren, dazu interne Datenbank aufbauen und pflegen Du pflegst die ordnungsgemäße Erstellung von Sachberichten, Statistiken und Nachweisen Abgeschlossene kaufmännische oder gewerblich-technische Berufsausbildung Berufserfahrungen in Themen Vermittlung von Auszubildenden und Beratung von Unternehmen sowie Erfahrungen mit dem Thema Diversity wünschenswert Du bringst Erfahrung in Social Media und  Ein ausgeprägtes Organisationsvermögen gepaart mit einem effektiven Zeitmanagement Du hast die Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Handeln Du bringst ein hohes Maß an Kommunikations- und Kontaktfreudigkeit mit Die Bereitschaft, sich aktiv und engagiert in die Teamarbeit einzubringen sowie eine moderne Einstellung zur Dienstleistung   eine befristete Vollzeitstelle bis 30.09.2022 mit 40 Wochenarbeitsstunden. eine verantwortungsvolle Position an der Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft mit abwechslungsreichen Aufgabenstellungen und den nötigen Freiräumen, deine Arbeit eigenverantwortlich zu gestalten. attraktive Gleitzeitmodelle sowie vielfältige Angebote, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern. eine leistungsgerechte Vergütung mit weiteren attraktiven Zusatzleistungen sowie Gesundheits- und Weiterbildungsangebote.
Zum Stellenangebot

Senior Research Professionals (w/m/d) in Vollzeit oder Teilzeit

Di. 28.07.2020
Berlin
InterVal ist ein Forschungs- und Politikberatungsunternehmen mit Sitz in Berlin (Mitte). Mit unseren unabhängigen Expertisen unterstützen wir seit 2007 Entscheidungsträger (w/m/d) in Ministerien und nachgelagerten Behörden sowie in Stiftungen, NGOs und Verbänden. Das aktuell 20-köpfige Team besteht überwiegend aus empirischen Sozialwissenschaftlern (w/m/d) verschiedener Disziplinen und auf unterschiedlichen Erfahrungsniveaus, die mit Leidenschaft forschen. Wir kombinieren qualitative und quantitative Methoden und haben einen hohen Anspruch an die Qualität unserer Produkte, insbesondere unserer Berichte, Präsentationen und Handlungsempfehlungen für die Politik.InterVal sucht mehrere erfahrene Forschungs-Persönlichkeiten (w/m/d), die in laufende teils mehrjährige Forschungsprojekte einsteigen und das Unternehmen in seiner künftigen Entwicklung mitgestalten. Mit Deiner ergebnisorientierten Forschungsarbeit leistest Du einen wichtigen Beitrag und bist hautnah dabei, wenn wir unsere öffentlichen und zivilgesellschaftlichen Auftraggeber (w/m/d) zu spannenden Zukunftsthemen beraten und Konzepte, Programme und Gesetze evaluieren. Stellenprofil Konzeption und Leitung von Evaluations-, Forschungs- und Beratungsprojekten Mitarbeit in verschiedenen interdisziplinären Forschungsprojekten/-teams sowohl als Projektleitung als auch in der Projektmitarbeit Planung und Umsetzung von Erhebungen und Workshops Kommunikation mit Auftraggebern (w/m/d) und externen Kooperationspartnern (w/m/d) Durchführung komplexer Analysen, Entwicklung von Schlussfolgerungen und Empfehlungen Erarbeitung, Verfassen und Präsentation von wissenschaftlichen Texten, Berichten und Gutachten Planung und Erstellung von Angeboten Du verfügst über einen sozial-, politik- oder wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulabschluss, gerne mit Promotion. Du hast Spaß daran, Dich schnell in aktuell politische Themen einzuarbeiten und hast vorzugsweise schon Erfahrung in dem einen oder anderen unserer Forschungsschwerpunkte gesammelt. Du bringst fachliche und methodische Expertise (quantitativ und qualitativ) im Management von Forschungsprojekten und in der Konzeption von Evaluationen mit. Du verstehst es, Deine Ergebnisse so aufzubereiten, dass sie von verschiedenen Zielgruppen angenommen und erfasst werden. Du hast mindestens fünf Jahre Forschungserfahrung, möglichst drei davon in einem privatwirtschaftlichen Unternehmen; auch ökonomisches Denken ist fester Bestandteil Deiner Projektarbeit. Du bist erfahren in der Projektleitung und der Akquise von Auftragsforschungsprojekten. Herausforderungen: Das Führungsteam von InterVal überträgt Dir ein hohes Maß an Verantwortung bei der Arbeit in anspruchsvollen Projekten. Flexibilität: InterVal bietet eine Vielzahl von Arbeitszeit- und Homeoffice-Modellen sowie einen Arbeitsplatz mitten in Berlin. Purpose: Teil des Teams von InterVal zu sein, bedeutet die praktische Politik Deutschlands durch empirisch fundierte Aussagen Stück für Stück mitzugestalten. Flache Hierarchien und Wertschätzung: InterVal arbeitet kontinuierlich an einer offenen, ehrlichen und wertschätzenden Arbeitsatmosphäre mit einem ausgeprägten Teamgedanken. Karriere: InterVal wächst und sucht nach Mitarbeitern (w/m/d), die sich und die Firma weiterentwickeln möchten. Wir freuen uns auf neue Kollegen (w/m/d), die Freude und Begeisterung am Denken und Tun, an Innovationen und am Transfer von Wissen haben.
Zum Stellenangebot

Pädagogischer Bildungsbegleiter (m/w/d)

Mo. 27.07.2020
Berlin, Dortmund, Duisburg, Stuttgart
Dynamik und Begeisterung? Das leben und erleben wir. Und wir geben Menschen eine Perspektive. Aus voller Überzeugung machen wir uns daran, die individuellen Formen der modernen Erwachsenen­bildung auch in Zukunft entscheidend als am Markt führendes Unternehmen zu prägen. Speziell im Bereich digital unterstützter Lernformen, aber auch durch unseren Präsenzunterricht an bundes­weit über 50 Standorten. Seit mehr als 15 Jahren stehen wir für Innovation und Qualität. Ein neuer Wind treibt uns voran, motiviert uns, stärkt unsere Ambitionen. Und wir haben noch sehr viel vor. Am liebsten mit Dir. Wir geben Dir den Frei­raum, mit Deinen Erfahrungen entscheidend zum Unternehmenserfolg beizutragen. Wir fürchten uns nicht vor Fehlern, sondern lernen daraus. Lass Dich von unseren Ideen mitreißen und begeistere uns mit Deinen! Für unsere Standorte in Berlin (in Teilzeit), Dortmund, Duisburg, München (befristet für ein Jahr) oder Stuttgart suchen wir einen empathischen und lösungsorientierten Pädagogischen Bildungsbegleiter (m/w/d). Du begeisterst unsere Teilnehmer/innen durch Deine Unterstützung im Rahmen der gesamten Quali­fizierung täglich neu. In 1:1- und Gruppengesprächen stehst Du den Teilnehmern/-innen als Tutor/in zur Seite. Hierbei gehst Du mit ihnen in persönlichen Kontakt oder nutzt unsere vielfältigen technischen Möglichkeiten Du bist eine Schnittstelle zwischen unseren Teilnehmern/-innen und unserem Unternehmen. Es liegt in Deiner Hand, Anfragen, Informationen, Wünsche und Anliegen lösungsorientiert zu klären. Dabei achtest Du darauf, dass die Interessen der Teilnehmer/innen (in der Erwachsenenbildung) und die unseres Unternehmens gleichermaßen erfüllt sind Du bist ein/e kompetente/r Ansprechpartner/in – sowohl vor Ort als auch am Telefon und virtuell (Skype for Business) – und repräsentierst uns vor Ort am Standort. Idealerweise schöpfst Du hierbei aus Deinem Fachwissen aus dem Bereich der Erwachsenenbildung Ein vielseitiges Aufgabengebiet rund um die Betreuung unserer Teilnehmer/innen bietet Dir einen abwechslungs­reichen Arbeitstag: Lern-, Organisations-, Integrationsunterstützung, all dies bietest Du unseren Teilnehmern/-innen aktiv an Du arbeitest bundesweit eng mit Deinem Team zusammen und hast zudem regelmäßigen Austausch an Deinem Standort. Die stetige Zusammenarbeit und der Austausch mit Deinen Vorgesetzten gehört hierbei zu Deinem Alltag Du arbeitest täglich im Sinne der Qualitätssicherung und -verbesserung: Durch den engen Kontakt zu unseren Teilnehmern/-innen und Dozenten/-innen sowie durch die fachübergreifende Schnittstellenarbeit kannst Du Bedarfe ermitteln und Verbesserungen gemeinsam im Team voranbringen Deinen pädagogischen Fähigkeiten, welche Du Dir im Studium und/oder im Rahmen Deiner Berufspraxis (vorzugsweise in den Bereichen Kundenbetreuung, Qualitäts-, Konfliktmanagement) angeeignet bzw. unter Beweis gestellt hast Deiner Fähigkeit, verantwortungsbewusst, eigenverantwortlich und organisiert zu handeln Deinem Talent, in jeder Situation den Überblick zu behalten sowie geduldig und freundlich mit unseren Teilnehmern/-innen zu agieren Deiner Begeisterung, Teilnehmer/innen in Bewerbungsprozessen zu unterstützen und sie zum Qualifizierungsziel zu führen Deiner Freude an multimedial geprägter Arbeit und Deinen Kenntnissen in den gängigen MS-Office-Programmen Deiner Energie und Deinen Ideen, um gemeinsam Wachstum, unsere Entwicklung und Innovationen voranzutreiben In einem einzigartigen, dynamischen und stark wachsenden Mittelstands-Umfeld Für eine offene, dialog- und teamorientierte Firmenkultur Um gemeinsam unsere Innovationen und unseren Erfolg voranzutreiben
Zum Stellenangebot

Konzept- und Produktentwickler (m/w/d) für das Ausschreibungsmanagement AMDL

Sa. 25.07.2020
Berlin, Hamburg, Schleswig, Wolfenbüttel, Niedersachsen
Die MIKRO PARTNER Service GmbH ist seit mehr als 30 Jahren bundesweit an 45 Standorten präsent und bietet dort für SGB III- und SGB II-Kunden Arbeitsmarktdienstleistungen im Auftrag der Kostenträger, die örtlichen Agenturen für Arbeit und der örtlichen Jobcenter,  an. Die AMDL werden zentral von der Agentur für Arbeit über Öffentliche Ausschreibungen gem. der VOL/A und gemäß des GWB eingekauft. Hierfür erarbeiten und  entwickeln wir gezielte Konzeptangebote. Zur Verstärkung des zentralen Ausschreibungsmanagements suchen wir per sofort neue Kollegen (m/w) zur Bearbeitung als auch zur Konzeption von AMDL-Angeboten und Produkten. Für Konzeptentwicklungen Öffentlicher Ausschreibungen im Segment der Arbeitsmarktdienstleistungen (AMDL) suchen wir Mitarbeiter (m/w) für das Ausschreibungsmanagement von AMDL Konzept- und Produktentwickler für AMDL Viel Arbeit und hohe Leistungsdichte mit Termindruck Rückkoppelung konzeptioneller Standards mit den Umsetzungsverantwortlichen in den Regionen vor Ort Kontinuierliche Weiterentwicklung der Angebote in Zusammenarbeit mit der Leitung des zentralen Ausschreibungsmanagements Abgeschlossenes Studium der Sozialwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation Erfahrungen  mit arbeitsmarktpolitischen Zielgruppen Hohes Maß an Selbstdisziplin, eigenverantwortliches Arbeiten Gutes Textverständnis und sehr gute Orthografie Routinierter Umgang mit den MS-Office Anwendungen Umfassende  Einarbeitung Selbstständige Arbeitsweise mit Gestaltungsspielraum für Kreativität entlang vorgegebener Leistungsverzeichnisse Engagiertes Team in angenehmer Arbeitsatmosphäre Flexible Arbeitszeiten und  flexible Dienstsitze (Raum Berlin, Hamburg, Schleswig Holstein, Niedersachsen) mit  wöchentlichen 1-2 tägigen Dienstbesprechungen in Hamburg
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) für Grundsatzangelegenheiten

Sa. 25.07.2020
Berlin
Der Landesbetrieb für Gebäudebewirtschaftung – Betriebsteil B (LfG-B) ist ein seit Frühjahr 2017 bestehender Landesbetrieb des Landes Berlin. Er betreibt Unterkünfte für Geflüchtete dauerhaft oder interimsweise im Auftrag des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF). In Gemeinschaftsunterkünften leistet der LfG-B die Unterbringung von anerkannten Flüchtlingen, subsidiär Schutzberechtigten und Asylsuchenden. Er begleitet diesen Personenkreis durch soziale Arbeit sowie Kinder- und Jugendarbeit dabei, ein eigenständiges Leben in Deutschland aufzubauen, aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, selbst definierte Ziele zu erreichen und positive, nachhaltige Perspektiven zu entwickeln.  Sie sind weltoffen, kommunikativ und auf der Suche nach Weiterentwicklungsmöglichkeiten? Sie wollen mithelfen, anderen Menschen eine Zukunft und Perspektive zu geben? Sie wollen nicht nur über Integration reden, sondern sie leben? Sie packen Dinge an? Dann sollten Sie mit uns arbeiten! Wir suchen ab sofort als Elternzeitvertretung für unsere zentrale Verwaltung: Referenten (m/w/d) für Grundsatzangelegenheiten (Entgeltgruppe 11, Teil I TV-L) Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist die Gewährung höherer Erfahrungsstufen möglich. Sie unterstützen die Leitungsebene in allen Grundsatzangelegenheiten, bei der konzeptionellen Arbeit sowie der Entscheidungsfindung Sie sind Ansprechpartner/-in für Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung, sind zuständig für die Weiterentwicklung der fachlichen und organisatorischen Regelungen und beziehen dabei relevante Anspruchsgruppen ein Sie sorgen für die Etablierung und Aufrechterhaltung nachhaltiger und transparenter Kommunikationsstrukturen nach außen und innen Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozial-, Kultur-, oder Geisteswissenschaften oder gleichwertige Fachkenntnisse und Fähigkeiten Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Qualitätsmanagement, Organisationsentwicklung oder Öffentlichkeitsarbeit, nachgewiesen durch mindestens zweijährige Berufserfahrung Praktische Erfahrungen im Themenfeld Migration/Flucht/Integration Eine vorerst bis 31.12.2021 befristete Beschäftigung in einem landeseigenen Betrieb. Die Übernahme in eine unbefristete Beschäftigung wird angestrebt. Eine abwechslungsreiche, herausfordernde und sinnstiftende Aufgabe Einen interessanten, anspruchsvollen und sicheren Arbeitsplatz Die Eingruppierung sowie tarifliche Leistungen im Rahmen des TV-L Berlin (inkl. Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge) Individuelle Förderung, berufliche sowie persönliche Entwicklungschancen und Perspektiven, umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Lehrer*in für unsere Pflegeausbildungen (m/w/d)

Sa. 25.07.2020
Berlin
Die Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe gGmbH steht für Aus- und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Unter dem Dach des Bildungscampus finden sich die Ausbildungsgänge der Pflege, der Krankenpflegehilfe, der Physiotherapie, der Hebammen, der Operations- und Anästhesietechnischen Assistenz, der Logopäden und Diätassistenz wider. Ergänzt wird das Angebot durch Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebote für Berufsangehörige. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Lehrer*in für unsere Pflegeausbildungen Die Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe gGmbH ist die zentrale Bildungsstätte der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH und der Charité und weiterer Träger der praktischen Ausbildung für nichtärztliche Gesundheitsfachberufe. Der Bildungscampus arbeitet am Standort Süd – in 12351 Berlin Rudower Strasse 48, am Standort Mitte – in 13347 Berlin Oudenarder Strasse 16 und in am Standort Nord – 13403 Berlin Waldstrasse 86-90. Der Ausbildungsbereich der Pflege ist an allen drei Standorten angesiedelt. Planung, Durchführung und Evaluation der theoretischen und praktischen Ausbildung sowie von Leistungskontrollen und Prüfungen in Theorie und Praxis Mitarbeit in schulbezogenen und schulübergreifenden Arbeitsgruppen, bei der Sicherstellung zentraler Aufgaben des Bildungscampus Mitwirkung bei der Umsetzung und Weiterentwicklung der Curricula und der handlungsorientierten Ausbildungskonzepte Überwachung der Ausbildung bezüglich der Einhaltung von Ausbildungsbestimmungen Förderung, Begleitung und Kontrolle der Lernentwicklung der Auszubildenden In der Pflegeausbildung nehmen Sie die Herausforderung an, die bisherigen dreijährigen Ausbildungen in der Pflege bis 2022 zu beenden und gleichzeitig die generalistische Pflegeausbildung aufzubauen Sie verfügen über eine abgeschlossene 3-jährige Pflegeausbildung und Berufserfahrung in der Pflege Sie verfügen über einen pädagogisch ausgerichteten Studienabschluss (Bachelor- und/oder Master oder Diplom) mit Ausrichtung auf Gesundheitsberufe Interkulturelle Kompetenz – gerne mit eigenem Migrationshintergrund Sie haben bereits erste Lehrerfahrungen gemacht und dabei erste methodisch-didaktischen Kompetenzen entwickelt oder verfügen bereits über mehrjährige Lehrerfahrung Sie zeichnen sich aus durch eigenverantwortliches und zielorientiertes Arbeiten und stellen sich gerne neuen Herausforderungen Sie sind sicher in der Anwendung MS Office-Programmen und erschließen sich neue EDVAnwendungen schnell und sicher Sie engagieren sich für die Weiterentwicklung des Pflegeberufs Eine herausfordernde, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit mit der Möglichkeit, sich einzubringen und zu engagieren Ein fachkompetentes Team mit hoher Leistungsmotivation Fundierte Einarbeitung Attraktive leistungsgerechte Vergütung auf der Grundlage des TVöD Sehr gute Weiterentwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten Unterstützung eines berufsbegleitenden Masterstudiums in Berufspädagogik Arbeiten mit einem zertifizierten Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN 29990
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal