Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Naturwissenschaften und Forschung: 9 Jobs in Ludwigshafen am Rhein

Berufsfeld
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 4
  • Bildung & Training 2
  • Pharmaindustrie 2
  • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie 1
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 9
  • Ohne Berufserfahrung 5
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 8
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 5
  • Feste Anstellung 4
Weitere: Naturwissenschaften und Forschung

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Medizinische Informationssysteme

Mi. 14.04.2021
Heidelberg
Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der bedeutendsten medizinischen Zentren in Deutschland und steht für die Entwicklung innovativer Diagnostik und Therapien sowie ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Mit rund 10.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 50 klinischen Fachabteilungen mit fast 2.000 Betten werden jährlich ca. 80.000 Patienten voll- bzw. teilstationär und 1.000.000 Mal Patienten ambulant behandelt. Die Abteilung Medizinische Informationssysteme (MIS) sucht für das Projekt HiGHmed insbesondere zur Ergänzung unseres Teams und Gestaltung wegweisender Forschungsprojekte ab sofort einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) Voll-/Teilzeit möglich – JobID: P0021V142 Die Stelle ist befristet auf 12 Monate. Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Die Abteilung Medizinische Informationssysteme betreibt für das Klinikum angewandte MI-Forschung und Lehre mit den Schwerpunkten Gesundheitstelematik, Wissensmanagement sowie Systemintegration in IT und Medizintechnik sowie das medizinische Datenintegrationszentrum. Mitarbeit im Projekt „HiGHmed“ in enger Abstimmung mit den Anwendern und Wissenschaftlern in Heidelberg und den Partnerstandorten auf Bundesebene Mitarbeit im Team des medizinischen Datenintegrationszentrums (MeDIC), insbesondere Unterstützung des Use Case Onkologie Entwurf, Planung und Umsetzung von Datenintegrationspipelines (ETL) zur Anbindung von Primärsystemen an das MeDIC inkl. Qualitätssicherung Integration von Anwendungssystemen auf der MeDIC-Infrastruktur Publikation von Forschungsergebnissen Erfolgreich abgeschlossenes Studium der (Medizin-)Informatik (Master / Postdoktorand) oder eine vergleichbare Qualifikation Kenntnisse in IHE, HL7 FHIR und weitere Kommunikationsstandards (z. B. DICOM, openEHR) Kenntnisse im Bereich Data Warehouses Fähigkeiten zum abstrakten Denken Ausgeprägtes analytisches Denken und selbstständige Arbeitsweise in einem agilen Team Sicherer Umgang mit einer objektorientierten Programmiersprache z. B. Java Berufseinsteiger sind willkommen Mitarbeit an wegweisenden, interdisziplinären Projekten Attraktiver, anspruchsvoller Arbeitsplatz in einem aufgeschlossenen, professionellen und innovativen Team Eine betriebliche Altersvorsorge Jobticket (Vergünstigung für öffentliche. Verkehrsmittel) Zugriff auf weitere Angebote und Vergünstigungen für Klinikumsmitarbeiter Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten z. B. durch kostenlose Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlichen Mitarbeiter im Bereich Qualitätsmanagement der wissenschaftlichen Ausbildung (m/w/d)

Mi. 14.04.2021
Heidelberg
Die Universität Heidelberg ist die älteste Universität in Deutschland, eine ebenso lange Tradition haben Forschung und Lehre in der Medizin. Damals wie heute ist die Medizin in Heidelberg international hochangesehen und ein Anziehungspunkt für Studie­ren­de, Lehrende und Forscher aus der ganzen Welt. Die Medizinische Fakultät Heidelberg sucht für das Medical Structured Scientifc Program (MEDISS-Programm) zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter im Bereich Qualitätsmanagement der wissenschaftlichen Ausbildung (m/w/d) Vollzeit – JobID: P0012V257 Die Stelle ist befristet auf 2 Jahre. Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Das MEDISS-Programm der Medizinischen Fakultät Heidelberg unterstützt Studierende und Promovierende der Human- und Zahnmedizin in strukturierter Form beim Einstieg in das eigenständige wissenschaftliche Arbeiten. Das Programm soll dazu beitragen, die Qualität der Promotionen systematisch weiterzuentwickeln und das Forschungsprofil der Medizinischen Fakultät Heidelberg weiter zu stärken. Der / Die Stelleninhaber/-in wird das bestehende Team bei den laufenden Aufgaben des Promotionsprogramms verstärken, aber auch bei der Neuentwicklung eines longitudinalen Wissenschaftscurriculums im Medizinstudium Heidelberger Curriculum Medi­cinale (HeiCuMed) mitwirken. Dabei sollen bestehende Strukturen und Kurse aus dem Medizinstudium und dem MEDISS-Promotionsprogramm unter Berücksichtigung der Anforderungen der neuen Approbationsordnung und des Nationalen Kompe­tenz­ba­sierten Lernzielkatalogs Medizin (NKLM) zu einem Wissenschaftscurriculum ausgebaut werden, das in einer wissen­schaft­lichen Pro­jekt­arbeit als Vorbereitung auf die Promotion mündet. Verstärkung für die laufenden Aufgaben im Promotionsprogramm: Beratung von Studierenden, Promovenden und Promo­tions­be­treuern, Weiterentwicklung des promotionsbegleitenden Kursprogramms, Vorbereitung von Informationsveranstaltungen Erfassung und curriculare Kartierung sowohl bestehender als auch neu zu entwickelnder Lehrangebote gegen die wissenschaftsrelevanten Lernziele und Kompetenzen des NKLM Inhaltliche Unterstützung der Planungsgruppe bei der Curriculumsentwicklung, insbesondere der Implementierung der Rahmenbedingungen für die wissenschaftliche Projektarbeit Gestaltung der Schnittstelle Studium / Promotion Wahrnehmung von Lehraufgaben, vorwiegend im Bereich gute wissenschaftliche Praxis Hochschulabschluss (möglichst mit Promotion) in den Lebenswissenschaften, bevorzugt aus dem Bereich der Medizin oder der Naturwissenschaften Fundierte Erfahrung im inhaltlichen Gestalten und Organisieren von Graduiertenschulen, Studiengängen oder ähnlichen Projekten der akademischen Lehre Vertrautheit mit den Konzepten der Wissenschaftsdidaktik und der Kompetenzorientierung ist von Vorteil Sehr gute EDV-Kenntnisse: sicherer Umgang mit MS Office und Erfahrung im Umgang mit komplexen Datenbanken, idealerweise mit der Kartierungs-Plattform LOOOP Strukturierte Arbeitsweise, Organisationstalent und Teamorientierung Selbstbewusstes Auftreten und Kommunikationsstärke Einen vielseitigen, interessanten Arbeitsplatz in der Organisation universitärer Lehre Gestaltungsspielräume zum Einbringen und Entwickeln eigener Ideen in einem kollegialen Arbeitsumfeld Zielorientierte individuelle Fortbildungsmöglichkeiten Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.
Zum Stellenangebot

Medical Science Liaison Manager (m/w/d)

Di. 13.04.2021
Heidelberg
Wir sind RHEACELL, das biopharmazeutische Unternehmen für innovative Stammzelltherapien. Wir widmen uns der Arzneimittelentwicklung basierend auf ABCB5-positiven (ABCB5+) mesenchymalen Stammzellen als Plattformtechnologie. Was uns verbindet, ist die Leidenschaft für die Sache: ABCB5-positive adulte mesenchymale Stammzellen – patentrechtlich abgesichert, hergestellt nach höchsten Qualitätsstandards (GMP/GfP/GLP), mit dem Ziel Patienten den Zugang zur Medizin des 21. Jahrhunderts zu eröffnen. Um unsere Unternehmensvision mit Leben zu füllen, brauchen wir Menschen wie Sie! Daher suchen wir ab sofort zur Verstärkung unseres hochmotivierten Teams für unsere aktuellen und zukünftigen klinischen Studien am Standort Heidelberg in Vollzeit eine/n: Medical Science Liaison Manager (m/w/d) Aufbauen und Führen eines externen bundesweiten Studienteams im Indikationsgebiet der Dermatologie/Diabetologie Unterstützen der Patientenrekrutierung in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern Aufbau eines belastbaren Netzwerkes mit Meinungsbildnern im Rahmen von klinischen Studien als Basis für die angestrebte Markteinführung Betreuung und Neugewinnung von externen Experten und Referenten für Vorträge auf Fachkongressen. Erstellen und Bereitstellen von medizinisch-wissenschaftlichen Informationen zu unseren Produkten aus dem Bereich Dermatologie/Diabetologie Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Fachgesellschaften Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium mit Promotion in der (Molekular-)Biologie, Pharmazie, Medizin oder einem verwandten Fach Mindestens zweijährige Berufserfahrung als MSLM oder in einer vergleichbaren Position Fähigkeit zur zügigen und selbstständigen Einarbeitung in neue Indikationen und Sachverhalte Hohe medizinische Kompetenz Sehr gute Fähigkeiten in Gesprächs- und Präsentationstechniken Sie sind zuverlässig, einsatzfreudig und motiviert Team- und Kommunikationsfähigkeit zählen ebenso zu Ihren Stärken wie Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Eine Festanstellung in Vollzeit Ein unbefristeter Arbeitsvertrag Ein vielfältiges Arbeitsspektrum in einem weltweit tätigen Unternehmen Herausfordernde Aufgaben in einem professionellen Umfeld Ein angenehmes Betriebsklima in einem kollegialen Team Eine betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreier Parkplatz Ein vergünstigtes Jobticket
Zum Stellenangebot

Technische*r Assistent*in (BTA, CTA, Naturwissenschaftler*in) (w/m/d)

Sa. 10.04.2021
Heidelberg
Die Universität Heidelberg ist eine Volluniversität mit ausgeprägter Forschungsorientierung und internationalem Anspruch. Mit rund 30.000 Studierenden und 8.400 Mitarbeiter*innen, darunter zahlreiche Spitzenforscher*innen, ist sie eine weltweit angesehene Institution, die zudem eine herausragende wirtschaftliche Bedeutung für die Metropolregion Rhein-Neckar hat. Am Centre for Organismal Studies (COS) der Universität Heidelberg ist in der Abteilung Glykobiologie ab 1. Juni 2021 folgende Stelle (19,75 Std./Woche) zunächst befristet bis 31.12.2023 zu besetzen: Technische*r Assistent*in (BTA, CTA, Naturwissenschaftler*in) (w/m/d) Im Mittelpunkt unserer Forschung steht die Glykosylierung, eine lebenswichtige Proteinmodifikation, deren Ausfall zu schweren Erbkrankheiten führt. Unser Ziel ist es, die grundlegenden molekularen Mechanismen zu verstehen, die diesen Krankheiten zugrunde liegen. Die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Sabine Strahl sucht Verstärkung im Labor zur praktischen Unterstützung ihres Teams im Bereich Molekularbiologie / Biochemie. Sie arbeiten in einem kleinen Team an aktuellen Forschungsprojekten mit Sie planen und führen eigenständig Experimente durch, bei denen molekularbiologische und biochemische Techniken zum Einsatz kommen Sie dokumentieren Ihre Experimente und werten diese zuverlässig aus Sie kultivieren verschiedene Zelllinien und organisieren deren Kryokonservierung Sie übernehmen verantwortungsvoll allgemeine Aufgaben zur Labororganisation Sie haben entweder eine Ausbildung als BTA, CTA oder ein naturwissenschaftliches Studium (Biologie, Biotechnologie o. Ä.) erfolgreich abgeschlossen Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrung im Bereich der Säuger-Zellkultur und können molekularbiologische (Klonierung, PCR, Isolierung von Nukleinsäuren) und biochemische Methoden (Herstellung von Zellextrakten, SDS-PAGE und Western Blot) eigenständig durchführen Sie haben eine schnelle Auffassungsgabe, sind motiviert, engagiert, verantwortungsbewusst und zuverlässig Sie arbeiten sorgfältig und selbstständig und haben Interesse neue Methoden zu erlernen Sie zeichnen sich durch hohe Flexibilität, Organisationstalent, die Freude an der Arbeit im Team sowie gute Kommunikationsfähigkeiten aus Sie haben gute Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie anwenderbezogene EDV-Kenntnisse Sie arbeiten in einem spannenden, herausfordernden und abwechslungsreichen Umfeld der Grundlagenforschung Sie arbeiten in einem kleinen Projektteam mit sehr kollegialem Arbeitsklima Sie üben eine anspruchsvolle Tätigkeit in enger Kooperation mit einer*einem Postdoktorand*in aus Sie erhalten die Möglichkeit zu regelmäßigen Fortbildungen Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation voraussichtlich nach Entgeltgruppe 7 TV-L.
Zum Stellenangebot

Senior Product Development & Application Specialist (m/f/d)

Fr. 09.04.2021
Mannheim
Lummus Novolen Technology GmbH (Novolen) is a leader in polypropylene technology, with worldwide licensed capacity of more than 17 million metric tons, and more than 50 years of experience in the development of polypropylene resins used in the production of a wide variety of consumer products. Novolen is part of the worldwide operating Lummus Technology group. Novolen offers full solutions for polypropylene plants and is providing constant support starting from the planning phase, through project execution, construction and plant start up, into operational day-to-day business. Novolen offers full support to licensees with immediate access to process and product improvements, product marketing assistance and plant operation support. For the Product Development team at our Mannheim office we are looking for a Polymer Chemist / Polymer Engineer to fill the position of a Senior Product Development and Application Specialist (m/f/d) in the field of Polypropylene at earliest date possible. Initiation and management of product development projects according to the company project management process Documentation and presentation of work results Provision of technical support and services to our customers worldwide in the field of product development and application Overlook of the polypropylene market worldwide Support for our customers in developing their product portfolio and marketing strategy Interaction with our technology licensing business in bidding and proposal processes Collaboration with other departments in our organization (e.g. laboratory, technology, sales, key account management) Overlook of technical publications and IP environment in the flied and provision of support to patent work Representation of Novolen at conferences and fairs Bachelor or preferably Master degree in Chemistry or Engineering with strong background in polymer science / polymer processing, preferable in the field of polypropylene Advanced knowledge in polymer materials and / or polymer processing demonstrated by at least 2 years professional experience in the industry or doctoral degree is required Strong customer focus, understand the needs of clients Skilled in using standard software and new communication media Structured, solution oriented work approach and capability to work in teams Self-motivated and dependable working style, willingness to take over responsibility Fluent business English skills are required, further language skills, especially German, are advantageous Good verbal and written communication and presentation skills Interpersonal and multicultural skills Willingness to travel worldwide We offer you a versatile and varied job in a globally active company. You will have the opportunity to work in a supportive and professional team with short distances and close contact and benefit among others from a permanent employment with attractive remuneration, flexible working hours, a company pension scheme, very good working atmosphere and employee offers of corporate benefits.
Zum Stellenangebot

MTRA (m/w/d) als Elternzeitvertretung in Teilzeit (75 %)

Fr. 09.04.2021
Heidelberg
Das Deutsche Krebsfor­schungs­zentrum ist das größte biomedi­zinische Forschungs­zentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäf­tigten betrei­ben wir ein umfang­reiches wissen­schaftliches Pro­gramm auf dem Gebiet der Krebs­forschung.Die Abteilung Radiologie sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen MTRA (m/w/d) als Elternzeitvertretung in Teilzeit (75 %).(Kennziffer 2021-0105)Unsere auf dem neuesten Stand ausgestattete Radiologie verfügt über alle modernen Schnitt­bild­verfahren wie US, Dual-Energy-CT (Siemens), Photon-Counting-CT (Siemens), MRT (1,5 / 3,0 und 7,0 Tesla (Siemens)) sowie dem Hybrid­verfahren PET/MRT von Siemens. Eingesetzt werden Unter­suchungs­methoden wie z. B. multi­parametische MRT inklusive dynamischer und funktioneller Unter­suchungen und neueste Techniken der Diffusions­bildgebung sowie PET/MRT-Hybrid­bildgebung. Konventionelles Röntgen wird nicht durch­geführt. Ein RIS/PACS der Fa. General Electric (GE) befindet sich im Routine­einsatz. Unter­sucht werden vorwiegend Patienten mit komplexen onko­logischen Frage­stellungen, die in klinischen Studien eingeschlossen sind.Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören neben der Durch­führung von klinischen und wissen­schaft­lichen State-of-the-Art-Unter­suchungen, auch neu entwickelte Unter­suchungs­methoden zur Beantwortung onko­logischer Frage­stellungen. Sie werden dabei selbst­ständig oder unter ärztlicher Aufsicht in einem kollegialen und freundlichen Team arbeiten. Als Forschungs­zentrum bieten wir Ihnen eine anspruchsvolle und abwechslungs­reiche Tätigkeit mit exzellenten Arbeits­bedingungen in einem wissen­schaftlich wie klinisch hoch­attraktivem Umfeld. Eine abgeschlossene Berufs­aus­bildung zum MTRA (idealer­weise mit Berufs­erfahrung und Nachweis der aktuellen Fachkunde im Strahlen­schutz)Erfahrungen in der Nuklear­medizin (vorteil­haft, nicht zwingend)Spezielles Interesse an neuen Frage­stellungen und Techniken der modernen Bild­gebungSicheres, aufgeschlossenes und respektvolles Auftreten mit Einfühlungs­vermögen für unsere onko­logischen PatientenHohes Maß an Verantwortungs­bewusstsein, Eigen­initiative, Diskretion und Team­fähigkeitGrundlegende EDV-Kenntnisse (MS Office), KIS/RIS/ISH-Kenntnisse vorteil­haftWir bieten Ihnen ein interessantes und anspruchs­volles Tätigkeits­feld in einem qualifizierten und engagierten Team sowie die Möglich­keit, in einem klinisch und wissenschaftlich hoch­interessanten Umfeld an Tomographen der neuesten Generation mitzu­arbeiten. Es sind keine Spät-, Nacht- und Wochen­end­dienste erforderlich. Interessanten, vielseitigen Arbeits­platz Internationales, attraktives Arbeits­umfeld Campus mit modernster State-of-the-art-Infra­struktur Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozial­leistungen Möglich­keiten zur Teilzeit­arbeit Flexible Arbeits­zeiten Sehr gute Fort- und Weiter­bildungs­möglich­keiten
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) für Regionalplanung

Mi. 07.04.2021
Mannheim
Der Verband Region Rhein-Neckar ist Träger der Regionalplanung und der Regionalentwicklung in der Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar. Ein wesentliches Aufgabenfeld bildet dabei die Erarbeitung einer regionalen Mobilitätsstrategie unter Berücksichtigung der Aspekte Klimaschutz und Luftreinhaltung.In unserem Haus der Region in Mannheim suchen wir zur Verstärkung unseres Teams in unserer Kernverantwortung Regionalplanung zum 01. September 2021 einen Referenten (m/w/d) für Regionalplanung Bearbeitung der laufenden Teilfortschreibung (regionale Siedlungsstruktur) des Einheitlichen Regionalplans Rhein-Neckar Erarbeitung regionalplanerischer Stellungnahmen, insbesondere zur kommunalen Bauleitplanung Beratung und Unterstützung der kommunalen Planungsträger bei regional bedeutsamen Planungen und Maßnahmen Mitwirkung bei der Erarbeitung von interkommunalen bzw. regionalen Kooperationen und sektoralen Konzepten Fachübergreifende Zusammenarbeit in den Arbeitsfeldern der Regionalentwicklung mit den weiteren regionalen Institutionen (MRN GmbH, ZMRN e. V.) Zusammenarbeit mit benachbarten Regionalverbänden sowie Mitarbeit in regionenübergreifenden Arbeitsgruppen und Fachforen Beteiligung an nationalen Modellvorhaben und europäischen Projekten Teilnahme an Gremiensitzungen des Verbandes und Erarbeitung entsprechender Vorlagen Der Schwerpunkt der Zuständigkeiten liegt aktuell im baden-württembergischen Teilraum der Metropolregion Rhein-Neckar.Sie haben einen abgeschlossenen Hochschulabschluss der Fachrichtung Raumplanung, Geografie (Schwerpunkt Regionalplanung) oder eine vergleichbare querschnittsorientierte Qualifikation und verfügen über Berufserfahrung, idealerweise in der öffentlichen Verwaltung.Sie sind in der Lage, ergebnisorientiert und selbstständig zu arbeiten. Sie zeigen Eigeninitiative, Organisationsgeschick, Durchsetzungsvermögen und fachliche Kreativität. Ihre Teamfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft sind ausgeprägt.Sie verfügen über eine gewandte, präzise mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit. Sie besitzen die Fähigkeit zur anschaulichen Darstellung komplexer regionalplanerischer Sachverhalte gegenüber den jeweils Beteiligten (Kommunen, Fachbehörden, aber auch politischen Gruppierungen und Gremien).Wegen notwendiger Abstimmungstermine vor Ort und ggf. Teilnahme an Gemeinderats- / Stadtratssitzungen erwarten wir entsprechende Mobilität und Flexibilität.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Vollzeitstelle in Entgeltgruppe 14 TVöDSchwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Mit der Einreichung einer Bewerbung erklärt sich der Bewerber (m/w/d) damit einverstanden, dass seine Daten ausschließlich für das Bewerbungsverfahren gespeichert werden.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Koordinator (m/w/d) im Bereich Translationale Krebsforschung

Mi. 07.04.2021
Heidelberg
Das Deutsche Krebsforschungs­zentrum ist das größte biomedi­zinische Forschungs­zentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäf­tigten betrei­ben wir ein umfang­reiches wissen­schaft­liches Programm auf dem Gebiet der Krebs­forschung. Gemeinsam mit dem Universitäts­klinikum Heidelberg, der Medizinischen Fakultät Heidelberg und der Deutschen Krebs­hilfe ist das DKFZ Gründer und Träger des Nationalen Centrums für Tumor­erkrankungen (NCT) Heidelberg. Als „Comprehensive Cancer Center“ und eines der führenden onkologischen Spitzen­zentren der Deutschen Krebs­hilfe verbindet das NCT umfassende inter­disziplinäre Patienten­versorgung und exzellente trans­lationale Forschung unter einem Dach. Das Deutsche Krebsforschungszentrum sucht ab 03.05.2021 für das NCT Heidelberg einen Wissenschaftlichen Koordinator (m/w/d) im Bereich Translationale Krebsforschung.(Kennziffer 2021-0081)Ihr Aufgabenprofil umfasst die Unter­stützung des NCT Direktors (Prof. Dr. med. S. Fröhling) bei operativen und strategischen Aufgaben mit den folgenden Schwer­punkten: Koordination und Ausbau der Kooperationen mit nationalen und inter­nationalen Partnern des NCT Heidelberg Selbst­ständige Bearbeitung von Projekten bzw. Mitarbeit in Projekt­gruppen Vor- und Nachbereitung von Sitzungen, Erstellung von Präsen­tationen und Protokollen sowie Nach­verfolgung der Ergebnisse Unterstützung bei Wissen­schafts- / Struktur­anträgen Mitgestaltung von wissen­schaft­lichen Veranstal­tungen, insbesondere zur Vernetzung des NCT in nationalen und inter­nationalen Verbünden sowie in der Zusammen­arbeit mit den NCT Partner­standorten Koordination von Projekten im Bereich der personali­sierten Krebs­medizin am NCT Ein mit überdurch­schnittlichem Erfolg abgeschlossenes Universitäts­studium, bevorzugt in den Lebens­wissen­schaften; Promotion erwünscht; Berufs­erfahrungen im wissen­schaft­lichen und adminis­trativen Projekt­management von VorteilStrukturierte und strategie­orientierte Arbeits­weiseZuverlässiger, effizienter und selbst­ständiger Arbeits­stilSouveräne Ausdrucks­fähigkeit in Wort und SchriftSehr gute Englisch­kenntnisse in Wort und SchriftSehr gute PC- und MS-Office-KenntnisseFreundliches und selbst­sicheres Auftreten sowie eine kommunikative und offene PersönlichkeitHohes Maß an Flexibilität und Einsatz­freudeOrganisationsgeschick, schnelle Auffassungs­gabe und analytisches Denk­vermögen sowie Loyalität Interessanten, vielseitigen Arbeits­platz Internationales, attraktives Arbeits­umfeld Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozial­leistungen Möglichkeiten zur Teilzeit­arbeit Flexible Arbeits­zeiten Sehr gute Fort- und Weiter­bildungs­möglichkeiten
Zum Stellenangebot

Technicians QC Stability

Sa. 03.04.2021
Heidelberg
AGC Biologics, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Asahi Glass Company (AGC), ist einer der branchenweit führenden CDMOs in Bezug auf Zuverlässigkeit, technische Exzellenz und Qualität – „Right. On Time“. AGC ist ein japanisches Unternehmen mit Sitz in Tokio, das über 50.000 Mitarbeiter in 30 Ländern beschäftigt, mit einem gehandelten Wert von 12 Milliarden Dollar. Mit Einrichtungen in den USA, Japan, Dänemark und Deutschland bietet AGC Biologics voll integrierte biopharmazeutische Entwicklungs- und Herstellungslösungen für Kunden weltweit. Das Unternehmen verfügt über ausgewiesene Expertise bei der Bereitstellung von kundenspezifischen Lösungen für das Scale-up und die cGMP-Herstellung von proteinbasierten Therapeutika für die präklinische, klinische und kommerzielle Produktion. AGC Biologics verzeichnet ein Wachstum bei Kunden und Einnahmen, erweitert das Personal, die Entwicklungs- und Herstellungskapazität und differenziert sich auf dem Markt mit einzigartigen Technologieangeboten für Kunden. AGC Biologics GmbH sucht derzeit zur Unterstützung der „Quality Unit“ im Bereich „Quality Control/ Chemistry“ ab sofort Technicians QC Stability (m/w/d)“. Bei uns arbeiten Sie zusammen mit einem Team an spannenden und herausfordernden Themen in einem hochmodernen, innovativen und kreativen Umfeld. Eine intensive Einarbeitung am Arbeitsplatz mit fachkundigen Kollegen garantiert, dass Sie sich schnell in Ihre Aufgaben einarbeiten und diese selbständig ausführen. Eine leistungsgerechte Vergütung und die Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung sind selbstverständlich. Probenorganisation und Logistik von Stabilitätsprüfmustern unter GMP Analyse von Biopharmazeutika mit unterschiedlichen Analysetechniken: Ph. Eur. Methoden (z.B. Visuelle Untersuchung, pH, Leitfähigkeit), Spektroskopische Protein- und Aktivitätsbestimmung, HPLC (SE, RP, IEX) und Gelelektrophorese (vornehmlich SDS-PAGE) Durchführung, Dokumentation und Prüfung von Analysen im GMP Umfeld Unterstützung bei relevanten Qualitätsdokumenten wie Abweichungen, CAPAs und Änderungsanträgen Erfolgreiche Ausbildung (z.B. CTA, BTA, Biologielaborant oder gleichwertig) oder Bachelor-Abschluss mit mindestens 2 Jahren Berufserfahrung im industriellen Umfeld Gutes praktisches und technisches Verständnis für methodische Fragestellungen Kenntnisse im Bereich Proteinanalytik Sehr gute Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse, Teamfähigkeit, Flexibilität und sehr gutes Organisationstalent Sicherer Umgang mit MS Office Sehr gute Kommunikations- und Schulungsfähigkeiten Berufserfahrung im GMP-reguliertem Labor ist von Vorteil Gültige Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis Ein modernes Arbeitsumfeld mit spannenden Aufgaben in einer zukunftsorientierten Branche Teamarbeit mit einem interkulturellen und internationalen Kollegium mit kurzen Kommunikationswegen über Landesgrenzen hinweg Eine Unternehmenskultur geprägt durch Offenheit und Wertschätzung Regelmäßige Firmenevents, Vermögenswirksame Leistungen, Jobticket, JobRad, BAV Arbeitgeberzulagen zum Mittagessen mit Lunch-it, ein modernes Zeiterfassungssystem mit Gleitzeitkonto
Zum Stellenangebot


shopping-portal