Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Naturwissenschaften und Forschung: 6 Jobs in Bruckhausen

Berufsfeld
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung
Branche
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 2
  • Bildung & Training 1
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Konsumgüter/Gebrauchsgüter 1
  • Pharmaindustrie 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 6
  • Ohne Berufserfahrung 4
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Teilzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Befristeter Vertrag 1
Weitere: Naturwissenschaften und Forschung

Referent (m/w/d) Abfalldatenmanagement

Mi. 18.11.2020
Essen, Ruhr
Radioaktive Abfälle bis zu ihrer Endlagerung nach höchsten Sicherheitsstandards aufzubewahren – das ist unser Auftrag. Als Gesellschaft des Bundes gewährleisten wir den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Zwischenlagern für hochradioaktive Abfälle. Seit 2020 führen wir auch Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle an den Standorten deutscher Kernkraftwerke. Dadurch liegt die Verantwortung für die Zwischenlagerung der radioaktiven Abfälle der Energieversorgungsunternehmen zentral in unserer Hand. Neben bewährter und solider Technik sind es vor allem unsere Mitarbeiter*innen, die eine sichere und zuverlässige Zwischenlagerung an zahlreichen Standorten in Deutschland gewährleisten. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe suchen wir Verstärkung. Für unsere Organisationseinheit Zentrale Dienste an unserem Standort in Essen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d) Abfalldatenmanagement Prüfung und Bewertung von Anträgen auf Zwischen- und Bereitstellungslagerung radioaktiver Abfälle, Dokumentationen und abfallbezogenen Daten Fachliche Unterstützung der Betriebe bei der Abwicklung von Ein-/Auslagerungskampagnen Auswertungen von Behälter- und Abfalldaten Mitwirkung bei Aufbau und Pflege des Berichtswesens, elektronischer Buchführungssysteme Fachliche Vertretung der Ergebnisse nach außen (Behörden, Gutachter etc.) Übernahme von Sonderaufgaben bei Erfordernis Erfolgreich abgeschlossenes Hoch- oder Fachhochschulstudium im Bereich der Physik, der Chemie oder einer vergleichbaren Ausrichtung Gute PC-Anwenderkenntnisse (insbesondere MS Office, MS Visio) Vertiefte Kenntnisse in abfallspezifischen Datenbanken/einschlägigen Buchführungssystemen Berufserfahrung in den Themengebieten Produktkontrollmaßnahmen radioaktiver Abfälle, Abfallentsorgung und Strahlenschutz Eigenverantwortliche, effiziente und strukturierte Arbeitsweise Hohes Engagement und Verantwortungsbewusstsein sowie starker Teamgeist Übersicht und Organisationsfähigkeit Förderung von Diversität und Gewährleistung der Chancengleichheit von Frauen und Männern Langfristig sichere Arbeitsplätze Ausgewogene Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeitmodelle Hoher Stellenwert der individuellen Fort- und Weiterbildung Attraktives Arbeitsumfeld (u. a. arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung, Mitarbeiterparkplätze, technisch modern ausgestattete Arbeitsplätze, Mitarbeiterrabattprogramme)
Zum Stellenangebot

Natur- oder Ingenieurwissenschaftler/in zur Leitung der Qualitätssicherung (m/w/d)

Mi. 18.11.2020
Essen, Ruhr
Als universitäres Klinikum der Maximalversorgung mit einer Kapazität von rund 1.300 Betten betreuen wir mit über 6.000 Beschäftigten in 26 Kliniken, 23 Instituten und Fachzentren jährlich 225.000 Patienten. Unser Haus bietet medizinische Versorgung, modernste Diagnostik und umfassende Therapie mit höchstem internationalem Standard. Hinzu kommt ein umfangreiches Leistungsspektrum in Forschung und Lehre auf international konkurrenzfähigem Niveau. In der Klinik für Nuklearmedizin ist im Bereich der Radiopharmazie zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/s Natur- oder Ingenieurwissenschaftlerin/s zur Leitung der Qualitätssicherung (m/w/d) -vorzugsweise aus dem Fachgebiet Radiopharmazie- (Aufgabenbewertung: Entgeltgruppe 13 TV-L) zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen. Leitung der Qualitätssicherung Hygienebeauftragte Person Vertretung der Leitung der Qualitätskontrolle, sowie des Informationsbeauftragten Organisation und Dokumentation des Qualitätsmanagementsystems und der integrierten qualitätssichernden Steuerungselemente Begleitung und Durchführung von Qualifizierungen und Validierungen Erstellung und Lenkung von GMP-Dokumenten (z.B. in Word, Access) Mitwirkung bei der Erarbeitung und Pflege von arzneimittelrechtlichen Zulassungen Durchführung u.a. der Lieferantenqualifizierung einschließlich Erarbeitung von techn. Verträgen Regelmäßige Mitarbeit in der Herstellung und Qualitätskontrolle radioaktiver Arzneimittel unter GMP Mitwirkung bei der Planung und dem Aufbau des Neubaus Radiopharmazie Strahlenschutzbeauftragter u.a. am technischen Beschleuniger – Fachkundegruppe S6.4, tätigkeitsbegleitende Aus-/Weiterbildung zur Sachkundigen Person nach Arzneimittelgesetz (ja nach Hochschulabschluss 2 Jahre bzw. 3 Jahre), falls nicht bereits vorhanden und die Voraussetzungen dafür vorliegen abgeschlossenes Hochschulstudium bzw. gleichwertige Qualifikation Abgeschlossene bzw. min. fortgeschrittene Ausbildung zur Hygienebeauftragten Person sehr gute GMP-Kenntnisse Gute EDV-Kenntnisse (Access, Excel, Word) Erfahrung im Umgang mit radioaktiven Stoffen unter GMP-Bedingungen und Beschleunigerkenntnisse Erfahrung bei der Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle von Arzneimitteln, insbesondere für radioaktive Arzneimittel und/oder Wirkstoffen sind von Vorteil Erfahrung mit Qualifizierungs- und Validierungsverfahren wünschenswert Erfahrung mit arzneimittelrechtlichen Zulassungen und dem Informationsbeauftragtenwesen sowie mit einem Dokumentenmanagementsystem von Vorteil SSB FKG S6.4 bzw. fortgeschrittene Voraussetzung zur Bestellung als Strahlenschutzbeauftragte(r) wünschenswert Motivation, die Funktion einer Nachwuchsführungskraft anzustreben Belastbarkeit und Flexibilität sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bietet das Universitätsklinikum für die Kinder der Beschäftigten eine Betriebskindertagesstätte an. Unser MitarbeiterServiceBüro unterstützt Sie bei der Suche nach weiteren Betreuungsplätzen für Kinder, berät zur Pflege von Angehörigen und ermittelt auf Wunsch interne und externe Dienstleistungen. In den Ferien bieten wir für die schulpflichtigen Kinder ein abwechslungsreiches Programm. Weiter bietet das Universitätsklinikum Essen seinen Beschäftigten gute Weiterbildungsmöglichkeiten, Firmentickets über den VRR, preiswerte Parkmöglichkeiten in den Parkhäusern, vergünstigte Mahlzeiten in der Kantine und ein jährlich stattfindendes Betriebsfest. Das Universitätsklinikum Essen strebt eine Erhöhung des Anteils qualifizierter Frauen an und fordert deshalb Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber und Gleichgestellte i.S. des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Zentrale Fachfragen im Bereich Zwischen­lagerung

Di. 17.11.2020
Essen, Ruhr
Radioaktive Abfälle bis zu ihrer Endlagerung nach höchsten Sicherheitsstandards aufzubewahren – das ist unser Auftrag. Als Gesellschaft des Bundes gewährleisten wir den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Zwischenlagern für hochradioaktive Abfälle. Seit 2020 führen wir auch Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle an den Standorten deutscher Kernkraftwerke. Dadurch liegt die Verantwortung für die Zwischenlagerung der radioaktiven Abfälle der Energieversorgungsunternehmen zentral in unserer Hand. Neben bewährter und solider Technik sind es vor allem unsere Mitarbeiter*innen, die eine sichere und zuverlässige Zwischenlagerung an zahlreichen Standorten in Deutschland gewährleisten. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe suchen wir Verstärkung. Für unsere Organisationseinheit Zentrale Fachfragen an unserem Standort in Essen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d) Zentrale Fachfragen Bearbeitung von konzeptionellen wissenschaftlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Zwischen­lagerung von Brennelementen und verglasten Abfällen Planung und Durchführung von Untersuchungsprogrammen Koordinierung der Spaltmaterialüberwachung (Safeguards) Erstellung von Berichten zum Alterungsmanagement im Zwischenlager Erstellung von Studien und Konzepten im Rahmen der nuklearen Entsorgung Teilnahme an internationalen und nationalen Konferenzen/Gremien Akademische Lehrtätigkeiten Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Kerntechnik, Physik, Chemie oder eine vergleichbare Qualifikation Kenntnisse im Bereich Materialwissenschaft und Werkstoffkunde wünschenswert Sehr gute analytische und kommunikative Fähigkeiten Englisch in Wort und Schrift Verbindlichkeit sowie ein sicheres Auftreten im Umgang mit Gesprächspartnern Hohes Maß an Engagement, Eigenverantwortung und starker Teamgeist Förderung von Diversität und Gewährleistung der Chancengleichheit von Frauen und Männern Langfristig sichere Arbeitsplätze Ausgewogene Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeitmodelle Hoher Stellenwert der individuellen Fort- und Weiterbildung Attraktives Arbeitsumfeld (u. a. arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung, Mitarbeiterparkplätze, technisch modern ausgestattete Arbeitsplätze, Mitarbeiterrabattprogramme)
Zum Stellenangebot

Medical Science Liaison Manager (Onkologie/Gynäkologie) (m/w/d)

Fr. 13.11.2020
Münster, Westfalen, Gelsenkirchen, Hannover, Göttingen
Bei AstraZeneca punkten wir mithilfe der Wissenschaft. Sie ist der Ursprung all unserer Erfolge und nur dann umzusetzen, wenn wir alle zusammenarbeiten. Als Ihr Arbeitgeber werden wir immer sicherstellen, dass Sie wissen, warum Ihre Rolle zu unserer umfassenden Mission zählt, wirklich das zu erreichen, was die Wissenschaft leisten kann. Jede unserer Entscheidungen entspringt den zahlreichen Gelegenheiten, die die Wissenschaft uns bietet.AstraZeneca hat die Vision, Krebs als Todesursache zu eliminieren. Wir möchten Patienten zu einem frühen Zeitpunkt ihrer Erkrankung behandeln und erweitern unsere Pipeline kontinuierlich. In vier Jahren haben wir fünf neue Medikamente in sechs Tumorarten entwickelt. Durch Wirkmechanismen wie Immunonkologie, Tumortreiber und -resistenzen sowie DNA-Reparaturmechanismen leisten wir in den Kerntherapiebereichen Lungen-, Brust-, Eierstockkrebs und der Hämatologie einen Beitrag zum Wohlergehen von Patienten.Für die Region - Münster, Gelsenkirchen, Hannover, Göttingen suchen wir Sie alsMedical Science Liaison Manager (Onkologie/Gynäkologie) (m/w/d). als MSL agieren Sie als wissenschaftlicher Experte in dem Ihnen zugewiesenem medizinisch wissenschaftlichen Bereich und sind dafür verantwortlichSie pflegen einen proaktiven und reaktiven wissenschaftlichen Austausch zu medizinisch wissenschaftlichen Informationen mit externen Experten aus Medizin und Forschung. Insbesondere der Auf- und Ausbau, sowie die Pflege des Key Opinion Leader Netzwerks, der Austausch mit Fachgesellschaften sowie gesundheitspolitischer Organisationen zum Aufbau und Erhalt einer medizinisch wissenschaftlichen Partnerschaft auf AugenhöheTeilnahme an internationalen, nationalen und regionalen Kongressen und VeranstaltungenKonzeption, Budgetierung, Initiierung und Betreuung überregionaler und regionaler wissenschaftlicher Fortbildungsveranstaltungenals interne Schnittstellenfunktion durch cross-funktionale Zusammenarbeit mit Marketing, Medical Affairs, Market Access und Vertriebabgeschlossener naturwissenschaftlicher Hochschulabschlusshohe medizinisch wissenschaftliche KompetenzErfahrung in der Onkologie (idealerweise Gynäkologie) wünschenswert, aber nicht Voraussetzungausgeprägte intrinsische Motivation, Neues zu erlernen und innovative Ideen umzusetzenErfahrung im Außendienst (wünschenswert, aber nicht Voraussetzung)hohe Reisebereitschaft eine attraktive Pipeline und innovative Produkteindividuelle Entwicklungsmöglichkeiten in einem dynamischen Arbeitsumfeldein bedarfsgerechtes onboarding-ProgrammVertrauen, Wertschätzung und Raum für Mitgestaltungflexible Arbeitszeitmodelle sowie ein attraktives Benefit-Paketein agiles Team mit breiter kollegialer Unterstützung und täglichem Lernenein Unternehmen, das Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Fokus hat Ein herausforderndes und hochkompetitives Umfeld motiviert Sie? Sie haben Lust sich einzubringen, sind ein echter Teamplayer und haben Spaß am Erfolg und daran ambitionierte Ziele zu erreichen? Dann bewerben Sie sich jetzt.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter Qualitätssicherung (w/m/d)

Fr. 13.11.2020
Mülheim an der Ruhr
Die Mahnke Unternehmensgruppe beliefert mit weltweit über 600 Mitarbeitern in Produktion, Logistik, Vertrieb und Verwaltung namhafte, internationale Einzelhandelsketten im Discount und Vollsortiment sowie Fachmärkte mit Gütern des täglichen Bedarfs. Die Hyga GmbH & Co. KG gehört der Mahnke Gruppe an. Sie beliefert namhafte, internationale Einzelhandelsketten mit kosmetischen und medizinischen Körperpflegeprodukten sowie innovativen Haushaltreinigungsartikeln. Hyga verfügt über ein langjähriges Erfahrungspotential in diesen Bereichen. Wir erfüllen moderne Anforderungen an Nachhaltigkeit, Qualitätssicherung, Produktentwicklung, Lieferleistung und soziale Standards. Hyga zeichnet sich besonders durch eine maßgeschneiderte, zuverlässige und innovative Produktentwicklung aus. Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir für die Hyga GmbH & Co. KG am Standort Mülheim an der Ruhr zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter Qualitätssicherung (w/m/d) Steuerung der Prüfinstitute (SGS Fresenius, Eurofins und andere) Begleitung der Steuerung von Produktionsstätten - Begleitung und Durchführung von Zertifizierungen (IFS HPC, IFS Broker, FSC, PEFC, etc.) Überprüfung und Risikoeinschätzung von Rezepturen Entwicklung von neuen Produkten in Zusammenarbeit mit internationalen Produktionsstätten Organisation, Ablage und Pflege von qualitätssicherungsrelevanter Dokumentation Reklamationsbearbeitung, Nachverfolgung und Auswertung Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Lebensmittelchemie, Lebensmitteltechnologie, Ökotrophologie oder eine vergleichbare Qualifikation Erfahrung im Bereich Kosmetik, Detergenzien und Biozide - mehrere Jahre Berufserfahrung sind von Vorteil Strukturierte Arbeitsweise und Umsetzungsstärke - ein hohes Maß an Eigenmotivation und Selbstorganisation - ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist Belastbarkeit und Entschlussfreudigkeit bei der Koordinierung vielfältiger Projekte Sehr gute Microsoft-Office-Kenntnisse Verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil Reisebereitschaft wird vorausgesetzt Eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit persönlichen und fachlichen Entwicklungsmöglichkeiten. Nach der Einarbeitung arbeiten Sie selbstständig. Sie begegnen flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen sowie einem interdisziplinären Team mit hoher Motivation und großen Gestaltungsmöglichkeiten. ein Familienunternehmen mit einer langjährig gewachsenen Unternehmenskultur, die gestalterische Freiräume eröffnet eine ausgeglichene Work-Life-Balance und attraktive Zusatzleistungen des Arbeitgebers, unter anderem in den Bereichen betriebliche Altersvorsorge und Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) Human Factor & Gender Studies

Mo. 09.11.2020
Mülheim an der Ruhr
Die Hochschule Ruhr West (HRW) ist eine junge staatliche Hochschule mit hohen Qualitätsstandards. Sie hat ihre Standorte in den Städten Mülheim an der Ruhr (Duisburger Straße 100) und Bottrop (Lützowstraße 5). Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Informatik, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre. Einzigartige und vor allem praxisorientierte Studienangebote sprechen immer mehr Studierende an.Die Hochschule Ruhr West wurde im Mai 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir Studiengänge aus Technik und Wirtschaft an.Am Institut Informatik (Arbeitsgruppe Human Factors & Gender Studies, Prof. Dr. Sabrina Eimler) der Hochschule Ruhr West suchen wir eine:n motivierte:nWissenschaftliche:n Mitarbeiter:in (m/w/d)Kennziffer 90-2020, Vollzeit 100%, Vergütung TV-L E 13Die Arbeitsgruppe forscht und lehrt im Sinne des Positive Computing Paradigmas auf der Schnittstelle zwischen Psychologie und Informatik zu Virtual und Augmented Reality, Human Centered AI und Sozialer Robotik. Im Rahmen des vom BMBF geförderten Forschungsprojekts „PARCURA“ werden Pflegekräfte im Krankenhaus mithilfe von Datenbrillen unterstützt. Ein Prototyp wird gemeinsam mit Projektpartner* innen konzipiert und erprobt. Zusätzlich soll die Stelle die Forschung im Institut Positive Computing und die Lehre in der Mensch-Technik-Interaktion unterstützen.Ihre Aufgaben:Mitwirkung in den o.g. Forschungsprojekten, insb. Konzeption und Analyse empirischer UntersuchungenErstellung und Präsentation von wissenschaftlichen PublikationenMitwirkung bei administrativen Projekttätigkeiten sowie ÖffentlichkeitsarbeitMitwirkung in der psychologischen Lehre im Bereich Mensch-Technik-InteraktionEntwicklung eigener ForschungsideenIhr Profil:Interesse an einer PromotionAbgeschlossenes Masterstudium mit psychologischen Anteilen (Mensch-Technik-Interaktion, Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaften, Human Factors oder vergleichbare Studiengänge)Erste Erfahrungen in der Durchführung von Online- und/oder LaborstudienInterdisziplinäre Aufgeschlossenheit Bereitschaft zu Dienstreisen (z.B. Konferenzen im In- und Ausland, zu Projektpartnern, Studienorten)Wir bieten:Arbeit auf einem neuen und modernen CampusEine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem netten TeamEin gestaltbares Arbeitsfeld, in das Sie sich aktiv einbringen könnenWork-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeiten und 30 Urlaubstagen zu Ihrer persönlichen ErholungBetriebliche AltersvorsorgeEin umfangreiches WeiterbildungsprogrammUnd was immer Sie brauchen, um sich neuen Herausforderungen zu stellenDie Stelle ist auf zunächst 1 Jahr befristet mit der Option auf eine VerlängerungWir sind eine weltoffene Hochschule und freuen uns über Bewerbungen aus allen Kulturkreisen. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bewerber und Bewerberinnen mit Kindern sind willkommen. Falls Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Birgit Weustermann (E-Mail: birgit.weustermann@hs-ruhrwest.de) Kontakt aufnehmen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 20.11.2020 über den Bewerben-Button oder an karriere@hs-ruhrwest.de Die Vorstellungsgespräche sind für den 18.12.2020 terminiert.Bei fachlichen Fragen: Prof. Dr. Sabrina Eimler Professur für Human Factors and Gender StudiesTelefon: 0208 882 54-813 E-Mail: sabrina.eimler@hs-ruhrwest.de Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Beschäftigung:Katharina GipmannPersonalreferentinTelefon: 0208 882 54-883 E-Mail: katharina.gipmann@hs-ruhrwest.de
Zum Stellenangebot


shopping-portal