Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Weitere: Naturwissenschaften und Forschung: 19 Jobs in Cyriax

Berufsfeld
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 8
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 5
  • Gesundheit & Soziale Dienste 4
  • Sonstige Dienstleistungen 2
  • Bildung & Training 1
  • Elektrotechnik 1
  • Feinmechanik & Optik 1
  • Groß- & Einzelhandel 1
  • Pharmaindustrie 1
  • Verkauf und Handel 1
Berufserfahrung
  • Ohne Berufserfahrung 15
  • Mit Berufserfahrung 14
Arbeitszeit
  • Vollzeit 16
  • Home Office möglich 10
  • Teilzeit 7
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 7
  • Feste Anstellung 6
  • Promotion/Habilitation 3
  • Ausbildung, Studium 1
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Weitere: Naturwissenschaften und Forschung

Statistiker/Epidemiologe als wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Do. 19.05.2022
Köln
Die AUC – Akademie der Unfallchirurgie GmbH ist ein medizinisches Dienstleistungsunternehmen, das von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V., an der Schnittstelle von klinischer Medizin, Gesundheitsforschung und Management, gegründet wurde. Unser Ziel ist es, die Qualität und die Nachhaltigkeit in der medizinischen Versorgung mit modernsten Technologien zeitgemäß und flächendeckend zu verbessern.  In enger Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. setzen wir Konzepte zur Qualitätssicherung in deutschen Unfallkliniken um und entwickeln diese kontinuierlich fort. Wir betreiben medizinische Register, darunter eines der weltweit größten Schwerverletztenregister, wir koordinieren Forschungsvorhaben und beteiligen uns an nationalen und internationalen Projekten im Kontext der Unfallchirurgie und der Alterstraumatologie. Wir sind Deutschlands führender Anbieter von Fort- und Weiterbildungskursen im Schockraummanagement und der mit dem delina Award 2019 ausgezeichneten Weiterentwicklung ATLS® Online Refresher.   Von unseren Standorten in München und Köln aus betreuen wir unsere Kunden, über 600 unfallchirurgische Kliniken in Deutschland und weitere in Europa.  Zur Unterstützung suchen wir ab sofort am Standort München oder Köln in Teil- oder Vollzeit (≥ 25 Std/Wo) vorerst befristet auf zwei Jahre:  Statistiker/Epidemiologe als wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Erstellen von Qualitäts- und Benchmarkberichten aus den Registern Statistische Auswertungen der Registerdaten Unterstützung bei der Planung und Beantragung von Forschungsprojekten Unterstützung und Beratung bei Forschungsanfragen an die Register Weiterentwicklung von Registern und Etablierung neuer Auswertemethoden Kontinuierlicher Qualitätssicherungsprozess und Umsetzung Datenschutzerfordernisse Gelegentliche Sitzungsteilnahmen Abgeschlossenes Studium der Statistik, Medizinstatistik, Epidemiologie, Mathematik Erfahrungen in der Auswertung von Registerdaten erwünscht Sehr gute Kenntnisse in Statistik- und Datenbank Software (idealerweise R, SPSS, MS Access) Erfahrung mit Eclipse BIRT wünschenswert Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Erfahrungen und/oder starke Affinität zu medizinisch-traumatologischem Forschungskontext erforderlich Verantwortungsbewusste, selbständige und engagierte Persönlichkeit  Team- und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit  Gelegentliche Reisebereitschaft innerhalb Deutschlands erwünscht aber keine Voraussetzung  Persönliches Umfeld und wertschätzendes Miteinander, enge Anbindung an die Teams der beiden Standorte strukturierte Einarbeitung  Homeofficemöglichkeit  Geregelte Arbeitszeiten   Büro in zentraler Lage mit guter Anbindung an den ÖPNV und Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe 
Zum Stellenangebot

Werkstudent Probenvorbereitung (w/m/d)

Mi. 18.05.2022
Köln
Referenzcode: 262 Gesellschaft: TÜV Rheinland Group Die Begeisterung für zukunftsweisende Lösungen teilen wir mit über 20.000 Menschen rund um den Globus. Bei TÜV Rheinland können Sie Ihr Wissen eigenverantwortlich einbringen und sich dabei persönlich immer weiter entwickeln. Wir sind ein Team aus hochqualifizierten Expertinnen und Experten, die sich verantwortungsvollen Herausforderungen stellen, um das Leben mit wertvollen Leistungen zu bereichern. Und wir alle lieben, was wir tun. Wenn auch Sie Ihre Talente sinnstiftend einbringen möchten, kommen Sie zu TÜV Rheinland. Nutzen wir diese vielfältigen Möglichkeiten und machen wir uns gemeinsam auf zu neuen Zielen. Sie führen Fotodokumentation von Prüfmustern und mechanische Grobzerlegung und Feinzerkleinerung von Probenmaterial Sie Einwaage das Probenmaterial in die Analeisengefäße Sie überstellen die Daten an das Laborinformationssystem Sie Termingerechte Weitergeben die Proben an das Labor Sie arbeiten eng zusammen mit der Auftragskoordination und dem Labor Laufendes Studium in der Chemie, Werkstofftechnik oder wergleibares Handwerkliches Geschick und gute Feinmotorik Hohe Bereitschaft zur Dienstleistung Schnelles Auffassungsvermögen sowie Organisationstalent Zeitliche Flexibilität zur termingerechten Auftragsbearbeitung und gute EDV Kenntnisse sowie Englisch Grundkenntnisse Weiterbildungsangebote - Von Coaching- und Mentoring-Programmen bis zum "Women´s Network". Mitarbeitergespräche - Regelmäßiger Austausch auf Augenhöhe. Gut versichert - Unfallversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, vergünstigte Versicherungen. Gesundheitsschutzmaßnahmen - Betriebssportgruppen, Seminare, Vorsorgemaßnahmen und mehr. Vergünstigungen - Preisnachlässe für Mitarbeiter*innen, z.B. im Sportstudio oder beim Autokauf.
Zum Stellenangebot

Duales Studium inkl. Ausbildung zum "Mathematisch Technischer Software-Entwickler (MATSE)" (m/w/d)

Sa. 14.05.2022
Köln
Der Technologiekonzern Rohde & Schwarz zählt mit seinen führenden Lösungen aus den Bereichen Test & Measurement, Technology Systems sowie Networks & Cybersecurity zu den Wegbereitern einer sicheren und vernetzten Welt. Vor mehr als 85 Jahren gegründet, ist der Konzern für seine Kunden aus Wirtschaft und hoheitlichem Sektor ein verlässlicher Partner rund um den Globus. Rohde & Schwarz in Köln ist eines der größten Service-Zentren für elektronische Mess- und Nachrichtentechnik in Europa. Die Leistungspalette umfasst deren Kalibrierung, Wartung und Instandsetzung sowohl im hauseigenen Prüflabor wie auch beim Kunden vor Ort. Rohde & Schwarz unterhält dazu in Köln ein durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH akkreditiertes Kalibrierlabor. Darüber hinaus finden kundenspezifische Entwicklungen am Standort statt.  Als MATSE wendest du mathematische Modelle zur Lösung von Problemen aus Informatik, Technik, Naturwissenschaften und Wirtschaft an. Du setzt eigenständig gängige Lösungsverfahren bei der Konzeption und Realisierung komplexer Softwaresysteme um. Du erstellst Benutzer- und Systemdokumentationen, verwendest bekannte Testverfahren und wendest Methoden des Projektmanagements an. Du erlebst neben einem fundierten Fachwissen von Anfang an Praxiserfahrung im Betrieb und erreichst somit hervorragende Berufsaussichten. Das Studium findet in der Zweigstelle Köln der Fachhochschule Aachen im Technologiepark Köln-Müngersdorf statt und beginnt zum 01.09.2022. Ausbildung zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife (Fachabitur) Technikbegeisterung gepaart mit ausgeprägtem, technischen Verständnis Kenntnisse einer objektorientieren Programmiersprache sind wünschenswert Freude an analytischem Denken und an der Programmierung Gute Leistungen in Mathematik Systematisches Denken und Arbeiten Engagierte, aktive, selbstständige sowie teamorientierte Denk- und Arbeitsweise Gute Englischkenntnisse MATSE- Auzubildende verfügen nach drei Jahren dualen Studiums über eine abgeschlossene Ausbildung zum Mathematisch Technischen Software-Entwickler (m/w/d) und über den anerkannten "Bachelor of Science". Bei uns durchläufst du eine qualifizierte Ausbildung, bei der wir durch abwechslungsreiche Aufgaben und eine Übernahmegarantie lt. Tarifvertrag Metall- und Elektroindustrie NRW deine erfolgreiche Zukunft in unserem innovativen Unternehmen fördern. Es erwarten dich spannende Einblicke und Erfahrungen, hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten, sowie ein tolles Team mit viel Freude an der Arbeit. Wir bieten dir außerdem ein sicheres Arbeitsumfeld mit einer 35h-Woche, flexible Arbeitszeiten, 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr, eine leistungsstarke Altersversorgung, überdurchschnittliche Sozialleistungen und eine sehr gute Vergütung nach Tarif Metall- und Elektroindustrie NRW. Das Studium und die betriebliche Tätigkeit wechseln im Wochenrythmus. Während der Semesterferien wird im Betrieb ausgebildet. Hinzu kommen individuelle Weiterbildungsangebote für deine persönliche Entwicklung. Bringe auch du deine Ideen bei uns ein!
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Verkehrsingenieurwesen - mit dem Ziel der Promotion

Sa. 14.05.2022
Bergisch Gladbach
Sie sind interessiert an Menschen, Technik, Straßen und Umwelt? Sie denken, das bekommt niemand unter einen Hut? Dann lernen Sie das vielfältige Aufgabenspektrum der Forschungseinrichtung Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) kennen. Die BASt sucht für das Forschungsfeld „Untersuchungen zur Nachhaltigkeit von Fahrbahnmarkierungen“ im Referat „Straßenausstattung" ab sofort – befristet für 6 Jahre – eine/einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) mit dem Ziel der Promotion Der Dienstort ist Bergisch Gladbach. Referenzcode der Ausschreibung 20220855_9339Das Aufgabengebiet des Referates V4 ist technisch wissenschaftlich ausgerichtet und beinhaltet Untersuchungen an Gegenständen der Straßenausstattung wie Fahrbahnmarkierungen und Fahrzeugrückhaltesysteme. Das Erarbeiten von Anforderungen für eine verkehrssichere Gestaltung der Straßenausstattung unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten gehört zu den Aufgaben des Referats. Für das automatisierte und vernetzte Fahren sind für die Fahrzeuge gut lesbare Markierungen erforderlich, die aber gleichzeitig auch gut vom Menschen gesehen werden sollen. Die materialtechnischen Prüfungen von Fahrbahnmarkierungen auf der Großversuchsanlage (Rundlaufprüfanlage für Fahrbahnmarkierungen), die Weiterentwicklung der Prüfverfahren für Labor und Straße unter Berücksichtigung der Aspekte der Nachhaltigkeit und der Maschinenlesbarkeit sowie die Bewertung der Qualität sind daher spezielle Teilaufgaben im Referat. Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere Untersuchungen zur Nachhaltigkeit von Fahrbahnmarkierungen. Die Nachhaltigkeit von Fahrbahnmarkierungen wird von zwei wesentlichen Aspekten geprägt: Zum einen müssen Fahrbahnmarkierungen die mechanischen und visuellen Anforderungen für Menschen und zukünftig auch für Maschinen (AVF) während ihrer Gebrauchsdauer sicher erfüllen können, zum anderen sollen negative Umwelteinflüsse möglichst gering gehalten werden (z. B. durch die Verwendung von Materialien mit geringer Umweltbelastung, einen effektiven Ressourcenverbrauch oder eine Reduzierung des Lärms durch Überrollungen). Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Aufgaben: Sie konzeptionieren und bearbeiten interne Forschungsprojekte zur Nachhaltigkeit von Fahrbahnmarkierungen. Sie konzeptionieren, betreuen und werten externe wissenschaftliche Forschungsarbeiten im Aufgabengebiet Fahrbahnmarkierungen aus. Sie arbeiten in nationalen und europäischen Gremien an den Normen und Regelwerken mit. Sie erstellen wissenschaftliche Kurzberichte und Stellungnahmen und bereiten Forschungsergebnisse für den politischen Raum auf. Sie beraten das BMDV und andere öffentliche Einrichtungen und erstellen Ausarbeitungen und Publikationen. Sie erstellen wissenschaftliche Berichte, Stellungnahmen, Veröffentlichungen und Präsentationen. Das sollten Sie unbedingt mitbringen Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom -Uni/TH-) abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Uni-Diplom [TU/TH]) des Bauingenieurwesens, Maschinenbaus, Verkehrsingenieurwesens, Fahrzeugingenieurwesens, Wirtschaftsingenieurwesens, der Materialwissenschaft oder Werkstofftechnik oder vergleichbarer Studienrichtung Bestandteil der ausgeschriebenen Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ist die Zielsetzung, dass der/die ausgewählte Bewerber/in auf Basis ihrer/seiner Tätigkeiten bei der BASt in dem u. g. Themenfeld an der RWTH Aachen im Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwesen bei Professor Dr.-Ing. habil. Markus Oeser promoviert und somit als Zeugnis ihrer/seiner erlangten wissenschaftlichen Qualifikation der akademischen Grad einer/eines Doktorin/Doktors verliehen werden kann. Das Themenfeld der kumulativen Promotion soll sich mit der  „Entwicklung einer Methode zur ganzheitlichen Bewertung der Nachhaltigkeit von Fahrbahnmarkierungen“ befassen. Die oder der zukünftige Beschäftigte schreibt sich hierfür – nach Zustandekommen des Arbeitsverhältnisses mit der BASt – an der RWTH Aachen als Promotionsstudent/in ein. Ein Universitätsdiplom oder ein Masterabschluss ist erforderlich. Es gilt die entsprechende Promotionsordnung. Entsprechend der Promotionsordnung hat die/der Promovend/in nach Konkretisierung des Promotionsthemas ein Exposé zu erstellen und die Eröffnung des Promotionsverfahrens zu beantragen. Die Betreuung der Promotion erfolgt durch Professor Dr.- Ing. habil. Markus Oeser und eine/n noch festzulegende/n Zweitprüfer/in. Das wäre wünschenswert: Erfahrungen in der Bearbeitung und Durchführung von wissenschaftlichen Untersuchungen Kenntnisse auf dem Gebiet der Versuchstechnik, Materialtechnik und Datenauswertung Fähigkeit zum ergebnisorientierten Arbeiten und der allgemeinverständlichen Darstellung komplexer fachlicher Sachverhalte Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammen- und Teamarbeit Verhandlungsgeschick und Fähigkeit, argumentativ zu überzeugen Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache (Goethe-Zertifikat C2 oder gleichwertig) Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift Bereitschaft zu mehrtätigen Dienstreisen Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TVöD. Ihre Berufserfahrung wird bei der Stufenzuordnung berücksichtigt. Wir bieten familienfreundliche und flexible Arbeitsbedingungen, mobiles Arbeiten, Teil- und Gleitzeit sowie ein vergünstigtes Jobticket. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.beruf-und-familie.de Besondere Hinweise Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Die Stelle ist befristet nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz für die Dauer von sechs Jahren. Im Rahmen des Aufgabengebiets werden wissenschaftliche Leistungen zur Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung insbesondere durch die Bearbeitung und fachliche Betreuung von Forschungsprojekten sowie durch die Anfertigung einer Dissertation erbracht, ergänzt durch die Wahrnehmung von Fortbildungen aus einem umfassenden Fortbildungsangebot. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/in für die digitale Bildauswertung bei Erkrankungen des Auges (Ocular Image Analyst) (m/w/d)

Fr. 13.05.2022
Bonn
Im Steinbeis-Forschungszentrum GRADE Reading Center, angesiedelt an der Universitäts-Augenklinik Bonn, ist ab sofort eine Stelle einer/eines Mitarbeiter/in für die digitale Bildauswertung bei Erkrankungen des Auges  (Ocular Image Analyst) (m/w/d) in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Ein längerfristiges Arbeitsverhältnis wird angestrebt. Das GRADE Reading Center ist international führend in der standardisierten und systematischen Analyse digitaler Bilddaten der menschlichen Netzhaut im Rahmen klinischer Studien. Selbstständige Auswertung digitaler Bildaufnahmen der Netzhaut gemäß festgesetzter Studienprotokolle Identifizierung und Charakterisierung von krankheitsassoziierten Merkmalen in Studien zu innovativen Therapieansätzen und Beobachtungsstudien Mitarbeit an nationalen und internationalen Forschungsprojekten im Bereich von zu Erblindung führenden Augenerkrankungen Interesse an Erkrankungen des hinteren Augenabschnitts, insbesondere an Netzhaut-Pathologien B.Sc. oder M.Sc. im Bereich der Life Sciences oder Erfahrung in Augenheilkunde (z.B. MFA, Optometrist/in, Orthoptist/in) Darüber hinaus sind Erfahrungen im Bereich klinischer Studien wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung Solide Kenntnisse in Englisch Erfahrung im Umgang mit PC und Standard-Software Des Weiteren zeichnen Sie sich durch Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Fähigkeit zum selbständigen, sorgfältigen Arbeiten und Verantwortungsbewusstsein aus Vergütung, Urlaub, etc. angelehnt an den Eckpunkten TV-L des ÖD Zusammenarbeit in einem interdisziplinären und internationalen Team Nach umfassender Schulung und Einarbeitung selbständiges, flexibles Arbeiten im hybriden Arbeitsmodell mit Büro- und Home Office-Tagen mit bester technischer Ausstattung Möglichkeit des Jobtickets / Jobrad
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Projektmanager*in (m/w/d) für den Bereich der ärztlichen Aus- und Weiterbildung

Do. 12.05.2022
Bonn
Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.306 Planbetten. Unsere mehr als 8.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie im öffentlichen Gesundheitswesen auf höchstem Niveau. Das UKB hat in 2021 den vierthöchsten Case-Mix-Index sowie das beste wirtschaftliche Ergebnis der Universitätskliniken in Deutschland und steht im Wissenschaftsranking (LOMV) auf Platz 1 der Universitätsklinika in NRW. Am Institut für Hausarztmedizin des Universitätsklinikums Bonn ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Teil- oder Vollzeit (38,5 Std./Woche) zu besetzen: Wissenschaftliche*r Projektmanager*in (m/w/d) für den Bereich der ärztlichen Aus- und Weiterbildung Die Stelle ist projektbezogen bis 31.12.2027 zu besetzen. Das Institut für Hausarztmedizin vertritt das Fach der Allgemeinmedizin in Lehre, Forschung und Weiterbildung. Durch unser Fort- und Weiterbildungsnetzwerke bestehen vielfältige Kontakte und Kooperationen mit verschiedensten Akteuren sowohl regional, wie auch auf Landes- und Bundesebene. Zu unserm Weiterbildungsnetzwerk gehören neben über 100 hausärztlichen Lehr- und Forschungspraxen mit Fachärzt*innen und Ärzt*innen in Weiterbildung auch Vertreter verschiedener politischer Ebenen und Stakeholder auf dem Gebiet der ärztlichen Aus- und Weiterbildung. Pflege und Weiterentwicklung vorhandener Netzwerke und den damit verbundenen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen mit eigenverantwortlichem konzeptionellen und strategischen Projektmanagement, inkl. Personal- und Finanzcontrolling Prozess- und Projektmanagement von Forschungsprojekten in unseren Netzwerken inkl. der Außenvertretung und der Kommunikation mit Projektträgern und Drittmittelverwaltung Planung, Organisation, Durchführung und Evaluation von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen inkl. Referenten- und Teilnehmermanagement Erstellung von Präsentationen, Unterlagen und Vorträgen Arbeiten mit Datenbanken Sie haben ein Studium der Medizin, Natur-, Sozial oder Rechtswissenschaften mit sehr gutem Abschluss absolviert Sie haben eine Promotion mit exzellentem Ergebnis vorzuweisen Sie bringen ein intrinsisches Interesse an Bildungsforschung und strategischer Ausrichtung von Bildungsinstitutionen mit Sie haben nachweislich 2-4 Jahre Erfahrung und profundes Know-how im wissenschaftlichen Projektmanagement Sie haben bereits Erfahrung in der Bildung und Pflege von Netzwerken, auch mit Akteuren auf (gesundheits-)politischer Ebene gesammelt und können diese belegen Sie pflegen einen freundlichen, verbindlichen und sicheren Umgang und sprechen verhandlungssicheres Englisch Sie beherrschen den Umgang mit dem MS Office Paket sicher und haben mehrjährige Erfahrung mit anwendungsbezogenen Datenbanksystemen Sie arbeiten sorgfältig, ziel- und teamorientiert und entwickeln eigene Lösungsvorschläge & -strategien und zeigen selbständig Handlungsoptionen auf Eine schnelle Auffassungsgabe, Diskretion, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit zeichnen Sie aus Sie haben einen Führerschein Klasse B (vormals Klasse 3) Verantwortungsvoll und vielseitig: ein Arbeitsplatz mit großem Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team Sicher in der Zukunft: Entgelt nach TV-L (EG 13) Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: betriebliche Altersvorsorge Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: geförderte Fort- und Weiterbildung Start mit System: strukturierte Einarbeitung Gesund am Arbeitsplatz: zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung Arbeitgeberleistungen: vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Projektmanager Nachhaltigkeit Ware Schwerpunkt Tierwohl (m/w/d)

Do. 12.05.2022
Köln
Ort: 50933 Köln | Vertragsart: Vollzeit, unbefristet | Job-ID: 602963    Was wir zusammen vorhaben:Mit einzigartigen Mitarbeitern wollen wir einzigartige Eigenmarken führen. Zur Differenzierung und Profilierung der REWE Group. Für wirtschaftlichen Erfolg. Für nachhaltiges Wachstum. Wir suchen frische Köpfe mit frischen Ideen. Mit Leidenschaft, Idealen und dem Drang etwas zu bewegen. Gestalter innovativer und starker Konzepte, die Benchmarks im deutschen LEH setzen. In der Abteilung Nachhaltige Ware werden Sie uns, in enger Zusammenarbeit mit dem Einkauf und der Logistik, bei der Gestaltung nachhaltiger Sortimente unterstützen.   Was Sie bei uns bewegen: Sie zeigen Einsatz: Indem Sie zur Entwicklung und Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie der REWE Group beitragen. Sie konzipieren und leiten Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit in der Lieferkette. Ihr Fokus liegt dabei auf den tierischen Lieferketten und dabei im Besonderen das Thema Tierwohl. Sie sind kompetenter Ansprechpartner: Sie gewährleisten ein professionelles Projektmanagement bei bereichsübergreifenden Projekten zum Thema Nachhaltigkeit und setzen ihr Know-how und Netzwerk in diesem Bereich zielgerichtet ein. Sie verantworten die Projektkonzeption und -steuerung, sowie die inhaltliche Erarbeitung von Konzepten und Business Cases zum Thema Nachhaltigkeit und Tierwohl.  Bei Ihnen sind Mitarbeiter und Führungskräfte an der richtigen Adresse: Sie gewährleisten und steuern projektbezogen den Wissensaustausch und die enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit relevanten internen und externen Ansprechpartnern aus Bereichen wie dem Einkauf/Category Management, Logistik, Wissenschaft, Lieferanten sowie NGOs zu Ihrem Aufgabengebiet. Sie übernehmen die Zusammenstellung und adressatengerechte Aufbereitung von Informationen für die interne und externe Kommunikation. Sie zeigen Ihre starken analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten: Sie erstellen datenbasierte Auswertungen und Analysen. Sie erstellen adressatengerechte Präsentationen und führen zudem eigenständig Recherchearbeiten sowie Ergebnispräsentationen durch. Auf Ihre Expertise ist Verlass: Sie steuern direkt oder indirekt die Zusammenarbeit mit Dienstleistern und Lieferanten zur Umsetzung von Projekten, gestalten diese mit und stellen die Umsetzung sicher.   Was uns überzeugt: Zuallererst Ihre Persönlichkeit: Sie zeichnet eine analytische, eigenverantwortliche und zielorientierte Arbeitsweise aus. Sie sind kreativ und aufgeschlossen gegenüber neuen Ideen. Ausgeprägte Teamfähigkeit, Kontaktfreude, Kommunikationsstärke, Durchsetzungskraft und Projektmanagement-Skills sowie eine hohe Identifikation mit unserem Unternehmen setzen wir voraus. Sie brennen für das Thema Nachhaltigkeit und tierische Lieferketten und begeistern sich für den Handel sowie die Arbeit mit Produkten des täglichen Bedarfs. Zudem verfügen Sie über eine schnelle Auffassungsgabe und können komplexe Sachverhalte rasch verstehen. Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium, idealerweise mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit oder Agrarwissenschaften. Mindestens drei jährige Praxiserfahrung im Bereich Nachhaltigkeit und in der Projektarbeit inklusive Projektmanagement. Sie verfügen über sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.   Was wir bieten: Die REWE Group als einer der größten Handels- und Touristikkonzerne Europas bietet einzigartige Voraussetzungen für alle, die etwas bewegen wollen. Entdecken Sie einen lebensnahen Arbeitgeber, der Ihnen Vertrauen schenkt, Gestaltungsfreiräume ermöglicht und durch flexible Strukturen Innovationen und frische Ideen fördert. Wer bei uns arbeitet und viel bewegt, darf auch viel erwarten: Attraktive Vergütung: Mit Sonderleistungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld, vermögenswirksamen Leistungen, betrieblicher Altersvorsorge, Zuschüssen für Kantine und Jobticket sowie Vorteilen beim Fahrrad-Leasing. Mitarbeiterrabatte: Bei REWE, PENNY, toom Baumarkt und DER Touristik. Work-Life-Balance: Mit flexibler Arbeitszeit ohne Kernzeiten, Homeoffice, Auszeitmodellen, Betriebskindergärten, zeitgemäßen Eltern-Kind-Büros, Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuung und Pflege. Persönliche Weiterbildung: Mit umfassenden Seminarangeboten, fachspezifischen Akademien und E-Learnings. Gesundheitsmanagement: Mit Vorsorgeuntersuchungen, Sport-, Gesundheits- und Kochkursen.   Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website unter www.rewe-group.com/karriere.   Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Angabe Ihrer Verfügbarkeit und Gehaltsvorstellung. Bitte nutzen Sie unser Onlineformular, so erreicht Ihre Bewerbung direkt den richtigen Ansprechpartner in unserem Recruiting Center. Bewerbungsunterlagen in Papierform können wir leider nicht zurücksenden.   Für Rückfragen zu dieser Position (Job-ID: 602963) steht Ihnen unser Bewerber-Servicetelefon unter 0221 149-7110 zur Verfügung.   Um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern, beschränken wir uns im Textverlauf auf männliche Bezeichnungen. Wir betonen ausdrücklich, dass bei uns alle Menschen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung - gleichermaßen willkommen sind.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Naturschutz im Bereich Biotopkartierung & ökologischer Grundlagenerfassung (w/m/d)

Mi. 11.05.2022
Bonn
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist das zentrale Immobilien­unternehmen des Bundes. Aufgabenschwerpunkte sind das einheitliche Immobilien­management, die Immobilien­verwaltung und der Immobilien­verkauf sowie die forst- und naturschutz­fachliche Betreuung der Gelände­liegenschaften. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale – mit Hauptsitz in Bonn – und neun Direktionen sowie auf mehr als 120 Standorte. Innerhalb der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben verantwortet der Geschäftsbereich Bundesforst bundesweit das Geländemanagement für die Wald- und Offenlandflächen des Bundes. Als ressort­übergreifender Dienstleister agiert der Bundesforst auch als Fachberater für die zuständigen Institutionen. Die Zentrale der BImA sucht für den Geschäftsbereich Bundesforst am Arbeitsort Bonn eine/einen: Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Naturschutz im Bereich Biotopkartierung & ökologischer Grundlagenerfassung (w/m/d) (Entgeltgruppe 11 TVöD Bund, Kennung: ZEBF4301, Stellen-ID: 795776) Die Einstellung erfolgt befristet bis längstens zum 1. Juli 2023. Erstellung, Weiterentwicklung und Optimierung von Handlungsanweisungen und Arbeitsgrundlagen zur Biotopkartierung und ökologischen Grundlagenerfassung einschließlich Maßnahmenplanung Prüfung/Abgleich der Landesbiotopkartierungsverfahren ggü. dem Bundesverfahren in Zusammenarbeit mit den Landesdienststellen Durchführung von Kartierungen in Eigenregie Abstimmung der mittelfristig zu bearbeitenden Flächen mit den Bundesforstbetrieben und Dritten Erstellung von fachlichen Mustervergabeunterlagen zur Ausschreibung einer Kartierung von Flächen Beratung der Bundesforstbetriebe, Übernahme von Koordinierungstätigkeiten im Rahmen der Bündelung bei Vergaben Beantwortung von Fragen der Bieterinnen und Bieter Erarbeitung von Stellungnahmen zu Angeboten, Prüfung der Referenzen Durchführen von Einweisungen von Unternehmern Begleitung der fachlichen Abnahme der erfolgten Kartierung in Zusammenarbeit mit den Bundesforstbetrieben und Dritten Analyse und Prüfung der Unterlagen, Forderung einer Nachbesserung, Fertigung einer Stellungnahme einschließlich Erteilung einer Empfehlung zur weiteren Vorgehensweise Koordinierung und fachliche Steuerung der ausgeschriebenen Leistungen im Rahmen der Erreichung der Zielvorgaben Beantwortung von Anfragen z. B. bei Leistungsstörungen, Klärung von fachlichen Grundsatzfragen Planung, Organisation und Durchführung von naturschutzfachlichen Fortbildungen/Workshops Qualifikation: Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom-FH/Bachelor) der Fachrichtung Forstwirtschaft, Landschaftspflege, Landschaftsökologie oder vergleichbare Qualifikation Fachkompetenzen: Kenntnisse im Bereich Geographischer Informationssysteme (GIS), Datenbanken Kenntnisse der für den Arbeitsbereich relevanten Gesetze und Verordnungen, u. a. Waldgesetze (Bund und Länder), Bundesnaturschutzgesetz/Artenschutzgesetz sowie Durchführungsgesetze der Länder dazu, Europäische Naturschutzrichtlinien (EU-Vogelschutz, Natura 2000 etc.) Kenntnisse im Vergaberecht oder die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Kenntnisse der Kartierungsverfahren Kenntnisse in der Biotoppflege Gute Kenntnisse in der Bestimmung von Tier- und Pflanzenarten sowie Vegetationsgesellschaften Kenntnisse Office-Programme Weiteres: Gründliche und sorgfältige Arbeitsweise bei hoher Zuverlässigkeit Gutes Organisationsgeschick, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln Fähigkeit, sich in wechselnde Aufgabenfelder einzuarbeiten Gute Auffassungsgabe Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzeptionellen Arbeiten Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen selbstständig, gründlich und zielorientiert zu arbeiten Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit Kunden-/adressatenorientiertes Verhalten, ausgeprägtes und zielorientiertes Verhandlungsgeschick Fähigkeit zum teamorientierten Handeln, Kritikfähigkeit, Sozialkompetenz Gutes Urteilsvermögen verbunden mit der Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung Mobiles Arbeiten Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen 30 Tage Urlaub Betriebliche Altersversorgung Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie umfangreiche Fortbildungsangebote Kurse zur Gesundheitsförderung sowie Vorsorgemaßnahmen Kostenfreie Parkmöglichkeiten Verkehrsgünstige Lage Zuschuss für ein Jobticket im öffentlichen Nahverkehr Möglichkeit der Anmietung einer Wohnung aus dem Bestand der Wohnungsfürsorge des Bundes
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (w/m/d) für die Sparte LVR-Institut für Versorgungsforschung

Mi. 11.05.2022
Köln
Das LVR-Institut für Forschung und Bildung sucht zum 01.10.2022 ZWEI WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITER*INNEN (M/W/D) in Teilzeit (70% und 50 %) für die Sparte LVR-Institut für Versorgungsforschung (LVR-IVF) am Standort Köln-Merheim. STELLENINFORMATIONEN Standort: Köln Befristung: befristet für 30 Monate Arbeitszeit: Teilzeit Vergütung: E13 TVöD Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die Städte Region Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Das LVR-Institut für Versorgungsforschung (LVR-IVF) wurde 2014 als wissenschaftliches Institut des Klinikverbundes des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) gegründet und bildet seit 2021 gemeinsam mit der LVR-Akademie für Seelische Gesundheit das LVR-Institut für Forschung und Bildung (LVRIFuB). Das LVR-IVF versteht sich als Dach der institutionellen Vernetzung der an der Versorgungsforschung interessierten Forschungsgruppen im LVR-Klinikverbund. Es initiiert eigene Forschungsprojekte und akquiriert Drittmittel über Forschungsaufträge im Bereich der Versorgungsforschung bei psychischen Störungen. Die neun psychiatrischen Kliniken des LVR sind zuständig für die psychiatrisch-psychotherapeutische Krankenhausbehandlung von ca. 4 Millionen Menschen im Rheinland. Die Räume des LVR-IVF befinden sich in der LVR-Klinik Köln. Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de. Wissenschaftliche Mitarbeit in einem systematischen Leitlinienentwicklungsprozess Durchführung von systematischen Literaturrecherchen, Bewertung der Qualität von wissenschaftlichen Studien (per GRADE-Methodik unter Nutzung von MAGICapp) Durchführung und Auswertung von Delphi-Verfahren Inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Projekttreffen und Konsensuskonferenzen Umsetzung einer Leitlinienadaptation nach AWMF-Regelwerk Kooperation mit den am Leitlinienprozess beteiligten Expert*innen Erstellung von wissenschaftlichen Vorträgen und Fachpublikationen Unterstützung der Wissenschaftlichen Leitlinienkoordination Vor der Unterzeichnung eines Arbeitsvertrages ist gemäß dem Masernschutzgesetz ein Nachweis über einen ausreichenden Schutz gegen Masern (soweit Sie nicht vor 1971 geboren sind oder nachweislich nicht der gesetzlichen Impfpflicht unterliegen) sowie ein Impf- oder Genesenennachweis gemäß CoronaSchAusnahmVO gegen COVID-19 vorzulegen. Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit dem Verfahren ausdrücklich einverstanden.Voraussetzung für die Besetzung: Abgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin, Psychologie, Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsökonomie, Public Health, Sozialwissenschaften oder eines vergleichbaren Fachstudium Wünschenswert sind: Berufserfahrungen im Bereich der Leitlinienentwicklung, Versorgungsforschung oder vergleichbarer patient*innenbezogener Forschungsgebiete, vorzugsweise im Bereich der psychischen Störungen Kenntnisse in der Durchführung von systematischen Literaturrecherchen und der systematischen Literaturbewertung (vorzugsweise per GRADE-Methodik und MAGICapp) sowie der Umsetzung von Delphi-Verfahren Erfahrungen im Umfeld der Versorgung psychisch Erkrankter sind von Vorteil, aber keine Einstellungsvoraussetzung Fähigkeit zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeit Flexibilität und Organisationsgeschick Sicheres Auftreten, gute Kommunikationsfähigkeiten, Belastbarkeit, Teamfähigkeit Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit umfassenden Gestaltungsmöglichkeiten Ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Mitarbeit in einem multidisziplinär ausgerichteten Forschungsteam Ein umfangreiches Fortbildungsangebot Flexible Gestaltung der Arbeitszeit Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Freier Eintritt in die LVR-Museen
Zum Stellenangebot

Masterarbeit – Methodik zur Bestimmung des zukünftigen Energiebedarfs im Haushalts- und Dienstleistungssektor in Europa

Mi. 11.05.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.100 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Das Ziel der EU, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55% gegenüber dem Jahr 1990 zu reduzieren, stellt nicht nur den Energie- und Industriesektor, sondern auch den Haushalts- und Dienstleistungssektor vor Herausforderungen. Derzeit stammen 12% aller Treibhausgasemissionen in Europa aus dem Haushalts- und Dienstleistungssektor. In den Haushalten entfallen 79% des Gesamtenergieverbrauchs auf Heizung und Warmwasser, wobei der größte Teil davon mittels fossiler Brennstoffe erzeugt wird. Zusätzlich zum generellen Ziel der Dekarbonisierung ist angesichts der aktuellen Ereignisse eine Verringerung der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen dringender denn je. Am Institut für Energie- und Klimaforschung – Technoökonomische Systemanalyse (IEK-3) – entwickeln wir Energiesystemmodelle zur Analyse von Transformationsprozessen in der Energieversorgung und -nutzung unter Berücksichtigung der politischen Rahmenbedingungen. Aus diesem Anlass suchen wir einen hoch motivierten Masterstudenten (w/m/d) zur Abschätzung des aktuellen und zukünftigen Energiebedarfs im Haushalts- und Dienstleistungssektor in Europa. Wir bieten Ihnen ab sofort eine spannende Masterarbeit – Methodik zur Bestimmung des zukünftigen Energiebedarfs im Haushalts- und Dienstleistungssektor in EuropaIn dieser Arbeit bestimmen Sie zunächst den Status quo des Energieverbrauchs im Haushalts- und Dienstleistungssektor in den verschiedenen europäischen Ländern. Anschließend entwickeln Sie auf Basis dessen eine Methodik, die es Ihnen ermöglicht, die potenzielle Entwicklung der Energienachfrage in diesen Sektoren ausgehend vom Status quo unter Berücksichtigung verschiedener Maßnahmen, Anreize und neuer Technologien zu modellieren und zu untersuchen. Ihre Aufgaben umfassen im Detail: Bestimmung des aktuellen Energieverbrauchs durch Recherche und Quantifizierung aktueller Gebäude­charakteristika (z.B. Gebäudealtersstruktur, beheizte Fläche, eingesetzter Heizstoff, Energieverbrauch pro Gerät etc.) auf mindestens länderspezifischer Ebene und Validierung mit aktuellen Energiebilanzen Recherche aktueller und zukünftiger Dekarbonisierungsoptionen für Gebäude, sowohl für Renovierungen als auch für Neubauten Recherche der Grenzen von Renovierungsmaßnahmen (z.B. die Anwendbarkeit von Wärmepumpen in bestehenden Gebäuden) Berücksichtigung des Einflusses der Wetterbedingungen auf den Energieverbrauch Recherche der aktuellen EU- und Länderpolitik Entwicklung eines Tools zur Analyse und Erstellung von verschiedenen Szenarien und deren Aus­wirkungen auf den zukünftigen Energiebedarf der einzelnen europäischen Länder Sehr gute Leistungen in Ihrem Studium der Umwelttechnik, der Energietechnik, der Physik, des Maschinenbaus oder eines vergleichbaren Studiengangs Selbstständige und analytische Arbeitsweise innerhalb eines Projektteams Erfahrung mit Python ist von Vorteil Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wir arbeiten an hochaktuellen innovativen Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir bieten Ihnen: Eine hoch motivierte und internationale Arbeitsgruppe in einer der größten Forschungseinrichtungen Europas Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur Ein interessantes und gesellschaftlich relevantes Thema für Ihre Abschlussarbeit mit zukunftsorientierter Themenstellung Qualifizierte Betreuung durch wissenschaftliche Kolleg:innen Sehr gute technische Ausstattung zur erfolgreichen Arbeit im Homeoffice Flexible Arbeitszeitgestaltung sowie eine angemessene Vergütung Die Stelle ist zunächst auf sechs Monate befristet.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: