Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Naturwissenschaften und Forschung: 9 Jobs in Erpel

Berufsfeld
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 5
  • Bekleidung & Lederwaren 1
  • Fahrzeugbau/-Zulieferer 1
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Medizintechnik 1
  • Metallindustrie 1
  • Nahrungs- & Genussmittel 1
  • Textilien 1
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 8
  • Ohne Berufserfahrung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 7
  • Teilzeit 5
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 5
  • Feste Anstellung 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Weitere: Naturwissenschaften und Forschung

Regulatory Affairs Associate (m/f/d)

Mo. 10.05.2021
Neuwied
A team of more than 5.300 co-workers around the globe. A company with a stance, a vision, and the values of a family-run enterprise. A modern and forward-looking corporate culture. We're looking for top talents who wish to introduce their know-how, ideas, and aspirations into our international teams. L&R is a globally active and expanding supplier of medical devices. Our core business is the development and manufacture of innovative, customised solutions for the problems faced by patients and healthcare professionals around the world: from modern wound dressing material to high-tech solutions like negative-pressure wound therapy. Your opportunity: We want you to join our team as Regulatory Affairs Associate (m/f/d) Quality and Regulatory Affairs, International Registrations (QRA-RA-I) | Neuwied Your main responsibility is the planning and implementation of international registrations with a focus on the Middle East or Asian Pacific region. In the context of developmental projects, you will also be tasked with regulatory project management. Furthermore, you closely monitor regulatory requirements for international product registrations, again with a focus on your specific regions. You are also responsible for planning, coordinating, implementing, and testing of documents focusing regulatory affairs. University degree in natural sciences Work experience in the international registration of medical devices Preferably experience in international regulatory affairs Expert knowledge in regulatory submission and MS Office Very good command of English and German and desirably other languages You want to take part in developing future medical devices. We offer you the chance to do so. Your work-life balance is important to you. We will find a solution that fits your needs. Professional development is on your agenda. We will advance your career individually at our L&R Academy.
Zum Stellenangebot

Referent für Technologietransfer (m/w/d)

Sa. 08.05.2021
Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.300 Planbetten. Mit rund 38 Kliniken und 31 Instituten sowie mehr als 8.000 Beschäftigten (über 5.000 Vollzeitkräfte), ist das UKB einer der größten Arbeitgeber in Bonn. Jährlich werden am UKB rund 50.000 Patienten stationär und rund 35.000 Notfälle versorgt sowie über 350.000 ambulante Behandlungen durchgeführt. Unsere Mitarbeiter*innen sind in Medizin, Pflege, Verwaltung und Management (Personal, Finanzen, Bau, Technik, Einkauf) oder den Servicebereichen etc. tätig. Im Dekanat der Medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Bonn ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) zu besetzen: Referent für Technologietransfer (m/w/d) Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Die Medizinische Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn gehört zu den bedeutendsten medizinischen Fakultäten in Deutschland. Das Dekanat ist die zentrale Lenkungs- und Leitungseinheit der Medizinischen Fakultät, in der alle Fäden zusammenlaufen.Scouting von verwertungsrelevanten Projekten an der Medizinischen Fakultät Beratung von Wissenschaftlern der Medizinischen Fakultät in Bezug auf Technologietransfer und -verwertung Bearbeitung von Erfindungsmeldungen an der Medizinischen Fakultät Enge Interaktion mit der Transferstelle enaCom der Universität Zusammenarbeit mit PROvendis und anderen Dienstleistern im Bereich IP-Transfer und Management Schnittstellenmanagement zwischen der UKB-Verwaltung und Universitätsverwaltung, den entsprechenden Rechts- und Personalabteilungen Wir suchen für den Bereich des Technologietransfers der Medizinischen Fakultät eine engagierte Persönlichkeit. Sie übernehmen die Verantwortung für das Scouting von Transfer-relevanten Projekten und die Beratung von Wissenschaftlern an der Fakultät. Dabei bilden Sie die Schnittstelle zur zentralen Transferstelle enaCom der Universität. An der Medizinischen Fakultät ist eine enge Interaktion zur klinischen Studienzentrale und der Stabsstelle MWTek des UKB essentiell. Sie arbeiten eng mit den Rechtsabteilungen der Universität und des Universitätsklinikums zusammen und beraten transferinteressierte Kolleg*Innen in Bezug auf Verwertungsfragen. Zudem sind Sie verantwortlich für die Kommunikation mit Dienstleistern zur Verwertungsstrategien, Patentfragen und Investoren. Idealerweise haben Sie Erfahrung im klinischen Kontext und der besonderen regulatorischen und ökonomischen Herausforderungen medizinisch-translationaler Forschung und Verwertung. Abgeschlossenes Hochschulstudium mit nachgewiesener Berufserfahrung im Bereich der Lebenswissenschaften, idealerweise in der Medizin Erfahrung im IP-Management, MTA, CDA Erfahrungen in personalrechtlichen Anforderungen an Hochschulen in Bezug auf Nebentätigkeiten im Zusammenhang mit Know-How-Transfer, Beraterverträgen und Ausgründungen Erfahrungen im Bereich von Marktanalysen Expertise im Bereich von Patentlagen und patentrechtlichen Fragestellungen Einschlägige Erfahrung und diplomatisches Geschick im Projekt- und Schnittstellenmanagement sowie Freude an Netzwerkarbeit Routine in der Recherche komplexer Sachverhalte Sehr gute Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau sowie sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache Organisationsstärke, eigenverantwortliche Arbeitsweise und Teamfähigkeit Freude am Umgang mit universitären Themen und medizinischer Forschung Verantwortungsvoll und vielseitig: Ein Arbeitsplatz mit großem Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team Sicher in der Zukunft: Unbefristeter Arbeitsvertrag und Entgelt nach TV-L (EG 13 inkl. Zusatzleistungen) Flexibel für Familien: Flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer Vorsorgen für später: Betriebliche Altersvorsorge (VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst) Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: Geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coaching) Start mit System: Strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen) Gesund am Arbeitsplatz: Zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM) Arbeitgeberleistungen: Vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

F&E-Programmleiter (m/w/d) Automotive

Fr. 07.05.2021
Bonn
Hydro ist einer der weltweit führenden Anbieter hochwertiger gewalzter Aluminiumprodukte. Mit bald 100 Jahren Erfahrung im Walzen und Veredeln beruht unser Erfolg auf einem starken Verbund hochmoderner Walzwerke in Deutschland, Norwegen und Italien. Unser Geschäftsfeld hat knapp 4.600 Mitarbeiter an 13 Standorten in Europa, Asien und Nordamerika und liefert pro Jahr rund 1 Million Tonnen hochwertiger Aluminiumwalzprodukte. Mit rund 120 Mitarbeitern ist unser Zentrum für Aluminium-Forschung und -Entwicklung in Bonn das größte und führende industrielle Leichtmetall-Forschungsinstitut in Deutschland wie im gesamten Hydro-Konzern. Forschung und Entwicklung vorantreiben – In enger Zusammenarbeit mit der Business Unit Automotive verwirklichen und leiten Sie Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit dem Ziel, unseren Kunden hochwertige und innovative Aluminium-Walzprodukte anzubieten. Verantwortungsvoll planen und managen Sie in dieser Schlüsselposition das ganze Projektportfolio im F&E-Programm Automotive. Lösungsorientiert haben Sie stets die operative Implementierung von Projektergebnissen im Blick, und arbeiten eng mit Anwendungstechnik, Produktentwicklung und Produktion zusammen. Den Überblick behalten – Souverän steuern und koordinieren Sie das Team und alle Projektaktivitäten im F&E-Programm. Im Zuge dessen behalten Sie immer das Budget für das gesamte Projektportfolio, aber auch das Innovationsmanagement im Auge. Zusammen mit der Geschäftsleitung der Business Unit organisieren und realisieren Sie zudem die Sitzungen des Steuerungsgremiums. Netzwerke aufbauen – Geschickt pflegen Sie Kontakte zu externen Kunden und bauen nützliche Kooperationen mit Forschungseinrichtungen auf. Dabei repräsentieren Sie unsere Forschung und Entwicklung für den Produktbereich Automotive und geben ihr ein sympathisches, kompetentes Gesicht. Abgeschlossenes technisches oder naturwissenschaftliches Studium, idealerweise in Werkstoffwissenschaften mit anschließender Promotion Mehrjährige Erfahrung in der Leitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten, vorzugsweise in der Automobilindustrie oder bei einem Halbzeughersteller Hervorragende Kenntnisse in der Metallkunde (bevorzugt im Bereich Aluminium) Hochmotivierte Teamplayer-Persönlichkeit, die souverän innerhalb der Forschung und Entwicklung, mit der Business Unit und externen Partnern kommuniziert, geschickt verhandelt und pragmatisch Projekte umsetzt Sehr gutes Englisch in Wort und Schrift und ein routinierter Umgang mit allen gängigen MS-Office-Programmen Führerschein der Klasse B Attraktives Vergütungspaket Exzellente Weiterbildungs­angebote Respektvolle und kollegiale Unternehmens­kultur Gesundheits­förderung Work-Life-Balance Kantine Betriebliche und tarifliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/in für die digitale Bildauswertung bei Erkrankungen des Auges (m/w/d)

Mi. 05.05.2021
Bonn
Im Steinbeis-Forschungszentrum GRADE Reading Center, angesiedelt an der Universitäts-Augenklinik Bonn, ist ab sofort eine Stelle einer/eines Mitarbeiter/in für die digitale Bildauswertung bei Erkrankungen des Auges (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Ein längerfristiges Arbeitsverhältnis wird angestrebt. Das GRADE Reading Center ist international führend in der standardisierten und systematischen Analyse digitaler Bilddaten der menschlichen Netzhaut im Rahmen klinischer Studien. Selbstständige Auswertung digitaler Bildaufnahmen der Netzhaut Identifizierung und Charakterisierung von krankheitsassoziierten Merkmalen in Studien zu innovativen Therapieansätzen und Beobachtungsstudien Mitarbeit an nationalen und internationalen Forschungsprojekten im Bereich von zu Erblindung führenden Augenerkrankungen Interesse an Erkrankungen des hinteren Augenabschnitts, insbesondere an Netzhaut-Pathologien Kenntnisse im Bereich der Life-Sciences (Medizin, Biologie, o.ä.) Darüber hinaus sind Erfahrungen im Bereich klinischer Studien wünschenswert Solide Kenntnisse in Englisch Erfahrung im Umgang mit PC und Standard-Software Des Weiteren zeichnen Sie sich durch Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Fähigkeit zum selbständigen, sorgfältigen Arbeiten und Verantwortungsbewusstsein aus Verantwortungsvolle und interessante Aufgaben in einem interdisziplinären und kollegialen Team Moderne Arbeitsplatzausstattung Vereinbarkeit von Job und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle und die Möglichkeit zur Arbeit im Home-Office
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter Regulatory Affairs (m/w/d)

Di. 04.05.2021
Grafschaft bei Bad Neuenahr-Ahrweiler
Bringen Sie Ihre Erfahrung ein – für gemeinsamen, langfristigen Erfolg. Starten Sie jetzt bei der HARIBO Familie mit über 7.000 tollen Kolleginnen und Kollegen aus 26 Ländern. Als Teil der Fruchtgummi-Nr. 1. Mitarbeiter Regulatory Affairs (m/w/d) Einstieg: ab sofort in Grafschaft / Deutschland befristet für 1 Jahr in TeilzeitWillkommen in der bunten Welt hoher Produktqualität. Sorgen Sie für vorbildliche Transparenz rund um unsere beliebten Produkte und unterstützen Sie zudem lebensmittelrelevante Anliegen Ihrer HARIBO Kolleginnen und Kollegen. Starten Sie in moderner Umgebung – als Elternzeitvertretung in Teilzeit. Sie führen die regulatorische Prüfung von Rohstoffen durch (Deklaration, Nährwerte, Allergene und GMO) Unterstützen uns im Produktdatenmanagement: Bei der Erstellung und Optimierung von Übersichten, Tabellen, Strukturen und Abläufen, der Datenbankpflege sowie bei Qualitätsmanagement-Dokumenten Wirken bei der lebensmittelrechtlichen Prüfung unserer Fertigwaren mit Erstellen Auswertungen zu Zutatenlisten, Nährwertangaben sowie rezepturbedingten Produktinformationen Unterstützen unsere Abteilungen bei allen lebensmittelrechtlichen und lebensmittelkundlichen Fragestellungen Zudem können Sie sich regelmäßig auf Teamprojekte freuen Ebenso übernehmen Sie bei uns administrative Tätigkeiten Ihr erfolgreich abgeschlossenes Studium der Lebensmittelchemie, -technologie, Ökotrophologie oder vergleichbar Idealerweise Erfahrung in der produzierenden Nahrungsmittelindustrie, speziell Regulatory Affairs Umso besser, wenn Sie die Software GRS SIGNUM bereits kennen Auch Kenntnisse rund um SAP S/4 HANA sind dabei ideal Sie bringen zudem Routine in MS-Office mit Weiterhin sind Teamfähigkeit, Motivation und Zielorientierung für Sie ebenso selbstverständlich wie Flexibilität, Zuverlässigkeit und aktiver Einsatz Gutes Englisch beherrschen Sie auch Perfekte Vereinbarkeit von Beruf und Freizeit dank flexiblem Zeitmodell und 30 Tagen Urlaub im Jahr Individuelle Weiterbildungen und Seminare HARIBO & MAOAM Nasch-Flatrate beim Arbeiten, Personalrabatt sowie leckere Angebote unseres Betriebsrestaurants und unseres Bistros „Goldbar“ Jährliches Budget von 300 € oder 600 € für vielseitige Gesundheitsleistungen Unterstützung bei vielen Themen rund um die Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen mit dem pme-Familienservice Vergünstigte Sport- und Freizeitangebote Vorsorge-Checks in unserer Betriebsarztpraxis Unser Wäscheservice, der Zeit & Aufwand spart
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in - Extraktion menschlicher Bewegungsmuster aus Radardaten

Di. 04.05.2021
Wachtberg
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR HOCHFREQUENZPHYSIK UND RADARTECHNIK FHR WIR BEI FRAUNHOFER FHR BIETEN IHNEN AB DEM 01.05.2021 ODER SPÄTER EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN EXTRAKTION MENSCHLICHER BEWEGUNGSMUSTER AUS RADARDATEN Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik mit einem der weltweit leistungsfähigsten Weltraumbeobachtungsradare. In der Abteilung für Integrierte Schaltungen und Sensorsysteme werden hochintegrierte Radarsensoren entwickelt. Auf dieser Basis entstehen ganze Radarsysteme die zur 3D-Abbildung, Umgebungserfassung und Material­charakteri­sierung eingesetzt werden können. Die dafür notwendigen Algorithmen werden im Team 3D-Sensorsysteme entwickelt. Für die Bearbeitung eines öffentlich geförderten Projektes suchen wir eine*n motivierte*n und wissenschaftlich ambitionierte*n Wissenschaftler*in mit Spaß an der Lösung komplexer Aufgabenstellungen, die/der die Signalanalyse von Radardaten von einer bewegten Plattform durchführt mit dem Ziel, Menschen durch ihr Bewegungsprofil zu erkennen. Extraktion von Vitalparametern aus komplexen Radardaten zur Detektion von Personen z. B. mithilfe von: Durchführung von Korrelationsanalysen Entwicklung von Signalzerlegungs- oder Tracking-Algorithmen Implementierung auf integrierten Prozessierungsplattformen Inbetriebnahme des Systems auf einem UAV Institutsübergreifende Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IPA sowie interner projektübergreifender Austausch mit Kolleg*innen Angestrebte Promotion in einem Projekt mit klarem Anwendungsbezug Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Elektrotechnik (Schwerpunkt Nachrichtentechnik), Physik, Mathematik oder Informatik Gute mathematische Fähigkeiten Fundierte Kenntnisse in der Signalverarbeitung, idealerweise auch in der Radasignalverarbeitung Erfahrung in der Programmierung mit MATLAB, Python oder einer vergleichbaren Programmiersprache Idealerweise Erfahrung in hardwarenaher Programmierung Gute Deutsch- oder Englischkenntnisse in Wort und Schrift Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld in einer professionellen Forschungseinrichtung ausgestattet mit modernsten Geräten Anspruchsvolle FuE-Vorhaben in vielseitigen Projekten mit hohem Praxisbezug Gestaltungsspielraum für innovative Ideen und innerhalb des eigenen Forschungsgebiets sowie Förderung von Publikationen zum Aufbau von Reputation und Sichtbarkeit in Wissenschaft und Wirtschaft Überdurchschnittliche, geförderte Weiterbildungskultur mit vielfältigem Angebot zur persönlichen Entwicklung, z. B. durch Teilnahme an Kongressen, Workshops und Seminaren sowie internen Förderprogrammen und der Möglichkeit zur Promotion Regelmäßiger Austausch und Kontakt zu Fachkolleg*innen und renommierten, (inter-)nationalen Partnern aus Wissenschaft und Industrie Zusätzliche Leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance (39-Stunden-Woche, Gleitzeitsystem und Brückentagsregelung) Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und Jobticket Kantine und nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten Familienfreundliche Kultur, Mit-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei der Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2023 befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen kann die Stelle auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Werkstudent (m/w/d) Technology – Klebstoffe

Mo. 03.05.2021
Sankt Katharinen
BIRKENSTOCK ist eine Global Footwear Brand und eine Weltmarke, die für Qualität, Funktion und Wohlbefinden im ganz umfassenden Sinn steht. Die historischen Wurzeln des traditionsreichen Familienunternehmens lassen sich bis ins Jahr 1774 zurückverfolgen. Mittlerweile reicht das Sortiment von Sandalen über geschlossene Schuhe bis hin zu Accessoires, Naturkosmetik, Betten und Schlafsystemen. Mit über 4.300 Mitarbeitern ist BIRKENSTOCK der größte Arbeitgeber der deutschen Schuhindustrie. In Deutschland ist BIRKENSTOCK an sechzehn Standorten vertreten. In Europa, Asien und Amerika ist BIRKENSTOCK mit eigenen Vertriebsgesellschaften präsent. Für unseren Bereich Technology suchen wir am Standort St. Katharinen einen Werkstudenten (m/w/d) Technology – Klebstoffe. In unserer Abteilung Technology bist Du vom ersten Tag an mitten drin und unterstützt unser Team tatkräftig. Dafür bereitest Du Versuchsproben vor bzw. stellst sie her, analysierst Produktions- und Versuchsdaten und wertest Versuchsergebnisse aus – und lieferst Deinen Kolleginnen und Kollegen professionell aufbereitete Daten. Im Labor und in der Fertigung führst Du sorgsam Materialprüfungen und Versuche durch. Auch im Tagesgeschäft supportest Du uns, indem Du prägnante PowerPoint-Präsentationen erstellst und Standard-Formulare entwickelst, mit denen wir unsere Prozesse vereinfachen können. Grundstudium oder Bachelor-Abschluss in einem naturwissenschaftlichen oder technischen Studium (z. B. Chemie, Verfahrenstechnik, Kunststofftechnik, Materialwissenschaften, Werkstofftechnik o. Ä.) Kenntnisse in den Bereichen Klebstoffe / Lacke / Kautschuk / Kunststoffe etc. sind ein Plus Erfahrung in der Probenvorbereitung und Versuchsdurchführung sowie Kenntnisse in der Datenanalyse Fit in MS Office (v. a. PowerPoint) Sehr gutes Deutsch und gutes Englisch Selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise und eine schnelle Auffassungsgabe Fähig, präzise zu kommunizieren (schriftlich wie mündlich) BIRKENSTOCK bietet Dir alle Vorteile eines erfolgreichen, stark wachsenden, globalen Unternehmens: ein dynamisches Arbeitsumfeld, großen Gestaltungsspielraum, eine authentische und offene Unternehmenskultur sowie hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten.
Zum Stellenangebot

Evaluator*in / Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für die Evaluierung Wirkungsorientierung und Evaluierbarkeit von EZ-Programmen

Di. 27.04.2021
Bonn
Das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) ist ein eigenständiges Evaluierungsinstitut im Politikfeld der Entwicklungszusammenarbeit. Im Schnittfeld zwischen Wissenschaft und Praxis ist unsere Kernaufgabe die Durchführung unabhängiger, strategisch relevanter Evaluierungen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Zudem entwickeln wir Evaluierungsmethoden und -standards weiter und stärken die Evaluierungskapazitäten in den Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Über unsere wissenschaftlich fundierte Arbeit verfolgen wir das Ziel, einen Beitrag zur Steigerung der Wirksamkeit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zu leisten und damit mittelbar auch die Legitimität des Politikfeldes zu erhöhen. Für Evaluierungsabteilung II suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31.03.2022 eine*n Evaluator*in / Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für die Evaluierung „Wirkungsorientierung und Evaluierbarkeit von EZ-Programmen“ Als Evaluator*in arbeiten Sie an der Evaluierung zum Thema Wirkungsorientierung und Evaluierbarkeit von EZ-Programmen anhand des Programms für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung in Myanmar und weiterer Programme mit und bringen hier vor allem Expertise in den Themenfeldern der bilateralen staatlichen Entwicklungszusammenarbeit (EZ), wirkungsorientierter Programmplanung und -steuerung sowie Kenntnisse zu Ansätzen zur Durchführung von Programmevaluierungen mit. Aktuell befindet sich die Evaluierung in der Datenerhebung (Literatur, Survey und Interviews) mit daran anschließender Auswertung und Synthese der Erkenntnisse. Fachspezifische Mitarbeit an der Konzeption und Durchführung der Evaluierung, insbesondere Entwicklung und Umsetzung des Evaluierungsdesigns sowie Erhebung und Auswertung von Primär- und Sekundärdaten Erstellung von Präsentationsunterlagen und Evaluierungsberichten im Team Präsentation der Ergebnisse und Vergemeinschaftung der Evaluierungserkenntnisse bei wichtigen Zielgruppen, inkl. Mitarbeit an wissenschaftlichen Publikationen Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z. B. Master oder Diplom), vorzugsweise aus den Bereichen Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder Verhaltenswissenschaften Erste Berufserfahrung in Wissenschaft oder Evaluierungspraxis Gute Kenntnisse in der Anwendung von quantitativen und qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung Prozesskenntnisse der bilateralen EZ, vorzugsweise Kenntnisse der Gemeinsamen Verfahrensreform (GVR) und/oder Kenntnisse zu Ansätzen für Programm- und Länderevaluierungen Gute Kenntnisse im Bereich der staatlichen, deutschen Entwicklungszusammenarbeit Fachkenntnisse im Themenbereich Förderung nachhaltiger Wirtschaftsentwicklung sind von Vorteil Sehr gute Ausdrucksfähigkeit und Präsentationsfähigkeit Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Soziale-, insbesondere Gender- und interkulturelle Kompetenz Bereitschaft zu Dienstreisen ins Ausland und Tropentauglichkeit (aufgrund der Corona-Pandemie und der bereits fortgeschrittenen Evaluierung stehen für dieses Projekt wahrscheinlich keine Dienstreisen mehr an) Einen bis 31.03.2022 befristeten Arbeitsvertrag Eine Vergütung in Entgeltgruppe 13 des TVöD Bund bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen Flexible Arbeitszeiten im Rahmen eines Gleitzeitmodells sowie die Möglichkeit einen Tag in der Woche mobil von zu Hause aus zu arbeiten (derzeit flexiblere, an das Infektionsgeschehen angepasste Regelungen) Attraktive Sozialleistungen wie eine betriebliche Altersvorsorge (VBLU) und ein vergünstigtes Jobticket Eine verantwortungsvolle, interessante und vielseitige Tätigkeit in einem internationalen und teamorientierten Arbeitsumfeld
Zum Stellenangebot

Qualitäts- und Prozessmanager*in – Beratung der Forschungsabteilungen

Di. 27.04.2021
Wachtberg
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR HOCHFREQUENZPHYSIK UND RADARTECHNIK FHR WIR BEI FRAUNHOFER FHR BIETEN IHNEN ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS QUALITÄTS- & PROZESSMANAGER*IN – BERATUNG DER FORSCHUNGSABTEILUNGEN Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik mit dem weltweit leistungsstärksten Weltraumbeobachtungsradar. Im Rahmen eines umfangreichen Strategie- und Change-Prozesses werden zentrale Stabsstellen für institutsweite Sonderthemen eingerichtet, die das FHR auf dem Weg in die Zukunft unterstützen und weiter konkurrenzfähig aufstellen sollen. Hierzu gehören u. a. die Sensibilisierung für Qualitätsmanagement mit Blick auf externe Projektanforderungen, die Straffung der internen Prozesslandschaft – auch vor dem Hintergrund der SAP-Einführung im kommenden Jahr – und die Professionalisierung der Dokumentationsstruktur. Ziel ist die Zusammenführung aller abteilungsspezifischen Prozesswelten in einem möglichst homogenen System. Die Verwaltung wurde bereits in den vergangenen Jahren QM-zertifiziert. Zentrale*r Ansprechpartner*in für alle Forschungsabteilungen in sämtlichen Belangen des Qualitäts- & Prozessmanagements Beratung und Begleitung der Abteilungen auf dem Weg zu einem institutsweiten Qualitätsverständnis und Qualitätsmanagement Methodische Unterstützung bei der Definition und Verbesserung der Abteilungs- und Projektprozesse Unterstützung der Abteilungen bei der Identifikation von Risiken und Schwachstellen innerhalb ihrer Prozesse Mitarbeit an der Prozessmodellierung, Dokumentationserstellung und ggf. Transferkontrolle bei der Implementierung neuer Prozesse Kommunikation und enge Zusammenarbeit mit allen QM-Beauftragten im Institut Ein erfolgreich abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium oder eine vergleichbare Ausbildung mit einer Zusatzqualifikation im Qualitätsmanagement Langjährige Berufserfahrung in den Bereichen Qualitäts- und Prozessmanagement, gerne auch im Rahmen einer Beratertätigkeit Erfahrung in der Einführung von Qualitätsmanagementstrukturen sowie in der Prozessgestaltung und -optimierung Ausgeprägte Stärke, komplexe Themen & Prozesswelten zu durchdringen, zu strukturieren und verständlich aufzubereiten Sicheres und freundliches Auftreten, Überzeugungsfähigkeit und ein verbindlicher Kommunikationsstil in einem interdisziplinären Umfeld Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch ein vielfältiges Weiterbildungsangebot Leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile Betriebliche Altersvorsorge und Jobticket Modern ausgestattetes und kollegiales Arbeitsumfeld Familienfreundliche Kultur, Mutter-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei der Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige Kontakte zu renommierten und internationalen Partnern Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen kann die Stelle auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot


shopping-portal