Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Weitere: Naturwissenschaften und Forschung: 3 Jobs in Eschweiler

Berufsfeld
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung
Branche
  • Bildung & Training 1
  • Recht 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Mit Personalverantwortung 1
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 1
  • Feste Anstellung 1
  • Promotion/Habilitation 1
Weitere: Naturwissenschaften und Forschung

Doktorand/in (w/m/d) Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) - Technologie- und Innovationsmanagement

Fr. 12.08.2022
Aachen
Die RWTH Aachen ist mit ca. 42.000 Studierenden und ca. 10.000 Beschäftigten eine der renommiertesten Technischen Universitäten Europas. Werden Sie ein Teil dieser herausragenden Gemeinschaft und verstärken Sie unser interdisziplinäres Team am Institut für Technologie- und Innovationsmanagement (TIM). Für Ihre Promotion ist Prof. Dr. Frank Piller Ihr Erstbetreuer. Wir forschen und lehren, oft im Verbund mit anderen Forschungsinstituten und Industriepartnern, zu Themen wie Management disruptiver Innovation, Geschäftsmodellinnovation, Innovation Ecosystems, Open Innovation, Mass Customization sowie grundlegenden Aspekten der Innovationskultur, Prozessgestaltung oder Nachhaltigkeit als Innovationstreiber (siehe auch time.rwth-aachen.de/tim). Wir versuchen, innovatives Management in unserer täglichen Arbeit zu leben – vom Design unserer Arbeitsumgebung zur Gestaltung unserer Prozesse. Für unsere Gestaltung einer mitarbeiter- und familienfreundlichen Arbeitskultur wurden wir 2015 mit dem FAMOS Award sowie 2019 dem Nachhaltigkeitsaward des Rektors der RWTH Aachen ausgezeichnet. Forschungsarbeit im Zuge der Promotion (z.B. Planung von Forschungsdesigns, Datenerhebungen und -auswertungen, Präsentation der eigenen Forschung in Seminaren und auf Konferenzen) Projektarbeit im Sinne von Durchführung und später auch Koordination forschungsrelevanter Drittmittelprojekte in oben genannten Gebieten, oftmals in Zusammenarbeit mit Unternehmen oder anderen Instituten Bereitschaft zu engagierter Lehre und interaktiver Arbeit mit unseren Studierenden (z.B. Konzeption von Übungen, administrative Begleitung von Veranstaltungen) Sie besitzen einen sehr guten Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) im Bereich Wirtschaftswissenschaften, -ingenieurwesen, -informatik, -mathematik, Psychologie oder vergleichbaren Fächern. Neben Ihrer fachlichen Qualifikation sind Sie teamfähig und zeichnen sich durch Begeisterungsfähigkeit für wissenschaftliche Fragestellungen aus. Sie haben großes Interesse am Themenfeld Technologie- und Innovationsmanagement und möchten ihre vorhandenen Vorkenntnisse in diesem Bereich weiter vertiefen. Aufgrund der Ausrichtung des Instituts sollte ein ausgeprägtes Interesse an quantitativen Methoden und an den Themen Open Innovation, Innovationsökosysteme und digitale Transformation bestehen. Das Vorhandensein erster Kenntnisse von Methoden der empirischen Sozialforschung, Kreativität, Problemlösefähigkeit und Präsentationsfähigkeit sowie ein hohes Maß an Eigenmotivation und Selbstorganisation sind von Vorteil. Spaß am Lesen und Schreiben von Fachtexten sorgen für Freude an dieser Art der Arbeit. Aufgrund der Mitarbeit in nationalen sowie internationalen Projekten sind sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse eine Voraussetzung für diese Stelle.Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf ein Jahr.Eine Verlängerung von mindestens 2 Jahren ist vorgesehen.Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.Eine Promotionsmöglichkeit besteht.Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.
Zum Stellenangebot

(Senior) Manager (m/w/d) Forschung und Entwicklung Quantencomputing

Fr. 12.08.2022
Aachen, Köln, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stuttgart, München, Berlin, Hamburg
umlaut, Teil von Accenture, ist mit seinen 5.000 Mitarbeitern ein starker, globaler Full-Service-Partner für sämtliche Branchen. Unsere tiefgreifenden, interdisziplinären und kollaborativen Beratungs- und Engineeringleistungen setzen wir dazu ein, die Produkte und Leistungen unserer Kunden zum Besseren zu verändern und diesen „on top“ einen besonderen Mehrwert sowie höheren Fokus und Qualität zu verleihen. Ref.Nr. 5358 | Standort:Aachen,Köln,Düsseldorf,Frankfurt,Stuttgart,München,Berlin,Hamburg,Deutschlandweit–freie Wohnortwahl Du übernimmst Verantwortung für ein Forschungsprojekt zur Ermöglichung hybrider Quantum-Anwendungen, u.a. zur Nachhaltigkeit in der Luftfahrt oder der Anomalie-Erkennung in Produktionsprozessen Zu deinen Tätigkeiten gehören u.a. die Projektleitung, Konzeption und Entwicklung innovativer digitaler Technologien und Automatisierung mit unseren Forschungspartnern und Kunden Du bist Denkpartner (m/w/d) und Impulsgeber (m/w/d) für unsere Kunden aus der Industrie insbesondere bei strategischen Innovationen in den Branchen Luftfahrt, Produktion, Verkehr & Logistik, Automotive und Telekommunikation Dabei begleitest du Global Player in allen Projektphasen von der Strategie bis zur Umsetzung Du sprudelst vor guten Ideen? Perfekt, die kannst du bei uns einbringen. Wir bitten sogar darum! Du hast dein Studium der Physik, Ingenieurswissenschaften oder Vergleichbares mit guten Noten abgeschlossen (Promotion von Vorteil) Du konntest bereits Erfahrung in der Leitung von wirtschaftsnahen Forschungsprojekte im relevanten Bereich sammeln Du hast ein ausgeprägtes Interesse an Quantencomputern, innovativen Themen und Technologien Du verfügst über sehr gute Kommunikationskompetenzen in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift Du bringst Begeisterung mit für Kundenkontakt und die Möglichkeit, in verschiedenste Global-Player-Unternehmen Einblick zu bekommen Ready, set, go: Verantwortung von Anfang an in einem unternehmerischen Umfeld ermöglichen es dir, ab Tag eins den Unterschied zu machen Innovative Projektumfelder bei namhaften, global agierenden Kunden ebnen dir den Weg die Technologie der Zukunft mitzugestalten Stelle dir aus unbegrenzten individuellen Entwicklungsmöglichkeiten deinen eigenen, persönlichen Karrierepfad zusammen Durch den Zugang zu unserem globalen Netzwerk hast du die Möglichkeit, auch außerhalb deiner Heimat neue Erfahrungen zu sammeln Coaching, Training, Mentoring: Wir bieten dir unsere volle Unterstützung in Sachen persönlicher Entwicklung und geben dir die Sicherheit, die du brauchst Und on top setzen wir Teamgeist und eine familiäre Kultur, die genauso außergewöhnlich und kunterbunt ist wie die Regenbogen-Marshmallows, die wir zum Kaffee servieren
Zum Stellenangebot

Leiter (m/w/d) für den Bereich Translation inkl. GMP-Infrastruktur

Mo. 08.08.2022
Aachen
Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien ist ein von Bund und Ländern gefördertes Forschungsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft mit Sitz auf dem Campus Melaten der RWTH Aachen. Inspiriert von den Eigenschaften natürlicher Materialien entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen am DWI interaktive Materialien für zukünftige Anwendungen in der Biomedizin sowie in den Bereichen Nachhaltigkeit und Information. In enger Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Aachen (UKA) und der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen baut das DWI derzeit das Leibniz Joint Lab 'first in Translation' (fiT). Die Bauarbeiten werden im Jahr 2022 abgeschlossen sein. Ziel des fiT ist es, die Lücke zwischen biomedizinischer Forschung und der klinischen Anwendung neuer Materialien zu schließen. Es bietet Ärztinnen und Ärzten die Möglichkeit, präklinische Forschung in die Klinik zu übertragen und den medizinischen Nutzen neuer Entwicklungen final im Menschen nachzuweisen. Eine der Schlüsselpositionen für die Umsetzung dieser ehrgeizigen Pläne ist eine proaktive, enthusiastische und hochmotivierte geschäftsführende Leitung, die bereit ist, das Joint Lab mit Leben zu füllen, um das enorme Potenzial dieser Einrichtung an der Schnittstelle von Materialforschung und klinischer Entwicklung zu realisieren. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leiter (m/w/d) für den Bereich Translation inkl. GMP-Infrastruktur Sie identifizieren geeignetes Personal für das Joint Lab, Sie leiten das Personal an und koordinieren die Arbeitsabläufe des Joint Labs. Sie nehmen eine zentrale Funktion ein, indem Sie – in enger Zusammenarbeit mit Vertretern des UKA und des DWI, dem Personal des fiT und den Projektverantwortlichen – die Strukturen des Joint Labs etablieren und die Translationsprozesse aufsetzen. Sie berichten an Vertreter des UKA sowie des DWI und erstellen einen Jahresarbeits- und Kostenplan. Gemeinsam mit dem Personal für Facility Management und Qualitätsmanagement verantworten Sie den reibungslosen Betrieb, die Arbeitssicherheit und das Qualitätsmanagement des fiT. Sie arbeiten mit den Projektverantwortlichen des DWI und des UKA zusammen, identifizieren Forschungsvorhaben, die sich für einen Translationsprozess im fiT eignen, und bereiten diese jeweils zusammen mit den Projektverantwortlichen zur Vorlage bei der Projektkommission vor. Dabei unterstützen Sie die Projektverantwortlichen bei der Erstellung eines detailliert ausgearbeiteten Arbeits- und Forschungsplans insbesondere hinsichtlich der Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben für die Durchführung der Machbarkeitsstudie. Sie unterstützen die Projektverantwortlichen darüber hinaus bei der Erstellung von Kostenplänen für die Translationsvorhaben und begleiten die Entwicklung der durch die Projektkommission ausgewählten Translationsvorhaben. Sie unterstützen die Akquise öffentlicher Fördermittel zur Durchführung von Translationsprojekten. Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium oder einen vergleichbaren Abschluss in den Bereichen Naturwissenschaften, Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie oder einem vergleichbaren Fachgebiet, vorzugsweise in Kombination mit einer erfolgreich abgeschlossenen Promotion. Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung im Translationsbereich für Medizinprodukte, ATMPs, zellbasierte In-vitro-Diagnostika und/oder Drug-Delivery-Systeme. Sie kennen die Grundlagen, Gesetze und Verordnungen in einer GMP-Umgebung. Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse der relevanten Qualitätssysteme und regulatorischen Richtlinien, ISO, MDR/IVDR und GMP-Vorschriften, im Bereich Biomedizin/Regenerative Medizin. Sie haben Erfahrung im Risikomanagement und in der Koordinierung interner Audits. Erfahrungen in der Schulung und Betreuung von Mitarbeitenden sind von Vorteil. Sie haben Freude an der Arbeit in einem hochmotivierten, dynamischen Team an der Schnittstelle von Wissenschaft und Medizin sowie am gemeinsamen Aufbau einer neuen Einrichtung. Sie zeichnen sich durch ein hohes Maß an Motivation und Belastbarkeit aus. Analytisches Denken, Organisationskompetenz sowie die Fähigkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Handeln sind für Sie ebenso selbstverständlich wie soziale Kompetenzen. Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Ein hohes Maß an Gestaltungsspielraum in einem spannenden, innovativen Umfeld. Anspruchsvolle Aufgaben sowie Entwicklungsmöglichkeiten in einer modernen Wissenschaftsorganisation. Eine offene und teamorientierte Arbeitsatmosphäre in einem internationalen Umfeld. Die Unterstützung durch ein sehr engagiertes Team. Eine betriebliche Altersversorgung im Rahmen der VBL. Flexible und familienfreundliche Arbeitsbedingungen. moderne Arbeitsatmosphäre gute Ausstattung junges Umfeld und tolles Teamverständnis gute Verkehrslage samt Parkhaus sehr gute Anbindung zum ÖPNV Restaurants und Mensen in unmittelbarer Nähe Nähe zur Innenstadt 30 Tage Urlaubsanspruch Das DWI strebt eine langfristige, stabile Besetzung dieser Schlüsselposition im Joint Lab an. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Langfristig wird jedoch eine Festanstellung angestrebt. Flexible Arbeitsmodelle können in Betracht gezogen werden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Das DWI unterstützt Sie dabei, sich weiter zu qualifizieren. Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vielfältige Karrieremöglichkeiten in einem ansprechenden Arbeitsklima und haben verschiedene Maßnahmen zur Chancengleichheit und zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie etabliert. Das DWI – Leibniz-Institut schätzt Vielfalt und begrüßt daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Behinderung, Nationalität oder ethnischer und sozialer Herkunft.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: