Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Naturwissenschaften und Forschung: 16 Jobs in Holzlar

Berufsfeld
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 5
  • Agentur 2
  • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie 2
  • Marketing & Pr 2
  • Sonstige Dienstleistungen 2
  • Werbung 2
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
  • Forst- und Fischwirtschaft 1
  • Gartenbau 1
  • Glas- 1
  • Groß- & Einzelhandel 1
  • It & Internet 1
  • Keramik-Herstellung & -Verarbeitung 1
  • Land- 1
  • Verkauf und Handel 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Ohne Berufserfahrung 11
  • Mit Berufserfahrung 9
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 12
  • Teilzeit 6
  • Home Office 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
  • Studentenjobs, Werkstudent 3
  • Befristeter Vertrag 2
  • Promotion/Habilitation 2
  • Ausbildung, Studium 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Weitere: Naturwissenschaften und Forschung

Werkstudent im Bereich Forschungsmanagement (w/m/d)

Mi. 15.09.2021
Köln, Berlin
Referenzcode: A75881SGesellschaft: TÜV Rheinland Consulting GmbHDie Begeisterung für zukunftsweisende Lösungen teilen wir mit über 20.000 Menschen rund um den Globus. Bei TÜV Rheinland können Sie Ihr Wissen eigenverantwortlich einbringen und sich dabei persönlich immer weiter entwickeln. Wir sind ein Team aus hochqualifizierten Expertinnen und Experten, die sich verantwortungsvollen Herausforderungen stellen, um das Leben mit wertvollen Leistungen zu bereichern. Und wir alle lieben, was wir tun. Wenn auch Sie Ihre Talente sinnstiftend einbringen möchten, kommen Sie zu TÜV Rheinland. Nutzen wir diese vielfältigen Möglichkeiten und machen wir uns gemeinsam auf zu neuen Zielen.Unterstützung beim Projektmanagement öffentlich geförderter Forschungsprojekte und Entwicklungsprojekte im Bereich Fahrzeugtechnologien und Verkehrstechnologien, Energie und Mobilität. Recherchetätigkeit im Kontext der genannten Themen. Projekt-Reporting: Erstellung von Auswertungen und Präsentationen. Mitarbeit bei der Organisation von Konferenzen, Workshops und Meetings. Pflege von Datenbanken. Studium in einer ingenieurswissenschaftlichen, naturwissenschaftlichen oder wirtschaftswissenschaftlichen Disziplin, idealerweise mit Bezug zu Fahrzeugthemen/ Verkehrsthemen Systematische und selbstständige Arbeitsweise mit einer hohen Dienstleistungsorientierung und Einsatzbereitschaft Sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in deutscher Sprache sowie gute Englischkenntnisse Sehr gute Kenntnisse der MS Office-Anwendungen Sorgfältige Arbeitsweise
Zum Stellenangebot

Referent (w/m/d) für wissenschaftliche Nachwuchsförderung

Di. 14.09.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Der Geschäfts­bereich Unter­nehmens­ent­wicklung (UE) bildet eine zentrale Schnitt­stelle zwischen den Instituten, dem Vorstand und der Administration des Forschungs­zentrums. Forschungs­planung, die Betreuung inter­nationaler Kooperationen und die Nachwuchs­förderung sind essenzielle Dienst­leistungen für die Forschung. Zu den weiteren Aufgaben gehören das Ressourcen­management, die Strategie­entwicklung, das Innovations­management sowie die Betreuung der EU-Angelegen­heiten des Forschungs­zentrums. Arbeiten Sie gerne in einem abwechslungs­reichen und spannenden Arbeits­umfeld? Die Vielfältig­keit der Forschungs­gebiete auf unserem Campus erfordert ein breites Spektrum von Management­leistungen, um Wissen­schaftler:innen zu unter­stützen. Wenn Sie sich flexibel auf neue Heraus­forderungen einstellen können und zuverlässig arbeiten, sind Sie unser Kandidat (w/m/d). Ein zentrales Anliegen des Forschungs­zentrums ist es, Nachwuchs­wissen­schaftler:innen pass­genau zu fördern und Rahmen­bedingungen zu bieten, die sie zu exzellenten Leistungen befähigen. An der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Administration, externen Hoch­schul­partnern und Zuwendungs­gebern sind wir für die strategische Weiter­entwicklung der Nachwuchs­förderung in der Wissen­schaft verantwortlich. Sie unterstützen unser Team als Referent (w/m/d) für wissenschaftliche Nachwuchsförderung Sie entwickeln eine Strategie und ein adäquates Maßnahmen­konzept zur Förderung von Postdocs und Nachwuchs­gruppen­leitungen, deren Karriere­ziel der Verbleib in der Wissen­schaft und die Über­nahme von Führungs­ver­antwortung ist Sie bereiten aktiv Informationen hinsichtlich aktueller Ent­wicklungen in der nationalen und inter­nationalen wissen­schaftlichen Nach­wuchs­förderung auf, erstellen entsprechende Analysen und beraten den Vorstand dahin­gehend Sie erarbeiten Rekrutierungs­strategien und -maß­nahmen für Nach­wuchs­wissen­schaftler:innen unter Berück­sichtigung von Förderinstrumenten Dritter (Helmholtz-Gemein­schaft, DFG, BMBF) Sie fördern die Mobilität und den Austausch von Nachwuchs­wissen­schaftler:innen, indem sie zu ausgewählten Förder­programmen beraten Sie koordinieren Verfahren zu ausgewählten Nachwuchs­preisen inner­halb des Forschungs­zentrums und begleiten Nominierungs­verfahren, um exzellente Nachwuchs­wissen­schaftler:innen aktiv auf kommende Karriereschritte hin zu entwickeln Sie fungieren als zentrale Ansprech­person für Nachwuchs­gruppen­leitende am Forschungs­zentrum Jülich und beraten diese Ziel­gruppe ggf. bereits bei der Dritt­mittel­einwerbung Für die Nach­wuchs­gruppen­leitungen stellen Sie ein an den jeweiligen Bedarfen orientiertes Onboarding sicher und begleiten sie intensiv und individuell während ihrer Zeit am Forschungs­zentrum Sie haben ein wissen­schaftliches Hochschul­studium erfolgreich abgeschlossen, vorzugs­weise promoviert und verfügen über umfang­reiche Erfahrungen in der Nach­wuchs­förderung und Gremien­arbeit einer Hochschule, Forschungs­einrichtung oder Forschungs­förderungs­organisation Mit den Erfordernissen einer Tätig­keit an den Schnitt­stellen zwischen Wissen­schaft und Administration sind Sie vertraut und verfügen über ein ausgeprägtes analytisches und strategisches Denk­vermögen Souveränes und aufgeschlossenes Auftreten gehören zu Ihren Stärken und im Umgang mit internen und externen Partnern sind Sie verbindlich und kooperativ Sie sind zupackend, engagiert und haben Interesse daran, den Bereich weiter­zu­entwickeln, Sie sind ein Teamplayer (w/m/d) und in der Lage, eigen­verantwortlich und prozess­orientiert zu arbeiten Ihre sehr guten englischen Sprach­kenntnisse und Ihre Fähig­keit, auch in turbulenten Phasen die Übersicht zu behalten, ergänzen Ihre fachlichen Qualifikationen Wir arbeiten an hochaktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglich­keit, den Wandel aktiv mit­zu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Einen großen Forschungs­campus im Grünen, der beste Möglich­keiten zur Vernetzung mit Kolleg:innen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Die Möglich­keit, die wissen­schaftliche Nach­wuchs­förderung im Rahmen der neu zu besetzenden Stelle konzeptionell und eigen­ver­antwortlich mitzugestalten Umfassende Trainings­angebote und individuelle Möglich­keiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­ent­wicklung Ein umfangreiches betriebliches Gesundheits­management Optimale Voraus­setzungen zur Vereinbar­keit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unter­nehmens­politik Flexible Arbeitszeit­modelle, die Möglichkeit zur vollzeit­nahen Teil­zeit sowie 30 Urlaubs­tage im Jahr Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungs­reiche Aufgabe in einem inter­nationalen und inter­disziplinären Arbeits­umfeld. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, bietet jedoch eine länger­fristige Perspektive. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­über­tragung ist eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund vorgesehen.
Zum Stellenangebot

Duales Studium: Meteorologie im gehobenen naturwissenschaftlichen Dienst

Mo. 13.09.2021
Brühl, Rheinland
Mit dem dualen Studium „Meteorologie“ werden Sie optimal auf Ihre verantwortungsvolle Aufgabe in leitender Funktion vorbereitet. Im Anschluss an Ihr Studium stehen Ihnen als Beamtin bzw. Beamter im gehobenen naturwissenschaftlichen Dienst verschiedene Tätigkeiten offen. Mit Ihrer Fachexpertise tragen Sie in der Flugwetterberatung wesentlich zur Sicherheit des militärischen Flugbetriebs in der Bundeswehr und dem Einsatz von Kräften der Bundeswehr bei. Sie absolvieren eine qualifizierende dreijährige Laufbahnausbildung an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Brühl (Nordrhein-Westfalen), im Bildungszentrum des Deutschen Wetterdienstes in Langen (Hessen) und an der zentralen Ausbildungseinrichtung des Geoinformationsdienstes der Bundeswehr in Fürstenfeldbruck (Bayern). Sie qualifizieren sich durch Praktika in verschiedenen Dienststellen für Ihre zukünftige Tätigkeit im Wetterdienst. Sie legen am Ende Ihres Studiums die Laufbahnprüfung für den gehobenen naturwissenschaftlichen Dienst ab und erhalten den akademischen Grad „Diplom-Meteorologin (FH)“/“Diplom-Meteorologe (FH)“ (m/w/d). Sie haben mindestens die Fachhochschulreife. Sie stimmen zu, nach Abschluss des Studiums und Bestehen der Laufbahnprüfung mindestens 5 Jahre als Beamtin bzw. Beamter tätig zu sein. Sie haben zum Zeitpunkt der Verbeamtung das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet und besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft. Sie bewerben sich bis zum 31. Oktober 2021, um im Oktober 2022 Ihr Studium zu beginnen. Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber und erhalten von Beginn an ein attraktives Gehalt. Sie werden zu Beginn Ihrer Laufbahnausbildung zur Beamtenanwärterin bzw. zum Beamtenanwärter ernannt und nach dem Studium sowie einer erfolgreichen dreijährigen Probezeit in den Beamtenstatus auf Lebenszeit übernommen. Sie gewinnen Expertise, um eigenverantwortlich Flugwetterberatungen nach deutscher und europäischer Luftverkehrsregelung durchführen zu können.
Zum Stellenangebot

Auditor & Produktexperte für aktive Medizinprodukte (w/m/d)

So. 12.09.2021
Köln, Nürnberg, Berlin
Referenzcode: P73837SGesellschaft: TÜV Rheinland LGA Products GmbHDie Begeisterung für zukunftsweisende Lösungen teilen wir mit über 20.000 Menschen rund um den Globus. Bei TÜV Rheinland können Sie Ihr Wissen eigenverantwortlich einbringen und sich dabei persönlich immer weiter entwickeln. Wir sind ein Team aus hochqualifizierten Expertinnen und Experten, die sich verantwortungsvollen Herausforderungen stellen, um das Leben mit wertvollen Leistungen zu bereichern. Und wir alle lieben, was wir tun. Wenn auch Sie Ihre Talente sinnstiftend einbringen möchten, kommen Sie zu TÜV Rheinland. Nutzen wir diese vielfältigen Möglichkeiten und machen wir uns gemeinsam auf zu neuen Zielen.Die TÜV Rheinland LGA Products GmbH testet, bewertet und zertifiziert die Sicherheit und Qualität von Produkten in nahezu allen Kategorien: Vom Werkzeug über modernste Informationstechnologie bis zu Industriemaschinen und Medizinprodukten, national und international. Wenn es um Medizinprodukte geht, tragen Hersteller eine große Verantwortung. Das Produkt muss nicht nur den bestmöglichen Nutzen bringen, sondern auch alle gesetzlichen Anforderungen erfüllen. Sie als Experte und Auditor überprüfen und bewerten das Qualitätsmanagement von Medizinprodukteherstellern.Sie bewerten aktive Medizinprodukte nach den einschlägigen Regelwerken z.B. EN 60601 ff. und relevanten EG Richtlinien einschließlich der normkonformen Dokumentation Die Auditierung von Medizinprodukteherstellern auf Grundlage der EG Richtlinie 93/42/EWG und der Normen EN ISO 13485 und EN ISO 9001 Prüfung von Produktdokumentationen (Technische Dokumentationen) im Bereich aktive Medizinprodukte auf Basis der EG Richtlinie 93/42/EWG Sie sind Ansprechpartner für unsere Kunden aus der Medizintechnik Sie verfassen Berichte und Dokumentationen für die Zertifizierung Eine umfassende Einarbeitung und entsprechende Weiterbildung ist für uns selbstverständlich. Wir unterstützen Sie bei der Befugung zum Auditor / LEAD Auditor und fördern Ihre berufliche Weiterbildung und Weiterentwicklung in Ihrer Produktexpertise Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung Ihre(n) bevorzugte(n) Standort(e) an: Köln, Nürnberg, BerlinSie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium bzw. Fachhochschulstudium (z.B. Elektrotechnik, Informatik, …) Sie können mehrjährige Berufserfahrung nachweisen. Davon mindestens 2 Jahre im Bereich der Entwicklung, Produktion oder der Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement oder Regulatory Affairs von aktiven Medizinprodukten Sie können Kenntnisse ausgewählter Medizinproduktegruppen nachweisen (z.B. aktive chirurgische, ophthalmische, elektrophysiologische Geräte bzw. dentale Medizinprodukte) und verfügen idealerweise über eine abgeschlossene Auditorenausbildung Der Umgang mit den relevanten EG Richtlinien und mit den zutreffenden Standards für Qualitätsmanagementsysteme und Medizinprodukte ist Bestandteil Ihrer täglichen Arbeit. Daher haben Sie im Bereich der Zulassung von Medizinprodukten bereits Grundkenntnisse erworben Sie verfügen über verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Ihre Englischkenntnisse sind sehr gut (ab B2.2) und Sie sind routiniert im Umgang mit den MS Office Anwendungen Sie freuen sich auf spannende Dienstreisen (ca. 50 Prozent; in der Regel pro Woche/ Monat), auch international. (Reisemittel: Flugzeug, Bahn und PKW) Sie besitzen einen gültigen PKW Führerschein Attraktive KarrieremodelleSowohl auf Fach- als auch auf Führungsebene.FührungskräftefeedbackSpiegelt den individuellen Status Quo und die Mitarbeiterzufriedenheit wider.Gut versichertBerufsunfähigkeits-, Unfall-, Krankenversicherung und weitere.WeiterbildungsangeboteIndividuelles Talentmanagement mit Coaching- und Mentoring-Programmen.
Zum Stellenangebot

Naturwissenschaftler als Trainee / Junior Medical Advisor (m/w/d)

So. 12.09.2021
Köln
Als kreative Keimzelle der Healthcare-Kommunikation steht antwerpes seit 1990 für Ideen und Konzepte, die anstecken. Weil sie innovativ, anders und weiter gedacht sind. Weil sie mit Know-how, neuesten Technologien und crossmedialem Ansatz Augen öffnen. Die antwerpes ag gehört zur Doccheck Gruppe und hat rund 135 Mitarbeiter an Bord. ZEIG KÖLN, WAS DU KANNST, ALS Naturwissenschaftler als Trainee / Junior Medical Advisor (m/w/d) Wissenschaftliche Zusammenhänge und Wirkmechanismen findest du spannend, aber Labor und Forschung sind dir eindeutig zu lahm? Wenn du dein fachliches Know-How in einem kreativen Umfeld einsetzen möchtest, bist du bei uns genau richtig! Im Medical Advising bei antwerpes bist du der Experte, der den wissenschaftlichen Background für unsere Arbeit liefert. Gemeinsam mit interdisziplinären Projektteams aus Projektmanagement, Kreation und IT realisierst du so Kommunikationsmaßnahmen, die wirklich etwas bewegen! Du berätst das Account Management, Text & Concept und Design zur korrekten und spannenden Darstellung wissenschaftlicher Inhalte, bereitest Präsentationen auf und wirkst an Konzepten für Pitches mit Du erstellst wissenschaftliche Texte (Medical Writing) für Ärzte und Patienten in verschiedenen Medien (Klassik, Web, Social Media) Du entwickelst Ideen und Inhalte für eLearnings, eBooks und iPad-Besprechungen zu medizinisch-wissenschaftlichen Inhalten für medizinische Fachkreise Du hast dein Studium im medizinisch-naturwissenschaftlichen Bereich erfolgreich abgeschlossen, gerne ergänzt durch relevante Praktika oder erste Agenturerfahrung Du hast ein sicheres Textgefühl und idealerweise schon erste Erfahrungen in der kreativen Aufbereitung wissenschaftlicher Inhalte sammeln können Du arbeitest sorgfältig und strukturiert "Ich mag die Kombination aus anspruchsvollen Themen, inhaltlicher Relevanz und kreativer Freiheit. Außerdem schätze ich als Familienvater die ausgewogene Work-Life-Balance." Ralf, seit 2010 im Text & Concept "Mir gefällt besonders, dass TEAMWORK großgeschrieben wird. Nicht nur in kreativen Projekten, sondern auch bei Freizeitaktivitäten, wie gemeinsamer Sport im Feierabend." Janina, seit 2014 im Account Management "Seit 2007 finde ich immer neue Möglichkeiten, mich weiterzuentwickeln und die Zukunft der Company aktiv mitzugestalten. Im Team nutzen wir die Freiheit, innovative Ideen zu testen und Kunden mit außergewöhnlicher UX zu begeistern." Lutz, seit 2007 im Design "Bei antwerpes sollte man Lernen wollen und Feedback gerne annehmen. Wir wollen keine Umsetzung von der Stange, sondern fordern uns auch selber immer wieder heraus, sei es kreativ oder technologisch." Christiane, seit 2008 im Account Management Deine Expertise ist unser Antrieb – Zu den Benefits
Zum Stellenangebot

Referent (w/m/d) für den Bereich Internationale Forschungskooperationen mit Schwerpunkt Europa / Nordamerika

Sa. 11.09.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Der Geschäftsbereich Unternehmens­entwicklung (UE) bildet eine zentrale Schnitt­stelle zwischen den Instituten, dem Vorstand und der Administration des Forschungs­zentrums. Forschungs­planung, die Betreuung inter­nationaler Kooperationen und die Nach­wuchs­förderung sind essenzielle Dienst­leistungen für die Forschung. Zu den weiteren Aufgaben gehören das Ressourcen­management, die Strategie­entwicklung, das Innovations­management sowie die Betreuung der EU-Angelegenheiten des Forschungs­zentrums. Arbeiten Sie gerne in einem abwechslungs­reichen und spannenden Arbeits­umfeld? Die Viel­fältigkeit der Forschungs­gebiete auf unserem Campus erfordert ein breites Spektrum von Management­leistungen, um Wissen­schaftlerinnen und Wissen­schaftler zu unter­stützen. Wenn Sie sich flexibel auf neue Heraus­forderungen einstellen können und zuverlässig arbeiten, sind Sie unser Kandidat (w/m/d). Verstärken Sie uns im Rahmen einer Eltern­zeit­vertretung als Referent (w/m/d) für den Bereich Internationales mit Schwerpunkt Europa / Nordamerika (19,5 Stunden / Woche) Sie unterstützen und beraten den Vorstand und die Institute bei der Gestaltung von welt­weiten bi- und multi­nationalen Forschungs­kooperationen im euro­päischen und nord­amerikanischen Raum Sie entwickeln strategische Ziele und Konzepte zur Inter­nationalisierung des Forschungs­zentrums Jülich Die Durchführung von Umfeld­analysen und die Erarbeitung von Handlungs­empfehlungen zu aus­gewählten Themen sowie die Unterstützung der Abteilung in weiteren Schwer­punkt­themen unter Berück­sichtigung von Mission und Strategie des Zentrums gehören ebenso zu Ihren verantwortungs­vollen Aufgaben wie die ziel­gruppen­spezifische Aufbereitung von aktuellen Informationen aus dem Bereich Inter­nationales für den Vorstand, die Institute und Geschäfts­bereiche einer­seits und externe Kunden (Ministerien, interessierte Wissen­schaftlerinnen und Wissen­schaftler etc.) anderer­seits Außerdem unterstützen Sie bei der Antrag­stellung von internen und externen Förder­programmen Sie sind verantwortlich für die Vor- und Nach­bereitung sowie Begleitung von ausgewählten Auslands­reisen mit Vorstands­bezug im euro­päischen und nordamerikanischen Raum Ihre koordinativen Fähigkeiten können Sie bei der Ausarbeitung von Besuchs­programmen ausländischer Delegationen mit Vorstands­bezug im euro­päischen und nord­amerikanischen Raum unter Beweis stellen Sie haben ein Master­studium der Natur- oder Geistes­wissenschaften sowie vorzugs­weise Ihre Promotion erfolgreich abgeschlossen und besitzen idealer­weise bereits sehr gute Kenntnisse im Wissen­schafts­management Sie sind konzeptionelles und selbst­ständiges Arbeiten gewohnt und haben großes Interesse, sich in komplexe Themen ein­zu­arbeiten Grundlegende Kenntnisse im Projekt­management haben Sie nach Möglichkeit bereits erworben Idealerweise verfügen Sie auch bereits über Erfahrungen in der Zusammen­arbeit mit ausländischen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft im genannten Umfeld Die Arbeit in einem inter­disziplinären, wissen­schafts­nahen Umfeld an der Schnitt­stelle zwischen Wissenschaft, Administration, Wirtschaft und Forschungs­politik bereitet Ihnen Freude Ihr ausgeprägtes analytisches und strategisches Denk­vermögen hilft Ihnen, auch in heraus­fordernden Situationen die Übersicht zu behalten und den Fokus auf das Wesentliche zu richten Sie verfügen über eine hohe kommunikative und soziale Kompetenz sowie ein verbindliches Auftreten gegenüber internen und externen Partnern Sehr gutes schriftliches und mündliches Kommunikations­vermögen sowie Ihre verhandlungs­sicheren Deutsch- und Englisch­kenntnisse und idealer­weise Französisch­kenntnisse runden Ihr Profil ab Wir arbeiten an hochaktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglich­keit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Einen großen Forschungs­campus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Abwechslungsreiche Aufgaben an der Schnitt­stelle zwischen Wissenschaft, Administration und Politik Die Mitarbeit in einem engagierten, inter­disziplinären Team mit großer Leiden­schaft für die gemeinsame Erreichung der Ziele zur Nach­haltigen Entwicklung sowie die Chance zum Aufbau eines umfassenden Netzwerks in universitärer und außer­universitärer Forschung, Gesellschaft und Politik Umfassende Trainings­angebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung Ein umfassendes betriebliches Gesund­heits­management Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik Eine Teilzeit­beschäftigung mit 19,5 Wochen­stunden Flexible Arbeitszeitmodelle Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungs­reiche Aufgabe in einem inter­nationalen und inter­disziplinären Arbeits­umfeld. Die Stelle ist im Rahmen einer Eltern­zeit­vertretung auf zwei Jahre befristet. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung ist eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund vorgesehen.
Zum Stellenangebot

Doktorand (w/m/d) – Spektroskopische Untersuchungen an Protonenaustauschmembranen

Fr. 10.09.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Am Institut für Energie- und Klimaforschung – Grund­lagen der Elektro­chemie (IEK-9) – forschen wir zu hoch­aktuellen Themen rund um die Energie­wende und den Struktur­wandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neuartige Batterie­konzepte. Wie man das Treib­hausgas Kohlen­dioxid (CO2) vom Klimakiller zum Rohstoff der Zukunft machen könnte, ist ein weiteres spannendes Projekt, mit dem wir uns befassen. Ziel der Forschungs- und Entwicklungs­arbeiten sind kosten­günstige Batterien, Brennstoff­zellen und Elektro­lyseure mit ver­besserter Energie- und Leistungs­dichte, längerer Lebens­dauer und maximaler Sicherheit! Hier erfahren Sie mehr über unsere Mission und zukunfts­weisende Projekte. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als Doktorand (w/m/d) – Spektro­skopische Unter­suchungen an Protonen­austausch­membranenDie Elektrolyse von Wasser und CO2 auf Basis erneuer­barer Energien stellt einen effektiven Baustein dar, den anthro­pogenen Klima­wandel zu bekämpfen. In diesen Verfahren werden Wasser­stoff und CO produziert, die als Basis für erneuer­bare Kraft­stoffe und chemische Energie­speicher dienen. Neben der Anode und Kathode ist die Protonen­austausch­membran – kurz PEM – eine zentrale Komponente einer Elektrolyse­zelle. Sie dient der Trennung der Produkte an der Anoden- und Kathoden­seite. Gleich­zeitig ermöglicht sie den Austausch von Protonen oder Kationen zum Ladungs­ausgleich. Im Rahmen des Projektes DERIEL kooperiert das IEK-9 mit Siemens Energy, um die Funktions­weise dieser Membranen besser zu verstehen und deren Leistung in der Elektro­lyse zu optimieren. In diesem spannenden Projekt umfassen Ihre Aufgaben Folgendes: Mittels verschiedener spektroskopischer Methoden (mit Fokus auf NMR und Impedanz­spektroskopie) evaluieren Sie PEMs. Die PEMs werden dabei vom Projekt­partner Siemens Energy bereit­gestellt und hin­sichtlich ihrer elektro­chemischen Per­formance unter­sucht. Sie arbeiten an der Entwicklung eines Mess­protokolls mit, bei dem die elektro­chemische Per­formance mit NMR und anderen spektrosko­pischen Parametern korreliert werden kann. Zudem übernehmen Sie die Kommunikation und den Austausch mit internen und externen Projekt­partnern sowie die Mitarbeit bei den Projekt­berichten. Sie publizieren die wissenschaft­lichen Ergebnisse in Fachzeit­schriften und nehmen an in- und externen Fach­tagungen teil. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium (Master) im Bereich Ingenieur­wissen­schaften, Physik oder Chemie bzw. in einem ver­gleichbaren Studiengang Erfahrung und Kenntnisse in der NMR-Spektroskopie Erfahrung in der Elektrochemie ist von Vorteil Starkes Interesse an einer praxis­nahen Forschungs­umgebung und Frage­stellung Hervorragende Kommunikations- und Team­fähigkeit Motivierte und selbst­ständige Arbeits­weise Gute Deutsch- und Englisch­kennt­nisse in Wort und Schrift Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Einbindung der Arbeit in laufende Forschungs­projekte Praxisnahe Forschung und Vernetzungs­möglich­keiten mit industriellen Projekt­partnern Möglichkeit zur Teilnahme an (inter­nationalen) Konferenzen und Projekt­treffen Kontinuierliche fachliche Betreuung durch Ihre/n wissen­schaftliche/n Betreuer/in Umfassende Trainingsangebote und indivi­duelle Möglich­keiten zur persön­lichen und fachlichen Weiter­entwicklung Ein umfangreiches betriebliches Gesundheits­management Optimale Voraussetzungen zur Verein­barkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglich­keiten zur Ver­netzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Ein strukturiertes Promotions­programm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem um­fassenden Weiter­bildungs- und Vernetzungs­angebot über die Doktoranden­plattform JuDocs Die Position ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgelt­gruppe 13 (75%) des Tarif­vertrags für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich eines 60%igen Monats­gehaltes als Sonder­zahlung („Weihnachts­geld“). Informationen zur Promotion im Forschungs­zentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie hier.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftsmanagerin (w/m/d) Schwerpunkt Großgeräte für den Arbeitsort Bonn

Fr. 10.09.2021
Bonn
Für den Standort Hamburg suchen wir: Wissenschaftsmanagerin (w/m/d) Schwerpunkt Großgeräte für den Arbeitsort Bonn Befristet: 2 Jahre | Start: frühestmöglich | ID: VMA028/2021 | Bewerbungsschluss: 22.09.2021 | Vollzeit/Teilzeit Das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY mit seinen mehr als 2700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Hamburg und Zeuthen zählt zu den weltweit führenden Forschungszentren. Im Mittelpunkt der Forschung steht die Entschlüsselung der Struktur und Funktion von Materie, von den kleinsten Teilchen des Universums bis hin zu den Bausteinen des Lebens. Damit trägt DESY zur Lösung der großen Fragen und drängenden Herausforderungen von Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft bei. Mit seiner hochmodernen Forschungsinfrastruktur, seinen interdisziplinär angelegten Forschungs-Plattformen und seiner internationalen Vernetzung verfügt DESY über ein hochattraktives Arbeitsumfeld im wissenschaftlichen, technischen und administrativen Bereich sowie für die Ausbildung von hochqualifiziertem Nachwuchs. Sie suchen eine interessante Aufgabe an der Schnittstelle von Politik und Spitzenforschung? Sie begeistern sich für Naturwissenschaften, von Teilchen- bis Astrophysik? Als Dienstleister im Wissenschafts­management für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gestaltet der Projektträger DESY die deutsche Forschungslandschaft aktiv mit. Unser Leistungsspektrum ist dabei so vielfältig wie unsere Aufgaben und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir gestalten Fördermaßnahmen und setzen diese kompetent und effizient um. Wir vertreten deutsche Interessen im internationalen Forschungsraum. Wir entwickeln neue Strategien und kommunizieren Wissenschaft modern und verständlich in die Mitte der Gesellschaft. Was uns täglich antreibt? Unsere Leidenschaft für die Wissenschaft. Werden Sie Teil von PT.DESY und bewerben Sie sich jetzt! Als direkte Ansprechperson für das BMBF in Nähe des Ministeriumsstandorts in Bonn vermitteln Internationale Forschung in den Themengebieten Teilchen, Materie und Universum im Kontext von ErUM – dem BMBF-Rahmenprogramm zur Erforschung von Universum und Materie – beobachten Neue Impulse für die Forschungspolitik entwickeln Konzepte und strategische Dokumente beurteilen, aufbereiten und erstellen Forschungspolitische Programme umsetzen und strategisch weiterentwickeln Geförderte Forschungsprojekte verantwortlich betreuen Naturwissenschaftliche und forschungspolitische Inhalte prägnant kommunizieren Maßnahmen zur Kommunikation mit der Gesellschaft anregen Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Physik oder Chemie oder gleichwertige Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen, Promotion erwünscht Fundierte Kenntnisse über bundespolitische Strategien und Trends der Forschungspolitik Gute Kenntnisse im nationalen Wissenschaftssystem und in der Förderlandschaft Gute wissenschaftliche Fachkenntnisse in einem der ErUM-Themengebiete Teilchen (Elementarteilchenphysik, Hadronen- und Kernphysik), Materie (Physik der kondensierten Materie) oder Universum (Astro- und Astroteilchenphysik) Erfahrungen mit naturwissenschaftlicher Grundlagenforschung an Großgeräten, wie z. B. CERN, ESRF, FAIR, lceCube, ILL, VLT Interesse am Wissenschaftsmanagement und der Arbeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Wissenschaft und Gesellschaft Strategische Denkweise und Verständnis von forschungspolitischen Zusammenhängen Eigeninitiative sowie problemlösungsorientierte und termingerechte Arbeitsweise Sicheres und kompetentes Auftreten, insbesondere gegenüber Vertretern aus Forschung und Politik Verhandlungssichere Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Freuen Sie sich auf ein einzigartiges Arbeitsumfeld auf unserem internationalen Forschungscampus. Wir legen großen Wert auf ein wertschätzendes Miteinander und das Wohlbefinden unserer DESYanerinnen und DESYaner. Die Gleichstellung aller Menschen ist uns ein wichtiges Anliegen. Für eine bessere Vereinbarkeit von beruflichem und privatem Leben bietet DESY flexible Arbeitszeiten, variable Teilzeit und Job-Sharing-Modelle. Sie profitieren von unserer familienfreundlichen und kollegialen Atmosphäre, unserem etablierten Gesundheitsmanagement sowie unserer betrieblichen Altersvorsorge. Als öffentlicher Arbeitgeber bieten wir Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz und unterstützen Ihre individuelle Entwicklung mit unseren umfangreichen Aus- und Weiterbildungsangeboten. Die Vergütung erfolgt nach den Regelungen des TV-AVH.
Zum Stellenangebot

Team Lead (m/f/d) Product Compliance

Fr. 10.09.2021
Köln, Künzelsau
Come and shape the future together with us in Cologne or Künzelsau (Germany) as Team Lead (m/f/d) Product Compliance Define the ProCom roadmap and track the realization progress Cooperate with authorities, internal and external suppliers as well as with customers Set up a ProCom database (e.g. regulatory requirements’ monitoring per product group) Ensure product compliance delivery to internal stakeholders (e.g. product management, quality management, subsidiaries) as part of crucial business processes, e.g. product launch Identify business opportunities (product, service, others) from regulatory developments and calculate business cases together with the responsible Product or Service Manager Interact with senior leadership to advise on product compliance matters and manage escalations Manage and improve partnerships with external service providers Drive the definition and ensure the execution of a cross-functional ProCom training concept in order to enable the organization regarding ProCom Lead Product Compliance Managers (objectives, performance, competencies, associate satisfaction), set priorities and plan team capacities Lead or support ProCom-related strategic projects  Master’s degree or PhD in Chemistry, Biology, Chemistry and Business Management, Industrial Engineering and Business Management or comparable, alternatively technical education and/or studies Several years of experience in developing, implementing and managing product compliance programs in an international corporate setting Experience as a people manager, leading teams responsible for implementing product compliance in a corporate setting Strong hands-on knowledge of major product compliance regulatory frameworks in the European markets (e.g. CLP, RoHS, REACH, biocides and cosmetics guidelines, WEEE, CE marking) Good MS Office skills, knowledge of PIM systems advantageous Strong written and verbal communication skills in German and English Broad expertise in product compliance and industry best practices Strong project management skills Ability to prepare clear and decisive summaries and recommendations for senior business leaders Strategic and result-oriented mindset combined with hands-on mentality The values and sustainability of a family enterprise. And anything but rigid routine processes. After all, the Berner Group is undergoing a strategic transformation. Customer focus and digitalization are top priorities for us. This is the perfect setting for undaunted doers who are fully committed when daring new things, who stick to their ideas – even when this is not easy – and in this way put their lasting mark on our company, on a national as well as international level. We offer you many additional advantages. For instance, short lines of communication and decision-making, introductory training that is adjusted to you personally, a competitive salary with company pension scheme and capital-forming benefits plus staff discounts on purchases of our expert products. Who we are We are the holding company of the Berner Group. With about 280 employees, we are managing the Europe-wide departure to the digital future and are positioning ourselves for the years to come. The Berner Group is a financially strong, owner-operated corporation in the second generation, with approximately 46 subsidiaries all over Europe. Our core competencies are multichannel sales and the production of MRO goods, such as tools and chemical products for the automotive and industry sectors and the building trade. 8,200 people in the Berner, Caramba, and BTI Business Units make a difference – they move us ahead. Again and again, every day. Are you ready to tread new paths with us as Team Lead (m/f/d) Product Compliance? Then waste no time and apply now. By using our very short online form you ensure a prompt process of your application. Please also submit your salary requirements and possible start date.
Zum Stellenangebot

Doktorand (w/m/d) – In-situ-Diagnosetechnik für Festoxidzellstacks

Mi. 08.09.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Die Umsetzung der Energie­wende und das Erreichen klima­politischer Ziele ist eine große Heraus­forderung der heutigen Gesell­schaft. Wir am Institut für Energie- und Klima­forschung – Elektro­chemische Verfahrens­technik (IEK-14) – befassen uns mit dieser Thematik. Dabei spielt die Fest­oxid­zellen­technologie (SOC) aufgrund ihrer hohen Effizienz und Flexibilität der Energie­umwandlung (chemische in elektrische Energie und umge­kehrt) eine wesent­liche Rolle bei der Energie­wende. Ein Stack aus mehreren Einzel­zellen ist die Basis und das Kern­element des gesamten SOC-Systems. Um eine hohe Effizienz und lange Stabilität zu erreichen, ist ein Verständnis viel­fältiger Degradations­mechanismen sowohl für die weitere Material­entwicklung als auch für die Verbesserung des Stack- und System­designs erforderlich. Dieses umfasst sowohl elektro­chemische und chemische Reaktionen in den Zellen als auch thermo­mechanische Veränderungen inner­halb von Stacks. Darüber hinaus wird die Online-Diagnose des Stack­verhaltens während des Betriebs mit externen und internen Sensoren in der Forschung und Entwicklung immer wichtiger und notwendiger für die Optimierung des Betriebs und der Fehler­vorhersage bzw. -prävention von Stacks und Systemen. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als Doktorand (w/m/d) – In-situ-Diagnosetechnik für Festoxidzellstacks In dieser Arbeit wird der Schwer­punkt auf ein tiefes Verständnis der Stack­leistung und -degradation mit Unter­stützung optimierter In-situ-Diagnose­techniken (z.B. faseroptische Temperatur- / Dehnungs­messung, Schall­emission usw.) für SOC-Stacks gelegt. Ihre Aufgaben umfassen in diesem Zusammen­hang unter anderem: Bestimmung der Temperatur­verteilung in Stacks und inner­halb von Wiederhol­einheiten im Stack (z.B. mittels faseroptischer Messtechnik) Diagnose mechanischer Fehler­zustände in Stacks unter unter­schied­lichen Betriebs­bedingungen mittels fortschritt­lichster, zerstörungs­freier Technik (z.B. faseroptische Messungen und Schall­emission unter Hoch­temperatur­bedingungen) Kombinierte Degradations­analyse mit elektro­chemischer Impedanz­messung und DRT-Analyse Abgleich mit physikalischen Stack­modellen und Unter­stützung der Fort­entwicklung dieser Modelle mittels der gewonnenen experimentellen Erkenntnisse Teilnahme an nationalen und inter­nationalen Konferenzen (inklusive Präsentation Ihrer Forschungs­ergebnisse) Austausch mit internen und externen Projekt­partnerinnen und Projektpartnern Verfassen von wissenschaft­lichen Publikationen und Projekt­berichten sowie Betreuung von Studierenden Ein mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossenes wissen­schaft­liches Hochschul­studium (Master) im Bereich Elektro­chemie, Verfahrens­technik, Elektro­technik oder Physik Kenntnisse in Origin, LabVIEW, Python und/oder MATLAB sind von Vorteil Erfahrung mit SOC, faseroptischen Messungen oder Schall­emissions­prüfungen ist wünschenswert Fließende Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift Hohes Maß an Selbst­ständigkeit und Bereit­schaft zu großem Engagement Sehr zuverlässiger und gewissen­hafter Arbeitsstil Ausgeprägte Team­fähigkeit sowie die Fähig­keit zur kooperativen Zusammen­arbeit Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglich­keit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Eine hoch motivierte Arbeits­gruppe sowie ein inter­nationales und inter­disziplinäres Arbeits­umfeld in einer der größten Forschungs­einrichtungen in Europa Hervorragende wissen­schaft­liche und technische Infra­struktur Möglichkeit zur Teilnahme an (inter­nationalen) Konferenzen und Projekt­treffen Ein umfangreiches betrieb­liches Gesundheits­management Optimale Voraus­setzungen zur Verein­barkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik Einen großen Forschungs­campus im Grünen, der beste Möglich­keiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sport­lichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Ein strukturiertes Promotions­programm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem um­fassenden Weiter­bildungs- und Vernetzungs­angebot über die Doktoranden­plattform JuDocs (fz-juelich.de/judocs) Die Position ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgelt­gruppe 13 (75%) des Tarif­vertrags für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich eines 60%igen Monats­gehaltes als Sonder­zahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungs­zentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie hier: fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: