Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Naturwissenschaften und Forschung: 18 Jobs in Rath / Heumar

Berufsfeld
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung
Branche
  • Sonstige Dienstleistungen 5
  • Wissenschaft & Forschung 3
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
  • Konsumgüter/Gebrauchsgüter 1
  • Forst- und Fischwirtschaft 1
  • Gartenbau 1
  • It & Internet 1
  • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie 1
  • Land- 1
  • Luft- und Raumfahrt 1
  • Pharmaindustrie 1
  • Recht 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Versicherungen 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 18
  • Ohne Berufserfahrung 8
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 18
  • Teilzeit 4
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 12
  • Befristeter Vertrag 6
Weitere: Naturwissenschaften und Forschung

Ingenieurinnen/Ingenieure (m/w/d) bzw. Naturwissenschaftlerinnen/Naturwissenschaftler (m/w/d) als Aufsichtspersonen im Sinne des § 18 SGB VII

Mi. 16.06.2021
Bergisch Gladbach
Die VBG ist eine der großen Berufsgenossenschaften in Deutschland. Über 1,2 Millionen Unternehmen aus mehr als 100 Branchen sind bei uns mit mehr als 10 Millionen Beschäftigten gesetzlich versichert. 2.400 Mitarbeitende sind für die VBG tätig, in hochmodernen Strukturen, mit vollem Einsatz, Tag für Tag. Wann gehören Sie dazu? Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung? Für den Ausbau unserer Prävention am Standort Bergisch-Gladbach suchen wir zum 01.01.2022 zwei Ingenieurinnen/Ingenieure (m/w/d) bzw. Naturwissenschaftlerinnen/ Naturwissenschaftler (m/w/d) als  Aufsichtspersonen im Sinne des § 18 SGB VII betreuen Sie eigenverantwortlich in einem interdisziplinären Team Unternehmen in allen Fragen der Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und stehen als kompetente Ansprechperson zur Verfügung  motivieren Sie die Beschäftigten unserer Mitgliedsunternehmen mit Führungsverantwortung oder unternehmerischer Verantwortung zum Aufbau einer geeigneten Arbeitsschutzorganisation entwickeln Sie unternehmens- und branchenspezifische Konzepte zur Verhütung arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren und Berufskrankheiten  qualifizieren Sie betriebliche Multiplikatorinnen und Multiplikatoren (m/w/d) aus unseren Mitgliedsunternehmen in Seminaren zur Umsetzung von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, u.a. in unseren Akademien  Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Ingenieur- oder Naturwissenschaften Mindestens zweijährige hauptberufliche Tätigkeit in einem Betrieb als Ingenieurin/Ingenieur (m/w/d) oder Naturwissenschaftlerin/Naturwissenschaftler (m/w/d) Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens Niveaustufe C1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen) Kundenorientierung, Kommunikationsstärke und Überzeugungskraft Bereitschaft, Dienstreisen insbesondere im Aufsichtsbereich der Bezirksverwaltung Bergisch Gladbach  durchzuführen. Der Aufsichtsbereich umfasst u.a. die Vulkaneifel, den Ennepetal-Ruhr-Kreis, den Siegen-Wittgenstein-Kreis und den Hochsauerlandkreis Die VBG bildet Sie – sofern noch erforderlich – innerhalb von 2 Jahren praxisnah zur Aufsichtsperson nach der Prüfungsordnung I für Aufsichtspersonen aus. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung ist eine unbefristete Festanstellung als Aufsichtsperson vorgesehen. Wir bieten Ihnen einen zukunftssicheren Arbeitsplatz mit attraktiven Arbeitsbedingungen in einem Unternehmen, das Familienfreundlichkeit lebt und vielfältige Einsatzmöglichkeiten in unterschiedlichsten Branchen – von A wie Architekturbüro bis Z wie Zeitarbeit – bereitstellt. Flexible Arbeitszeiten und umfassende Fortbildungsangebote sind für uns selbstverständlich.  Bereits während der Ausbildung erfolgt die Eingruppierung entsprechend Ihrer Qualifikation nach E12 oder  E13 BG-AT (entspricht dem TVöD). Nach der Ausbildung bieten wir – abhängig von den übertragenen  Aufgaben – ein leistungsgerechtes Entgelt ab E13 BG-AT an. Sofern die dienstrechtlichen und persönlichen  Voraussetzungen vorliegen, kann nach 6 Monaten auf Wunsch eine Anstellung nach der Dienstordnung der  VBG erfolgen (Dienstordnungsverhältnis entspricht dem Beamtenverhältnis Bund). Soweit Sie als ausgebildete Aufsichtsperson bereits nach A13/A14 BBesO bezahlt werden, kann bei vorhandener  Planstelle eine Übernahme in A13/A14 BBesO erfolgen. Teilzeitwünschen wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen. Chancengleichheit Die VBG fördert die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern (gemäß Bundesgleichstellungsgesetz). Aufgrund einer Unterrepräsentanz von Frauen im Bereich Aufsichtspersonen begrüßen wir ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. Personen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

PTA / CTA / BTA als Regulatory Affairs Assistant Pharma (m/w/d)

Di. 15.06.2021
Köln
Sie suchen eine abwechslungsreiche Tätigkeit? Sie möchten sich fachlich weiterentwickeln? Sie schätzen eine flexible Arbeitszeitgestaltung für eine gute Work-Life-Balance oder zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Ein kollegiales Arbeitsumfeld ist Ihnen wichtig? Dann sollten wir uns kennenlernen! acora pharma GmbH ist ein Auftragsunternehmen für Arzneimittelzulassung mit Sitz in Köln. Wir beraten unsere nationalen und globalen Kunden seit über 20 Jahren. Pflege von Datenbanken und Dokumentenmanagementsystemen Mitarbeit bei der Erstellung und Pflege von Dokumenten für nationale und internationale Zulassungen Unterstützung bei der Vorbereitung und Einreichung von Neuzulassungsanträgen, Zulassungsverlängerungen und Änderungsanzeigen Erstellung von elektronischen Zulassungsdossiers (eCTDs) Kommunikation mit Kunden im In- und Ausland Nachverfolgung von Fristen und Anfragen Abgeschlossene Ausbildung als PTA, CTA oder BTA Mindestens 3-jährige Erfahrung im Bereich Arzneimittelzulassung oder Qualitätskontrolle von Arzneimitteln Sicherer Umgang mit MS Office-Programmen (Word, Excel, PowerPoint) und Dokumentenmanagementsystemen Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Strukturierte Arbeitsweise und sehr gute organisatorische Fähigkeiten Teamfähigkeit und soziale Kompetenz Unbefristeten Arbeitsvertrag Abwechslungsreiche Tätigkeit Weiterbildungsmöglichkeiten Flexible Arbeitszeiten Gute öffentliche Verkehrsanbindung Gute Autobahnanbindung Parkplatz am Büro oder Jobticket
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter BIM (Building Information Modeling) (w/m/d)

So. 13.06.2021
Köln
Referenzcode: I75434SGesellschaft: TÜV Rheinland Industrie ServiceDie Begeisterung für zukunftsweisende Lösungen teilen wir mit über 20.000 Menschen rund um den Globus. Bei TÜV Rheinland können Sie Ihr Wissen eigenverantwortlich einbringen und sich dabei persönlich immer weiter entwickeln. Wir sind ein Team aus hochqualifizierten Expertinnen und Experten, die sich verantwortungsvollen Herausforderungen stellen, um das Leben mit wertvollen Leistungen zu bereichern. Und wir alle lieben, was wir tun. Wenn auch Sie Ihre Talente sinnstiftend einbringen möchten, kommen Sie zu TÜV Rheinland. Nutzen wir diese vielfältigen Möglichkeiten und machen wir uns gemeinsam auf zu neuen Zielen.Sie unterstützen mit der Methodik Building Information Modeling (BIM) die Entwicklung und Implementierung zusammenhängender Dienstleistungen im zentralen Business Development Team. Dabei arbeiten Sie eng mit den Geschäftsbereichen der TÜV Rheinland Industrie Service GmbH zusammen und sind fachliche und operative Unterstützung unserer Regionalbereiche bei Projekten mit BIM Anwendungen. Entsprechende Schulungsmaßnahmen im Bereich BIM werden durch Sie koordiniert und ggf. selbstständig durchgeführt. Darüber hinaus begleiten Sie interne Prozesse zur Unterstützung der operativ tätigen Sachverständigen, Sachkundigen und Fachbauleiter im Rahmen von BIM Prozessen. Technisches / naturwissenschaftliches Studium. Erfahrungen in Bezug auf die Anwendung von BIM Prozessen im Hochbau oder Anlagenbau bzw. beim Betrieb von Gebäuden und/oder Anlagen. Fortbildung zum BIM Koordinator oder BIM Manger bzw. auch im Bereich Projektsteuerung / Projektmanagement vorteilshaft. Analytisches Denkvermögen, eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Eigeninitiative und Engagement. CAD Grundkenntnisse bestenfalls in Verbindung mit BIM Anwendungen. Sehr gute Anwenderkenntnisse in MS Office.Individuelle EinarbeitungspläneSpezifische Vorbereitungen auf die Arbeit je nach Geschäftsbereich.MitarbeitergesprächeRegelmäßiger Austausch auf Augenhöhe.KantineDirekt am Standort und günstig: Aus eigener Küche mit sehr hoher Qualität.ErgebnisbeteiligungUnsere Mitarbeiter haben teil am Unternehmenserfolg.30 Tage UrlaubSelbstverständlich für uns. Zuzüglich Heiligabend und Silvester.Kostenlose ParkplätzeKein Stress bei der Parkplatzsuche.Gleitzeit & JahresarbeitszeitkontoErmöglicht faire Bedingungen und individuelle Arbeitszeiten38,5-Stunden-WocheGesunde Work-Life-Balance durch ausreichend Freizeit.
Zum Stellenangebot

Open Innovation and Technology Scouting Lead (m/w/d)

Sa. 12.06.2021
Wesseling, Rheinland
Sie möchten in einem erfolgreichen, innovativen Team spannende Projekte voranbringen und sich dabei persönlich und beruflich entfalten? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams in Wesseling suchen wir einen erfahrenen Open Innovation and Technology Scouting Lead (m/w/d) Einsatzort: Wesseling Braskem ist ein global führender Hersteller von thermoplastischen Kunststoffen und Biopolymeren. Weltweit betreibt Braskem 41 Industriestandorte in Brasilien, den USA, Mexiko und Deutschland und beschäftigt ca. 8.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Braskem produziert jährlich 20 Mio. Tonnen thermoplastische Kunststoffe und andere petrochemische Produkte, die z.B. in der Automobil-, Lebensmittel- und Konsumgüterindustrie Anwendung finden. Durch die Entwicklung nachhaltiger Kunststofflösungen möchten wir einen positiven Beitrag im täglichen Leben schaffen. Aufbau starker Beziehungen zu wichtigen Akteuren im wettbewerbsorientierten Finanzierungssystem und im Ökosystem für neue Technologien in Europa Proaktive Identifizierung von Finanzierungsmöglichkeiten in Europa und Koordination der Antragserstellung als Reaktion auf diese Möglichkeiten Entwicklung und Aufrechterhaltung von wettbewerbsfähigen Finanzierungsstrukturen und -prozessen in Europa Identifizierung von neuen und aufkommenden Technologien Technische und wirtschaftliche Analyse von neuen Technologien und Startups Detaillierte Prüfung von Finanzierungsmöglichkeiten und Zusammenarbeit mit internen Stakeholdern, um einen klaren Weg zur Nutzung dieser Finanzierungsmöglichkeiten zu finden Ausarbeitung von Pre-Proposals und Vorschlägen als Antwort auf Finanzierungsaufrufe Ph.D. oder ähnlich in Natur- oder Ingenieurwissenschaften. Das Fachgebiet kann Polymerwissenschaft, Polymerchemie, Chemieingenieurwesen, Katalyse oder Biotechnologie umfassen Erfahrungen in der Grundstoff- und Spezialchemie sowie in der Polymerindustrie bevorzugt Erfahrung in verschiedenen Arbeitsumgebungen (akademisch, Startup, etabliertes Unternehmen) wird bevorzugt Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (mündlich und schriftlich), jede andere Sprache ist von Vorteil, insbesondere Portugiesisch oder Spanisch Langjährige Berufserfahrung Mindestens 20 Jahre Industrieerfahrung in wissenschaftlichen und/oder ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen Nachgewiesene Erfolgsbilanz bei der Identifizierung und Einwerbung von Finanzmitteln bei wichtigen europäischen Finanzierungsagenturen Tiefes Verständnis für das akademische und das Startup-Ökosystem in Europa Funktionierendes Verständnis der petrochemischen Industrie, wichtiger Akteure, Trends und Technologien Bestehende Beziehungen zu wichtigen Innovationsakteuren in Europa Starke verbale und schriftliche Kommunikation, aktives Zuhören und Präsentationsfähigkeiten Hervorragende Team- und Kommunikationsfähigkeiten, um in einem schnelllebigen interdisziplinären Umfeld zu arbeiten Nachgewiesene Erfolgsbilanz in der Führung durch Einflussnahme, die sich in starken zwischenmenschlichen Fähigkeiten zeigt, die erforderlich sind, um Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufzubauen Ergebnisorientierter Mensch mit starken Entscheidungsfähigkeiten Sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen Eine herausfordernde Position in einem dynamischen, von Innovation und Wertschätzung geprägten Unternehmen der chemischen Industrie Attraktive leistungsorientierte Vergütung Flexible Arbeitszeitenregelungen im Rahmen einer 40h-Woche Auf Ihre Ziele abgestimmtes, abwechslungsreiches Arbeitsgebiet Freiraum für die selbstständige Gestaltung Ihrer eigenverantwortlichen Tätigkeit Berufliche Förderung durch unser spezielles Mitarbeiterentwicklungsprogramm Betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Auditor & Produktexperte für aktive Medizinprodukte (w/m/d)

Fr. 11.06.2021
Köln, Nürnberg, Berlin
Referenzcode: P73837SGesellschaft: TÜV Rheinland LGA Products GmbHDie Begeisterung für zukunftsweisende Lösungen teilen wir mit über 20.000 Menschen rund um den Globus. Bei TÜV Rheinland können Sie Ihr Wissen eigenverantwortlich einbringen und sich dabei persönlich immer weiter entwickeln. Wir sind ein Team aus hochqualifizierten Expertinnen und Experten, die sich verantwortungsvollen Herausforderungen stellen, um das Leben mit wertvollen Leistungen zu bereichern. Und wir alle lieben, was wir tun. Wenn auch Sie Ihre Talente sinnstiftend einbringen möchten, kommen Sie zu TÜV Rheinland. Nutzen wir diese vielfältigen Möglichkeiten und machen wir uns gemeinsam auf zu neuen Zielen.Die TÜV Rheinland LGA Products GmbH testet, bewertet und zertifiziert die Sicherheit und Qualität von Produkten in nahezu allen Kategorien: Vom Werkzeug über modernste Informationstechnologie bis zu Industriemaschinen und Medizinprodukten, national und international. Wenn es um Medizinprodukte geht, tragen Hersteller eine große Verantwortung. Das Produkt muss nicht nur den bestmöglichen Nutzen bringen, sondern auch alle gesetzlichen Anforderungen erfüllen. Sie als Experte und Auditor überprüfen und bewerten das Qualitätsmanagement von Medizinprodukteherstellern.Sie bewerten aktive Medizinprodukte nach den einschlägigen Regelwerken z.B. EN 60601 ff. und relevanten EG Richtlinien einschließlich der normkonformen Dokumentation Die Auditierung von Medizinprodukteherstellern auf Grundlage der EG Richtlinie 93/42/EWG und der Normen EN ISO 13485 und EN ISO 9001 Prüfung von Produktdokumentationen (Technische Dokumentationen) im Bereich aktive Medizinprodukte auf Basis der EG Richtlinie 93/42/EWG Sie sind Ansprechpartner für unsere Kunden aus der Medizintechnik Sie verfassen Berichte und Dokumentationen für die Zertifizierung Eine umfassende Einarbeitung und entsprechende Weiterbildung ist für uns selbstverständlich. Wir unterstützen Sie bei der Befugung zum Auditor / LEAD Auditor und fördern Ihre berufliche Weiterbildung und Weiterentwicklung in Ihrer Produktexpertise Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung Ihre(n) bevorzugte(n) Standort(e) an: Köln, Nürnberg, BerlinSie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium bzw. Fachhochschulstudium (z.B. Elektrotechnik, Informatik, …) Sie können mehrjährige Berufserfahrung nachweisen. Davon mindestens 2 Jahre im Bereich der Entwicklung, Produktion oder der Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement oder Regulatory Affairs von aktiven Medizinprodukten Sie können Kenntnisse ausgewählter Medizinproduktegruppen nachweisen (z.B. aktive chirurgische, ophthalmische, elektrophysiologische Geräte bzw. dentale Medizinprodukte) und verfügen idealerweise über eine abgeschlossene Auditorenausbildung Der Umgang mit den relevanten EG Richtlinien und mit den zutreffenden Standards für Qualitätsmanagementsysteme und Medizinprodukte ist Bestandteil Ihrer täglichen Arbeit. Daher haben Sie im Bereich der Zulassung von Medizinprodukten bereits Grundkenntnisse erworben Sie verfügen über verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Ihre Englischkenntnisse sind sehr gut (ab B2.2) und Sie sind routiniert im Umgang mit den MS Office Anwendungen Sie freuen sich auf spannende Dienstreisen (ca. 50 Prozent; in der Regel pro Woche/ Monat), auch international. (Reisemittel: Flugzeug, Bahn und PKW) Sie besitzen einen gültigen PKW Führerschein Attraktive KarrieremodelleSowohl auf Fach- als auch auf Führungsebene.FührungskräftefeedbackSpiegelt den individuellen Status Quo und die Mitarbeiterzufriedenheit wider.Gut versichertBerufsunfähigkeits-, Unfall-, Krankenversicherung und weitere.WeiterbildungsangeboteIndividuelles Talentmanagement mit Coaching- und Mentoring-Programmen.
Zum Stellenangebot

Manager Medical Advisor / Labelling Manager Regulatory Affairs (m/w/d)

Fr. 11.06.2021
Köln
Wir sind ein unabhängiges und traditionsreiches Unternehmen. Die Qualität unserer Mitarbeiter, ihre Motivation und ihr Engagement sind zentraler Bestandteil unseres Unternehmenserfolges. Wir sind stark im wachsenden Markt der Selbstmedikation. Unsere pharmazeutischen und naturheilkundlichen Produkte sind national und international erfolgreich.Manager Medical Advisor / Labelling Manager Regulatory Affairs (m/w/d)Vollzeit, befristet 30.06.2022Wir suchen Experten für die regulatorische Betreuung der bestehenden Medizinprodukte sowie für die Unterstützung bei der Identifikation und Entwicklung neuer Medizinprodukte. So möchten wir Tradition und Innovation verbinden und weiter national und international erfolgreich bleiben.Erstellung und Pflege von CCDS / CCSI Dokumenten in enger Absprache mit den beteiligten Abteilungen und Koordination aller Arbeitsabläufe hierzuBearbeitung der Produkt­informations­texte (Gebrauchs- und Fach­information, Labelling) zur Anpassung an die freigegebenen CCDS / CCSI Dokumente Verantwortung für die Ausarbeitung von internen Prozessen Koordination bei der Erstellung der notwendigen Dokumente für die erforderlichen Variationen bei den zuständigen nationalen und internationalen Zulassungs­behördenNaturwissenschaftliches Studium (z. B. Biologie, Pharmazie, Chemie, Medizin) oderMedizinisch-technische / pharma­zeutische oder natur­wissen­schaftliche Ausbildung (z. B. PTA, MTA, BTA) mit mehrjähriger Erfahrung im Bereich Arzneimittel­zulassung oder Medical AffairsMind. 2 Jahre Erfahrung in einem pharmazeutischen Unternehmen im Bereich Arzneimittel­zulassung oder Medical Affairs mit internationaler Labelling Verantwortung oder in einer Zulassungs­behörde oder einer vergleichbaren internationalen AufgabeKenntnissen der EU Labelling RegularienEigenständige Koordination und Priorisierung der AufgabenSorgfältige und verantwortungs­bewusste Arbeitsweise mit hoher Akzeptanz für definierte Strukturen und VorgängeSchnelle Auffassungsgabe sowie ausgeprägte Fähigkeit zum Lerntransfer, Bereitschaft zur   Einarbeitung in die für die Stelle relevanten EU RegularienSehr gute sprachliche Ausdrucks­weise Deutsch und Englisch in Wort und SchriftWeitere europäische Fremdsprache wünschenswert (Französisch, osteuropäische Sprachen)Vergütung sowie Leistungen gemäß des Chemietarifvertrags NordrheinEine 37,5 Stunden Woche sowie 30 Urlaubstage pro Jahr Flexible ArbeitszeitenMobiles ArbeitenZugang zu Corporate BenefitsBetriebliche AltersvorsorgeAktive GesundheitsmaßnahmenBetriebsmedizinische Betreuung
Zum Stellenangebot

Forscher (d/m/w) Security Management Systems im Rahmen eines Forschungsprojektes

Fr. 11.06.2021
Kirchheim bei München, Stuttgart, Berlin, Leipzig, Köln
Das Team der genua GmbH sorgt für IT-Sicherheit auf TOP-Niveau. Ob es sich um IT-Infrastrukturen im öffentlichen Sektor, in der Industrie, bei KRITIS-Organisationen oder im Geheimschutz handelt: Wir kennen die jeweiligen Einsatzbereiche und bieten ein Portfolio passgenauer IT-Sicherheitslösungen. Unser Anspruch: Als Vordenker die Entwicklung der IT-Sicherheitstechnologie maßgeblich mitzugestalten – insbesondere im Kontext aktueller und zukünftiger Handlungsfelder wie KI, Machine Learning oder Post-Quantum Kryptografie. Wir bieten unseren rund 300 Mitarbeitern spannende Perspektiven in einem Unternehmen mit stabilem Kerngeschäft. Werden Sie Teil unseres einzigartigen Teams! Sie haben Lust an Technologie und Innovation. Sie haben Lust Neuland zu betreten und ein Forschungsprojekt zum Erfolg zu bringen? Dann begleiten Sie uns im Rahmen unseres Forschungsprojektes und arbeiten Sie für unsere Abteilung Research in Kirchheim bei München, Stuttgart, Berlin, Leipzig oder Köln als Forscher (d/m/w)*Security Management Systems im Rahmen eines Forschungsprojektes(befristet bis 31.01.2024).Durchführung eines Forschungsprojekts im Bereich Security Management SystemsErarbeitung von Ergebnissen und Erkenntnissen im Bereich Sicherheitsmanagement, Sicherheitspolicies und Compliance-by-DesignTransfer der Forschungsergebnisse für die Verwertung in Produkten und im UnternehmenAbgeschlossenes Studium der Informatik oder einer technischen bzw. naturwissenschaftlichen Fachrichtung, gerne auch mit PromotionSehr gute Kenntnisse in Netzsicherheit, Netzmanagement und verteilten AnwendungenSolide Kenntnisse der theoretischen Informatik - idealerweise in den Bereichen formale Methoden, Compilerbau und verteilte SystemeGrundlagenkenntnisse in angewandter KryptographieGute Trittfestigkeit in der Anwendung wissenschaftlicher Methodik und der Umsetzung von Proof-of-ConceptsSelbständige und zuverlässige ArbeitsweiseIdealerweise Erfahrung in der Durchführung von ForschungsprojektenVerhandlungssichere Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und SchriftUmfangreiche Einarbeitung durch erfahrene Kollegen, ein tolles Team und Wertschätzung auf allen EbenenSpannende Perspektiven in einem Unternehmen mit stabilem Kerngeschäft und großem WachstumspotentialFlexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, im Home Office zu arbeitenEin Unternehmen, das die Hunde der Mitarbeiter willkommen heißtIndividuelle Entwicklungsmöglichkeiten und unser Karriereprogramm „career sprint“ als Eintritt in die Fach- bzw. FührungslaufbahnDie Möglichkeit, von Experten zu lernen: Bei uns arbeiten Committer aus Projekten wie OpenStack, OpenBSD, OpenSSH, FreeBSD und LinuxUnsere GeekWeek: Hier können wir zweimal im Jahr, losgelöst vom Arbeitsalltag, Wissensdurst und Kreativität freien Lauf lassen und eigene Projekte verfolgenGemeinsame Firmenevents, vergünstigte Nutzung von Sport- und Gesundheitseinrichtungen sowie Obst und Getränke Betriebliche Altersversorgung
Zum Stellenangebot

Quality Regulatory Expert (m/w/d) - Life Science Quality Management

Do. 10.06.2021
Düsseldorf, Berlin, Frankfurt am Main, Köln, München
Making an impact that matters. Unser Anspruch ist, jeden Tag das zu tun, was wirklich zählt. Mit unserem breiten Leistungsspektrum – von Audit & Assurance, Risk Advisory über Tax & Legal bis Financial Advisory und Consulting – unterstützen wir Kunden auf einzigartige Weise. Wir setzen neue Maßstäbe, liefern innovative Denkansätze und ermöglichen nachhaltiges Wachstum. Wir fördern unsere hochqualifizierten Mitarbeitenden mit ihren verschiedensten Talenten, sodass sie mit uns mehr erreichen. Im Business Risk Advisory unterstützen wir unsere Kund:innen bei der Identifizierung und Vorbeugung potenzieller Risiken in allen Geschäftsbereichen. Dabei betrachten wir finanzielle, technologische und geschäftsrelevante Risiken, um den Unternehmenserfolg langfristig zu sichern. Im Team von Regulatory & Legal Support entwickeln Sie für unsere Kund:innen individuelle Lösungsansätze zur Bewältigung aktueller Herausforderungen, die aus der Digitalisierung und Entwicklung sowie Implementierung von Risikomodellen branchenübergreifend resultieren. Dabei beraten Sie zu Themen der optimalen organisatorischen und prozessualen Ausgestaltung der Geschäftsmodelle und der Compliance von Unternehmen in regulierten Branchen.   Für unsere Teams an den Standorten Düsseldorf, Berlin, Frankfurt (Main), Köln und München suchen wir engagierte Verstärkung. Die Digitalisierung in einem regulierten Umfeld wie die Life Science Industrie wird nur ganzheitlich gelingen, wenn wir das Herzstück, das Qualität Management System, zu einem digitalen intelligenten Informationsmanagement transformieren. Dieser Herausforderung nehmen wir uns an. Als Kernmitglied des cross-disziplinären Entwicklungsteam verantworten Sie die regulatorische Sicherstellung der Entwicklung digitaler Assets und Managed Services für ein digitales Qualitätsmanagementsystem Sie verantworten die regulatorische Betrachtung/Impact Analyse/Risikobewertung der zu entwickelnden digitalen Lösungen Sie entwickeln effiziente Quality Prozesse und Standards gemäß regulatorischer Vorgaben und Operational Excellence Prinzipien Als Quality Expert:in in den Umsetzungsprojekten leitesn Sie entsprechende Quality Performance bei/mit den Kund:innen und trägst damit wesentlich zum Projekterfolg bei Mit Ihrer regulatorischen Expertise tragen Sie maßgeblich zur der Entwicklung einer erfolgreichen Go-to-Market Strategie bei Als „Ambassador“ sind Sie aktive:r Netzwerker:in in der Life Science Industrie (inklusiver entsprechender Publikationen/Präsentationen) und fungieren als Meinungsbilder:in und aktive:r Gestalter:in im Austausch mit Expertengremien Sie überschauen die weltweiten regulatorischen Trends, und treiben aktiv den Deloitte internen Wissensaustausch, als auch die Entwicklung neuartiger Lösungen voran Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master Degree) der Fachrichtung Pharmazie, Medizin, Ingenieurswissenschaften oder vergleichbarer Naturwissenschaften. Idealerweise verfügst du ergänzend über eine Business Zertifizierung (MBA) Mindestens 10 Jahre Berufserfahrung in Senior Quality Positionen in Life Science, Healthcare oder Behörden, davon mehrjährige Erfahrung im Quality Management System, Audit Management, in der Produktion und/oder QA/QC Exzellentes, umfangreiches regulatorisches Wissen und Inspektionserfahrung Praxiserfahrung hinsichtlich der Nutzung verschiedener digitaler Technologien Hohes analytisches und lösungsorientiertes Denkvermögen sowie ausgeprägte, cross-disziplinäre Teamorientierung Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten, um komplexe Zusammenhänge präzise darzustellen Sehr gute MS-Office- Anwender-Kenntnisse Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse Flexibilität und Reisebereitschaft Neben einer angenehmen, kollegialen Atmosphäre bieten wir Ihnen ein chancenreiches, internationales Arbeitsumfeld. Bei uns gelten flache Hierarchien und ein Prinzip der offenen Tür. Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Entwicklungsprogrammen, insbesondere für das Senior Management. Hierdurch unterstützen wir aktiv Ihre berufliche und persönliche Entwicklung. Ein weiterer Pluspunkt: Ihre leitende Mitarbeit an einem neuartigen Quality Management System für die Life Science Industrie, und die damit verbundene Reputation, stellen eine einzigartige Karrierechance für Sie dar.
Zum Stellenangebot

Evaluator*in / Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Projekt "Stärkung einer Kultur der Evaluierung und des Lernens in Lateinamerika und der Karibik mit globaler Projektion"

Mi. 09.06.2021
Bonn
Das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) ist ein eigenständiges Evaluierungsinstitut im Politikfeld der Entwicklungszusammenarbeit. Im Schnittfeld zwischen Wissenschaft und Praxis ist unsere Kernaufgabe die Durchführung unabhängiger, strategisch relevanter Evaluierungen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Zudem entwickeln wir Evaluierungsmethoden und -standards weiter und stärken die Evaluierungskapazitäten in den Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Über unsere wissenschaftlich fundierte Arbeit verfolgen wir das Ziel, einen Beitrag zur Steigerung der Wirksamkeit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zu leisten und damit mittelbar auch die Legitimität des Politikfeldes zu erhöhen. Für unser Projekt zur (Weiter-)Entwicklung von Evaluierungskapazitäten in Partnerländern der Bundesregierung (Evaluation Capacity Development) suchen wir ab August, befristet bis 31.12.2022, eine*n Evaluator*in / Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für das Projekt „Stärkung einer Kultur der Evaluierung und des Lernens in Lateinamerika und der Karibik mit globaler Projektion“ Im Evaluation Capacity Development (ECD) Projekt arbeitet das DEval mit staatlichen und nicht-staatlichen Institutionen insbesondere in lateinamerikanischen Ländern zusammen, um die Funktionen von Evaluierung zu stärken. Das DEval führte in der Zeit Juli 2014 bis Dezember 2018 das Projekt FOCEVAL zur Stärkung von Evaluierungskapazitäten in enger Zusammenarbeit mit der costa-ricanischen Regierung durch, hierauf folgte das Projekt Focelac. Das Folgeprojekt Focelac+ widmet sich nun dem Thema „Stärkung einer Kultur der Evaluierung und des Lernens in Lateinamerika und der Karibik mit globaler Projektion“. Als Evaluator*in arbeiten Sie zusammen mit dem Team an der Konzeption und Umsetzung dieses Projektes. Konzeption, Organisation und Durchführung von unterschiedlichen Aktivitäten (z. B. Workshops oder Sensibilisierungsveranstaltungen) zu Evaluierungsthemen und Evaluierungsmethoden, Arbeitssprachen sind hierbei Spanisch und Englisch. Die Aktivitäten richten sich an eine Vielzahl von Akteuren, in Ihr Aufgabengebiet fällt voraussichtlich insbesondere die Zusammenarbeit mit privatwirtschaftlichen Akteuren Beratung von (nicht-)staatlichen und privatwirtschaftlichen Institutionen zum Thema Konzeption und Durchführung von Evaluierungen und der Verwertung der Ergebnisse (fast ausschließlich auf Spanisch und Englisch) Mitwirkung an der Auswertung, Verbreitung und Überarbeitung eines Index nationaler Evaluierungskapazitäten in Lateinamerika. Mitwirkung an der wissenschaftlichen Aufbereitung der im Rahmen der Projekte Foceval und Focelac gemachten Erfahrungen (Zusammenarbeit mit Evaluierungsnetzwerken, (system-)theoretische Fundierung zu ECD, Partizipative Evaluierungen etc.) Mitarbeit bei der Umsetzung der DEval ECD-Strategie, inklusive geeigneter Konzepte für verschiedene Zielgruppen Steuerung von externen Dienstleistern Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z. B. Master oder Diplom) in einem relevanten Fachgebiet Erste praktische Erfahrungen im Bereich Capacity Development oder Evaluierungspraxis Kenntnisse im Bereich Evaluierung und idealerweise auch im Bereich Evaluation Capacity Development; von Vorteil sind auch Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem Privatsektor Erfahrungen in der (virtuellen) Moderation und/oder als Trainer*in, idealerweise im Evaluierungsbereich Kenntnisse im Bereich Indizes (bspw. Transparency International, Freedom House, Doing Business, Bertelsmann Transformation Index etc.) sind von Vorteil. Kenntnisse im Projektmanagement, vorzugsweise im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit sind von Vorteil Kenntnisse im Bereich der deutschen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit sowie Arbeitserfahrungen im lateinamerikanischen Raum sind von Vorteil Verhandlungssichere Deutsch-, Spanisch-, und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Sobald es das Covid-19 Infektionsgeschehen wieder möglich macht: Bereitschaft zu häufigen, auch mehrwöchigen Dienstreisen ins außereuropäische Ausland (v. a. Lateinamerika; ca. 4 Mal im Jahr) und Tropentauglichkeit Einen bis 31.12.2022 befristeten Arbeitsvertrag Eine Vergütung in Entgeltgruppe 13 des TVöD Bund bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen Flexible Arbeitszeiten im Rahmen eines Gleitzeitmodells sowie die Möglichkeit einen Tag in der Woche mobil von zu Hause aus zu arbeiten (derzeit an das Infektionsgeschehen angepasste flexiblere Lösungen) Attraktive Sozialleistungen wie eine betriebliche Altersvorsorge (VBLU) und ein vergünstigtes Jobticket Eine verantwortungsvolle, interessante und vielseitige Tätigkeit in einem internationalen und teamorientierten Arbeitsumfeld
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler der Volkswirtschaftslehre (w/m/d) Kompetenzzentrum Analyse und Evaluation

Di. 08.06.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir eine/n Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler der Volkswirtschaftslehre (w/m/d) Kompetenzzentrum Analyse und EvaluationWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende ‑instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Die Stelle ist in der Arbeitsgruppe Kompetenzzentrum Analyse und Evaluation im Bereich Kompetenzzentren und Services angesiedelt. Das Kompetenzzentrum führt auftragsbasiert Analysen, Evaluationen, Umfragen sowie Datenauswer­tungen durch und versteht sich als zentraler Dienstleister für interne Kunden (z. B. Fachbereiche des DLR Projektträgers) und externe Kunden (z. B. Ministerien von Bund und Ländern). Dabei werden Aufträge aus den Bereichen Analysen und Evaluationen auf internationaler Ebene, auf Ebene der EU, des Bundes, der Länder und von Stiftungen bzw. privatwirtschaftlichen Akteuren akquiriert. Wir möchten uns beim Kompetenzzentrum Analyse und Evaluation im Bereich der volkswirtschaftlichen Betrachtungsweise verstärken. Sie werden wesentliche Aufgaben und Fragestellungen des Kompetenzzentrums mit volkswirtschaft­lichem Inhalt übernehmen. Der Aufgabenbereich umfasst die Akquise, Planung und Durchführung von internen und externen Aufträgen, die Weiterentwicklung von volkswirtschaft­lichen Kompetenzen in den Bereichen Analysen und Evaluation sowie die Beratung, konkrete fachliche Unterstützung und Wissensvorhaltung bei allen Fragen hierzu für alle Bereiche im Projektträger. Zu Ihren Tätigkeiten gehören: Erstellung und Durchführung von wissenschaftlich fundierten Evaluationen und Analysen für interne und externe Kunden für den europäischen und nationalen Markt mit volkswirtschaftlicher Perspektive Planung und Durchführung von ökonometrischen Datenerhebungen und ‑analysen im Rahmen von Studien und Evaluationen Erfolgskontrollen nach § 7 BHO, vor allem im Zusammenhang mit Forschungsförderung Methoden- und Instrumentenentwicklung Wissens- und Beratungsmanagement Vernetzung und Publikation Übernahme von Teilaufgaben bezogen auf den Schwerpunkt Evaluation für Akquisetätigkeiten Wir bieten Ihnen eine Stelle in Vollzeit oder Teilzeit und mit einer Befristung auf zunächst zwei Jahre an. Eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Die Bewerbungsfrist für die angebotene Stelle endet am 16. Juni 2021. abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Volkswirtschaftslehre (Diplom Universität, Master) insbesondere mit einem Schwerpunkt in Regionalökonomie und/oder nachhaltige, smarte Energie und Mobilität und/oder Innovationsökonomie; alternativ kommen auch andere, für die Tätigkeiten relevante Studiengänge in Frage, sofern eigene empirische Forschung mit direktem Bezug zu volkswirtschaftlichen Evaluationen und Analysen nachgewiesen werden kann Kenntnisse im Bereich der Ökonometrie, der Modellierung, der Datenanalyse/‑auswertung (insbesondere in dem Bereich der volkswirtschaftlichen, empirischen Forschung) sowie der Beschreibung, Interpretation und Visualisierung von Daten vertiefte Kenntnisse in mindestens einem Statistikprogramm (z. B. SPSS) nachgewiesene wissenschaftliche Erfahrungen bei der Planung, Durchführung und Umsetzung von wissenschaftlichen Analysen und/oder Evaluationen Erfahrung in der Durchführung von Projekten nachweisbare Erfahrung in der (evidenzbasierten) Beratung sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen der deutschen Sprache in Wort und Schrift gutes sprachliches Ausdrucksvermögen der englischen Sprache in Wort und Schrift Planungs- und Organisationsfähigkeit sowie gutes Zeit- und Selbstmanagement Präsentationsfähigkeit (verständliche Darstellung wissenschaftlicher Fachinhalte) Kommunikations-, Team- und Motivationsfähigkeit sowie Kooperations­bereitschaft Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen Promotion mit mindestens gutem Abschluss ist ausdrücklich erwünscht Erfahrung in der Durchführung von Erfolgskontrollen nach § 7 BHO, vor allem im Zusammenhang mit Forschungsförderung ist vorteilhaft fundierte Kenntnisse und eigene Forschungsdurchführung in Bezug auf qualitative und quantitative Methoden der empirischen volkswirtschaftlichen Forschung sind ideal Erfahrungen mit Bibliometrie/Patentanalyse sowie Erfahrungen in der Betrachtung vom Wandel von Märkten im Kontext von Digitalisierung und Internationalität, demographischer und sozialer Ungleichheit, Energiewirtschaft oder Arbeitsmarktökonomie sind wünschenswert erste Erfahrungen im Aufbau strategischer Partnerschaften im nationalen und internationalen Umfeld sind gern gesehen veröffentlichte Publikationen in englischer Sprache und Auslandsaufenthalt im englischsprachigen Ausland sind erwünscht idealerweise Erfahrung in der Zusammenarbeit mit europäischen Akteuren z. B. EU-Kommission etc. Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglich­keiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal