Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Naturwissenschaften und Forschung: 4 Jobs in Zeiskam

Berufsfeld
  • Weitere: Naturwissenschaften und Forschung
Branche
  • Sonstige Branchen 1
  • Transport & Logistik 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
  • Befristeter Vertrag 1
Weitere: Naturwissenschaften und Forschung

Wissenschaftlicher Mitarbeiter QS (m/w/d) mit Schwerpunkt Spezifikationsarbeit und Lebensmittelrecht (Deutschland, EU)

Fr. 11.06.2021
Speyer
Zur Verstärkung unseres QS-Teams in Speyer suchen wir in Teilzeit (32h die Woche) zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine/n Wissenschaftlicher Mitarbeiter QS (m/w/d) mit Schwerpunkt Spezifikationsarbeit und Lebensmittelrecht (Deutschland, EU) Referenznummer 420 Prüfung (nach deutschem/ europäischem Recht) und Archivierung von Dokumentationen und Spezifikationen der Lebensmittel, Rohstoffe und Bedarfsgegenstände Prüfungen und Analysen von Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen durchführen und bewerten Stabilitätstests von Lebensmitteln oder Rohstoffen durchführen und bewerten Prüfung und Archivierung von Analysenzertifikaten (COAs), Abfüll- und Produktionsprotokollen und Prüfvorschriften Auswertungen, Statistiken und Reports für die Qualitätssicherung und für die Produktentwicklung Erstellung, Organisation, Umsetzung, Überwachung und Dokumentation von Qualitätssicherungsprogrammen einschließlich HACCP-Konzept (intern und extern/ Laboratorien) Erstellung und Dokumentation von Arbeits-, Prozess- und Kontrollabläufen sowie von SOP´s und Arbeitsanweisungen in Deutsch und Englisch Mehrjährige Berufserfahrung im Lebensmittelbereich Abgeschlossenes Studium der Ökotrophologie, Agrarwissenschaften oder eine vergleichbare Ausbildung Sehr gute Deutsch- sowie sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Gute allgemeine IT-Anwenderkenntnisse, insbesondere MS Office-Paket, QS- und Warenwirtschaftssysteme Sie sind zuverlässig, kontaktfreudig und ein ausgesprochener Teamplayer Sie arbeiten in einem renommierten, erfolgreichen und bei einem im Markt gefestigten Unternehmen Zusammenarbeit: Teamarbeit und ein produktives Miteinander sind Kernwerte des Unternehmens Betriebsklima: Sie arbeiten in einer angenehmen Atmosphäre mit kollegialem Zusammenhalt Abwechslung: Das Aufgabengebiet ist vielfältig und Ihre Ideen und Lösungsvorschläge sind gerne gesehen Wir bieten: Weihnachts- und Urlaubsgeld, Arbeitgeber finanzierte Altersvorsorge und einiges mehr an attraktiven Benefits zum Gehalt
Zum Stellenangebot

Eigentumsmanager mit Schwerpunkt Bodenordnungsverfahren und Vermessung (m/w/d)

Di. 08.06.2021
Karlsruhe (Baden), Nürnberg
Die Deutsche Bahn ist nicht nur einer der wichtigsten Mobilitätsdienstleister, sondern auch eines der größten Ingenieurbüros Deutschlands. Um neue Brücken, Tunnel, Bahnhöfe, Gleise und Signalanlagen zu realisieren und nachhaltig instand zu halten, arbeiten aktuell ca. 10.000 Ingenieure bei uns - längst nicht genug. Als Ingenieur bei der Deutschen Bahn kannst Du dabei etwas planen, managen oder überwachen, das bleibt: die Infrastruktur für kommende GenerationenZum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Dich als Eigentumsmanager für die Deutsche Bahn AG - Immobilien am Standort Nürnberg oder Karlsruhe. Deine Aufgaben: Kontrollieren, Überwachen und Durchführen von Bodenordnungsverfahren aller Art, Erarbeiten und Abstimmen erforderlicher Unterlagen inkl. Abstimmung mit Behörden, Ämtern und Verfahrensbeteiligten Veranlassen und Überwachen von Teilungsvermessungen einschließlich Auftragserstellung und Prüfen eingehender Vermessungsunterlagen in komplexen Angelegenheiten Bearbeitung von Vermessungsangelegenheiten in der Nachbarschaft, von Amtswegen und bei Einmessungsverpflichtungen Durchführen von vertraglichen Verpflichtungen aus Liegenschaftstransaktionen inkl. Vorbereitung der kaufmännischen Abwicklung in den neuen Bundesländern: Durchführen der Bearbeitung von Anträgen im Rahmen der Gesetzeslagen zur Vermögenszuordnung (u. a. Vermögenszuordnungsgesetz, Vermögensgesetz und Treuhandgesetz, sowie Verkehrsflächen-/ Grundbuchbereinigungsgesetz) Erarbeiten und Prüfen von Dienstbarkeitsbewilligungen in umfangreichen und komplexen Angelegenheiten Dein Profil: Abgeschlossenes bis zu 4-jähriges Fach-/Hochschulstudium, z.B. Bachelor mit Fachrichtung Geodäsie, Geografie, Raum- und Umweltplanung, Vermessung oder vergleichbare Qualifikation mit mehrjähriger Berufserfahrung Gute bahnspezifische und eisenbahnrechtliche Kenntnisse; umfassende Fachkenntnisse in kataster- und grundbuchrechtlichen Angelegenheiten sowie gute Kenntnisse im Planungs- und Bauordnungsrecht Umfassende Kenntnisse in der Anwendung von liegenschaftsbezogenen Geoinformationssystemen (z.B. QGIS) Sichere Anwendung der Standardsoftware (MS Office) Analytisches und bereichsübergreifendes Denken und Handeln sowie effiziente Arbeitsorganisation Selbständigkeit, Eigeninitiative und verantwortungsbewusstes Entscheidungsverhalten Gute Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie ausgeprägtes kundenorientiertes Verhalten Benefits: Du schaffst Großes und bekommst nicht weniger zurück: ein marktübliches Gehaltspaket mit i.d.R. unbefristeten Arbeitsverträgen und Beschäftigungssicherung sowie vielfältige Nebenleistungen und eine betriebliche Altersvorsorge. Faszinierende Projekte und Aufgaben – von spannenden regionalen Infrastrukturmaßnahmen bis hin zu den größten Baustellen Europas – fordern Dein Können und warten auf Deine Handschrift. Wir unterstützen darin, Beruf, Familie und Freizeit in Einklang zu bringen. Nach Absprache ist eine flexible Gestaltung von Arbeitszeit und -ort möglich.
Zum Stellenangebot

wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in im Bereich Energiepolitik mit Fokus Energieeffizienz

Di. 01.06.2021
Karlsruhe (Baden)
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI IN KARLSRUHE SUCHT FÜR SEIN COMPETENCE CENTER ENERGIEPOLITIK UND ENERGIEMÄRKTE ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE*N WISSENSCHAFTLICHE*N MITARBEITER*IN ENERGIEPOLITIK MIT FOKUS AUF ENERGIEEFFIZIENZ MIT PROMOTIONSMÖGLICHKEIT Das Fraunhofer ISI ist ein weltweit anerkanntes Exzellenzzentrum der Innovationsforschung. Durch die unterschiedlichen Schwerpunkte unserer 7 Competence Center bearbeiten wir zentrale Fragestellungen der Innovationsdynamik und Systemtransformation interdisziplinär und aus einer ganzheitlichen Perspektive. Das Institut bietet einmalige Möglichkeiten der Anwendung und Entwicklung von neuen Ansätzen in der Innovationsforschung. Es hat eine enge Anbindung an zahlreiche Universitäten und Forschungs­einrichtungen im In- und Ausland. Durch unsere führende Position in der theorie- und evidenzbasierten Beratung haben unsere Mitarbeitenden einzigartige Zugänge zu nationalen und internationalen Stakeholdern in Politik und Wirtschaft. Sie wollen im Rahmen interdisziplinärer Studien für Wirtschaft und Politik eigenverantwortlich forschen und promovieren? Sie sind ein*e Teamplayer*in und wollen Erfahrung in der Bearbeitung und Akquise von Forschungs- und Beratungsprojekten sammeln? Sie haben Interesse an energiepolitischen Themen und der Energiewende in Deutschland und der Europäischen Union? Dann bewerben Sie sich bei uns und ergreifen Sie die Chance, in einem hoch motivierten Forschungsumfeld die technologischen und ökonomischen Herausforderungen der nächsten Phasen der globalen Energiewende zu lösen. Sie arbeiten in anspruchsvollen Forschungsprojekten mit und konzipieren methodische Ansätze und deren Umsetzung. Im Zuge dessen kommunizieren Sie mit Auftraggebern und veröffentlichen Ihre Ergebnisse im Rahmen einer Promotion. Sie arbeiten unter anderem im Bereich der Ausgestaltung und Bewertung energiepolitischer Strategien und Instrumente und dem Monitoring energiepolitischer Ziele. Ein Aufgabenschwerpunkt ist dabei die Bewertung der verschiedenen Aspekte der Energieeffizienz. Hierzu konzipieren Sie Methoden zur Bewertung der ökonomischen, sozialen und umweltbezogenen Effekte der Energieeffizienz im Allgemeinen und Politikmaßnahmen im Speziellen oder Sie entwickeln hierzu existierende Ansätze weiter. Die Tätigkeit wird auch den Bereich der quantitativen Modellierung umfassen. Sie interagieren mit verschiedenen Akteur*innen auf europäischer, nationaler und kommunaler Ebene in verschiedenen Workshops und diskutieren die verschiedenen Ansätze und entwickeln auf dieser Basis ein Online-Tool. Sie bearbeiten Forschungsprojekte in einem multidisziplinären Team und erweitern Ihr berufliches Netzwerk. Sie verfügen über einen Diplom- oder Masterabschluss mit Prädikatsexamen mit Bezug zu den Aufgaben und bringen Interesse an einer Promotion mit. Sie haben Erfahrung in quantitativen und qualitativen Methoden zur Beantwortung von Fragestellungen, idelaerweise mit Bezug zur Energiepolitik. Erfahrung im Bereich quantitative Datenanalyse wie Ökonometrie und/oder Statistik ist hierbei von Vorteil. Selbstständigkeit, Teamfähigkeit sowie Interesse an interdisziplinärem Arbeiten setzen wir voraus. Sie sind in der Lage, Arbeitsergebnisse in mündlicher und schriftlicher Form in überzeugender Weise zu präsentieren. Dazu sind neben sehr guten deutschen auch sehr gute englische Sprachkenntnisse notwendig. Bereits vorhandene Programmierkenntnisse sowie Erfahrung in der Projektarbeit sind von Vorteil. Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Projekte für öffentliche und industrielle Auftraggeber auf nationaler und internationaler Ebene Ein kollegiales und interdisziplinäres Team mit höchstem akademischen Anspruch Großen Freiraum zur wissenschaftlichen Entfaltung und zum selbstbestimmten Vorantreiben von Themen und Projekten Eine gut ausgestattete technische Infrastruktur sowie ein aufgeschlossenes und kollegiales Team Sie können an umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten der Fraunhofer-Gesellschaft teilnehmen. Familienfreundliche Bedingungen (wie z. B. flexible Arbeitszeiten, Mentoring) sowie Kooperationen mit institutsnahen Kindertagesstätten und Angebote im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare Das Doktorand*innenprogramm des Fraunhofer ISI ist sehr eng an die Forschungsthemen und -projekte des Competence Centers geknüpft. Es besteht aus einer Orientierungs- und sich daran anschließenden Dissertationsphase und bietet den Promovierenden von Beginn an Unterstützung in Form eines internen Mentorings sowie vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. Durch regelmäßige Kolloquien findet ein intensiver Austausch unter den Doktorand*innen mit erfahrenen Wissenschaftler*innen und Führungskräften statt. Die direkte Betreuung gewährleistet eine fokussierte Bearbeitung des Promotionsthemas. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 4 Jahre befristet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungs­felder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Infektionsepidemiologin / Infektionsepidemiologe (m/w/d) Institut für Hygiene und Infektionsschutz Landau (Ref. 32)

Sa. 29.05.2021
Landau in der Pfalz
Beim Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die bis zum 29.02.2024 befristete Vollzeitstelle für eine Infektionsepidemiologin / einen Infektionsepidemiologen (m/w/d) Institut für Hygiene und Infektionsschutz Landau (Ref. 32) in der Abteilung 3 „Humanmedizin“ zu besetzen. Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (bis Entgeltgruppe 14 TV-L). Mittelfristig bietet die bestehende Personalstruktur gute Aussichten auf Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis, die ausdrücklich angestrebt wird. Dienstort ist Landau. Sie werden dazu beitragen, dass die insgesamt rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesuntersuchungsamtes in Koblenz, Landau, Mainz, Speyer und Trier ihren Auftrag erfüllen: Sichere Lebensmittel, Schutz der Menschen vor ansteckenden Krankheiten, Tierschutz und gesunde Tierbestände in Rheinland-Pfalz. Unterstützung der landesweiten „Surveillance“ von Infektionskrankheiten einschließlich Identifikation und Aufklärung infektionsbedingter Erkrankungshäufungen Pilotierung und Fortentwicklung einer „molekularen Surveillance“ für ausgesuchte Pathogene in Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen des Landesuntersuchungsamtes Beantwortung von Anfragen zur Infektionsdiagnostik und zum Meldewesen nach Infektionsschutzgesetz Planung und Durchführung von Schulungen, Vorträgen und Publikationen für verschiedene Adressaten (z.B. Gesundheitsämter, andere Landesbehörden) Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Landesregierung in Fragen des Infektionsschutzes und der Hygiene in Einrichtungen bei entsprechender Vorerfahrung stellvertretende Leitung der mikrobiologischen Laboratorien am Standort möglich und perspektivisch erwünscht Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Biologie, Medizin oder verwandter Lebenswissenschaften mit Bezug zur Mikrobiologie und/oder Infektionsmedizin. Ein dokumentiertes Interesse und idealerweise Vorerfahrungen in gängigen Verfahren der Infektionsdiagnostik aus Human- und/oder Umweltproben, einschließlich molekularbiologischer Verfahren der Typisierung von Pathogenen („Next-Generation-Sequencing“) und der damit verbundenen phylogenetischen Analyse zur Detektion von Infektionsausbrüchen, sind von Vorteil. Für Kandidaten mit humanmedizinischer Approbation und fortgeschrittener Facharztausbildung in den Gebieten Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie oder Laboratoriumsmedizin kann das Landesuntersuchungsamt bei der Organisation bzw. Vermittlung der fehlenden Weiterbildungsinhalte/-zeiten behilflich sein. Ausgeprägte quantitative Fähigkeiten sowie eine Affinität zu Daten, Datenbanken und Analysewerkzeugen (z.B. Access, SQL, SAS, Stata, R, MS Excel) sowie der hierfür benötigen IT-Infrastruktur sind von Vorteil. Eine abgeschlossene Zusatzausbildung in Epidemiologie (z.B. MSc, PAE, MPH) ist erwünscht. Bewerber mit dokumentiertem Interesse an epidemiologischen Fragestellungen und erkennbarer Motivation, eine formale Qualifikation mittelfristig berufsbegleitend zu absolvieren, kommen ebenfalls in Betracht. Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge schriftlich und mündlich klar und prägnant darzustellen, in deutscher und englischer Sprache; nachgewiesen durch Promotion, wissenschaftliche Publikation(en), Vorträge oder vergleichbare Leistungen. Bereitschaft, in Krisensituationen die o. g. Tätigkeiten vorübergehend im Rahmen einer Rufbereitschaft, d.h. auch außerhalb der regulären Dienstzeiten, wahrzunehmen. Gutes Verständnis der EDV-Standardanwendungen Diskretion, Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit Team- und Kommunikationsfähigkeit, Entscheidungsfreudigkeit, überdurchschnittlich belastbare Persönlichkeit, Bereitschaft zu flexiblem Arbeiten Führerschein Klasse B und Bereitschaft zum Führen eines Dienstkraftfahrzeuges
Zum Stellenangebot


shopping-portal