Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Weitere: Öffentlicher Dienst: 3 Jobs in Offenbach

Berufsfeld
  • Weitere: Öffentlicher Dienst
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 2
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Ausbildung, Studium 1
  • Befristeter Vertrag 1
  • Feste Anstellung 1
Weitere: Öffentlicher Dienst

Duales Studium Öffentliche Wirtschaft

Fr. 20.05.2022
Darmstadt
Die Qualifizierung eigener Nachwuchskräfte hat bei der IHK Darmstadt eine große Tradition: Bereits seit vielen Jahrzehnten bilden wir erfolgreich eigene Nachwuchskräfte im dualen Ausbildungssystem aus und werden diesen erfolgreichen Weg auch in Zukunft weitergehen. In diesem Jahr bieten wir als Ergänzung zu unserer dualen Ausbildung nun auch ein Duales Studium an. Der Studiengang „Öffentliche Wirtschaft“ ermöglicht den Studierenden insbesondere im Bereich der Wirtschaftsförderung einen guten Einstieg in das breite Leistungsspektrum der IHK Darmstadt und trägt so dazu bei, die Beratungsqualität gegenüber unseren Mitgliedsunternehmen nachhaltig zu sichern. Dich reizt die Arbeit an der Schnittstelle von Wirtschaft, Politik und Verwaltung? Du interessierst Dich für politisches Geschehen und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge? Dir ist ein großer Praxisbezug im Studium wichtig? Dann bewirb Dich bei uns und absolviere ab dem 1. Oktober 2022 bei der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim ein Duales Studium im Studiengang Öffentliche Wirtschaft.Während Deines dreijährigen Studiums wechselst Du regelmäßig zwischen Theorie und Praxis. So kannst Du das, was Du im Studium an der DHBW Mannheim lernst, direkt bei der IHK Darmstadt anwenden.  Studieninhalte an der DHBW Mannheim In den dreimonatigen Theoriephasen an der Hochschule erlernst Du betriebswirtschaftliche Grundlagen wie Marketing, Kosten- und Leistungsrechnung, Wirtschaftspolitik sowie Personalwirtschaft. Ebenso stehen die Themen Recht, Projektmanagement und Change Management auf dem Stundenplan. Nicht zuletzt wirst Du auch in Deiner Präsentations- und Kommunikationskompetenz geschult.  Praxisinhalte bei der IHK Darmstadt  Während der dreimonatigen Praxisphasen bekommst Du einen Überblick über die Aufgaben einer Industrie- und Handelskammer und einen Einblick in die Arbeitsabläufe einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Du erlernst sowohl das Tagesgeschäft im Bereich der zentralen Verwaltung als auch das operative Geschäft im Bereich unserer Interessenvertretung sowie der Beratung unserer Mitgliedsunternehmen. Hier, in einer von 79 innerdeutschen Industrie- und Handelskammern, verbindest Du aktiv Dein Wissen aus den Studienphasen mit dem Arbeitsalltag. Bei uns wirst Du: in spannenden Projekten mitarbeiten Einblicke in die Bereiche Controlling & Finanzen bekommen Arbeitserfahrung im Umfeld der Wirtschaftsförderung sammeln Neben internen Meetings und Veranstaltungen stehen der Kontakt und die Vernetzung mit unseren Mitgliedsunternehmen ganz oben auf der Agenda. Bei Außenterminen lernst Du regionale Wirtschaftsakteure sowie die Verwaltungsinstanzen der Metropolregion besser kennen. Du hast Dein Abitur oder Deine Fachhochschulreife - idealerweise mit guten Noten in Sozialkunde / Politik, Mathematik und Deutsch - in der Tasche. Bei allem, was Du anpackst, zeigst Du viel Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit. Im Team blühst Du richtig auf und Du wirst für Deine aufgeschlossene Art und Kooperationsbereitschaft geschätzt. Deine Flexibilität ermöglicht es Dir, am Ball zu bleiben, auch wenn sich Termine verschieben oder neue Anforderungen hinzukommen. Wir verstehen uns als eine der modernsten Kammern des IHK-Verbundes Wir bieten ein abwechslungsreiches und vielseitiges Aufgabengebiet in einem dynamischen Umfeld Wir vertrauen auf Deine Fähigkeiten und geben Dir viel gestalterischen Freiraum Wir ermöglichen es Dir, Deine Arbeitszeit flexibel zu gestalten und mobil zu arbeiten Wir investieren in Deine berufliche und persönliche Weiterentwicklung Wir bieten eine attraktive, leistungsgerechte Vergütung und ein leistungsbezogenes Prämiensystem Wir liegen verkehrsgünstig und ganz in der Nähe des Hauptbahnhofes und der Innenstadt Wir bieten dir ein JobTicket für die Fahrten zur Arbeit und zur Hochschule
Zum Stellenangebot

Berater*in Internationale Waldpolitik

Mo. 09.05.2022
Eschborn, Taunus
Ein besseres Leben für alle und sinn­stiftende Aufgaben für unsere Mit­arbei­ter*innen – das ist unser Erfolgs­modell. Seit mehr als 50 Jahren unter­stützt die Deutsche Gesellschaft für Inter­nationale Zusammen­arbeit (GIZ) als Unter­nehmen der Bundes­regierung bei der weltweiten Umsetzung ent­wicklungs­politi­scher Ziele. Gemeinsam mit Partner­organisationen in mehr als 130 Ländern engagieren wir uns in unter­schied­lichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei ent­wickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.Für unseren Standort Eschborn suchen wir einenBerater*in Internationale WaldpolitikJOB-ID: V000050124Einsatzzeitraum:  01.08.2022 - 30.04.2023Art der Anstellung:  Voll- oder TeilzeitWalderhalt für Klimaschutz, Biodiversität und Entwicklung stehen im Zentrum der Arbeit des Sektorvorhabens Internationale Waldpolitik (SV IWP). Wir beraten das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu Themen der internationalen Wald­politik und Wald-Finanzierung. Als diverses Team mit einem breiten Erfahrungsspektrum bringen wir Umsetzungserfahrungen und Innovationen in internationale Partnerschaften, Initiativen und Finanzierungsmechanismen zum Walderhalt ein. Weiterhin unterstützen wir das BMZ beim Vorantreiben des „fairen Deals“ für die Tropenwälder und bei der entwicklungspolitischen Positionierung und Öffentlichkeitsarbeit.Ihre Aufgaben:Fachliche Beratung des BMZ zur Umsetzung der waldrelevanten Aspekte des Parisabkommens und des Globalen Biodiversitätsrahmens und der UN-Dekade Ecosystem Restoration und Nature Based SolutionsFachliche Beratung des BMZ beim Vorantreiben der drei Säulen des „Fair Deal“: Anreize – Eigenverantwortung – fairer HandelBeratung des BMZ bei inhaltlicher Ausgestaltung und Umsetzung von internationalen Program­men für Waldfinanzierung, z. B.: Green Climate Fund (GCF), Partnership for sustainable and resilient Landscapes (PROGREEN), Climate Emissions Reduction Facility (CERF) und bei der Ausgestaltung relevanter internationaler Partnerschaften, z. B. GNU-Initiative (Germany – Norway – UK), der Zusammenarbeit mit der EU und der zugehörigen Zusammenarbeit mit dem PrivatsektorVertretung bzw. Unterstützung des BMZ in Steuerungsgremien, Arbeitsgruppen und bei Veranstaltungen im ThemenfeldFachliche Begleitung des Waldklimaportfolios in Afrika und AsienVerstärkung des Teams bei Beratungs- und Dienstleistungsaufgaben: Stellungnahmen und Kommentierungen, Sachstände und Berichte, Präsentationen, Aufarbeitung von Wirkungen und ÖffentlichkeitsarbeitAktive fachliche Vernetzung mit Kolleg*innen im In- und Ausland, Beteiligung an relevanten Fach-Netzwerken und am Austausch mit nationalen und internationalenOrganisationen und AkteurenAbgeschlossenes Hochschulstudium in einer Fachrichtung mit inhaltlichen Bezügen zu internationaler WaldpolitikLangjährige, möglichst im Ausland erworbene Arbeitserfahrung zu internationalen Waldthemen (Waldschutz/REDD+, SFM, FLR, Wald-Kohlenstofffinanzierung u. a.)Mehrjährige praktische Erfahrung zu Waldschutz/REDD+ erworben in der EZ, zum Teil im Ausland, idealerweise in Afrika; und/oder in internationalen InitiativenHohe Fachkompetenz, Verhandlungsgeschick, strategisch-konzeptionelles Denken gepaart mit hoher Urteils- und EntscheidungsfähigkeitAutentisches und sicheres AuftretenAusgezeichnete Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten, überdurchschnittlich gute mündliche und schriftliche AusdrucksfähigkeitVerhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse, Französisch- und Spanischkenntnisse sind wünschenswert
Zum Stellenangebot

Leitung der Kirchenverwaltung (m/w/d)

Do. 21.04.2022
Darmstadt
Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ist mit 1,4 Mio. Mitgliedern, 20.000 Beschäftigten, 1.102 Kirchengemeinden und einem Haushaltsvolumen von 700 Mio. € eine der großen evangelischen Kirchen in Deutschland. Die Kirchenverwaltung ist das zentrale Dienstleistungszentrum der Gesamtkirche. Sie gliedert sich in drei Dezernate (Kirchliche Dienste, Personal, Finanzen mit Bau und Liegenschaften) sowie acht Stabsbereiche mit insgesamt etwa 250 Mitarbeitenden. Die Leitung der Kirchenverwaltung verantwortet die sachgerechte Aufgabenerfüllung der Kirchenverwaltung, regelt die Geschäftsverteilung und die Ablauforganisation. Sie ist Dienstvorgesetzte der Mitarbeitenden der Kirchenverwaltung. Darüber hinaus obliegt ihr die Vertretung der Kirchenverwaltung nach außen. Sie ist Mitglied der Kirchenleitung, hat den Vorsitz im Kollegium der Kirchenverwaltung und vertritt die EKHN in Aufsichts- und Verwaltungsräten, im Verbindungsausschuss gegenüber den Bundesländern Hessen und Rheinland-Pfalz sowie  ­­­­­–  gemeinsam mit dem Kirchenpräsidenten bzw. der Stellvertretenden Kirchenpräsidentin ­­­­– in der Kirchenkonferenz der Evangelischen Kirche in Deutschland. Die EKHN befindet sich zurzeit in einem umfangreichen Veränderungsprozess, in dem zahlreiche Arbeitsbereiche neu geordnet werden und sich die Zuschnitte sowie Zuständigkeiten der Verwaltungseinheiten verändern. Im Zuge des Ausscheidens des aktuellen Kirchenverwaltungsleitungsleiters sucht die EKHN zum 1. März 2023 am Sitz in Darmstadt eine neue Leitung der Kirchenverwaltung (m/w/d)Sie verantworten die sachgerechte Aufgabenerfüllung der Kirchenverwaltung, regeln die Geschäftsverteilung und die Ablauforganisation. Sie sind Dienstvorgesetzte*r der Mitarbeitenden der Kirchenverwaltung und vertreten die Kirchenverwaltung nach außen. Als Mitglied der Kirchenleitung haben Sie den Vorsitz im Kollegium der Kirchenverwaltung und vertreten die EKHN in Aufsichts- und Verwaltungsräten, im Verbindungsausschuss gegenüber den Bundesländern Hessen und Rheinland-Pfalz sowie ­­– gemeinsam mit dem Kirchenpräsidenten bzw. der Stellvertretenden Kirchenpräsidentin ­­­– in der Kirchenkonferenz der Evangelischen Kirche in Deutschland. Mit insgesamt 75 Mitarbeitenden sind Ihnen unmittelbar die Arbeitsbereiche Öffentlichkeitsarbeit, Recht, Organisation und Informationstechnologie, Organisationsentwicklung und Qualitätsmanagement, Verwaltungskoordination einschließlich Regionalverwaltungen, Zentrale Dienste einschließlich Schriftgutverwaltung, Chancengleichheit, Zentralarchiv und Zentralbibliothek sowie Datenschutz unterstellt. Die Position bietet die Möglichkeit, sich aktiv und engagiert an der Gestaltung der Zukunft der Kirche in der Gesellschaft mitzuwirken.Sie sind eine engagierte Leitungspersönlichkeit mit volljuristischer Ausbildung und langjährigen Erfahrungen in den Bereichen Personalführung, Verwaltungsorganisation und Organisationsentwicklung aus kollegialen und beteiligungsorientierten Leitungsstrukturen auf landeskirchlicher Ebene oder im Bereich der Verwaltung von Kommunen, der Länder oder des Bundes. Sie sind Mitglied der evangelischen Kirche und haben Kenntnisse über deren organisatorische Strukturen. Sie zeichnen sich durch eine präzise sowie analytische Arbeitsweise, gepaart mit sehr guten Team- sowie Kommunikationsfähigkeiten aus, denken vernetzt auch über den eigenen Verantwortungsbereich hinaus und pflegen einen motivierenden und wertschätzenden Führungsstil. Darüber hinaus verfügen Sie über ein hohes Maß an Leistungs- und Zielorientierung, Gewissenhaftigkeit, Durchsetzungskraft sowie Konfliktfähigkeit und sind eine Vorbildfunktion, auch im Hinblick auf die Vertretung der Kirchenverwaltung nach außen. Ihr Profil wird abgerundet durch Erfahrungen im Umgang mit verschiedenen Ebenen von Ansprechpartnern sowie eine hohe Identifikation mit der evangelischen Kirche.Eine verantwortungsvolle, vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit, betriebliche Gesundheitsförderung, Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung. Die EKHN fördert die Chancengleichheit aller Geschlechter. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Diskriminierungsfreie Bewerbungsverfahren nach dem AGG sind in der EKHN Standard. Die Stelle ist nach B 5 Bundesbesoldungsordnung bewertet. Die Kirchensynode wählt die Leiterin oder den Leiter der Kirchenverwaltung für acht Jahre. Sie oder er hat die Rechtsstellung einer Kirchenbeamtin oder eines Kirchenbeamten auf Zeit, Wiederwahl ist möglich.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: