Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Weitere: Öffentlicher Dienst: 3 Jobs in Friedrichshain-Kreuzberg

Berufsfeld
  • Weitere: Öffentlicher Dienst
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 3
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Home Office möglich 1
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 2
  • Befristeter Vertrag 1
Weitere: Öffentlicher Dienst

(Senior) Manager (w/m/d) Projekt Wasserstoff

Mo. 20.06.2022
Berlin, Bonn
Wir sind Germany Trade & Invest (GTAI) - die Außenwirtschaftsagentur der Bundesrepublik Deutschland. Wir informieren den deutschen Mittelstand über Chancen und Risiken in Auslandsmärkten und beraten ausländische Unternehmen bei der Ansiedlung in Deutschland. Darüber hinaus werben wir für die Standortvorteile Deutschlands im Ausland und unterstützen die Internationalisierung der Wirtschaft in den neuen Bundesländern sowie vom Strukturwandel betroffenen Regionen. Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung? Bei uns haben Sie die Möglichkeit, unsere Teams im Bereich der Außenwirtschaftsförderung in einem internationalen Rahmen zu unterstützen. Ob Exportförderung, Investorenanwerbung oder Standortmarketing: Fördern Sie gemeinsam mit uns den Wirtschaftsstandort Deutschland und setzen Sie sich mit uns für die Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen ein. GTAI will den Prozess der Energiewende aktiv unterstützen und dabei mit unseren Informationsangeboten einen Beitrag für deutsche Unternehmen leisten, damit diese ihre Chance, zum Ausstatter der globalen Energiewende zu werden, noch besser nutzen. Den Schwerpunkt des Bereichs Branchen bildet die Erstellung, Redaktion, Konzeption und Koordination branchenbezogener Analysen und Veröffentlichungen. Der Bereich bündelt Wissen über die weltweite Marktentwicklung in wichtigen Exportbranchen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir an unserem Bonner oder Berliner Standort im Rahmen eines bis zum 31.12.2024 befristeten Arbeitsverhältnisses ab sofort einen Manager/Senior Manager (w/m/d) in Vollzeit mit 39 Stunden.  Redaktionelle Bearbeitung der von unseren Auslandsmitarbeitenden verfassten Berichte zu Energiethemen, in Vertretung auch zu anderen Schwerpunktbranchen Ansprechperson im Bereich Branchen für die hausinterne Zusammenarbeit beim Thema Wasserstoff / erneuerbare Energien Erarbeiten von inhaltlichen Konzepten zur Energiewende mit Fokus Wasserstoff Dokumentation und Evaluation der Projektergebnisse, Erarbeiten von Handlungsempfehlungen zum Informationsangebot und Umgang mit dem Thema Energiewende/Wasserstoff Beobachten und Analysieren der Energiemärkte in verschiedenen Ländern Erarbeiten von Arbeitsanweisungen und abteilungsübergreifende Koordination der fachlichen Zuarbeit für die Autoren und Autorinnen der GTAI Berichte Verfassen eigener Beiträge für die Berichterstattung zu Energiethemen in unterschiedlichen Medien/Publikationen (inklusive Social Media) der GTAI in enger Zusammenarbeit mit der Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Pflege und Ausbau der Netzwerke zu Ministerien, Fachverbänden, Wirtschaftsförderern sowie zu Forschungs- und Entwicklungsinstitutionen Halten von Fachvorträgen sowie Repräsentation von GTAI auf Messen und Veranstaltungen, hauptsächlich in Deutschland Beantworten von Anfragen, zum Beispiel zur Branchenentwicklung in bestimmten Ländern Unterstützung der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) geförderten Maßnahmen „Programm zur Internationalisierung der Regionen im Strukturwandel in Deutschland“ sowie „Markterschließungsprogramm für KMU" (MEP) durch Mitwirkung bei der Bewertung eingehender Projektvorschläge und bei der Qualitätssicherung verfasster Zielmarktanalysen  Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder vergleichbarer Abschluss) mit wirtschafts-, regional- oder kommunikationswissenschaftlichem Schwerpunkt. fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrung in den Bereichen erneuerbare Energien / Wasserstoff / Klimaneutralität. gute Kenntnisse der deutschen Exportwirtschaft, Außenwirtschaftsförderung und internationalen Wirtschaftsentwicklung. Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Partnern der deutschen Außenwirtschaftsförderung Kenntnisse auf dem Gebiet der redaktionellen Arbeit. Kenntnisse und praktische Erfahrung des Projektmanagements einen sehr guten Ausdruck und professionelle Präsentationsfähigkeiten in verhandlungssicherer deutscher sowie in englischer Sprache, weitere Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert. interkulturelle Kompetenz und Reisebereitschaft, vor allem innerhalb Deutschlands. Wortgewandtheit, treten souverän auf und argumentieren überzeugend. eine eigenständige, analytische und ergebnisorientierte Arbeitsweise. eine flexible und offene Denkweise sowie die Fähigkeit, kreative Lösungen zu finden. sichere EDV-Kenntnisse, insbesondere bei der Anwendung aller gängigen MS-Office-Programme.  Vergütung und Sozialleistungen gemäß dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund Eine befristete Stelle in Vollzeit mit 39 Stunden/Woche. Vielseitige, anspruchsvolle Aufgaben in einem internationalen Umfeld an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik Ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein tolerantes, weltoffenes Betriebsklima Vielfältige Mitgestaltungsmöglichkeiten Flexible Arbeitszeitgestaltung und diverse Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir sind vom audit berufundfamilie als familienbewusste Arbeitgeberin zertifiziert. Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung Sie erhalten ein Jobticket der öffentlichen Verkehrsmittel inklusive eines monatlichen Arbeitgeberzuschusses von bis zu 40 € Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur fachlichen wie persönlichen Weiterentwicklung Betriebliche Altersversorgung, vermögenswirksame Leistungen Vergünstigung der öffentlichen Verkehrsmittel durch Firmenticket in Berlin oder Großkundenticket am Bonner Standort
Zum Stellenangebot

Leiter*in des Referates Z.9 "Servicebereich Forschung" (m/w/d)

Do. 16.06.2022
Berlin
Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz forschen, prüfen und beraten wir zum Schutz von Menschen, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus unserer Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen.Das Referat Z.9 "Servicebereich Forschung" ist in der BAM die Schnittstelle zwischen Forschung, Recht und Drittmittelbewirtschaftung. Das Referat berät und begleitet unsere Wissenschaftler*innen von der Projektantragsberatung bis hin zur Schutzrechtssicherung im Zusammenhang mit Forschungsprojekten.Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Führungskräften! Gesucht wird zur Verstärkung unseres Teams in der Abteilung Z „ Zentrale Dienstleistungen“ in Berlin-Steglitz zum 1. Oktober 2022 ein*e Leiter*in des Referates Z.9 "Servicebereich Forschung" (m/w/d) Besoldungsgruppe A 14 BBesG bzw. Entgeltgruppe E 14 TVöD Beamtenverhältnis bzw. unbefristetes Arbeitsverhältnis Der Dienstposten ist mit Besoldungsgruppe A14 BBesG bewertet und kann zunächst auch im Rahmen eines Tarifbeschäftigtenverhältnisses mit entsprechender Wertigkeit besetzt werden. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine spätere Verbeamtung möglich. Personelle und fachliche Leitung des Referates Unterstützung bei der Einwerbung von Drittmitteln in der BAM in enger Kooperation mit dem Bereich des Mitglieds des Präsidiums Verantwortung für ein prozess- und serviceorientiertes Forschungsprojektmanagement an der Schnittstelle der Fachabteilungen zur Verwaltung Verantwortung für die kaufmännisch administrative Planung und Umsetzung von Projekten In Zusammenarbeit mit dem Bereich Mitglied des Präsidiums Begleitung des Innovationsmanagements und Beratung der Abteilungen zu rechtlichen und administrativ-organisatorischen Fragestellungen Beratung der Amtsleitung und aller Abteilungen zu rechtlichen und administrativen Fragestellungen der Drittmittelforschung einschließlich der Drittmittelbudgets  Verantwortung zur Einhaltung von Complianceregeln bei der Durchführung von Forschungs-, Kooperations- und Drittmittelvorhaben Unterstützung von Transferaktivitäten der BAM, wie z. B. IP-Management, finanz-administrative Unterstützung von Ausgründungen     Verhandlung, Erstellung und Abschluss von Forschungs- und Entwicklungsverträgen sowie Kooperationsvereinbarungen und Verträgen zur Auftragsforschung und für wissenschaftliche Dienstleistungen Entwicklung und Umsetzung von Anmelde- und Verwertungsstrategien von Schutzrechten Beratung zu Lizenz- und Verwertungsverträgen, Festlegung sowie Verhandlung von Lizenzsätzen und Nutzungsentgelten, Entscheidung über die Einleitung patentrechtlicher und privatrechtlicher Streitverfahren (z. B. Vindikationsklagen) Steuerung der Kommunikation mit Projektträgern, öffentlichen und privaten Geldgebern Analytisches und strukturiertes Arbeiten  Unterstützung des Ausbaus einer digitalen Verwaltung Erfolgreich überdurchschnittlich abgeschlossenes rechts-, verwaltungswissenschaftliches oder betriebswirtschaftliches Hochschulstudium (Master / Diplom / Staatsexamen) mit Erfahrung im Forschungstransfer und InnovationsmanagementMehrjährige Berufserfahrung in der Planung und der Administration von Drittmittelforschung und Forschungskooperationen, in der Verwertung von gewerblichen Schutzrechten sowie im VertragsrechtKenntnisse der Strukturen und Instrumente der nationalen und europäischen Forschungsförderung und öffentlicher Verwaltungen Vertiefte Kenntnisse des gewerblichen Rechtsschutzes sowie des Zuwendungs- und Haushaltsrechts des BundesVertiefte Kenntnisse des internationalen Privatrechts und der Forschungs­projektdatenbankenVerständnis für Anforderungen aus Wissenschaft, Technik und Administration bzgl. des Vertragswesens, Forschungsprojektmanagements, Schutzrechts- und Verwertungsmanagements und der DrittmittelverwaltungVerhandlungssichere Beherrschung der deutschen SpracheVerhandlungssichere Beherrschung der englischen SpracheGutes Kommunikations- und Informationsverhalten sowie ausgeprägte Teamfähigkeit und KooperationsbereitschaftFührungskompetenz, hohes Maß an Entscheidungsbereitschaft und -fähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen bzw. VerhandlungsgeschickAusgeprägte konzeptionelle, strategische und innovative DenkfähigkeitAttraktive Position an einer Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und VerwaltungUnbefristetes Arbeits- oder DienstverhältnisArbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen Hervorragende Ausstattung und InfrastrukturFlexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten
Zum Stellenangebot

Climate and Energy Policy Advisor (m/f/d)

Mi. 15.06.2022
Berlin
The British Government in Germany is based at the British Embassy in Berlin and our consulates in Dusseldorf and Munich. We are part of a worldwide network, representing British political, economic and consular interests overseas. Currently, we're looking for a Climate and Energy Policy Advisor The main purpose of this role is to support British Embassy activity on climate and energy policy, including the implementation of commitments from the 26th Conference of the Parties to the UN Framework Convention on Climate Change (COP26). Why should you apply? We are offering you the opportunity to be part of a friendly and supportive working environment.  This is an exciting and fast-moving role, and you will have a chance to work closely on the existing challenges and objectives of the climate crisis. The British Embassy in Berlin believes in a culture of continuous learning and development, and has an active Learning & Development Committee and offers a wide range of in-house training and funding for external training on policy and programme work. We also support Flexible working. This is a fixed-term position until 31 March 2023 with the possibility of contract extension depending on performance and available funding. To support the Germany Network in delivering its climate and energy objectives, in close cooperation with economic, political, prosperity and communications colleagues. This will include policy support and project delivery aimed at ensuring the implementation of COP26 commitments, particularly on zero emission vehicles, industrial decarbonisation, clean energy and the Glasgow Breakthrough Agenda.  To support Whitehall colleagues in their engagement with Germany, advising on German priorities and local perspectives, including through briefing for ministers and senior officials. To monitor and report on Germany’s engagement with regional partners and their influence in the EU and wider European region. To plan and implement Embassy-run events, including to support COP26/COP27 objectives. To support engagement with Germany’s regional authorities and non-Government actors. To support Ministerial and official visits from the UK. This could include organising visit agendas, logistical tasks, coordinating with media colleagues. To support the Network´s wider objectives and activities, including on energy, decarbonisation and other current priorities, cooperating with trade and investment colleagues and other teams.  To contribute to wider Embassy work through corporate activity, including crisis work. Bachelor’s Degree in a relevant field, for instance, Public Policy, Public Administration, International Relations, Climate and Environment Science, etc. A minimum of 2+ years of experience working for an organisation in a relevant field, for example, working for/with national or regional government, international organizations or agencies, preferably in climate change/energy. Proficiency in English. Understanding of international climate change and energy policy, ideally with relevant experience including from university or previous professional work experience. Strong communication and interpersonal skills. It will be a plus: Knowledge of the German language. Knowledge or experience of project management and relevant skills. Experience of managing diverse and senior level relationships. Master’s Degree in a relevant field. Our Learning & Development environment: The British Embassy has a strong ethos of Learning & Development, including our Learning & Development Week. In addition, there will be many opportunities to attend external seminars and events on relevant issues. This is in addition to the induction programme offered to all staff. The successful applicant will be encouraged to be actively involved in the corporate life of the British Embassy, contributing to the wider objectives of the British Government’s Germany network and supporting the British Embassy’s positive working environment.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: