Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Öffentlicher Dienst: 27 Jobs

Berufsfeld
  • Weitere: Öffentlicher Dienst
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 21
  • Gesundheit & Soziale Dienste 3
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 2
  • Wissenschaft & Forschung 2
  • Bildung & Training 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 23
  • Ohne Berufserfahrung 13
  • Mit Personalverantwortung 12
Arbeitszeit
  • Vollzeit 26
  • Teilzeit 8
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 15
  • Befristeter Vertrag 8
  • Ausbildung, Studium 3
  • Praktikum 1
Weitere: Öffentlicher Dienst

Mitarbeiter für den gehobenen eichtechnischen Dienst (w/m/d)

Mi. 16.06.2021
Hamburg
Die Eichdirektion Nord ist als Anstalt öffentlichen Rechts der Länder Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein für das gesetzliche Messwesen in Norddeutschland verantwortlich. In dieser in unserem Arbeitsgebiet einmaligen länderübergreifenden Konstellation sehen wir uns als modernen und flexiblen Dienstleister für Industrie, Handel und Verbraucher. Wir eichen, prüfen und kontrollieren jährlich ca. 80.000 Messgeräte sowie bis zu 30.000 Fertigpackungen aus allen Bereichen des täglichen Lebens. Im Rahmen des Mess- und Eichgesetzes ist die Eichdirektion Nord auch Konformitätsbewertungsstelle für neu in Verkehr gebrachte Messgeräte. Zur Verstärkung unseres gut ausgebildeten und hoch motivierten Teams suchen wir am Standort Hamburg Mitarbeiter für den gehobenen eichtechnischen Dienst (w/m/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt.Sie werden im Fachbereich Masse eingesetzt und erwerben zunächst die fachspezifischen Kenntnisse. Nach der Einarbeitung beinhaltet Ihre Tätigkeit im Wesentlichen: Anwendung der gesetzlichen Vorschriften im Arbeitsgebiet Bearbeitung von ausgewählten Grundsatzangelegenheiten (z.B. Messunsicherheiten) Eichung und Prüfung von Messgeräten im jeweiligen Arbeitsgebiet, zunächst in den Bereichen Waagen, Gewichte, Getreideanalytik und amtliche Verkehrsüberwachung Kontrolle von Fertigpackungen Marktüberwachung von neu in Verkehr gebrachten Messgeräten Überwachung von eichpflichtigen Messgeräten (Verwendungsüberwachung) Mitarbeit bei Konformitätsbewertungsverfahren Sie verfügen über ein abgeschlossenes Diplom- / Masterstudium in den Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik, Technische Physik, Wirtschaftsingenieurwesen oder einer verwandten Fachrichtung Sie haben die Bereitschaft zur Tätigkeit im Außendienst, ein PKW-Führerschein ist vorhanden Sie sind bereit zu gelegentlichen Dienstreisen Sie besitzen eine ausgeprägte Verantwortungsbereitschaft Sie bringen gute Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit mit Durchsetzungsfähigkeit mit Augenmaß Sie verfügen über ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Eigeninitiative und Organisationsgeschick Sie können Ihr vertieftes möglichst praxiserprobtes Fachwissen umsetzen Sie haben Fachkenntnisse im Umgang mit Microsoft-Office-Programmen Sie verfügen über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe 11 der Entgeltordnung des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L – Teil II, Abschnitt 23) flexible Arbeitszeiten (38,7 h/Woche) 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr eine betriebliche Altersvorsorge (VBL) einen anspruchsvollen, vielseitigen und sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst eine gezielte und fundierte Aus- und Weiterbildung – im ersten Schritt ist eine berufspraktische und eine theoretische Ausbildung in der Dienststelle vorgesehen. Im weiteren Verlauf soll eine vertiefte theoretische Ausbildung an der Deutschen Akademie für Metrologie mit abschließenden Prüfungen erfolgen eine weitgehend selbstständige und verantwortungsvolle Tätigkeit im gesetzlichen Messwesen
Zum Stellenangebot

Leiter (m/w/d) des Amtes für Kath. Religionspädagogik

Di. 15.06.2021
Oberursel (Taunus)
Das Bistum Limburg, Dezernat Schule und Bildung, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Schulamtsbezirk Hochtaunus / Main-Taunus einen Leiter (m/w/d) des Amtes für Kath. Religionspädagogik (100% Beschäftigungsumfang, befristet für zwei Jahre – Dienstsitz Oberursel) Das Amt für Katholische Religionspädagogik Taunus unterstützt den Religionsunterricht an staatlichen und kirchlichen Schulen im Hochtaunus und Main-Taunus. Angesprochen sind Religionslehrer*innen, Referendare*innen, Schulleitungen, Eltern. Leitung des Amtes inkl. Personalführung und Fachaufsicht über den katholischen Religionsunterricht Haushaltsaufsichtliche Budgetkontroll-/ und -überwachungsfunktion Zusammenarbeit mit den staatlichen Stellen (Staatliches Schulamt, Schulleitungen, Fachkonferenzen, Studienseminare) Quantitative Sicherstellung und qualitative Fortentwicklung des Religionsunterrichts Begleitung der religionspädagogischen Ausbildung der hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiter*innen und Geistlichen Teilnahme an den staatlichen Prüfungen während der Ausbildung von Religionslehrer*innen Organisation und Durchführung regionaler Fortbildungen Beratung von Religionslehrern*innen Öffentlichkeitsarbeit Erstes und Zweites Staatsexamen im Fach Katholische Religion oder vergleichbare Qualifikation im Fach Katholische Religion Missio canonica Vertrautheit mit den Entwicklungen im Schulwesen, insbesondere mit der Situation des Religionsunterrichts Einschlägige Unterrichtserfahrung im Fach Katholische Religion Fähigkeit innovativ und konzeptionell zu arbeiten und zu organisieren Kommunikations- und Durchsetzungsstärke Gute EDV-Kenntnisse (MS Office, MS Outlook, Internet) Wir erwarten, dass Sie Mitglied in der katholischen Kirche sind und sich als Christ mit deren Grundsätzen und Zielen identifizieren. Interessantes und vielseitiges Aufgabenfeld in einer verantwortungsvollen und herausfordernden Position und Zusammenarbeit mit den verschiedenen Abteilungen in einem engagierten Team Angebote qualifizierter Fort- und Weiterbildung Vergütung im Rahmen der Arbeitsvertragsordnung und der Entgeltordnung des Bistums Limburg entsprechend des TVöD mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
Zum Stellenangebot

Referenten (m/w/d) – Globale Vernetzung und Solidarität

Fr. 11.06.2021
Limburg an der Lahn
Das Bistum Limburg, Dezernat Pastorale Dienste, sucht für die Abteilung Weltkirche zum 01. September 2021 einen Referenten (m/w/d) – Globale Vernetzung und Solidarität (100% Beschäftigungsumfang – unbefristet) Der Referent ist für die Vernetzung im Bereich der weltkirchlichen Aktivitäten des Bistums, für die Initiierung und Durchführung von Solidaritäts- und Dialogprogrammen zuständig. Der Dienstsitz ist im Bischöflichen Ordinariat Limburg. Konzeptionelle Weiterentwicklung der Solidaritätsarbeit, insbesondere der weltkirchlichen Partnerschaften des Bistums sowie fachliche Begleitung der daran mitwirkenden Personen in Pfarreien, Verbände, Einrichtungen und Initiativen sowie Vernetzung mit weiteren Akteuren im Feld Förderung des Austausches und der projektbezogenen Zusammenarbeit mit den Partnerdiözesen auf drei Kontinenten Kreative Vermittlung von Aktivitäten des Bistums im Bereich von Interkulturalität und Nachhaltigkeit bei Veranstaltungen und in den sozialen Medien Kontakte zu Missionar*innen aus dem Bistum im Ausland sowie Begleitung der zurückgekehrten Freiwilligen Bearbeitung von Projektanträgen Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master) mit theologischer, pädagogischer oder einer anderen für das Aufgabengebiet relevanten wissenschaftlichen Qualifikation Praxiserfahrung im Bereich von entwicklungsbezogener, weltkirchlicher Arbeit im Inland und Ausland Interesse und gute Kenntnisse im Einsatz von Social Media Sprachenkenntnisse in Englisch und einer weiteren Sprache Soziale, interkulturelle und kommunikative Kompetenz sowie Teamfähigkeit Teamfähigkeit und Selbstmanagement Mobilität und Flexibilität in der Arbeitsgestaltung Zugehörigkeit zur Katholischen Kirche und Identifikation mit deren Grundsätzen und Zielen Zusammenarbeit in einem engagierten Team der Abteilung Weltkirche im Dezernat Pastorale Dienste Kulturelle Vielfalt der Weltkirche im Bistum Limburg und mit seinen Partnern Angebote qualifizierter Fort- und Weiterbildung sowie Supervision Eine Vergütung im Rahmen der Arbeitsvertragsordnung und der Entgeltordnung des Bistums Limburg entsprechend des TVöD mit den im Öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z.B. Zusatzversorgung)
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) Beratende Auskünfte

Do. 10.06.2021
Reutlingen
Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg organisiert mit ihren über 22.000 Ärzten und Psychotherapeuten die ambulante medizinische Versorgung von über neun Millionen Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung in Baden-Württemberg. Das Aufgabenspektrum unserer rund 2.000 Beschäftigten ist vielfältig und abwechslungsreich, weil unsere Verantwortung dem höchsten Gut überhaupt gilt: unserer Gesundheit. Für unseren Geschäftsbereich Abrechnung suchen wir zunächst befristet zum nächstmöglichen Termin am Standort Reutlingen einen Sachbearbeiter (m/w/d) Beratende Auskünfte Telefonische Beratung sowie umfassende und schriftliche Information von Mitgliedern und Praxispersonal zu allen abrechnungs- und honorarrelevanten Fragestellungen Abrechnungsbezogene, telefonische Intensivbetreuung von Neumitgliedern First-Level-Betreuung des Mitgliederportals Dokumentieren der Anfragen Zusammenstellen und Versenden von Informationsunterlagen auf Anfrage eine abgeschlossene Ausbildung zum medizinischen Fachangestellten (m/w/d) oder zum Kaufmann (m/w/d) im Gesundheitswesen absolviert haben oder eine vergleichbare Qualifikation mitbringen. über medizinische Grundkenntnisse und über Kenntnisse der Inhalte und Zusammenhänge des Abrechnungssystems und der Gebührenordnung verfügen. eine hohe Lernbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit mitbringen. eine kontaktfreudige und dienstleistungsorientierte Persönlichkeit sind und über gute MS-Office Kenntnisse verfügen. Wir bieten Ihnen einen interessanten Arbeitsplatz mit Entwicklungsmöglichkeiten, moderner Arbeitszeitgestaltung, Vergütung nach dem TV-L sowie attraktive zusätzliche Sozialleistungen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Referatsleiter (m/w/d) Grundsatz in der Abteilung Einsatzvorbereitung Rettungsdienst

Do. 10.06.2021
Berlin
Die Berliner Feuerwehr wurde 1851 gegründet und ist damit die älteste Berufsfeuerwehr Deutschlands. Mit ihren rund 4.900 Mitarbeitern und 35 Berufsfeuerwachen ist sie auch die größte Berufsfeuerwehr in Deutschland. Gemeinsam mit den ca. 1.500 Angehörigen der 59 Freiwilligen Feuerwehren Berlins, geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Berliner Feuerwehr Tag für Tag ihr Bestes für den Schutz der Stadt und ihrer Menschen. Kennzahl: 76/2021 Die Berliner Feuerwehr sucht Sie als Referatsleiter (m/w/d) Grundsatz in der Abteilung Einsatzvorbereitung Rettungsdienst Details über die ausgeschriebene Stelle: Dienststelle: Einsatzvorbereitung Rettungsdienst - Voltairestr. 2, 10179 Berlin Stellenbezeichnung: Regierungsdirektorin / Regierungsdirektor oder Tarifbeschäftigte / Tarifbeschäftigter Besoldungs-/Entgeltgruppe: A15 / E15 TV-L Bewerbungsfrist: 20.06.2021 Besetzbar ab: sofort Befristung: unbefristet Hinweise: Im Rahmen der zustehenden Organisationsfreiheit wurde entschieden, dass für diese Stelle eine Auswahl nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung allein unter Bewerbenden getroffen wird, deren statusrechtliches Amt bzw. deren tarifliche Eingruppierung unter der Wertigkeit des ausgeschriebenen Dienstpostens liegt. Die Übertragung der Aufgabe Referatsleiter (m/w/d) erfolgt zunächst gemäß § 97 Abs. 1 LBG für 2 Jahre auf Probe.Leitung des Referats Grundsatz in der Abteilung Einsatzvorbereitung Rettungsdienst und stellvertretende Abteilungsleitung. Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.: Verantwortliche Beteiligung durch den Ärztlichen Leiter Rettungsdienst an operativen und strategischen Aufgaben (Extern/Intern) unter Betrachtung und Bewertung der Auswirkungen auf die Aufgaben sowie die Haushalts- und Personalsteuerung der Abt. EV RD und der Umsetzung in den Allgemeinen Führungsaufgaben Vergaben in der Berliner Notfallrettung – hier insbesondere Dienstleistungsvergaben hinsichtlich der Gestellung von Personal und ggf. Ausstattung – mit einem Auftragsvolumen von mehreren Millionen Euro (z.B. Ausschreibung für die Gestellung notärztlicher Dienstleistungen auf Fahrzeugen der Berliner Feuerwehr) sowie Beleihung anderer Aufgabenträger für die Erbringung von Leistungen in der Berliner Notfallrettung Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst oder Erfolgreich absolviertes zweites juristisches Staatsexamen oder Abschluss eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums der Fachrichtungen Betriebswirtschaft, Business Administration, Rettungsdienstmanagement oder vergleichbare Fachrichtungen Wahrnehmung von zwei Leitungsfunktionen mit Führungsverantwortung, davon eine in einer herausgehobenen Position Führungskräftefortbildungen Personalwirtschaftskenntnisse sind wünschenswert Einen interessanten, anspruchsvollen und sicheren Arbeitsplatz Berufliche und persönliche Entwicklungschancen und -perspektiven Eine individuelle Förderung mit vielfältigen Angeboten an Fort- und Weiterbildungen Ein kollegiales Arbeitsklima in einer kompetenten und freundlichen Arbeitsgruppe mit einer modernen IT-Ausstattung Familienfreundliche Arbeitsbedingungen (z.B. flexible Arbeitszeitmodelle und Eltern-Kind-Zimmer) Eine sehr gute ÖPNV Anbindung als zentral gelegener Arbeitgeber in der Stadtmitte Eine jährliche Sonderzahlung und für Beschäftigte (Tarif) eine Betriebsrente Pro Jahr 30 Tage Erholungsurlaub Gelegenheit zu 1 Stunde / Woche Sport während der Dienstzeit Die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines vergünstigten BVG-Firmentickets
Zum Stellenangebot

Regionale Verwaltungsleitung (m/w/d)

Mi. 09.06.2021
Dresden
Die Outlaw gGmbH ist ein bundesweiter Träger der Kinder- und Jugendhilfe mit rund 2.000 Mitarbeiter*innen und vielfältigen Angeboten im Bereich der Hilfen zur Erziehung, der Kindertagesbetreuung und offenen Kinder- und Jugendarbeit. Für unsere Region Sachsen mit Sitz in Dresden suchen wir zum nächstmöglichen Zeipunkt in Vollzeit eine Regionale Verwaltungsleitung (m/w/d) Kennziffer 421984 Du bist regionale*r Ansprechpartner*in für die zentrale Finanzbuchhaltung Du leitest und kooridinierst das regionale Verwaltungsteam Du unterstützt unsere Leitungskräfte bei der betriebswirtschaftlichen Steuerung der Region und Erstellung von Abweichungsanalysen auf Basis der monatlichen BWA Du übernimmst die Verantwortung für das Budgetcontrolling der Teams und bringst Dich bei der Steuerung der Finanzmittel in der Region ein Du unterstützt die Abteilung Controlling und die Leitungskräfte bei der Kalkulation neuer Betriebsteile, den jährlichen Entgeltverhandlungen und der Investitionsplanung Du wirkst aktiv im Team unserer regionalen Verwaltungsleitungen mit Du arbeitest eng mit dem Immobilienmanagement zusammen Du hast einen (FH-)Hochschulabschluss in Betriebswirtschaft oder eine vergleich­bare Ausbildung Du besitzt bereits mehrjährige Berufs- und Führungs­erfahrung, idealerweise in der Sozialwirtschaft Du hast eine analytische und unternehmerische Denkweise Du arbeitest eigenverantwortlich und flexibel Du hast einen motivierenden, verlässlichen und kooperativen Führungsstil Du pflegst einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit Deinen Mitarbeiter*innen sowie externen Partner*innen einen unbefristeten Arbeitsplatz 30 Tage Urlaub ein freundliches und aufgeschlossenes Team an Arbeitskolleg*innen ein Vergütungssystem mit Stufenautomatik angelehnt an den TVöD BusinessBike Fahrradleasing Vergünstigungen durch eine Kooperation mit der DVB zum DVB-Jobticket attraktive und individuelle Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, u.a. in unserem hausinternen Schulungszentrum (akademie lernbar)  Betriebliche Altersvorsorge (arbeitgeberfinanziert) Mitarbeit in einem innovativen Unternehmen mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten Teamtage Nutzung von vergünstigten Mitarbeiterangeboten über ein Online-Einkaufsportal
Zum Stellenangebot

Referenten im Bereich Einnahmenaufteilung (m/w/d)

Mo. 07.06.2021
Stuttgart
Der Verband Region Stuttgart ist mit seiner direkt gewählten Regionalversammlung die politische Ebene der Region Stuttgart. Er leistet einen entscheidenden Beitrag dazu, die Region wirtschaftsstark, lebenswert und nachhaltig zu gestalten. Dies geschieht insbesondere durch die erfolgreiche Arbeit beim Thema Mobilität: Weiterentwicklung des öffentlichen Nahverkehrs (u.a. als S-Bahn-Aufgabenträger), regionales Verkehrsmanagement und Regionalverkehrsplanung. Auch in der Regionalplanung sowie der Wirtschafts- und Tourismusförderung setzt der Verband wichtige Entwicklungsimpulse. Der Verband Region Stuttgart ist Gesellschafter im Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) und Partner der vertraglichen Einnahmenverteilung im VVS. In den kommenden Jahren müssen die Verfahren zur Aufteilung der Einnahmen überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Zum frühestmöglichen Beginn ist eine unbefristete Stelle (in Vollzeit) eines Referenten im Bereich Einnahmenaufteilung (m/w/d) (bis Besoldungs-/Entgeltgruppe A 15 LBesGBW / EG 15 TVöD, entsprechend der Qualifikation) zu besetzen. Betreuung und Fortentwicklung der Verträge zur Einnahmeaufteilung und Einnahmezuscheidung für den Verband Region Stuttgart im VVS Erstellung und Bewertung von Einnahmenprognosen für neue Verkehrsangebote Mitarbeit bei der Entwicklung von Verfahren zur Erhebung der Beförderungsleistung im VVS Erarbeitung von Ideen und Konzepten zum VVS-Gemeinschaftstarif und dessen inhaltliche und räumliche Weiterentwicklung Mitarbeit in verbundinternen und externen Ausschüssen und Facharbeitskreisen Unterstützung und Begleitung anderer Themengebiete im Bereich Verkehrswirtschaft Aufgrund der notwendigen Flexibilität der Geschäftsstelle ist eine Aufgabenveränderung möglich. ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit verkehrswirtschaftlichen, betriebswirtschaftlichen, oder juristischen Kenntnissen eine möglichst mehrjährige Berufserfahrung, vorzugsweise bei einem Aufgabenträger, einem Verkehrs- und Tarifverbund oder einem Beratungsbüro bzw. einer sonstigen Institution mit Schwerpunkt öffentlicher Nahverkehr Erfahrung mit der Organisation und Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs sowie mit der statistischen Erfassung von ÖPNV-Beförderungsleistungen Bereitschaft, sich auch in komplexe Themengebiete einzuarbeiten Teamfähigkeit und hohe Motivation ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet einen attraktiven Arbeitsplatz im Zentrum von Stuttgart gleitende Arbeitszeit freiwillige soziale Leistungen einen Mobilitätszuschuss
Zum Stellenangebot

Referent (w/m/d) im Strategiebereich Pastoralentwicklung

Sa. 05.06.2021
Münster, Westfalen
Im Bischöflichen Generalvikariat Münster ist in der Hauptabteilung 200 - Seelsorge - im Zuge einer Elternzeitvertretung im Strategiebereich Pastoralentwicklung ab sofort eine Stelle als Referent (w/m/d) mit einem Beschäftigungsumfang von 50%, das sind zurzeit 19,5 Std./W. zu besetzen. Mit einem Bestand von gegenwärtig etwa 750.000 Bänden und 720 laufend gehaltenen Zeitschriften gehört die Diözesanbibliothek Münster zu den größten theologischen Spezialbibliotheken des deutschen Sprachraums. Darüber hinaus ist die Bibliothek mit ihrem umfangreichen Altbestand, einer Vielzahl von Handschriften, Wiegen- und Frühdrucken, wertvollen Sondersammlungen sowie der international bekannten Sammlung von Musikhandschriften des italienischen Musikforschers Fortunato Santini eine bedeutende Kultureinrichtung Westfalens. Bearbeitung grundlegender Fragestellungen im Kontext der strategischen Weiterentwicklung der Pastoral im Bistum Münster Pastoraltheologische Begleitung zentraler Projekte der Stabsstelle Strategiebereich Pastoralentwicklung sowie der Hauptabteilung Seelsorge Unterstützung des Prozesses der Weiterentwicklung Lokaler Pastoralpläne Begleitung der Projekte zur Förderung des freiwilligen Engagements Beratung in unterschiedlichen Feldern der Pfarreipastoral, von Gremien, Teams, Gruppen und in Konferenzen Mitarbeit in fachlichen Gremien und Arbeitsgruppen der Hauptabteilung Seelsorge Kooperation mit weiteren Hauptabteilungen und Einrichtungen im Bistum Münster Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung in allen Handlungsfeldern Mitverantwortung bei der Veröffentlichung von Arbeitshilfen, Themenheften etc. zu Fragestellungen der Pastoralentwicklung eine pastoraltheologische wissenschaftliche Hochschulqualifikation (Masterstudiengang bzw. Diplom oder Magister) Erfahrung in pastoralen Feldern der Pfarreiarbeit und in der Arbeit in kirchlichen Kontexten Interesse an der Verfolgung kirchenpolitischer Entwicklungen und Trends Sicherer Umgang mit theologischen Fragestellungen und in der Arbeit mit Texten Methodenkompetenz Fähigkeit zu sowohl zu theologisch fundiertem, kreativen und konzeptionellem Denken als auch zu kooperativem und kommunikativem Handeln Identifikation mit den Zielen der katholischen Kirche Eine Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) flexible Arbeitszeiten Nutzung eines JobTickets eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge durch die kirchliche Zusatzversorgungskasse in Köln (KZVK) sowie die Möglichkeit zum Abschluss einer Brutto-Entgeltumwandlung bei der KVZK oder bei den Versicherern im Raum der Kirchen Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein Gesundheitsmanagement Nutzung von Lebensarbeitszeitkonten bzw. Zeitwertkonten Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sind ausdrücklich erwünscht. Eingehende Bewerbungen werden vertraulich behandelt. Das Bischöfliche Generalvikariat Münster hat in einem gemeinsamen Prozess unter Beteiligung aller Mitarbeitenden ein Leitbild entwickelt. Das Leitbild beschreibt, wie wir Inhalt, Strategie und Organisation als Dienstgemeinschaft gestalten wollen und wird erst wirksam durch die gelebte Praxis. Wir wünschen uns daher von allen Stelleninhabenden ein Handeln im Sinne des Leitbildes - für die Dienstgemeinschaft und für die Menschen, in deren Dienst wir stehen.
Zum Stellenangebot

Dienstleistungsreferent (m/w/d)

Sa. 05.06.2021
Düsseldorf
Die IHK Düsseldorf engagiert sich für die Interessen von 89.000 Unternehmen in Düsseldorf und im Kreis Mettmann. Wir sind Mittler zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung, Dienstleister mit einem breiten Angebot an Beratungen und Veranstaltungen, kompetent, innovativ und serviceorientiert. Zur Verstärkung unseres Kompetenzfeldes „Standortpolitik“ im Bereich Branchenbetreuung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n qualifizierte/ und einsatzfreudige/n Dienstleistungsreferent (m/w/d). Die Anstellung erfolgt in Vollzeit und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Interessenvertretung unserer Mitgliedsunternehmen gegenüber Politik und Verwaltung. Betreuung der Unternehmen, vor allem aus der Immobilien-, Gesundheits-, Finanz- und Beratungswirtschaft. Betreuung von Fachausschüssen und Arbeitskreisen sowie der Aufbau eines Ausschusses für Gesundheitswirtschaft. Sie haben vorzugsweise ein abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium oder eine vergleichbare Qualifikation. Sie sind erfahren in der Zusammenarbeit mit Unternehmen und Sie setzen sich mit Freude für die Interessen der Wirtschaft ein. Sie sind in der Lage, bestehende Angebote für die Unternehmen weiterzuentwickeln und neue Produkte zu kreieren. Sie arbeiten eigenständig, strukturiert und zielorientiert mit ausgeprägter Fähigkeit zu wirtschaftlichem Denken und Handeln. Sie besitzen überzeugende kommunikative Kompetenzen und Präsentationsfähigkeit sowie sehr gutes sprachliches und schriftliches Ausdrucksvermögen und zeichnen sich durch Organisationstalent, Teamgeist und ein verbindliches Auftreten aus. Sie sind mit den Methoden der modernen und digitalen Arbeitswelt vertraut und offen für weitere Veränderungsprozesse im Zuge der Digitalisierung. Verantwortungsvolle und vielseitige Aufgaben, kurze Entscheidungswege und viel Gestaltungsspielraum in einem engagierten Team. Eine wertschätzende Kommunikations- und Führungskultur. Marktgerechte Vergütung mit umfangreichen Sozialleistungen und Übernahme der Kosten für den ÖPNV. Flexible Arbeitszeitmodelle für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Fachleitung Controlling Sozialwirtschaft (m/w/d)

Fr. 04.06.2021
Gärtringen
Der Campus Mensch ist eine ideele Gemeinschaft von Firmen, die sich zum Ziel gesetzt haben, mit Menschen mit Nachteilen erfüllende Lösungen zu deren Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu finden. Die Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, als ein Teil dieser Gemeinschaft, schafft diese Angebote für ca. 1400 Menschen mit Behinderungen. Diese unmittelbar sinnstiftende und kreative Arbeit gestalten Sie  aktiv mit. Wir suchen Sie für unseren Standort Gärtringen als Fachleitung Controlling Sozialwirtschaft (m/w/d) Referenz-Nr. 1111 Vorbereitung von Leistungsentgeltverhandlungen und Durchführung als Verhandlungsleiter mit inhaltlicher Unterstützung der Geschäftsfeldverantwortlichen, sowie Sicherstellung, dass die Verhandlungsergebnisse in die internen Systeme kommuniziert und gepflegt werden Entwicklung und Bereitstellung der Systeme zur Steuerung der Leistungsentgelte und Controlling des  Wirkungsbeitrages der Systeme Externer wirtschaftlicher Ansprechpartner des Unternehmens für die Leistungsträger sein Interner federführender Ansprechpartner zu Fragen der Leistungsentgelte, der Gemeinnützigkeit und der Steuer sein Aktives Gestalten der Prozesse im Sinne der BTHG-Ausrichtung zusammen mit den Geschäftsfeldverantwortlichen und dem/der Referent/in Teilhabe Anträgen zu diversen Mitteln, z.B. BTHG, Fördermittel, Sonderzuschüsse stellen, ggf. Ablehnungen reflektieren und bestmögliche Realisierung sicherstellen Erarbeitung von Entscheidungsgrundlagen für IT-Systeme/ Nahtstellen im Kontext der gesamtheitlichen Systemversorgung der IT im sozialwirtschaftlichen Bereich, ggf. Key User Rolle einnehmen Unterstützen und Beraten der Geschäftsführung, der Geschäftsfeldverantwortlichen sowie des Kaufmännischen Leiters in allen sozialwirtschaftlichen Fragen Daten und Reports für den sozialwirtschaftlichen Bereich erzeugen und deren Plausibilität und Tragfähigkeit sicherstellen; hier auch die Schnittstelle Fachberatung koordinieren Fachlicher Ansprechpartner für das sachbearbeitenden Personals (z.Zt. 2 Personen) sein Abgeschlossenes Studium der Sozialwirtschaft mit Schwerpunkt BWL, alternativ entsprechende einschlägige Berufserfahrung Sehr gute MS-Office Kenntnisse Mehr als 5 jährige Erfahrung in Verhandlungen (ideal Leistungsentgelte) Fähigkeit komplexe Sachverhalte einfach darzustellen Ausgeprägte resultatsorientierte Kommunikationsfähigkeit für interne Kommunikation Eine reizvolle Aufgabe, Vollzeit und unbefristet, in einem nicht alltäglichen Unternehmen, die Möglichkeit zur Mitgestaltung des eigenen Arbeitsumfelds, eine adäquate Bezahlung nach TVöD–B mit Leistungskomponente und betrieblicher Altersvorsorge, sowie laufende Qualifizierung. Bei gleicher Qualifikation werden gerne schwerbehinderte Bewerber/innen eingestellt.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal