Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Öffentlicher Dienst: 4 Jobs in Kisdorf

Berufsfeld
  • Weitere: Öffentlicher Dienst
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 4
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Mit Personalverantwortung 2
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 4
  • Teilzeit 3
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
Weitere: Öffentlicher Dienst

Verfahrensbetreuerin / Verfahrensbetreuer (m/w/d) für das im Bereich Jugendamt eingesetzte Fachverfahren KDO Jugendwesen

Sa. 28.11.2020
Bad Segeberg
Der Kreis Segeberg sucht im Fachdienst 51.30 Wirtschaftliche und rechtliche Jugendhilfe zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Verfahrensbetreuerin / Verfahrensbetreuer für das im  Bereich Jugendamt eingesetzte Fachverfahren KDO Jugendwesen (m/w/d) Entgeltgruppe 10 TVöD Besoldungsgruppe A 10 SH BesG  in Vollzeit (41 h/W) Im Fachdienst 51.30 –Wirtschaftliche und rechtliche Jugendhilfe- werden, neben den oben beschriebenen Aufgaben im Team der Wirtschaftlichen Jugendhilfe, weitere Unterstützungsleistungen für Familien von insgesamt 27 Mitarbeitenden erbracht. So unterstützen die Mitarbeitenden der Unterhaltsvorschusskasse und der Beistandschaften Kinder und Eltern in Fragen der Unterhaltssicherung und –durchsetzung sowie bei Vaterschaftsfeststellungen. Der Kreis Segeberg mit seinen rund 273.000 Einwohner*innen ist zentral in der Mitte Schleswig-Holsteins zwischen der Landeshauptstadt Kiel, der Metropole Hamburg und zur Ostseeküste gelegen. Unsere Wirtschaftsstandorte und die vielfältige Erholungs- und Erlebnislandschaft sind die Markenzeichen des Kreises Segeberg. Wir bieten dadurch naturnahes Wohnen sowie attraktive Lebensqualität und Erholungsmöglichkeiten, ob an einem der zahlreichen Seen oder an der Ostsee. Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung in Verbindung mit einer guten Work-Life-Balance? Tragen Sie zur sichtbaren Weiterentwicklung unseres Kreises bei! Wir sind ein attraktiver und verlässlicher Arbeitgeber, der flexible Arbeitszeiten, tarifliche Leistungen, Qualifizierungsmöglichkeiten, Betriebliches Gesundheitsmanagement und familienfreundliche Standards wie Notfallbetreuung für Kinder und pflegende Angehörige bietet. Bei uns als öffentlichem Arbeitgeber finden Sie eine sinnvolle Tätigkeit, die der Allgemeinheit dient. Zusammen mit 990 Kolleg*innen in über 20 verschiedenen Berufen sorgen wir dafür, dass Ihr Auto zugelassen wird, Straßen und Radwege gebaut werden, Menschen in Pflegeheimen unterstützt werden etc. Zu Ihren Aufgaben als eine/n Verfahrensbetreuer*in für das im im Bereich Jugendamt eingesetzte Fachverfahren KDO Jugendwesen gehören Vollumfängliche Administration des Fachverfahrens KDO Jugendwesen im Jugendamt in Zusammenarbeit mit dem zweiten Verfahrensbetreuer, dies umfasst insbesondere folgende Punkte: Überprüfung und Sicherstellung der sachgerechten Anwendung des Fachverfahrens, vor allem die Abwicklung des Zahlungsverkehrs in verschiedenen Sachgebieten Erarbeitung von Arbeitshinweisen und fachdienstübergreifende Weiterentwicklung der Fachsoftware (insbesondere Schnittstellenoptimierung und Formularwesen) Einbindung neuer Nutzergruppen und Sachgebiete in das Fachverfahren Mitwirkung beim Controlling durch EDV-technische Bereitstellung und Aufbereitung der Daten aus dem Fachverfahren Durchführung von Schulungen und Unterstützung der Anwender*innen von KDO Jugendwesen, insbesondere für sozialpädagogische Fachkräfte des Jugendamtes Teilnahme an überörtlichen Arbeitsgruppen und Arbeitskreisen zu KDO Jugendwesen Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit abgeschlossenem Angestelltenlehrgang II oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit einer Mindestpunktzahl von 12 und die Bereitschaft, den Angestelltenlehrgang II schnellstmöglich nachzuholen oder das Bestehen einer Ausnahme von dem Prüfungserfordernis (gem. § 29a Abs. 7 TVÜ oder Punkt 7 Abs. 5 der grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen zur Entgeltordnung VKA - von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht sind Beschäftigte befreit mit einer mindestens zwanzigjährigen Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber, der vom Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrags erfasst wird, oder bei einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber) oder die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung "Allgemeine Verwaltung - Public Administration" oder ein erfolgreiches abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre (Bachelor) Sie sollten über Kenntnisse und Erfahrungen in den folgenden Bereichen verfügen: Kenntnisse in der Anwendung des Fachverfahrens KDO Jugendwesen oder einer vergleichbaren Fachanwendung bzw. die Bereitschaft, sich schnell und umfassend in die Funktionsweise und die Anwendungsmöglichkeiten des Fachverfahrens einzuarbeiten Fundierte Kenntnisse in Excel und Word (IT)-Projektmanagement Bereitschaft und Fähigkeit zur Schulung von Anwender*innen Kenntnisse im Erstellen von Statistiken und Datenaufbereitung Kenntnisse im Datenschutzrecht und im Vergaberecht Ausgeprägte Lernbereitschaft  Wünschenswert wäre darüber hinaus:  Fundierte Kenntnisse der Jugendhilfe Sie sind flexibel und offen für das neue digitalisierte Arbeiten, sind ein Organisationstalent und verfügen über eine sehr präzise und äußerst strukturierte und effektive Aufgabenplanung und -bearbeitung. Sie besitzen ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative und zeichnen sich durch ein ausgeprägtes Engagement und eine hohe Konfliktfähigkeit aus. Ihre Fähigkeit zu konzeptionellem und kreativem Arbeiten unterstreichen Sie durch eine strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise. Sie haben Freude daran, Veränderungsprozesse mitzugestalten und Ihre innovativen Ideen einbringen zu können. Wenn Sie neben Verantwortungsbereitschaft und  Professionalität auch Teamfähigkeit mitbringen, dann ist dies die richtige Position für Sie. Es erfolgt eine unbefristete Einstellung in Vollzeit (39 h/Woche) mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen nach Besoldungsgruppe A 10 SH BesG  in Vollzeit (41 h/W). Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern ein gemeinsames anforderungsgerechtes Arbeitszeitmodell gefunden wird. Leistungen des öffentlichen Dienstes, bei Angestellten nach dem TVöD z.B. 30 Tage Jahresurlaub, Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL Anwendung der Ausgleichszulage nach § 58a SHBesG Vielfältige Angebote als familienfreundlicher Arbeitgeber (u.a. flexible Arbeitszeiten, feste Wochenarbeitszeiten mit der Möglichkeit zum Zeitausgleich, Telearbeit, Bezuschussung von Ferienmaßnahmen, Kinder- und Pflegenotfallbetreuung) Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung mit einem eigenen professionellen internen Fortbildungsprogramm, Coachings und Teamentwicklungsmaßnahmen Eine Ausbildungs-, Einarbeitungs- und Fortbildungsoffensive für sozialpädagogische Fachkräfte mit Querschnitts- sowie fachspezifischen Schulungen Unser Betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen wie Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball und Bowling runden unser Angebot ab. Bei uns kommt auch das Betriebsklima nicht zu kurz, u.a. durch gemeinsame Betriebsausflüge und Veranstaltungen.   Wir bieten zudem arbeitsplatznahe Parkmöglichkeiten und eine hauseigene Kantine.
Zum Stellenangebot

Landesgeschäftsführer MIT Hamburg & Leiter des Abgeordnetenbüros (m/w/d)

Fr. 27.11.2020
Hamburg
Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion Hamburg („MIT Hamburg“) und der Bürgerschaftsabgeordnete Prof. Dr. Götz T. Wiese (Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion für Wirtschaft und Innovation sowie Abgeordneter des Wahlkreises Eppendorf-Winterhude, „Wahlkreis“) suchen für die Führung der Landesgeschäftsstelle der MIT Hamburg und für die Leitung des Abgeordnetenbüros zum 1. Januar 2021 den Landesgeschäftsführer MIT Hamburg &  Leiter des Abgeordnetenbüros (m/w/d)  Organisation und Abwicklung des Abgeordnetenbüros und des laufenden Geschäftsbetriebes der Landesgeschäftsstelle der MIT Hamburg Koordination der Zusammenarbeit und Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Institutionen und Einrichtungen im Wahlkreis Beantwortung von Bürgeranfragen Entwurf von Anträgen an die Hamburgische Bürgerschaft und schriftlichen Anfragen an den Senat der Freien und Hansestadt Hamburg  Planung und Durchführung von politischen Initiativen Koordination der Zusammenarbeit mit Abgeordneten, Funktionsträgern und Fraktionsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und Kampagnen Öffentlichkeitsarbeit in den sozialen Medien, in Print-Medien und auf Webseiten Vorbereitung von Vorstandssitzungen der MIT Hamburg Vorbereitung von Teambesprechungen im Abgeordnetenbüro Weiterentwicklung der bestehenden Büroinfrastruktur Verantwortung für die Aktualität der Datenbestände der MIT und des Abgeordnetenbüros, Administration der Datenbanken Verantwortung für die Buchhaltung und die Erstellung des Rechenschaftsberichts der MIT Hamburg Begeisterung an politischer Arbeit Christdemokratische Orientierung Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium Exzellente Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift Engagement, hohes Maß an Zuverlässigkeit und Eigeninitiative Gute analytische Fähigkeiten, verbunden mit einem hohen Maß an Problemlösungs- und Teamfähigkeiten Führungsqualitäten zur ergebnisorientierten Leitung des Büros Parkett-Sicherheit Selbstständiges Arbeiten, hohe Einsatzbereitschaft und ausgeprägte Organisationsfähigkeit Sicherer Umgang mit MS Office und Social Media Kanälen Zeitliche Flexibilität und Belastbarkeit Kontaktfreudigkeit, Kooperationsbereitschaft sowie freundliches und verbindliches Auftreten Verständnis für politische Zusammenhänge und Arbeitsweisen politische Erfahrungen / Kenntnis von Parteistrukturen sind von Vorteil Wir bieten Ihnen eine interessante, abwechslungsreiche und mit viel Freiraum ausgestattete, herausfordernde Aufgabe, an der Sie wachsen können. Es erwartet Sie ein sympathisches, junges und engagiertes Team. Zudem haben Sie die Möglichkeit, sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln.
Zum Stellenangebot

Fachdienstleiter (m/w/d) für Schule, Jugend, Kultur und Sport

Do. 26.11.2020
Neumünster, Holstein
Die Stadtverwaltung Neumünster ist ein kommunales Dienstleistungs­unternehmen mit rund 1.700 Beschäf­tigten in vielfältigen Berufen. Neumünster als kreis­freie Stadt mit mehr als 82.000 Einwohnern liegt im Zentrum Schleswig-Holsteins mit guter Anbindung an Nord- und Ostsee und gehört zur Metropolregion Hamburg. Wir suchen zum 1. Februar 2021 für unseren Fachdienst Schule, Jugend, Kultur und Sport einen Fachdienstleiter (m/w/d) Die Beschäftigung erfolgt unbefristet und in Vollzeit. Die Besetzung der Stelle mit Teilzeit­kräften ist möglich, sofern ein gemeinsames anforderungs­gerechtes Arbeits­zeit­modell gefunden wird. Ein Wunsch nach Teilzeit­beschäftigung sollte bereits in der Bewerbung aufgeführt werden. Das viel­fältige Aufgaben­spektrum des Fach­dienstes mit seinen 130 Mitarbeitenden in den Abteilungen Schule und Sport, Kultur, Stadtbücherei sowie Offene Kinder- und Jugend­arbeit ist geprägt von (teils pflichtigen) Selbst­verwaltungs­aufgaben und unter­liegt daher nur sehr wenigen gesetz­lichen oder allgemeinen Vorgaben. Die Gestaltung und Ausschöpfung der vielfältigen Handlungs­spielräume erlauben ein erhöhtes Maß an gedanklicher, planerischer und konzep­tioneller Kreativität, Gestaltungswillen und -freude sowie vielfältige Möglichkeiten, Veränderungs- und Entscheidungs­prozesse zu initiieren bzw. zu begleiten und zu steuern.Führung, Leitung und Steuerung des Fachdienstes Ausschussarbeit Gestaltung und Steuerung der Zusammen­arbeit mit der Unteren Schul­aufsicht und der Schul­psychologischen Beratungs­stelle sowie Dienstaufsicht über deren städtisches Personal Mitwirkung bei fachdienst­über­greifenden Prozessen und Fachplanungen, Projekt­management Beamte (m/w/d) mit der Befähigung für die Laufbahn­gruppe 2, 2. Einstiegsamt in der Fachrichtung Allgemeine Dienste bzw. vergleich­bare Beschäftigte sowie alternativ erfahrene Beamte (m/w/d) der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt in der Fach­richtung Allgemeine Dienste, Diplom-Pädagoge (m/w/d) mit einem Hochschulabschluss der Erziehungs- und / oder Bildungs­wissenschaft bzw. Master of Arts (M.A.) Erziehungs- und / oder Bildungs­wissen­schaften Mind. 5 Jahre Führungs­erfahrung in größeren Organisationseinheiten der öffentlichen Verwaltung Fundierte Kenntnisse und Erfahrung im Umgang und in der Verhandlungs­führung mit internen und externen Partnern sowie im Konflikt­management Eine ausgeprägte Kommunikations- und Motivations­fähigkeit Entscheidungsvermögen, Organisationsfähigkeit, Konflikt- und Kritikfähigkeit Moderations- und Präsentations­kompetenz Hohes Maß an Eigenständigkeit und -initiative Ein tarifgerechtes Entgelt nach Entgeltgruppe 14 TVöD / VKA bzw. für Beamte (m/w/d) je nach Laufbahn­befähigung nach Besoldungs­gruppe A 14 oder Besoldungs­gruppe A 13 zuzüglich Amtszulage sowie den für den öffent­lichen Dienst üblichen Sozial­leistungen Eine sehr abwechslungs­reiche und verantwortungs­volle Tätigkeit mit einem hohen Maß an Gestaltungs­spielraum Gute Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (u.a. gleitende Arbeitszeit- und flexible Urlaubsgestaltung, Kindernotfallbetreuung) Ein angenehmes Arbeitsklima und ein gutes Miteinander Viel­fältige interne und externe Fort- und Weiter­bildungs­möglichkeiten Ein vielseitiges Betrieb­liches Gesundheits­management Firmenfitness­programm „qualitrain“ Externe Mitarbeitenden­beratung und -unterstützung Arbeits­platz in zentraler Lage und optimaler Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrs­mitteln mit bis zu 10% Rabatt auf die Monatskarte der Deutschen Bahn Frauen werden im Rahmen der gesetzlichen Möglich­keiten bei gleich­wertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berück­sichtigt. Deshalb begrüßt die Stadt Neumünster besonders die Bewer­bung von Frauen. Menschen mit Schwerbehinderung haben bei gleicher Eignung Vorrang.
Zum Stellenangebot

Referentin bzw. Referent (m/w/d) Musik und Elbphilharmonie (Volljurist oder Kulturmanager (m/w/d))

Fr. 20.11.2020
Hamburg
Behörde für Kultur und Medien, Kultur Referentin bzw. Referent (m/w/d) Musik und Elbphilharmonie Das Musikreferat im Amt Kultur der Behörde für Kultur und Medien fördert und unterstützt genreübergreifend das vielfältige Musikleben der Stadt. Dazu gehören die freie Szene mit innovativen Projekten, eine reiche Ensemble-Landschaft, musikbezogene Vereine und Institutionen sowie die Musikwirtschaft und ihre Interessenverbände. Die verwaltungsseitige Zuständigkeit umfasst auch die Angelegenheiten der Elbphilharmonie, die seit ihrer Eröffnung Anfang 2017 zu einem der führenden Konzerthäuser der Welt geworden ist. Elbphilharmonie und Laeiszhalle werden von drei städtischen Gesellschaften betrieben, deren Fachaufsicht im Musikreferat liegt. Im Bereich der Musikwirtschaft kommt der umfangreichen und vielfältigen Hamburger Clublandschaft eine wichtige Bedeutung zu. Deren Belange werden vom Musikreferat im Dialog mit Interessenvertretungen und Fördereinrichtungen aufgegriffen und aktiv begleitet. Die Bearbeitung aller Themen im Zusammenhang mit Elbphilharmonie, Laeiszhalle, Clubs und neuen Spielstätten sowie Probenräumen gehört zum anspruchsvollen und facettenreichen Aufgabenzuschnitt, der stets ein interdisziplinäres Denken und Handeln voraussetzt. Elbphilharmonie und Laeiszhalle betreffende juristische Fragestellungen übernehmen Elbphilharmonie und Laeiszhalle nach den Grundsätzen einer unternehmensorientierten Finanz- und Wirtschaftsplanung strategisch steuern und operativ verwalten die Musikclub-Szene als Ansprechperson für alle Themen in diesem Bereich betreuen und beraten (insbesondere Rahmenbedingungen optimieren und Förderinstrumente entwickeln sowie diese administrativ begleiten) Planung und Erhalt musikalischer Räume wie Spielstätten oder Proberäume planen und erhalten (inklusive Maßnahmen mit Bauzuwendungen begleiten) zu Anfragen aus dem politischen Raum sowie der Öffentlichkeit Stellung nehmen Erforderlich Hochschulabschluss der Rechtswissenschaften mit Befähigung zum Richteramt fundiertes, nachweisbares Hintergrundwissen und ausgeprägtes Interesse im Bereich von Musik und Veranstaltungswesen eine mindestens zweijährige Berufserfahrung Vorteilhaft Berufserfahrung in einem musikbezogenen Tätigkeitsfeld breit gefächerte, allgemeine Rechtskenntnisse sowie vertiefte Kenntnisse im Haushalts-, Verwaltungs- und Gesellschaftsrecht gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse, insbesondere Kosten-/Leistungsrechnung, Controlling, Bilanz- und Berichtswesen Fähigkeit und Bereitschaft zur eigenverantwortlichen Übernahme von administrativen Aufgaben, ggf. auch außerhalb der üblichen Dienstzeit gute Kenntnisse im Verwaltungshandeln sowie in Struktur und Abläufen der öffentlichen Verwaltung selbstständige, sorgfältige Arbeitsweise sowie Belastbarkeit, Verhandlungssicherheit und Durchsetzungsfähigkeit eine unbefristete Stelle, Vollzeit/Teilzeit (unbefristet), schnellstmöglich zu besetzen Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L flexible und familienfreundliche Arbeitszeit 30 Tage Urlaub pro Jahr betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen betriebliche Gesundheitsförderung
Zum Stellenangebot


shopping-portal