Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Öffentlicher Dienst: 2 Jobs in Schafkoven / Donneresch

Berufsfeld
  • Weitere: Öffentlicher Dienst
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Teilzeit 2
  • Vollzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 2
Weitere: Öffentlicher Dienst

Hauptamtliche Lehrkraft (w/m/d) für die Schwerpunkte Politik und Diversity

Mi. 13.10.2021
Bremen
Die Verwaltungsschule der Freien Hansestadt Bremen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine hauptamtliche Lehrkraft (w/m/d) für die Schwerpunkte Politik und Diversity (Kennziffer: LK-Pol/Div) Besoldungsgruppe A13/ Entgeltgruppe 13 TV-L Sie haben Interesse, motivierte Aus- und Fortzubildende für ihre vielfältigen Aufgaben in der bremischen Verwaltung „fit“ zu machen, haben einen Master oder eine vergleichbare Qualifikation, gute Kenntnisse und berufliche Erfahrungen in den Schwerpunkten Politik und Diversity, bringen Leidenschaft und Empathie für`s Unterrichten mit und Freude an der Mitgestaltung zukunftsorientierter und digitaler Lehre?Die Verwaltungsschule Bremen ist berufliche Schule für die öffentliche Verwaltung im Ressort des Senators für Finanzen. Im System der dualen Berufsausbildung besuchen uns angehende Verwaltungs- und Justizfachangestellte sowie Kaufleute für Büromanagement. Für Beamtenausbildungen sind wir Fachschule und unterrichten z.B. die Anwärter:innen aus dem Justizvollzugsdienst. Wir übernehmen Aufgaben in der beruflichen Fort- und Weiterbildung der bremischen Verwaltung, z.B. bei Aufstiegskursen in die Laufbahngruppe 2 und Einstiegsqualifizierungen für neue Mitarbeiter:innen, sowie in den Praxisanteilen im dualen Bachelor-Studium Public Administration. Im Verbund mit dem Aus- und Fortbildungszentrum kooperieren wir organisationsübergreifend und interdisziplinär mit den übrigen Akteuren für Aus- und Fortbildung der bremischen Beschäftigten. Die Lehrtätigkeit an der Verwaltungsschule umfasst Unterrichtserteilung in Aus- und Fortbildung und die Wahrnehmung aller damit verbundenen Verpflichtungen einschließlich der Mitwirkung bei Prüfungen. Die Lehrkräfte übernehmen in der Regel auch eine Fachleitung, mit der curriculare Verantwortung, die Mitwirkung bei der Auswahl und Entwicklung von Lehr- und Lernmitteln, die Auswahl und Anleitung nebenamtlicher Lehrkräfte, der Kontakt zu Fachbehörden und Ausbilder:innen und die Beteiligung an Auswahlverfahren verbunden ist. Bei alldem sind wir eine etwas „untypische“ Schule – aufgrund unserer Übersichtlichkeit und dadurch stark ausgeprägter Teamarbeit, wegen der großen Nähe zur beruflichen Praxis, des hohen Anteils von Lehrverpflichtung in der beruflichen Fort- und Weiterbildung, des großen Gestaltungsspielraums und unseres bunten, aus Lehrer:innen, Jurist:innen und Verwaltungspraktiker:innen bestehenden Kollegiums.  Zum Lernbereich Politik gehören u.a. die Felder Staat und Gesellschaft, Presse und Öffentlichkeit, Leben in der Gesellschaft und Ökologie. Im Themenfeld Diversity sollen die Werte einer offenen und vielfältigen Gesellschaft und ein gemeinwohlorientiertes Diversitätsverständnis vermittelt und gefördert werden. Der öffentliche Dienst steht in besonderer Verantwortung, auf Unterschiede und Vielfalt der Menschen offen, sensibel, engagiert und kompetent zu reagieren und gegen Benachteiligung und Diskriminierung vorzugehen. Die Aus- und Fortzubildenden als (künftige) Verwaltungsmitarbeiter:innen sollen befähigt werden, gegenüber Bürger:inn en, Kolleg:innen und Mitarbeiter:innen diskriminierungsfrei, respektvoll und wertschätzend zu agieren.  gute und fundierte Kenntnisse auf den Gebieten Politik und Diversity eine durch Masterabschluss oder vergleichbaren Abschluss im Bereich Politik, interkultureller Bildung oder in vergleichbaren Disziplinen erworbene Befähigung zum höheren Dienst/ Laufbahngruppe 2., 2. Einstiegsamt Lehrkompetenz und/oder Lehrerfahrung, idealerweise auf den Gebieten Politik und/ oder Diversity Bereitschaft zu pädagogischer, unterrichtsdidaktischer und fachlicher Fortbildung Kompetenz im Umgang mit digitalen Medien und die Bereitschaft, die sich aus der Digitalisierung ergebenden Veränderungen im eigenen Arbeitsumfeld mit zu leben und zu gestalten Erfahrung und/oder Bereitschaft, Präsenz- und Distanzunterricht durchzuführen, für die Lehre auch digitale Möglichkeiten zu nutzen und die eigene Unterrichtsgestaltung entsprechend weiterzuentwickeln Empathie und Freude an der Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen jeglichen Alters mit unterschiedlichen Qualifikationen, Lebens- und Berufsbiografien  Wir setzen Teamfähigkeit und ein hohes Maß von Selbst- und Sozialkompetenz, Diversity-Kompetenz sowie überdurchschnittliches Engagement und Eigeninitiative voraus.  Wünschenswert ist außerdem  eine Zusatzqualifikation im Bereich Diversity Erfahrung mit Inklusion ein buntes, kollegiales, offenes und wertschätzendes Team einen gut ausgestatteten Arbeitsplatz eine intensive Begleitung und Betreuung in der Einarbeitungsphase persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten ein an die Lehrerarbeitszeit angelehntes Dienstzeitmodell Vor allem aber bieten wir eine sinnvolle, interessante, erfüllende und gemeinwohlorientierte Tätigkeit.
Zum Stellenangebot

Referent:in (w/m/d) - Entgeltbereich in der Eingliederungshilfe im Kinder- und Jugendbereich

Di. 12.10.2021
Bremen
Bei der Behörde der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport ist im Referat 14 -Vertragswesen, Förderung und Controlling entgeltfinanzierter Einrichtungen und Dienste - die Stelle eines/einer Referent:in (w/m/d) Entgeltgruppe 14 TV-L mit 39,2 Wochenstunden bzw.  Besoldungsgruppe A 14 mit 40 Wochenstunden für den  Entgeltbereich in der Eingliederungshilfe im Kinder- und Jugendbereich  und im SGB XII sowie den Aufbau einer Prüfung vor Ort,  zum 01.01.2022 zu besetzen.  Die Stelle ist auch für Teilzeit geeignet. Mit der Stelle ergibt sich die Möglichkeit, die sozialen Leistungen in den jeweiligen Bereichen mitzugestalten. Verhandlung mit den Verbänden der Leistungserbringer zur Gestaltung der Rahmenbedingungen für den Abschluss von Leistungs-, Entgelt- und Qualitätsentwicklungsvereinbarungen im Kontext von Vertragskommissionen und Landesrahmenverträgen in den jeweiligen Bereichen Entwicklung von Vergütungssystemen und entsprechender Kalkulationsschema  Entwicklung von rechtlichen und wirtschaftlichen Standards für den Abschluss von Leistungs-, Entgelt- und Prüfungsvereinbarungen im Kinder- und Jugendbereich Prüfung und Entscheidung über Projektanträge zur Schaffung neuer Einrichtungen und Dienste  Verhandlung, Gestaltung und Abschluss von Leistungs-, Entgelt- und Prüfungsvereinbarungen für neue Einrichtungen Einführung einer Software für das Verhandlungsmanagement  Entwicklung eines Controllingkonzeptes sowie die Erhebung und Auswertung von Einrichtungsdaten für Controllingzwecke  Vertretung in Schiedsstellenverfahren zur Klärung von Entgeltstreitigkeiten. Der Arbeitsbereich „Prüfung vor Ort“ ist neu zu konzipieren. Befähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master/Diplom) im Bereich Wirtschaftswissenschaften Profunde betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Fähigkeiten, die im Rahmen eines Studiengangs erworben sowie im Rahmen einer beruflichen Tätigkeit vertieft wurden Kenntnisse im Sozialrecht SGB VIII bzw. im SGB IX und SGB XII sowie im Vertragsrecht; Kenntnisse im Tarifrecht wären wünschenswert Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Flexibilität, Eigeninitiative, sicheres und gewandtes Auftreten, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft  Gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift  Sicherer Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologie, insbesondere mit Textverarbeitung und Tabellenkalkulation 
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: