Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Öffentlicher Dienst: 3 Jobs in Schmitten (Taunus)

Berufsfeld
  • Weitere: Öffentlicher Dienst
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 3
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Home Office möglich 1
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
Weitere: Öffentlicher Dienst

Hygienekontrolleur (m/w/d)

Di. 19.10.2021
Bad Homburg vor der Höhe
Die Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, die sich mit ihren rund 900 Mitarbeitern auf kommunaler Ebene um die Belange von 13 Städten und Gemeinden und deren 230.000 Bürgerinnen und Bürgern kümmert. Die Aufgabenbereiche der Kreisverwaltung sind in die Themenschwerpunkte Zentrale Dienste, Facility-Management, Kreisinfrastruktur, Soziales, Bau und Umwelt sowie das kommunale Jobcenter gegliedert. Die Kreisverwaltung ist eine der großen Arbeitgeberinnen der Region und bietet großartige Arbeitsbedingungen, attraktive Konditionen und Aufstiegsmöglichkeiten. Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Hygienekontrolleur (m/w/d) für den Fachbereich 60.50 Gesundheitsdienste, Veterinärwesen und Verbraucherschutz. Überwachung von Trinkwasserversorgungsanlagen, öffentlichen Bädern und Badegewässern sowie deren Trink- und Badewasserqualität Infektionsschutz und -prävention, Ermittlung und Überwachung der Krankheiten beim Menschen, Ausbruchsmanagement Bearbeitung von umwelthygienischen Fragestellungen Mitwirkung bei Bauleitplanung und Baugenehmigungsverfahren Hygienetechnische Überwachung gewerblicher Einrichtungen und in Einrichtungen des Gesundheitswesens Mitarbeit in den Bereichen der Wohnungs- und Siedlungshygiene Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Hygienekontrolleur (m/w/d) Selbstständiges sowie teamorientiertes Arbeiten Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick Die Fähigkeit, komplexe technische und wissenschaftliche Sachverhalte vollständig zu erfassen, selbstständig und eigenverantwortlich zu bewerten und darzustellen Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative Ausgeprägte IT-Kenntnisse (u. a. MS-Office-Kenntnisse) und die hohe Bereitschaft, sich in neue Programme einzuarbeiten Freundliches Auftreten und Organisationstalent Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft, den eigenen PKW für dienstliche Zwecke zu nutzen Flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder von unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt Betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes Eine fundierte Einarbeitung mit schrittweiser Übernahme der Aufgaben Ein gutes Arbeitsklima im Team Die Vergütung erfolgt bei Eignung und Qualifikation nach Entgeltgruppe 9b TVöD. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Referent Stadtentwicklung (m/w/d)

Fr. 15.10.2021
Frankfurt am Main
Die IHK Frankfurt am Main ist ein Selbstverwaltungsorgan der regionalen Wirtschaft der Stadt Frankfurt am Main, des Hochtaunus- und des Main-Taunus-Kreises. Sie vertritt die Interessen der gewerblichen Unternehmen, berät die öffentlichen Verwaltungen, die Kommunen und die Landesregierung und ist Meinungsführer in allen wirtschaftlichen und wirtschaftspolitischen Fragen ihres Bezirks. Ihre Zuständigkeit reicht von der kaufmännischen und gewerblichen Berufsaus- und Weiterbildung bis zur individuellen Firmenbetreuung. Für ihre Mitgliedsunternehmen hält die IHK ein vielseitiges Dienstleistungsangebot bereit. Mit 220 hauptamtlichen Mitarbeitern gehört die IHK Frankfurt am Main zu den großen Industrie- und Handelskammern in Deutschland. Für unser Geschäftsfeld Standortpolitik suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten Stadtentwicklung (m/w/d) Betreuung des Themas Integrierte Stadtentwicklung  Stellungnahmen (TÖB) für Behörden im Rahmen von Bauleitplanverfahren Verfassen von Positionspapieren, Pressemeldungen, Vortragstexten, Präsentationen und Reden  Bearbeitung von kommunalen, regionalen und landespolitischen Fragen des Bauordnungs- und Bauplanungsrechts  Planung und Durchführung von Arbeitskreisen und Veranstaltungen  Beratung von Mitgliedsunternehmen in Fragen des Bau- und Planungsrechts  Öffentlichkeitsarbeit im Internet (Auftritt SP/Newsletter)  Kontaktstelle der IHK zum Stadtplanungsamt Frankfurt am Main Abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtungen Stadtplanung, Raumplanung, Regionalplanung, Geographie oder vergleichbare Qualifikation mit den Schwerpunkten Bauplanungs-, Bauordnungs- und Raumordnungsrecht  Mindestens zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung und sehr gute Kenntnisse im Bauplanungs- und Bauordnungsrecht (BauGB, BauNVO, HBO) sowie Raumordnungsrecht (ROG, HLPG, MetropolG)  Gute Kenntnisse der Frankfurter Planungs- und Stadtentwicklung sowie des Planungs- und Baugeschehens der Metropolregion FrankfurtRheinMain  Sehr gute Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit  Moderationserfahrung und Präsentationserfahrung in kleinen Arbeitskreisen  Erfahrung mit GIS-Software  Spaß am Schreiben von Positionen, Texten, Reden, Pressemeldungen  Hohe Motivation und Eigeninitiative und selbstständiges Arbeiten  Teamfähigkeit und Flexibilität sowie Zuverlässigkeit und hohe Belastbarkeit  Sichere Beherrschung der MS-Office-Produkte und Datenbanken sowie gute Englischkenntnisse Leistungsgerechtes Gehalt Interessante Sozialleistungen Individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten Gleitzeitregelungen Verkehrsgünstige Lage in der Frankfurter Innenstadt
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Forschungs- und Beratungsstelle Polizeiliche Kriminalstatistik und Dunkelfeldforschung

Do. 14.10.2021
Wiesbaden
Wir als Zentralstelle der deutschen Polizei tragen zusammen mit den Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder aktiv zur inneren Sicherheit Deutschlands bei. Wir führen Ermittlungsverfahren, schützen die Mitglieder der Verfassungsorgane des Bundes, arbeiten national und international eng mit anderen Sicherheitsbehörden zusammen, analysieren, forschen und entwickeln neue Techniken und Methoden zur Kriminalitätsbekämpfung im 21. Jahrhundert – und das in einem Team mit über 70 verschiedenen Berufsgruppen. Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Forschungs- und Beratungsstelle Polizeiliche Kriminalstatistik und Dunkelfeldforschung Standort: Wiesbaden Art der Beschäftigung: Vollzeit/Teilzeit, unbefristet Bewerbungsfrist: 29.10.2021 Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Vergütung: EG 13 TV EntgO Bund Unterstützen Sie uns als wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Sachgebiet Periodischer Sicherheitsbericht (PSB) bei IZ 33 (Forschungs- und Beratungsstelle Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) und Dunkelfeldforschung) des Bundeskriminalamtes. Machen auch Sie das Richtige und bewerben Sie sich jetzt!Planung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben/-projekten in den Bereichen Periodischer Sicherheitsbericht und Dunkelfeldforschung nach Rahmenvorgaben, insbesondere Erhebung, Analyse und Bewertung von neuartigen und/oder komplexen kriminalpolitischen Frage- und Problemstellungen; Erstellung von Analysen, Berichten, Stellungnahmen, Publikationen Wissenschaftliche methodische Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten bzw. Projektteilen unter Berücksichtigung der jeweils erforderlichen sozialwissenschaftlichen Methoden Projektnachbereitung, Implementierung durch Umsetzung der Projektergebnisse sowie Vorbereitung und Durchführung von Workshops Koordinations- und Abstimmungstätigkeiten mit internen und externen Projektpartnern, Behörden und Institutionen; Ansprechpartner für BMI, Öffentlichkeit sowie Wissenschaft im In- und Ausland Anlassbezogene Mitarbeit in nationalen/internationalen Gremien und Arbeitsgruppen Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Magister oder Master) der Sozialwissenschaften (Soziologie, Psychologie, Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft) oder Kriminologie Mindestens dreijährige Berufserfahrung im Bereich der Sozialwissenschaften oder Kriminologie On Top (wünschenswert) Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; ein Nachweis gemäß des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (Niveau B1) ist wünschenswert Kenntnisse in der Anwendung von qualitativen Methoden der Sozialforschung Sicherer Umgang mit MS-Office, insbesondere mit Excel; Kenntnisse bzw. Erfahrungen mit der Anwendung von Statistikprogrammen (Stata bzw. SPSS) Profunde kriminologische Erfahrung Umfassende Erfahrung in der Publikation von Forschungsergebnissen Erfahrungen in der Anwendung von quantitativen Methoden der Sozialforschung und bei der Durchführung von sozialwissenschaftlichen Forschungsprojekten Sie haben eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, verfügen über gute kognitive und organisatorische Fähigkeiten, sind belastbar sowie selbstständig und flexibel bei der Aufgabenerledigung. Ein gutes Gefühl: sinnstiftender Job in einer oberen Bundesbehörde, krisensicher mit spannenden, vielseitigen und herausfordernden Aufgaben Work-Life-Balance: 30 Tage Urlaub, Überstundenausgleich, 24. und 31.12. arbeitsfrei, flexible Arbeitszeitgestaltung, und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV EntgO Bund; Eingruppierung nach tariflichen Bestimmungen TV EntgO Bund und vorliegenden persönlichen Voraussetzungen, BKA-Zulage Ein sportliches Team: vielfältiges Sportangebot, kostenlose Gesundheits- und Fitness-Checks Ihr Arbeitsleben mit persönlichen Freiräumen verbinden: Sparen Sie Zeiten für Ihr Sabbatical an und verwirklichen Sie Ihre Träume!
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: