Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Öffentlicher Dienst: 4 Jobs in Walddorfhäslach

Berufsfeld
  • Weitere: Öffentlicher Dienst
Branche
  • It & Internet 2
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
Berufserfahrung
  • Ohne Berufserfahrung 3
  • Mit Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Ausbildung, Studium 2
  • Befristeter Vertrag 1
  • Freie Mitarbeit/Projektmitarbeit 1
Weitere: Öffentlicher Dienst

Studienplatz (m/w/d) im Bachelorstudiengang Verwaltungsinformatik (B.Sc.)

Mo. 18.01.2021
Berlin, Bonn, Ilmenau, Thüringen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe (Baden), Köln, Nürnberg, Stuttgart
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) sucht: 40 Studienplätze (m/w/d) im Bachelorstudiengang Verwaltungsinformatik (B.Sc.) Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.400 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Dienstsitze Berlin, Bonn, Ilmenau, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Nürnberg, Stuttgart, Wiesbaden, Frankfurt am Main, MünchenDas Studium Sie erwartet ein dreijähriges Studium. In dessen Verlauf werden Sie jeweils von Oktober bis einschließlich Juni die Vorlesungen an der Universität der Bundeswehr München besuchen und von Juli bis September die Praxis im ITZBund kennenlernen. Die Studieninhalte setzen sich aus den folgenden drei Bereichen zusammen: Informationstechnik; Inhalte u.a.: technische und angewandte Informatik, Softwareentwicklung, Big Data Analysis Verwaltungsmanagement; Inhalte u.a.: Public Management, Projektmanagement, Wirtschaftswissenschaften Allgemeine Verwaltungslehre; Inhalte u.a.: Verwaltungsrecht, Recht des öffentlichen Dienstes, Grundzüge Haushaltsrecht Anforderungen Abitur, Fachhochschulreife oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss Deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Artikels 116 Grundgesetz oder Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union beziehungsweise von Island, Liechtenstein oder Norwegen Gewähr, jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes einzutreten keine Vorstrafen, geordnete wirtschaftliche Verhältnisse gesundheitliche Eignung bundesweite Einsatzbereitschaft sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift Interesse an moderner Informationstechnik Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Wir bieten Bereits zu Beginn des Studiums werden Sie als Beamtin bzw. Beamter auf Widerruf im gehobenen Dienst eingestellt. Sie erhalten während des Studiums ein attraktives monatliches Gehalt von ca. 1.510 € brutto. Je nach Familienstand werden zudem weitere Zulagen gezahlt. Während der Theoriephasen besteht die Möglichkeit einer Unterbringung in der Nähe des Campus. Ein Notebook und Studienmaterial werden Ihnen zur Verfügung gestellt. Die Praxisphasen absolvieren Sie an unterschiedlichen Standorten des ITZBund. Die Kosten der Unterkunft am Praxisstandort sowie Reisekosten, Trennungsgeld und Umzugskosten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben übernommen. Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie hier Abschluss Nach erfolgreichem Studium wird Ihnen der akademische Grad Bachelor „Verwaltungsinformatik“ (B.Sc.) verliehen. Nach erfolgreichem Studienabschluss und bestandener Laufbahnprüfung werden Sie in den gehobenen technischen Verwaltungsdienst übernommen und im Eingangsamt A 10 ernannt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) zur Ergonomie in Stehberufen

Mi. 13.01.2021
Tübingen
Das Universitätsklinikum Tübingen ist ein führendes Zentrum der deutschen Hochschulmedizin, in dem jährlich ca. 75.000 Patienten stationär und ca. 380.000 ambulant behandelt werden. Zur Verstärkung des Teams sucht das Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Versorgungsforschung (Ärztliche Direktorin Prof. Dr. M. Rieger) ab dem 15. März 2021 eine / einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) in Teilzeit (65 %). Die Stelle ist auf 22 Monate befristet (Verlängerung möglich). Die Möglichkeit zur Promotion (Dr. sc. hum. oder Dr. med.) ist gegeben und erwünscht. Langes Stehen am Arbeitsplatz gilt als Risikofaktor für die Entwicklung von Muskel-Skelett-Beschwerden im unteren Rücken oder den unteren Extremitäten. Ebenso wird das Risiko für Erkrankungen der Venen (Varizen, chronisch-venöse Insuffizienz) erhöht. Das Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Versorgungsforschung hat bereits mehrere Forschungsprojekte zu den gesundheitlichen Auswirkungen von langem arbeitsbedingten Stehen durchgeführt. In einem aktuellen Projekt soll ein von uns entwickeltes Bewertungs­instrument zur Identifizierung von Gesundheitsrisiken bei Steharbeit im Rahmen einer Querschnittstudie validiert werden. Diese Studie wird an Beschäftigten in verschiedenen Unternehmen durchgeführt und erfordert ein hohes Maß an Koordination für die Probandenrekrutierung und Datenerhebung (u. a. Fragebogen, Beobachtung, medizinische Befunderhebung). Das Projekt wird in einem interdisziplinären Team mit Schnittstellen zur Arbeitsphysiologie und zur Versorgungsforschung durchgeführt. Wissenschaftliche Mitarbeit in einem Forschungsprojekt, in dem ein Bewertungsinstrument zur Identifizierung von Gesundheitsrisiken bei Steharbeit validiert und ggf. optimiert werden soll Rekrutierungen von Studienteilnehmenden in Betrieben Selbstständige Koordination und Durchführung der Datenerhebung in Betrieben Teilnahme an interdisziplinären projektbezogenen Weiterbildungs- und methodischen Qualifizierungsangeboten Bei Interesse zusätzliche wissenschaftliche Mitarbeit in Forschungsprojekten der arbeitsmedizinischen Versorgungsforschung möglich Universitätsabschluss (Master / Diplom) in Gesundheitswissenschaften / Versorgungsforschung / Pflegewissenschaften / Physiotherapie / Medizintechnik / Ingenieurwissenschaften mit Schwerpunkt Arbeitswissenschaft / Ergonomie oder Sportwissenschaften Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten (Literaturrecherche, Studienplanung, Standardisierung etc.) Erfahrung im Projekt- und Qualitätsmanagement ist erwünscht Kenntnisse in der quantitativen Datenauswertung (statistische Analyseverfahren) mit gängigen Softwareprogrammen (SPSS, R, STATA, JMP etc.) Erfahrung mit wissenschaftlichen Publikationen / Kongressbeiträgen ist erwünscht Organisiertes, strukturiertes selbstständiges Arbeiten, hohe Reflexionsfähigkeit, ausgeprägte Team- und Kommunikations­fähigkeiten Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Pkw-Führerschein Kenntnisse des Bewegungsapparates, der Muskelphysiologie und Ergonomie sind von Vorteil. Bei Interesse besteht im Verlauf die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Mitarbeit in Forschungsprojekten der arbeitsmedizinischen Versorgungsforschung.Wir bieten Vergütung nach TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) sowie alle im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Da die Universität Tübingen eine Erhöhung des Anteils von Frauen beim wissenschaftlichen Personal anstrebt, werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Einstellung erfolgt über den Geschäftsbereich Personal. Die Anstellung erfolgt auf Grundlage der einschlägigen hochschulrechtlichen Bestimmungen. Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.
Zum Stellenangebot

Projektkoordinator (m/w/d) Entwicklungsprojekt in Ghana als Honorarkraft

Di. 12.01.2021
In Laisen
Wir, der Bundesverband Solarwirtschaft e.V., vertreten die Interessen der Solar- und Speicherwirtschaft in Deutschland. Für die Arbeit im Rahmen einer Kammer- und Verbandspartnerschaft in Ghana suchen wir eine/einen: Langzeitexperte (m/w/d) als Honorarkraft im Rahmen eines Projekts in Ghana Sie erwartet eine abwechslungsreiche und interessante Position mit viel Freiheit und Gestaltungsspielraum. Sie arbeiten im internationalen Umfeld der Entwicklungs-zusammenarbeit. Als Langzeitexperte/in unterstützen Sie die Durchführung des PartnerAfrika-Projekts zwischen dem Bundesverband Solarwirtschaft, dem ghanaischen Industrieverband (AGI) sowie dem Verband für erneuerbare Energien (REAG). Sie übernehmen die Koordination aller Aktivitäten des Projekts und die Abwicklung sämtlicher administrativer Tätigkeiten vor Ort. Die Tätigkeit ist wie das Projekt zunächst auf bis Ende November 2023 befristet. Arbeitsort ist überwiegend Accra in Ghana.  . Projektumsetzung vor Ort mit Organisation, Konzeption, Planung und Durchführung des Gesamtvorhabens Steuerung der Kooperation zwischen den Projekt- und Kooperationspartnern Koordinierung der Fachkräfte Beratung und fachliche Unterstützung sowie politische Vernetzung Laufendes Projekt Monitoring und Entwicklung eventuell notwendiger Änderungsvorschläge Ständiger Dialog und Abstimmung mit deutschen und ausländischen Projektpartnern zur Koordination aller Projektmaßnahmen Koordination der Arbeit mit lokalen Kammern und Verbänden, der Politik sowie mit GIZ und anderen Gebern Unterstützung der Qualifizierung den Projektpartnern in den Themenfeldern Management, Dienstleistungsentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit Vorbereitung, Koordination sowie Unterstützung von Einsätzen internationaler Kurzzeitexperten/-expertinnen zum Aufbau von Organisationsstrukturen, Dienstleistungsentwicklung und Interessensvertretung Berichterstattung und Abrechnung gegenüber dem deutschen Projektträger Vorbereitung und Organisation von Schulungs- und Trainingsmaßnahmen für den ausländischen Partner Abwicklung von Sachbeschaffungen Eigenständige Durchführung von Beratungs- und Schulungsmaßnahmen Reisetätigkeit in Ghana Abgeschlossenes Hochschulstudium mit wirtschaftswissenschaftlichem und internationalem Bezug, sowie gute Regionalexpertise in Afrika, idealerweise in Ghana. Mehrjährige Erfahrung im Bereich des Organisationsaufbaus in einem Entwicklungs- und/oder Schwellenland. Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich Erneuerbare Energien, sowie idealerweise in der Lebensmittelbranche. Arbeitserfahrung sowie Kenntnisse in und mit einem Verband oder einer ähnlichen Organisation der Wirtschaftsinteressensvertretung. Fundierte Kenntnisse im Projekt- und Beratungsmanagement, idealerweise in einem internationalen Kontext. Analytische Denkweise, Kommunikations- und Teamfähigkeit und ausgeprägte interkulturelle Sensibilität. Ein strukturierter, selbstständiger sowie eigenverantwortlicher Arbeitsstil und repräsentatives Auftreten. Verhandlungssichere Englisch- und Deutschkenntnisse. Der Vertrag wird bis zum 30.11.2023 befristetDas Projekt wird im Rahmen des PartnerAfrika Programms vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) über die sequa gGmbH finanziert. Zeitraum: Bis November 2023.
Zum Stellenangebot

Studienplatz für den dualen Diplomstudiengang Verwaltungsinformatik (m/w/d)

Sa. 02.01.2021
Berlin, Bonn, Ilmenau, Thüringen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe (Baden), Köln, Nürnberg, Stuttgart
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) sucht: 12 Studienplätze für den dualen Diplomstudiengang Verwaltungsinformatik (m/w/d) Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.400 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Dienstsitze Berlin, Bonn, Ilmenau, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Nürnberg, Stuttgart, Wiesbaden, Frankfurt am MainDas Studium Sie erwartet ein dreijähriges duales Studium, das aus 24 Monaten Theorie und 12 Monaten Praxisphasen im ITZBund besteht. Sie studieren an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Brühl und Münster. Die Studieninhalte setzen sich aus den folgenden drei Bereichen zusammen: Informationstechnik (Anteil 50%); Inhalte u.a.: Datenbank-/ Betriebssysteme, Programmierung, Softwareentwicklung Verwaltungsmanagement (Anteil 30%); Inhalte u.a.: Projektmanagement, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Allgemeine Verwaltungslehre (Anteil 20%); Inhalte u.a.: Staats- und Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht Anforderungen Abitur, Fachhochschulreife oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss Deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Artikels 116 Grundgesetz oder Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union beziehungsweise von Island, Liechtenstein oder Norwegen Gewähr, jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes einzutreten keine Vorstrafen, geordnete wirtschaftliche Verhältnisse gesundheitliche Eignung bundesweite Einsatzbereitschaft sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift Interesse an moderner Informationstechnik Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Wir bieten Bereits zu Beginn des Studiums werden Sie als Beamtin bzw. Beamter auf Widerruf im gehobenen Dienst eingestellt. Sie erhalten während des Studiums ein attraktives monatliches Gehalt von ca. 1.510 € brutto. Während der Theoriephasen besteht die grds. Möglichkeit einer Unterbringung am Campus. Ein Notebook und Studienmaterial werden Ihnen zur Verfügung gestellt. Die drei Praxisphasen absolvieren Sie an unterschiedlichen Standorten des ITZBund. Die Kosten der Unterkunft am Praxisstandort sowie Reisekosten, Trennungsgeld und Umzugskosten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben übernommen. Abschluss Nach erfolgreichem Studium wird Ihnen der akademische Grad "Diplom-Verwaltungswirtin - Schwerpunkt Verwaltungsinformatik (FH)" bzw. „Diplom-Verwaltungswirt – Schwerpunkt Verwaltungsinformatik (FH)“ verliehen.
Zum Stellenangebot


shopping-portal