Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Pflege: 7 Jobs in Köln

Berufsfeld
  • Weitere: Pflege
Branche
  • Gesundheit & Soziale Dienste 4
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
  • Versicherungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 7
  • Teilzeit 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Befristeter Vertrag 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Weitere: Pflege

Notfallsanitäter(innen) oder Lehrrettungsassistent(innen) (w/m/d) als koordinierende Ausbilder (w/m/d) für einsatzbezogene Erste Hilfe im Bereich Arbeits- Gesundheits- und Strahlenschutz

Di. 26.05.2020
Bonn
Die Generalzolldirektion ist für die operative Steuerung der Zollverwaltung mit ihren insgesamt rund 40.000 Zöllnerinnen und Zöllnern zuständig. Der Direktion II der Generalzolldirektion ist das Referat DII.A.3 (Arbeits-, Gesundheits- und Strahlenschutz) angegliedert. Das Referat ist mit der Umsetzung der arbeits- und gesundheitsschutzrechtlichen Vorgaben für die Beschäftigten des Zoll sowie der Verfahrensbeteiligten betraut. Hierzu zählt auch die interne Schulung der Beschäftigten und deren fortlaufende Unterweisung in diesem Bereich.Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen: Durchführung von Schulungen im Bereich der betrieblichen, taktischen und maritimen Ersten Hilfe sowie weiterführenden sanitätsdienstlichen Ausbildungen Mitwirkung bei der rettungsdienstlichen Fortbildung der Spezialeinheiten des Zolls. Unterstützung bei Einsatz- und Notfallübungen Sanitätsdienstliche Betreuung von Veranstaltungen und Einsätzen der Zollverwaltung einschließlich der Einsatzplanung und Einsatzführung Führen von Dienstkraftfahrzeugen Bundesweite Koordinierung der Schulungsmaßnahmen und des Einsatzes der haupt- und nebenamtlichen Erste-Hilfe-Ausbilder(innen) Mitwirkung bei der Erstellung von Ausstattungskonzepten und technischen Leistungsbeschreibungen Erstellung von Schulungskonzepten, Schulungsunterlagen und allgemeinen Informationen für den Bereich der Ersten Hilfe Einrichtung und Pflege einer Wissensdatenbank Pflege der Schulungsdaten im elektronischen Personalverwaltungssystem (SAP) Verwaltung, Wartung und Pflege, einschließlich der fachgerechten Desinfektion, des zugewiesenen Schulungsmateriales Mitwirkung bei weiteren Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes Sie besitzen die Qualifikation als Notfallsanitäter(in) oder Lehrrettungsassistent(in) mit der Qualifikation zum/zur Zugführer(in) oder organisatorischen/r Leiter(in) Rettungsdienst (OrgL) Vorzugsweise besitzen Sie umfangreiche praktische Erfahrungen im Bereich notfallmedizinische Wissensvermittlung Sie besitzen die Fahrerlaubnis der Klasse B Sie sind zu häufigen, auch mehrtägigen bundesweiten Dienstreisen bereit Sie sind den körperlichen Anforderungen von Rettungsmaßnahmen gewachsen Es besteht die Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen in den Bereichen taktische und maritime Notfallmedizin, Methodik und Didaktik sowie Arbeitsschutz Sie verfügen über PC-Anwenderkenntnisse Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen hohe Leistungsmotivation und Durchsetzungsvermögen gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Team- und Kommunikationsfähigkeit Organisationstalent, Einsatzbereitschaft und Flexibilität Fähigkeit zur Anwendung und Auslegung gesetzlicher Bestimmungen gutes Ausdrucksvermögen Eigenständigkeit, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit analytisches Denken gute Auffassungsgabe und Verwaltungsbewusstsein Fähigkeit zur Abstraktion von Sachverhalten Wir bieten Ihnen – nach erfolgreicher Probezeit – einen unbefristeten zukunftssicheren Arbeitsplatz bei einem familienfreundlichen Arbeitgeber in einem kollegialen Umfeld. Die Einstellung erfolgt als Tarifbeschäftige/Tarifbeschäftigter in der Entgeltgruppe 7 TVöD. Die Einstellung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen. Die Stellenausschreibung dient der Personalgewinnung der Zollverwaltung und richtet sich ausschließlich an externe Bewerberinnen/Bewerber.
Zum Stellenangebot

Hgyienefachkraft

Fr. 22.05.2020
Bonn
Die LVR-Klinik Bonn des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Hgyienefachkraft Stelleninformationen Standorte: LVR-Klinik Bonn mit allen Abteilungen Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung: P7 bis P9 TVöD, je nach persönlicher Voraussetzung Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Die LVR-Klinik Bonn ist eine nach modernsten Erkenntnissen geführte innovative Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie mit 840 Betten und Plätzen und über 1.600 Beschäftigten in insgesamt 8 Abteilungen. Der Fachbereich Psychiatrie und Psychotherapie umfasst drei allgemein psychiatrische Abteilungen sowie jeweils eine Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Gerontopsychiatrie. Die Kinder- und Jugendpsychiatrie ist durch eine eigene Klinik mit mehreren Standorten vertreten. Im Fachbereich Neurologie steht neben den Behandlungsmöglichkeiten für Erwachsene das Kinderneurologische Zentrum zur Verfügung. Beratung, Anleitung und Schulung von Mitarbeitenden Erstellen, Weiterentwickeln und Überwachen von Hygiene- und Desinfektionsplänen und hygienischen Standards im Team Mithilfe bei der Erkennung von hygienischen Problemen im Klinikalltag (Ausbruchsmanagement) Erfassung und Dokumentation von nosokomialen Infektionen sowie Erregern mit besonderen Eigenschaften (zum Beispiel Resistenzen/Multiresistenzen) Durchführung regelmäßiger Hygienebegehungen Durchführung krankenhaushygienischer Untersuchungen Teilnahme an hygienerelevanten Arbeitskreisen, Projekten und Qualitätszirkeln Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen und Abteilungen der LVR-Klinik Bonn Voraussetzung für die Besetzung: Abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger PKW-Fahrerlaubnis Wünschenswert sind: Abgeschlossene Ausbildung als Hygienefachkraft oder die Bereitschaft, diese berufsbegleitend zu absolvieren Berufserfahrung in der Krankenpflege Fachliche und methodische Kompetenz Basis EDV-Kenntnisse (entwicklungsfähig) Sicheres Auftreten sowie soziale und pädagogische Kompetenz Gutes Organisationsvermögen Eigeninitiative und Teamfähigkeit Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarung von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Fort- und Weiterbildung, gegebenenfalls berufsbegleitende Ausbildung zur Hygienefachkraft EDV-Fortbildungen Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung Freier Eintritt in die LVR-Museen Vielfältige Aufgaben Mitarbeit in einem engagierten und freundlichen Team Gute Entwicklungsperspektiven Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist Eine Kantine in unserem Haupthaus Je nach Verfügbarkeit bieten wir eine reguläre Betreuung für Kinder unter drei Jahren in der auf dem Klinikgelände ansässigen Kindertagesstätte und eine Großtagespflege an. Zudem steht bei unvorhergesehen Ereignissen eine Kinderbetreuung zur Verfügung, zum Beispiel bei plötzlicher Erkrankung der Tagespflegeperson. Vor der Unterzeichnung eines Arbeitsvertrages ist gemäß dem Masernschutzgesetz ein Nachweis über einen ausreichenden Schutz gegen Masern vorzulegen (soweit Sie nicht vor 1971 geboren sind oder nachweislich nicht der gesetzlichen Impflicht unterliegen). Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit dem Verfahren ausdrücklich einverstanden. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in (w/m/d) für das Einweisungsmanagement – Abteilung Geräte- und Medizintechnik

Fr. 22.05.2020
Bonn
Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.300 Planbetten. Unsere derzeit 8.000 Mitarbeiter*innen übernehmen Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung einschließlich Hochleistungsmedizin sowie im öffentlichen Gesundheitswesen auf höchstem Niveau. Interessierten Bewerbern und Bewerberinnen bietet sich ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen. Im Geschäftsbereich 4 Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik ist in der Abteilung Geräte- und Medizintechnik zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) und unbefristet zu besetzen: Mitarbeiter*in (w/m/d) für das Einweisungsmanagement Es wird eine Persönlichkeit mit Erfahrung im klinischen Gesundheitswesen gesucht, die einen ausgeprägten Servicegedanken sowie eine proaktive, strukturierte und eigenständige Arbeitsweise aufweist. Als Team unterstützen Sie die Stationen und Abteilungen in ihren Aufgaben zur Beauftragung, Dokumentation und Überwachung des Unterweisungsbedarfes nach MPG / MPBetreibV. Dabei fungieren Sie als kompetente Ansprechperson rund um das Thema Einweisungsmanagement.Einweisung, Schulung und Beratung z.B. der Medizinproduktebeauftragten bzgl. der gesetzlichen Vorgaben (MPG / MPBetreibV) und internen Prozesse Erste Ansprechperson für Anwender*innen bei Fragen zum Thema Einweisungen Controlling, Nachhalten und Aktualisieren der Stammdaten sowie Ermittlung der Schulungsbedarfe inkl. Dokumentation Angebotsabfrage, Beauftragung und Koordination externer Einweisungen Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger*in (m/w/d) oder vergleichbare Qualifikation mit Erfahrung im Umgang mit medizintechnischen Geräten im Klinikbereich Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium mit gesundheitswissenschaftlichem Schwerpunkt (Gesundheitsökonomie, Pflegewissenschaften o.ä.) wünschenswert Gute Kenntnisse der gesetzlichen Vorgaben im Bereich des Medizinprodukterechts (MPG, MPBetreibV etc.) Erfahrung als Trainer*in (m/w/d) bzw. in der Moderation/Durchführung von Schulungen mit geeigneten Präsentationstechniken (PowerPoint, Flipchart etc.) wünschenswert Teamfähigkeit, Belastbarkeit und serviceorientierte Kommunikationsstärke Verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift Sicherer Umgang mit gängigen MS-Office-Produkten Entgelt nach TV-L mit allen Leistungen des öffentlichen Dienstes (u.a. Zusatzversorgung und Jahressonderzahlung) Die Möglichkeit ein Großkundenticket des VRS zu erwerben Betriebliche Gesundheitsförderung Fort- und Weiterbildungsangebote Die Möglichkeit zur Nutzung der Betriebskindertagesstätte
Zum Stellenangebot

Entwickler (m/w/d) für Gesundheitsprogramme

Fr. 22.05.2020
Köln
Aus Versicherung wird Verbesserung. Das ist unser Anspruch. Bei Generali wollen wir unseren Kunden als Life-time Partner in allen Lebenslagen zur Seite stehen, indem wir auf Prävention, Partnerschaft und Unterstützung für unsere Kunden statt nur auf Schadenregulierung setzen. Wir erfinden damit die Versicherung neu und streben einen tiefgreifenden kulturellen Wandel an. Dabei erfüllen wir die Erwartungen unserer Kunden an innovative, einfache und empathische Interaktion. Als Innovationsführer treiben wir den technologischen Fortschritt in der Versicherungsbranche voran und nutzen digitale Lösungen und smarte Technologien, um das Leben unserer Kunden zu verbessern und zu schützen. Die Generali in Deutschland ist einer der führenden Erstversicherungskonzerne auf dem deutschen Markt und Teil der internationalen Generali Group, einem der wichtigsten Player der globalen Versicherungswirtschaft mit mehr als 400 Unternehmen in 50 Ländern sowie 71.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.Generali Health Solutions (GHS) ist ein international agierendes Unternehmen der Generali Deutschland für die Entwicklung und das Management von Gesundheitslösungen. Neben der Implementierung dieser Lösungen für die Generali Group bietet die Generali Health Solutions auch am offenen Markt Lösungen für unterschiedliche Zielgruppen an – und das zunehmend digital. Für den weiteren Ausbau dieses neuen Geschäftsfelds sucht die Generali Health Solutions ab sofort einen qualifizierten Mitarbeiter (m/w/d) als Entwickler (m/w/d) für Gesundheitsprogramme, der eigenverantwortlich für unterschiedliche Themenfelder in einem agilen und internationalem Team Gesundheitslösungen entwickelt und nach Implementierung fortlaufend auf die Wirksamkeit hin überprüft. Sie identifizieren den spezifischen Bedarf für Gesundheitslösungen unterschiedlicher Zielgruppen bei akuten und chronischen Erkrankungen, vorrangig im Themenkomplex psychischer Erkrankungen Sie entwickeln in einem agilen Team mit hoher Eigenverantwortung Gesundheits­lösungen für unterschiedliche Märkte und nehmen eine medizinische sowie ökonomische Nutzen-Bewertung möglicher Interventionen vor Sie koordinieren interne und externe Experten (z. B. im medizinischen Beirat der GHS) im Rahmen der genannten Aktivitäten Sie entwickeln Evaluationskonzepte und implementieren diese zur kurz- und mittelfristigen Erfolgsmessung zusammen mit Dienstleistungspartnern und Universitäten Ihr Studium der Gesundheitsökonomie, Psychologie, Gesundheits- bzw. Sportwissenschaften oder eines anderen Fachs mit medizinischen Schwerpunkten haben Sie mit gutem bzw. sehr gutem Erfolg abgeschlossen (Abschluss Master oder äquivalent) Sie verfügen über mindestens zwei bis drei Jahre relevante Berufserfahrung im Managed-Care-Bereich Sie haben gute Kenntnisse des deutschen Gesundheitswesens und Erfahrung im Umgang mit seinen wichtigsten Akteuren; idealerweise verfügen Sie auch über erste Kenntnisse/Erfahrungen eines weiteren internationalen Gesundheitssystems Sie verfügen über hervorragende quantitative, analytische und konzeptionelle Fähigkeiten Außerdem besitzen Sie Teamgeist und Kommunikationsfähigkeit sowie eine hohe Koordinations- und Organisationskompetenz Sie haben Erfahrung in der Projektarbeit gesammelt und können erste Erfolge nachweisen Sie verfügen über gute bis sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Idealerweise können Sie Ihre internationale Erfahrung durch einen längeren (mehr als drei Monate) Auslandsaufenthalt unterstreichen Die Suche nach neuen Lösungen und Freude an der gemeinsamen Entwicklung neuer Themen in einem agilen Arbeitsumfeld runden Ihr Profil ab Das Personal und die Stellen der Generali Health Solutions sind im Vorstandsressort CInsO Health der Generali Deutschland AG bzw. der Generali Deutschland Services GmbH angesiedelt.
Zum Stellenangebot

Case Managerin/ Case Manager (m/w/d) Neurologie

Do. 21.05.2020
Bonn
Die LVR-Klinik Bonn des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) sucht zum 01.09.2020 eine/einen Case Managerin/Case Manager (m/w/d) für die Abteilung für Neurologie. Stelleninformationen Standort: Bonn Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung: P 8 TVöD-K bzw. S12 TVöD-K (je nachdem, ob Ausbildungs- oder Studienabschluss) Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Die LVR-Klinik Bonn ist eine nach modernsten Erkenntnissen geführte innovative Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie mit 840 Betten und Plätzen und über 1.600 Beschäftigten in insgesamt 8 Abteilungen. Der Fachbereich Psychiatrie und Psychotherapie umfasst drei allgemein psychiatrische Abteilungen sowie jeweils eine Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Gerontopsychiatrie. Die Kinder- und Jugendpsychiatrie ist durch eine eigene Klinik mit mehreren Standorten vertreten. Im Fachbereich Neurologie steht neben den Behandlungsmöglichkeiten für Erwachsene das Kinderneurologische Zentrum zur Verfügung. Beantragung und Einleitung von Reha-Maßnahmen Ermittlung des Kostenträgers bei Unklarheiten Hilfestellungen bei Sozialhilfeanträgen Aufnahme- und Verlegungsmanagement Organisation und Koordination von Entlassungen und Überleitungen Anregung von gesetzlichen Betreuungen Beratung von Patienten und Angehörigen bezüglich der Weiterversorgung nach einem stationären Aufenthalt Voraussetzung für die Besetzung: Abgeschlossene Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. zum Gesundheits- und Krankenpfleger oder abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit (Bachelor/ FH-Diplom) oder eine vergleichbare Ausbildung Wünschenswert sind: Weiterbildung zur Case Managerin bzw. zum Case Manager Mindestens 2-jährige Berufserfahrung in einem Krankenhaus Fähigkeit zu einem patientenorientierten Arbeiten Fähigkeit zum prozessorientierten und wirtschaftlichen Denken und Handeln Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit Gute kommunikative Fähigkeiten Eigeninitiative Teamfähigkeit Gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen Gute Kenntnisse im Umgang mit Krankenhausinformationssystemen Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarung von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Ein umfangreiches Fortbildungsangebot Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung Freier Eintritt in die LVR-Museen Vielfältige Aufgaben Gute Entwicklungsperspektiven Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist Eine Kantine in unserem Haupthaus Je nach Verfügbarkeit bieten wir eine reguläre Betreuung für Kinder unter drei Jahren in der auf dem Klinikgelände ansässigen Kindertagesstätte und eine Großtagespflege an. Zudem steht bei unvorhergesehen Ereignissen eine Kinderbetreuung zur Verfügung, zum Beispiel bei plötzlicher Erkrankung der Tagespflegeperson. Menschen mit Schwerbehinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter im Schreibdienst (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit / befristet für 1,5 Jahre

Do. 21.05.2020
Bonn
Das Neurologische Rehabilitationszentrum „Godeshöhe“ e.V. in Bonn Bad Godesberg steht für jahr­zehnte­lange Erfahrung in der qualifizierten neurologischen Versorgung in allen Schweregraden und Ver­sor­gungs­stufen. Die Godeshöhe ist ein dynamisch wachsendes und bundesweit anerkanntes Gesund­heits­unter­nehmen mit den Schwerpunkten Neurologische Intensivmedizin und Neurophysiologie, Neurologische Frührehabilitation, Querschnitt-Zentrum mit Neuro-Urologie und Medizinische Rehabilitation. Die Godes­höhe ist sowohl Plankrankenhaus im Krankenhausplan des Landes NRW als auch Fachklinik für Medizinische Rehabilitation, für bis zu 400 Patienten erbringen wir in interdisziplinären Teams qualitätsgesichert akut­medizinische und rehabilitative Maßnahmen auf höchstem medizinischen Niveau. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir zur Verstärkung unseres Teams einen Mitarbeiter im Schreibdienst (m/w/d) (in Voll- oder Teilzeit / befristet für 1,5 Jahre) Verfassen von verschiedenen medizinischen Schriftstücken nach Diktat (z. B. Befunde, Krankenberichte) Erstellung von externen Schriftstücken Anlage und Korrektur von Arztbriefen Erledigung sonstiger anfallender Korrespondenzen Überwachung von Durchlauffristen der DRV-Entlassungsberichte Fachgerechte Bearbeitung und Weiterleitung von Anfragen und Nachrichten Eine abgeschlossene Ausbildung als Medizinisch technische Angestellte (m/w/d), als Medizinische Fachangestellte (m/w/d) oder als Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w/d) mit entsprechenden Vorkenntnissen Routine im Umgang mit den gängigen MS-Office Anwendungen Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift 10-Finger-Schreibsystem Selbständige und sorgfältige Arbeitsweise, Teamfähigkeit Sehr gute Kenntnisse in der medizinischen Terminologie und Nomenklatur Idealerweise eine mehrjährige Berufserfahrung in der Befundberichtschreibung Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortlichkeit in einem attraktiven Arbeitsumfeld Professionelle Einarbeitung anhand eines Einarbeitungskonzeptes angepasst auf Ihre Qualifikation Flexible Arbeitszeitmodelle Leistungsgerechte Vergütung Förderung von externen Fort- und Weiterbildungen Apothekeneinkäufe zum Mitarbeiterpreis Vergünstigte Sport- und Freizeitmöglichkeiten durch die Firmenkooperation mit Urban Sports
Zum Stellenangebot

Trainees (m/w/d) als Führungsnachwuchs (Seniorenhausleitung)

Fr. 15.05.2020
Köln, Düren, Rheinland
Der Mensch in guten Händen – Mehr als 7.400 Mitarbeiter in über 40 Einrichtungen der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria verfolgen dieses Ziel, Tag für Tag. Als ein modernes Gesundheits- und Pflegeunternehmen stellen wir uns in den Dienst von Menschen, die krank, verletzt und pflegebedürftig sind. Exzellente Medizin und menschlich zugewandte Pflege auf Basis einer christlichen Wertekultur bilden den Anspruch, an dem wir uns fortlaufend messen lassen wollen. Zur Seniorenhaus GmbH der Cellitinnen zur hl. Maria gehören Einrichtungen der Tages-, Kurzzeit- und Vollzeitpflege, außerdem Hausgemeinschaften und besondere Konzepte für demenziell veränderte Menschen. Servicewohnen sowie ein ambulanter Pflegedienst runden das Angebot ab. Über 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich an insgesamt 19 Standorten in den Regionen Köln, Bonn/Kleve und Düren. Wir suchen zum nächstmöglichen Termin für ein 12-monatiges Trainee-Programm in Vollzeit Trainees (m/w/d) als Führungsnachwuchs (Seniorenhausleitung) für unsere Regionen Köln und DürenFür die Seniorenhaus GmbH der Cellitinnen zur hl. Maria suchen wir engagierte Trainees, die Freude am Umgang mit Menschen haben und die eine hohe Lernbereitschaft mitbringen, um sich schnell in die vielfältigen Aufgaben einer Führungskraft einarbeiten zu können. Als Trainee begleitest du unsere Seniorenhausleitungen bei ihrer täglichen Arbeit. Du übernimmst selbstständig Projekte, nimmst an Sitzungen und Schulungen teil und gewinnst einen Einblick in unterschiedliche Prozessabläufe. Du durchläufst die zentralen Abteilungen in der Verwaltung (Personal, Controlling, FiBu) und lernst diverse Schnittstellenfunktionen zu Pflege und Management kennen. Master- oder Diplomabschluss im Bereich BWL, Jura, Soziale Arbeit/Pflege o. ä. oder Bachelorabschluss in diesen Bereichen mit vorheriger Ausbildung in der Pflege Ausgeprägte Bereitschaft zur Übernahme von Führungsverantwortung Unternehmerisches Denken und Handeln sowie Bewohner-, Kunden- und Mitarbeiterorientierung Fähigkeit, sich schnell und selbstständig in neue Sachverhalte einzuarbeiten Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit Flexibilität hinsichtlich der Einsatzorte in unseren drei Regionen Systematische Vorbereitung für die zukünftige Führungsaufgabe Seniorenhausleitung Anschließende Übernahme von Führungs- und Leitungsverantwortung Individuelle Betreuung durch einen erfahrenen Mentor Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten Umfangreiche Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung sowie individuelle Zukunftsperspektiven Zuverlässige tarifliche Vergütung gemäß den AVR Caritas nebst Sozialleistungen Als zukünftige/r Mitarbeiter/in unseres Hauses bist du bereit, dich mit den christlichen Werten der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria zu identifizieren.
Zum Stellenangebot


shopping-portal