Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Weitere: Recht: 11 Jobs in Lannesdorf

Berufsfeld
  • Weitere: Recht
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 3
  • It & Internet 2
  • Sonstige Dienstleistungen 2
  • Luft- und Raumfahrt 1
  • Recht 1
  • Sonstige Branchen 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 11
  • Ohne Berufserfahrung 3
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 11
  • Home Office 5
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
  • Befristeter Vertrag 4
Weitere: Recht

Client Manager Intellectual Property (d/w/m)

Di. 03.08.2021
Bonn
PatentSight is the market leader in strategic patent analysis. We compile extensive information on global technical progress and enable the early identification of opportunities, to strategically align organizational research and development activities and to promote innovation. Since being spun out of university in 2008, PatentSight has been constantly growing due to excited and satisfied customers. In 2018, PatentSight became part of LexisNexis Legal & Professional, a division of RELX Group. Today, 85 PatentSight employees from 26 Nations work in Bonn, Philadelphia and Tokyo. Many of the world’s largest high-tech companies are PatentSight customers, including 12 DAX members. For our Headquarters in Bonn, we are searching for a: Client Manager Intellectual Property (d/w/m) Successfully manage the revenue expectations of a large territory of defined existing clients (150+ named accounts), growing existing revenue by upselling with additional seats of existing products and uncovering cross-sell opportunities for all IP solution line products in a defined territory.  Create client success plans for maximizing revenue objectives and driving preference and use for all IP solutions; ensure execution of the success plan – check, adjust, change course, etc.  Coordinate and marshal various teams and representatives across the LexisNexis Intellectual Property organization to ensure client goals are met.  Prepare all documentation for client business reviews, develop a value proposition, and confidently demonstrate all core products, including but not limited to: TotalPatent One, PatentOptimizer, PatentAdvisor, and PatentSight.  Provide accurate and consistent reporting of progress towards meeting revenue quota goals to Sales Management. You have a proven track record of achieving customer outcomes and revenue growth  You have demonstrated B2B experience within software companies (data intelligence solutions would be a plus)  You have unrivaled customer relationship skills, able to build and maintain strong relationships with IP leadership, C-level executives, and other key influencers  You are metrics-driven and analytical. You can prioritize in an agile/fast-paced environment, drive and achieve results under time pressure  You have a strong business acumen, capable of understanding your impact on territory performance as measured by net revenue retention, profit, and customer measures  You have the mindset of an entrepreneur and can navigate a large organization. Comfortable owning strategy while also happy and willing to get your hands dirty in the tactical details Your Profile : BA/BS degree or equivalent combination of education and experience; Master’s in legal studies or Juris Doctorate high desirable  5+ years of experience in B2B sales, account management or training, working in a high-growth DaaS/ SaaS business preferred  Ideal candidate will have prior knowledge of the Intellectual Property market and the patenting process; previous experience with IP products and workflow tools is highly desirable  Highly proficient with MS Office Suite as well as CRM programs, i.e. NetSuite, Salesforce etc.  Strong collaboration and teaming skills  Excellent English speaking and writing abilities, additional languages are a plus, but not a must  May require local and overnight business travel (up to 25% of the time)  Location: Amsterdam, Netherlands or Bonn, Germany (Remote possible within Europe) Work at the forefront of innovation and analytics  Our customers are among the most innovative companies in the world  Individual development in a fast-growing, international team  Attractive compensation  Creative environment and flat hierarchies  Modern, bright office space right next to the river Rhine, with good connections to public transportation  Free lunch and drinks!
Zum Stellenangebot

Referent Datenschutz (m/w/d)

Mo. 02.08.2021
Bonn
Wir sind starker Partner der Bundeswehr. Unsere Expertise setzen wir für die Sicherheit der Soldatinnen und Soldaten ein. Unsere einzigartigen Aufgaben in der Wehrtechnik und des Logistikmanagements machen uns zu einem spannenden und abwechslungsreichen Arbeitgeber. Mit rund 2.000 Beschäftigten an über 60 Standorten ist die HIL GmbH ein dynamisches Unternehmen, das als bundeseigene Gesellschaft nicht konjunkturabhängig ist. Dadurch können wir einen sicheren Arbeitsplatz mit Zukunftsgarantie gewährleisten. Wir verfügen über Werkhallen auf höchstem Niveau, moderne technische Infrastruktur und Arbeitsplätze auf dem neusten Stand der Technik. Mit uns arbeiten Sie nicht nur in einem verlässlichen Team, sondern auch in einem faszinierenden Arbeitsumfeld. Ihr Arbeitsort wird der Standort Bonn sein. Referent Datenschutz (m/w/d) Sie wirken mit am Ausbau und der Pflege des Datenschutzmanagementsystems (DSMS). Sie unterstützen bei der Erstellung und Prüfung von Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung und sonstigen datenschutzrelevanten Verträgen und Dokumenten (Konzepte, Muster, Checklisten, Arbeitshilfen und Schulungsunterlagen). Sie unterstützen als Ansprechperson bei internen Datenschutzanfragen und wirken mit bei der Gestaltung und Weiterentwicklung der internen Datenschutzorganisation. Sie unterstützen bei Bestandsaufnahmen und Risikoanalysen und stehen der Stabsstelle Datenschutz bei der Beratung zu Datenschutz-Folgeabschätzungen zur Seite. Sie wirken bei Sensibilisierungen und Schulungen zum Datenschutz mit ein abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Studium mit zumindest dem ersten Staatsexamen oder einen Masterabschluss an einer Hochschule mit Schwerpunkt Prozessmanagement, IT und/oder Datenschutz, z.B. der BWL, Wirtschaftsinformatik, Rechtswissenschaften mind. 2 Jahre Berufserfahrung in einer vergleichbaren Funktion gute Kenntnisse im Bereich Datenschutz und/oder Informationssicherheit aus betrieblicher Sicht gute Kenntnisse der DS-GVO, BDSG und Kenntnisse im Bereich ISO 27001 und BSI-Grundschutz eine strukturierte Arbeitsweise, Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit und Zielorientierung sowie die Fähigkeit auch komplexe Sachverhalte praxisorientiert und adressatengerecht darzustellen. Voraussetzung für eine Tätigkeit in unserem Unternehmen ist die Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung.
Zum Stellenangebot

General Counsel D-A-CH region (m/f/d) - Home office on a daily basis is possible

Sa. 31.07.2021
Bonn
Dedalus Group is the leading healthcare and diagnostic software provider in Europe and one of the largest in the world. ​With its innovative framework of comprehensive and process oriented solutions, Dedalus Group enables a revolutionary Digital Transformation of country-wide Healthcare Systems cantered around the patient​.   For our office in Bonn (Home office on a daily basis is possible) we are looking for a General Counsel D-A-CH region (m/f/d)Job objective: Manages his/her team and provides legal service to departments or business units of Dedalus DACH organization Provides legal advices to lead the DACH Region in all relevant legal and regulatory constraints Manages legal issues concerning GDPR and data protection that need legal advice and assistance   Your are responsible for: Processing legal issues in the national and international context (in particular for IT sector), concerning contract management and procurement, corporate law, GDPR, as well as in medical devices regulation Processing opinions, risk assessments and decision-making documents on company-specific legal issues Giving legal support to major IT projects and through private and public procurement Creating and negotiating distribution and cooperation agreements as well as subcontracting contracts with national and international partners Giving corporate law advices for company acquisitions and group-wide restructuring projects Dealing with banks and financial institutions concerning the activities related to the financing agreements at Group and German level Managing and supervising legal team for DACH Region in its activities Legal Studies with above-average degree (1st and 2nd State exam) Sound knowledge of IT, procurement, corporate and data protection law At least 7 years of professional experience in IT companies or environment Fluent English (both written and spoken) and very good German language skills (both written and spoken) Knowledge in IT and data protection law Good adherence to regulatory guidelines and requirements with regard processes and procedures Experience in multi-jurisdictions as it relates to corporate and compliance matters Analytical skills for evaluation and improvement of existing policies, procedures and internal controls Ability to create plans for standard projects independently, using specific tools Proficient problem-solving aptitude Strong proactive capabilities Strong communication skills and open minded personality Goal-oriented and capable to reach and maintain high standards of excellence Previous experiences in the role of Team Leader is a plus A permanent employment contract for a long-term perspective Flexible working time, adapting to the personal needs and preferences Modern office in a beautiful location Free drinks and a weekly fruit basket available …
Zum Stellenangebot

Fördermittelmanagerinnen und Fördermittelmanager (w/m/d)

Sa. 31.07.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir mehrere Fördermittelmanagerinnen und Fördermittelmanager (w/m/d) Europäische und internationale Zusammenarbeit (ID-EI) im Rahmen unterschiedlicher Aufträge für das BundesministeriumWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Das DLR fungiert als Dachorganisation für den national größten Projektträger (DLR-PT). Der DLR-PT ist eine Dienstleistungsorganisation und nimmt umfassende Beratungs- und Managementaufgaben in der Forschung, Innovation und Bildung bei der Entwicklung und Durchführung von Programmen und Projekten im nationalen und internationalen Bereich, insbesondere im Auftrag verschiedener Bundesministerien, wahr. Wir engagieren uns u. a. in den Feldern Gesundheit, Umwelt, Kultur, Geistes- und Sozialwissenschaften, Bildung, Arbeitsgestaltung und Dienstleistung sowie Informationstechnik. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft. Sie betreuen v. a. Förderprogramme von der Ideenentwicklung über die wettbewerbliche Vergabe von Fördermitteln bis zur Erfolgsbewertung und unterstützen die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber. Die ausgeschriebenen Tätigkeiten für bis zu sechs Fördermittelmanagerinnen/Fördermittelmanager sind im Bereich Europäische und internationale Zusammenarbeit (ID-EI) im Rahmen unterschiedlicher Aufträge für das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie für die Europäische Kommission (vor allem Projektträger „Internationales Büro“, „EU-Büro des BMBF“) zu erbringen. Die Fördermittelmanagerinnen/Fördermittelmanager werden in den bedarfstragenden Gruppen und Abteilungen angestellt. Wir bieten mehrere Stellen in Vollzeit oder Teilzeit und einer Befristung bis zunächst 30. September 2023. Die Bewerbungsfrist für die ausgeschriebene Stellen endet am 3. August 2021. Tätigkeitsbeschreibung: administrative Prüfung, Bewertung, Überwachung und Abwicklung von wissenschaftlichen Vorhaben (z. B. Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprojekten) aufgrund der gesetzlichen, vertraglichen und verwaltungsmäßigen Bestimmungen des nationalen Zuwendungsrechts Erstellung von Budgetkalkulationen und Unterstützung beim Projektmanagement und dem Berichtswesen Bearbeitung von Anträgen und Angeboten einschließlich der Beratung der Antragsteller und Anbieter betriebswirtschaftliche Prüfung von Anträgen/Angeboten auf Kostenbasis (Bonitätsprüfung) eigenständige Verhandlungsführung mit Antragstellern/Anbietern auch in besonders schwierigen Fällen Bearbeitung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen und Schlussrechnungen, Einleitung von Kostenprüfungen administrative und betriebswirtschaftliche Betreuung der vom Projektträger koordinierten Projekte auf der Grundlage der Förderrichtlinien nach deutscher und europäischer Gesetzgebung Erstellung von Verwendungsnachweisen sowie Abrechnung von Projekten bzw. Dienstleistungsaufträgen (insbes. der Europäischen Kommission) Rechnungsbearbeitung, Überwachung des Zahlungsverkehrs, Führen des Schriftwechsels Qualitätskontrolle im Rahmen der Antragsprüfung und der Abwicklungen von Zahlungen abgeschlossenes wirtschafts- oder verwaltungsorientiertes Hochschulstudium mit rechtswissenschaftlichen Kenntnissen (Bachelor/Diplom FH) wie z. B. Betriebswirtschaft, Public Management, Verwaltungswirt, Bachelor of Law (Schwerpunkt Wirtschaftsrecht); alternativ kommt auch eine abgeschlossene 3-jährige kaufmännische Ausbildung in Frage, sofern eine berufliche betriebswirtschaftliche Weiterbildung (z. B. Verwaltungsfachwirt oder andere geprüfte betriebswirtschaftliche Fachwirte) abgeschlossen wurde und darüber hinaus eine Berufspraxis (mindestens 3 Jahre) in einem betriebswirtschaftlichen Aufgabengebiet nachgewiesen werden kann umfassende und anwendungssichere Kenntnisse der einschlägigen Bestimmungen des öffentlichen Haushalts- und Verwaltungsverfahrensrechts sehr gute PC-Kenntnisse und Beherrschung gängiger Bürosoftware (MS-Office-Programme), Erfahrungen in Internetrecherchen Erfahrungen bei der Organisation von Veranstaltungen kundenorientierte Arbeitsweise und ausgewiesene Kommunikationsfähigkeit selbständige, zuverlässige, kooperative und kundenorientierte Arbeitsweise ausgeprägte Teamfähigkeit gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift Erfahrung in der Projektförderung des Bundes insbesondere mit den spezifischen Regularien des BMBF sind von Vorteil Erfahrung mit europäischen Programmen der Forschungsförderung und den entsprechenden Regularien sind gerne gesehen gute Kenntnisse der Projektverwaltungssoftware „profi“ runden ihr Profil ab gute Kenntnisse des nationalen und EU-weiten Vergaberechts (VOL/A u. ä.) gute Englischkenntnisse Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Abteilungsleitung Recht – Volljuristin oder Volljurist (w/m/d)

Fr. 30.07.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir eine Abteilungsleitung Recht Volljuristin oder Volljurist (w/m/d)Als interne Kanzlei beraten Sie und Ihr Team alle Bereiche in rechtlichen Fragestellungen, unterstützt in der Erfüllung rechtlicher Vorgaben und der Einhaltung von Sicherheitsstandards. Als juristischer Service sind hier alle rechtlichen Kompetenzen des DLR Projektträgers (DLR-PT) zentralisiert und gebündelt. Ihre Rolle: Sie besetzen eine Managementposition: Als fachliche und disziplinarische Führungskraft übernehmen Sie sowohl Personal- als auch Budgetverantwortung. In dieser Rolle entwickeln Sie Ziele und Strategien für eine Recht- und Compliance-Practice und passen diese fortlaufend an die immer komplexer werdenden Anforderungen an eine Corporate Governance an. Sie beraten die Bereiche in den Rechtsgebieten Zivilrecht, Vergabe- und Haushaltsrecht, Arbeitsrecht und Immobilienrecht und sind der fachliche Sparringspartner für Ihr Team. Sie formulieren Handlungsempfehlungen bis hin zur Fertigung von Schriftstücken inkl. Entscheidungsvorlagen und gestalten den weiteren Auf- und Ausbau Ihres Teams. Sie sind Sie eine erfahrene Führungspersönlichkeit mit Gestaltungswillen und einer ausgezeichneten Kommunikations- und Lösungskompetenz. Neben Ihrem abgeschlossenen 2. juristischen Staatsexamen bringen Sie Ihre fundierten praxiserprobten Kenntnisse des Arbeits- und Betriebsverfassungsrechts und/oder des Haushalts-, Vergabe- und Zuwendungsrechts ein. Ihr Aufgabengebiet beinhaltet im Einzelnen: vorprozessuale und prozessuale Beratung der Leitung des Projektträgers und der Fachbereiche Führung von Verhandlungen mit Arbeitnehmergremien Formulierung von Betriebsvereinbarungen, Sozialplänen und Interessenausgleichen eigenverantwortliche Einschaltung und Steuerung externer Rechtsanwaltskanzleien Verantwortung für das Forderungsmanagement des DLR-PT Vertretung des DLR-PT als Arbeitgeber innerhalb diverser Gremien sofern rechtliche Fragestellungen betroffen sind Verantwortung für die Konzeption und Durchführung von Schulungen zu rechtlichen Themen und Angelegenheiten Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle. Führungskräften bieten wir zunächst eine Befristung auf drei Jahre. Aufgrund der strategischen Bedeutung der Position streben wir eine unbefristete Weiterbeschäftigung an. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich. Die Stelle ist grundsätzlich für eine Teilzeitbeschäftigung mit mindestens 30,00 Std./Woche geeignet. Die Bewerbungsfrist endet am 6. September 2021. 2. juristisches Staatsexamen mit Prädikat mehrjährige fundierte einschlägige Berufserfahrung sichere und langjährige Führungs- und Managementerfahrung ausgeprägtes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten mit signifikanter Ergebnisorientierung umfangreiche Erfahrungen in der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Arbeitnehmergremien hohe Service- und Kundenorientierung gepaart mit Durchsetzungsvermögen und Entscheidungsstärke verhandlungssichere Englischkenntnisse Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Experte für Ausschreibungen/Vergabe (m/w/d)

Fr. 30.07.2021
Bonn, München, Berlin
Als IT-Systemhaus der Bundeswehr und IT-Dienstleister des Bundes bieten wir umfassende IT-Services aus einer Hand. Mit über 5.000 Mitarbeiter*innen zählen wir zu den zehn größten IT-Service-Providern Deutschlands. Wir suchen authentische IT-Liebhaber*innen, die ihre Leidenschaft mit uns teilen wollen, auf der Suche nach anspruchsvollen IT-Herausforderungen sind und Deutschlands IT gestalten möchten. Sorgen Sie gemeinsam mit uns für die digitale Zukunftsfähigkeit unseres Landes. Experte für Ausschreibungen/Vergabe (m/w/d) ab sofort und in Vollzeit in Berlin, Bonn oder München. Als öffentlicher Auftraggeber sind wir im Sinne des § 99 Nr. 2 GWB zur Beachtung der gesetzlichen Regeln des Vergaberechts bei der Erteilung von Aufträgen an Geschäftspartner verpflichtet. Das Vergabeteam der BWI ist mit derzeit 14 Kolleginnen und Kollegen an den Standorten in Berlin, Bonn und München vertreten. Der Experte für Ausschreibungen/Vergabe (m/w/d) verantwortet EU-weite Vergabeverfahren über den gesamten Vergabeprozess. Er trägt mit den abgeschlossenen Vergaben dazu bei, dass die BWI gegenüber Ihren Kunden IT Services mit Zukaufanteilen bereitstellen kann. Durchführung und Steuerung von EU-Vergaben inkl. Nutzung des Vergabemanagers Erarbeitung von Bewertungsschemata Erstellung von Vergabeunterlagen Rechtskonforme Führung der Vergabedokumentation Erstellung von Vergabevermerken Veröffentlichung der Vergabe über den AI Vergabemanager Angebotsauswertung sowie Erstellung von Zuschlags- und Absageschreiben Pflege der Meilensteine im Vergabeverfahren zum Monitoring und Reporting Zentraler Ansprechpartner für angrenzende Bereiche bei vergaberechtlichen Fragestellungen Erfolgreich abgeschlossenes Studium oder eine vergleichbare Ausbildung Mindestens 4 Jahre Berufserfahrung in einer praktischen Vergabetätigkeit, idealerweise bei einem öffentlichen Auftraggeber Kenntnisse der Vergabeordnungen (VgV/VSVgV) Grundkenntnisse im Vertragsrecht Kenntnisse im Umgang mit dem AI Vergabemanager sind wünschenswert Hohe Qualitätsorientierung, Organisationsgeschick und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit Verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Langfristig sicherer Arbeitsplatz Spannende und abwechslungsreiche Aufgaben in einem innovativen und bedeutsamen Umfeld Vielfältige interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten sowie individuelle Karrieremodelle Vertrauensarbeitszeit - Je nach Aufgabenfeld sind mobiles Arbeiten und flexible Arbeitszeitmodelle möglich Attraktives Vergütungspaket und zahlreiche attraktive Mitarbeitervergünstigungen Arbeitgeberfinanzierte und prämierte betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Senior Trademark And IP Counsel (Program Manager) (m/f/d)

Di. 27.07.2021
Bonn
FSC works to take care of our forests and those who rely on them: by protecting plant and animal species, Indigenous Peoples’ rights, forest workers’ safety, and much more. We achieve this through FSC certification, ensuring forests around the world are responsibly managed. To effectively meet the challenge of protecting the world’s forests, we are committed to ensuring we have the world’s most skilled people working with us. This commitment extends to everyone that works in FSC around the world: from those that lead the design of policies and standards, to those that roll out those same policies and standards on the ground, and to those that provide us with backbone to do our work. FSC, including the Legal Department with its global activities, is steadily growing, which is why we are looking for an engaged Senior Trademark and IP Counsel (Program Manager) who brings solid expertise and a passion for FSC’s mission, to work with us in a multinational environment. The Scope Managing a skilled in-house team of trademark and IP lawyers, which is a sub-team within the Legal Department, while overseeing successful management of FSC’s trademark portfolio, a rigid trademark enforcement program as well as ensuring a rightful licensing business for FSC certificate holders and other clients from a legal perspective. The Senior Trademark and IP Counsel (Program Manager) will work closely with and report to the Head of the Legal Department and in his/her function plan, coordinate and further assign legal operations concerning our IP work area from a global perspective. Senior Trademark And IP Counsel (Program Manager) (M/F/D) To plan, draft, articulate, coordinate and implement short- and long-term strategic plans and guidelines with regards to FSC’s trademark portfolio and the organization’s brand protection with its links to licensing. To manage operational planning within an existing team of trademark and IP experts under guidance by the Head of the Legal Department to ensure consistent legal advice. To counsel on all aspects of IP law, in particular, trademark and copyright law, unfair competition, publicity rights law, and domain name as well as internet and e-commerce related issues. To counsel on legal actions and non-litigious solutions. To support in extending our network of external law firms and overseeing proper quality of legal services by external counsels. To oversee a rightful handling of a yearly budget allocated to the trademark and IP team. To oversee professional trainings to staff members at FSC International and the global FSC Network in relation to trademark protection. To respond to inquiries of internal and external stakeholders. To carry out research activities related to the work area. Additional tasks at the natural links between trademark work and other corporate affairs dealt with by the legal team. Education and Training: University degree in a relevant field of law, science, or business administration. Strong intellectual property and team leadership background. Working Experience, Style and Skills: At least five (5) years of experience required, ideally seven (7) or more years of practical experience, preferably in-house in a globally oriented organization and/or international law firm. Experience required in international trademark portfolios with specific experience in trademark clearance, prosecution, investigations, enforcement work as well as all licensing aspects. Familiar with advertising and consumer protection laws, laws relating to counterfeit goods and ideally experience with customs and border control protection. Strong organizational and excellent time management skills: ability to handle and prioritize multiple tasks and projects in a structured way while delivering high quality of work. Service and detail oriented with a proactive work attitude. Ability to represent FSC through his/her work with exemplary personal and professional attitude and conduct including a friendly and self-confident appearance. Leadership: At minimum two (2) years of leadership experience in a team-oriented, collaborative environment with the aim to further develop and inspire team members and other colleagues. Languages: Fluency in English (spoken and written). Fluency in German and/or Spanish and/or French and/or Chinese (spoken and written) is a very valuable plus. Computer Skills – good skills in the use of/experience with: Standard software packages (MS Office). Trademark Portfolio Database Management Platforms is very helpful. Contract Database Management platforms is an asset. Communication Skills: Exemplary verbal and written communication skills. Ability to establish and maintain positive interpersonal relations. Others: Commitment to FSC’s mission and values, including cultural awareness. Ability to represent FSC through his/her work with exemplary personal and professional authority and conduct. Location: Bonn, Germany Working Hours: full time - 40 hours per week Duration of Employment: temporary contract - 2 years (extension possible) Starting Date: as soon as possible Travel: sporadic travel is required
Zum Stellenangebot

Politik-, Wirtschafts- oder Regionalwissenschaftler/innen o. ä. (w/m/d) – Europäische und internationale Zusammenarbeit

Mo. 26.07.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir zwei Politik-, Wirtschafts- oder Regionalwissenschaftler/innen o. ä. (w/m/d) Europäische und internationale ZusammenarbeitWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Die zwei ausgeschriebenen Stellen sind im Bereich Europäische und inter;nationale Zusammenarbeit angesiedelt. Für unsere Auftraggeber entwickeln wir handlungsorientierte Strategien, managen Förderprogramme und Förderprojekte, begleiten Dialogprozesse und unterstützen den Wissenstransfer und die Verwertung. Als weltweit ausgewiesener Partner erschließen wir Chancen der Vernetzung und regen internationale Kooperationen an. Dabei setzen wir Schwerpunkte in den Bereichen Interdisziplinarität, Internationalität und Innovation. Als Teil des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sind wir eine zentrale Säule des DLR-Geschäftsfelds „Wissenschafts-, Innovations- und Bildungsmanagement“. Ihre Aufgabe wird es sein, statistische Auswertungen über nationale, internationale und europäische Forschungs- und Kooperations;aktivitäten deutscher Wissenschafts-, Mittler- und Forschungs­organisationen in nationalen Programmen des Bundes, vornehmlich Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), und der EU (Forschungsrahmenprogramm Horizon Europe) vorzunehmen, aufzubereiten und zu interpretieren. Mehr Information über unsere spannenden Aufgaben und über das breite Themenfeld finden Sie über die Seite www.dlr.pt/de. Zu Ihren Tätigkeiten gehören: Monitoring europäischer Forschungsprogramme/​Rahmenprogramme Erstellung statistischer Auswertungen aus unterschiedlichen Quellen (Ecorda, profi, OECD, DeStatis), Erarbeitung von Indikatoren zur wissenschaftlichen Bewertung der Ergebnisse Durchführung von wissenschaftlichen Vergleichsanalysen sowie fortwährende Analysen zu laufenden Prozessen des europäischen Forschungsraums Evaluation von Indikatoren des europäischen Forschungsraums Sammlung, wissenschaftliche Auswertung und forschungspolitische Bewertung von offiziellen Dokumenten der Kommission, des Europäischen Parlamentes, der Mitgliedsstaaten und der deutschen Wissenschaftsorganisationen Durchführung von Abfragen zu forschungspolitischen Positionen inklusive Aufarbeitung der Stellungnahmen Erarbeitung von wissenschaftlich fundierten forschungspolitischen Hintergrundpapieren Netzwerkpflege mit nationalen und internationalen Akteuren und Gremien Analyse, Qualitätsprüfung und Aufbereitung von bereitgestellten Profi-Daten des BMBF zur Official Development Aid (ODA) Visualisierung von Daten und Erstellung interaktiver Dashboards mit Hilfe der Software Tableau Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle. Die angebotenen Stellen sind für Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich. Die Bewerbungsfrist endet am 20. August 2021. abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Politik-, Wirtschafts- oder Regionalwissenschaften; alternativ kommen auch andere relevante Studiengänge in Frage, sofern nachweisbare Fachkenntnisse und einschlägige Berufserfahrung im ausgewiesenen Fachbereich nachgewiesen werden mehrjährige praktische Berufserfahrung in der Datenbankanalyse und Statistik solide Kenntnisse statistischer Verfahren und Erfahrungen mit dem Einsatz von Indikatoren fundierte Kenntnisse der Europäischen Rahmenprogramme für Forschung und Innovation, ihrer Inhalte, Instrumente und Verfahren sowie der Strategie zur Internationalisierung von Bildung, Wissenschaft und Forschung der Bundesregierung fundierte Kenntnisse im Monitoring und der Analyse der Forschungs- und Innovationspolitik auf nationaler und europäischer Ebene gute Kenntnisse des Europäischen Forschungsraums und der internationalen Forschungspolitik des Bundes sehr gute Kenntnisse in der Entwicklung und Anwendung relationaler Datenbanken (z. B. Oracle BI, MS-SQL, MS-Access) sehr gute Fähigkeiten im Verfassen von Texten; verhandlungssicheres Englisch hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit gute Kenntnisse der Projektverwaltungssoftware „profi“ und der Ecorda-Datenbank der EU sind wünschenswert Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Spezialistinnen und Spezialisten (w/m/d) für digitale Geschäftsmodelle im Bereich Aufsicht über ZAG-Institute und das Kryptoverwahrgeschäft

Fr. 23.07.2021
Bonn
Als eine der führenden Allfinanzaufsichtsbehörden Europas ist die BaFin Deutschlands staatliche Instanz zur Kontrolle und Überwachung des Finanz- und Kapitalmarkts. Die Bundesbehörde beaufsichtigt Kreditinstitute, Versicherer, Finanzdienstleister und den Wertpapierhandel. Im Ernstfall wickelt sie Unternehmen ab. Die BaFin geht präventiv gegen Geldwäsche und Terrorismus­finanzierung vor. Zudem wirkt sie an der Entwicklung globaler und europäischer Aufsichtsstandards mit. Die rund 2.800 Beschäftigten der BaFin arbeiten dafür, Bankkundinnen/-kunden, Versicherte, Anleger/innen und Verbraucher/innen vor unangemessenen Finanzrisiken zu schützen. Die BaFin sorgt auf diese Weise für Finanzstabilität und sichert die Funktions- und Wettbewerbsfähigkeit sowie Integrität des deutschen Finanzplatzes. Sie leistet damit einen gesellschaftlichen Beitrag zur Stärkung der deutschen und europäischen Wirtschaft.Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrereSpezialistinnen und Spezialisten (w/m/d) für digitale Geschäftsmodelleim Bereich Aufsicht über ZAG-Institute und das Kryptoverwahrgeschäftfür eine unbefristete Tätigkeit als Referent/in in Vollzeit oder Teilzeit an unserem Dienstsitz Bonn.Die Veränderungen an den Finanzmärkten sind rasant. Gerade jenseits der klassischen Finanzsektoren treten neue Unternehmen am Markt auf, deren Geschäftsmodelle in besonderer Weise durch technologische Innovation geprägt sind, so auch im Bereich der Zahlungsinstitute und des Kryptoverwahrgeschäfts. Es kommt darauf an, solche digitalen Geschäftsmodelle wirtschaftlich, technisch und juristisch zu durchdringen, ihre Vergleichbarkeit mit anderen Modellen herzustellen und immer wieder neue Lösungswege für eine effektive, effiziente und hochqualitative Aufsicht zu entwickeln. Diese Herausforderungen gehen Sie in einer modernen Teamstruktur an. Ihre Arbeit in einem sich stetig entwickelnden Aufgabengebiet hat unmittelbare Auswirkungen auf das Marktgeschehen. Sie bietet Ihnen Raum für Mitgestaltung sowie persönliche und fachliche Weiterentwicklung.Bewerten Sie die Geschäftsmodelle von Zahlungsinstituten und Kryptoverwahrern im Rahmen des ErlaubnisverfahrensÜberwachen Sie in der laufenden Aufsicht die Einhaltung der gesetzlichen Regeln durch Auswertung von Informationen, Führen von Gesprächen mit verantwortlichen Personen und Vor-Ort-Prüfungen bei beaufsichtigten UnternehmenBearbeiten Sie anwendungsorientierte Grundsatzfragen zu Themen der nationalen und internationalen Aufsicht über Zahlungsinstitute und KryptoverwahrerArbeiten Sie in nationalen und internationalen Arbeitsgruppen zur Weiterentwicklung aufsichtlicher Standards mitSie haben ein Hochschulstudium (Master/Universitätsdiplom), das den Zugang zum höheren Dienst ermöglicht, mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossenoderSie haben als Volljurist/in mindestens ein „befriedigend“ in beiden (Staats-)PrüfungenIdealerweise verfügen Sie über mehrjährige relevante Berufserfahrung bei der Realisierung, Bewertung, Prüfung oder (rechtlichen) Konzeptionierung von digitalen Geschäftsmodellen im FinanzsektorSie besitzen digitale Kompetenzen und die Fähigkeit, in einem durch technologische Innovation geprägten Umfeld neue Entwicklungen zu erkennen, zu verstehen und einzuordnenSie sind offen für die Arbeit in Projekten bzw. projektären Strukturen und besitzen idealerweise Erfahrungen in Workshop- und Moderationstechniken, agiler Arbeitsweise oder sogar im ProjektmanagementSie denken strategisch und unternehmerisch und haben Freude daran, sich neuartige Geschäftsmodelle aus allen Perspektiven heraus im Detail zu erschließen Mit sich verändernden Rahmenbedingungen gehen sie konstruktiv um; Sie sind offen und interessiert, neue Dinge auszuprobieren und haben Erfahrung, selbstorganisiert in Teams zu arbeitenSie verfügen über sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache; das ermöglicht Ihnen, sicher auf internationaler Ebene zu agierenWir setzen voraus, dass Sie bereit sind, Dienstreisen zu unternehmen. Dienstreisen können auch mehrere Tage dauern, sind aber in der Regel planbar.Einbindung in ein Team von Spezialistinnen und Spezialisten, für die der Informations- und Wissensaustausch selbstverständlich istUmfassende Einarbeitung in Abhängigkeit von Ihrer persönlichen Erfahrung und individuelle Qualifizierungsmöglichkeiten (z.B. Englischkurse, Fachseminare)Die Möglichkeit, innerhalb Ihres Aufgabenbereichs eigenverantwortlich zu agierenFlexible Arbeitszeitgestaltung und -bedingungen (wie Teilzeit, Gleitzeit, Gleittage, Telearbeit, Home Office)Umfangreiche Sozialleistungen und Benefits (u.a. eigene Kindertagesstätte, vergünstigtes Jobticket, Kantine, kostenlose Parkplätze)Eine Einstellung im öffentlichen Dienst nach Entgeltgruppe 13 TVöD – zuzüglich einer Stellenzulage und WeihnachtsgeldDie grundsätzliche Möglichkeit einer Verbeamtung; es können sich auch Beamte/innen des höheren Dienstes bis Besoldungsgruppe A 14 BBesO bewerbenDie Möglichkeit einer vorübergehenden Verwendung außerhalb der BaFin auf nationaler oder europäischer Ebene, z.B. beim BMF, der EZB oder den Europäischen Aufsichtsbehörden
Zum Stellenangebot

Rechtswissenschaftlerin oder Rechtswissenschaftler (w/m/d) Europäische und internationale Verträge/Nationale Kontaktstelle

Do. 22.07.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir eine/n Rechtswissenschaftlerin oder Rechtswissenschaftler (w/m/d) Europäische und internationale Verträge/Nationale KontaktstelleWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Der Bereich „Europäische und internationale Zusammenarbeit“ (ID-EI) setzt vielfältige Maßnahmen der europäischen und internationalen Zusammenarbeit in Forschung, Innovation und Bildung fachlich, organisatorisch und administrativ um. Er ist ein wichtiger Dienstleister für die Forschungsverwaltung der Bundesregierung. Zielgruppen und Kooperationspartner sind dabei u. a. Bundes- und Landesministerien und deren nachgeordnete Einrichtungen, Hochschulen und außeruniversitäre Einrichtungen, Unternehmen und Wirtschaftsverbände sowie europäische und internationale Organisationen. Der DLR-PT agiert dabei auch als Koordinator oder Partner und somit als unmittelbarer Zuwendungsempfänger in Drittmittelvorhaben; teilweise auch als externer Dienstleister im Rahmen von Beschaffungsmaßnahmen für europäische und internationale Organisationen. Im Rahmen des Auftrags „Unterstützungsbüro ESFRI/Großgeräte der naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung“ begleitet und unterstützt die Abteilung „Europäische Forschungs- und Bildungspolitik“ den Auftraggeber bei der Gremienbetreuung, wie z. B. im strategischen europäischen Gremium „European Strategy Forum on Research Infrastructures (ESFRI)“ oder im „European Research Infrastructure Consortium (ERIC)“ Ausschuss, aber auch in Implementierungsgremien für Großgeräte, wie z. B. des europäischen Großgeräts Cherenkov Telescope Array (CTA). Im Rahmen des Auftrags „EU-Büro des BMBF“ unterhält die Abteilung „Europäische Forschungsprogramme“ die Nationale Kontaktstelle (NKS) für Recht und Finanzen, welche Wissenschaftsakteure in Deutschland zu rechtlichen und finanziellen Fragen der EU-Förderung informiert und berät. Der/die Stelleninhaber/in wird maßgeblich die Abteilung EI-EFB und konkret die Koordinationsgruppe EI-EFB-EFI (Europäische Forschungsinfrastrukturen) durch verschiedene juristische Tätigkeiten unterstützen. Alle Aufgaben unterstützen das BMBF bei der Vorbereitung der Beteiligung Deutschlands an internationalen Forschungsinfrastrukturen, hier Großgeräte der naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung (von der ersten Diskussion in internationalen Gremien, wie z. B. das European Strategy Forum on Research Infrastructures (ESFRI), bis hin zur Unterstützung der Gremien in der Bauphase). rechtliche Unterstützung in der Gründungsphase der Forschungsinfrastrukturen / Großgeräte, insbesondere bei der Entwicklung von „Memoranda of Understanding“ und Statuten, Finanzierungs- und Beschaffungsregeln Identifizierung, Bewertung von und Beratung zu geeigneten Gesellschaftsformen, insbesondere „European Research Infrastructure Consortium (ERIC)“, aber auch internationale Organisationen rechtliche Beratung bei Fragen zu ERIC-Gründungen bzw. -Beteiligungen Analyse und Bewertung von Vertragsentwürfen Vor- und Nachbereitung von Ausschüssen und Gesellschaftergremien der Forschungsinfrastrukturen/Großgeräte auf europäischer/internationaler Ebene Erstellen von Sachständen, Vermerken, Protokollen, Kommentierungen, Terminvorbereitungen bzw. Entscheidungsvorlagen auf der Basis der Gremienunterlagen und Begleitung der Abstimmungsprozesse Verhandlungsführung mit internationalen Partnern Begleitung der forschungspolitischen Abstimmungsprozesse auf nationaler und europäischer Ebene (dieses betrifft die Vorbereitung von Ratsarbeitsgruppen, den Ausschuss der Ständigen Vertreter (AStV) und die Ministerräte, Hausbesprechungen im BMBF und Sitzungen des Europapolitischen Gesprächskreises) Beantwortung von Anfragen zu rechtlichen und administrativen Aspekten der Europäischen Forschungsförderung aus dem wissenschaftlichen und politischen Raum Mitarbeit in der NKS Recht und Finanzen: Information, Beratung und Unterstützung von Förderinteressierten und Programmteilnehmenden in Horizont 2020 und Horizont Europa zu rechtlichen und finanziellen Fragestellungen Zusammenarbeit mit der EU-Kommission (KOM) und Organisationen der Wissenschaft und Wirtschaft: Aufbau und Pflege von Expertennetzwerken zu relevanten Mitarbeitenden der KOM, Nationaler Kontaktstellen, deutscher und internationaler Wissenschaftsorganisationen und Wirtschaftsverbänden Wir bieten eine Stelle in Vollzeit oder Teilzeit und mit einer Befristung von zunächst zwei Jahren. Die Bewerbungsfrist für die ausgeschriebene Stelle endet am 10. August 2021. Ihre Qualifikation: abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) im Studiengang Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau oder der Naturwissenschaften (Mathematik, Physik) o. ä. abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung der Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt auf Europarecht fundierte Kenntnisse zum Gesellschafts- und Vertragsrecht praktische Erfahrungen in der Gestaltung internationaler Verträge und Vereinbarungen; vorzugsweise zu Kooperationsvorhaben in Forschung und Innovation Kenntnisse der Forschungs- und Innovationspolitik der Bundesregierung und der EU Kenntnisse über die oder besser Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Wissenschaftsorganisationen und Wirtschaftsverbänden und weiteren politischen Einrichtungen Erfahrungen in internationalen Zusammenhängen, politisches Verhandlungsgeschick Bereitschaft zu Dienstreisen, auch international sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift (Deutsch und Englisch) Teamfähigkeit Erfahrung in der Anwendung von MS-Office-Produkten Kenntnisse im Völkerrecht von Vorteil Kenntnisse im Recht der Internationalen Organisationen gerne gesehen Kenntnisse über Haushalts- und Verwaltungsrecht, EU-Beihilferecht, Organisationsrecht, Urheberrecht sowie Grundzüge zum Steuerrecht erwünscht Kenntnisse über die EU-Forschungsrahmenprogramme (Horizont 2020) Erfahrungen in der Antragsberatung und Projektdurchführung im Rahmen von EU-Forschungsrahmenprogrammen vorteilhaft Kenntnisse über die deutsche und europäische Forschungslandschaft gerne gesehen Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglich­keiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: