Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Biologie | Bildung & Training: 4 Jobs

Berufsfeld
  • Biologie
Branche
  • Bildung & Training
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 4
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 4
Biologie
Bildung & Training

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Herz-Kreislauferkrankungen (m/w/d)

Fr. 30.04.2021
Heidelberg, Mannheim
Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der bedeutendsten medizinischen Zentren in Deutschland und steht für die Entwicklung innovativer Diagnostik und Therapien sowie ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Mit rund 10.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 50 klinischen Fachabteilungen mit fast 2.000 Betten werden jährlich ca. 80.000 Patienten voll- bzw. teilstationär und 1.000.000 Mal Patienten ambulant behandelt. Der Standort Heidelberg/Mannheim des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauferkrankungen (DZHK) sucht ab 01.05.2021 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter Herz-Kreislauferkrankungen (m/w/d) Voll- / Teilzeit, mind. 50 % – JobID: P0035V260 Die Stelle ist befristet auf 13 Monate. Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Der Standort Heidelberg/Mannheim des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauferkrankungen (DZHK) sucht ab 01.05.2021 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Mitarbeiter für ein Standortprojekt des DZHK mit den drei Schwerpunkten „Biobanking”; „Wissenschaftliche Nachwuchsförderung” und „Wissenschaftliche Kommunikation”. Dementsprechend vielfältig und anspruchsvoll sind die Aufgabengebiete. Nach intensiver Einarbeitung betreuen Sie als Teil des Teams aus wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Mitarbeitern die komplexen Prozesse der Standardisierung und Gewinnung, Verarbeitung, Dokumentation und Nutzung von Bioproben aus klinischen Studien und großen Verbundprojekten im Bereich Biobanking. Es besteht die Möglichkeit, anspruchsvolle eigene Projekte im Bereich des Biobanking, auch zusammen mit wissenschaftlichen und industriellen Kooperationspartnern, durchzuführen. Die Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen mit eigenen Beiträgen wird unterstützt. Unsere großen Verbundprojekte beinhalten zum Teil auch koordinierende Tätigkeiten und wissenschaftliches Projektmanagement. Abgeschlossenes Studium in einem Biomedizinischen Fach (Biologie, Medizin, Biochemie, Biotechnologie, ...), idealerweise verfügen Sie bereits über erste Erfahrungen im Biobanking, Datenmanagement sowie im Wissenschaftsmanagement Strukturierte, eigenständige, ergebnisorientierte, sorgfältige Arbeitsweise, ausgeprägtes Organisationstalent und Flexibilität Kommunikationsbereitschaft und -fähigkeit im Umgang mit Wissenschaftlern / Wissenschaftlerinnen, Ärzten / Ärztinnen und Kooperationspartnern Interesse, in einem dynamischen, internationalen und interdisziplinären Team tätig zu sein Sichere Beherrschung der Microsoft Office-Anwendungen (insbesondere Word, PowerPoint, Excel, Outlook), gerne SAP-Anwenderkenntnisse Sehr gute Englischkenntnisse Intensive Einarbeitung und Integration in das Team der Heidelberg CardioBiobank (HCB) sowie in die „Scientific Coordination and Management Unit”; – SMCU Zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Jobticket Kinderkrippe und Kindertagesstätte sowie Ferienbetreuung für Schulkinder Informationen zur Wohnungssuche Aktive Gesundheitsförderung Betriebliche Altersvorsorge Zugriff auf die Universitätsbibliothek und andere universitäre Einrichtungen (z. B. Universitätssport) Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.
Zum Stellenangebot

Wiss. Mitarbeiter/-in (Postdoc) (m/w/d) Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie

Fr. 30.04.2021
Berlin
Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie - Institut für Biologie AG Prof. Dr. Robin Hiesinger Wiss. Mitarbeiter/-in (Postdoc) (m/w/d) Vollzeitbeschäftigung, befristet auf 3 Jahre, Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: Postdoc_0421901102_Hiesinger_2021_deutsch Die Freie Universität Berlin gehört zu den wissenschaftlichen Top-Adressen. Sie zählt zu den deutschen Hochschulen, die in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder in allen drei Förderlinien erfolgreich abgeschnitten haben und deren Exzellenz-Zukunftskonzepte gefördert werden. Darüber hinaus ist die Freie Universität mehrfach für ihre auf Chancengleichheit ausgerichtete Personalführung und ihr Engagement im Klima- und Umweltschutz ausgezeichnet worden und bietet für die insgesamt mehr als 4.400 Beschäftigten ein breites Programm zur Gesundheitsförderung. Der erfolgreichen Kandidatin/dem erfolgreichen Kandidaten wird die Gelegenheit gegeben, die Entwicklung der synaptischen Konnektivität in Drosophila mittels multiphoton live imaging, Genetik, Biochemie und computational modeling zu untersuchen. Die Grundlagen für diese Arbeit wurde vor kurzem in publizierten Arbeiten gelegt ((Özel et al., 2019 Dev. Cell; Kiral et al., 2020 Nature Communications). Die Postdoc-Position eröffnet weiterhin die Möglichkeit zur Kollaboration mit Experten der digitalen Bildanalyse und Mathematikern. Die Position ist im Rahmen eines DFG-Projektes für drei Jahre finanziert. Promotion oder vergleichbarer Abschluss in Biologie oder Bioinformatik Erwünscht: Laborsprache ist Englisch; Erfahrung mit Drosophila-Genetik ist Voraussetzung; Computergestützte Kenntnisse sind von Vorteil
Zum Stellenangebot

Research assistant (Postdoc) (m/f/d)

Do. 29.04.2021
Berlin
Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie - Institut für Biologie AG Prof. Dr. Robin Hiesinger Research assistant (Postdoc) (m/f/d) full-time-job, limited to 3 years, Entgeltgruppe 13 TV-L FU Reference code: Postdoc_0421901102_Hiesinger_2021 Freie Universität Berlin is a leading research university. It is one of the few German universities to be selected as a university of excellence in the German government’s national Excellence Initiative. This status is connected with extensive grant money to implement the university’s institutional development strategy as well as to operate selected clusters of excellence and graduate schools. The successful candidate will have the opportunity to study the development of synaptic connectivity in Drosophila using multiphoton live imaging, genetics, biochemistry and computational modeling. The foundations for this work were laid in two recent publications (Özel et al., 2019 Dev. Cell; Kiral et al., 2020 Nature Communications). The postdoctoral postion comes with the opportunity for close collaboration with quantitative image analysts and mathematicians. In addition, the candidate will the opportunity to develop their independence. The position is initially restricted to a 3-year period as part of a German Research Foundation grant; subsequent employment is possible. PhD of equivalent degree in biological or computational sciences. Desirable: Laboratory language is English. Experience with Drosophila genetics is plus. Computational experience is a plus.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/-in für die Koordination Molekulares Tumorboard (w/m/d)

Di. 27.04.2021
Tübingen
Das Universitätsklinikum Tübingen ist ein führendes Zentrum der deutschen Hochschulmedizin, in dem jährlich ca. 75.000 Patienten stationär und ca. 380.000 ambulant behandelt werden. Zur Unterstützung im Bereich der molekularen Diagnostik in der Tumortherapie sucht das Zentrum für Personalisierte Medizin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Mitarbeiter/-in für die Koordination Molekulares Tumorboard (w/m/d) Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2022 befristet. Der/Die Stelleninhaber/-in wird in der Umsetzung des Molekularen Tumorboards sowohl organisatorische Aufgaben sowie die begleitende wissenschaftliche Auswertung und Bewertung molekulargenetischer Befunde übernehmen und unseren profilierten Schwerpunkt „Personalisierte Onkologie“ am ZPM Tübingen personell verstärken. Literaturrecherche und Aufarbeitung von Ergebnissen aus Tumorgenomsequenzierungen hinsichtlich Relevanz und Therapienutzen der Befunde auf Basis aktueller Forschungs- und Studienergebnisse Organisation und Durchführung interdisziplinärer Tumorboards sowie Präsentation der molekularen Befunde in enger Zusammenarbeit mit den klinischen Kollegen/Kolleginnen Verfassen wissenschaftlicher Texte/Befunde und Argumentation molekular zielgerichteter Therapiestrategien auf Basis von molekularen Daten Beratung und Unterstützung unterschiedlicher klinischer Abteilungen in Vor- und Nachbereitung der molekularen Diagnostik Auswertungen der Daten aus dem molekularen Tumorboard sowie Mitarbeit in Forschungsprojekten am ZPM Entwicklung von optimierten Prozessabläufen und Qualitätsstandards am Standort Tübingen und mit unseren Kooperationspartnern Abgeschlossenes Hochschulstudium in Molekularmedizin, Humanbiologie, Biologie oder verwandten Bereichen, Promotion in einem relevanten Forschungsbereich von Vorteil Expertise in den Bereichen Molekulargenetik, Onkogenetik, Diagnostik (insbesondere NGS) und Datenanalyse Fundierte Kenntnisse zu molekulargenetischen Methoden sowie zur Auswertung dieser Erfahrungen im Bereich der Bioinformatik sind wünschenswert Enthusiasmus für translationale experimentelle Onkologie Hohes Organisationsvermögen, Verantwortungsgefühl sowie hohe Eigenmotivation und Teamgeist Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wir bieten Vergütung nach TV-UK (Tarifvertrag der Uniklinika Baden-Württemberg) sowie alle im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Frauen werden nachdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Einstellung erfolgt über den Geschäftsbereich Personal. Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.
Zum Stellenangebot


shopping-portal