Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Forschung | Bildung & Training: 16 Jobs

Berufsfeld
  • Forschung
Branche
  • Bildung & Training
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 16
  • Ohne Berufserfahrung 9
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 16
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 10
  • Feste Anstellung 6
Forschung
Bildung & Training

Referent*in für Koordination im Bereich Promotion (Wissenschaftsmanager*in, Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften, Sozialwissenschaften)

Sa. 23.10.2021
Lüneburg
Orientiert an den Werten einer humanistischen, nachhaltigen und handlungsorientierten Universität steht die Leuphana Universität Lüneburg – Stiftung des öffentlichen Rechts – für Innovation in Bildung und Wissenschaft. Die gemeinschaftliche Suche nach Erkenntnis und tragfähigen Lösungen in den Bereichen Bildung, Kultur, Nachhaltigkeit, Management und unternehmerisches Handeln prägt das vielfach ausgezeichnete Universitätsmodell mit einem College, einer Graduate School und einer Professional School. Methodische Vielfalt und überfachliche Zusammenarbeit zeichnen das Wissenschaftsverständnis der Leuphana aus. Nachdem in den Jahren 2020/21 das Portfolio der Masterstudienprogramme grundlegend reformiert wurde, soll bis 2024 ein vergleichbarer Prozess für die Promotion an der Leuphana erfolgen. Für diese ebenso konzeptionelle wie umsetzungsbezogene interdisziplinäre Aufgabe ist im Team der Graduate School, die an der Universität für alle Fakultäten die konsekutiven Masterstudienprogramme sowie die Promotionsphase koordiniert und weiterentwickelt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Referent*in für Promotion  (EG 13 TV-L) Kennwort: Referent*in Promotion GS 2021 im Umfang von 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer*eines Vollbeschäftigten befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen.  Steuerung und Begleitung eines geplanten Reformvorhabens für das Promotionsstudium und den Doctoral Track in Zusammenarbeit mit den inhaltlich involvierten Personen, inklusive entsprechender Änderungen der Promotionsordnungen (bzw. deren Anlagen) Lehrkoordination des fachübergreifenden Promotionsstudiums für alle Fakultäten der Universität  Mitgestaltung der aktuellen Reformüberlegungen zur Ausgestaltung des digitalen Lehrens und Lernens in der Promotion, inkl. potenzieller Ordnungsänderungsverfahren Konzeptionelle Überlegungen und Umsetzung einer Umgestaltung der Programm-Webseiten der Promotionskollegs der Leuphana, inklusive Interviews und Online-Marketing sowie Betreuung eines Newsletters Beratung bei universitären Projekten im Kontext Promotion, insb. Drittmittelpromotionsprogramme Koordination von Austauschformaten mit Kolleg-Sprecher*innen, Forschungsdekan*innen und anderen relevanten Personen im Kontext Promotionsstudium und Promotionskollegs Konzeptionelle Überlegungen und erste Umsetzung einer stärkeren Integration von Postdoktorand*innen in die Angebote der Graduate School Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Äquivalent), abgeschlossene Promotion von Vorteil Arbeitserfahrungen im Wissenschaftsmanagement, z.B. in der Konzeption und/oder der Koordination von Studiengängen Erfahrungen in der Arbeit an Graduierteneinrichtungen von Vorteil Nachweisbar eigenständiges Arbeiten in größeren Verantwortungskontexten (z.B. erfolgreiche Betreuung eigener Projekte), sehr gute Projektmanagement-Kompetenzen Sehr gute Konzeptionsfähigkeit, nachzuweisen durch konkrete konzeptionelle Projekte Flexibilität im Umgang mit unterschiedlichen Fachdisziplinen und Mitgliedern einer Universität Sicheres Auftreten und sehr gute Kommunikationsfähigkeiten in Deutsch und Englisch (jeweils verhandlungssicher) Sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen; Typo3-Kenntnisse von Vorteil Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten Interne und externe Fortbildungsangebote Hochschulsport und gesundheitsfördernde Maßnahmen für Beschäftigte Betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für das Mechatroniklabor

Sa. 23.10.2021
Lippstadt
Die 2009 gegründete staatliche Hochschule Hamm-Lippstadt steht für interdisziplinär ausgerichtete Studiengänge mit klarer Orientierung auf aktuelle und künftige Anforderungen des Marktes. Wir bieten Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaft, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Praxisbezug, Kreativität, Offenheit, Toleranz und Teamorientierung sind unser Anspruch in Forschung, Lehre und Organisation. Wir leben Modernität in allen Bereichen und freuen uns auf exzellente Köpfe und engagierte Kolleginnen und Kollegen, die im Team einer innovativen Hochschule – mitten in Nordrhein-Westfalen – mitarbeiten wollen. Zum 01.01.2022 besetzen wir im Department Lippstadt 1 die Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für das Mechatroniklabor Wir suchen Bewerberinnen/Bewerber, die die vielfältigen Aufgaben und außergewöhnlichen Herausforderungen an einer Hochschule mit viel Engagement und Motivation angehen und auch in Stresssituationen den Überblick behalten. Sie sind engagiert, selbstständig und haben Spaß an (mechatronischer) Technik? Dann sind Sie die/der Richtige für das Mechatroniklabor der Hochschule Hamm-Lippstadt. In diesem Labor werden mechatronische Systeme entwickelt und realisiert, die nach Fertigstellung in der Lehre Anwendung finden. Die Laboraufbauten reichen von einfachen Elektronikschaltungen bis hin zu autonom fahrenden Robotern. Eigene Ideen sind dabei immer herzlich willkommen! Es wird von Ihnen nicht erwartet, dass Sie gleich von Anfang an alle Aufgaben ohne Nachfrage bewältigen können. Beim selbstständigen und eigenverantwortlichen Vorantreiben der unterschiedlichen Projekte stehen Ihnen die Professoren/-innen und Mitarbeiter/-innen mit Rat und Tat zur Seite. Unterstützung beim weiteren Aufbau der ingenieurwissenschaftlichen Labore im Bereich Mechatronik für den Lehr- und Forschungsbetrieb sowie Betreuung und Pflege der Labore Unterstützung bei der Durchführung von Lehrveranstaltungen in diesen Themenbereichen für Studierende sowie für Schülerinnen und Schüler guter (Fach-)Hochschulabschluss (Bachelor oder Diplom) in einem ingenieurwissenschaftlichen Fach Erfahrung im Aufbau mechatronischer Systeme Selbstständigkeit und Organisationsfähigkeit gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Interesse an der Unterstützung von Lehrtätigkeiten (z. B. Betreuung von Laboren) Teamfähigkeit und Freude am Umgang mit jungen Menschen didaktische Befähigung (z. B. erfolgreich durchgeführte Lehrtätigkeit, Tätigkeit als studentische Hilfskraft in der Lehre, Durchführung von Schulungen, entsprechendes Engagement in Vereinen) ist wünschenswert Vorteilhaft sind Erfahrungen in einigen dieser Bereiche: Programmieren von Mikrocontrollern Modellierung und Simulation mit Matlab Mess- und Regelungstechnik analoger und digitaler Schaltungsentwurf Fahrzeugelektronik Modellbau / Konstruktion Der Dienstort ist Lippstadt. Die Vollzeitstelle ist zum 01.01.2022 zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 12 nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Stellenbesetzungen sind grundsätzlich auch in Teilzeit möglich, sofern nicht im Einzelfall dienstliche Gründe entgegenstehen. Die Hochschule hat sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Zukunft von Frauen zu fördern und fordert entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.
Zum Stellenangebot

Laboringenieur/in (m/w/d) (für den Bereich Mechatronik mit Schwerpunkt Elektrotechnik)

Do. 21.10.2021
Lübeck
Die Technische Hochschule Lübeck ist eine zukunftsorientierte Hochschule, gute Lehre und Forschung sind unser Fundament. Hier studieren, lehren und forschen ca. 5000 Studierende und 130 Professor*innen in vier Fachbereichen, unterstützt von rund 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Profil der TH Lübeck – Technik, Ressourcen, Lebenswelten – beruht auf den fachlichen Schwerpunkten in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften, Architektur und Wirtschaft. Mit unserer Expertise und unseren Erfahrungen sind wir in digitaler Lehre, mit internationalen Studienangeboten, sowie in Forschung und Transfer außerordentlich erfolgreich und überregional anerkannt. Hochwertige, praxisorientierte Lehre und anwendungsorientierte Forschung bereiten unsere Studierende bestmöglich auf den Arbeitsmarkt vor. Wenn Sie die Technische Hochschule Lübeck gemeinsam mit uns weiterentwickeln möchten, kommen Sie an den Campus Lübeck, in eine Stadt mit ausgesprochen hoher Lebensqualität! An der Technischen Hochschule Lübeck ist am Fachbereich Maschinenbau und Wirtschaft zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine Stelle als Laboringenieur/in (m/w/d) (für den Bereich Mechatronik mit Schwerpunkt Elektrotechnik) – Kennziffer 4.105 – unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 11 Entgelt­ordnung TV-L. Die Arbeitszeit beträgt 100% einer Vollzeitbeschäftigung (derzeit 38,7 Stunden / Woche). Betreuung von Studierenden bei der Durchführung von Laborpraktika und bei Projektarbeiten Planung, Entwurf, Umsetzung, Inbetriebnahme und Überwachung von Mechatronikprüfständen sowie von mess- und regelungstechnischen Anwendungen Entwurf, Aufbau und Test analoger und digitaler Schaltungen, Leiterplattenentwurf sowie Schaltungs­simulation Weiterentwicklung und Betreuung von Entwicklungssoftware für mechatronische Systeme Beschaffung und Instandhaltung von Laborgeräten Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) in einem einschlägigen Studiengang Mehrjährige Berufserfahrung Englischkenntnisse in Wort und Schrift zur Kommunikation in unseren internationalen Studienangeboten Von Vorteil sind insbesondere auch Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: Softwarewerkzeuge zum Schaltungsentwurf (z.B. Altium Designer) Programmierung von Microcontrollersystemen Programmierung von FPGAs (z.B. Xilinx Vivado) Linux / RT-Linux sowie RT-Betriebssysteme Python und MATLAB / Simulink Reparatur und Wartung von elektronischen Laborgeräten Eine hochinteressante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Eigenverantwortung in einem enga­gierten Team Selbstständiges Arbeiten mit Gestaltungsspielraum im eigenen Verantwortungsbereich Vielfältige Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung zur besseren Work-Life-Balance Familienfreundlichkeit und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf Die Anstellung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) Förderung Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterbildung und umfangreiche innerbetriebliche Angebote Möglichkeit der Altersvorsorge (VBL)
Zum Stellenangebot

Klinischer Monitor (gn)

Mi. 20.10.2021
Münster, Westfalen
Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engage­ment jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engage­ment, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.Die medizinische Forschung hat im Laufe der letzten Jahrzehnte große Erfolge erzielt. Wollen Sie an einer zentralen Stelle mithelfen diese Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben? Das ZKS Münster verfügt über langjährige methodische Erfahrungen in medizinischen Forschungsprojekten. Sie werden in ein kompetentes Team netter Kollegen aufgenommen.Wir suchen für das Zentrum für Klinische Studien (ZKS) Münster zum nächstmöglichen Zeitpunkt projektbefristet bis 31.12.2023 mit der Möglichkeit der Verlängerung einenKlinischen Monitor (gn*)Vollzeitbeschäftigt Vergütung je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung TV-L Kennziffer: 06368 – *gn=ge­schlechts­neutralMonitoring im Rahmen der Qualitätssicherung klinischer ForschungsvorhabenSelbstständige und eigenverantwortliche Planung und Durchführung von regulären Monitoringvisiten, sowie AbschlussvisitenInitiierung von PrüfstellenEigenständige Betreuung beteiligter PrüfstellenErfahrungen im Monitoring klinischer Studien oder in der Studienassistenz (alternativ eine abgeschlossene Berufsausbildung im medizinischen Bereich z. B. MFA, MTA; für Quereinsteiger geeignet)Fundierte Kenntnisse internationaler Regeln für klinische StudienErfahrungen mit Qualitäts- und RisikomanagementsystemenGute EnglischkenntnisseDurchsetzungsvermögenSelbstständige, sorgfältige und zuverlässige ArbeitsweiseKommunikations- und TeamfähigkeitWünschenswert sind ein hohes Maß an Flexibilität, Freude an Reisetätigkeit sowie medizinisches FachwissenWir bieten Ihnen einen attraktiven, anspruchsvollen Arbeitsplatz in einem aufgeschlossenen Team sowie eine gute Arbeitsatmosphäre.
Zum Stellenangebot

wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

Di. 19.10.2021
Geisenheim
Im Rahmen eines durch das Umweltministerium des Landes Hessen geförderten Projekts „VitiVoltaic4Future“ sollen die Auswirkungen und Verbesserungsmöglichkeiten des Weinbaus unter der ersten Agri-PV-Versuchsanlage Deutschlands quantifiziert und forschend begleitet werden. Hierzu gehört auch, Daten für den Wissenstransfer bereitzustellen und Anpassungsstrategie-Möglichkeiten, die durch Solarinseln entstehen können, darzustellen und weiter zu entwickeln. Planung und Durchführung von weinbaulicher Forschung im Freiland-Reallabor „Agro-Photovoltaik als weinbauliche Anpassungsstrategie an den Klimawandel“ Datenerhebung im Freiland, Probenanalyse im Labor und Versuchsdatenauswertung Präsentation und Publikation der Ergebnisse (national und international) Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Uni-Diplom) der Fachrichtungen Weinbau und Oenologie, Agrarwissenschaften oder mit pflanzenbaulichem Schwerpunkt (div. Studiengänge) Gute Kenntnisse der Pflanzenphysiologie, Klimafolgenforschung und des landwirtschaftlichen Versuchswesens Interesse an erneuerbaren Energien bzw. Agri-PV Grundkenntnisse der statistischen Versuchsauswertung in „R“ Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen und innovativen Umfeld sowie einem anregenden Förderumfeld für Doktoranden Persönlichen Gestaltungsspielraum und eigenverantwortliches Arbeiten Die Möglichkeit zur Promotion Betriebliche Gesundheitsförderung Die Vergütung erfolgt in Abhängigkeit von Berufserfahrung und fachlicher Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 TV-H Die Stelle ist bis zum 31.05.2025 befristet (§ 1 Abs. 1 WissZeitVG) Die Hochschule fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Bei gleicher Eignung werden Menschen mit Behinderung (i. S. d. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) bevorzugt berücksichtigt. Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen nur eine Kopie des Schwerbehindertenausweises bei.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich Forschungsmanagement

Sa. 16.10.2021
Mannheim
Mannheim University of Applied Sciences Die Hochschule Mannheim ist eine moderne Campus-Hochschule. In neun Fakultäten werden hier etwa 5.500 Studierende qualifiziert. Die Hochschule ist im Forschungsbereich unter den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften führend und kooperiert mit vielen bedeutenden Unternehmen. Wir bieten ein familienfreundliches, lebenswertes Umfeld inmitten der Metropolregion Rhein-Neckar. Die Hochschule Mannheim sucht zum nächstmöglichen Termin eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich „Forschungsmanagement“ EG 11 TV-L, Beschäftigungsumfang 100 % (39,5 Std./Woche) Kennziffer 1430 S für das Research Management Center der Hochschule Mannheim. Projekt-Koordination „Einführung eines Forschungsmanagementsystems unter HISinONE“ mit Betreuung von Nutzergruppen und Aufsetzen relevanter Prozesse Unterstützung und Beratung bei Antragstellung, Durchführung und Reporting für FuE-Verbundprojekte Erstellung von Forschungsberichten, Reports und weiteren Dokumenten abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise Erfahrungen im Projektmanagement und in der Drittmittelbeantragung sind von Vorteil fundierte EDV-Kenntnisse (Office-Programme, Datenbankrecherchen, webbasierte Anwenderprogramme) Bereitschaft, sich in komplexe Zusammenhänge einzuarbeiten ausgeprägter Teamgeist, Kommunikationsfähigkeit, Organisationsgeschick sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift die Leistungen des öffentlichen Dienstes auf Grundlage des TV-L, wie z. B. Betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen und eine Jahressonderzahlung Work-Life Balance und Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch Gleitzeit Fahrkostenzuschüsse bei Nutzung des Jobtickets Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements Arbeiten in verkehrsgünstiger Lage mit bester VRN- und DB-Anbindung Die Hochschule Mannheim trägt das Prädikat „Total E-Quality“ Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Um den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Bewerber*innen (w/m/d) werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leiterin bzw. Leiter (m/w/d) des Zentrallabors Chemische Analytik

Sa. 16.10.2021
Hamburg
Das Zentrallabor Chemische Analytik ist eine wissenschaftliche Serviceeinrichtung für alle experimentell arbeitenden Institute und Bereiche der TU Hamburg. Das Team umfasst Chemikerinnen und Chemiker, Ingenieurinnen und Ingenieure verschiedener Fachrichtungen, chemisch-technische Assistentinnen und Assistenten sowie Chemielaborantinnen und -laboranten. Für das umfangreiche chemische und physikalisch-chemische Methodenspektrum stehen modernste Analysegeräte zur Verfügung. Als forschungsnahe zentrale Dienstleistungseinrichtung unterliegt das Zentrallabor der ständigen Anforderung, wechselnde Nutzungsbedürfnisse abzudecken, die Weiterentwicklung von Methoden voranzutreiben und die apparative Ausstattung auf dem neuesten Stand zu halten. Werden Sie Teil der TUHH und gestalten auch Sie aktiv die Entwicklung des Zentrallabors mit! Leitung des Zentrallabors Chemische Analytik inklusive Budgetverantwortung, Mittelbewirtschaftung, Personal- und Betriebssicherheits- und Qualitätsmanagement konzeptionelle und operative Weiterentwicklung des Zentrallabors durch z.B. Auswahl und Beschaffungen von Mess- und Analysegeräten, Einführung neuer Technologien/Methode sowie durch Bereitstellung forschungsnaher Dienstleistungen für die wissenschaftlichen Institute der TUHH Kooperation mit TU-internen und externen Einrichtungen im fachlichen Kontext inkl. Beratung bei Forschungs- und Lehrprojekten, Untersuchungsaufträgen und Gutachten Einstellungsvoraussetzung als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter verfügen Sie über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Chemie (Diplom oder Master) oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung oder dem Hochschulabschluss gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen als Beamtin bzw. Beamter verfügen Sie über die Befähigung für die Laufbahn der wissenschaftlichen Dienste in der Laufbahngruppe 2 mit Zugang zum zweiten Einstiegsamt mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem wissenschaftlichen Labor in leitender Position mit Personalverantwortung Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten Sie besitzen vertiefte Kenntnisse in der chemischen Analytik und der Methodenentwicklung inkl. fundierter und praktischer Erfahrung auf dem Gebiet der instrumentellen Analytik (ICP-OES, ICP-MS, persönliche Fähigkeiten LC-MS/MS, GC-MS, HPLC-MS-TOF, Kenntnisse in der Analytik komplexer Matrizes) Sie verfügen über Kenntnisse des öffentlichen Dienstes inkl. Haushalts- und Personalrecht Wir würden es begrüßen, dass der bzw. die Stelleninhaber/-in sich auch in die universitäre Lehre einbringt, soweit die übrigen Dienstaufgaben nicht entgegenstehen Sie sind engagiert, kommunikationsstark und führungskompetent und verfügen über hervorragende konzeptionelle Qualifikation, eine interdisziplinäre Orientierung und hohe Lernbereitschaft für ingenieurspezifische Fragestellungen Teamfähigkeit, Flexibilität und Einsatzbereitschaft sowie gute Englischkenntnisse Gestaltungsmöglichkeiten in einem stark intrinsisch motivierten Umfeld sowie Mitwirkung an gesellschaftlich relevanten, hochmodernen wissenschaftlichen Themenstellungen in einer modernen Universität fachliche und persönliche Weiterentwicklung (interne und externe Weiterbildungen) flexible und familienfreundliche Arbeitszeit betriebliche Gesundheitsförderung Möglichkeit zum Erwerb des HVV-ProfiTickets
Zum Stellenangebot

Leitung der lokale Stabsstelle NUM (m/w/d) (TV-L E14 100%)

Fr. 15.10.2021
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Die lokale Stabsstelle (LokS) des NUM koordiniert die Aktivitäten und Prozesse im Bereich kooperativer klinischer Forschung an der Medizinischen Fakultät der RUB innerhalb des neu eingerichteten nationalen Netzwerks Universitätsmedizin (NUM) und entwickelt die strategischen Ziele und Forschungsschwerpunkte des Standorts weiter. Sie unterstützt proaktiv Abstimmungen zwischen den klinischen Forschungseinrichtungen des UK RUB, der Fakultätsleitung, Verwaltung der RUB, und der NUM-Koordinierungsstelle an der Charité und anderen Partnern. Die aktuellen NUM-Projekte bearbeiten Forschungsfragen und notwendige Infrastrukturen für kooperative klinische Forschung mit Bezug zur SARS-CoV-2-Pandemie. Das NUM wird sich jedoch in der Zukunft auch mit anderen Themenfeldern befassen und diese als innovatives Forschungsnetzwerk bearbeiten. Sie führen das Team der lokalen Stabstelle (LokS), sind als Stabsstellenleiter:in (m/w/d) direkt dem Dekan/Geschäftsführung der Medizinischen Fakultät der RUB unterstellt und arbeiten hier eng mit dem zentralen Projektmanagement zum Aufbau lokaler Forschungsdateninfrastrukturen u.a. dem Team zum Aufbau des Medizinischen Datenintegrationszentrums (MeDIZ.RUB) zusammen. Darüber hinaus gehört die Begleitung von Fortschritten und Meilensteinen der Medizininformatik-Initiative (MII) zur Stärkung der medizinischen Forschung am Standort zu Ihren Aufgaben. Die Medizinische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum sucht zum 01.01.2022 vorbehaltlich der endgültigen Mittelzusage befristet auf 3 Jahre eine:n Leitung lokale Stabsstelle im Nationalen Forschungsnetzwerk Universitätsmedizin (NUM) (m/w/d) (TV-L E14 100%). Aufbau und Leitung der Bochumer Stabstelle im NUM Zentraler Ansprechpartner:in bei allen standortbezogenen NUM-Anliegen Kommunikation mit der zentralen NUM-Koordinierungsstelle Steuerung sowie Administration von Drittmittelprojekten innerhalb des NUM in Zusammenarbeit mit der Drittmittelabteilung der RUB Kommunikation mit den zentralen und dezentralen Basisinfrastrukturen des NUM Koordination und Umsetzung von Vorhaben mit standortinternen und externen Stakeholdern (Vorstände, PIs, Drittmittelabteilungen, Datenintegrationszentren (DIZ) etc.) Kommunikation und Kooperation mit allen LokS innerhalb des NUM in Deutschland Bearbeitung von strategischen Fragestellungen am Standort Bochum und Kommunikation mit der Vorstandsebene Entwicklung von Strategien und Synergien zur Medizininformatik-Initiative (MII), um eine bestmögliche Interoperabilität der Infrastrukturen/ Forschungsvorhaben zu erreichen Enge Zusammenarbeit mit dem Team zum Aufbau des Medizinischen Datenintegrationszentrums (MeDIZ.RUB) Mitarbeiterführung von mindestens zwei Angestellten in der LokS Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Medizin, Lebenswissenschaften, oder in einem anderen relevanten Bereich) mit Promotion Nachgewiesene, einschlägige Berufserfahrung in der Steuerung und Administration von Drittmittelprojekten Vorzugsweise mehrjährige Erfahrung im Krankenhaus- oder Wissenschaftsmanagement Mehrjährige Leitungserfahrung in Forschung oder Krankenversorgung Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen und -möglichkeiten für die Gestaltung von Kooperationsmodellen und –verträgen Grundlegendes Verständnis der Informatik im Bereich Medizin Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Sicherer Umgang mit Behörden und Ministerien Kommunikatives Geschick, starker Teamgeist, Belastbarkeit Fähigkeit, zur bereichs- und standortübergreifenden Zusammenarbeit sowie zur souveränen Vertretung und Präsentation des Arbeitsgebiets außerhalb der eigenen Organisationseinheit runden Ihr Profil ab Komplexe und nachhaltige Strukturen von Grund auf mit aufzubauen | Interaktion in einem starken nationalen Netzwerk (NUM)| Ein freundliches und motiviertes Team | Eine ausgeglichene Work-Life-Balance Unsere Stärken - Ihre Vorteile an der RUB: Firmenticket für den öffentlichen Nahverkehr | Hochschulsport | Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten | betriebliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes | Innerbetriebliche Kinderbetreuung | attraktive Mitarbeiterrabatte und vieles mehr. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe E14 TV-L.
Zum Stellenangebot

Referent:in in der lokale Stabsstelle NUM (m/w/d) (TV-L E13 100%)

Fr. 15.10.2021
Bochum
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Die lokale Stabsstelle (LokS) des NUM koordiniert die Aktivitäten und Prozesse im Bereich kooperativer klinischer Forschung an der Medizinischen Fakultät der RUB innerhalb des neu eingerichteten nationalen Netzwerks Universitätsmedizin (NUM) und entwickelt die strategischen Ziele und Forschungsschwerpunkte des Standorts weiter. Sie unterstützt proaktiv Abstimmungen zwischen den klinischen Forschungseinrichtungen des UK RUB, der Fakultätsleitung, Verwaltung der RUB und der NUM-Koordinierungsstelle an der Charité und anderen Partnern. Die aktuellen NUM-Projekte bearbeiten Forschungsfragen und notwendige Infrastrukturen für kooperative klinische Forschung mit Bezug zur SARS-CoV-2-Pandemie. Das NUM wird sich jedoch in der Zukunft auch mit anderen Themenfeldern befassen und diese als innovatives Forschungsnetzwerk bearbeiten. Sie unterstützen die Leitung der lokalen Stabstelle (LokS), sind direkt dem Dekan/Geschäftsführung der Medizinischen Fakultät der RUB unterstellt und arbeiten hier eng mit dem zentralen Projektmanagement zum Aufbau lokaler Forschungsdateninfrastrukturen u.a. dem Team zum Aufbau des Medizinischen Datenintegrationszentrums (MeDIZ.RUB) zusammen. Darüber hinaus gehört die Begleitung von Fortschritten und Meilensteinen der Medizininformatik-Initiative (MII) zur Stärkung der medizinischen Forschung am Standort zu Ihren Aufgaben.  Die Medizinische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum sucht zum 01.01.2022 vorbehaltlich der endgültigen Mittelzusage befristet auf 3 Jahre eine:n Referent:in in der lokalen Stabstelle des Nationalen Forschungsnetzwerk Universitätsmedizin (NUM) (m/w/d) (TV-L E13 100%). Kompetenter Ansprechpartner für Stakeholder der RUB und der Netzwerkpartner in allen Anliegen des NUM Kommunikation mit den zentralen und dezentralen Basisinfrastrukturen des NUM Umfassende Beratung und Unterstützung relevanter Stakeholder der RUB über NUM-Prozesse und –aktivitäten sowie deren Vernetzung untereinander Steuerung sowie Administration von NUM-Antragsunterlagen am UK RUB Koordination des Berichtswesens, Monitoring der Budgetplanung in Abstimmung mit der Drittmittelabteilung der RUB Koordination der dezentralen sowie Begleitung der zentralen Öffentlichkeitsarbeit des NUM Enge Zusammenarbeit mit dem Team zum Aufbau des Medizinischen Datenintegrationszentrums (MeDIZ.RUB) Austausch und Verknüpfung zur MII zur bestmöglichen Interoperabilität der Infrastrukturen/ Forschungsvorhaben sowie Unterstützung von Projekten der MII an der RUB Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Medizin, Lebenswissenschaften, oder einem anderen relevanten Bereich) M.Sc./Diplom und/oder Promotion Nachgewiesene, einschlägige Berufserfahrung in der selbstständigen Bearbeitung von Projekten und Budgetplanung Vorzugsweise Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit im medizinischen Bereich Grundlegendes Verständnis der Informatik im Bereich Medizin Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Kommunikatives Geschick, starker Teamgeist, Belastbarkeit Fähigkeit, zur bereichs- und standortübergreifenden Zusammenarbeit sowie zur souveränen Vertretung und Präsentation des Arbeitsgebiets außerhalb der eigenen Organisationseinheit runden Ihr Profil ab Komplexe und nachhaltige Strukturen von Grund auf mit aufzubauen | Interaktion in einem starken nationalen Netzwerk (NUM)| Ein freundliches und motiviertes Team | Eine ausgeglichene Work-Life-Balance Unsere Stärken - Ihre Vorteile an der RUB:  Firmenticket für den öffentlichen Nahverkehr | Hochschulsport | Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten | betriebliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes | Innerbetriebliche Kinderbetreuung | attraktive Mitarbeiterrabatte und vieles mehr. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe E13 TV-L.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) Stab Wissenschaftliche Leitung - Elternzeitvertretung in Vollzeit (40,1h/Woche)

Fr. 15.10.2021
Garching bei München
Die Technische Universität München betreibt mit der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) in Garching bei München eine der leistungsfähigsten und modernsten Neutronenquellen weltweit. Als Serviceeinrichtung für die Wissenschaft und Dienstleister für die Industrie nehmen wir eine Spitzenstellung im Bereich der Forschung mit Neutronen und deren technischer Nutzung ein. Zu deren Unterstützung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter (m/w/d) Stab Wissenschaftliche Leitung – Elternzeitvertretung in Vollzeit (40,1h/Woche) Sie übernehmen wechselnde Projekte des wissenschaftlichen Direktoriums von der Betreuung externer Partner und Gremien, der Organisation interner Verwaltungsabläufe bis zur Darstellung der Ergebnisse aus der Nutzung der Neutronenquelle. Hierbei ist die Erfassung und Auswertung der wissenschaftlichen Veröffentlichungen (Publikationsanalysen) sowie die Betreuung der Publikationsdatenbank ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Sie beteiligen sich an periodischen Veröffentlichungen wie unserem Jahresbericht sowie sonstigen Berichten aus dem Bereich Wissenschaft. Sie organisieren und leiten Veranstaltungen im wissenschaftlichen und öffentlichen Rahmen. Im Rahmen Europäischer Vereinigungen und Projekte beteiligen Sie sich am internationalem Erfahrungsaustausch. Sie haben ein abgeschlossenes Studium (MSc) im Bereich der Naturwissenschaften. Einschlägige Berufserfahrungen im Bereich des Wissenschaftsmanagements sind von Vorteil. Gerne geben wir aber auch qualifizierten und engagierten Bewerbern eine Chance für einen entsprechenden Berufseinstieg. Die wechselnden Projekte bearbeiten Sie erfolgreich mit einer ausgesprochenen Teamfähigkeit. Fundierte Kenntnisse in moderner EDV setzen wir als selbstverständlich voraus. Sie arbeiten selbstständig und eigenverantwortlich. Herausragende Kommunikationsfähigkeiten und fließender Umgang in Deutscher und Englischer Sprache in Wort und Schrift sind erforderlich. Der hohe Sicherheitsstandard unserer Einrichtung erfordert die atomrechtliche Zuverlässigkeit der Beschäftigten. Dazu werden entsprechende Überprüfungen durchgeführt.Am FRM II gilt ein flexibles Arbeitszeitmodell mit elektronischer Zeiterfassung, in dem Mehrarbeit voll ausgeglichen wird. Weitere Vorzüge sind die betriebliche Altersvorsorge und neben 30 Urlaubstagen noch zwei weitere freie Tage (24.12. & 31.12), sowie ein unterstützender Personalrat. Als Mitarbeiter*in des FRM II können Sie von vielen weiteren Angeboten der TUM profitieren, wie Gesundheitsangeboten der TUM Sprachkursen in 11 verschiedenen Sprachen und weiteren TUM-internen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Kinderbetreuung der TUM (nach Verfügbarkeit) Vergünstigung für das MVV Jobticket Die Stelle wird nach TV-L vergütet und ist auf 2 Jahre befristet. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: