Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Labor | Bildung & Training: 7 Jobs

Berufsfeld
  • Labor
Branche
  • Bildung & Training
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 6
  • Ohne Berufserfahrung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
  • Teilzeit 2
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 4
  • Feste Anstellung 2
  • Ausbildung, Studium 1
Labor
Bildung & Training

Referentin/-Referenten für Forschungsangelegenheiten des Exzellenzclusters Precision Medicine in Chronic Inflammation

Di. 25.01.2022
Kiel
Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) sucht für die Geschäftsstelle des DFG Exzellenzclusters „Precision Medicine in Chronic Inflammation“ (PMI) und zugleich für das Referat Kiel Life Science (KLS) zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine*n Referentin / Referenten für Forschungsangelegenheiten und zur Unterstützung bei der Antragstellung in der Exzellenzstrategie befristet bis Cluster-Laufzeitende (31.12.2025) mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer Vollbeschäftigung (zz. 38,7 Stunden). Die Stelle ist in der Geschäftsstelle des Exzellenzclusters auf dem Uni-Campus der CAU angesiedelt, die zugleich auch das Referat des Forschungsschwerpunktes Kiel Life Science (KLS) ist. Bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe13 TV-L. Auf dieser anspruchsvollen Schnittstellen-Position arbeiten Sie eng mit der Geschäftsführung zusammen und sind zugleich Ansprechpartner*in für die Cluster, PHSH und KLS-Mitglieder. Sie werden darüber hinaus zahlreiche Kontakte in die Trägereinrichtungen sowie zu den diversen Lenkungs-Gremien des Clusters und des Forschungsschwerpunktes haben. Auf Sie wartet ein motiviertes, dynamisches und kreatives Team. Sie arbeiten mit an der Etablierung der Forschungs-Strategie von PMI und KLS Sie übernehmen adhoc-Anfragen zu allen wissenschaftlichen und Forschungs-Belangen u. a. auch von der CAU und Ministerien Sie erstellen Berichte an die DFG (Abschlussbericht, u. a.), die Universität und bereiten die jährlichen Geschäftsstellenberichte von PMI und KLS vor Sie koordinieren die Erstellung des wissenschaftlichen Teils des Verlängerungsantrags für die zweite Förderperiode des Clusters in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung des Clusters PMI Sie informieren die Cluster und KLS-Mitglieder über die für sie relevanten Ausschreibungen (EU, DFG, BMBF u. a.) Sie sind zuständig für das umfängliche Nachverfolgen/Monitoring und die strategische Auswertung des wissenschaftlichen Outputs von KLS und PMI (u.a. Publikationen, Verbundprojekte, Transferleistungen) Sie verfolgen diverse Rankings, Bench Markings, Stand der Berufungen/Professuren Sie erarbeiten neue Konzepte für den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft eine selbstständige, proaktive und strategische Handlungsweise und ein sehr gutes Organisationstalent, um Projekte zum Erfolg zu führen eine hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Bereitschaft zur loyalen Zusammenarbeit ein hohes Maß an Eigeninitiative und Bereitschaft zu überdurchschnittlichem Engagement eine gewandte Ausdrucksweise sowie fließende Englischkenntnisse in Schrift und Sprache Kenntnisse (nicht-)universitärer Verwaltungsabläufe Sie verfügen zudem über: ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise in einem biomedizinischen oder lebens-naturwissenschaftlichen Fach; Promotion ist Voraussetzung wünschenswerterweise Praxiserfahrung im Wissenschafts- und Projektmanagement Wir wünschen uns von Ihnen: dass Sie sich Ihren Aufgaben mit Freude, Empathie und Neugier nähern und sich selbst dabei immer wieder als lernfähig und reflektiert erleben. dass Sie flexibel und kreativ auf herausfordernde Situationen reagieren. dass Sie kurzfristige Anfragen unter hohem Zeitdruck gelassen und in der gebotenen tiefen Durchdringung des Sachverhaltes nachkommen. Auf Sie wartet ein exzellentes, hochdynamisches und innovatives Umfeld, das Forschung zum Thema Gesundheit über Systemgrenzen hinweg betreibt. Wir bieten… …den Exzellenzcluster Precision Medicine in Chronic Inflammation (PMI; 2019-2025) als Nachfolge-Cluster des über 10 Jahre bereits erfolgreichen Exzellenzclusters „Inflammation at Interfaces“. Über 300 Mitglieder verteilt auf 8 Trägereinrichtungen und 4 Standorte in Schleswig- Holstein arbeiten an der Translation der vielfältigen interdisziplinären Forschungsansätze in die personalisierte Krankenversorgung sowie an innovativen Therapieansätzen bei chronischentzündlichen Erkrankungen. …die Einrichtung „Precision Health Schleswig-Holstein/PHSH“ als neue Governance-Struktur am UKSH zur leistungsorientierten Förderung der translationalen Forschung an der Grenzfläche zur klinischen Krankenversorgung. PHSH nimmt eine Pionierrolle ein, da es quasi die vom Wissenschaftsrat geforderte 4. Säule in der deutschen Universitätsmedizin bereits verkörpert. Neben klinischer Forschungsinfrastruktur sind das S-H Exzellenz-Chair-Programm und das Clinician Scientist Programm weitere exzellente Markenzeichen. …den Forschungsschwerpunkt Kiel Life Science (KLS) als einen von vier Forschungsschwerpunkten an der CAU, der die Expertise seiner Mitglieder, die aus sechs Fakultäten in diversen großen Verbundprojekten (SFBs, FOR, GRKs und EXC PMI) zusammenarbeiten, bündelt, um das Thema Gesundheit umfänglich von den Mikroorganismen und Pflanzen bis zum Mensch und von ethischen und evolutionären Ansätzen bis hin zur molekularen Untersuchung und Translation in Patient*innen nachhaltig zu bearbeiten. Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein: Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil an weiblichen Beschäftigten in herausgehobenen Positionen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Zum Stellenangebot

Medizinisch-technische Laborassistenten (MTLA - w/m/d) - Mikrobi-ologische Diagnostik

Mo. 24.01.2022
Das Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene der Technischen Universität München ist innerhalb der Fakultät für Medizin am Campus des Klinikums rechts der Isar angesiedelt. In den Bereichen Forschung, Lehre und Diagnostik arbeiten insgesamt rund 150 Mitarbeiter*innen gemeinsam in einer modernen und leistungsfähigen Funktionseinheit, deren Arbeitsschwerpunkte sich in der Erforschung von Erreger-Wirt-Interaktion wiederfinden. Zur Verstärkung unseres Teams in unserem mikrobiologischen Diagnostiklabor sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt 2 MTLA-Stellen zu besetzen.Unsere Diagnostiklabore führen bakteriologische, molekularbiologische, serologische, parasitologische und krankenhaushygienische Laboruntersuchungen für die Kliniken der Technischen Universität München durch. Die Beschäftigung erfolgt in den verschiedenen Bereichen der Diagnostik, eine sorgfältige Einarbeitung ist durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen gewährleistet. Das Labor verfügt über ein modernes Qualitätsmanagement und ist über die Deutsche Akkreditierungsstelle akkreditiert. Wir erwarten die Teilnahme an Wochenenddiensten, es gibt keinen Schichtdienst.Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als Medizinisch-technischer Laborassistent (w/m/d).eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem angenehmen Betriebsklima und investieren in Ihre individuelle Weiterentwicklung mit berufsbezogenen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Der Standort ist mitten in Haidhausen und sehr gut an öffentliche Verkehrsmittel angebunden. Der Vertrag bietet neben Zeitzuschlägen für Sonn- und Feiertagsarbeit eine Jahressonderzahlung sowie zahlreiche weitere Vergünstigungen (Kinderbetreuungsangebote, Jobticket, Corporatebenefits, umfangreiches Sportangebot). Sie erhalten 30 Urlaubstage sowie Sonderurlaubstage. Beide Stellen sind zunächst für 2 Jahre befristet, eine langfristige Beschäftigung ist angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach TV-L je nach Qualifikation und Berufserfahrung einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (VBL, vermögenswirksame Leistungen). Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot

Research Assistant (f/m/d) Opportunity to gain a PhD in the research field of atomization

Fr. 21.01.2022
Karlsruhe (Baden)
Karlsruhe Institute of Technology (KIT) – The Research University in the Helmholtz Association cre-ates und imparts knowledge for the society and the environment. It is our goal to make significant contributions to mastering the global challenges of mankind in the fields of energy, mobility, and information. For this, over 9000 employees of KIT cooperate in a broad range of disciplines in re-search, academic education, and innovation. At the Engler-Bunte-Institute, Division of Fuel Chemistry and Technology (EBI-CEB ) is filling a Research Assistant (f/m/d) Opportunity to gain a PhD in the research field of atomization as soon as possible limited for two years, with subsequent extension for the duration of the thesis. The position gives the opportunity to gain a PhD and deals with research in the field of scaling gas assisted burner nozzles for application in entrained flow gasification at high process pressure. Entrained flow gasifiers can be operated with biogenic as well as anthropogenic residues out of preparation processes from the circular economy, to gain high quality chemical energy carriers for the subsequent synthesis of basic chemicals and fuels with minimum CO2-footprint. The aim of the PhD thesis will be the identification of parameters and scaling approaches for the design of gas assisted burner nozzles for entrained flow gasifiers. The research work will be performed in cooperation with an industrial partner. For the experimental investigation test rigs in technical scale are ready to use. The objective of the experiments is the spatially resolved description of the spray quality, using relevant parameters, like e.g. primary breakup and resulting droplet size. Several optical (high speed camera, shadowsizer) and laser-based measuring techniques (Phase-Doppler-Anemometer, Time-Shift-Technique, Laserdiffraction) are available for the experimental investigation of the whole spray cone. Based on the experimental data, finally scaling approaches for the design of technical burner nozzles have to be developed. Further information you will find on https://www.itc.kit.edu/57.php. Personal qualification: Excellent Master degree in chemical engineering, process engineering, mechanical engineering or a related field Knowledge in the field of fluid dynamics You enjoy working in a team of young and motivated researchers, project partners and students You are highly motivated, single-minded and have an independent work attitude Good German and English language skills (written and spoken) Sound knowledge in the application of MS-Office software tools Any knowledge concerning the operation of optical measurement techniques as well as software tools like Matlab are appreciatedli you an attractive and modern workplace with access to the excellent equipment of the KIT, a varied work, a wide range of training opportunities, flexible working time models, an allowance for the job ticket BW and a casino/cafeteria. We prefer to balance the number of employees (f/m/d). Therefore, we kindly ask female applicants to apply for this job. Recognized severely disabled persons will be preferred if they are equally qualified.
Zum Stellenangebot

Laboringenieur*in

Do. 20.01.2022
Wuppertal
Die Bergische Universität Wuppertal ist eine moderne, dynamische und forschungsorientierte Campusuniversität mit interdisziplinär ausgerichteten Profillinien in Forschung und Lehre. Gemeinsam stellen sich hier mehr als 24.000 Forschende, Lehrende und Studierende den Herausforderungen in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Bildung, Ökonomie, Technik, Natur und Umwelt. In der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik der Bergischen Universität Wuppertal ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine Stelle als Laboringenieur*in mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitbeschäftigung interessiert wären) zu besetzen. Stellenwert: E 11 TV-L Weiterentwicklung der bestehenden Leiterplatten-Prozesse (Multilayer-Leiterplatten mit Dickkupfer-Inlays für Hochstromanwendungen, flexible Leiterplatten, etc.) Konzeption und Aufbau sowie Programmierung von elektronischen Schaltungen, Mikrocontrollern und FPGAs für Vorlesungen, Praktika und Forschungsprojekte Organisation und Durchführung des Laborbetriebs und die Anleitung von technischen Mitarbeitenden und Studierenden bei der Durchführung von Laboren im Bereich der Fakultät Überarbeitung und Überwachung von Sicherheitsvorschriften und Verantwortung für Laborsicherheit, Überwachung und Einhaltung der Arbeitssicherheit, des Umweltschutzes sowie des optimalen Einsatzes der Laborressourcen kontinuierliche Weiterentwicklung und Ausbau der Laborinfrastruktur in Eigeninitiative durch fortwährende Verfolgung der technischen Entwicklung sowie regelmäßige interne und externe Weiterbildungen Beaufsichtigen von Prüfläufen, selbständiges Durchführen von Experimenten und Prüfläufen sowie Auswerten der Prüfergebnisse Koordination des Einsatzes von studentischen Hilfskräften im Rahmen des Labors Beschaffung, Organisation, Wartung und Betreuung von Messtechnik, Prüfständen, Testsystemen und sonstiger Laborausstattung Pflege von Laborunterlagen, -anleitungen und -dokumenten Unterstützung von Lehrenden bei der Durchführung von Laborveranstaltungen abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom bzw. Bachelor) im Bereich Ingenieurwissenschaften in der Fachrichtung Elektrotechnik oder Mechatronik oder ein vergleichbarer Abschluss mit mindestens gutem Ergebnis fundierte Kenntnisse messtechnischer Verfahren für unterschiedliche Frequenzbereiche inkl. Beherrschung der Messgeräte nachweisbare Erfahrungen in der Auslegung und Umsetzung von Prüfstandstechnik im Bereich der Antriebstechnik und Leistungselektronik sowie zugehöriger Sicherheits-, Mess- und Steuerungstechnik sowie Kenntnis und Beherrschung von Chip-Designtools, Erfahrung im Entwurf von Mikroelektronik-Systemen, Erfahrung mit Testwerkzeugen (Tools) für mikroelektronische Schaltungen sehr gute Kenntnisse und einschlägige Erfahrungen im Umgang mit Hochvoltsystemen bzw. hohen Leistungsflüssen, Kenntnis der Technologie von Leistungshalbleiterbauelementen, Berücksichtigung EMV-spezifischer Anforderungen, Kenntnis elektrotechnischer Schutzmaßnahmen gute Kenntnisse in Standardsoftware (MS Office), CAD-Software für Entwurf komplexer Leiterplatten sowie weiterer Tools für mikroelektronische Schaltungen (z. B. Kenntnisse der folgenden Simulationssoftware Tools: Microcaps, Altium-Designer, Comsol und Ansys)
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Projektmanagement-Labor (m/w/d)

Di. 18.01.2022
München
Die Hochschule München ist eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. Wir sehen unsere Herausforderung und Verpflichtung in einer aktiven und innovativen Zukunftsgestaltung durch Lehre, Forschung und Transfer. Die Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft ist für uns von zentraler Bedeutung. Durch das NEO-Projekt, das im Rahmen der Förderbekanntmachung „Hochschullehre durch Digitalisierung stärken“ von der Stiftung für Innovation in der Hochschullehre gefördert wird, entsteht an der Hochschule München ein hybrider lebendiger Campus, der erfolgreiches Lernen und soziale Kooperation in der Verbindung von Präsenz- und Online-Aktivitäten ermöglicht. Die Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeugtechnik & Flugzeugtechnik sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter Projektmanagement-Labor (m/w/d) in Teilzeit mit 20,05 Std./Wo. Kennziffer: 03-16-21 Wissenschaftliche Mitarbeit und agile Zusammenarbeit im Hochschulweiten Projekt NEO – Campus der Zukunft: Teilprojekt "Agile Lehrprojekte" Aufbau eines Projektmanagement-Labors unter Studierendenbeteiligung zur praxisnahen Simulation von industriellen Projekten und der Arbeit 4.0 Evaluation des Projektmanagement-Labors im Sinne einer wissenschaftlichen Begleitforschung Konzepttransfer in die Abteilungen der HM sowie in das Netzwerk geförderter Hochschulen in der Förderlinie "Hochschullehre durch Digitalisierung stärken" Konzeption von Settings für interdisziplinäre Teams aus Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden der HM Wissenschaftliche Literaturrecherche zum Thema Agiles Projektmanagement, virtuelle Teams und Arbeit 4.0 Sie verfügen über einen Hochschulabschluss auf Masterniveau in einer Sozialwissenschaft oder einem daran angrenzenden Fachgebiet: Pädagogik, (Wirtschafts-)Psychologie, Betriebswirtschaftslehre, Kommunikationswissenschaft, Soziologie Wünschenswert sind Erfahrungen mit agilem Projektmanagement, Organisationsentwicklung und Teambuilding Sie haben Freude am wissenschaftlichen Arbeiten Sie sind aufgeschlossen, kreativ und kommunikativ Sie haben Interesse an agilem Projektmanagement und sehr gute Kenntnisse in qualitativer und/oder quantitativer Forschung Einen bis zum 31.07.2024 befristeten Arbeitsvertrag Eine Vergütung in der Entgeltgruppe 13 TV-L Einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in zentraler und verkehrsgünstiger Lage Münchens mit flexiblen Arbeitszeiten, vergünstigten Job Tickets im ÖPNV sowie kostenfreier Nutzung unserer Tiefgarage Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung Die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit, einen abweichenden Teilzeitanteil einzubringen. Die Hochschule München fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und strebt insbesondere im wissenschaftlichen Bereich eine Erhöhung des Frauenanteils an. Wir freuen uns daher ausdrücklich über Bewerbungen von Frauen. BewerberInnen mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Laborant*in

Fr. 14.01.2022
Darmstadt
Die Hochschule Darmstadt ist eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Deutschland mit zwölf Fachbereichen, über 16.500 Studierenden sowie rund 1.000 Beschäftigten. Die Hochschule Darmstadt sucht im Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine*n Laborant*in (50%)Kennziffer: 164a /2021 MK Eigenverantwortliche Planung und Organisation der Laborversuche bzw. Praktika mit technischer Betreuung der Laboreinrichtungen und Analyse-Geräte innerhalb der Kunststoffchemie Beschaffung der benötigten Materialien, Geräte und Chemikalien sowie deren sachgerechte Lagerung, Verwaltung und Entsorgung Einweisung und Anleitung bei Praktikumsversuchen sowie Unterstützung von Studierenden bei Projekt- und Abschlussarbeiten unter besonderer Berücksichtigung der Sicherheitsaspekte im Chemielabor Planung, Steuerung und Charakterisierung von werkstoffwissenschaftlichen Analysen im Bereich der Charakterisierung von Polymerwerkstoffen Laborsynthese von Polymerwerkstoffen bzw. Kunststoffen Abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Chemielaborant*in oder eine vergleichbare Ausbildung (z.B. CTA oder Chemotechniker*in) Sehr gute Kenntnisse und mehrjährige Berufserfahrung in Labortechnik und Sicherheitsrichtlinien Kenntnisse im Bereich der Polymersynthese bzw. Kunststoffchemie Kennnisse im Bestellwesen benötigter Materialien, Geräte und Chemikalien für das Labor/Praktika sowie deren sachgerechte Lagerung, Verwaltung und Entsorgung Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Datenverarbeitung und -Auswertung Kenntnisse über den Aufbau chemischer Apparaturen Breite Basis an Wissen bzgl. Planung, Steuerung und Charakterisierung von werkstoffwissenschaftlichen Analysen im Bereich der mechanischen (statisch und dynamisch: Zug/Druck). strukturmechanischen und thermischen (TGA/DSC) sowie physikalischen Charakterisierung von Polymerwerkstoffen Gute Fachkenntnisse im sicheren Umgang mit Chemikalien Sicherer Umgang mit SAP und dem MS-Office-Paket, insbesondere mit Excel Teamfähigkeit Selbständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise Gender- und Diversitykompetenz werden vorausgesetzt Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 7 des Tarifvertrages für die Beschäftigten des Landes Hessen (TV-H). Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. An der Hochschule Darmstadt besteht ein Frauenförderplan. Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Männern und Frauen und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereiches des Frauenförderplans zu beseitigen, ist die Hochschule Darmstadt an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Die h_da ist mit dem Gütesiegel „Familienfreundliche Hochschule Land Hessen" des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport ausgezeichnet und bietet ihren Beschäftigten für das Jahr 2022 für die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs freie Fahrt in Form eines hessischen Landestickets.
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum/r Chemielaborant/-in (w/m/d)

Fr. 07.01.2022
Potsdam
Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler/-innen. Die Universität Potsdam ist drittmittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. Mit rund 22.000 Studierenden auf drei Standorte verteilt – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – ist die Universität Potsdam ein herausragender Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für die Region. Sie hat über 3.000 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands. An der Universität Potsdam sind zum 22.08.2022 zwei Ausbildungsstellen zum/r Chemielaborant/-in (w/m/d) mit 40 Wochenstunden (100 %) befristet für die Ausbildungsdauer von 3,5 Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach TVA-L BBiG.Im ersten Lehrjahr beginnt die Berufsausbildung in der Organischen Chemie. Hier lernen Sie organische Stoffe zu unterscheiden und Trennungsverfahren kennen. Insbesondere werden Sie Präparate herstellen. Im zweiten Lehrjahr sind Sie in der Anorganischen Chemie eingesetzt. Hier führen Sie qualitative und quantitative Analysen von anorganischen Kationen und Anionen durch. Im dritten Ausbildungsjahr eignen Sie sich umfangreiches Wissen in der Physikalischen Chemie an, z.B. beim Messen von Stoffkonstanten sowie bei der Durchführung von spektroskopischen und chromatographischen Verfahren. Eine Besonderheit der Ausbildung an der Universität Potsdam besteht darin, dass Sie forschungsorientiert arbeiten und an ausgewählten Praktika und Vorlesungen der Studenten teilnehmen können.Vorausgesetzt wird mindestens die Fachoberschulreife mit guten Noten in den von Ihnen belegten naturwissenschaftlichen Fächern wie Chemie, Physik und Biologie sowie in Mathematik und Informatik. Daneben sind auch gute Noten in Deutsch und Englisch wichtig. Sie haben ein überdurchschnittliches Interesse an Laborarbeiten, eine gute Auffassungs- und Beobachtungsgabe und Sie besitzen eine gewisse Fingerfertigkeit, um die Apparaturen im Labor aufbauen zu können. Erste praktische Erfahrungen im Laborbereich sind von Vorteil. Sie sind in der Lage, selbstständig, präzise und umsichtig zu arbeiten. Freude und Neugier an naturwissenschaftlichen Fragestellungen runden Ihr Profil ab.Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Ausbildung in einem dynamischen Team, die sicheren Ausbildungsrahmenbedingungen des TVA-L BBiG, betriebliche Altersvorsorge, ein umfangreiches Angebot an Hochschulsportkursen, Mensaangebote am Standort und Zugriff auf Angebote des universitären Netzwerks.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: